Ausblaspistole Type 95003, Rev-A - Carl Kurt Walther GmbH & Co. KG

walther.praezision.de

Ausblaspistole Type 95003, Rev-A - Carl Kurt Walther GmbH & Co. KG

BetriebsanleitungdeutschRevision ADatum 23.11.2012Ersteller NHDiese Betriebsanleitung unterliegtnicht dem ÄnderungsdienstAusblaspistole950031


Diese Ausblaspistole ist ein Qualitätsprodukt, bei dem ein besonderesAugenmerk auf hohe Funktionalität, einfache Handhabung, Sicherheit undZuverlässigkeit gelegt wird. Als ein technisches Arbeitsmittel ist dieseAusblaspistole bestimmt für den Einsatz im gewerblichen, industriellenBereich und für Bediener, die im Umgang mit technischenAnlagen / Werkzeugen von Fachpersonal ausgebildet worden sind.Kundenbetreuung:Im Rahmen unserer individuellen Kundenbetreuung unterstützen wir Siegerne auch bei Fragen zum Einsatz und zur Bedienung sowie bei eventuellauftretenden Problemen.Service und Wartung:Um die hohe technische Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit IhrerAusblaspistole über viele Jahre zu erhalten, empfehlen wir eineregelmäßige Inspektion und Wartung.Wir können Sie dabei durch unseren Kundendienst optimal unterstützenund bieten Ihnen den Abschluss eines Service- und Wartungsvertrages an.Bitte fordern Sie unser Angebot an.Carl Kurt Walther GmbH & Co. KGWestfalenstraße 242781 HaanPostfach 42 04 4442404 HaanTelefon: +49 (0) 2129/567-0Telefax: +49 (0) 2129/567-450E-Mail: info@walther-praezision.deInternet: www.walther-praezision.deAnsprechpartner:Anwendungstechnik und ServiceHolger R. FiggeTelefon: +49 (0) 2129/567-591Telefax: +49 (0) 2129/567-590Handy: +49 (0) 162/2090100E-mail: hfigge@walther-praezision.deWeitere Adressen und Telefonnummern Ihrer Ansprechpartnerfinden Sie im Internet auf unserer Homepage unterwww.walther-praezision.de „Service / Kundendienst“.2


BetriebsanleitungdeutschTyp 95003Inhaltsverzeichnis1 Inhaltsverzeichnis1 INHALTSVERZEICHNIS ................................................................................................................................... 32 ALLGEMEINES ............................................................................................................................................... 43 GEWÄHRLEISTUNG ....................................................................................................................................... 54 SICHERHEITSHINWEISE ................................................................................................................................. 65 PRODUKTBESCHREIBUNG ............................................................................................................................. 85.1 BESTIMMUNGSGEMÄßE VERWENDUNG ................................................................................................................ 85.2 TECHNISCHE DATEN .......................................................................................................................................... 86 INSTALLATIONSANLEITUNG .......................................................................................................................... 97 BEDIENUNGSANLEITUNG ............................................................................................................................. 108 WARTUNG UND FUNKTIONSPRÜFUNG ........................................................................................................ 119 PRÜFUNG ..................................................................................................................................................... 1210 LAGERUNG ................................................................................................................................................... 1311 AUßERBETRIEBNAHME ................................................................................................................................ 1412 INDEX........................................................................................................................................................... 153


BetriebsanleitungdeutschTyp 95003Allgemeines2 AllgemeinesDiese Betriebsanleitung enthält alle Vorschriften für die Bedienung, Inbetriebnahme undWartung der Ausblaspistole.Alle Angaben und Hinweise in dieser Betriebsanleitung wurden unter Berücksichtigung dergeltenden Vorschriften, des aktuellen ingenieurtechnischen Entwicklungsstandes sowie unsererlangjährigen Erkenntnisse und Erfahrungen zusammengestellt.Die Übersetzungen der Betriebsanleitung wurden ebenfalls nach bestem Wissen erstellt.Eine Haftung für Übersetzungsfehler können wir jedoch nicht übernehmen.Maßgeblich gilt die beigestellte deutsche Version dieser Betriebsanleitung.Der tatsächliche Lieferumfang kann bei Sonderausführungen, der Inanspruchnahmezusätzlicher Bestelloptionen oder auf Grund neuester technischer Änderungen u.U. von denhier beschriebenen Erläuterungen und zeichnerischen Darstellungen abweichen.Bei Fragen wenden Sie sich bitte an uns.Diese Betriebsanleitung ist vor Beginn aller Arbeiten am und mit dem Gerät,insbesondere vor der Inbetriebnahme, sorgfältig durchzulesen!Für Schäden und Störungen, die sich aus der Nichtbeachtung der Betriebsanleitungergeben, übernimmt der Hersteller keine Haftung.Die Betriebsanleitung ist unmittelbar am Gerät und zugänglich für alle Personen, die am odermit dem Gerät arbeiten, aufzubewahren.Die Überlassung der Betriebsanleitung an Dritte ist nicht gestattet und verpflichtetgegebenenfalls zu Schadenersatz. Weitere Ansprüche behalten wir uns vor.Vor Inbetriebnahme Gerät auf mängelfreien Zustand und technisch einwandfreie FunktionkontrollierenDas Original ist die deutsche Fassung.Technische Änderungen am Produkt im Rahmen der Verbesserung derGebrauchseigenschaften und der Weiterentwicklung behalten wir uns vor.Die Betriebsanleitung ist unser Eigentum.Jede Vervielfältigung, Verwertung oder Mitteilung an dritte Personen ist strafbar und wirdgerichtlich verfolgt (Urheberrechtsgesetz gegen unlauteren Wettbewerb, BGB).Alle Rechte für den Fall der Patenterteilung (Paragraph 7, Abs. 1 PG) oder GM-Eintragung(Paragraph 5, Abs. 4 GMG) vorbehalten.4


BetriebsanleitungdeutschTyp 95003Sicherheitshinweise4 SicherheitshinweiseDer Einsatz dieser Betriebsanleitung entbindet den Betreiber nicht von der Beachtung dereinschlägigen Arbeitssicherheitsverordnungen z.B. Betriebssicherheitsverordnung etc.Es unterliegt der Sorgfaltspflicht des Betreibers der Ausblaspistole, Maßnahmen zurSicherstellung eines geordneten Betriebes zu planen und ihre Durchführung zu kontrollieren.Gefährdungshinweise- Keine Ausblaspistole ist für das Abblasen von Schmutzpartikeln an Kleidungsstücken, Brillen,Handschuhen oder Ähnlichem am Körper zulässig. Trotz einer Formgestaltung der Düsen, dieRisiken und Gefahren im Umgang mit dem Energieträger Luft deutlich verringert, muss derdirekte Körperkontakt vermieden werden, da hierbei schwere Verletzungen auftreten können.- Beim Arbeiten mit Ausblaspistolen ist eine gut sitzende Schutzbrille zu tragen(auch Personen in unmittelbarer Umgebung), da lose Späne oder anderegrobe Materialien mit viel Energie bewegt werden.- Der maximal zulässige Arbeitsdruck darf niemals überschritten werden(siehe hierzu Technische Daten).- Verwenden Sie niemals Sauerstoff, brennbare Gase oder halogeniertenKohlenwasserstoffe als Energiequelle.- Kontrollieren Sie sämtliche Anschlüsse und Schläuche auf festen Sitz undFunktionstüchtigkeit. Lose Schläuche können eine ernsthafte Verletzungsgefahr darstellen.- Trennen Sie vor Einstellungsarbeiten, vor Störungsbeseitigungen, bei längeremNichtgebrauch und bei Wartungsarbeiten die Ausblaspistole von der Druckquelle.- Ausblaspistolen dürfen nicht zweckentfremdet oder umgebaut werden. Verwenden Sie nurOriginal-Zubehör. Nicht empfohlenes Zubehör kann ein Gefahrenrisiko darstellen.- Verwenden Sie das Gerät nicht, wenn es nicht korrekt arbeitet oder esbeschädigt wurde. Unternehmen Sie keine eigenen Reparaturversuche.Der Betreiber muss insbesondere sicherstellen, dass- die Ausblaspistole nur bestimmungsgemäß verwendet wird.- die Ausblaspistole nur in einwandfreiem, funktionstüchtigen Zustand betrieben wird.- Personen mit eingeschränkten physischen, sensorischen oder geistigenFähigkeiten dürfen die Ausblaspistole nicht benutzen, es sei denn Siewerden durch eine Betreuerin / einen Betreuer beaufsichtigen und unterwiesen.- Halten Sie alle Teile des Sets außer Reichweite von Kindern. Die Ausblaspistoleist kein Spielzeug- die Betriebsanleitung stets in einem leserlichen Zustand und vollständig demBedienungspersonal zur Verfügung steht.- das Bedienpersonal ausreichend mit der Arbeitsweise und den Sicherheitshinweisen derAusblaspistole vertraut ist.- Die Düsen könne eine sehr hohe Geräuschintensität entwickeln (90dB(A)).Allgemein gilt, dass beim Ausblasen von Sacklöchern oder beim Anblasen von Kantenundefinierbare gehörgefährdende Geräuschfrequenzen entstehen können.Hierfür ist bei ununterbrochen lang andauernden Arbeiten ein Gehörschutz zu tragen.6


BetriebsanleitungdeutschTyp 95003Sicherheitshinweise- während des Betriebes der Ausblaspistole keine Sicherheitseinrichtungen entfernt und/oderaußer Funktion gesetzt werden.Nach Abschluss der Montage- und Installationsarbeiten und vor der Inbetriebnahme derAusblaspistole sind folgende Punkte zu beachten:Überprüfen Sie noch einmal alle Schraubverbindungen auf ihren festen Sitz.Vor der Inbetriebnahme der Ausblaspistole muss eine Funktionsprüfungvorgenommen werden.7


BetriebsanleitungdeutschTyp 95003Produktbeschreibung5 Produktbeschreibung5.1 Bestimmungsgemäße Verwendung- Die Ausblaspistole ist zum Reinigen und Ausblasen von Gegenständen und schwerzugänglichen Stellen sowie zum trockenblasen feuchter Stellen bestimmt.5.2 Technische DatenDie Ausblaspistole ist mit unterschiedlichsten Anschlüssen ausrüstbar.Diese Anschlüsse können beim Hersteller Walther-Präzision angefragt werden.Die Gestaltung der Düsen bietet einen weitgehenden Schutz gegen unsachgemäßeHandhabung, so dass ein übermäßiger Druckaufbau beim Aufsetzen auf die Hautvermieden wird.Trotzdem wird die Blaskraft oft unterschätzt.Aus subjektiven Gründen wird deshalb der Druck oft unnötigerweise erhöht,dies ist nicht erforderlich.Arbeitsdruck:Max. Betriebsdruck:5-6- bar8 barEingangsdruckSchallpegel1 bar 70 dB/ABetriebstemperatur:-10°C bis +50°C2 bar 72 dB/ASchallpegel:(gemessen in ca. 1m Abstand zurAusblaseinrichtung)siehe Tabelle3 bar 74 dB/A4 bar 76 dB/A5 bar 78 dB/A6 bar 80 dB/A- Für andere als in der Produktbeschreibung aufgeführten Verwendungsarten undtechnischen Werte ist die Ausblaspistole nicht bestimmt.- Wird die Ausblaspistole nicht ihrer Bestimmung und ihrer technischen Werte gemäßverwendet, ist kein sicherer Betrieb gewährleistet.- Für alle Personen- und Sachschäden, die aus nicht bestimmungsgemäßer Verwendungund Missachtung der technischen Werte entstehen, ist nicht der Hersteller, sondern derBetreiber der Ausblaspistole verantwortlich.8


BetriebsanleitungdeutschTyp 95003Installationsanleitung6 InstallationsanleitungDie Ausblaspistole ist unter Berücksichtigung der allgemeinenUnfallverhütungsvorschriften so in ein Leitungsnetz einzubauen, dass:- eine einwandfreie Bedienung gemäß Bedienungsanleitung gewährleistet ist.- äußere Beschädigungen der Einheit sowie aller beweglichen Teile ausgeschlossen sind.Nach Abschluss der Montagearbeiten ist eine Funktionsprüfunggemäß Bedienungsanleitung sowohl im drucklosen Zustandals auch unter Betriebsdruck durchzuführen.9


BetriebsanleitungdeutschTyp 95003Bedienungsanleitung7 BedienungsanleitungUm möglicherweise lebensgefährliche Verletzungen des Personals und Schäden an derAusblaspistole bei der Bedienung zu vermeiden, dürfen diese nur für die unter PunktProduktbeschreibung genannten Einsatzbedingungen verwendet werden.Ventil geschlossen(kein Luftaustritt)Ventil geöffnet(Luftaustritt vorhanden)10


BetriebsanleitungdeutschTyp 95003Wartung und Funktionsprüfung8 Wartung und FunktionsprüfungVorbeugende WartungsmaßnahmenWALTHER- Ausblaspistolen sind so zu handhaben, dass äußere Beschädigungen derElemente sowie aller beweglichen Teile ausgeschlossen werden.WartungDamit die Funktion der Ausblaspistole und damit der Schutz des Bedieners immergewährleistet ist, muss abhängig von den Betriebsbedingungen in einem geeigneten Intervalleine Wartung und eine Funktionsprüfung durchgeführt werden.Die Wartung beinhaltet folgende Punkte:- Bei den Ausblaspistolen ist eine äußere Sichtkontrolle auf Beschädigungen undVerschmutzung durchzuführen.- Verschmutzungen im von außen zugänglichen Funktionsbereich (Dichtbereich,Betätigungselemente) sind durch einfaches Abwischen zu entfernen.- Bei Vorliegen von beschädigten, gerissenen oder korrodierten Teilen muss dieAusblaspistole ausgebaut und zur Instandsetzung ins Herstellerwerk eingeschickt werden.Hinweis !Bei einer Selbstinstandsetzung muss in jedem Fall eine Druck- bzw. Dichtheitsprüfungdurchgeführt werden, diese kann auch durch den Arbeitsprozess vollzogen werden.Der Ablauf und Umfang dieser Prüfung ist im Punkt „Prüfung“ beschrieben.Hinweis !Bei einer Instandsetzung, die nicht vom Hersteller Walther-Präzision vorgenommenwurde, entfällt die Gewährleistung des Herstellers Walther-Präzision fürdie Selbstinstandsetzung.11


BetriebsanleitungdeutschTyp 95003Prüfung9 PrüfungBeschreibung:Prüfen der Armatur mittels Wasserbadperlprobe nach folgenden Tabellenwerten.SerieAusblaspistole 2 bar absolut- Prüfaufbau und PrüfablaufAusblaspistoleAusblaspistoleWasserbad- Hinweise und Anmerkungen:Die Haltezeit je Prüfung beträgt 10 Sek.Bei einer gewünschten Leckrate von 10 -2 mbar*l/s dürfen in diesen10s 3 Gasbläschen mit einem Durchmesser von 4 mm austreten.Nach dem Prüfen muss die Armatur schnellstmöglich in warmer Luft getrocknet werden(Empfohlen: 45 – 55 °C, ca.30 min bei Luftströmung bis 2 Std. bei stehender Luftabhängig vom Gerät)- Dokumentation:Prüfungen sind mit Eintragungen für Prüfdruck, Prüfmedium und Name/Datumzu dokumentieren.12


BetriebsanleitungdeutschTyp 95003Lagerung10 LagerungDie Ausblaspistole muss so gelagert werden, dass keine Beschädigungen an derAusblaspistole auftreten können.Die Lagerungsbedingungen der Ausblaspistole muss sich nach den Richtlinien für dieDichtungen richten, da hier durch unsachgemäße Lagerung Veränderungen auftreten können.Folgende Punkte sind einzuhalten:- Die Ausblaspistole muss trocken gelagert werden.- Für den sicheren Erhalt der Dichtungen sollen die Dichtungen und damit auchdie Ausblaspistole nicht unter Einwirkung von Tageslicht aufbewahrt werden.13


BetriebsanleitungdeutschTyp 95003Außerbetriebnahme11 AußerbetriebnahmeAm Ende der Lebensdauer muss die Ausblaspistole oder deren Einzelteile umweltgerecht undentsprechend den gesetzlichen Bestimmungen entsorgt werden.Hierfür sollten die örtlichen öffentlichen oder privaten Entsorgungsgesellschaften in Anspruchgenommen werden.14


BetriebsanleitungdeutschTyp 95003Index12 IndexAAllgemeines ....................................................... 4Änderungen ....................................................... 4Anlagen .............................................................. 2Ansprechpartner ............................................... 2Arbeitsmittel ...................................................... 2Arbeitssicherheitsverordnungen ....................... 6Arbeitsweise ...................................................... 6Ausbau ............................................................... 7Außerbetriebnahme ........................................ 14BBediener ............................................................ 2Bedienung.......................................................... 2Bedienungsanleitung ......................................... 9beschädigten ................................................... 11bestimmungsgemäß .......................................... 6Bestimmungsgemäße Verwendung .................. 8Betriebsanleitung .......................................... 4, 6Betriebsdruck .................................................... 9Betriebssicherheitsverordnung ......................... 6beweglichenTeile ............................................... 9Ddruckbeaufschlagt ............................................. 7drucklosen Zustand ........................................... 9Durchführung .................................................... 6EEigentum ........................................................... 4Einheit ................................................................ 9Einsatz ............................................................... 2einwandfreiem, funktionstüchtigen Zustand .... 6Entwicklungsstandes ......................................... 4Erfahrungen ....................................................... 4Erkenntnisse ...................................................... 4FFachpersonal ..................................................... 2Funktion ............................................................. 7Funktionalität .................................................... 2Funktionsprüfung .................................... 7, 9, 11GGefährdungshinweise ........................................ 6Gerät ..................................................................4gerissenen ....................................................... 11Gewährleistung ..................................................5HHaftung ...............................................................4Handhabung .......................................................2IInbetriebnahme ............................................. 4, 7Inhaltsverzeichnis ...............................................3Inspektion ...........................................................2Installationsanleitung .........................................9Instandsetzung ................................................ 11KKaufvertrag .........................................................5korrodierten .................................................... 11Kundenbetreuung ..............................................2Kupplung .................................................. 4, 8, 14LLagerung .......................................................... 13Lagerungsbedingungen ................................... 13Leistungsfähigkeit ..............................................2Leitungsnetz .......................................................9leserlichen Zustand ............................................6Lieferumfang ......................................................4MMissachtung .......................................................8Montage .............................................................7Montagearbeiten ...............................................9PProduktbeschreibung .........................................8SSchadenersatz ....................................................4Service ................................................................2sicherer Betrieb ..................................................8Sicherheit ...........................................................2Sicherheitseinrichtungen ...................................7Sicherheitshinweise ...........................................6Sonderausführungen ..........................................415


BetriebsanleitungdeutschTyp 95003IndexTTageslicht ......................................................... 13Technische Daten .............................................. 8technischen Werte ............................................ 8trocken ............................................................ 13UÜbersetzungsfehler ........................................... 4Unfallverhütungsvorschriften ........................... 9Vverantwortlich ................................................... 8Verbesserung .....................................................4Version ...............................................................4Verwendungsarten .............................................8Vorschriften........................................................4WWartung ................................................... 2, 4, 11Wartung und Funktionsprüfung ...................... 11Werkzeugen ................................................... 2, 6ZZuverlässigkeit ....................................................216

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine