Aufrufe
vor 5 Jahren

NEUHEITEN 2. HALBJAHR 2012

NEUHEITEN 2. HALBJAHR 2012

8 SCHWERPUNKTTITEL +

8 SCHWERPUNKTTITEL + Grundzüge der Philosophie Nietzsches werden anschaulich und lebendig erklärt + Nietzsches Wirkung auf Kunst und Literatur der Moderne wird durch zahlreiche Beispiele verständlich gemacht Nietzsche ist nicht immer der Liebling seiner eigenen Fachkollegen, der Philosophen, gewesen. Sie sperrten ihn gerne in das Gehäuse der Wissenschaftlichkeit und erschlugen ihn mit textkritischen Apparaten und Anmerkungsorgien. Von Künstlern und Schriftstellern wurde dieser Feind blutleerer Wissenschaft und ihrer ehrgeizigen Verwalter aber immer herzlich aufgenommen. Warum, das zeigt Nietzsche-Kenner Wiebrecht Ries. Er zeichnet in diesem Essay Nietzsches Weg zu einer ästhetischen Philosophie des Lebens anhand einer Analyse seiner Hauptschriften nach und zeigt, wie die von ihm entwickelten ästhetischen Begriffe in einer tragischen Auffassung des Lebens in ihrer Verbindung mit einer dionysischen Kunst die Mentalität der Moderne entscheidend bestimmen. Nietzsches Philosophie sieht in Welt und Mensch keine feste Größen, sondern fließende Konturen in ewigem Strom. Das dionysische »Ja« zu dem »Ewigen Ja des Seins« ermöglicht jedem Menschen, der Zufälligkeit seines Schicksals in der Zeit Ewigkeit zu verleihen. Es kann nicht gelehrt werden. Der Einzelne muss auf eigenem Weg zu ihm finden. Auf diesen immer wieder abenteuerlichen Weg werden wir hier eingeladen. Aus dem Inhalt: Einführung • Tragische Gestaltgebung des Lebens • Die Philosophie des Vormittages • Die Philosophie des Mittags • Die Philosophie des Nachmittages • Untergang und Verklärung • Nachweise, Literatur - verzeichnis Über den Autor: Prof. (em.) Dr. Wiebrecht Ries war Professor für Philosophie an der Universität Hannover. Zielgruppen: Geistes- und Kulturwissenschaftler aller Fachrichtungen, insbesondere der Philosophie; Nietzsche-Kenner und -Liebhaber jenseits der Universität Empfehlen Sie auch: Hans Peter Balmer Montaigne und die Kunst der Frage Grundzüge der Essais 2008, 128 Seiten, €[D] 19,90/SFr 35,90 ISBN 978-3-7720-8261-0 DIESEN TITEL FINDEN SIE AUCH IN DER VORSCHAU VON Wiebrecht Ries Nietzsche und seine ästhetische Philosophie des Lebens 2012, ca. 128 Seiten, ca. €[D] 19,99/SFr 28,90 ISBN print 978-3-7720-8455-3 ISBN eBok 978-3-7720-5455-6 Erscheint: August 2012

DIESEN TITEL FINDEN SIE AUCH IN DER VORSCHAU VON Christian Niemeyer (Hg.) Nietzsche: Die Hauptwerke. Ein Lesebuch 2012, ca. 496 Seiten, geb. mit Lesebändchen, ca. €[D] 19,99/SFr 28,90 ISBN print 978-3-7720-8453-9 ISBN eBook 978-3-7720-5453-2 Erscheint: Juli 2012 SCHWERPUNKTTITEL 9 + Alles Wichtige des streitbaren Denkers in einem Band + Ausgewählt, kommentiert und herausgegeben von einem der führenden Nietzsche-Kenner Nietzsche regt jeden an und auf, der sich mit ihm beschäftigt. Seine berühmten Sentenzen sind allen vertraut, viele seiner Aussagen sind Allgemeingut geworden. Er ist kein akademischer Theoretiker, sondern ein Leser-Philosoph, in dessen Ängsten und Hoffnungen sich die Menschen wieder erkennen. Und doch haben die wenigsten Lust, sich durch die vielbändige Gesamtausgabe zu arbeiten. Hier wird ihnen geholfen – die zentralen Texte Friedrich Nietzsches sind in einem handlichen und preiswerten Lesebuch zusammengestellt und auf dem neuesten Stand der Forschung wird mit Einführungen und Erklärungen in das Denken eines modernen Klassikers eingeführt. Das Lesebuch gibt nicht nur die Essenz aus dem Werk des »Extrem - denkers«, sondern kommentiert und erläutert die zentralen Themen. Zudem liefert der Herausgeber einen umfassenden Überblick über ältere Sammelbände zu Nietzsche und reflektiert die immer umfassender werdende Nietzsche-Sekundärliteratur. Aus dem Inhalt: Zur Einstimmung • Menschliches, Allzumenschliches • Morgenröthe • Die fröhliche Wissenschaft • Also sprach Zarathustra • Jenseits von Gut und Böse. Vorspiel einer Philosophie der Zukunft • Wir Furchtlosen • Zur Genealogie der Moral • Götzen-Dämmerung oder Wie man mit dem Hammer philosophirt • Der Antichrist. Fluch auf das Christenthum • Ecce homo. Wie man wird, was man ist • Literatur, Register Über den Herausgeber: Prof. Dr. Christian Niemeyer ist Leiter des Instituts für Sozialpädagogik, Sozialarbeit und Wohlfahrtswissenschaften der TU Dresden. Zielgruppen: Geistes- und Kulturwissenschaftler aller Fachrichtungen, insbesondere der Philosophie. Nietzsche-Kenner und -Liebhaber von heute und morgen. Empfehlen Sie auch: Otfried Höffe Aristoteles: Die Hauptwerke Ein Lesebuch 2009, XXIV,536 Seiten, geb. €[D] 19,90/SFr 35,90 ISBN 978-3-7720-8314-3

NEUHEITEN 2. HALBJAHR 2012
NEUHEITEN 2. HALBJAHR 2011
NEUHEITEN 2. HALBJAHR 2011
NEUHEITEN 1. HALBJAHR 2012
NEUHEITEN 2. HALBJAHR 2013 - Gunter Narr Verlag/A. Francke ...
2. Halbjahr 2012 - Primus Verlag GmbH
Schulungsprogramm - 2. Halbjahr 2012 - Grundfos
Neuerscheinungen 2. Halbjahr
PROGRAMM Veranstaltungen 2. Halbjahr 2012 - Klinik Hohe Mark
SEMINARE 2. HALBJAHR 2012 - Uponor
Neuheiten - Uni-Online
2. Halbjahr 2012 Kursprogramm - Volkshochschule Bochum
Volkshochschule Meppen Programm 2. Halbjahr 2012
Fortbildungsprogramm 2. Halbjahr 2012 - Institut Bildung und ...
Vorschau Frühjahr 2012 - Schwabe
Programmheft 2. Halbjahr 2012 als PDF zum Download
Events & mehr – 2. Halbjahr 2012
Veranstaltungen 2. Halbjahr 2012 - Familienfarm Lübars