Sicherheit NEU AB JANUAR 2012

reportverlag

Sicherheit NEU AB JANUAR 2012

ES&T

Österreich € 8,60 · Benelux € 8,90

Europäische

&

Sicherheit

Technik 01/2012

Europäische Sicherheit · Strategie&Tec hnik

UAS in der Luftwaffe

der Zukunft

Bundeswehrreform

Verteidigungsminister de Mazière hat

die Eckpunkte für die Neuausrichtung der

Bundeswehr vorgestellt

Einsatzerfahrungen

Das Jägerregiment 1 im Einsatz

als „Quick Reaction Force“ im

Norden Afghanistans

Im Interview: Botschafter Wolfgang Ischinger

60 Jahre Bundespolizei

Vom Bundesgrenzschutz zur

modernen Polizei des Bundes

4 190632 307809 10

Politik · Streitkräfte · Wirtschaft · Technik

• Monatszeitschrift für Politik,

Streitkräfte, Wirtschaft, Technik

• gegründet 1952

• Organ der Gesellschaft für Wehr- und

Sicherheitspolitik e.V. (GfW) und der

Clausewitz-Gesellschaft

7,80 € • D 6323 E

MITTLER

REPORT

NEU AB JANUAR 2012

Die traditionsreichen Fachzeitschriften

„Europäische Sicherheit“ und „Strategie &

Technik“ sind publizistische Wegbegleiter der

Bundeswehr seit den 1950-er Jahren.

Nun bündeln sie ihre Kompetenzen auf den

Themenfeldern Streitkräfte, Sicherheitspolitik

und Wehrtechnik und fusionieren zur neuen

Monatszeitschrift „Europäische Sicherheit &

Technik“ (ES&T).

Ab Januar 2012 wird sie mit einem

abgerundeten Themenspektrum, einem

erweiterten Umfang und einer erhöhten

Verbreitung den Weg der neu ausgerichteten

Bundeswehr der Zukunft begleiten.

• Monatszeitschrift für Streitkräfte,

Rüstung, Sicherheit

• gegründet 1958 unter dem Titel

„Soldat und Technik“

• bis 2000 Dienstzeitschrift der

Bundeswehr


ALLEN LESERN WIRD MEHR GEBOTEN ALS ZUVOR!

Unter dieser Maxime wurde ein neues Zeitschriftenkonzept erarbeitet,

das bei einer Umfangserweiterung auf ca. 128 Seiten pro Monat

• an allen bisherigen Schwerpunkten von „Europäischer Sicherheit

und „Strategie & Technik“ in Umfang und Qualität festhält,

• alle bisherigen Rubriken fortführt,

• ein modernes Layout bietet und

• eine übersichtliche und zeitgemäße Gliederung des

Heftes in fünf Hauptteile aufweist.

Heftteil 1: SICHERHEIT & POLITIK

• Aktuelle Schwerpunktthemen der Sicherheitspolitik

• Artikel von und Interviews mit prominenten Persönlichkeiten,

z.B. aus Regierung, Parlament, internationalen Organisationen

und Wissenschaft

Heftteil 2:

BUNDESWEHR & STREIT-

KRÄFTE INTERNATIONAL

• Weiterentwicklung der Organisationsbereiche

und Teilstreitkräfte der Bundeswehr

sowie der Wehrverwaltung

• Personalentwicklung der Bundeswehr

• Beiträge von und Interviews mit Führungs-

kräften der Bunde Bundeswehr

Jägerregiment 1

Im Einsatz als Quick Reaction Force RC North

Michael Matz

B UNDESWEHR & STREITKRÄFTE INTERNATIONAL �

Das Jägerregiment 1 hatte in der Zeit von April 2009 bis April 2010 den Auftrag, im Rahmen des deutschen

Beitrages zur International Security and Assistance Force (ISAF) die Quick Reaction Force (QRF = Schnelle

Eingreiftruppe) des deutsch geführten Regional Command North (RC N) zu stellen. Es wurden insgesamt

zwei Kräftedispositive (QRF 3 und QRF 4) für jeweils ein halbes Jahr in den Einsatz entsandt.

D

ie QRF gliederte sich in eine Stabs-,

Versorgungs- und Kampf-unter-

stützungskompanie sowie zwei

Infanteriekompanien mit je drei Zügen,

davon je einer mit der Fähigkeit, Schützenpanzer

(SPz) Marder einzusetzen. Eine Sanitätskompanie

für den beweglichen Einsatz

wurde auf Zusammenarbeit angewiesen.

Die QRF war darauf eingestellt, bis zu 72

Stunden autark zu operieren.

Die QRF war mit geschützten Fahrzeugen

der Typen Transportpanzer (TPz)

Fuchs A7 und A8, Allzwecktransportfahrzeug

Dingo 2A2 und 2A3 sowie dem SPz

Autor

Oberst Michael Matz ist

Kommandeur des Jägerregiment 1.

Marder ausgestattet. Aufgrund des Gewichts

und der Größe dieser modernen

Fahrzeuge waren Bewegungen abseits

der Hauptverbindungsstraßen nur stark

eingeschränkt möglich.

Die Soldaten der QRF verfügten über die

Ausstattung Infanterist der Zukunft (IdZ).

Diese Ausrüstung hat sich dank intensiver

Ausbildung im Heimatland voll bewährt.

Aufgrund eingeschränkter Verfügbarkeit

von Hubschraubern im Einsatzland konnten

die Kräfte des Jägerregiments 1 ihre Fähigkeit

zum luftgestützten Einsatz (luftbewegliche

QRF) nicht zum Einsatz bringen.

Einsatzvorbereitung

Während der einsatzvorbereitenden Ausbildung

wurden die Sanitätskompanie und

alle externen Teileinheiten und Einzelabstellungen

sechs Monate vor Einsatzbeginn

in die QRF integriert. Diese frühe Zusammenführung

hat sich bewährt. Zum einen

erfolgte die Integration in den Verband,

zum anderen wurden alle Ausbildungsabschnitte

gemeinsam durchlaufen.

Die Vorausbildung der Truppenteile des

Jägerregiments 1 war standardisiert. Sie

durchliefen die Einsatzvorbereitende Ausbildung

für Konfliktverhütung und Krisenbewältigung

an den Standorten Schwarzenborn

bzw. Hammelburg und vertieften

die Schießfertigkeiten während mehrerer

Truppenübungsplatzaufenthalte.

Die Kompanien der Einsatzkontingente wurden

am Übungszentrum der Infanterie an

der Infanterieschule in Hammelburg ausgebildet,

zudem absolvierten beide QRF einen

14-tägigen Durchgang im Gefechtsübungszentrum

des Heeres in der Letzlinger Heide.

Aufgrund der umfassenden einsatzvorbereitenden

Ausbildung – die einen großen

Januar 2012 · Europäische Sicherheit & Technik 39

DDDDD

• Streitkräfteentwicklung

international

� � BB UNDESWEHR U

& STREITKRÄF TE INTERNATIONAL

iese iese Reformen waren damals nach

Ansicht Ansi der meisten Experten

durchaus durch angemessen. Nur: Die

Einsatzanforderungen Einsatzanford an die Bundeswehr

nahmen nahmen immer imm weiter zu, nicht nur personell,

sonell, sondern sonde auch in der militärischen

Intensität. Intensität. Und Un so musste schon wieder

nachgesteuert nachgesteuer werden, ehe die vorherigen

gen Reformschritte Reformsc vollzogen wurden. Da

war war es es schon schon nötig, dass das Denken in

den den vorhandenen vorhanden Reformschienen einmal

durchbrochen durchbrochen wurde. w

Es Es ist ist jetzt jetzt müßig, müß darüber nachzudenken,

ob ob das das Ende Ende der de Wehrpflicht ein zu hoher

Preis Preis für für diesen diesen Aufbruch in des Wortes

doppelter doppelter Bedeutung Bede gewesen ist. Es ist

ein ein Faktum, Faktum, dass das die Bundeswehr künftig

ohne ohne Grundwehrdienstleistende Grundweh

auskommen

men muss. muss.

Es Es ist ist das das Verdienst Verdi von Verteidigungsminister

minister Thomas Thomas de Maizière, dass die

Reform Reform jetzt jetzt auf auf eine feste Grundlage

gestellt gestellt wurde. wurde. Natürlich starrte jedermann

mann auf auf die die künftige kü Umfangszahl der

Bundeswehr. Bundeswehr. 170.000 170. Männer und Frauen,

en, 5.000 5.000 freiwillig freiwill Wehrdienstleistende

mit mit der der Möglichkeit, Möglichke bei entsprechender

Bewerberzahl Bewerberzahl 10.000 10.0 weitere einstellen

zu zu können, können, sowie sowie 55.000 zivile Mitarbeiter

ter ist ist das das Personaldispositiv, Personald von dem die

Bundeswehrführung Bundeswehrführung ausgeht. Wenn eine

Bestimmungsgröße Bestimmungsgröße der Bundeswehrstärke

auch auch der der Vergleich Vergleich zu z Streitkräften ähnlich

großer großer Länder Länder ist, ist, dann d muss man von

diesen diesen 225.000 225.000 Personen Pers ausgehen – die

Streitkräfte Streitkräfte der der ander anderen Staaten kennen ei-

ne ne zivile zivile Verwaltung Verwaltung in in der deutschen Form

(Art. (Art. 87 87 b b Grundgesetz) Grundgese nicht. Und dann

bewegt bewegt sich sich die die Bund Bundeswehr durchaus im Immer wieder sagte de Maizière, dass ner Zahl von 167.500 Frauen und Männern

Rahmen Rahmen der der britischen britischen und französischen die Personalstärke von 170.000 sich aus eingestellt werden. Das sind dann nur noch

Armee, Armee, bleibt bleibt also also in in ihrem militärischen Berufs- und Zeitsoldaten und Reservis- 4.000 mehr als jenes Modell 4, das aus den

Potenzial Potenzial auf auf Augenhöhe.

Augenhö

ten zusammensetze. Da sollte man auf- im September 2010 erarbeiteten Vorschlähorchen:

Christoph Reifferscheid, der gen von Generalinspekteur Wieker damals

stellvertretende Leiter des Reformstabes, ausgewählt worden war als das Modell,

Rolf Clement ist Mitglied der Chefre-

meinte auf der Jahrestagung der Deut- das am ehesten finanzierbar wäre.

daktion Deutschlandfunk und Sonderschen

Gesellschaft für Wehrtechnik, Wenn aber Reservisten so fest in die Strukkorrespondent

für Sicherheitspolitik.

dass in der Planung 2.500 Reservisten dautur der Bundeswehr eingebaut werden,

erhaft berücksichtigt seien. Das heißt also, dann muss auch die Frage gestellt werden,

dass die Zeit- und Berufssoldaten nur in ei- ob diese Zahl noch erreichbar ist, wenn

Au Au to to rr

Bundeswehrreform

Bu

Rolf Rolf Clement Cle

Eigentlich Eigentlic kennt in der Bundeswehr schon seit Jahren jeder jene Mängel, die die Einsätze erschweren, die

die die Effek Effektivität der Armee beeinträchtigen, die den großen Tanker Bundeswehr so schwerfällig machen. In

den den letzt letzten zwei Jahrzehnten wurde immer wieder versucht, die Mängel im Lichte der konkreten Anforde-

rungen rungen aabzumildern.

Der Bundesminister der Verteidigung, Dr. Thomas de Maizière, informiert

während derBundespressekonferenz in Berlin über Eckpunkte zur

Neuausrichtung der Bundeswehr

Januar 2012 · Europäische Siche

� SICHERHEIT & POLITIK

„Unsere Außen- und

Sicherheitspolitik stehen hen vor

rgroßen großen

Herausforderungen“

Angela Merkel

Heftteil 3: RÜSTUNG &

TECHNOLOGIE

• Rüstungsbereich der Bundeswehr

• Systeme und Ausrüstung in der Nutzung g

• Aktuelle Rüstungsprogramme

und -vorhaben

• Informations- und Kommunikationstechnologien

• Neue Lösungen und Produkte

der Industrie

• Forschung und Technologie

I

� SICHERHEIT & POLITIK

Bundeskanzlerin Bundeskanzle lerin Angela Merkel (li.),

ch freue mich, heute, in einer ja ausgewiedeskanzlerin vielleicht sagen en - gilt ja der

Englands Premierminister David

senermaßen spannenden Zeit, wieder hier Fall der Berliner Mauer, die e Öffnung des

Cameron Ca Cameron (mi.) (mi.) und Wolfgang Ischin-

auf der Münchner Sicherheitskonferenz Brandenburger Tors. Da Ronald Reagan

ger, Vorsitzender Münchner SicherSicherr zu sein. Die letzten zwei Jahrzehnte haben in diesem Jahr seinen 100. 0. Geburtstag

heitskonfere

heitskonferenz renz

die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg, die feiern würde, möchte ich einfach daran

Nachweltkriegsordnung gründlichst ver- erinnern, dass er einer der wenigen war,

der Tatsachen und und der Realität zurückändert.

Wir werden uns dessen Schritt für die den Mauerfall vorausgesagt esagt und ausgeführt

haben. In den 90er Jahren wur-

Schritt bewusst. Ende der 80er Jahre, Angesprochen haben. Als ich von on seiner Rede

den schon schon Bücher über „Das Ende der

fang der 90er Jahre - wir erinnern uns mit damals auf der anderen Seite te des Eisernen

Geschichte“ geschrieben. Spätestens mit

Freude - bahnte sich die Freiheit ihre Bahn. Vorhangs hörte, habe ich gedacht: Na ja,

dem Balkankrieg war klar, dass es nicht

Die Veränderungen in Mittel- und Osteu- es ist schon mancher Satz gesagt esagt worden.

ganz so sein würde. In den ersten zehn

ropa, der Zusammenbruch der Sowjetuni- Dass er dann so schnell wahr r wurde, haben

Jahren des 21. Jahrhunderts gab gab es dann

on, das Ende des Kalten Krieges und auch wir alle - jedenfalls die allermeisten meisten - nicht

doch wieder einschneidende Erlebnis-

das Ende der Bipolarität der Welt haben vorausgesehen. Heute ist die ie Europäische

se, erstens den den 11. September 2001 und

bis heute erkennbare Spuren hinterlassen. Union eine andere, die NATO O eine größere

zweitens eine große Weltwirtschaftskrise,

Als Symbol - das darf ich als deutsche Bun- und die Blöcke auf der Welt lt existieren so

wie es sie seit Jahrzehnten Jahrzehnten nicht gab. Das

nicht mehr - mit all den Folgen, olgen, die das

war im Grunde eine Krise, die von Markk

Autor

hat. Die Welt ist auch in vielerlei vielerlei Weise

texzessen und verantwortungslosem Aus-

unübersichtlicher geworden. n. Es war eben

nutzen von Freiräumen verursacht wurde.

Dr. Angela Merkel ist seit November

ein nicht aufzuhaltender Siegeszug der Wir haben auch etwas Drittes erlebt - et-

2005 Bundeskanzlerin der Bundes-

Freiheit, wie wir ihn damals erlebt haben. was, das nach meiner festen Überzeugung

republik Deutschland.

Dann kamen doch einige Ereignisse hinzu, schon Ende der 80er Jahre bei den Ver-

die uns wieder sehr stark auf den Boden änderungen in Europa eine Rolle gespielt

10 Europäische Sicherheit & Technik · Januar 2012

26 Europäische Sicherheit & Technik · Januar 2012

mit den Rubriken:

• Rüstungsmeldungen international

• Typenblatt

• IT News & Trends

• Fraunhofer INT: Neue Technologienn

Gegen die Piraterie patrouillieren derzeit im Golf von Aden und im südlichen Indischen Ozean 30 Kriegsschiffe.

Diese wenigen Einheiten reichen aber nicht aus, um das ausgedehnte Seegebiet, in dem somalische Piraten die

Handelsschifffahrt bedrohen, kontinuierlich zu überwachen bzw. die Handelsschiffe zu schützen. Es wird befürchtet,

dass in diesem Jahr die Piraterie weiter zunimmt.

D

Piraterie in

Ostafrika weitet

sich aus

Georg Meyer

ie derzeitige Seeräuberei im Golf Seegefechten siegte die U.S. Navy schließ- Gegen die Piraterie patrouillieren derzeit im

von Aden, im Arabischen Meer lich 1805 in der Schlacht von Derna/Libyen. Golf von Aden und im südlichen Indischen

und im Indischen Ozean kann auf Ein Waffenstillstandsvertrag zwischen den Ozean 30 Kriegsschiffe. Dennoch wird

eine lange Tradition zurückblicken. Doch USA und den Seeräuber-Staaten setzte den erwartet, dass 2011 das schlimmste Jahr

in früheren Jahrhunderten wurde Piraterie Lösegeld- und Tributzahlungen vorerst ein der Piraterie wird, seitdem die kurzlebige

mit militärischen Mitteln wirkungsvoll und Ende. Als wenige Jahre später die Piraten Regierung der „Union of Islamic Courts“

energisch bekämpft und damit beendet: den Waffenstillstandsvertrag aufkündig- in Somalia vor drei Jahren zusammenge-

� ��� ��� ��� ��� ��� ����������� ��� ten, sandten die USA erneut einen Flotten- ������� ���� �� �������� ���� � ���� ���

beispielsweise das „Goldene Zeitalter“ der verband ins Mittelmeer. Die Piratenflotte Monsun nachlässt und die See sich beru-

Piraterie in der Karibik. Der dortigen Pirate- wurde besiegt und 1815 mussten die Pira- ���� � ���� ���� �������������� ��� ����rie

setzte die britische Marine schließlich ein ten einen Vertrag unterzeichnen, der den fälle befürchtet. Nach einem Bericht des

Ende. Die Seeräuber wurden gnadenlos auf amerikanischen Schiffen freies Geleit und International Maritime Bureau von Ende

See und an Land gejagt und gehängt. Verzicht auf Tributzahlungen zusicherte. Februar 2011 halten somalische Piraten

� ��� ����������������� ������� � �� ��-

derzeit 33 Schiffe mit 758 Geiseln fest. Alnen

Marokko und die Stadtstaaten Algier,

lein im Januar wurden 35 neue Fälle von

�������� ��� ����� �������� � ���������-

Piraterie registriert. Den Piraten gelangen

ten im südwestlichen Mittelmeer ab der

dabei sieben Kaperungen mit 148 neuen

Mitte des 17. Jahrhunderts ihre Einkünfte Was die derzeitige Gefährdung der interna- Geiseln. Die Vereinten Nationen schätzen

durch Piraterie in großem Stil. Großbritantionalen Handelsschifffahrt vor Ostafrika genien

und Frankreich hielten sich die Gefahr genüber früheren Ereignissen dieser Art her-

durch militärische Mittel und inoffizielle vorhebt, sind vor allem folgende Faktoren:

Geldzahlungen vom Leib. Auch die USA, � ��� �������� ���������� �� ����� ��� ����-

die damals noch nicht über genügende ten operieren,

militärische Macht verfügten, leisteten Tri- � ��� ������� ��� ��� �������������

butzahlungen, die sich im Jahr 1800 auf „Mutterschiffen“ der Piraten,

immerhin 20 Prozent der jährlichen Steu- � ��� ������� ��� ������������ ������ereinnahmen

der USA beliefen. Thomas tung durch die Piraten sowie

Jefferson, der 1801 US-Präsident wurde, � ��� ������� ������� ������ ��� ��� �����-

verweigerte jedoch weitere Zahlungen, gung stehenden Kriegsschiffe und die

woraufhin die Seeräuber-Staaten den USA restriktiven Einsatzgrundsätze der inter-

den Krieg erklärten. Nach einer Reihe von nationalen Kräfte.

Piraterie am Horn

von Afrika

� RÜSTUNG & TECHNIK

D

Aufbringen eines Piratenboots

durch Soldaten der Operation „Atalanta“

Am 15. März 2011 hat die Bundeswehr das geschützte Rett

fahrzeug Eagle Beweglicher Arzttrupp (BAT) offiziell vom

General Dynamics European Land Systems (GDELS) übern

Die Fahrzeuge werden eine Fähigkeitslücke beim Verwund

transport im laufenden Einsatz in Afghanistan schließen.

D

ie Nutzung von „Unmanned Aircraft

Systems“, kurz UAS, gewinnt

für die Streitkräfte – insbesondere

im Einsatz – kontinuierlich an Bedeutung.

Die besonderen Anforderungen aus laufenden

und wahrscheinlichen künftigen

Einsätzen sowie die inhärenten Eigenschaften

unbemannter Systeme, wie z.B. lange

Verweildauer in der Luft, ermöglichen in

vielen Bereichen einen kurzfristigen Fähigkeitsgewinn,

der allein mit bemannten Systemen

nicht zu erzielen wäre. Am Beispiel

anderer Nationen, die seit vielen Jahren

58 Europäische Sicherheit & Technik · Januar 2012

Eagle BAT –

Geschütztes Rettu

für den Einsatz

Mic

er Verwundetentransport im Einsatz Der Wolf ist mit 3,8 Tonnen z

stellt besonders hohe Anforderun- samtgewicht g cht in in der der CH-53 CH-53 ll

gen an die verwendeten endeten Fahrzeuge. Fahrzeuge. hig, hig, ist ist aber aber mit mit dem dem Modu Modu

Diese Diese sollen sollen einerseits einerseits mit mit Besatzung Besatzung und und schutz schutz (MSS) (MSS) nicht nicht ausreiche ausreiche

Ausstattung Ausstattung modernen modernen notfallmedizininotfallmedizini-

Jeweils Jeweils zwei zwei Fahrzeuge Fahrzeuge kom kom

schenschen Ansprüchen Ansprüchen gerecht gerecht werden, werden, andeande- zum zum Einsatz, Einsatz, wobei wobei eines eines als als VV

rerseitsrerseits den den Schutz Schutz von von Sanitätspersonal

Sanitätspersonal transportmittel transportmittel und und eines eines als als NN

und und Patienten Patienten gewährleisten. gewährleisten. Die Die erste erste ForForrr dient. dient. Ein Ein Fahrzeug Fahrzeug mit mit vergle vergle

derung derung wird wird durch durch BAT-Fahrzeuge BAT-Fahrzeuge als als den den mensionen mensionen und und Mobilität, Mobilität, abe abe

„militärischen „militärischen Notarztwagen“ Notarztwagen“ erfüllt. erfüllt. dem dem Schutz Schutz war war bislang bislang nich nich

Die Die Bundeswehr Bundeswehr hat hat dazu dazu in in Afghanistan Afghanistan Diese Diese Fähigkeitslücke Fähigkeitslücke wird wird nu nu

neben neben einer einer Reihe Reihe geschützter geschützter Fahrzeuge Fahrzeuge Eagle Eagle IV IV geschlossen. geschlossen. Die Die BATBAT- (TPz (TPz Fuchs, Fuchs, BV BV 206 206 S, S, Yak) Yak) bisher bisher auch auch den den ruhtruht auf auf dem dem seit seit 2008 2008 in in der der BB

Wolf Wolf G G 270 270 CDI CDI in in der der Konfiguration Konfiguration LuftLuft- eingeführten eingeführten Grundmodell Grundmodell des des

beweglicherbeweglicher Arzttrupp Arzttrupp (LBAT) (LBAT) eingesetzt. eingesetzt. Geschütztem Geschütztem Führungs- Führungs- und und

Zukünftige Nutzung von UAS

in der Luftwaffe

Ralf Mohr

Entscheidende Charakteristik eines leistungsstarken UAS zur

elektronischen Aufklärung oder zur abbildenden Aufklärung in der

Tiefe des Einsatzgebietes ist die Leistungsfähigkeit der Sensoren.

Autor

Oberstleutnant i.G. Ralf Mohr ist

im Führungsstab der Luftwaffe des

Bundesministeriums der Verteidigung

u.a. zuständig für Nachrichtengewinnung

und Aufklärung.

UAS sowohl zur Aufklärung als auch zum

Einsatz von Präzisionswaffen betreiben,

lässt sich der deutliche Mehrwert unbemannter

Systeme für die Operationsführung

bereits heute ermessen.

2010 war im Hinblick auf die Nutzung von

UAS ein für die Luftwaffe entscheidendes

Jahr. Komplementär zu den sechs in Mazare

Sharif im Norden Afghanistans stationierten

Recce-Tornados, die sich durch die Lieferung

von Aufklärungsbildern hoher Qualität

aus dem Einsatzland im Rahmen der

abbildenden Aufklärung in der Tiefe des

Einsatzgebietes bewährt haben, erfolgte

die Inbetriebnahme von drei UAS des Typs

Heron 1. UAS dieses Typs hat die Luftwaffe

seit Frühjahr 2010 – ebenfalls von Mazar-e

Sharif aus – im Rahmen einer sogenannten

„Betreiberlösung“ zum Einsatz gebracht.

Dabei stellt die Luftwaffe das fliegerische

Bedienpersonal, die Firma Rheinmetall De-

fence Electronic

land für die Wa

Versorgung der

Mit den Recce

ber 2010 zum A

„Immelmann“ i

zurückverlegt w

weit entfernte o

fernte Aufklär

und auch bei B

sche Luftverteid

um dort sowoh

sche Aufklärung

zu erzielen. Die

tan zeigt allerdin

diesem Aufkläru

Überwachung m

hezu Echtzeit, d

tion Video“ (FM

Nahezu echtzei

geringes Infor

die Einsatzdurc

von entscheide

tragung der Au

Sight (LOS)- o

(BLOS)-Betrieb

men, bemannt


ngsfahrzeug

hael Horst und Andreas Himmelsbach

ungs-

Hersteller

ommen.

eten-

Januar Januar 2012 2012 · · Europäische Europäische Sicherheit Sicherheit & & Technik Technik

R ÜSTUNG & TEC H N I K �

fahrzeug (GFF) der Klasse 2. Mittlerweile

sind mehr als 400 Eagle von der Bundeswehr

bestellt worden, die in Afghanistan

vor allem als Patrouillenfahrzeuge zum Einsatz

kommen.

Die Beschaffung

Die Auslieferung des Eagle BAT basiert basiert auf

ulässigem Ge- einem einem im im Herbst Herbst 2009 2009 zwischen zwischen dem dem BBun

fttransportfäfttransportfä

desamt desamt für für Wehrtechnik Wehrtechnik und und Beschaff Beschaffung

larenlarenSplitterSplitter- (BWB) (BWB) und und dem dem Hersteller Hersteller GDELS GDELS geschlos- gesch

ndnd geschützt. geschützt. senen senen Vertrag. Vertrag. Von Von den den 20 20 georderten georderten BBAT-

men men als als LBAT LBAT Fahrzeugen Fahrzeugen sind sind 16 16 für für die die Ausrüstung Ausrüstung dder

erwundetenerwundeten-

in in Afghanistan Afghanistan eingesetzten eingesetzten Teileinheit Teileinheiten

otarztwagenotarztwagen

Beweglicher Beweglicher Arzttrupp Arzttrupp vorgesehen. vorgesehen. Zw Zwölf

ichbaren ichbaren DiDi- Fahrzeuge Fahrzeuge befinden befinden sich sich Mitte Mitte April April bereits bere

rrausreichenausreichen- im im Einsatzland. Einsatzland. Vier Vier Eagle Eagle verbleiben verbleiben zzur

tt verfügbar. verfügbar. Schulung Schulung bei bei der der 2./Sanitätslehrregimen

2./Sanitätslehrregiment

n n mit mit dem dem in in Feldkirchen. Feldkirchen. Das Das Regiment Regiment hatte hatte bereit bereits

Version Version bebe- vor vor der der symbolischen symbolischen Übergabe Übergabe die die Ausbil- Ausbi

undeswehrundeswehr dung dung auf auf dem dem neuen neuen Fahrzeugtyp Fahrzeugtyp aufge aufge-

Eagle Eagle IV IV als als nommen nommen und und ist ist damit damit der der weltweit weltweit erste erste

FunktionsFunktions- Nutzer Nutzer des des Eagle Eagle BAT. BAT.

s (RDE) zeichnet im Einsatzrtung,

Instandsetzung und

Systeme verantwortlich.

Tornados, die im Novemufklärungsgeschwader

51

n Jagel, Schleswig-Holstein

urden, ist es möglich, auch

der weit voneinander entngsziele

schnell, flexibel

edrohung durch gegneriigungskräfte

zu erreichen,

Wärmebilder als auch optisergebnisse

hoher Qualität

Einsatzrealität in Afghanisgs

auch, dass zusätzlich zu

ngsbedarf die andauernde

it Bewegtfilmdaten in naem

sogenannten „Full Mo-

V), an Bedeutung gewinnt.

tnahes FMV ermöglicht ein

ationsalter, welches für

hführung in Afghanistan

ndem Vorteil ist. Die Überfklärungsdaten

im Line of

der Beyond Line of Sight

von fliegenden Plattforoder

unbemannt, zur Aus-

67 67

Heftteil 4:

WIRTSCHAFT & INDUSTRIE

• Industrie- und Haushaltspolitik

• Wirtschaftsverbände und Gewerkschaften

• Unternehmensporträts

• Interviews mit Führungskräften der Wirtschaft

• Messe- und Veranstaltungsberichte

mit der Rubrik:

• Unternehmen & Personen

Heftteil 5: ÄUSSERE UND

ZIVILE SICHERHEIT

• Trendaktuelle Themen der internationalen

Sicherheitspolitik (z.B. Entwicklung von

NATO, EU und UN, Krisen und Konfl ikte,

Proliferation, Terrorismus, Migration,

Rohstoffpolitik, Welthandel usw.)

• Zivile Sicherheit (z.B. aktuelle Themen aus

Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben,

Bevölkerungsschutz, Spionageabwehr,

IT-Sicherheit/Cyber-Bedrohungen)

mit den Verbandsmitteilungen der Gesellschaft

für Wehr- und Sicherheitspolitik und der Clausewitz-Gesellschaft

� Ä USSERE & ZIVILE SICHERHEIT

60 Jahre Bundespolizei

Vom Bundesgrenzschutz zur modernen Polizei des Bundes

Jan-Phillipp Weisswange

Zu Lande, zu Wasser, in der Luft, im In- und im Ausland: Seit 60 Jahren

erfüllt die Bundespolizei vielfältige Aufgaben im Sicherheitssystem der

Bundesrepublik Deutschland. Das Leitbild, als moderne Polizei dem

Bürger zu dienen, steht bis heute im Mittelpunkt.

I

m 16. März 1951 verkündete das Bundesgesetzblatt

das „Gesetz über den

Bundesgrenzschutz und die Einrich-

tung von Bundesgrenzschutzbehörden“.

Geburtsort des dem Bundesministerium

des Innern nachgeordneten, in zeitgenössischen

Werbebroschüren als „vollmotorisierte

Polizeitruppe“ angepriesenen

Bundesgrenzschutzes (BGS) war Lübeck.

In der Hansestadt stellte sich am 28. Mai

1951 die erste Grenzschutzabteilung (ein

Bataillonsäquivalent) der Öffentlichkeit

vor. In Lübeck erfolgte auch die gründliche

Einweisung des 1 800 Mann starken

Rahmen- und Ausbildungspersonals, das

ab Ende Juni in die vorgesehenen übrigen

Liegenschaften einrückte, um die eingestellten

Mannschaften aufzunehmen und

auszubilden.

Zum 1. Juli 1951 folgte die Aufstellung des

ersten Seegrenzschutzverbands. Am 19.

September 1951 wurde dem BGS auch der

Deutsche Passkontrolldienst unterstellt, aus

dem später der „Grenzschutzeinzeldienst“

(GSE) hervorging. Zwei Jahre nach Aufstellung

des BGS beschloss der Bundestag,

die ursprünglich vorgesehene Stärke der

Truppe von 10 000 auf 20 000 Mann zu

erhöhen.

Keimzelle der Landesverteidigung

Unter den Grenzschützern der ersten Stunde

waren viele kriegserfahrene Veteranen.

Viele von ihnen verstanden sich als Keimzelle

einer neuen deutschen Armee. Und

durchaus waren Ausbildung und Ausrüstung

in den ersten Jahren des BGS deutlich

paramilitärisch geprägt: Gefechtsschießen,

Panzerabwehr oder Sperren und Sprengen

standen auf den Dienstplänen, das Arsenal

ik · Januar 2012

umfasste unter anderem Panzerspähwagen,

Maschinengewehre, Handgranaten

oder Mörser.

1955 gestanden die Westalliierten der Regierung

Adenauer reguläre Streitkräfte zu.

Deren ambitionierte Verteidigungsplanungen

sahen einen schnellen Aufwuchs der

neuen „Bundeswehr“ auf 500 000 Mann

vor – das konnte nur durch Rückgriff auf

militärisch vorgebildetes Personal gelingen.

Das „Zweite Gesetz über den Bundesgrenzschutz“

vom 30. Mai überführte die

bisherigen Grenzschützer zur Bundeswehr

– wer aber stattdessen den Polizeiberuf im

BGS weiter ausüben wollte, musste hierzu

bis zum 30. Juni optieren.

Am 9. Juli 1956 traten in einem feierlichen

Appell auf dem Bonner Münsterplatz 9 572

von damals 16 614 Angehörigen zur Bundeswehr

über. Sie bildeten die Kerne der 1.

Grenadierdivision/Hannover, der 2. Grenadierdivision/Kassel

und der 4. Grenadierdivision/München.

Die damals rund 1 000

Seegrenzschützer kamen mit 26 Booten,

einem Tanker und einem Schlepper komplett

zur Bundesmarine – erst acht Jahre

später hatte der BGS wieder einen Seeverband.

Vier spätere Vier-Sterne-Generale

DDDDD

� ÄUSSERE & ZIVILE SICHERHEIT

Dieter Dieter Klocke Klocke

Mit Mit der der zunehmenden zunehm Bedrohung

durch durch Interneta Internetangriffe erwächst

die die Notwendigk

Notwendigkeit, dass Staaten

und und Staatenbün

Staatenbündnisse sich den

neuen neuen sicherheit

sicherheitspolitischen

Herausforderung

Herausforderungen stellen und

ihre ihre Strategien Strategien aanpassen.

Bedrohungssituation

Bedro rohhungssituat

104 104 Europäische Europ Sicherheit & Technik · Januar 2012

Stuxnet

Das Bundesamt für Wehrtechnik ik

und Beschaffung

Der Einsatz stellt besondere Anforderungen

Harald Stein

D

Nationale Natio Cyber-Sicherheitsstrategie

Nationales NNationa Cyber-Abwehrzentrum eingerichtet

Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich hat das Nationale Cyberabwehrzentrum

am 16. Juni in Bonn offiziell eröffnet

ie ie modernen modernen Bedrohungsformen will in 2009 500.000 externe Angriffe aus

Terrorismus, Terrorismus, PPiraterie,

asymmetri- dem Internet gegen sich registriert haben.

sche sche Kriegsführung, Kriegsfüh Failing States Nach Angaben des deutschen Innenminis- Stxnet stellt eine neue Qualität der Be-

oder oder Cyber-Angriffe Cyber-Angriffe sind si grenzüberschreiteriums werden täglich 40.000 Seiten im drohung dar. Stuxnet ist ein hochkomtend.

tend. Das Das Territorialprinzip Territorialpri und damit die Internet durch Schadprogramme infiziert. plexes Schadprogramm, das Computer-

landgestützte landgestützte Grenzverteidigung Grenz

tritt Über die Angriffe von Innentätern liegen experten aus Weißrussland im Juni 2010

in in den den Hintergrund. Hintergrund. Der D Angreifer kann der Öffentlichkeit keine seriösen Daten vor. entdeckten. Es greift nicht die Computer

– – wenn wenn er er will will – – anony anonym bleiben. Es ver- Der spektakulärste Fall, der die Wirkung von Internet-Nutzern an, sondern es ist

schwimmen schwimmen die die Grenzen Grenze zwischen innerer eines Innentäters demonstriert, ist die Ver- auf die Manipulation industrieller Steue-

und und äußerer äußerer Sicherheit. Sicherheit. Verdeckte Kriegsöffentlichung von hunderttausenden von rungsanlagen ausgelegt, die normalerweiführung

führung und und Spionage Spionage sind Teil jeder Cy- Geheimdokumenten der US-Administrase gar nicht an das weltweite Datennetz

ber-War-Bedrohung.

ber-War-Bedrohung.tion

durch WikiLeaks. Weniger kriminel- angeschlossen sind. Bei diesen Supervisory

Der Der Artikel Artikel will will den den derz derzeitigen Stand der le, als strategisch-politische Ziele hatten Control and Data Acquisition (SCADA) ist

nationalen nationalen Entgegnung

Entgegnung auf die geänderte die Cyber-Angriffe auf die EU und Frank- Siemens weltweit führender Hersteller. Mit

Bedrohungslage Bedrohungslage durch durch CCyber-War-Bedro

reich. Die Europäische Kommission und der Siemens-Steuerungssoftware werden,

hung hung aufzeigen aufzeigen und und sie sie in den internatio- der neugeschaffene diplomatische Dienst über drahtgebundene und drahtlose Kom-

nalen nalen Kontext Kontext stellen. stellen.

von Catherine Ashton wurden kurz vor munikation ganze Industrieanlagen wie

Beginn ihres Libyen-Gipfels im März 2011 Raffinerien und großflächige Netze mit

Ziel schwerwiegender Cyber-Angriffe. zentralen Knoten wie Umspannwerke oder

Hauptangriffspunkte seien dabei die Ent- Pipeline-Stationen automatisiert gewartet

Zur Zur Bedrohungssituation Bedrohungssituation wwird

immer wiescheidungsvorbereitungen zur Haltung der und gesteuert.

der der umfassend umfassend berichtet. berichtet Strategie und EU zum EU-Rettungsfonds und zu Libyen Bekannt wurde Stuxnet, weil es offensicht-

Technik Technik hat hat im im Februar Februar 2010 mit dem gewesen.

lich in Prozess Leitsystemen mehrerer irani-

Artikel Artikel „Cyberwar“ „Cyberwar“ ausführlich ausfüh die Bedro- Bereits seit Dezember 2010 ist Frankreichs scher Atomkraftwerke festgestellt wurde.

hungslage hungslage dargestellt. dargestellt. Des Deshalb nur einige Finanzministerium Ziel von Hackerangrif- Regierungsdirektor Stefan Ritter, Bundes-

kurze kurze Anmerkungen.

Anmerkungen.

fen. Dokumente zu Wirtschaftsabkomamt für Sicherheit in der Informationstech-

Die Die Komplexität Komplexität der der Bedrohung Bedroh der IT-Sysmen, Staatsfinanzen und den G 20 Gipfeln nik (BSI), beschreibt in der KES 2011#1 die

teme teme ist ist weiter weiter gestiegen. gestiegen. Sie reicht von seien im Visier der durchaus erfolgreichen Funktionsweise dieser hochkomplexen

externen externen Angriffen Angriffen über über ddas

Internet bis Angreifer. Es ist der erste Fall eines Angriffs Schadsoftware: Mit einer Infektionskom-

hin hin zum zum Innentäter. Innentäter. Unters Unterschiedliche Be- auf ein europäisches Ministerium, über den ponente nutzt sie Schwachstellen von

hörden hörden und und Institute Institute bericht berichten fortlaufend dessen nationale Regierung öffentlich be- Betriebssystemen aus und täuscht Antivi-

von von steigenden steigenden Angriffszah Angriffszahlen. Die CIA richtet.renprogramme

durch Treiber mit Herstell-

opäische Sicherhei

WIRTSCHAFT HAFT & INDUSTRIE ���

Das Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung (BWB) mit seinen wehrtechnischen en und wehrwissenschaftlichen

Dienststellen ist für die Bundeswehr im Einsatz die verantwortliche Stelle le für die Ausstattung

der Streitkräfte mit moderner Technik und funktionsgerechtem, sicherem Gerät.

Harald Stein, Präsident Bundesamt für

ie Auslandseinsät-

Wehrtechnik und Beschaffung

ze der Bundeswehr

haben eine neue

Dringlichkeit und Kurzfris-

Für das BWB gilt es, die fen vor Ort im m Einsatz durchführt. Um für

tigkeit von Forderungen

verbleibenden Risiken die Bereiche der Luftwaffe, des Heeres, der

der Streitkräfte zur Ver-

und Auflagen so schnell Streitkräftebasis asis und des Zentralen Sanitätsbesserung,

Änderung und

wie möglich abzubaudienstes eine ähnlich unmittelbare Unterstüt-

Neubeschaffung von Maen

und die vollständige zung zu gewährleisten, ährleisten, stehen dem BWB in

terial und Ausrüstung zur

Einsatzreife herzustellen Afghanistan zwei Dienstposten in Mazar-e

Folge. Dieses neue ope-

sowie aktiv mitzuwir- Sharif und in Kunduz zur Verfügung, die stänrative

Tempo, kombiniert

ken, die logistische Verdig als Ansprechstellen echstellen vor Ort besetzt sind.

mit den haushälterischen

sorgung wirtschaftlich Diese Ansprechstellen chstellen dienen der Aufnahme

Zwängen, führt dazu, dass

sicherzustellen. Dazu ist und Weitergabe abe von wehrmaterialbezoge-

sich der Zielkonflikt zwi-

es notwendig, den Einnen Erkenntnissen nissen und der Erfassung von

schen Leistung, Kosten und

satz der Streitkräfte und Informationen n im Rahmen der technischen

Zeit in den letzten Jahren

des Materials eng und Bewährung des eingesetzten Materials un- un-

erheblich verschärft hat. Teilweise muss kontinuierlich zu begleiten.

mittelbar vor Ort. Damit wird sichergestellt,

Material und Ausrüstung in den Einsatz Das BWB unterstützt die Marine seit Jahren dass dem BWB WB frühzeitig wehrmaterialbezowehrmaterialbezo-

gebracht werden, das die ursprünglichen durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des gene Erkenntnisse nisse aus dem Einsatz vorliegen,

Forderungen noch nicht vollständig erfüllt Marinearsenals, indem es die notwendigen die dort analysiert ysiert und bewertet bewertet werden und

und deshalb mit Auflagen für die Nutzung Inspektionen, etwaige Fehlersuche, Fehler- zügig in die Beratung der Truppe als auch auch in

zu belegen ist.

behebung und Reparaturen auf den Schif- Verbesserungen, gen, Änderungen und Neubeschaffungeneinfließen.

Verantwortlich ch für die technisch-wirtschafttechnisch-wirtschaftliche

Umsetzung zung der Einsatzerfahrungen

und daraus abgeleiteten technischen Lösungen

ist unverändert das Projektmanagement

in n den Projektabteilungen des

BWB, das zusammen usammen mit der unterstützenden

Fachtechnik technik und der Dienststellen

den Fokus ihrer hrer Aufgabenwahrnehmung

auf die Einsatzerfordernisse atzerfordernisse der Streitkräfte

gerichtet hat. Im Folgenden möchte ich

nun beispielhaft haft auf aktuelle einsatzrelevante

Projekte te eingehen, die derzeit u.a. in

Kooperation mit anderen Partnernationen

im BWB bearbeitet rbeitet werden.

Nächstbereichsschutz Counter-Rocket, Artillery, Mortar (NBS C-RAM)

Nächstbereichsschutz ichsschutz Counter-Rocket,

Artillery, Mortar ortar (NBS C-RAM)

Bereits im Jahr ahr 2007 wurde auf der Basis

der Abschließenden eßenden funktionalen Forderung

„System m Flugabwehr“ (AF SysFla)

das Konzept pt eines neuen, stationären

Januar 2012 · Europäische he Sicherheit it & Technik

81

Unternehmen & Personalien

� WIRTSCHAF T & I N D US T R I E

Neu bei RUAG: Alexander von

Erdmannsdorff

RUAG Aerospace Services in Oberpfaffenhofen

hat mit Alexander von Erdmannsdorff

einen internationalen Vertriebs- und

Netzwerkexperten als neuen Leiter Govern-

ment Business und Public Affairs Deutschland

gewonnen. In dieser Funktion ist er für

den politischen und behördlichen Teil des

Geschäftes in Deutschland verantwortlich.

Alexander von Erdmannsdorff hat seine internationalen

Erfahrungen im Vertrieb und

im Government Business bei verschiedenen

namhaften Unternehmen erworben. Er arbeitete

zuvor bei Rheinmetall am Aufbau

des internationalen Geschäftes. Davor war

er für Siemens für den internationalen Vertrieb

im Public Sector für Kommunikationstechnik

verantwortlich. (wb)

Rückzug vom Handelsschiffbau

ThyssenKrupp zieht sich mit dem Verkauf

der Nordseewerke Emden aus dem krisengeschüttelten

Handelsschiffbau weitgehend

zurück. ThyssenKrupp will sich verstärkt auf

Marineaufträge konzentrieren. Der Schiffbau

in Deutschland steckt in der größten

Auftragsflaute seit Jahrzehnten. Binnen

Jahresfrist haben fünf Werften Insolvenz

angemeldet. ThyssenKrupp hatte bereits

vor Monaten den Bau mehrerer Containerschiffe

gestoppt. „Es gibt keine Aufträge im

Handelsschiffbau und Containerschiffbau“,

heißt es bei ThyssenKrupp. (ds)

EADS attraktiv für Technikstudenten

EADS hat seine Attraktivität als potenzieller

Arbeitgeber für Absolventen technischer

Studiengänge erneut gesteigert. In

der aktuellen „Universum Top 100“-Rangliste

liegt der Luft- und Raumfahrtkonzern

auf Platz drei hinter Google und Audi.

Auf den Plätzen vier und fünf folgen

BMW und Apple. Für die „Universum Top

100“-Studie befragte das schwedische

Rating-Unternehmen Universum knapp

20 000 Studenten der 100 europaweit

führenden Hochschulen. Bewertet wur-

86 Europäische Sicherheit & Technik · Januar 2012

den mehr als 60 700 Arbeitgeber, von denen

nur die 100 besten gelistet werden.

In der Umfrage sind 135 Nationalitäten

vertreten, was die multikulturelle und internationale

Ausrichtung der besten europäischen

Hochschulen spiegelt. 2010 lag

EADS noch auf Platz 7 der Universum-Liste.

Anfang 2011 wurden der EADS-Konzern

und seine Divisionen als beliebtester

Arbeitgeber in Deutschland, Frankreich

und Spanien mit dem „Randstad Award“

ausgezeichnet. (wb)

Secusmart innovativstes Unternehmen

Für seine wegweisende Sicherheitslösung

ist das Düsseldorfer Hightech-Unternehmen

Secusmart kürzlich mit dem Unternehmerpreis

der Stadtsparkasse Düsseldorf

in der Kategorie Innovation ausgezeichnet

worden. Das 2007 gegründete

Unternehmen beschäftigt heute 25 Mitarbeiter.

Secusmart hat als weltweit erstes

Unternehmen eine Hardware-basierte Sicherheitslösung

auf einer Micro-SD-Karte

für moderne Smartphones entwickelt. Das

Düsseldorfer Unternehmen ist weit über

die Grenzen der Stadt hinaus bekannt: Die

Bundesregierung und sämtliche Bundesbehörden

telefonieren und senden ihre SMS

mit der Verschlüsselungslösung der Düsseldorfer.

So stammt das „Merkel-Handy“ aus

dem Düsseldorfer Hightech-Unternehmen.

Künftig werden die Bundesbehörden auch

bei verschlüsselten Festnetz-Telefonaten

Secusmart-Lösungen verwenden: Noch in

diesem Jahr sollen SecuGATE LI1 und SecuGate

LI30 – zwei Lösungen für Festnetzverschlüsselung

– an die Bundesbehörden

ausgeliefert werden. (wb)

60 Jahre Unimog

Vor 60 Jahren, am 3. Juni 1951 lief in Gaggenau

der erste Mercedes-Benz Unimog

(als Universales Motor-Gerät entwickelt)

vom Band. Mit extremer Geländegängigkeit

und Schnellfahreigenschaften auf der

Straße war ein einzigartiges Fahrzeugkonzept

entstanden, das dem Unimog in den

zurückliegenden sechs Jahrzehnten den

Status einer Automobillegende verschaffte.

Zunächst unmittelbar nach Ende des Zweiten

Weltkriegs als Zugmaschine und Geräteträger

für die Landwirtschaft entwickelt,

wurde ab 1955 eine erste militärische Version

für die Verwendung in der Bundeswehr

konzipiert. Die Bundeswehr entwickelte

sich in den Folgejahren zum Großabnehmer.

Rund 50 000 taktische LKW mit 1,5

bzw. 2,0 Tonnen Nutzlast wurden in allen

Teilstreitkräften der Bundeswehr genutzt.

Die neueste Version ist ein Geschütztes

Transportfahrzeug (GTF) mit einer gegen

Minen, IED und Beschuss mit Handwaffen

geschützten Fahrerkabine, die neben der

Mobilität auch den notwendigen Schutz

für die Besatzung gewährleistet. Das Werk

Wörth, das den Unimog seit 2002 fertigt,

feiert dieses Jubiläum mit einem Unimog

Performance Day. (gwh)

Zertifizierte Informations-

sicherheit

Consinto hat die Zertifizierung seines Informations-

und IT-Sicherheits-Management-

Systems (ISMS) nach ISO 27001 erfolgreich

bestanden und das Zertifikat vom TÜV

Rheinland erhalten. Damit ist Consinto eines

von 170 gelisteten ISO 27001-zertifizierten

Unternehmen in Deutschland. Die internationale

Norm ISO 27001 spezifiziert die

Anforderungen für Herstellung, Einführung,

Betrieb, Überwachung, Wartung und Verbesserung

eines dokumentierten Informationssicherheits-Managementsystems

unter

Berücksichtigung der Risiken innerhalb der

gesamten Organisation. Dabei spezifiziert

die prozessorientierte Norm die Anforderungen

an das ISMS eines Unternehmens im

Hinblick auf Vertraulichkeit, Integrität und

Verfügbarkeit der Daten. (gwh)

Marte MK 2 in der Marineversion

getestet

MBDA hat Ende Mai Marte MK 2 in der

Marineversion auf dem Poligono Interforze

del Salto di Quirra auf Sizilien erprobt. Erste

Versuchserkenntnis war die korrekte Trennung

von Flugkörper und Startbehälter.

Während des ballistischen Fluges wurde an

einer Reihe von Wegpunkten das dynamische

Verhalten des Flugkörpers überprüft.

Die Analyse der Raketenflugparameter, die

in Echtzeit an die Bodenstation gesendet

wurden, ist noch nicht abgeschlossen und

wird eine genaue endgültige Beurteilung

der Markteinführung bieten. Der Versuch

hat gezeigt, dass die Marte-Rakete in der

Marinekonfiguration ebenso effektiv arbeitet

wie in der Konfiguration, die vom

Flugzeug gestartet wird. (wb)

Cassidian auf der CANSEC

Auf der CANSEC 2011, die Anfang Juni

in Ottawa stattfand, stellte Cassidian das

weltweit modernste Air Traffic Control Radar,

ASR-E, zusammen mit dem weltweit

einzigen zivil und militärisch nutzbaren

Sekundärradar MSSR 2000 I (Monopuls

Secondary Surveillance Radar) aus. Das

ASR-E-System besteht aus einem primären

Radar auf der Grundlage eines Halbleiter-

Senders und State-of-the-art-Technologie

zur Signalverarbeitung für die Langstrecken-Überwachung

der Umgebung von

Flughäfen und militärischen Flugplätzen. Es

WEITERE RUBRIKEN

UND HEFTELEMENTE:

• Kommentar

• Gastkommentar

• Buch-Rezensionen

• „Standpunkt“ (Meinungsbeitrag aus

Parlament, Wirtschaft oder Wissenschaft)

• „Blick nach Amerika“

• „Nachrichten aus Brüssel“

• „Umschau“ (Nationale Rüstungsmeldungen)

• Kolumne zur Technikgeschichte

• „Nachgefragt“ (Kurz-Interviews)

Umschau

Luftwaffe übernimmt MANTIS

der erste Auftrag schon fest:

Schutz des Feldlagers Kunduz

in Afghanistan ab Dezember

2011. Neben dem Abschluss

der Personalgewinnung und

Ausbildung sowie von Infrastrukturmaßnahmen

ist hierfür

die zeitgerechte Auslieferung

einer Systemeinheit von

MANTIS die Vorraussetzung.

Ein MANTIS-System besteht

aus einer Bedien- und und Feuerleitzentrale,

zwei Sensoreinheiten,

bis zu sechs einläufigen einläufigen

Revolverkanonen (35 mm) und

ist für einen 24-Stunden/7-

Tage-Betrieb ausgelegt. Die

Geschütze erreichen eine

Feuergeschwindigkeit von

1000 Schuss Schuss pro Minute,

verfeuern in Salven (24

Am 1. Januar 2011 hat die die festgelegte, dass zur r Zen-

ungelenkte Raketen, Artillerie-

Schuss) AHEAD (Advanced Hit

Luftwaffe vom Heer die Vertralisierung von Fähigkeiten keitengeschosse und Mörsermuniti-

Efficiency And Destruction)antwortung

für das Waf- die Aufgabe der Luftverteidierteidion (C-RAM, Counter Rocket,

Munition und bekämpfen Ziefensystemprojekt

MANTIS gung/Flugabwehr allein in der

Artillery and Mortar) gewährle

in Entfernungen zwischen

(Modular, Automatic and Verantwortung der Luftwaffe twaffe leistet werden. Organisato-

drei und fünf Kilometern.

Network capable Targeting liegen wird. Eine Ausnahme nahme risch wird hierfür am 1. April

Abhängig von der Größe und

and Interception System) hiervon bildet der Anteil eil des

2011 beim beim Flugabwehrrake-

der Bedrohungslage des zu

übernommen. Grundlage Verbandsschutzes seegehenehentengeschwader 1 „Schleswig-

schützenden Objekts, wie z.B.

war eine Entscheidung des der Einheiten der Marine. e. Mit

Holstein“ in Husum eine neue

Kundus, können zwei weitere

Bundesministers der Verteidi- dem System MANTIS soll oll der

Flugabwehrgruppe aufge-

Geschütze in das System eingung

vom 21. August 2010, Nächstbereichsschutz gegen

stellt. Für diese Gruppe steht

gebunden werden. (ur)

Gesamtsystem vor unerlaubtem Zugriff von Peer-Tauschbörsen örsen und Mediastreaming. unterzeichnet. Die Unterzeichnung erfolgte

außen geschützt werden. T-Systems weist Gemeinsam mit ipoque erweitert Rohde im Rahmen einer offiziellen Zeremonie auf

in diesem Zusammenhang auf die Neutrali- & Schwarz sein Geschäftsfeld Überwa- Überwa- der 10. International Defence Defence Industry Fair

tät und Unabhängigkeit der Firma von den chungs- und Ortungstechnik: Der Konzern in Istanbul. Die im im Beisein von Murad Bayar,

wehrtechnisches Gerät produzierenden entwickelt vor r allem Produkte und Systeme Staatssekretär für Verteidigungsindustrie

Herstellern hin. j.h. für Frequenzmanagement management sowie für die im türkischen Verteidigungsministerium,

innere und äußere ußere Sicherheit. Kunden der und Thomas Kossendey, Kossendey, Parlamentarischer

� Rohde & Schwarz über- ipoque GmbH H sind Internet-Provider, Un- Staatssekretär beim BMVg, unterzeichnete

nimmt ipoque GmbH

ternehmen sowie owie öffentliche Einrichtungen neue Vereinbarung Vereinbarung bedeutet eine weite-

München. Bisher hat sich Rohde & Schwarz und Behörden. n. Wie andere 100-prozentire Stärkung der türkischen Beteiligung an

auf das Erfassen, Orten und Analysieren ge Töchter von on Rohde & Schwarz tritt die multinationalen Kooperationsprogrammen

von Funkkommunikationssignalen konzent- ipoque GmbH H nach außen als „ipoque – a im Bereich unbemannter Plattformen (Unriert.

Mit der Übernahme der ipoque GmbH Rohde & Schwarz warz company“ auf. Rohde &

manned Aerial Systems – UAS).

in Leipzig, einem Spezialisten für Internet- Schwarz will sein sein neues Geschäftssegment Talarion Talarion ist das das europäische Programm für

Traffic-Management und Netzwerkanaly- zügig ausbauen. en. Daher soll der Standort in

ein hoch entwickeltes UAS UAS mit mittlerer

se, betritt der Elektronikkonzern im Bereich Leipzig mit derzeit erzeit 72 Mitarbeitern perso- Flughöhe Flughöhe und großer Flugdauer Flugdauer (Medium

Sicherheit ein ganz neues Marktsegment. nell deutlich erweitert werden. k.g.

Altitude Altitude Long Endurance – MALE). MALE). Es soll

ipoque ist führend im Bereich Softwarelö-

den ursprünglich von Deutschland, Frankksungen, die Netzwerkanwendungen effek- � Kooperation ration beim Talarion- Talarion- reich und Spanien angemeldeten angemeldeten Bedarf

tiv erkennen, kontrollieren und optimieren. Programm m vereinbart

vereinbart

für künftige unbemannte Einsatzgebiet-

Das 2005 gegründete Unternehmen fo- Leiden. Cassidian sidian im Auftrag der EADS

überwachungs-überwachungs- und Aufklärungsmissiokussiert

sich auf Bandbreitenmanagement Deutschland GmbH und Turkish TurkishAerospace Aerospace nen mit langer Einsatzdauer erfüllen. Neu

und Netzwerkmonitoring insbesondere Industries, Inc. c. (TAI) haben ein MemoranMemoran- an diesem UAS sind sein modulares Kon-

für kritische und schwer erkennbare Protodum of Understanding erstanding über eine enge

zept und seine Integration in ein netzwerknetzwerkkkolle. Dazu gehören Voice over IP, Peer-to- Zusammenarbeit beit beim Talarion-Programm

orientiertes Einsatzszenario.

8 Europäische Sicherheit & Technik · Januar 2012

… INFORMATIONEN · NACHRICHTEN · NEUIGKEITEN

gefährliche Substanz handelt. Die klare Ergebnisanzeige

(clear/alarm) und das einfache

Handling des TruScreen erlauben eine sichere

Bedienung. (gwh)

ist bei Boeing in Seattle eingetroffen, auch des Radars. Als Plattform des SBX

um sich dort einer Werftinstandsetzung dient eine Plattform, die normalerweise

zu unterziehen. Die U.S. Missile Defense für Ölbohrungen auf See verwendet wird.

wurde an das thailändische Landwirtschafts- Agency (MDA) hat Boeing im Rahmen Sie ist 116 m lang und misst vom Kiel bis

ministerium, das zwei Flugzeuge dieser Bau- eines Vertrages im Wert von 27,1 Millio- zum höchsten Radom 85 m. Auf der Plattreihe

in Auftrag gegeben hat, übergeben. nen Dollar damit beauftragt. Im August form, die normalerweise in der Nähe der

Das zweite Flugzeug wird Airbus Military sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Insel Adak in Alaska stationiert ist, ist eine

zum Jahreswechsel 2011/2012 ausliefern. Das Boeing ist seit 2003 Hauptauftragnehmer Besatzung von bis zu 85 Personen. SBX ist

Ministerium verfügt bereits über eine Flotte für das Sea-based X-band Radar (SBX) Teil der Ground-based Midcourse Defense

von elf C212 aus früheren Baureihen. Die viel- der MDA und verantwortlich für Entwick- (GMD) der USA, der Hauptsensor ist ein

seitigen Flugzeuge sollen u.a. zum Erzeugen lung, Integration, Erprobung und Einsatz Phased-Array-Radar mit einer Reichweite

von Regen eingesetzt werden. Die robusten sowohl der schwimmenden Plattform als von 2 000 km. (pp)

kleinen Transporter eignen sich aber auch für

den Transport von Personal und Material. Dazu

verfügen sie über einen Kabinenraum von Als Ergebnis eines mehrjährigen Forschungs-

22 m³ und ein Ladevermögen von 2,8 t. Die vorhabens in Zusammenarbeit mit dem Bun-

C212-400 hat den Weg von Sevilla innerhalb desministerium für Umwelt hat Cassidian nun

von acht Tagen nach Thailand zurückgelegt eine Lösung in Form einer technischen Modi-

mit Stopps in Italien, Griechenland Jordanien,

Katar und Indien. Die C212 wurde von der

Construciones Aeronauticas S.A. (CASA)

entwickelt und machte am 26. März 1971

ihren Erstflug. Bis heute sind 477 C212 an 92

verschiedene militärische und zivile Kunden

verkauft worden. (pp)

dann in der Pazifikflotte aufnehmen. Dort ist

das Schwesterschiff, die WARJAG, Flaggschiff

der Pazifikflotte. Die WARJAG soll vermutlich

2012 ebenfalls grundüberholt werden. Mit

dem Raketenkreuzer MOSKVA, Flaggschiff

der Schwarzmeerflotte, befinden sich gegenwärtig

drei Raketenkreuzer der SLAWA-

Klasse im Dienst der russischen Marine. (ds)

�Die erste C212-400

�Einen Gewinn für die Flug-

sicherung

in der Nähe von Windenergieanlagen bringt

die technische Lösung von Cassidian, mit der

die Störungen von Flugsicherungsradaren

durch Windenergieanlagen weitgehend beseitigt

werden können. Damit kann die Führung

von Flugzeugen im Umfeld von Windparks erheblich

verbessert und zugleich die Genehmigungsfähigkeit

von Windparks erhöht werden.

76 Europäische Sicherheit & Technik · Januar 2012

�Das Sea-based X-band Radar der Missile Defense Agency

fikation für digitale Flugsicherungsradare entwickelt.

Die Lösung basiert auf Änderungen

in der Antenne und in der Signal- und Datenverarbeitung.

Die Wirksamkeit der Verfahren

wurde in umfangreichen Flugversuchen am

Luftwaffenstandort Büchel nachgewiesen. Die

Technologie kann innerhalb von zwei Jahren

eingesetzt werden. (gwh)

�Russlands Raketenkreuzer

MARSCHAL USTINOW

der SLAWA-Klasse (Foto: vorne die MAR-

SCHAL USTINOW) wird zurzeit umfassend

modernisiert. Das 29 Jahre alte Schiff wurde

1982 in Dienst gestellt. 2012 sollen die Arbeiten

beendet sein. Der zur Nordflotte gehörende

Raketenkreuzer soll seinen Dienst

�Das das Feuerleitgerät FCU

Die Fire Control Unit (FCU) besteht aus einem

Laser-Entfernungsmesser für die Ermittlung

der Entfernung zum Ziel, einem Neigungsmesser

zur Bestimmung der aktuellen Erhöhung/

Depression der Waffe und einem ballistischen

Rechner, der den erforderlichen Erhöhungswinkel

berechnet. Das Ergebnis wird als roter

Punkt ins Visier eingekoppelt und gibt dem

Schützen den Visierpunkt vor. Der deutsche

Vertriebspartner Teutodefence Germany hat

die Testgeräte ausgeliefert. (gwh)


Chefredakteur:

Henning Bartels

MITTLER

REPORT

Die Fachzeitschrift „Europäische Sicherheit & Technik“ (ES&T) wird im Mittler Report Verlag GmbH

erscheinen. Er entsteht aus der Zusammenführung der bisher die Zeitschriften „Europäische Sicherheit

und „Strategie & Technik“ herausgebenden Verlage.

Die Verantwortung für die „Europäische Sicherheit & Technik“ (ES&T) wird in den Händen der bisherigen

Chefredakteure von „Europäische Sicherheit“ und „Strategie & Technik“ liegen:

UNSER VERSPRECHEN AN DIE LESER:

ANSCHRIFT VON VERLAG UND REDAKTION:

Stellv. Chefredakteur:

Dr. Peter Boßdorf

Durch die Zusammenführung beider Redaktionen und der jeweiligen Netzwerke aus Autoren und beratenden

Experten steht die „Europäische Sicherheit & Technik“ (ES&T) für Kompetenz und Qualitätsjournalismus

im gesamten Themenspektrum der Fachzeitschrift.

Wer bisher zu den Lesern der „Europäischen Sicherheit“ oder von „Strategie & Technik“ zählte, wird in

der neuen „Europäischen Sicherheit & Technik“ (ES&T) alle Inhalte wiederfi nden, die die beiden bisheri-

ggen

Fachzeitschriften auszeichnete – unverändert in Qualität und Umfang. Die Erweiterung und Abrun-

ddung

des Themenspektrums wird durch eine Umfangserweiterung möglich.

7,80 € • D 6323 E

Europäische

Sicherheit

&Technik

01/2012

ES&T

Österreich € 8,60 · Benelux € 8,90

Europäische Sicherheit · Strategie&Tec hnik

UAS in der Luftwaffe

der Zukunft

Bundeswehrreform

Einsatzerfahrungen

Verteidigungsminister de Mazière hat Das Jägerregiment 1 im Einsatz

die Eckpunkte für die Neuausrichtung der als „Quick Reaction Force“ im

Bundeswehr vorgestellt

Norden Afghanistans

Im Interview: Botschafter Wolfgang Ischinger

60 Jahre Bundespolizei

Vom Bundesgrenzschutz zur

modernen Polizei des Bundes

4 190632 307809 10

Politik · Streitkräfte · Wirtschaft · Technik

• Die führende Monatszeitschrift für Sicherheitspolitik, Streitkräfte und

Wehrtechnik im deutschsprachigen Raum

• Erscheint in vertraglich geregelter Zusammenarbeit mit der Bundeswehr

• Organ der Gesellschaft für Wehr- und Sicherheitspolitik (GfW) und der

Clausewitz-Gesellschaft

Mittler Report Verlag GmbH / Europäische Sicherheit & Technik

Hochkreuzallee 1, D-53175 Bonn

Tel.: 0228 3680400 · Fax: 0228 3680402 · E-Mail: info@mittler-report.de

www.mittler-report.de · www.esut.de

Ein Unternehmen

der Gruppe

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine