Mai 2012 - Kirchgemeinde Wünnewil Flamatt Überstorf

wfue.ch

Mai 2012 - Kirchgemeinde Wünnewil Flamatt Überstorf

MITTEILUNGSBLATT DER

REFORMIERTEN KIRCHGEMEINDEN

DES SENSEBEZIRKS

AUF DEM WEG …

Nr. 5

MAI 2012


Impressum

Monatliches Mitteilungsblatt der

fünf reformierten Kirchgemeinden

des Sensebezirks.

WEMF beglaubigte Auflage: 4600

Verteilt an alle reformierten Haushalte

des Sensebezirks

Redaktoren

Bösingen Michael Roth

Düdingen Rosmarie Krähenbühl

Wünnewil-

Flamatt-Überstorf Peter Wüthrich

St. Antoni Emanuel Gasser

Weissenstein/

Rechthalten Praxed Liechti

Allgemeine Seiten Kurt Maurer

Die Adressen der Redaktoren finden sie auf

der letzten Seite. Für Beiträge, Artikel oder

Inserate wenden Sie sich an die zuständige

Kirchgemeinde

Für die allgemeinen Seiten an

Ref. Pfarramt, Sekretariat, 3175 Flamatt

E-Mail: km404@bluewin.ch

Titelbild

Aus der Serie ehemalige Reformierte Schulhäuser

unserer Kirchgemeinden

Heute: Schulhaus Flamatt

2

Inhaltsverzeichnis

Gedanken auf dem Weg 3

Kirchgemeinde Bösingen 4

Kirchgemeinde Düdingen 7

Kirchgemeinde Wünnewil-

Flamatt-Ueberstorf 10

Kirchgemeinde St Antoni 14

Kirchgemeinde Weissenstein/

Rechthalten 17

Kantonalkirche 20

Pro Senectute 21

Seniorenausflug 22

Chronik 23

Adressen Pfarrämter und Sekretariate 24

Die VerfasserInnen der Rubrik Gedanken

auf dem Weg und Blickpunkt wählen ihr

Thema selbständig. Die von ihnen geäusserte

Meinung muss sich nicht mit jener der

Redaktionskommission decken

Layout und Druck

Sensia AG

Bonnstrasse 22, 3186 Düdingen

Redaktionsschluss

Jeweils am 10. des Vormonats

Später eintreffende Beiträge können

nicht mehr berücksichtigt werden


Gedanken auf dem Weg

Pfingsten – Geburtstag der Kirche

Der Bezeichnung «Pfingsten» liegt das griechische Wort «pentekoste» zugrunde, «der 50. Tag»

weist zurück auf Ostern. Zu Ende des 3. Jahrhunderts wird Pfingsten – als «Geburtstag» der christlichen

Kirche – ein eigenständiges Fest und neben Ostern zu einem weiteren Tauftermin. Damals

feiert man Pfingsten eine volle Woche lang, Papst Urban II. beschränkt die Feier auf drei Tage, und

Friedrich der Grosse setzt sie auf zwei Tage herab.

Die Bibel versucht den Heiligen Geist mit Feuer und Wind konkreter zu umschreiben. In der Kunst

und in der Verkündigung wird jedoch ein anderes Zeichen Sinnbild für Pfingsten: die Taube. Zwar

berichtet die Pfingstgeschichte in der Verbindung mit dem Heiligen Geist von keiner Taube, wohl

aber die Taufgeschichte Jesu. Dort kommt der Heilige Geist «wie eine Taube» vom Himmel herab.

Seit dem Mittelalter versuchten Pfingstgottesdienste, die Ausgiessung des Heiligen Geistes anschaulich

darzustellen. Auf Sizilien «regnete» es Rosenblätter, und in anderen Regionen war das

«Heiliggeistschwingen» Brauch. An einem Seil senkte der Sigrist während des Gottesdienstes eine

hölzerne Taube durch das «Heiligengeistloch» im Kirchengewölbe herab und liess sie anschliessend

über den Köpfen der Kirchenbesucher kreisen; gleichzeitig mühte sich der Organist um ein

gewaltiges Brausen, indem er alle Register der Orgel zog. Manchmal wurden lebende Tauben

durch das «Heiligengeistloch» in die Kirche gelassen, das klappte aber nicht immer…

So wird auch eine humorvolle Geschichte erzählt, nämlich dass während eines Pfingstgottesdienstes

statt der Taube das Gesicht des Sigristen im Deckenloch erschien. Der sichtlich aufgeregte

Mann rief die Begründung laut in die Gemeinde hinein: «Die Katze hat den Heiligen Geist

gefressen!»

Immer wieder haben Menschen versucht, sich das Pfingstgeschehen anschaulich zu verdeutlichen.

Um das Kommen des Geistes wird in einem wunderbaren Pfingstlied in unserem Gesangbuch (RG

504) gebeten:

O Heiliger Geist, kehr bei uns ein und lass uns deine Wohnung sein, o komm, du Herzenssonne.

Du Himmelslicht, lass deinen Schein bei uns und in uns kräftig sein zu steter Freud und Wonne.

Sonne, Wonne, himmlisch Leben willst du geben, wenn wir beten;

zu dir kommen wir getreten.

Auch die anderen vier Strophen des 1640 von Michael Schirmer gedichteten Textes bitten um den

Geist, der zu uns kommen möge.

Michael Roth, Pfarrer in Bösingen

3


Agenda Mai

4

13.05. Gottesdienst Sonntag

10 Uhr

Arche

27.05. Konfirmation Sonntag

10.00 Uhr

Arche

30.05. Bibelabende 2012 Mittwoch

19.30 -

21.30 Uhr

BGZ

Düdingen

Bösingen

Pfarramt Bösingen Tel. 031 747 04 60

Fendringenstrasse 2 Fax 031 747 04 61

3178 Bösingen

Pfarrer: Michael Roth michael.roth@fr.ref.ch

Präsident: Tel. 026 496 25 84

Walter Krummen,

Litzistorf

Internet: www.ref-kirche-boesingen.ch

Was mir Halt gibt …

mein Leben im Gespräch mit der Bibel

Im Anschluss an die Ökumenischen Bibelwochen 2010 wollen

wir 1x im Monat gemeinsam in der Bibel lesen, darüber nachdenken

und uns austauschen, wo uns biblische Texte Halt im

Leben geben.

Herzlich laden ein: die Reformierten Kirchgemeinden und die katholischen Pfarreien von

Bösingen und Düdingen

30.05.2012, 19.30-21.30 Uhr im Begegnungszentrum Düdingen Leitung: Dr. Christoph Riedo

Nicht nur spektakuläre Wunder wie Totenerweckungen, Sturmstillungen oder die Speisung

von Tausenden von Menschen werden von Jesus berichtet, sondern auch unscheinbare

Heilungen haben Eingang in die biblischen Erzählungen gefunden. Anhand der Heilung der

Schwiegermutter des Petrus (Mk 1,29-31) wollen wir den Fragen nachgehen, warum auch

solche Geschichten überliefert werden und welche Konsequenzen dies für uns und unseren

Glauben haben könnte.

Bitte nach Möglichkeit die eigene(n) Bibel(n) mitbringen… Wir freuen uns auf Sie!

Weitere Termine 2012: 19.9. / 31.10. / 28.11.

Gottesdienst zu Muttertag – Einführung ins Abendmahl

für das 3. Schuljahr

Gestaltung: Schülerinnen und Schüler,

Elsbeth Schmid, Katechetin, Michael Roth, Pfarrer

Konfirmationsgottesdienst

Gestaltung: Konfirmandinnen und Konfirmanden

und Michael Roth, Pfarrer

«Was mir Halt gibt – mein Leben im Gespräch mit

der Bibel»

Nähere Angaben siehe unten.


Die vier Jahreszeiten mit Kindern

erleben – Jahresprogramm 2012

Der Chinderträff für Kinder bis zum 5. Schuljahr

kommt vier Mal in der Arche zusammen, um die

Jahreszeiten und den Kreislauf des Lebens zu

erkunden: Die Geburt der Natur, der Anfang des

Lebens, das Heranwachsen, bis zum Ende.

1. «Frühlingstreff» hat schon stattgefunden

2. «Sommertreff» Mi, 20. Juni 2012

14.00-17.00 Uhr (Anmeldeschluss 13.Juni)

3. «Herbsttreff» Mi, 19. September 2012

14.00-17.00 Uhr (Anmeldeschluss 12.September)

4. «Wintertreff» Mi, 12. Dezember 2012

14.00-17.00 Uhr (Anmeldeschluss 5.Dezember)

Anmeldung bitte über

Heidi Grichting (031 747 09 94) oder

Cony Schöpges (031 747 81 34)

Wir freuen uns auf schöne, eindrückliche

Nachmittage mit euch!!!

Fastensuppe 2012

Der Erlös der beiden Fastensuppen-

Anlässe kommt je zur Hälfte «Brot

für alle» und «Fastenopfer» zu.

Alle, die nicht auf der Sonnenseite

des Lebens stehen und an Eurem

erneuten Teilen und Mittragen teilhaben

können, danken recht herzlich.

Das ökumenische Fastensuppen-Team,

die 6. Klassen mit ihren Katechetinnen und

das Team vom Gasthof «Drei Eidgenossen»

Foto vom Rüsten…

Konfirmation 2012

Bösingen

In diesem Jahr werden voraussichtlich 9

Schülerinnen und Schüler konfirmiert werden,

seit langem ist das wieder einmal eine kleine

Gruppe. Wie üblich werden die Plätze im

Gottesdienst für die Familien ausgelost und

angeschrieben. Natürlich gibt es auch für die

Gemeinde genügend Platz, um an dieser Feier

teilzunehmen.

Im Gottesdienst werden die KonfirmandInnen

ihre selbst gebastelten Blechbilder präsentieren,

die während des Konflagers in Charmey

entstanden sind – zum Thema «Meine Zeit

steht in deinen Händen».

Ein herzlicher Dank geht an Evelyne Zwahlen

und Dominik Zwahlen für die Begleitung und

Bastelarbeit!

Wir freuen uns auf viele Besucher bei diesem

Gottesdienst, im Anschluss an die Feier offeriert

die Kirchgemeinde einen Apéro.

Die Konfgruppe 2012:

Michael Bächler, Stefanie Ducret,

Luisa Grichting, Luca Häner, Sarah Moser,

Luca Riedo, Nicolas Röthlisberger,

Janine Schneider, Sven Tschannen

Foto vom Konflager im März 2012 in Charmey

5


6

Bösingen

Frauengemeinschaft

Mittwoch, 02. Mai, 19.00 Maiandacht

Bei schönem Wetter in der Lourdeskapelle Besammlung

um 18.35 Uhr auf dem Schulhausplatz.

Wir gehen gemeinsam zur Lourdeskapelle.

Es gibt auch eine Fahrgelegenheit. Bei schlechtem

Wetter um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche.

Anschliessend gemütliches Beisammensein.

Donnerstag, 10. Mai

Ausflug ins Zugerland

Abfahrt: 06.40 Uhr bei der Käserei Laupen

06.45 Uhr Bushaltestelle Tuftera

06.50 Uhr Restaurant «Drei Eidgenossen»

Sonntag, 20. Mai

Konzert KKL, von der Frauengemeinschaft

Düdingen organisiert.

Landfrauen Bösingen

Samstag, 05. Mai

Wir backen Brot und Züpfe im Ofenhus an der

Bachtelastrasse, danach Verkauf im Dorfladen.

Mittwoch, 23. Mai

Wir backen Brätzele fürs Feldschiessen bei

Priska Baeriswyl in Grenchen, Zeit: 8.00 Uhr

«Zäme sii – u ässe»

Mittwoch 02.05.2012,

um 11.30 Uhr

in den Gemeinschaftsräumen

des alten Schulhauses.

Anmeldung bitte über:

Frau Erika Mooser (Tel. 031 747 89 15) oder

Frau Brigitte Zollet (Tel. 079 761 14 53)

Tanz als Meditation

Donnerstag, 03. Mai, 20.00-22.00 Uhr in der

Arche (Fendringenstrasse 2)

Leitung:

Ursula Kiener, Musik- und Tanztherapeutin

Kosten pro Person: Fr. 20.–

Kirchgemeindeversammlung am

29.03.2012

An der Rechnungsversammlung in der Arche

nahmen 23 Stimmberechtigte teil. Auch Frau

Martina Zurkinden, für unsere Kirchgemeinde

zuständige Synodalrätin war als Gast mit

dabei.

Bei der Rechnungsversammlung konnte die

Kirchgemeinde ein Budget annehmen, das mit

einem leichten Überschuss von ca. Fr 8000

abschliesst, statt des budgetierten Defizits.

Auch der «Fonds Schule Fendringen» weist

einen leichten Gewinn von ca. Fr. 7000 aus,

bedingt durch Aufwandseinsparungen und

Einnahmen.

Beide Rechnungen wurden – nach Empfehlung

durch die Rechnungsprüfungskommission

– einstimmig angenommen.

Kirchgemeindepräsident Walter Krummen

konnte Lilo Studer danken und ein kleines

Geschenk überreichen. Frau Studer ist seit 10

Jahren um die Reinigung besorgt – früher des

Pfarramtes an der Freiburgstrasse, heute der

Arche (Foto). Ein herzliches Dankeschön für

immer angenehm saubere Räumlichkeiten!

Michael Roth


Agenda Mai

06.05. Familiengottesdienst

«Brot für

unterwegs»

11./

12.05.

Sonntag

10.00 Uhr

Kids Night Freitag

20.00 Uhr

18.05. Kultur

in der Kirche

27.05. Konfirmation am

Pfingstsonntag

Freitag

20.00 Uhr

Sonntag

10.00 Uhr

28.05. Gottesdienst Montag

10.15 Uhr

Kirchgemeindeversammlung

Die ordentliche Kirchgemeindeversammlung

vom 4. April 2012 unter der Leitung von Präsident

Erich Tschannen wurde mit einer kurzen

Besinnung von Sabine Handrick eröffnet.

Danach stellte sich Frau Ursula Meinen, neue

Pfarrerin am HFR Tafers, vor.

Im Anschluss wurde die Rechnung präsentiert

und genehmigt, welche bei Ausgaben

von CHF 659’839.85 und Einnahmen von

CHF 664’794.55 mit einem Jahresgewinn von

CHF 4’954.70 abschliesst. Darin enthalten ist

eine Rückstellung von CHF 80’000.00.

Als zweites wichtiges Traktandum wurde die

Bauabrechnung der 4. Renovationsetappe

Pfarramt/Sekretariat präsentiert und genehmigt.

Diese schliesst mit einem Aufwand von

CHF 153’938.50 gegenüber dem budgetierten

Düdingen

Reformiertes Pfarramt, Hasliweg 4

Pfarrerin:

Sabine Handrick Tel. 026 493 35 85

pfarramt@refdue.ch Fax 026 493 55 88

Sekretariat Tel. 026 493 55 85

Reservationen Mo–Fr 12.30–13.30 Uhr

Jeannette Charmey Tel. 079 456 46 51

Präsident:

Erich Tschannen Tel. 026 493 37 63

Kirchentaxi Tel. 026 493 13 67

Internet: www.refdue.ch

mit Abendmahl. Einführung ins Abendmahl der

Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen.

Gestaltet von Sabine Handrick, Pfarrerin und

Martina Zurkinden, Katechetin.

Anschliessend Einladung zum Apéro.

für Kinder von 9 – 12 Jahren, Thema: miteinander

– füreinander, bis Samstag, 11.00 Uhr

Bouton: Dokumentarfilm von Res Balzli,

anschliessend Diskussion mit dem Regisseur.

Festgottesdienst zur Konfirmation, gestaltet von

den Jugendlichen, Katechetin Annemarie Herren

und Pfarrerin Sabine Handrick, anschliessend

Einladung zum Apéro.

mit Abendmahl am Pfingstmontag in der Spitalkapelle

Tafers, Predigt und Liturgie von Ursula

Meinen

Betrag von CHF 163’000. Die Renovation verlief

zu unserer vollsten Zufriedenheit.

Im Weiteren berichteten die Ressortverantwortlichen

über die Tätigkeit im vergangenen Jahr.

Zwei wichtige Ereignisse waren dabei die Wahl

und Amtseinsetzung von Sabine Handrick sowie

die Ersatzwahl von Roswitha Bugnon in

den Kirchgemeinderat.

Der Kirchgemeinderat:

Jürg Reber, Kirchgemeinderat

- bereitet die Retraite des Kirchgemeinde -

rates vor

- nimmt Stellung zum Synodalrätlichen «Konzept

der Notfallseelsorge des Kantons Freiburg».

7


Düdingen

8

Was mir Halt gibt …

mein Leben im Gespräch mit der Bibel

30. Mai 2012, 19.30-21.30 Uhr

in Begegnungszentrum Düdingen

Leitung: Dr. Christoph Riedo

Nicht nur spektakuläre Wunder wie Totenerweckungen,

Sturmstillungen oder die Speisung

von Tausenden von Menschen werden

von Jesus berichtet, sondern auch unscheinbare

Heilungen haben Eingang in die biblischen

Erzählungen gefunden. Anhand der

Heilung der Schwiegermutter des Petrus (Mk

1,29-31) wollen wir den Fragen nachgehen,

warum auch solche Geschichten überliefert

werden und welche Konsequenzen dies für

uns und unseren Glauben haben könnte.

Konfirmation an Pfingsten

An Pfingsten, 27. Mai 2012, um 10.00 Uhr feiern

15 Jugendliche Ihre Konfirmation.

Arnold Chantal, Berger Lea, Bolliger Olivia,

Bugnon Jacqueline, Girardin Noël, Hurni

Michael, Leuenberger Sabrina, Meyer Cyrill,

Müller Lynn, Siffert Marco, Waber Steve,

Weder Niklas, Wüthrich Samuel, Wyler

Cedric, Zbinden Dominic

Der Kirchgemeinderat wünscht den Konfirmandinnen

und Konfirmanden sowie Ihren Familien

ein gesegnetes Fest. Gleichzeitig lädt er

die Gemeinde zum Mitfeiern in der Kirche ein.

Kultur in der Kirche

Bouton: Dokumentarfilm von Res Balzli

Freitag, 18.05.2012, 20.00 Uhr,

Reformierte Kirche, Kollekte

Johanna, eine junge Schauspielerin, und ihre

selbst geschaffene Puppe Bouton versuchen,

eine gefährliche Krankheit zu überwinden und

den Ernstfall mit Humor zu meistern. Der Film

erzählt eine Geschichte zwischen Lachen und

Weinen, Diesseits und Jenseits, dokumentarischer

Realität und poetischer Fiktion.

Bouton sei Dank: alles wird erkennbar als Spiel

und ist doch bitterer Ernst. Eine melodiöse Geschichte

mit schmerzhaften Disharmonien. Eine

Ode an die Lebenslust und ihr drohendes Ende.

Anschliessend Diskussion mit dem Regisseur.

Kids Night

Alle Kinder zwischen 9 und 12 Jahren sind herzlich

zur Kids Night eingeladen. Auch FreundInnen

anderer Konfessionen sind willkommen.

Wir werden uns mit dem Thema «miteinander –

füreinander» beschäftigen. Dabei kommt aber

auch das Spielen nicht zu kurz.

Freitag, 11. Mai 2012, 17 Uhr, bis

Samstag, 12. Mai 2012, 11 Uhr

Anmeldung: bis am 30. April 2012

an Ursula Luginbühl, 026 493 10 60,

ursula.luginbuehl@rega-sense.ch


Brot für unterwegs

Gottesdienst zur Einführung

ins Abendmahl der

Schülerinnen und Schüler

der 3. Klassen.

Sonntag, 6. Mai 2012,

10.00 Uhr

19. Generalversammlung des

Singkreises Düdingen

Die letzte GV vom 13. März stand ganz im Zeichen

der grossen Ablösung. Die verdiente Präsidentin

Esther Rauh übergab das Präsidium

nach acht Jahren an Fritz Herren und der demissionierende

Dirigent Jörg Schwendimann

reichte den Dirigentenstab an die bisherige

Vize-Dirigentin Doris Antener weiter.

Die Jahresberichte der beiden Abtretenden

fassten das Vereinsgeschehen im 2011 kurz

zusammen: Nebst den 28 Proben standen 7

Auftritte, der gemeinsame Ausflug sowie der

traditionelle Raclette-Abend im Mittelpunkt.

Erika Bodmer präsentierte die Jahresrechung

2011, welche mit einem kleinen Gewinn von

Fr. 143.55 abschliesst. Auch sie ist nach 14

Jahren amtsmüde geworden und stellte das

Vorstandsamt zur Verfügung. Sekretärin Anita

Frei waltete ebenfalls zum letzten Male ihres

Amtes und demissionierte infolge Weiterbildung

in ihrem Beruf. Nach den Wahlen setzt sich der

neue Vorstand wie folgt zusammen: Präsident

Fritz Herren, neu, Isabelle Schnyder und Gerald

Düdingen

Handrick bisher und Ernst Walther, neu. Ein

Vorstandssitz sowie das Amt einer(s) Vizedirigentin

(-ten) bleiben leider noch unbesetzt.

Im Jahresprogramm 2012 sind verschiedene

Auftritte bei Gottesdiensten, Singtreff in

St. Antoni, Offenes Singen, Racletteabend,

Chorreise, sowie für das 20 jährige Jubiläum

2013 ein Konzert vorgesehen.

Neue Sängerinnen und Sänger (auch GastsängerInnen)

sind jederzeit herzlich willkommen.

(Probe jeweils am Dienstag, 20 Uhr, Reformiertes

Zentrum Düdingen, Auskunft erteilt

gerne Tel. 026 493 31 60)

Seniorenausflug 2012

Mittwoch, 20. Juni 2012

Tagesausflug ins elsässische Colmar

Mitte Juni ist es wieder soweit: die ältere

Generation der Reformierten aus Bösingen,

Düdingen und St. Antoni geniesst einen interessanten

Tagesausflug mit dem Car. Das

verträumte elsässische Städtchen Colmar

erwartet uns mit Charme und Kultur. Neben

feinen Leckereien haben wir die Gelegenheit

einen besonderen Kunstgenuss zu erleben. Im

Unterlinden – Museum kann man den Isenheimer

Altar, ein Meisterwerk von Matthias Grünewald

besichtigen.

Wir laden sehr herzlich ein und verweisen auf

die Ausschreibung auf Seite 22. Anmeldeflyer

liegen in der Kirche auf. Bitte melden Sie sich

bis 6. Juni an.

Forum für das Alter

Montag, 7. Mai 2012, 14.00 Uhr

Begegnungszentrum Düdingen

Komm lieber Mai......

9


Agenda Mai

29.4. Gottesdienst Sonntag

9.30 Uhr

6.5. Gottesdienst Sonntag

9.30 Uhr

9.5. Gottesdienst Mittwoch

10.00 Uhr

13.5. Taufgottesdienst Sonntag

9.30 Uhr

17.5. Gottesdienst Donnerstag

9.30 Uhr

20.5. Kein Gottesdienst in der Davidkirche

27.5. Gottesdienst Sonntag

9.30 Uhr

3.6. Gottesdienst Sonntag

9.30 Uhr

Taufsonntage

13. Mai / 8. Juli / 26. August

(Taufgottesdienst Sense)

Amtswochen

Bis 6. Mai: Pfr. Marco Jaiza

7. – 11. Mai: Pfr. Peter Wüthrich

12. – 27. Mai: Pfr. Marco Jaiza

Abwesenheiten

Peter Wüthrich: 12. – 15. Mai (Konflager)

10

Wünnewil-Flamatt-Überstorf

Pfarramt Wünnewil-Flamatt-Überstorf

Freiburgstrasse 10

3175 Flamatt Tel. 031 741 14 24

Pfarrer: Marco Jaiza Tel. 031 741 14 73

Pfarrer: Peter Wüthrich Tel. 031 741 06 07

Präsident:

Hans Ulrich Marti Tel. 026 496 31 56

Homepage: www.refkg.wfue.ch

Gottesdienst mit Predigt über König David, Lichtgestalt

mit Schattenseiten, gestaltet von Marco Jaiza.

Gottesdienst, gestaltet von Peter Wüthrich.

Predigttext: Johannes 6,30–35: Nahrung für die Seele.

Anschliessend Kirchen-Café offen.

Gottesdienst im Pflegeheim Auried, gestaltet von

Marco Jaiza.

Gottesdienst mit Taufe von Ronja Nussbaum.

Gestaltet von Marco Jaiza und den 2. Klassen

von Irene Wisard, Monique Fehr und Barbara

Schellhammer. Musik: Alphorntrio Wahlern.

Anschliessend Apéro.

Gottesdienst an Auffahrt, gestaltet von Marco Jaiza.

Anschliessend Gelegenheit zum Bräteln.

Konfirmationsgottesdienst zum Thema

«RESPEKT», gestaltet von den KonfirmandInnen

9B1 und 9B2 und Pfarrer Peter Wüthrich.

Abschiedsgottesdienst Marco Jaiza, gestaltet von

Marco Jaiza und Peter Wüthrich. Musik: Marlise

Fasel (Trompete), Heinrich Fasel (Saxofon).

Anschliessend Apéro.

Gemeinsam die Bibel lesen

Wir lesen gemeinsam in den Samuelbüchern,

empfehlenswert

ist eine moderne Zürcherbibel.

Am Dienstag, 8. Mai 20.00 Uhr im

Begegnungszentrum (Kirchencafé),

Freiburgstrasse 10, Flamatt,

geleitet von Marco Jaiza.


Jeden Donnerstag 8.00 Uhr – ca. 8.30 Uhr:

Nach einer einfachen Liturgie Morgengebet in

der Davidkirche. Wenn Sie mitten in der Woche

einen Moment des gemeinsamen Gebetes

und der Besinnung suchen, sind Sie herzlich

willkommen.

Peter Wüthrich und Marco Jaiza

Wandern

Treffpunkt ist jeweils am Mittwoch um 10.00

Uhr vor dem Begegnungszentrum. Wir wandern

längere Strecken mit Auf- und Abstiegen.

Neue Mitwanderer sind herzlich willkommen!

Auskunft:

Meja Zürcher, Buchholz (Tel. 026 496 23 59).

Velofahren

Ab 2. Mai starten wir wieder jeden Mittwoch um

13 Uhr (oder nach Absprache) an zwei Orten:

Treffpunkt A: Kath. Kirche Flamatt

Treffpunkt B: Kirche Wünnewil

Kontakt: Hans Frischknecht, Wünnewil

(Tel. 026 496 10 96) und

Armin Käser, Wünnewil (Tel. 026 496 18 35).

Spielnachmittag

im Pflegeheim Auried

Der Spielnachmittag im Pflegeheim Auried

wird vom Verein «Dienste für Senioren» organisiert.

Er findet jeden letzten Donnerstag von

14.00 Uhr – 17.00 Uhr statt.

Auskunft: Hanny Gyger, Tel. 026 496 06 03

Wünnewil-Flamatt-Überstorf

Kirchen-Café

Das Kichen-Café ist immer

am zweiten Donnerstag im

Monat von 14.00 – 16.30 Uhr

und einmal monatlich am

Sonntag nach dem Gottesdienst

offen.

Am 10. Mai 2012 gibt es ein Lotto mit schönen

Preisen.

Wo: Begegnungszentrum Flamatt,

Freiburgstrasse 10

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Kirchen-Café Team

Abschied von der Kirchgemeinde

Liebe Gemeinde

Für mich ist die Zeit gekommen, Ihnen Adieu

zu sagen. Meine Zeit in der Kirchgemeinde

läuft per Ende dieses Monats ab, und ich verlasse

die Gemeinde daher mit einem weinenden

und einem lachenden Auge.

Weinenden Auges, darum, weil ich hier einige

liebe Menschen kennengelernt habe, mit denen

ich noch länger ein Stück gemeinsam auf

dem Weg des Glaubens unterwegs gewesen

wäre. Lachenden Auges, weil ich eine Herausforderung

annehmen werde, die aber noch

nicht konkret vor mir steht.

Ich durfte einige Gemeindeglieder aus Ihrer

Mitte ein wenig näher kennenlernen. Ich werde

mich gerne an gemeinsame Feiern in der

Kirche oder im Pflegeheim Auried oder an Begegnungen

mit verschiedensten Menschen in

der Gemeinde erinnern, wo es zum Teil sehr

berührende Gespräche gab. Ich wünsche Ihnen

allen weiterhin alles Gute und ein «Behüt

euch Gott»!

Pfarrer Marco Jaiza

Lieber Marco

Vor knapp einem Jahr hatten wir unseren

ersten Kontakt, ausgelöst durch eine überraschende

Kündigung. Das neue Schuljahr

11


Wünnewil-Flamatt-Überstorf

stand gewissermassen vor der Tür, der Unterricht

und die Aufgaben des Pfarramtes

mussten gewährleistet werden. Spontan

warst du bereit, uns aus der Patsche zu helfen,

bist auf unsere Wünsche eingegangen

und hast dich bereit erklärt, das Pfarramt II

temporär zu übernehmen. Mit deinem reichen

Wissen und deinen Erfahrungen hast

du dich in dieser kurzen Zeit auf allen Tätigkeitsfelder

der Gemeinde voll und ganz eingebracht.

Dafür gebührt dir unser grosser

Dank und Respekt.

Im Namen Aller, Gemeinde, Angestellte und

Kirchgemeinderat, sage ich ganz herzlich

Danke, wünsche dir auf deinem weiteren

Weg alles Gute und sag «Auf Wiedersehen»

– niemand weiss, wann sich unsere Wege

wieder kreuzen.

12

Hans-Ulrich Marti, Kirchgemeindepräsident

Rückblick auf die Kirchgemeindeversammlung

Am 28. März fanden sich 30 Gemeindeglieder

zur Kirchgemeindeversammlung im BGZ Flamatt

ein. Hans-Ulrich Marti konnte auch den

Pfarrer Jürg-Sven Scheidegger begrüssen, der

ab dem 1. Juni das Pfarramt II betreuen wird.

Die Rechnung der Kirchgemeinde für das Jahr

2011 schloss trotz geringeren Steuereinnahmen

mit einem Gewinn von 12’284 Fr.; dieser

resultiert aus Minderausgaben, insbesondere

bei den Personalkosten und Gebäuden. Auch

beim Fonds FöS ist ein Gewinn von 34’815 Fr.

zu verzeichnen. Beide Rechnungen wurden von

der Versammlung einstimmig verabschiedet. In

den Jahresberichten blickten die Kirchgemeinderäte

und Pfarrer Peter Wüthrich auf ein ereignisreiches

Jahr zurück. Der Kirchgemeinderat

ist durch die Wahl von Erwin Schneiter aus Flamatt

nun wieder vollständig. Gleichzeitig wurde

dem aus dem Kirchgemeinderat zurückgetretenen

Hans Spring für sein grosses Engagement

in den letzten 10 Jahren gedankt.

Arlette Neumann

Aus dem Kirchgemeinderat

Der Rat konstituiert sich neu und verteilt die

Ressort wie folgt:

Präsidium, Verwaltung: H.-U. Marti

Vizepräsidium, Personaladministration, Versicherungen:

D. Brunner

Finanzen, Information: A. Neumann

Liegenschaften: W. Herren

Bildung: A. Mader

Jugendarbeit, Senioren, Soziales: E. Schneiter

Feiern, Vereine, Mission, Diakonie: R. Scheidegger

Der Rat

• weist das zur Vernehmlassung vorgelegte

Notfallkonzept der Kantonalkirche aufgrund

inhaltlicher Mängel zurück.

• vergibt die grösseren Arbeiten für die Renovation

der Kirche an folgende Unternehmen:

• Gerüst: Duens Gerüste (Düdingen)

• Malerarbeiten: Crescionini AG (Flamatt)

• Fenster: Muster Fenster (Flamatt)

• Bedachung: Wenker (Thörishaus)

• Spenglerarbeiten: Oppliger Söhne AG

(Neuenegg)

• Isolation: Mäder Holzbau (Flamatt)

Rückblick auf die Ostertage

Bis 30 Kinder besuchten

die 3 Ostertage

im BGZ.

Neben Geschichten

über die Auferstehung

Jesu im

Nomadenzelt war

auch Basteln und

Spielen angesagt.

Entstanden sind

kleine Engel aus einem

Tontöpfli, Kerzen

mit eigenen

Motiven, Hefezopfgebäck und verzierte Blumentöpfe,

in denen mit der Zeit dann eine

Sonnenblume erwachen wird.

Herzlichen Dank an alle MitleiterInnen der

Chinderchile; ohne Euer Dabeisein, Mitdenken

und Mithelfen ginge es nicht!


Konfirmationsgottesdienste

Am 27. Mai konfirmieren:

Heiniger Laura Noemi, Schmitten

Rütsch Aisha, Obermettlen

Schneuwly Natalie, Überstorf

Wufka Clarissa, Wünnewil

Boegli Nicola, Überstorf

Dutly Stefan, Dietisberg

Fund Manuel, Überstorf

Herren Pascal, Unterstaffels

Leuenberger Marc, Überstorf

Meier Dominic, Wünnewil

Rhyner Benjamin, Überstorf

Rytz Kevin, Überstorf

Zurlinden Olivier, Wünnewil

Zwicky Kumy, Überstorf

Thema der Feier, wofür sich die Jugendlichen

entschlossen haben:

«RESPEKT»

Wünnewil-Flamatt-Überstorf

Am 10. Juni konfirmieren:

Gasser Vanessa, Wünnewil

Hagi Danja, Wünnewil

Joss Lara, Flamatt

Tschannen Melanie, Überstorf

Tschannen Valerie, Überstorf

von Niederhäusern Anne Julie, Wünnewil

Wullschleger Céline, Flamatt

Blanc Yannick, Flamatt

Blank Yves, Überstorf

Freiburghaus Marco, Überstorf

Grossrieder Sandro, Wünnewil

Hofer Kai, Wünnewil

Hugentobler Dimitri, Wünnewil

Lorch Pascal, Wünnewil

Schmutz Steven, Wünnewil

Thema der Feier, wofür sich die Jugendlichen

entschlossen haben:

«ZUSAMMENHALT /

ARM UND REICH»

13


Agenda Mai

13.05. Gottesdienst Muttertag

Sonntag

10.00 Uhr

Schmitten

20.05. Gottesdienst Sonntag

9.30 Uhr

St. Antoni

27.05. Gottesdienst Pfingsten

9.30 Uhr

St. Antoni

Wochengottesdienste

Pflegeheim Sonnmatt, Schmitten

Donnerstag, 3. Mai, 10.00 Uhr

Abendmahlsfeier in der Dachkapelle

Pflegeheim St. Martin, Tafers

Dienstag, 8. Mai, 10.00 Uhr

Abendmahlsfeier in der Hauskapelle

Mittagstische

Pfarreizentrum St. Antoni

Mittwoch, 23. Mai

ab 11.45 Uhr ist der Tisch gedeckt und

alles bereit zum miteinander essen.

Alle SeniorInnen und Alleinstehende

sind herzlich Willkommen.

Wer nicht schon vorangemeldet ist, kann sich

beim ref. Pfarramt bis Donnerstag, 17. Mai,

telefonisch anmelden. Tel. 026 495 11 28

14

St. Antoni

Die Kirchgemeinde umfasst die Gemeinden

Heitenried, Alterswil, St. Antoni, Tafers, Schmitten

und die Weiler Bäriswil und Gerendach.

Pfarramt 1713 St. Antoni

Diakon: Emanuel Gasser Tel. 026 495 11 28

Präsidentin:

Heidi Engemann Tel. 026 495 03 31

Gottesdienst

In der Dachkapelle des Pflegeheimes Sonnmatt

Gestaltung: Emanuel Gasser, Diakon

Konfirmation zum Thema «My Way»

Musikalische Umrahmung Vocalensemble

Canto Classico

Gottesdienst mit Abendmahl

Mitwirkung Kirchenchor St. Antoni

Gestaltung: Emanuel Gasser, Diakon

Alterswiler Mittagstisch «a Tüsch»

Freitag, 4. Mai

Im Suppenlokal des Dorfschulhauses

wird der Tisch für Jung und Alt gedeckt.

Anmeldung: Sekretariat Pfarrei Alterswil,

026 494 13 38/ 494 12 02

Preis Fr. 12 .– /Kinder bis 12 Jahre die Hälfte.

Fahrdienst vorhanden.

Frauentreff

(ehemalige Bergfrauen)

Freitag, 18. Mai

Kleine Murtensee Schifffahrt

Besammlung: 12.45 Uhr

Astaplatz Tafers


Einladung zur

Kirchgemeindeversammlung

Freitag, 4. Mai 2012

Um 20.00 Uhr in der reformierten

Kirche St. Antoni

Traktanden:

1. Protokoll der KGV vom 11. November 2011

2. Jahresberichte

3. Rechnung 2011

4. Rechnung 2011 Fonds Pfandmatt

5. Verschiedenes

Das Protokoll der letzten Kirchgemeindeversammlung

kann im Sekretariat eingesehen

werden.

Alle stimmberechtigten der Gemeinden Alterswil,

Heitenried, St. Antoni, Tafers, Schmitten,

Geretach und Bäriswil sind zur Teilnahme obgenannter

Versammlung freundlich eingeladen.

Singtreff

Der Kirchgemeinderat

Samstag, 26. Mai, 19.30 Uhr

Ref. Kirche St. Antoni

Weiter Angaben s. Allgemeine Seiten

Voranzeige Kinderkirche

Fiire mit de Chliine

Samstag, 2. Juni, 9.30

Uhr Ref. Kirche St. Antoni

Einladung an alle 3 – 6-jährigen Kinder in

Begleitung der Eltern, Grosseltern oder

Gotte, Götti.

Wir singen, beten und hören eine Geschichte.

Die Feier dauert ca. ½ Std.

Anschliessend Sirup und Kaffee.

Das Vorbereitungsteam freut sich auf die

gemeinsame Feier.

Konfirmation 2012

St. Antoni

Am 20. Mai 2012 werden nachfolgende Jugend -

liche in der ref. Kirche St. Antoni konfirmiert:

Alterswil:

Joël Neuhaus

Yannick Auderset

Fabrice Auderset

Tafers:

Roman Dänzer

Simon Siegenthaler

Romano Ferracini

Anja Gauch

St. Antoni:

Julia Dutly

Patrik Stübi

Heitenried:

Mattias Fregelius

Aljssa Gfeller

Laura Bachmann

Jonas Zahno

Noelle Perillo

Schmitten:

Silvia Rudaz

Ursula Schnell

Janine Mathys

St. Ursen:

Florian Fahrni

Kirchenchor

Innerhalb vierundzwanzig Stunden werden wir

zwei Mal unser Singamt wahrnehmen.

Am Singtreff tragen wir ein Lied eines Dichters

vor, der in Extertal, Nordrhein-Westfahlen zu

Hause ist. Der Dichter, Fritz Kleindiek, widmet

dies Lied einer Michaela. Es könnte ein

Mutmacherlied sein an seine Tochter, die die

Schule hinter sich lassen muss und das Neue

ein Schritt ins Unbekannte ist.

Die Mai-Uebungsabende fordern von uns

15


St. Antoni

Sängern noch Einiges, damit die Melodie «sattelfest

sitzt».

Wer eine neue Herausforderung sucht, der

könnte es z.B wagen, mit uns zusammen

Chorlieder einzustudieren.

Singzeit: von 20.00 Uhr bis 21.45 Uhr

Kontaktadresse: Emanuel Gasser, Pfarramt,

026 495 11 28

Wir freuen uns, wenn Singfreudige mit uns

Singen.

Rückblick Goldene Konfirmation

Auch dieses Jahr konnten wir am Palmsonntag

12 jung gebliebene Konfirmandinnen und

Konfirmanden in unserer Kirche herzlich willkommen

heissen. Der feierliche Gottesdienst

mit Taufe, machte den Anfang eines schönen

Tages. Anschliessend waren alle Jubilare zu einem

Aperitif und einem schmackhaften Mittagessen

ins Sigristenhaus eingeladen. Es wurden

Fotos ausgetauscht und die Gäste freuten

sich, über frühere Zeiten zu plaudern. Fröhliche

Musik auf dem Schwyzerörgeli sorgte für

gute Stimmung und auch dieses Mal wurde

kurz das Tanzbein geschwungen.

16

Wir gratulieren

zum Geburtstag

Herr Ernest Mosimann, Bethlehem 7,

Schmitten, feiert am 2. Mai seinen

80. Geburtstag.


Agenda Mai

05.05. Ausflug

Religionsunterricht

06.05. Gottesdienst

Weissenstein

06.05. Gottesdienst «Fiire

mit de Chline»

Weissenstein

17.05. Oek.

Gottesdienst

Brünisried,

Buechechäppeli

23.05. Mittagstisch

Weissenstein

27.05. Gottesdienst

ref. Kirche

St. Antoni

28.05. Abendmahlgottesdienst

Spital Tafers

Mitfahrgelegenheit

Samstag

09.15 bis

15.30 Uhr

Sonntag

09.30 Uhr

Sonntag

11.00 Uhr

Donnerstag

10.00 Uhr

Mittwoch

12.00 Uhr

Sonntag

13.30 Uhr

Montag

10.15 Uhr

Für Kirchgemeindemitglieder, welche keine

Fahrgelegenheit haben, bieten wir zum Gottesdienstbesuch

oder anderen kirchlichen

Veranstaltungen einen Mitfahrdienst an. Dieser

kostet selbstverständlich nichts. Melden

Sie sich bitte frühzeitig bei Heidi und Paul

Zbinden, Zumholz, Telefon 026 419 15 33.

Weissenstein

Rechthalten

Die Kirchgemeinde umfasst die Gemeinden

Brünisried, Giffers, Oberschrot, Plasselb,

Plaffeien, Rechthalten, St. Silvester, St. Ursen,

Tentlingen und Zumholz.

Pfarrer/in:

Vakant Tel. 026 418 11 71

Präsidentin:

Elisabeth Moser Tel. 026 418 13 63

Internet: www.ref.ch/Weissenstein

Tagesausflug vom Religionsunterricht 1. bis 6.

Klasse – die Einladungen wurden verschickt

Gottesdienst gestaltet von Pfrn. Therese Wyss

Feier für Kinder von 1-6 Jahren, begleitet

von Eltern, Geschwistern, Grosseltern,

Götti und Gotte … (Hinweis S. 17)

Ökumenischer Gottesdienst an Auffahrt, gestaltet

von Pfr. Ernst Schäfer und Sr. Stephana

Maria, musikalische Umrahmung mit

der Musikgesellschaft Rechthalten

Schlechtwettervariante: Katholische Kirche

Rechthalten um 10.15 Uhr (Hinweis Seite 18).

Gemeinsames Mittagessen für Alleinstehende

und AHV-BezügerInnen (Hinweis Seite 18)

Pfingstgottesdienst mit Abendmahl, gestaltet von

Emanuel Gasser, musikalische Umrahmung mit

dem Kirchenchor St. Antoni

Pfingstmontag: Abendmahlgottesdienst in der

Spitalkapelle Tafers, gestaltet von Pfrn. Ursula

Meinen-Wagner, Spitalpfarrerin in Tafers

«Fiire mit de Chline»

Am Sonntag, 6. Mai um

11.00 Uhr sind unsere

Jüngsten, in Begleitung von

Eltern, Geschwister, Grosseltern,

Götti, Gotte, … zur

Gottesdienstfeier in den

Weissenstein eingeladen.

17


Weissenstein

Rechthalten

Wir erzählen euch die Geschichte aus dem

Buch «Ich weck dich, wenn der Frühling

kommt».

Die Geschichte handelt vom kleinen Bär Bastian,

der vor lauter Aufregung, den Frühling kennen

zu lernen, im Winter kaum schlafen kann.

Er wacht immer wieder auf und hat das Gefühl,

der Frühling sei da. Mama Bär muss ihn immer

wieder ermahnen, doch zu schlafen. Was

passiert, als der Frühling tatsächlich kommt,

erfahren die Kinder in unserer Geschichte.

18

Wir freuen uns auf euch!

Team «Fiire mit de Chline»

Nicole Bergmann und Carina Marti

Ökumenischer Gottesdienst beim

Buechechäppeli

Auch dieses Jahr wollen wir gemeinsam

mit der Pfarrei Rechthalten-Brünisried den

Gottesdienst an Auffahrt, Donnerstag,

17. Mai, feiern. Der Gottesdienst beginnt um

10.00 Uhr und wird musikalisch von der Musikgesellschaft

Rechthalten umrahmt. Im Anschluss

an den Gottesdienst sind alle herzlich

zum Picknick eingeladen. Verpflegung und

Getränke können auf Platz gekauft werden.

Bei schlechtem Wetter beginnt der Gottesdienst

um 10.15 Uhr in der katholischen Kirche

Rechthalten. Das Picknick findet dann im

Schürli Rechthalten statt.

Mittagstisch

Alle Alleinstehenden und AHV-BezügerInnen

sind am Mittwoch, 23. Mai um 12.00 Uhr

herzlich zum Mittagessen eingeladen. Das

Kochteam freut sich auf bekannte und neue

Gäste. Serviert wird jeweils ein Mittagessen

mit Dessert und Kaffee. Nach dem Essen wird

noch ausgiebig geplaudert und gelacht. Anmeldungen

bitte bis Montag, 21. Mai an Elisabeth

Moser, Tel. 026 418 13 63.

Rückblick

Osterbasteln 2012

Um 13.30 Uhr war alles bereit

und die ersten Bastelfreunde trafen bereits

ein. Für die Kleinsten wurde eine Kuschelecke

installiert.

Bis zur ersten Klasse wurden verschiedene

Ateliers angeboten: Ostereier wurden marmoriert,

auf Schreibkarten ein lustiger Kartoffelstempfel

aufgedrückt, Chügelizeichnungen

entstanden und Figuren aus Salzteig

wurden geformt.

Drei weitere Ateliers waren für die grösseren

Schüler. Beim Heuosterhasen gab es einen

grossen Andrang; alle wollten so einen schönen

Hasen für’s Osterfest mit nach Hause

nehmen.

Eine schöne Frühlingsblume wurde aus leeren

Petflaschen hergestellt. Diese Blume kann

auch als Eierbecher benutzt werden. Zuletzt

konnten alle eine Girlande aus Filz und

Schmuckperlen anfertigen. Dies brauchte aber


etwas Geduld und Flair zum Nähen.

Alle wunderschönen Arbeiten wurden auf einen

Tisch gelegt, so konnten die Kunstwerke

begutachtet werden.

Nach zweistündigem Basteln und Werken

gab’s zum Abschluss Kaffee, Tee, Sirup

und Cakes. Beim kleinen Schwatz wurden

noch kleine Tipps ausgetauscht und weitergegeben.

Allen Helferinnen und Teilnehmenden ein grosses

Dankeschön für das Gelingen dieses gemütlichen

und schönen Bastelnachmittages.

Gaby Berger, Katechetin

Kollekten Janaur bis März 2012

15. Januar 2012, Synodalrat

Fr. 118.00

Schweizer Kirchen im Ausland

25. Januar 2012, Trauergottesdienst

Fr. 263.00

Krebsliga Freiburg

5. Februar 2012

Fr. 100.00

Die Dargebotene Hand, Freiburg

19. Februar 2012, Synodalrat

Fr. 193.25

Fonds für Frauenarbeit

4. März 2012

Fr. 201.00

Frauenhaus Freiburg

18. März 2012

Fr. 560.00

Brot für alle, Projekt Indien

Vorschau Altersreisli

Weissenstein

Rechthalten

Am Mittwoch, 6. Juni unternehmen unsere

Senioren und Seniorinnen ihren alljährlichen

Tagesausflug. Die Reise führt

uns in die Heimat von Susanna Straub:

am Burgäschisee gibt es einen Kaffeehalt

mit Aussicht auf den See. Weiter geht es

nach Herzogenbuchsee, wo Susanna kurz

ihr Dorf vorstellt. In den Buchsibergen,

auf der Oschwand, essen wir zu Mittag.

In Balsthal besuchen wir eine Burg und

deren Museum.

Das detaillierte Programm mit Anmeldeformular

wird Mitte Mai an alle Senioren und

Seniorinnen verschickt. Sollten Sie keines

erhalten, melden Sie sich bitte beim Sekretariat

(Telefon 026 418 39 59). Anmeldeschluss:

24. Mai.

Vorschau Lesung Ute Braun

Am Dienstag, 3. Juli, 20.00 Uhr liest Ute

Braun aus ihrem neuen, im Mai erscheinenden

Buch «Alm-Träume – Wie die Berge

meine Gäste verändern».

19


Pressemitteilung der kant. Kirche

20

Medienmitteilung

Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons Freiburg

Eglise évangélique réformée du canton de Fribourg

Ausserordentliche Synode vom 31. März 2012 der Evangelisch – Reformierten

Kirche des Kantons Freiburg im Zentrum Löwenberg Murten

Klare Regeln für Sigristin und Hauswart

Künftig wird in den reformierten Kirchgemeinden zwischen den Aufgaben einer

Sigristin und denen eines Hauswarts unterschieden. Neu geregelt werden die

Zusammenkünfte der Synode: Das Kirchenparlament soll in Zukunft fünf Mal

im Jahr tagen. Die Synoden sollen aber kürzer werden.

Die reformierte Kirchenordnung von 1997 bezeichnet Sigristinnen und Sigristen als

kirchliche Mitarbeitende, die für die Pflege der Kirchen und Anlagen zuständig sind

und den Gottesdienstbesuchenden helfen. Zurzeit wird diese Ordnung revidiert.

Danach wird unterschieden zwischen den �geistlichen“ Aufgaben des Sigristen im

Zusammenhang mit dem Gottesdienst und den �praktischen“ der Hauswartin in der

Pflege der Anlagen. Beide sollen freundliche Ansprechpersonen sein. Für beide

Bereiche werden Ausbildung, Pflichten und Rechte gemäss den Richtlinien des

Schweizerischen Sigristenverbandes klar geregelt. Eine Person kann auch weiterhin

beide Funktionen übernehmen. Als Sigrist oder Sigristin muss sie der evangelischreformierten

Kirche angehören.

Die Bestimmungen über die Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker, über die

Sekretärin und den Kassier der Kirchgemeinde sowie die Artikel zum Haushalt und

zur Verwaltung der Kirchgemeinde werden den heutigen Praktiken angepasst und

redaktionell überarbeitet. In den Archiven sollen die Unterlagen zu den

Liegenschaften (Kauf, Renovation) unbefristet aufbewahrt werden. Mit diesen

Artikeln haben die Delegierten am Samstag die Teilrevision des Kapitels über die

Gemeinden abgeschlossen und das Thema �Kantonalkirche“ in Angriff genommen.

Synoden: Fünf Mal vier Stunden

Das gesetzgebende und leitende Organ der Kirche im Kanton ist die Synode. Sie tritt

gegenwärtig einen ganzen Tag im Juni und im November zusammen; dazu können

ausserordentliche Treffen - wie bei der nun laufenden Teilrevision der Regelwerke -

stattfinden. Ihr Auftrag, die Amtsdauer und die Aufgaben bleiben nach der Revision

etwa die gleichen wie bisher.

Doch neben den Themen rund um die Administration und ums �Geld“ soll an den

Synoden mehr Zeit für den �Geist“, für die kirchlichen Fragen und für Begegnungen

bleiben. Nach ausführlicher Diskussion haben die Delegierten beschlossen, künftig in

der Regel fünf Mal jährlich, am Ende eines Nachmittags oder am Samstagvormittag

für die Dauer von vier Stunden zu tagen.

Am 12. Mai wird die Revision fortgesetzt. Der Zeitplan sieht vor, alle Lesungen im

Laufe des Jahrs 2012 abzuschliessen. Dazu sollten allfällige Anträge zur Vorlage vor

dem Sommer eingereicht werden, mahnte Synodepräsident Frédéric Noyer.


ProSenectute

VELOFAHREN 2012

Martine Schultheiss

Verantwortliche Sport, Bildung und Freizeit

Responsable sport, formation et loisirs

Chemin de la Redoute 9

1752 Villars-sur-Glâne

026 347 12 40

www.fr.pro-senectute.ch

martine.schultheiss@fr.pro-senectute.ch

PRO SENECTUTE

Die Touren werden von erfahrenen und ausgebildeten Veloleiterinnen und Veloleitern

begleitet. Vorgesehen sind abwechslungsreiche Touren ab 3-4 Stunden (inkl. Pausen) sowie

Tagestouren, mehrheitlich auf Nebenstrassen und Velowegen.

VELOGRUPPE DÜDINGEN

TREFFPUNKT Düdingen, Bahnhof

Jeweils um 13.00 Uhr oder nach Absprache

TAG Donnerstag

DATEN April 19, 26

Mai 3, 10, 24

Juni 14, 21, 28

Juli 12, 26

August 2, 16, 30

September 13, 27

(keine Verschiebung der Touren)

LEITUNG Armin Brügger 026 493 21 88 / 079 668 01 35

Ursula Brülhart-Schwaller 026 493 58 16 / 079 392 81 03 Leiter esa

VELOGRUPPE NIEDERMUHREN

TREFFPUNKT Niedermuhren, Restaurant Sonne

Jeweils um 13.00 Uhr oder nach Absprache

TAG Montag

DATEN April 16, 30

Mai 14, 28

Juni 11, 25

Juli 09, 23

August 6, 20

September 3, 17

Oktober 1, 8

(Bei Absage: Tourenverschiebung um jeweils eine Woche)

LEITUNG Fritz Scheidegger 026 495 12 31 / 079 676 81 02

Fred Freiburghaus 031 889 10 53 / 079 562 44 88

Leiter esa

21


Seniorenausflug

22

SENIORENAUSFLUG 2012

der drei ref. Kirchgemeinden Bösingen, Düdingen, St. Antoni

Mittwoch, 20. Juni 2012

Tagesausflug

ins elsässische

Colmar

Auch in diesem Jahr wollen wir uns

mit dem bewährten Car- Unter-

nehmen HORNER auf die Reise

machen und laden zu einer Fahrt in

die malerische Hauptstadt des

Haut-Rhin ein.

Wir nähern uns Colmar auf der elsässischen Weinstrasse und entdecken den Charme der

Altstadt, die berühmt ist für ihr architektonisches Erbe aus sechs Jahrhunderten und für

ihre Museen, darunter das Musée d’Unterlinden. Es beherbergt den eindrucksvollen

Isenheimer Altar, dessen Besichtigung wir gern fakultativ für alle Interessierten

empfehlen. Auf der Rückfahrt freuen wir uns auf den Zvierihalt mit Erdbeerkuchen!

Abfahrt:

7:30 Uhr Tafers, Horner auf Wunsch Halt in Niedermuhren, Berg

7:40 Uhr St. Antoni, Dorfplatz 8:00 Uhr Düdingen, Bus-Bahnhof

Rückkehr: Ca. 19:30 Uhr im Sensebezirk an den Einsteigeorten

Preis: CHF 75.- pro Person - Inbegriffen sind Carfahrt, Kaffeehalt, Mittagsmenue in

Colmar (ohne Getränke) und das Zvieri. Etwas Geld in Euro mitzunehmen, ist sicher

praktisch, im geringen Umfang können wir wechseln. Der Eintritt ins Museum kostet 6 €.

Wir freuen uns auf eine angenehme Reise und viele interessante Eindrücke.

Mit freundlichen Grüssen

Pfarrerin Sabine Handrick, Düdingen, Daisy Gasser, St. Antoni, Lydia Stettler, Heitenried


Ich melde……….Person/en für den Seniorenausflug 2012 an

Name:………………………………………… Vorname:………………………………

Adresse:…………………………………………………………………………………..

Telefon-Nummer:…………………………….....................................………………..

Einsteigeort:…………………………………………...................................................

Bitte Anmeldung bis Mittwoch, 6. Juni 2012 senden an:

Daisy Gasser, Cheerstrasse 9, 1713 St. Antoni, Telefon-Nummer: 026 495 03 48


Chronik der fünf Kirchengemeinden

Taufen

18. März 2012

Julio Arturo Tamayo, Sohn des Edi Arturo Tamayo Roldan und der

Jacqueline Tamayo Roldan-Gygli, wohnhaft in Düdingen,

getauft in Düdingen

1. April

Ophélien Baudin, Sohn des Sébastien und der Daniela Baudin-Wepf, wohnhaft in Schmitten,

getauft in der Kirche St.Antoni

8. April

Marcello Pöge, Sohn des Marco und der Sandy Pöge, wohnhaft in Alterswil,

getauft in der Kirche St. Antoni

Bestattung

13. April

Hans Leibundgut, geboren 1959, wohnahft gewesen an der Bernstrasse in Flamatt,

bestattet in Flamatt

Tragt einer des andern Last, so

werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.

Galater 6, 2

23


Pfarrämter und Sekretariate:

Bösingen:

Pfarrer Michael Roth

Telefon 031 747 04 60

Fax 031 747 04 61

Telefon Privat und Fax 031 747 69 01

michael.roth@fr.ref.ch

Sekretariat:

Katharina Ducrey-Reinhard

Fendringenstrasse 2

Telefon 031 747 04 62

Fax 031 747 04 61

katharina.ducrey@fr.ref.ch

Öffnungszeiten:

Dienstag, Donnerstag 8.30–11.00 Uhr

Düdingen:

Pfarrerin Sabine Handrick

Telefon 026 493 35 85

Fax 026 493 55 88

pfarramt@refdue.ch

Sekretariat:

Rosmarie Krähenbühl-Spack

Telefon 026 493 55 85

sekretariat@refdue.ch

Öffnungszeiten:

Dienstag; Freitag 8.30 Uhr–11.30 Uhr

Reformierte Seelsorge im Spital und

Pflegheim Tafers:

Pfarrerin Ursula Meinen-Wagner

Jeweils Mittwoch ganzer Tag

und Freitag Vormittag

Natel 076 388 58 29

meinen-wagner@bluewin.ch

Spital und Pflegeheim Tafers

24

Wünnewil-Flamatt-Überstorf:

Pfarrer Peter Wüthrich

Telefon 031 741 06 07

Pfarrer Marco Jaiza

Telefon 031 741 14 73

Sekretariat:

Brigitte Linder

Telefon 031 741 14 24

refkg.flamatt@bluewin.ch

Öffnungszeiten:

Dienstag 8.30–11.00 Uhr

St. Antoni:

Diakon Emanuel Gasser

Telefon 026 495 11 28

emanuel.gasser@fr.ref.ch

Sekretariat:

Agnes Haueter

Telefon 026 494 36 42

Fax 026 494 36 15

ahaueter@bluewin.ch

Öffnungszeiten:

Montag, Donnerstag 17.00–19.00 Uhr

Mittwoch 13.30–19.00 Uhr

Weissenstein / Rechthalten:

AZB / JAB

3186 Düdingen

Pfarramt:

Weissenstein 55,

Telefon 026 418 11 71

Sekretariat:

Weissenstein 57,

Praxed Liechti

Telefon 026 418 39 59

kg.weissenstein@bluewin.ch

Öffnungszeiten:

Donnerstag 13.30–17.00 Uhr

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine