AKIDA 2012

mf.austria.at
  • Keine Tags gefunden...

AKIDA 2012

programm14./15. november20129. Aachener Kolloquium fürInstandhaltung, Diagnoseund AnlagenüberwachungEurogress Aachenveranstalter:Institut für Maschinentechnik der Rohstoffindustrie (IMR), RWTH AachenProf. Dr.-Ing. Karl Nienhaus, Prof. Dr.-Ing. Paul Burgwinkel


Veranstalter:Institut für Maschinentechnik derRohstoffindustrie (IMR), RWTH Aachenwww.imr.rwth-aachen.deMitveranstalter:Stahlinstitut VDEhwww.stahl-online.deForum Vision Instandhaltung (FVI)www.fvi-ev.deFIR e.V. an der RWTH Aachenwww.fir.rwth-aachen.de


AKIDA 2012 –Entwicklungengestalten14./15. november2012Mit großer Freude und Stolz überreichenwir Ihnen hiermit das Programm zum9. Aachener Kolloquium für Instandhaltung,Diagnose und Anlagenüberwachung (AKIDA)und freuen uns, Sie wieder im Eurogress derStadt Aachen begrüßen zu dürfen.Seit 1996 findet das alle zwei Jahre durchgeführteKolloquium überaus regen Anklangin der immer größer werdenden Welt derInstandhalter und hat sich als das größteInstandhaltungskolloquium im deutschsprachigenRaum etabliert. Dies war und ist natürlichnur möglich durch das rege Interesse derTeilnehmer und die zahlreichen Anregungenwährend und am Rande der Tagung. Hierfürbedanken wir uns herzlich und nehmen dasals Ansporn für die Zukunft.Mit einer interessanten Mischung aus 60Fachvorträgen aus den unterschiedlichstenIndustriebereichen, der industriellen Forschungund Entwicklung und natürlich denUniversitäten bietet auch das diesjährigeAKIDA eine Vielzahl interessanter Informationenund Anregungen. Als branchenübergreifendesForum ist es unser Ziel, Problemstellungenaufzuzeigen und Möglichkeitenzur schnelleren und kostengünstigerenEntwicklung innovativer Lösungskonzeptefür die Instandhaltung und Anlagenüberwachungzu initiieren.Auch in diesem Jahr werden wir wiederunterstützt von unseren Partnern und Mitveranstaltern,dem Stahlinstitut VDEh unddem Forum Vision Instandhaltung FVI sowiedem Forschungsinstitut für RationalisierungFIR e. V., deren hochinteressante Arbeit Sieauch in der begleitenden Fachausstellungnäher kennenlernen können.Neben den klassischen Schwerpunkten desKolloquiums aus den Bereichen Stahlindustrie,Bergbau, Windenergie, Anlagenüberwachung,Telediagnose und Instandhaltungsmanagementhaben wir in diesem Jahrerstmals einen Themenschwerpunkt Brennstoffzellenund deren Überwachungstechnikeneingeführt, der erfreuliche Resonanzgefunden hat. Lassen Sie sich überraschenvon den teilweise schon weit fortgeschrittenenEinsatzgebieten.Wir freuen uns, wenn Ihnen das Programmzusagt und Sie mit Ihrer Teilnahme und insbesonderemit interessanten Diskussionsbeiträgenzum Gelingen des Kolloquiums beitragenund heißen Sie herzlich willkommen zumAKIDA 2012.Prof. Dr.-Ing. K. NienhausProf. Dr.-Ing. P. Burgwinkel


Mittwoch, 14.11.20128.309.00BrüsselsaalBegrüßung & EröffnungProf. Dr.-Ing. Karl NienhausBergbau IChairman: Prof. Dr.-Ing. Karl Nienhaus,IMR – RWTH AachenOnline-Überwachung und Diagnose fürGewinnungsmaschinen im untertägigenStrebbau. Ein Praxisbericht.Dr. C. Gierga,Eickhoff Bergbautechnik GmbHAutomatisierte Identifikation vonBauteilen und Anlagen mit mobilenEndgerätenDipl.-Inform. S. Bitzen, Dipl.-Ing. B. Ipp,IMR – RWTH AachenBerge versetzen bei vollerKostentransparenz?Dr.-Ing. E. Zimmermann, M.Sc. J. Walenzyk,Komatsu Mining Germany GmbH10.3011.00KaffeepauseBergbau IIChairman: Dr.-Ing. Bruno van den Heuvel,RWE Power AGVirtuelle 3D-Ablaufplanung in derInstandhaltung von TagebaugroßgerätenDipl.-Ing. D. Suchodoll, RWE Power AGEinsatzmöglichkeiten von Inertialsensorikzur Maschinennavigation undAutomatisierung in der untertägigenRohstoffgewinnungProf. Dr.-Ing. K. Nienhaus,Dipl.-Inform. C. Küch,Dipl.-Ing. (FH) M. Zingsheim, M.Sc.,IMR – RWTH AachenAcoustic Emission zur Materialerkennungim SchneidprozessDipl.-Ing. C. Klein, Dipl.-Wirt.-Ing. D. Boos,IMR – RWTH Aachen


Berlinsaal 2 Berlinsaal 3Windenergie IChairman: Prof. Dr.-Ing. Andreas Seeliger,IMR – RWTH AachenVerschleißschutz und Wiederherstellungvon Getrieben und Lagern in WindkraftanlagenDipl.-Ing. S. Bill,Rewitec GmbHOffshore-taugliche Sensorik undMesstechnik für das Condition Monitoringeiner schwimmenden Windkraftanlageam Beispiel von HiPRWindDr.-Ing. C. Kupferschmidt, Dr. H. Huhn,Fraunhofer IWESThermische Analyse von elektrischenMaschinen basierend auf ModellenProf. Dr.-Ing. K. Nienhaus,Dipl.-Ing. M. Hilbert,Dipl.-Ing. R. Baltes, S. Eichentopf,IMR – RWTH AachenInstandhaltungsmanagement IChairman: Dr.-Ing. Johannes Mandelartz,FH AachenEffizienter Einsatz von Methoden zurOptimierung von InstandhaltungsprozessenDipl.-Ing. P. Stüer, Dipl.-Ing. M. Busenbach,Dipl.-Wirt.-Ing. C. Fabry,Dipl.-Wirt.-Ing. P. Jussen,FIR – RWTH AachenPro-Aktive Instandhaltung – Agierenstatt reagieren heißt die Devise!Dipl.-Ing. J. Finger, F. Huber, PipenbrockInstandhaltung GmbH & Co. KGSparmaßnahmen,die Gewinn anvisierenR. Chambers,Richard Chambers GmbHWindenergie IIChairman: Prof. Dr.-Ing. Berthold Schlecht,TU DresdenAnlagendiagnose auf der Basis multivariaterMethoden – Erfahrungsbericht ausAnwendungen im chilenischen Bergbauund der chinesischen WindindustrieDipl.-Ing. P. Engel, PC-Soft GmbHGeschäftsprozessoptimierung für dieInstandhaltung von Windenergieanlagen:Potenziale in Condition Monitoring undAutomatisierungDipl.-Wirt.-Ing. B. Ansorge, Dipl.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. J. Helmig, Dipl.-Wirt.-Ing. P. Jussen,Dipl.-Wirt.-Ing. M. Schenk, FIR – RWTH AachenErweiterte Temperaturanalyse zurFrüherkennung von Lagerschäden anWindturbinenB.Eng. F. Krull, Prof. Dr.-Ing. H. Schnegas,Hochschule Wismar; Dipl.-Ing. R. Jüttner,Dipl.-Ing. S. Schädlich, Dr.-Ing. M. Huhn,Suzlon Energy GmbH, BrasilienInstandhaltungsmanagement IIChairman: Dr.-Ing. Bernd Geropp,Bernd Geropp ConsultingIntelligence MaintenanceE. Meyer, BIS Chemserv GmbHVariabilisierung von Fixkosten –Instandhaltungsmodelle aus derProzessindustrieDipl.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. S. Grüßer,InfraServ GmbH & Co. Knapsack KGVisualisierungscockpit – Transparenzfür die Instandhaltung von intralogistischenSystemenPriv. Doz. Dr.-Ing. G. Bandow,Dipl.-Wirt.-Ing. A. Wötzel,Lehrstuhl für Fabrikorganisation –TU Dortmund


Mittwoch, 14.11.2012Brüsselsaal12.30 Mittagspause14.00Condition Monitoring IChairman: Dr.-Ing. Guido Lülf,ThyssenKrupp Steel Europe AGErfahrungen mit schwingungsbasiertemCondition Monitoring und Remote Serviceim AutomatisierungsumfeldDr. J. Deckers,Siemens AGCondition Monitoring in einerneuen Dimension. Wachsamkeitbringt Sicherheit und spart Geld!V. Erberich,Schaeffler Industrial AftermarketEnergieautarkes ConditionMonitoring SystemDr. R. Wirth, GfM Gesellschaft fürMaschinendiagnose mbH15.3016.00KaffeepauseCondition Monitoring IIChairman: Prof. h.c. Dr.-Ing. RainerHünefeld, IMR – RWTH AachenFeldbusneutrale Referenzarchitekturfür Condition Monitoring Systeme inder FertigungsautomationM. Hankel,Bosch Rexroth AGPrognose von Maschinenzuständenaus historischen Messdaten:Ein theoretischer PraxisberichtDr. P. Bangert,algorithmica technologies GmbHPlain Condition MonitoringIr. A. Smulders17.30 Ende der Vorträge19.00Abendveranstaltung


Berlinsaal 2 Berlinsaal 3Windenergie IIIChairman: Dr.-Ing. Christian Schaaf,FAG Industrial Services GmbHZum aktuellen Stand der Belastungsanalysefür Haupt-, Azimut- undPitchantriebe in WindenergieanlagenProf. Dr.-Ing. B. Schlecht, Dipl.-Ing. T.Rosenlöcher, Dipl.-Ing. T. Schulze,Institut für Maschinenelemente undMaschinenkonstruktion, TU DresdenInstandhaltung von Windkraftanlagen –ein Lebenszyklusvergleich von OnshoreundOffshore-AnlagenT. Jürgens, K. Gutsche,Hochschule Ruhr WestAnalyse der operativen Verluste vonWindkraftanlagen in Brasilien durchOEE-MessungenProf. D. E. Castro, Ph.D, Technical FederalCenter of Minas Gerais, BrasilienInstandhaltungsmanagement IIIChairman: Dipl.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing.Stefan Grüßer, InfraServ GmbH & Co.Knapsack KGEnhanced asset productivity througheffective reliability centered maintenanceM. Hippe, M. Miremadi, J. Giron, A. Osan,McKinsey & Company, Inc.Mehr Leistung und Gewinn – durchTransparenz und Fokus im Guss.Die Softwarelösung für die Instandhaltung& Fertigung „on Board“ auf derKernschießmaschineR. Odak, Act-in GmbH, R. Wintgens,Laempe & Mössner GmbHErsatzteilwirtschaft – Ein Beitragzur ressourceneffizienten InstandhaltungslogistikDipl.-Kffr. B. Kohlmann, Fraunhofer-Institutfür Materialfluss und Logistik,Dipl.-Wirt.-Ing. A. Wötzel, TU DortmundProzessoptimierung /Life-Cycle-ManagementChairman: Dr.-Ing. Thomas Bartnitzki,IMR – RWTH AachenVerfolgung von Anlagenkomponentenzur kontinuierlichen Verbesserung überden gesamten LebenszyklusDipl.-Ing. S. Brakhage,RWE Power AGTransparenz schafft VertrauenDipl.-Ing. H.-G. Wirooks,ifm consulting gmbhBedeutung und Chancen des AssetManagements für AnlagenherstellerH. von Schuckmann,MCP Deutschland GmbHSchwingungsdiagnoseChairman: Dr.-Ing. Bernd Bauer,SKF GmbHEntstehung und Messung vonTorsionsschwingungen an KraftwerksturbosätzenDr.-Ing. M. Humer,E.ON Anlagenservice GmbHSchadenfrüherkennung anKolbenkompressorenJ. Holtum,Synotech Sensor und Meßtechnik GmbHSystemanalyse von Tagebaugroßgerätendurch modulare Abbildungin MKS-ModellenDipl.-Ing. C. Schulz,TU DresdenLenné Pavillon des Spielcasinos Aachen • Monheimsallee 44 • 52062 Aachen


Donnerstag, 15.11.20128.30Berlinsaal 1Metallurgie / HüttenwesenChairman: Prof. Dr.-Ing. Karl Nienhaus,IMR – RWTH AachenZustandsüberwachung im industriellenUmfeld. Wie kann sich „ConditionMonitoring“ weiterentwickeln?Dr.-Ing. G. Lülf,ThyssenKrupp Steel Europe AGCondition Evaluation statt ConditionMonitoring für metallurgische Anlagen –Der nächste Schritt zur effektiven Überwachungvon Hütten- und WalzwerkenW. Scheffel, C. Häusler, M. Hellfeier,SMS Siemag AGAlternative Überwachungskonzeptezur klassischen Schwingungsmessung –Zustandsüberwachung am Beispiel derZapfenlager eines KonvertersDipl.-Ing. P. Neuwirth, M. Fassbinder,Schaeffler Industrial Aftermarket10.0010.30KaffeepauseMobile InstandhaltungChairman: Dr.-Ing. Frank Charlier,INBK – RWTH AachenIndustrieller Einsatz vonMobile ComputingDr.-Ing. Dipl.-Inform. D. Buttgereit,XGraphic Ingenieurgesellschaft mbH;Dipl.-Inform. S. Bitzen,IMR – RWTH AachenOn-site machiningS. Wagner,wagner GmbHFehlerfreie Maschinenidentifikationund Austausch von Messergebnissenmit RFIDM. Stachelhaus,Prüftechnik Alignment Systems GmbH12.00Kaffeepause


Berlinsaal 2 Berlinsaal 3Brennstoffzelle IChairman: Dipl.-Ing. Harald Neuhaus,Forum Vision Instandhaltung e.V.Vorstellung der FVI-Projektgruppe„Brennstoffzelle und Instandhaltung“H. Paul,Rittal GmbH & Co. KGEinsatz der Brennstoffzellentechnikin der IndustrieM. Corneille,EMCEL – Ingenieurbüro fürErneuerbare Energien, BrennstoffzellenundWasserstofftechnologieUnterbrechungsfreie Stromversorgung,Einsatz einer Brennstoffzelle in derAluminiumindustrieDr. M. Jeude,Aluminium Norf GmbHAnlagenüberwachung und Diagnose IChairman: Dipl.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing.Cathrin Plate, Fraunhofer Institut fürFabrikbetrieb und AutomatisierungResonanzen durch Betriebswuchtenvermeiden – Erfahrungen, Entwicklungenund BeispieleDr. E. Becker,Prüftechnik Condition Monitoring GmbHFully Integrated Diagnostics – einganzheitlicher, innovativer DiagnoseansatzI. Hofmann, A. Müller,Siemens AGModellbasierte Zustandsschätzungpermanent erregter elektrischerMaschinenDipl.-Ing. R. Baltes,IMR – RWTH AachenBrennstoffzelle IIChairman: Prof. Dr.-Ing. Paul Burgwinkel,IMR – RWTH AachenBrennstoffzellen als Notstromversorgungsanlagenam FlughafenFrankfurt MainM. Keimling,Fraport AGDirektmethanol-Brennstoffzellenals BatterieersatzDr.-Ing. M. Müller,Forschungszentrum JülichAktueller Stand der Entwicklungvon Direktmethanol-Brennstoffzellenzum Einsatz in der Notstromversorgungim Rahmen des Deutsch-FranzösischenProjekts „EUBECELL“Dr. C. Cremers et al.,Fraunhofer Institute for Chemical TechnologyAnlagenüberwachung und Diagnose IIChairman: Dr. Edwin Becker,Prüftechnik Condition Monitoring GmbHUntersuchung von Bauteilschädenelektrischer Antriebsstränge imBelastungsprüfstand mittelsStatorstromanalyseC. Lessmeier, D. Zimmer,Universität Paderborn;C. Piantsop Mbo`o, I. Coenen, K. Hameyer,RWTH AachenAnlagendiagnose – Nutzung derdigitalen Anlage zur UrsachenfindungDipl.-Phys. T. Bierweiler,Siemens AGModel- and feature-based diagnosticsin rotating machineryUniv.-Prof. Dr.-Ing. D. Söffker,M. Saadawia, C. Wei,Universität Duisburg-Essen


Donnerstag, 15.11.2012Berlinsaal 212.30 InstandhaltungsstrategienChairman: Prof. Dr.-Ing. Andreas Seeliger,IMR – RWTH AachenOperator Driven Reliability (ODR) –Entwicklung einer Methodik zur Einführungvon ODR in IndustrieanlagenM. Nöth, Dr. R. Werner, Solution Factory,SKF GmbHErfolgsfaktoren für das Outsourcingvon InstandhaltungsleistungenDr.-Ing. B. Geropp,Bernd Geropp ConsultingWie die Optimierung IhrerInstandhaltung garantiert misslingt!Prinzipien und Schritte eines„idealen“ MisserfolgsprojektsDr. A. Dankl,dankl+partner consulting gmbh14.00Ende der VorträgeMittagsimbiss


Berlinsaal 3Anlagenüberwachung und Diagnose IIIChairman: Prof. Dr.-Ing. Paul Burgwinkel,IMR – RWTH AachenQualitätsverbesserung bei derFlanschmontage in der Chemie undder PetrochemieDipl.-Ing. (FH) U. Oehms,Hytorc-Seis GmbHSmart, robust und einfach:Drei innovative Konzepte zurMaschinendiagnoseUniv.-Prof. Dr.-Ing. D. Söffker,H. Aljoumaa, B.Sc.,Dipl.-Ing (FH) D. Baccar, M.Sc.,S. Rothe, Universität Duisburg-EssenRessourceneffizienter Kugelgewindetriebdurch adaptive SchmierungProf. Dr.-Ing. J. Fleischer,Dipl.-Ing. H. Hennrich, Dipl.-Ing. J. Braun,Karlsruher Institut für Technologie (KIT)Impressionen AKIDA 2010


AnreiseLeistungen• Tagungsunterlagen inkl. Tagungsband• Catering während der Tagung• Mittagessen an beiden Tagen• Teilnahme an der AbendveranstaltungFlugzeugNeben den internationalen Flughäfen Düsseldorf,Köln/Bonn und Brüssel bieten sich die regionalenFlughäfen Maastricht, Mönchengladbachund Lüttich für die Anreise an.AnmeldungZur Anmeldung bitte das beigefügte Anmeldeformularausfüllen und per Fax oder Briefan die Kontaktadresse senden.Zusätzliche Anmeldeformulare sowie die Möglichkeitzur Online-Anmeldung finden Sie unterwww.akida.rwth-aachen.de.Eine Anmeldebestätigung mit Rechnung erhaltenSie nach Eingang der Anmeldung.StornierungenBis zum 12.10.2012 wird eine Stornierungsgebührvon 50 € erhoben. Danach wird die volleTagungsgebühr fällig.TagungsbegleitendeFachausstellungAuch zum diesjährigen AKIDA findet tagungsbegleitendeine Fachausstellung statt, für dieschon zahlreiche Firmen eine Reservierung abgegebenhaben.Falls Sie Interesse an der Teilnahme Ihrer Firmahaben, kontaktieren Sie uns bitte – wir sendenIhnen gerne die Ausstellungsunterlagen zu.Anmeldungen sind bis zum 30.09.2012möglich!AutoVon Köln (A4) oder Düsseldorf (A44) kommendfahren Sie am Aachener Kreuz Richtung Antwerpen/Heerlenauf die A4 und direkt weiterauf die A544 Richtung Europaplatz.Ab Aachen Europaplatz (Kreisverkehr) Richtung„Aachen Zentrum” – weiter der Beschilderung„Eurogress“ bzw. „RWTH/Klinikum” folgen.Die Anfahrt ab Europaplatz ist in der Kartemarkiert.Bitte beachten Sie: bedingt durch Baumaßnahmenam Aachener Kreuz können sich hierkurzfristige Änderungen ergeben.ZugStündliche Zugverbindungen über Köln undDüsseldorf nach Aachen Hauptbahnhof. Mitden Buslinien 3 A und 13 A ab Hauptbahnhofgelangt man direkt zum Tagungsort.(Haltestelle Eurogress/Spielkasino)HotelbuchungBuchungen sind online möglich imService-Bereich unserer Homepagewww.akida.rwth-aachen.deoder bei der Aachener Touristeninformation:Aachen tourist servicewww.aachen-tourist.deTel.: 0241-180 29 61info@aachen-tourist.deOder bei der Avantel-Hotel-Hotline:Avantel Hotelreservierung GmbHwww.avantel.deTel.: 0241-9466-2826Fax: 0241-9466-266


HotelsMit der Serviceagentur Avantel haben wirfür Sie u. a. folgende Hotel-Angebote erstellt:H 1 Hotel Granus ***(0,5 km bis Eurogress)Paßstraße 2 awww.hotel-granus.deH 2 Hotel Aquis Grana GmbH ****(0,7 km bis Eurogress)Büchel 32 / Buchkremerstraßewww.hotel-aquisgrana.deH 3 All Seasons Aachen ***(1,5 km bis Eurogress)Jülicher Straße 10 – 12www.accorhotels.com (Suche: „Aachen City“)H 4 Best Western Hotel Regence ****(0,3 km bis Eurogress)Peterstraße 71www.regence.bestwestern.deH 5 Holiday Inn Hotel Aachen ****(1,7 km bis Eurogress)Krefelder Straße 221www.aachen-holiday-inn.deH 6 Mercure Aachen am Dom ***(0,7 km bis Eurogress)Peterstraße 1www.accorhotels.com (Suche: „Aachen City“)H 7 Novotel Aachen City ****(0,5 km bis Eurogress)Peterstraße 66www.accorhotels.com (Suche: „Aachen City“)H 8 Hotel Pullman Aachen Quellenhof *****(0,1 km bis Eurogress)Monheimsallee 52www.accorhotels.com (Suche: „Aachen City“)Buchungen sind online möglich imService-Bereich unserer Homepagewww.akida.rwth-aachen.deoder bei der Avantel-Hotel-Hotline:Avantel Hotelreservierung GmbHTel.: 0241-9466-2826Fax: 0241-9466-266


Stadtplan

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine