Programmauswahl 2012

papyrossa

Programmauswahl 2012

Programmauswahl

2012

����������������������

���������

����������������

�����������

�������������

�����������������

�����������������

������

����������������

����������������

��������������������

������������

����������������������

���������������������

�����������������

����������������


Programmauswahl 2012

Neu

Hans Beimler

Im Mörderlager Dachau

Herausgegeben, kommentiert und

um eine biographische Skizze ergänzt

von Friedbert Mühldorfer

180 Seiten, € 12,90 [D]

ISBN 978-3-89438-480-7

Kurz nach seiner Flucht aus dem Konzentrationslager

Dachau im Mai 1933

schrieb der schwer gefolterte bayerische

Kommunist Hans Beimler nieder, was

er dort hatte erleben müssen. Erstmals

in der BRD erscheint sein Bericht in der

Originalfassung, ergänzt um zahlreiche

Fotos und eine umfangreiche biographische

Skizze seines Lebenswegs.

»Ein bedeutendes Dokument,

das auch dem heutigen Leser

großen Gewinn bringt.«

(Süddeutsche Zeitung)

Markus Bernhardt

Das braune Netz

Naziterror – Hintergründe,

Verharmloser, Förderer

Broschur, 117 Seiten € 9,90 [D]

ISBN 978-3-89438-482-1

Neu

Während offizielle Stellen das Zusammenwirken

von Nazis und Geheimdiensten

– unbeirrt vom Terror des »NSU«

– verharmlosen, leuchtet Bernhardt

Hintergründe aus. Zu diesen gehört

eine staatliche Extremismustheorie, die

die Rechten begünstigt und wirksamen

Antifaschismus kriminalisiert.

Dominik Clemens /

Richard Gebhardt (Hg.)

Volksgemeinschaft statt

Kapitalismus?

Zur sozialen Demagogie der Neonazis

187 Seiten, € 12,90 [D]

ISBN 978-3-89438-408-1

Gegen Agenda 2010 und neoliberale

Globalisierung kopieren NPD, »Freie

Kameradschaften« und »Autonome

Nationalisten« linke Slogans: Völkischer

Pseudo-Antikapitalismus, Herkunft und

Wirkung, soziale Demagogie und mögliche

Gegenstrategien.

Werner Ruf

Der Islam –

Schrecken des Abendlands

Wie sich der Westen

sein Feindbild konstruiert

Broschur, 129 Seiten, € 9,90 [D]

ISBN 978-3-89438-484-5

Neu

Die Konflikte der Zukunft, so Huntington

nach dem Ende der UdSSR, seien solche

zwischen Kulturen, von denen eine besonders

gefährlich sei: Der Islam. Der

einst biologisch begründete Rassismus

kommt nun im kulturellen Gewande daher.

Die Debatte um Sarrazin und Broder

markiert nur die Spitze des Eisbergs.


Gesamtverzeichnis auf www.papyrossa.de

Sascha Stanicic

Anti-Sarrazin

Argumente gegen Rassismus, Islamfeindlichkeit

und Sozialdarwinismus

168 Seiten, € 11,90 [D]

ISBN 978-3-89438-477-7

Sascha Stanicic legt dar, inwiefern

Sarrazin eine Kampfschrift nicht nur

gegen MigrantInnen und Moslems,

sondern gegen die sozialen Interessen

der Lohnabhängigen als Klasse vorgelegt

hat. Er erhellt den Hintergrund

der Integrationsdebatte, zeigt, wie sich

Rassismus und Sozialabbau bedingen,

und entwickelt linke Alternativen.

»Entlarvt den Mythos vom ›Irgendwiehat-er-doch-Recht-der-Sarrazin‹

als kompletten Blödsinn.«

(Rationalgalerie)

Jürgen Leibiger

Bankrotteure bitten zur Kasse

Mythen und Realitäten

der Staatsverschuldung

Broschur, 274 Seiten € 16,90 [D]

ISBN 978-3-89438-466-1

Neu

Wer verdient Milliarden an den öffentlichen

Schulden? Warum sind

diese Ausgaben sakrosankt? Was ist ein

Staatsbankrott? Muss es hingenommen

werden, dass dabei stets den einfachen

Leuten in die Tasche gegriffen wird?

Jürgen Leibiger zeigt am deutschen

Beispiel, dass die Suche nach Alternativen

zur herrschenden Bankrottpolitik

alternativlos ist.

Jürgen Leibiger

Reclaim the Budget – Einführung

in eine alternative Finanzpolitik

478 Seiten, € 28,00 [D]

ISBN 978-3-89438-427-2

»Dieses finanzwissenschaftliche

Kompendium ist für all jene unentbehrlich,

die sich jenseits des neoliberalen

Mainstreams Wissen und

Handwerkszeug aneignen wollen«

(Christa Luft, Neues Deutschland)

Andreas Wehr

Griechenland,

die Krise und der Euro

2., aktualisierte Auflage

Broschur, 210 Seiten, € 13,90 [D]

ISBN 978-3-89438-443-2

NA

Nicht zuletzt durch Deutschland wurden

die wirtschaftlichen Ungleichgewichte

in der Eurozone verschärft, deren erste

Opfer Griechenland und Irland geworden

sind. Wer folgt als Nächster? Wohin

geht die Reise? Welche Zukunft haben

die EU und der Euro?

»Ein außerordentlich lesenswertes faktenreiches

Buch« (Sahra Wagenknecht)


Neu

Domenico Losurdo

Die Sprache des Imperiums

Ein historisch-philosophischer Leitfaden

Broschur, 391 Seiten, € 19,90 [D]

ISBN 978-3-89438-469-2

Fundamentalismus, Antisemitismus,

Antiamerikanismus, Islamofaschismus

– mit diesen und ähnlichen Schlagworten

wird der »weltweite Kampf

gegen den Terrorismus« begründet.

Was ist darunter zu verstehen? Domenico

Losurdo schafft Klarheit über

die zentralen Kategorien, die den

öffentlichen Diskurs prägen, und stellt

sie in ihren historischen und aktuellen

Zusammenhang.

Domenico Losurdo

Kampf um die Geschichte

Der historische Revisionismus und seine

Mythen – Nolte, Furet und die anderen

2. Auflage

Broschur, 304 Seiten, € 17,90 [D]

ISBN 978-3-89438-365-7

Die Geschichtsmythen des historischen

Revisionismus verbinden sich mit Namen

wie Furet, Nolte, Hillgruber oder

Carl Schmitt. Diese dämonisieren den

ganzen revolutionären Zyklus von 1789

bis 1917 und verklären den »liberalen

Westen« mitsamt seiner kolonialen

und rassistischen Tradition und deren

Radikalisierung im Faschismus.

Programmauswahl 2012

»Losurdos Plädoyer ist leidenschaftlich,

ergreifend, wissensträchtig, stilistisch

glänzend und hinreißend

– erschreckend.«

(Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Domenico Losurdo

Demokratie oder Bonapartismus

Triumph und Niedergang des

allgemeinen Wahlrechts

Broschur, 411 Seiten, € 19,90 [D]

ISBN 978-3-89438-385-5

Auf bloße Akklamation der Entscheidungen

eines übermächtigen Führers

reduziert, beraubt der Bonapartismus

die subalternen Klassen der autonomen

Interessenvertretung. Als »Soft-

Bonapartismus« beschränkt er heute

»Demokratie« auf die Rivalität von

Einzelfiguren.

NA

Domenico Losurdo

Freiheit als Privileg

Eine Gegengeschichte des Liberalismus

Nachwort von Oskar Lafontaine

2., erweiterte Auflage

Broschur, 476 Seiten, € 22,90 [D]

ISBN 978-3-89438-431-9

Um welche und wessen Freiheit geht

es dem Liberalismus? Seine Theorie

und Geschichte zeigen: Die Freiheit der

Privilegierten hat sich für ihn mit der

Unfreiheit und Unterdrückung der subalternen

»Rassen«, Völker und Klassen

stets gut vertragen. Domenico Losurdo

belegt dies sowohl anhand bekannter

Vordenker wie Locke oder Tocqueville

und weniger bekannter Autoren als

auch an den konkreten Verhältnissen

der liberalen Gesellschaften.

»Eine brillante Demaskierung liberaler

Ansprüche … mit überlegener

Kenntnis der Quellen«

(The Financial Times)


Gesamtverzeichnis auf www.papyrossa.de

Luciano Canfora

August 1914 – Oder: Macht man

Krieg wegen eines Attentats?

Broschur, 120 Seiten, € 9,90 [D]

ISBN 978-3-89438-440-1

Wie kam es im Sommer 1914 zum

Ersten Weltkrieg? Was waren die Ursachen

hinter der Fassade des Attentats

von Sarajevo? Gewiss: Das Deutsche

Reich wollte den Konflikt. Aber sind

die anderen Mächte freizusprechen?

Worum ging es in diesem Krieg? Warum

wurde er nicht verhindert? Und:

Wie hängt mit ihm der Faschismus

zusammen?

»Eine prägnante Einführung –

eine stringente Einschätzung

der wichtigsten Ursachen,

Auswirkungen und Akteure«

(Alfred-Klahr-Gesellschaft, Wien) Luciano Canfora

Zeitenwende 1956

Entstalinisierung,

Suez-Krise, Ungarn-Aufstand

Broschur, 126 Seiten, € 9,90 [D]

ISBN 978-3-89438-485-2

Luciano Canfora

Die Freiheit exportieren

Vom Bankrott einer Ideologie

Broschur, 101 Seiten, € 9,90 [D]

ISBN 978-3-89438-384-8

Vom antiken Sparta über Napoleon

bis Afghanistan und Irak: Immer

wieder versuchen Regierungen, ihre

wahren Kriegsmotive hinter hehren

Deklarationen zu verbergen und ihr

Hegemoniestreben als Freiheitsexport

auszugeben. In den auf diese Weise

beglückten Ländern führen sie das Gegenteil

dessen herbei, was erreichen zu

wollen sie vorgeben. Denn: »Niemand

liebt die bewaffneten Missionare«, so

Robespierre, »der erste Rat, den Natur

wie Vorsicht geben, ist der, sie als Feinde

zurückzuschlagen.«

»Elegant geschrieben,

besticht durch seine

präzise Argumentation«

(die tageszeitung)

Neu

Gekennzeichnet von dramatischen Ereignissen

markiert das Jahr 1956 eine

historische Zäsur: Der XX. Parteitag der

KPdSU und Chruschtschows Geheimrede,

Demütigung der traditionellen

Kolonialmächte England und Frankreich

durch die USA im Nahen Osten, Panzer

in Budapest – und erste Anzeichen

einer Entspannung zwischen Ost und

West, die scheinbar spiegelbildlich

agierten. Luciano Canfora zeigt, wie

eng all diese Ereignisse miteinander

verflochten waren. Ihre Interpretation

ist bis heute nicht abgeschlossen. Sie

bleibt grundlegend für das Verständnis

des 20. Jahrhunderts.


Heinrich Hannover

Reden vor Gericht

Plädoyers in Text und Ton

2. Auflage, Hardcover mit Audio-CD

276 Seiten, € 22,00 [D]

ISBN 978-3-89438-438-8

Heinrich Hannover hat als Strafverteidiger

Geschichte geschrieben. Der

Bogen spannt sich von den antikommunistischen

Hexenjagden der frühen

BRD über »Terroristenprozesse« und

das Verfahren gegen Hans Modrow bis

zum Bereich der so genannten nichtpolitischen

Kriminalität. Die CD mit

Originalton macht die Atmosphäre im

Gerichtssaal unmittelbar spürbar.

»Ein starkes Buch und eine

einzigartige CD« (Süddeutsche Zeitung)

Eric Hobsbawm

Zwischenwelten

und Übergangszeiten

Interventionen und Wortmeldungen

2. Auflage

Hardcover, 240 Seiten € 18,00 [D]

ISBN 978-3-89438-405-0

Programmauswahl 2012

Als Historiker und politisch engagierter

Zeitgenosse nimmt Eric Hobsbawm

Stellung zu den globalen wirtschaftlichen

und politischen Umwälzungen

der Gegenwart. Er diskutiert den

Untergang des Realsozialismus und

die aktuelle weltpolitische Lage, die

Krise des Kapitalismus und seine Perspektiven.

»Eric Hobsbawm sah es als seine

Aufgabe an, ›Geschichte so zu

schreiben, dass sie von Leuten

gelesen werden kann, die

nicht Fachhistoriker sind‹.

Das bestätigt dieser Band

nachdrücklich«

(Die ZEIT)

Lucas Zeise

Geld – der vertrackte

Kern des Kapitalismus

Versuch über die politische

Ökonomie der Finanzmärkte

2. Auflage

Broschur, 192 Seiten, € 12,90 [D]

ISBN 978-3-89438-444-9

NA

Lucas Zeise versucht sich an einer politischen

Ökonomie des Finanzsektors

und des Geldes. Sorgfältig handelt

er die kleinen und großen Krisen des

Kapitalismus ab. Abschließend diskutiert

er, welche politischen Schritte

erforderlich wären, um eine Bändigung

des Monsters namens Finanzsektor zu

bewerkstelligen.

»Ein atemberaubend folgerichtig

durchdachter und dargelegter

theoretischer Ansatz«

(Arnold Schölzel,

junge Welt)


Gesamtverzeichnis auf www.papyrossa.de

alljährlich zum 1. Mai

Neu

Arbeitsgr. Alternative Wirtschaftspolitik

MEMORANDUM 2012

Europa am Scheideweg – Solidarische

Integration oder deutsches Spardiktat?

Broschur, etwa 280 Seiten, € 17,90 [D]

ISBN 978-3-89438-490-6

Das Memo, wichtigste Replik auf das

Gutachten der »Fünf Weisen«, zeigt,

was wirklich wirksam wäre: ein sozialökologischer

Umbau mit massiver Umverteilung

von oben nach unten.

Werner Biermann/Arno Klönne

Kapital-Verbrechen – Kriminalgeschichte

des Kapitalismus; 3. Auflage

Broschur, 208 Seiten, € 14,80 [D]

ISBN 978-3-89438-303-9

Vom Raub der Edelmetalle Amerikas, der

Freibeuterei und dem Sklavenhandel bis

zu den Machenschaften der Rüstungskonzerne

und der Ölkonzerne.

»Ein grandioses Buch, ein Muss – als

wirtschaftshistorisches Werk, als geostrategisches

Handbuch, als Krimi.«

(Frankfurter Rundschau)

Werner Seppmann

Risiko-Kapitalismus

Krisenprozesse, Widerspruchserfahrungen

und Widerstandsperspektiven

Broschur, 272 Seiten, € 17,90 [D]

ISBN 978-3-89438-454-8

Die soziale Kluft zwischen arm und reich

wächst, Schulen und öffentliche Infrastruktur

verfallen, Kultureinrichtungen

sind bedroht. Soziale Zuversicht, im

Prosperitätskapitalismus vorherrschend,

ist von Zukunftssorgen und Abstiegsängsten

verdrängt worden, weil das

Risiko, sozial zu scheitern, sich – trotz

ungebrochener Reichtumsproduktion

– verallgemeinert hat. Weil die Krise

nicht automatisch Gegenwehr produziert,

stellt sich die Frage, welche

Perspektiven dennoch existieren.

Heinz-J. Bontrup

Arbeit, Kapital und Staat

Plädoyer für eine

demokratische Wirtschaft

4., überarb. u. aktualisierte Auflage

Broschur, 649 Seiten, € 28,00 [D]

ISBN 978-3-89438-326-8

Die Alternative zu Profitexplosion und

Sozialabbau: Eine Wirtschaft, die der allgemeinen

Wohlfahrt dient und nicht den

Reichtum einer kleinen Schicht erhöht.

»Der Ökonom Heinz-J. Bontrup hat

eine umfassende Kritik der neoliberalen

Wirtschaftspolitik zusammengetragen.

Bleibt zu hoffen, dass möglichst viele

sich auf das Buch einlassen. Sie werden

reichlich mit Erkenntnisgewinn und Argumentationskompetenz

belohnt.«

(Frankfurter Rundschau)


Programmauswahl 2012

NA

Peter Gingold

Paris – Boulevard St. Martin No. 11

Ein jüdischer Antifaschist und Kommunist

in der Résistance und der BRD

3., durchgesehene Auflage

Broschur, 187 Seiten, € 14,90 [D]

ISBN 978-3-89438-407-4

Peter Gingold (1916–2006) war einer

der profiliertesten jüdischen Widerstandskämpfer

und Kommunisten in der

BRD. Dies ist seine Geschichte: Ende der

Weimarer Republik, Exil in Frankreich,

Teilnahme an der Résistance, politischer

Neuanfang in Westdeutschland, erneute

Verfolgung. Trotzdem: Nie aufgeben!

»Die Erinnerungen ermöglichen

Zugang zu einer faszinierenden

Persönlichkeit – authentisch und

bemerkenswert bescheiden.«

(Hessischer Rundfunk)

Rolf Verleger

Israels Irrweg – Eine jüdische Sicht

3., aktualisierte und erweiterte Auflage

Broschur, 210 Seiten, € 14,90 [D]

ISBN 978-3-89438-394-7

Rolf Verleger war von 2006-2009 Mitglied

im Direktorium des Zentralrats

der Juden in Deutschland und danach

ab Oktober 2009 Vorsitzender der

Jüdischen Stimme für einen gerechten

Frieden in Nahost. Er beschreibt

seine jüdischen Wurzeln, umreißt die

Geschichte des Zionismus und beklagt

die bedingungslose Unterstützung

der »Gewaltpolitik Israels« durch die

Bundesregierung als ebenso fatal wie

die Abwehr jeder substantiellen Kritik

als »antisemitisch«.

»Eignet sich hervorragend

für eine Debatte, in der

die Schwarzweißmalerei

überwiegt«

(Neue Zürcher Zeitung)

Wolfgang Gehrcke

Jutta von Freyberg

Harri Grünberg

Die deutsche Linke,

der Zionismus und

der Nahost-Konflikt

Eine notwendige Debatte

Broschur, 270 Seiten, € 16,90 [D]

ISBN 978-3-89438-410-4

Über Wurzeln und Entwicklung des

Konflikts im Nahen Osten, die verschiedenen

Strömungen im Zionismus,

Auseinandersetzungen in der sozialistischen

Arbeiterbewegung mit der

»jüdischen Frage«, die Begleiterscheinungen

der Staatsgründung Israels und

notwendige Begriffsklärungen: Was ist

Kolonialismus und was Imperialismus?

Was Antisemitismus und was nicht?

Warum Kritik an der israelischen Politik

legitim ist und wie eine Friedenslösung

aussehen könnte.


Gesamtverzeichnis auf www.papyrossa.de

Manfred Sohn

Der dritte Anlauf

Alle Macht den Räten

Broschur, 180 Seiten, € 11,90 [D]

ISBN 978-3-89438-491-3

Neu

Manfred Sohn plädiert für eine neue

Sozialismuskonzeption. Neben den

Ursachen für die Niederlage von 1989/91

greift er zurück auf die »Zeit der Kirschen«,

die rote Zeit der Pariser Commune

also. Hieraus und aus den veränderten

ökonomischen Rahmenbedingungen

leitet er ab, dass der dritte Anlauf vorwiegend

kommunal und dezentral sein und

zentralistische Funktionen auf wenige

Kernbereiche reduzieren müsse.

Wolfgang Gehrcke / Christel Buchinger /

Jutta von Freyberg / Sabine Kebir

Afghanistan – So werden

die »neuen Kriege gemacht«

Deutschland und der Krieg

am Hindukusch

Broschur,235 Seiten € 14,90 [D]

ISBN 978-3-89438-458-6

Wie Politik und Medien zusammenspielen,

um Notwendigkeit und Recht-

mäßigkeit des Afghanistan-Krieges zu

suggerieren. Wie der Bundestag den

Mystifikationen der Kriegsgründe und

-interessen erliegt. Wie von Regierungsseite

verschwiegen, vertuscht und gelogen

wird. Was der Krieg kostet und

wer die Rechnung bezahlt.

Mario Tal (Hg.)

Umgangssprachlich: Krieg

Testfall Afghanistan und

deutsche Politik

Broschur, 275 Seiten, € 14,90 [D]

ISBN 978-3-89438-441-8

Das Geflecht aus Politik, Wirtschaft, Militär

und Medien um den deutschen »Einsatz«

in Afghanistan: Ökonomische und

geostrategische Interessen, Afghanistan

vor und nach der US-Intervention, »Fall

Kundus«, »Terrorabwehr« als Probe für

den Einsatz der Bundeswehr im Innern.

Michael Schulze von Glaßer

An der Heimatfront

Öffentlichkeitsarbeit und

Nachwuchswerbung der Bundeswehr

Broschur, 260 Seiten, € 16,00 [D]

ISBN 978-3-89438-442-5

Eigene Printpublikationen, TV-Werbespots,

Jugendoffiziere in Schulen,

Reklamestände auf Marktplätzen – immer

öfter wirbt die Bundeswehr in der

Öffentlichkeit um Zustimmung. Wo

sie nicht direkt werben kann, macht

die Armee Reklame in zivilen Medien.

Ein umfassender Überblick über die

Imagepflege des Militärs und dessen

Werbe-Methoden.


Programmauswahl 2012

Neu

Frank Deppe /

David Salomon / Ingar Solty

Imperialismus

Basiswissen

Politik / Geschichte / Ökonomie

Pocketformat, 134 Seiten, € 9,90 [D]

ISBN 978-3-89438-439-5

Imperialismus verstehen die Autoren als

»offene oder latente Gewaltpolitik zur

externen Absicherung eines internen Regimes«

und als Kernelement der territorialen

Reproduktion des Kapitalismus. Sie

diskutieren die klassischen sowie aktuelle

Imperialismustheorien. Einer Analyse

des US-Imperialismus seit 1945 folgen

Überlegungen zu Euroimperialismus und

zeitgemäßem Antiimperialismus.

»Ausgesprochen informativ«

(Marxistische Blätter)

Neu

Gisela Notz

Feminismus

Basiswissen

Politik / Geschichte / Ökonomie

Pocketformat, 131 Seiten, € 9,90 [D]

ISBN 978-3-89438-453-1

»Basiswissen« bringt in

verständliche kritische E

begriffe aus Politik, Ges

Feminismus bezeichnet für Gisela

Notz sowohl eine politische Theorie

als auch eine soziale Bewegung sowie

eine wissenschaftliche Disziplin. Seine

zahlreichen, zum Teil auch gegenläufigen

Strömungen, die die Rechte

der Frauen widerspiegeln, macht die

Autorin mit einem Gang durch die

Geschichte deutlicher, farbiger und

interessanter.

»Eine gut lesbare Einführung

einer ausgewiesenen Fachfrau«

(ekz.bibliotheksservice)

Neu

Guido Speckmann

Gerd Wiegel

Faschismus

Basiswissen

Politik / Geschichte / Ökonomie

Pocketformat, 127 Seiten, € 9,90 [D]

ISBN 978-3-89438-473-9

Guido Speckmann und Gerd Wiegel

entfalten Begriff und Geschichte des

Faschismus in drei Schritten: Zuerst

stellen sie die wichtigsten Analysen

vor, um zu belegen, wie eine moderne,

aktuelle Erkenntnisse berücksichtigende

Faschismustheorie aussehen müsste.

Sodann überprüfen sie deren Tragfähigkeit

anhand der faschistischen

Bewegungen und Regime in Deutschland

und Italien. Abschließend fragen

sie nach den faschistischen Potenzialen

der Gegenwart.


Basiswissen Politik / Geschichte / Ökonomie

handlicher Form leicht

inführungen in Grundchichte

und Ökonomie.

Georg Fülberth

Kapitalismus

Basiswissen Politik / Geschichte /

Ökonomie, 2. Auflage

Pocketformat, 118 Seiten, € 9,90 [D]

ISBN 978-3-89438-429-6

Um zu verstehen, was den Kapitalismus

ausmacht, liefert diese kompakte Einführung

im ersten Teil die notwendigen

theoretischen Grundlagen. Der Geschichte

dieser Wirtschaftsweise gilt der zweite

Teil, der vom Handelskapitalismus der

frühen Neuzeit bis zum Neoliberalismus

und zur Krise der Gegenwart reicht.

Georg Fülberth

Sozialismus

Basiswissen Politik / Geschichte /

Ökonomie, 2. Auflage

Pocketformat, 118 Seiten, € 9,90 [D]

ISBN 978-3-89438-429-6

Nach einer Klärung dessen, was Sozialismus

sei, informiert dieser Leitfaden

kurz, aber dennoch präzise über die

Grundzüge der Geschichte der sozialistischen

Bewegungen, des staatlich

verfassten Sozialismus seit 1917 und

von Vergesellschaftungstendenzen im

Kapitalismus selbst. Abschließend geht

es um die Zukunft des Sozialismus.

NA

Georg Fülberth

»Das Kapital« kompakt

Basiswissen, 2. Auflage

Politik / Geschichte / Ökonomie

Pocketformat, 123 Seiten, € 9,90 [D]

ISBN 978-3-89438-452-4

Diese Einführung in »Das Kapital«

zeichnet dessen Gesamtargumentation

nach und legt dabei besonderes

Gewicht auf den dritten Band. Zugleich

untersucht sie, in welchem Verhältnis

bei Marx die Analyse der kapitalistischen

Produktionsweise und die Frage nach

den Möglichkeiten ihrer Aufhebung

zueinander stehen.

Georg Fülberth

Finis Germaniae

Deutsche Geschichte seit 1945

Hardcover, 319 Seiten, € 19,90 [D]

ISBN 978-3-89438-360-2

Ein fundiertes kritisches Handbuch zu

den vier deutschen Besatzungszonen

1945-49, der BRD und der DDR 1949-

90 sowie der vergrößerten Bundesrepublik

seit 1990.

»Deutsche Geschichte auf links

gestrickt« (Süddeutsche Zeitung)


Kurt Pätzold / Manfred Weißbecker

Geschichte der NSDAP

1920 bis 1945

3., aktualisierte und ergänzte Auflage

Hardcover, 570 Seiten, € 28,00 [D]

ISBN 978-3-89438-406-7

Bis heute einzige Gesamtdarstellung in

deutscher Sprache, in verbesserter und

ergänzter Neuauflage. Die Autoren decken

das Verhältnis der deutschen Eliten

aus Wirtschaft, Militär und Staat zu Hitler

und seiner Partei auf. Zugleich gehen

sie der Rolle der Millionen Deutschen

nach, ohne deren Zutun Faschismus,

Krieg und Völkermord nicht möglich

gewesen wären.

Kurt Gossweiler

Der Putsch, der keiner war

Die Röhm-Affäre 1934 und der Richtungskampf

im deutschen Faschismus

Broschur, 496 Seiten, € 28,00 [D]

ISBN 978-3-89438-422-7

Reinhard Kühnl

Der deutsche Faschismus

in Quellen und Dokumenten

7. Auflage

Broschur, 540 Seiten, € 12,68 [D]

ISBN 978-3-89438-250-6

Programmauswahl 2012

In seiner klassischen Studie belegt Kurt

Gossweiler, dass der »Röhm-Putsch«

Ausdruck eines Richtungskampfes zwischen

den mächtigsten Kapitalgruppen

und zugleich der Versuch war, eine

Krise, die der noch nicht konsolidierten

faschistischen Diktatur drohte, mit einem

Gewaltstreich zu beenden.

Wie konnte der Faschismus in Deutschland

an die Macht gelangen? Wem hat

das genützt und warum haben so viele

mitgemacht? Wer hat Widerstand geleistet?

Als kritisches Standardwerk bis

heute unerreicht.

Neu

Kurt Gossweiler

Kapital, Reichswehr und NSDAP

Zur Frühgeschichte des

deutschen Faschismus

Broschur, 471 Seiten, EUR 28,00 [D]

ISBN 978-3-89438-455-5

Kurt Gossweiler untersucht die Entstehungs-

und Entwicklungsbedingungen

von Faschismus allgemein und im

Besonderen von seiner deutschen

Variante. Er enthüllt deren sozialen

Ursprung und Charakter und deckt

ihre politischen und ideologischen

Wurzeln auf.

Arno Klönne

Jugend im Dritten Reich

Die Hitlerjugend und ihre Gegner

3., aktualisierte Auflage

Hardcover, 327 Seiten, € 16,90 [D]

ISBN 978-3-89438-261-2

»Wer die Jugend hat, hat die Zukunft«,

so das NS-Regime. Aber wurde es deshalb

etwa gleich zu einer »Jugenddiktatur«,

wie neuerdings behauptet wird?

»Einen besseren Kenner

der Materie gibt es nicht.

Arno Klönne legt mit diesem Buch die

Bilanz langjährigen Forschens vor«

(Süddeutsche Zeitung)


Gesamtverzeichnis auf www.papyrossa.de

Werner Biermann / Arno Klönne

Ein Spiel ohne Grenzen

Wirtschaft, Politik und Weltmachtambitionen

in Deutschland seit 1871

Broschur, 297 Seiten, € 17,90 [D]

ISBN 978-3-89438-397-8

Nach dem zweiten verlorenen Krieg

schien in Deutschland der imperiale

Traum ausgeträumt. Eingebunden in

die »westliche Wertegemeinschaft«

begnügten sich die Eliten der BRD

vorübergehend mit der Rolle einer

»Mittelmacht«. Die neuen Chancen

nach 1990 wurden jedoch entschlossen

genutzt. Werner Biermann/Arno Klönne

decken verdrängte Kontinuitäten vom

Kaiserreich zum vereinten Deutschland

auf.

»Geistige Vollkost«

(Kurt Pätzold, Neues Deutschland)

NA

Lorenz Knorr

Gegen Hitler und Henlein

Antifaschistischer Widerstand unter

den Sudeten und in der Wehrmacht

Broschur, 311 Seiten, € 18,00 [D]

ISBN 978-3-89438-390-9

Neben einer Mehrheit um den Naziführer

Henlein gab es in den deutschsprachigen

Gebieten der Tschechoslowakei

eine Minderheit aus der sozialistischen

Arbeiterbewegung, die sich dem Anschluss

an das Dritte Reich aktiv widersetzte.

Lorenz Knorr berichtet aus

eigener Erfahrung über die Zeit vor wie

nach 1938 und schildert auch die Fortsetzung

des Widerstands im Zweiten

Weltkrieg und in der Wehrmacht.

Lorenz Knorr

Generäle vor Gericht

Oder: Darf man Nazi-Militärs als

Massenmörder bezeichnen?

Broschur, 286 Seiten, € 16,00 [D]

ISBN 978-3-89438-460-9

Lorenz Knorr bezeichnete Hitler-Generäle

an der Spitze der Bundeswehr

als Kriegsverbrecher und wurde dafür

Mitte der 1960er Jahre vor Gericht

gezogen und verurteilt. Dieser »Generals-Prozess«

war Teil einer Strategie, die

Opposition gegen die Remilitarisierung

mundtot zu machen.

Jupp Angenfort

Sprung in die Freiheit

Die Geschichten des Josef A.

Herausgegeben von Hannes Stütz

Broschur, 232 Seiten, € 17,00 [D]

ISBN 978-3-89438-451-7

»Nie wieder Faschismus! – Nie wieder

Krieg!« Um dafür zu kämpfen, schloss

sich Jupp Angenfort nach sowjetischer

Kriegsgefangenschaft der FDJ und

KPD an. Unter Bruch seiner Abgeordnetenimmunität

als Mandatsträger

im Landtag von Nordrhein-Westfalen

wurde er unter Adenauer verhaftet

und eingesperrt. Eine spektakuläre

Flucht führte ihn aus der Illegalität in die

DDR. 1968 kam er in seine Heimatstadt

Düsseldorf zurück und wurde in DKP

und VVN aktiv.

»Eine lesenswerte

Geschichte aus der Zeit

des Kalten Krieges«

(Ossietzky)


Jacques Pauwels

Der Mythos vom guten Krieg

Die USA und der Zweite Weltkrieg

3., erweiterte Auflage

Broschur, 317 Seiten, € 16,90 [D]

ISBN 978-3-89438-220-9

Gerhard Feldbauer

Der Heilige Vater

Papst Benedikt XVI. –

Ein Papst und seine Tradition

Broschur, 209 Seiten, € 14,90 [D]

ISBN 978-3-89438-415-9

Programmauswahl 2012

Was war der Zweite Weltkrieg für die

Machteliten der USA? Ein Kreuzzug

für Demokratie und Menschenrechte?

Oder ein Krieg gegen den »falschen

Feind«? Und gemeinsam mit dem

»falschen Verbündeten«? Ein besserer

Krieg war für sie der Kalte Krieg, der

mit dem Verschwinden der UdSSR

kurz vor Ende des 20. Jahrhunderts

perfekt wurde.

»Wer wissen will, von wem

und wie und warum Geschichte

gemacht wird, dem kann

das Lesen dieses Buches

zum Nutzen gereichen«

(Kurt Pätzold zur 1. Auflage,

junge Welt)

Seligsprechung geistlicher Anhänger

des Franco-Putsches, Ausfälle gegen

Protestanten und Moslems, Rehabilitierung

der Piusbrüder mit ihren dubiosen

Äußerungen zum Holocaust, Unterstützung

für rechte Kräfte in Italien – Benedikt

XVI. alias Joseph Alois Ratzinger

steht für eine altbewährte Tradition der

Kurie und setzt die Offensive seines Vorgängers

gegen Aufklärung, Demokratie

und Sozialismus fort.

Neu

Gerhard Feldbauer

Wie Italien unter die Räuber fiel

Und nur schwer mit ihnen fertig wurde

Broschur, 222 Seiten, € 14,90 [D]

ISBN 978-3-89438-471-5

Gerhard Feldbauer weist nach, wie die

fortschreitende Schwäche der Linken

entscheidend dazu beitrug, dass Italien

unter die Räuber fallen konnte. Quellenreich

belegt er, wie faule Kompromisse

und politischer Opportunismus

die reaktionäre Wende erst ermöglichten,

in deren Verlauf Berlusconi an

die Regierung kam und im Bündnis mit

Rassisten einen beispiellosen Demokratie-

und Sozialabbau in Gang setzte,

der nur schwer umzukehren ist.

Jan Korte / Gerd Wiegel

Sichtbare Zeichen

Die neue deutsche Geschichtspolitik

von der Tätergeschichte

zur Opfererinnerung

Broschur, 170 Seiten, € 12,90 [D]

ISBN 978-3-89438-420-3

Das »sichtbare Zeichen gegen Vertreibung«,

das »Einheits- und Freiheitsdenkmal«

und das »Ehrenmal« für die

Toten der Bundeswehr zementieren

ein Geschichtsbild, das deutsche Tätergeschichte

zu Opfererinnerung macht,

DDR und Drittes Reich gleichsetzt und

aktuelle Politik rechtfertigt. Ein Deutungskampf

um Geschichte als Kampf

um die Gegenwart.


Gesamtverzeichnis auf www.papyrossa.de

Daniel Cil Brecher

Der David – Der Westen

und sein Traum von Israel

Broschur, 251 Seiten, € 15,90 [D]

ISBN 978-3-89438-468-5

Thomas Wagner

Demokratie als Mogelpackung

Oder: Deutschlands sanfter Weg

in den Bonapartismus

Broschur, 141 Seiten, € 11,90 [D]

ISBN 978-3-89438-470-8

Neu

»Der David« steht für die idealisierten

Israel-Bilder des Westens, hinter denen

sich eigene Interessen und das Schicksal

der Palästinenser leicht verbergen

lassen. Brecher skizziert diese Traumbilder

und ihre politische Bedeutung

von der zionistischen Kolonisation und

der Entstehung des Staates Israel bis

hin zum Israel-Kult der Anti-Deutschen

und der Fans von Ajax Amsterdam und

Tottenham Hotspur.

»Ein fabelhafter Text, innovativ und

angemessen kritisch reflektiert«

(Moshe Zuckermann,

Universität Tel Aviv)

Neu

Aus erwählten Mündern erschallt ein

Ruf nach Demokratie und plebiszitärer

Mitwirkung. Die Vorhut bilden

Medienintellektuelle wie Ex-BDI-Chef

Hans-Olaf Henkel, Hans Herbert von

Arnim oder der »Fernsehphilosoph«

Sloterdijk. Sie polemisieren gegen

»die« Parteien. Schaut man genauer

hin, enthüllt sich das als scheindemokratische

Demagogie, um die bestehende

Elitenherrschaft plebiszitär

zu legitimieren. Da offen autoritäre

Lösungen an Attraktivität eingebüßt

haben, wird versucht, fortschrittliche

Begriffe zu besetzen. Thomas Wagner

klärt, welche Rolle rechte Think Tanks

dabei spielen, wer sie finanziert, und

wie eine emanzipatorische Gegenstrategie

aussehen könnte.

Manfred Weißbecker

Das Firmenschild:

Nationaler Sozialismus

Der deutsche Faschismus

und seine Partei 1919 bis 1945

Broschur, 218 Seiten, € 14,90 [D]

ISBN 978-3-89438-467-8

Neu

Um einen diffusen Antikapitalismus

systemkonform hinzumodeln, kostümierte

sich der deutsche Faschismus

als »nationaler Sozialismus«. Manfred

Weißbecker legt dar, wie er unter

diesem Firmenschild Massen gegen

ihre eigenen Interessen zu mobilisieren

und zugleich das Wohlwollen

der Eliten zu gewinnen vermochte.

Seine »Wortmeldungen« belegen, wie

Staatsbürokratie, rechte Parteien und

Justiz den Nazis in der Weimarer Republik

den Weg zur Macht bereiteten

und was diese im Dritten Reich daraus

machten.


Gesamtverzeichnis auf www.papyrossa.de

Begegnungen mit Leo Kofler

Hrsg. von Uwe Jakomeit /

Christoph Jünke / Andreas Zolper

Broschur, 208 Seiten, € 14,90 [D]

ISBN 978-3-89438-474-6

Neu

Leo Kofler, eine der markantesten Ge-

stalten des deutschen Nachkriegsmarxismus,

vorgestellt in Texten u.a. von

Wolfgang Abendroth, Johannes Agnoli,

Ernst Bloch, Wolfgang Harich, Alfred

Kosing, Georg Lukács, Ernest Mandel,

Jakob Moneta, Oskar Negt, Theo Pirker,

Werner Seppmann, Robert Steigerwald,

Klaus Vack.

Harald Werner

Offene Fragen in der

geschlossenen Abteilung

Das erfolgreiche Scheitern

einer Kaderperspektive

Broschur, 155 Seiten, € 14,00 [D]

ISBN 978-3-89438-478-4

Neu

Ausgehend von einer dramatischen

Konfrontation an der Schule für Funktionärsausbildung

in Berlin-Biesdorf

schildert Harald Werner die tiefen

inhaltlichen und persönlichen Konflikte,

die Ende der 1980er Jahre die DKP erschütterten.

Abschließend reflektiert er

zusammen mit Wolfgang Gehrcke ihre

gemeinsamen Erfahrungen in der DKP

und der Partei Die LINKE.

Eberhard Czichon / Heinz Marohn

Das Geschenk

Die DDR im Perestroika-Ausverkauf

Broschur, 526 Seiten, € 22,90 [D]

ISBN 978-3-89438-419-7

Eberhard Czichon und Heinz Marohn gehen

den unmittelbaren wie historischen,

den internationalen wie nationalen

Hintergründen für das Ende der DDR

nach und zeigen deren Zusammenwirken.

Sie dokumentieren Aussagen von

Zeitzeugen, die in der DDR leitende

Funktionen innehatten und haben als

Erste umfangreiches Dokumentenmaterial

aus dem PDS-Archiv ausgewertet.

Auf dieser Grundlage eröffnen sie neue

Einblicke in den Untergang der DDR und

die Rolle ihrer »Reformer«.

Hans Kalt

In Stalins langem Schatten

Zur Geschichte der Sowjetunion und

zum Scheitern des sowjetischen Modells

Broschur, 273 Seiten, € 16,90 [D]

ISBN 978-3-89438-434-0

Hans Kalt liefert einen fundierten Abriss

der Geschichte der Sowjetunion mit ihren

sozialökonomischen Grundlagen sowie

eine Kritik der politischen Ökonomie des

sowjetischen Sozialismusmodells. Damit

führt er über den Rahmen einer oberflächlichen

Stalinismus-Debatte hinaus.


Gesamtverzeichnis auf www.papyrossa.de

Ulrich Enderwitz

Reichtum und Religion

Die Macht des Kapitals –

Der Weg zur Macht

Broschur, 478 Seiten, € 28,00 [D]

ISBN 978-3-89438-445-6

Ulrich Enderwitz zeichnet Zivilisationsgeschichte

– vom Ende des Römischen

Reichs bis zur Französischen Revolution

– im Fokus eines der Erfahrung des

Reichtums entspringenden und mittels

Religion gleichermaßen wach wie in

Schach gehaltenen gesellschaftlichen

Konfliktstoffs und Krisenbewusstseins

nach.

Florence Hervé / Renate Wurms (Hg.)

Das Weiberlexikon

Von Abenteurerin bis Zyklus

5., aktualisierte Auflage

Hardcover, 508 Seiten € 29,90 [D]

Großformat

ISBN 978-3-89438-333-6

Großformat

Ein informatives Lese- und Bilderbuch

zum Nachschlagen und Schmökern:

Geschichte und Politik, Gesundheit

und Recht, Bildende Kunst, Fotografie,

Film, Literatur, Tanz, Theater oder Sport.

»Klassische« Stichworte wie Emanzipation,

Sexualität und Gewalt finden sich

ebenso wie Cyberfeminismus, Gender

Mainstreaming oder Queer. 69 Autorinnen

und ein Autor machen Lust auf

eigene Entdeckungen.

»Ein Lexikon für praktisch alle Frauen,

ob Feministin oder nicht.«

(www.wolfsmutter.com)

Claudia von Werlhof

West-End

Das Scheitern der Moderne

als kapitalistisches Patriarchat

und die Logik der Alternativen

Broschur, 261 Seiten, € 17,90 [D]

ISBN 978-3-89438-435-7

Diskutiert werden die neoliberale Globalisierung

und ihre Grenzen, der

Kapitalismus mit patriarchaler »Tiefenstruktur«,

der Charakter der Moderne

als ein »alchemistisches System« und

Alternativen, die vor allem an der Peripherie

des »modernen Weltsystems«

bereits entstehen. Dem folgt eine Kritik

des neuen, besonders frauenfeindlichen

christlichen Fundamentalismus.

Maria Mies

Das Dorf und die Welt

Lebensgeschichten – Zeitgeschichten

2. Auflage

Hardcover, 307 Seiten, € 18,00 [D]

ISBN 978-3-89438-387-9

Der Kampf gegen Ausbeutung, Unterdrückung

und Kolonialisierung ist der

rote Faden in der Lebensgeschichte von

Maria Mies. Davon handelt der autobiographische

Bericht der bekannten

Feministin, die in der internationalen

Frauen-, Friedens- und Ökologiebewegung

aktiv ist und zur Entwicklung

der Globalisierungskritik wesentlich

beigetragen hat.

Diese »schnörkellös erzählte

Lebensgeschichte« »bietet

interessanten Lesestoff«

(Welt am Sonntag)


Sophie Hellgardt

Zehn Zimmer

Die bürgerliche Stadtwohnung

des 19. Jahrhunderts – Eine

Analyse nach Norbert Elias

Hochschulschrift 90

112 Seiten, € 14,00 [D]

ISBN 978-3-89438-476-0

Programmauswahl 2012

Die bürgerliche Gesellschaft hat das Leben

der Menschen im Innersten wie auch

ganz äußerlich grundlegend verändert.

Ihre Kerndimension ist die Unterscheidung

zwischen Öffentlichkeit und Privatheit.

In der Binnenwahrnehmung der

Familie ein Refugium vor der Außenwelt,

ist die bürgerliche Wohnung tatsächlich

durchzogen von vielgestaltigen Linien,

die beide Sphären trennen: In ihr vollziehen

sich geschlechtliche Arbeitsteilung

ebenso wie bürgerliche Repräsentation

und Selbstvergewisserung.

Benjamin Moldenhauer

Die Einverleibung der Gesellschaft

Der Körper in der Soziologie

Pierre Bourdieus

Hochschulschrift 85

109 Seiten € 12,00 [D]

ISBN 978-3-89438-437-1

Moldenhauer rekonstruiert, welche

Rolle der Körper für Bourdieu bei der

Naturalisierung des sozial Willkürlichen

spielt. Wie trägt er als Medium sozialer

Erfahrung dazu bei, gesellschaftliche

Ungleichheiten als etwas Natürliches

wahrzunehmen? Gibt es Chancen, dem

Klassenschicksal mittels Körpertechniken,

die dem Verinnerlichten zuwiderlaufen,

zu entkommen?

Thomas Lühr

Prekarisierung und ›Rechtspopulismus‹

– Lohnarbeit und Klassensubjektivität

in der Krise

Hochschulschrift 86

136 Seiten, € 14,00 [D]

ISBN 978-3-89438-449-4

Was bedeutet Prekarisierung für die

Lohnabhängigen? Inwiefern und unter

welchen Bedingungen kommen sie zu

nationalistisch-ausgrenzenden Orientierungen?

Was sind deren gesellschaftliche

Ursachen und wie kann ihnen unter

der gegenwärtigen Beschäftigungsunsicherheit

entgegengewirkt werden?

Horst Kreschnak

Karl Marx

und der Weg in die Zukunft

Zwischen sowjetischem Sozialismusmodell

und Marktfundamentalismus

Neu

Horst Kreschnak

Karl Marx und

der Weg in die Zukunft

Zwischen sowjetischem Sozialismusmodell

und Marktfundamentalismus

Hochschulschrift 89

297 Seiten, € 19,00 [D]

ISBN 978-3-89438-464-7

Während mit der wissenschaftlich-technischen

Revolution im Kapitalismus zu

Einsichten in komplexe Systeme vorgestoßen

wurde, versagte das sowjetische

Sozialismusmodell unter den neuen

Bedingungen. Wie diese gegenläufigen

Entwicklungen zustande kamen, warum

der neoliberale Marktfundamentalismus,

wiewohl krisenanfällig und unsozial, triumphierte,

untersucht Horst Kreschnak.

Er plädiert für eine gesellschaftliche

Planung, die am Marxschen Imperativ

festhält, alle Verhältnisse umzuwerfen,

in denen der Mensch ein erniedrigtes,

geknechtetes Wesen ist.


Gesamtverzeichnis unter www.papyrossa.de

Anja Baisch

Soziale Kämpfe in der EU

Neogramscianismus und

eine Kritik der europäischen

Wirtschafts- und Sozialpolitik

Hochschulschrift 82

111 Seiten, € 12,00 [D]

ISBN 978-3-89438-423-4

In der Krise konnte die EU keine gemeinsame

Strategie finden. Eine Ursache liegt

in dem makroökonomischen Rahmen,

der mit der supranationalen Geld-,

der nationalen Fiskal- und der konkurrierenden

Lohnpolitik geschaffen

wurde. Anhand der Hegemonietheorie

Gramscis skizziert Anja Baisch die Entstehung

der EU-Struktur und beschreibt

den Widerspruch zwischen dem Mythos

Europa und seiner sozialen Realität.

NA

Johannes Fülberth

»…wird mit Brachialgewalt

durchgefochten«

Bewaffnete Konflikte mit Todesfolge

vor Gericht – Berlin 1929 bis 1932/33

Hochschulschrift 87

154 Seiten, € 14,00 [D]

ISBN 978-3-89438-462-3

Bei dem Versuch, in die traditionell roten

Viertel Berlins einzubrechen, setzten

NSDAP und SA Gewalt strategisch als

Mittel ein. Das kommunistische und

sozialistische Milieu war auf die Kombination

von Durchdringung und Brutalität

nicht vorbereitet. Es reagierte reflexhaft

– bisweilen mit Todesfolge. Anhand von

18 Verfahren wird untersucht, inwieweit

antisozialistische Voreingenommenheit

vor Gericht eine Rolle spielte.

Steffen Niese

Die deutsche

Kuba-Politik seit 1990

Bilanz und Perspektiven

Hochschulschrift 84

122 Seiten, € 12,00 [D]

ISBN 978-3-89438-436-4

Schon im Kalten Krieg hat sich die BRD

als enger Verbündeter der USA gegen

Kuba profiliert. Nach 1990 wurden die

Handelsverträge der DDR mit Kuba

nicht übernommen, Kubas Schulden

bei der DDR aber kompromisslos eingefordert.

Diese Politik wird bis heute

fortgesetzt. Nach wie vor zielt sie auf

einen »Regime Change« und stellt

Kubas Selbstbestimmung in Frage.

Alfred Müller

Die Marxsche Konjunkturtheorie

Eine überakkumulationstheoretische

Interpretation

Hochschulschrift 80

457 Seiten, € 32,00 [D]

ISBN 978-3-89438-412-8

Bis zu seinem Tode betrieb Marx umfangreiche

Konjunkturstudien, aber

seine Lebenszeit reichte nicht, um eine

geschlossene Konjunkturtheorie zu

entwickeln. Trotzdem entdeckte er die

Konjunkturzyklen mittlerer Länge, Jahre

vor Clement Juglar, nach dem sie heute

benannt sind. Alfred Müller diskutiert

die Marxschen Konjunkturstudien und

die vielen folgenden marxistischen Erklärungsansätze,

um daraus eine auf

der Marxschen Akkumulationstheorie

basierende Konjunkturdiagnose und

-erklärung abzuleiten.


Kurt Pätzold

Wahn und Kalkül

Der Antisemitismus

mit dem Hakenkreuz

246 Seiten, € 15,90 [D]

ISBN 978-3-89438-486-9

PapyRossa Verlag

Luxemburger Str. 202

D–50937 Köln

Programmauswahl 2012

Neu

Kurt Pätzold fragt nicht nur nach dem

Was und dem Wer, dem Wann und

dem Wie, sondern auch nach dem

Warum des Judenmords. Es geht ihm

also auch um die Motive, Antriebe und

Ziele derer, die zuerst die Vertreibung

der Juden aus dem Reichsgebiet, dann

die Ermordung aller, derer sie habhaft

werden konnten, betrieben. Dabei

begnügt er sich nicht mit dem bloßen

Verweis auf die Ideologie der Rassisten

mit dem Hakenkreuz.

NA

»Absolut empfehlenswert«

(11 Freunde)

Peter Rau

Der Spanienkrieg 1936 – 39

Basiswissen

Politik/Geschichte/Ökonomie

etwa 120 Seiten, € 9,90 [D]

ISBN 978-3-89438-488-3

Neu

Peter Rau stellt Vorgeschichte und

Verlauf des Spanienkriegs dar und

beschreibt die legendären Internationalen

Brigaden. Er thematisiert die

Nichteinmischungspolitik der »westlichen

Demokratien«, die – neben der

massiven Intervention seitens Hitlers

und Mussolinis – mitverantwortlich war

für die Niederlage der Republik, und

schildert deren innere Konflikte. Ebenso

beleuchtet er die nicht immer uneigennützige

Hilfe der Sowjetunion.

Jonas Gabler

Die Ultras

Fußballfans und Fußballkulturen in

Deutschland, 4. Auflage

Broschur, 222 Seiten, € 14,90 [D]

ISBN 978-3-89438-446-3

Mit den Ultras hat sich eine neue Fankultur

etabliert. Jonas Gabler zeigt

deren Ursprünge, Gruppenleben

und Ausdrucksformen. Er zeichnet

ihr Verhältnis zu Vereinen und Kommerzialisierung,

Rassismus und Politik

nach, fasst die Reizthemen Gewalt

und staatliche Repression an und diskutiert,

wie diese (Jugend-)Bewegung

einzuordnen ist.

Tel.: (02 21) 44 85 45

mail@papyrossa.de

www.papyrossa.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine