Stadt Wien – WIENER WOHNEN, D

aikammer.org
  • Keine Tags gefunden...

Stadt Wien – WIENER WOHNEN, D

Diese Bekanntmachung ist im Amtsblatt der Stadt Wien, Nummer 28/2007 vom 12. Juli 2007 erschienen.BekanntmachungABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBERI.1. Name, Adressen und Kontaktstelle(n): Stadt Wien WIENER WOHNEN, Direktion-Technik,A-1082 Wien, Doblhoffgasse 6. Bearbeiter: Herr Ing. Helmut Ilsinger, Telefon (++43-1) 05 75 75 75,Fax (++43-1) 05 75 75-99-747 10, E-Mail: ils@wrw.magwien.gv.at, http://www.magwien.gv.at.Weitere Auskünfte erteilen: Die oben genannte Kontaktstelle.Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für denwettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei:Stadt Wien WIENER WOHNEN, A-1082 Wien, Doblhoffgasse 6, 3. Stock, Zimmer 366.Bearbeiter: Frau Liesbeth Hiermann, Telefon (++43-1) 05 75 75 75, Fax (++43-1) 05 75 75-99-746 10,E-Mail: wiener.wohnen@magwien.gv.at, http://www.wien.gv.at/ausschr/wwdt/as—WW12--ilsinger.zip.Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Stadt Wien WIENER WOHNEN, Direktion-Technik,A-1082 Wien, Doblhoffgasse 6, 4. Stock, Zimmer 441. Bearbeiter: Frau Andrea Weiss,Telefon (++43-1) 05 75 75 75, Fax (++43-1) 05 75 75-99-747 10.I.2. Art des öffentlichen Auftraggebers und Haupttätigkeit(en): Regional- oder Lokalbehörde.Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen.Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: Nein.ABSCHNITT II:AUFTRAGSGEGENSTANDII.1. Beschreibung:II.1.1. Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber: 1120 Wien, Zanaschkagasse 14;Am Schöpfwerk 31+29, Zanaschkagasse 12+16.II.1.2. Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung: Dienstleistung.Dienstleistungskategorie: Nr. 12 (Dienstleistungskategorien 127 siehe Richtlinie 2004/18/EG,Anhang II).Hauptort der Dienstleistung: 1120 Wien, Zanaschkagasse 14; Am Schöpfwerk 31+29,Zanaschkagasse 12+16.NUTS-Code: AT130.II.1.3. Gegenstand der Bekanntmachung: Öffentlicher Auftrag.II.1.4. Angaben zur Rahmenvereinbarung (falls zutreffend): .II.1.5. Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens: Ziviltechnikerleistung.II.1.6. Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):HauptteilZusatzteil (falls zutreffend)Hauptgegenstand 74260000 II.1.7. Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): Ja.II.1.8. Aufteilung in Lose (verwenden Sie für die Angaben zu den Losen Anhang B, und zwar einFormular pro Los): Nein.II.1.9. Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.II.2. Menge oder Umfang des Auftrags:II.2.1. Gesamtmenge bzw. -umfang (einschließlich aller Lose und Optionen, falls zutreffend):Begleitende Kontrolle für Baustellen mit über 5 000 000 EUR Nettoherstellungskosten.II.2.2. Optionen: Nein.II.3. Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung: .ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHEINFORMATIONENIII.1. Bedingungen für den Auftrag:


III.1.1. Geforderte Kautionen und Sicherheiten (falls zutreffend): Einmalig 20 000 EUR undBerufshaftpflichtversicherung.III.1.2. Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichenVorschriften (falls zutreffend): .III.1.3. Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird (falls zutreffend): .III.1.4. Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragserteilung (falls zutreffend): Nein.III.2. Teilnahmebedingungen:III.2.1. Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung ineinem Berufs- oder Handelsregister: Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um dieEinhaltung der Auflagen zu überprüfen: .III.2.2. Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit: Angaben und Formalitäten, die erforderlichsind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: .Möglicherweise geforderte Mindeststandards (falls zutreffend): .III.2.3. Technische Leistungsfähigkeit: Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um dieEinhaltung der Auflagen zu überprüfen: .Möglicherweise geforderte Mindeststandards (falls zutreffend): .III.2.4. Vorbehaltene Aufträge (falls zutreffend): Nein.III.3. Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge:III.3.1. Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: Ja.Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift: Ziviltechniker.III.3.2. Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personenangeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen: Ja.ABSCHNITT IV:VERFAHRENIV.1. Verfahrensart:IV.1.1. Verfahrensart: Offenes Verfahren.IV.2. Zuschlagskriterien:IV.2.1. Zuschlagskriterien: Niedrigster Preis.IV.2.2. Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt: Nein.IV.3. Verwaltungsinformationen:IV.3.1. Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber (falls zutreffend): .IV.3.2. Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags: Nein.IV.3.3. Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzendenUnterlagen (ausgenommen bei einem DBS) bzw. der Beschreibung (bei einem wettbewerblichenDialog): Schlusstermin für die Anforderung von/oder Einsicht in Unterlagen: .Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Ja. 10 EUR.Zahlungsbedingungen und -weise: Die Zusendung erfolgt per Nachnahme.Die Angebotsunterlagen sind auch in der MA 6 Stadthauptkasse, Drucksortenstelle, Rathaus, Stiege 7,Hochparterre, in der Zeit von 7.30 bis 15.00 Uhr erhältlich.IV.3.4. Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 31. August 2007,9.00 Uhr.IV.3.6. Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:Deutsch.IV.3.7. Bindefrist des Angebots (bei offenen Verfahren): 5 Monate ab Schlusstermin für den Eingangder Angebote.IV.3.8. Bedingungen für die Öffnung der Angebote: 31. August 2007, 9.30 Uhr. Ort (falls zutreffend): .Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen (falls zutreffend): Ja. Bieterund/oder deren Bevollmächtigte.ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONENVI.1. Dauerauftrag (falls zutreffend): Nein.VI.2. Auftrag in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das ausGemeinschaftsmitteln finanziert wird: Nein.VI.3. Sonstige Informationen (falls zutreffend): .VI.4. Nachprüfungsverfahren/Rechtsbehelfsverfahren:VI.4.1. Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren: Vergabekontrollsenat, A-1010 Wien,Wipplingerstraße 68, Telefon (++43-1) 534 36-971 33, Fax (++43-1) 534 36-99-971 15,


E-Mail: post@vergabekontrollsenat.wien.at.Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren (falls zutreffend): Vergabekontrollsenat, A-1010 Wien,Wipplingerstraße 68, Telefon (++43-1) 534 36-971 33, Fax (++43-1) 534 36-99-971 15,E-Mail: post@vergabekontrollsenat.wien.at.VI.4.2. Einlegung von Rechtsbehelfen (bitte Abschnitt VI.4.2. oder gegebenenfalls Abschnitt VI.4.3.ausfüllen): Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: .VI.4.3. Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind: .VI.5. Tag der Absendung dieser Bekanntmachung: 4. Juli 2007.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine