• • • • • • •

theaterundschule.net

• • • • • • •

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,mit dem Forschungsfeld »Faust« bieten wir ein umfangreichestheaterpädagogisches Rahmenprogramm zur Spielzeiteröffnung an, auf daswir Sie schon heute aufmerksam machen möchten:Faust hautnah: Unterschiedliche theaterpädagogische Formateladen zur Auseinandersetzung mit unseren Inszenierungen ein.Train the Trainer: Multiplikatorenfortbildungen vermitteln »Faust«mit allen Sinnen.Forschungslabor für Puppenspiel: In Kooperation mit dem tjg.Dresden bieten wir zu »Doktor Faustus« Puppenspiel-Workshopsfür Schulklassen und Lehrer an.Ein Theaterprojekt mit Frankfurter Haupt- und Berufsschulen:Ein Projekt für alle, für die »Faust« nicht auf dem Lehrplan steht.Das ausführliche Programm und konkrete Termine erhalten Sie in Kürze alsSondernewsletter.Neben dem Ausblick auf die nächste Spielzeit bieten wir folgendeProgrammpunkte im April an:Lehrersichtungsvorstellungen: Wir bieten Termine für »RobertoZucco« von Bernard-Marie Koltès und Euripides' »Medea« an.Lehrerwerkstatt zu »Medea«: Ergänzend zurLehrersichtungsvorstellung können Sie theaterpädagogischeMethoden zur Einführung in Michael Thalheimers Inszenierungerproben.Junges Schauspiel: Ebenfalls mit Motiven aus Medea setzt sichder Jugendclub im Spielprojekt »Verteidige Dein Leben!«auseinander.Für weitere Informationen zu den Inszenierungen klicken Sie bitte auf denjeweiligen Stücktitel. Eine Übersicht über aktuelle Einführungen undPublikumsgespräche finden Sie auf unserer Website in der Rubrik »FürAlle«.Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch im Schauspiel Frankfurt!Das Team der Theaterpädagogik


Martina Droste, Christine Haas und Erik HerrmannZwei profilierte Regisseure nehmen sich in unabhängiger Konzeption jeeinem der Teile an: Stefan Pucher inszeniert »Faust. Der Tragödie ersterTeil« mit Marc Oliver Schulze in der Titelrolle und mit Alexander Scheer alsMephisto. Benedikt von Peter, der jüngst mit dem Deutschen TheaterpreisDER FAUST für die beste Opernregie ausgezeichnet wurde, erarbeitet mit»Faust. Der Tragödie zweiter Teil« seine erste Schauspiel-Inszenierung inFrankfurt.Faust. Erster TeilPremiere14.09.12Faust. Zweiter TeilPremiere15.09.12Faust. Erster Teil14. September 19.30 Uhr - Premiere16. September 16.00 Uhr17. September 19.30 Uhr21. September 19.30 Uhr23. September 18.00 Uhr25. September 10.00 Uhr - Schulvorstellung26. September 19.30 Uhr27. September 19.30 Uhr30. September 18.00 Uhr01. Oktober 10.00 Uhr - Schulvorstellung05. Oktober 19.30 Uhr06. Oktober 19.30 Uhr14. Oktober 18.00 Uhr19. Oktober 19.30 UhrFaust. Zweiter Teil15. September 19.30 Uhr - Premiere20. September 19.30 Uhr02. Oktober 10.00 Uhr - Schulvorstellung07. Oktober 16.00 Uhr08. Oktober 19.30 Uhr12. Oktober 19.30 Uhr17. Oktober 19.30 Uhr


SchauspielhausPremiere14.04.12Eine antike Tragödie über das Wesen der Liebe und ihre Grenzen, überIdentität, Bedingungen und Verletzungen persönlicher Würde.Freitag, 20. April 2012, 19.30 UhrFreitag, 04. Mai 2012, 19.30 UhrBitte reservieren Sie für die Vorstellung bis zum 27. März 2012.Die Kartenabholung ist vom 28. März bis zum 16. April 2012 möglich*.Weitere Vorstellungen25. April und 03. / 06. Mai 2012 jeweils um 19.30 Uhr im SchauspielhausBitte reservieren Sie die Karten unter Angabe Ihres Namens, des NamensIhrer Schule und Ihrer Telefonnummer per E-Mail unter:theaterpaedagogik@schauspielfrankfurt.deReservierte Karten für die Sichtungsvorstellung können innerhalb derangegebenen Frist an der Vorverkaufskasse montags bis freitags von 10 Uhrbis 18 Uhr und samstags von 10 Uhr bis 14 Uhr abgeholt werden. DerAnspruch auf reservierte Karten verfällt nach Ablauf dieser Frist.Sollten besondere Umstände verhindern, dass Sie die Karten rechtzeitigabholen können, teilen Sie uns dies bitte mit, wir bemühen uns um eineLösung.


Am 04. Mai 2012 bieten wir von 16 bis 19 Uhr eine Kurzfortbildung zu»Medea« an. Bei diesem Workshop erhalten Sie Hintergrundinformationenzur Inszenierung von Michael Thalheimer und erproben aufeinanderaufbauende theaterpädagogische Arbeitsformen für den Unterricht, die zurszenischen Einführung der Schüler als Vorbereitung auf denVorstellungsbesuch genutzt werden können.Anmeldung unter theaterpaedagogik@schauspielfrankfurt.deBin ich gefährlich für andere? Wo sind meine Leichen? Jedes Leben wirdüberprüft. Steckt nicht in allen zerstörerisches Potential? Ist nicht jedeEntscheidung für das eigene Leben, eine Entscheidung gegen die Norm, diealles zusammenhält? Eine Stückentwicklung zu Motiven aus Euripides'Medea mit Texten von Hagen Bolt.BoxPremiere10.04.2012, 20 UhrRegie Martina Droste und Benjamin EggersKostüme Theresa KlinkenbergBühne Daniel WollenzinVorstellungstermine11.04.2012, 20 Uhr21.04.2012, 18 UhrSchulklassen und die begleitenden Lehrer zahlen bei einem gemeinsamenVorstellungsbesuch pro Eintrittskarte 5 €.Eintrittskarten für Schulklassen können nicht über dieTheaterpädagogik bestellt werden.Zur Bestellung nutzen Sie bitte unser KartentelefonTel: 069.212.49.494; Fax: 069.212.37.440Montag – Samstag: 9 – 19 Uhr, Sonntag: 10 – 14 Uhroder per E-Mail: schuelerkarten@buehnen-frankfurt.deSchauspiel FrankfurtNeue Mainzer Straße 1760311 Frankfurt am MainTel: 069.212.37.000www.schauspielfrankfurt.deKartentelefon 069.212.49.494(Mo-Sa 9-19 Uhr, So 10-14 Uhr)IntendantOliver Reese


Schauspiel Frankfurt ist eine Sparte der Städtischen BühnenFrankfurt am Main GmbHGeschäftsführerBernd Fülle, Bernd Loebe, Oliver ReeseAufsichtsratsvorsitzendeOberbürgermeisterin Dr. h. c. Petra Roth

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine