Wir haben die Antworten. - Mediaplanet

myhandicap.ch
  • Keine Tags gefunden...

Wir haben die Antworten. - Mediaplanet

2 · Mai 2013 Ein unabhängiges Produkt von MediaplanetVorwortMultiple Sklerose, die Krankheit mit den 1.000 Gesichtern, istdie häufigste Erkrankung des Zentralen Nervensystems. Sieist noch immer unheilbar und verläuft sehr individuell.Die Zukunft trotz undmit MS gestaltenWir empfehlenSeite 10MaximilianDornerAutor„Die Dramatik, RücksichtslosigkeitundHeimtücke dieser Krankheitlernt man erst allmählich,im Laufe derJahre, kennen.“Mehr als 130.000 Menschenin Deutschland– nach neuestenZahlen des Bundesversicherungsamtessind es möglicherweisesogardeutlich mehr – sind an Multipler Skleroseerkrankt. Für sie bedeutet die DiagnoseMS nicht nur die Konfrontationmit einer noch immer unheilbaren Erkrankungdes Zentralen Nervensystems,deren Verlauf nicht vorhersehbar ist. Siebedeutet auch einen tiefen Einschnitt indie Lebensplanung, verändert den Alltag,das familiäre und berufliche Leben,nimmt oft Lebensmut und Lebensfreude.„MS ist ausgesprochenkomplex undvielseitig undnoch immerunheilbar.Aber in denvergangenen15 Jahrenwurden durchintensive,nachhaltigeForschungenorme Fortschrittein derBehandlungerzielt.“DorotheaPitschnau-Michel,BundesgeschäftsführerinDeutscheMultiple SkleroseGesellschaftDie Spannbreite der SymptomeDie Frage aller Fragen nach der Diagnosestellunglautet: Wie geht esweiter, mit der Krankheit und mit mir?Es ist für MS-Erkrankte und darüber hinausauch für ihre Angehörigen ein bedrückenderAspekt der Erkrankung, dasses darauf keine eindeutige Antwort gibt.Nicht von ungefähr wird MS die „Krankheitder 1.000 Gesichter“ genannt – diesbezieht sich sowohl auf die unterschiedlichenKrankheitsverläufe als auch aufdie verschiedenen sichtbaren und unsichtbarenSymptome, die die MS begleitenkönnen. Die Spanne reicht von Taubheitsgefühlenüber Seh- und Koordinationsstörungen,kognitiven Schwierigkeiten,Blasenstörungen, unendlicher Erschöpfung(Fatigue) bis hin zu Ataxie,Tremor, Bewegungsstörungen und Lähmungen.MS bricht urplötzlich meistzwischen dem 20. und 40. Lebensjahraus, es erkranken doppelt so viele Frauenwie Männer, aber auch bereits Kinder.MS ist immer unheilbarKein Mensch versteht bisher gänzlich,wie MS entsteht und wie siesich weiter entwickelt. MS ist ausgesprochenkomplex und vielseitig und nochimmer unheilbar. Aber in den vergangenen15 Jahren wurden durch intensive,nachhaltige Forschung enorme Fortschrittein der Behandlung erzielt. Sowohldurch die immunmodulatorischeStufentherapie als auch durch die symptomatischeTherapie können einige derKrankheitsverläufe verzögert, dieSchubraten gesenkt, die Symptome gemildertund durch umfassende Rehabilitationsmaßnahmendie Folgen der Erkrankungverringert werden. Aber nochimmer vergehen oft drei, vier Jahre biszur eindeutigen Diagnosestellung –wertvolle Zeit, die verloren geht, denngerade eine frühzeitige Behandlungschränkt das Risiko dauerhafter Behinderungenein. So gilt es auch mit demVorurteil aufzuräumen, dass MS automatischein Leben im Rollstuhl oderPflegebedürftigkeit bedeutet.Der Welt-MS-TagVor fünf Jahren hat die DeutscheMultiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverbande. V. (DMSG) zusammen mitder Multiple Sclerosis International Federation(MSIF) den Welt-MS-Tag ins Lebengerufen, um rund um den Globus MultipleSklerose und die an ihr erkranktenMenschen in den Mittelpunkt der öffentlichenAufmerksamkeit zu stellen, aufzuklärenund zu informieren. Die DMSGmit Bundesverband, 16 Landesverbändenund über 900 Kontaktgruppen, 245 hauptundüber 4.000 ehrenamtlichen Mitarbeiternzeigt in zahlreichen Aktionenund Veranstaltungen, was es bedeutet, anMS erkrankt zu sein und erfüllt das diesjährigeMotto des Welt MS Tages „Die Zukunftgemeinsam gestalten – Perspektivenfür junge Menschen mit MS“ am heutigen29. Mai 2013 mit Leben: Resignationdarf kein Thema sein, es gibt Perspektiven,um das private, gesellschaftliche undberufliche Leben nach eigenen Vorstellungenund Wünschen zu gestalten.Ich freue mich, dass diese Sonderpublikationdas Thema Multiple Sklerose in vielenFacetten beleuchtet und zur Aufklärungbeiträgt.Ihre Dorothea Pitschnau-MichelMultiple Skleroseerste ausgabe, mai 2013Verantwortlich für den Inhaltdieser Ausgabe:Project Manager:Antje BrandtTel: + 49 30 887 11 29 - 43Fax: + 49 30 887 11 29 - 37E-Mail: antje.brandt@mediaplanet.comBusiness Development Manager:Madlen DuderstedtEditorial & Production Manager:Jennifer PottLayout & Design:Antje PolzinRedaktion: Franziska ManskeText: Juliane Gringer, Paul Howe,Ellen Heinrich, Benjamin Pank, Dr. Vera Jaron,Dr. Siegfried ThromLektorat:Joseph LammertzManaging Director & V.i.S.d.P:Carl Henric HolmbergMediaplanet Verlag Deutschland GmbHMünzstraße 15, 10178 BerlinFehlandtstraße 50, 20354 Hamburgwww.mediaplanet.comVertriebspartner: DIE WELT, am 29. Mai 2013Print: Märkische Verlags- und Druck-Gesellschaft mbH Potsdam (MVD)Mediaplanet GermanyJetzt auch bei Facebook.Gefällt es Ihnen?bilderrätselAnzeigeGedächtnistrainingFit im Kopf!Da die MS nicht nurden Körper ins seinerFunktion einschränken,sondern auch die kognitivenFähigkeiten beeinträchtigenkann, sindregelmäßige Konzentrations-und Gedächtnisübungenein Muss für diePatienten.Aber schauen Sie gleichselbst: Wir haben in demrechten Bild zehn Fehlerversteckt. Die Lösung findenSie auf Seite 10.Viel Spaß beim Suchen!• kein Verschleiß• 20 Jahre Garantie• schlagregensicher• behindertengerechtBarrierefrei – für jedeFahrzeugklasseDie ALUMAT Magnet-Doppeldichtungenermöglichen den schwellenlosen Übergangbei allen Haus-, Balkon- und Terrassentürenvom Wohnbereich nach außen.ALUMAT Frey GmbHD-87600 Kaufbeuren | Tel.: +49 (0) 8341/4725 | www.alumat.deAluAnz_101x123.indd 1 10.05.13 14:27

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine