Programmauswahl 2012

papyrossa

Programmauswahl 2012

Sophie Hellgardt

Zehn Zimmer

Die bürgerliche Stadtwohnung

des 19. Jahrhunderts – Eine

Analyse nach Norbert Elias

Hochschulschrift 90

112 Seiten, € 14,00 [D]

ISBN 978-3-89438-476-0

Programmauswahl 2012

Die bürgerliche Gesellschaft hat das Leben

der Menschen im Innersten wie auch

ganz äußerlich grundlegend verändert.

Ihre Kerndimension ist die Unterscheidung

zwischen Öffentlichkeit und Privatheit.

In der Binnenwahrnehmung der

Familie ein Refugium vor der Außenwelt,

ist die bürgerliche Wohnung tatsächlich

durchzogen von vielgestaltigen Linien,

die beide Sphären trennen: In ihr vollziehen

sich geschlechtliche Arbeitsteilung

ebenso wie bürgerliche Repräsentation

und Selbstvergewisserung.

Benjamin Moldenhauer

Die Einverleibung der Gesellschaft

Der Körper in der Soziologie

Pierre Bourdieus

Hochschulschrift 85

109 Seiten € 12,00 [D]

ISBN 978-3-89438-437-1

Moldenhauer rekonstruiert, welche

Rolle der Körper für Bourdieu bei der

Naturalisierung des sozial Willkürlichen

spielt. Wie trägt er als Medium sozialer

Erfahrung dazu bei, gesellschaftliche

Ungleichheiten als etwas Natürliches

wahrzunehmen? Gibt es Chancen, dem

Klassenschicksal mittels Körpertechniken,

die dem Verinnerlichten zuwiderlaufen,

zu entkommen?

Thomas Lühr

Prekarisierung und ›Rechtspopulismus‹

– Lohnarbeit und Klassensubjektivität

in der Krise

Hochschulschrift 86

136 Seiten, € 14,00 [D]

ISBN 978-3-89438-449-4

Was bedeutet Prekarisierung für die

Lohnabhängigen? Inwiefern und unter

welchen Bedingungen kommen sie zu

nationalistisch-ausgrenzenden Orientierungen?

Was sind deren gesellschaftliche

Ursachen und wie kann ihnen unter

der gegenwärtigen Beschäftigungsunsicherheit

entgegengewirkt werden?

Horst Kreschnak

Karl Marx

und der Weg in die Zukunft

Zwischen sowjetischem Sozialismusmodell

und Marktfundamentalismus

Neu

Horst Kreschnak

Karl Marx und

der Weg in die Zukunft

Zwischen sowjetischem Sozialismusmodell

und Marktfundamentalismus

Hochschulschrift 89

297 Seiten, € 19,00 [D]

ISBN 978-3-89438-464-7

Während mit der wissenschaftlich-technischen

Revolution im Kapitalismus zu

Einsichten in komplexe Systeme vorgestoßen

wurde, versagte das sowjetische

Sozialismusmodell unter den neuen

Bedingungen. Wie diese gegenläufigen

Entwicklungen zustande kamen, warum

der neoliberale Marktfundamentalismus,

wiewohl krisenanfällig und unsozial, triumphierte,

untersucht Horst Kreschnak.

Er plädiert für eine gesellschaftliche

Planung, die am Marxschen Imperativ

festhält, alle Verhältnisse umzuwerfen,

in denen der Mensch ein erniedrigtes,

geknechtetes Wesen ist.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine