Machbarkeitsstudie im Auftrag der Stadt Waiblingen - ARGE Nord-Ost

arge.nord.ost.de

Machbarkeitsstudie im Auftrag der Stadt Waiblingen - ARGE Nord-Ost

Machbarkeitsstudie TrassierungTangentiallinie Ludwigsburg-Waiblingen3.4 Trassenbeschreibung Hegnach – Waiblingen BahnhofBei km 3+550 (am südlichen Ende der Bebauung von Hegnach) verlässt die Trasse dieMittellage und schwenkt auf die westliche Seitenlage der Neckarstraße. Im weiteren Verlaufnach Waiblingen kreuzt sie mehrere Feldwegzufahrten. Diese müssen signalisiert werden.Die Landesstraße befindet sich hier größtenteils auf einem Damm. Dieser müsste für dieStadtbahntrasse erweitert werden.Zwischen Hegnach und Waiblingen gibt es Überlegungen zu Ergänzungen im Straßennetz(Weiterführung der Westumfahrung und Südtangente Hegnach in Verbindung derNeckarquerung L 1197). Bei der Bearbeitung der Trassierung lagen noch keine konkretenPläne dazu vor, so dass diese Planungen zu einem späteren Zeitpunkt nochBerücksichtigung finden müssen.Der Bereich der Kreuzung Westtangente/ Schmidener Straße wird mit einer Brückeniveaufrei gequert. Dabei wird zunächst die Kfz-Rampe von der Hegnacher Höhe unddanach die Schmidener Straße überbrückt. Aufgrund der Höhenverhältnisse muss dieanschließende Rampe von der Schmidener Straße zur Westtangente niveaugleich überquertwerden.Nördlich der Einmündung der Steinbeisstraße wird die Haltestelle „Berufsschulzentrum“angelegt. Nach dem Kreuzen der Straße Ameisenbühl wird nach einem Bogen mit demRadius R = 60 m die mehrgleisige Bahnstrecke Waiblingen – Backnang unterquert. DieBOStrab-Trasse liegt hier auf dem westlichen Fahrstreifen der sich von drei auf vierFahrstreifen aufweitenden Straße. Der Fußgängerweg südlich der Pfeiler bleibt weiterhinerhalten. Im anschließenden Rechtsbogen kann ein Fahrstreifen für den Linksabbiegerangelegt werden, indem man die vorhandene Verkehrsinsel verschmälert. Somit bleibt aufbeiden Seiten die Anzahl der Fahrstreifen gleich. Nach dem Einschwenken in dieDammstraße benutzt die Trasse den rechten Fahrstreifen, der derzeit ausschließlich für denruhenden Kfz-Verkehr genutzt wird.Abbildung 3.8: Bahnbrücke im Zuge der WesttangenteSeptember 2007 9

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine