Schwerin - Hauspost

hauspost.de

Schwerin - Hauspost

AUGUST 2010

Nr. 150

www.hauspost.de

Immobilien-Forum Seite 4

Präventionskurse Seite 14

Gartensommer Seite 16

Storchentaxi Seite 29

S C H W E R I N E R K U N D E N M A G A Z I N

Veranstaltung

eranstaltungstip stip stipppps

August 2010

Schwerin

hat gut Drachen

Seite 2 + 3


z. B. Haus 2


hauspost August 2010 | Seite 1 Editorial

Rückblick

R E H A

ZENTRUM SCHWERIN

Liebe Leserinnen und Leser,

der lang ersehnte Sommer hat Einzug gehalten und die Schweriner können

in vollen Zügen das genießen, was unsere wunderbare Stadt zur Stadt der

mindestens sieben Seen macht: klares Wasser, naturbelassene Ufer und

grüne Wiesen, auf denen es sich in Ruhe abschalten und entspannen lässt.

Egal wo man in Schwerin zu Hause ist, zum nächsten See oder grünen Park

ist es nie weit. Das ist ein hohes Gut, welches nicht nur wir, sondern auch

immer mehr Urlauber zu schätzen wissen.

Aber Wasser bedeutet hier nicht nur Entspannung, sondern auch Aktion und

Unterhaltung, wie zum Beispiel beim Drachenbootfestival am Pfaffenteich.

Diese inzwischen zur Tradition gewordene Veranstaltung ist ein großer

Gewinn für Schwerin. Deshalb sind wir dabei. Nicht nur, weil es jedes Jahr so

viele Besucher anlockt, auch weil dieses aktive Angebot für die Schwerinerinnen

und Schweriner eine große Bereicherung ist.

Doch bei dieser Gelegenheit sollten wir an die Menschen denken, die den

Sommer nicht so unbeschwert genießen können. Menschen, die jeden Cent

zwei Mal umdrehen müssen, bevor sie ihn ausgeben und sich Dinge, die für

viele andere selbstverständlich sind, nicht leisten können.

Am meisten leiden diejenigen darunter, die nichts für ihre Situation können

- Kinder. Deshalb unterstützt die Wohnungsgesellschaft Schwerin seit inzwischen

zehn Jahren den Arbeitslosenverband Schwerin, der regelmäßig für

etwa 40 Kinder sozial benachteiligter Familien eine Ferienfahrt organisiert.

Dieses Jahr war das Waldschulheim in Dümmer das Ziel. Dank Sponsoring

und der Hilfe ehrenamtlich engagierter Menschen konnten diese Kinder einen

kleinen Urlaub machen. Für viele von ihnen war es das erste Mal.

Ich habe es mir zur Gewohnheit gemacht, dem Ferienlager einen Besuch

abzustatten und zu schauen, was die Kids so unternehmen. Sie unbeschwert

in der Natur toben zu sehen, zeigt mir immer wieder, wie wichtig solche

Projekte sind und schärft meinen Blick fürs Wesentliche. Es sind die einfachen

Dinge im Leben, die die größte Freude machen. Genießen Sie den Sommer.

Herzlichst,

Ihr

Nachgefragt

Guido Müller

Wie kommt der Monat August zu seinem Namen?

Um den römischen Kaiser Augustus (Foto)

zu ehren, der in diesem Monat starb, bekam

der Monat um 8 vor Christus seinen

Namen. Im römischen Kalender hieß er

‚Sextilis‘, es war also schlicht der sechste

Monat des Jahres, das im März begann.

Geschäftsführer der

Wohnungsgesellschaft Schwerin

Augustus war der Adoptivsohn von Julius

Cäsar und hieß eigentlich Oktavian. 27 vor

Christus verlieh ihm der römische Senat

den Ehrentitel ‚Augustus‘, was so viel wie

‚der Erhabene‘ bedeutet. Der Titel diente

als Zusatz zum Kaisertitel.

Titelbild: Der „Tanz des Drachen”, wie von den Mädchen des VfL Schwerin vorgeführt,

gehört zu jedem Drachenbootfestival am Pfaffenteich dazu Foto: maxpress/ako

Sportler trotzten Hitze

2.800 Sportlerinnen und

Sportler gingen bei den

10. Jugendsportspielen in

Schwerin trotz enormer

Hitze an den Start. Die Golfer

waren zum ersten Mal

dabei. Die Leichtathleten

integrierten ihre Landesmeisterschaft,

für die Ringer,

Judokas und Akrobaten zum

Beispiel waren die Spiele

ein willkommener Nachwuchswettkampf.

Für ausreichend

Flüssigkeit sorgte

Fruchtquell aus Dodow.

Märchenausstellung

Das Schweriner Märchenschloss

macht seiner

Bezeichnung alle Ehre: Seit

dem 16. Juli ist es Schauplatz

der größten MärchenausstellungNorddeutschlands.

Besucher können dort

bis zum 28. August mehr

als 200 lebensgroße Sagen-

und Märchenfiguren, zum

Teil zu Märchenszenen zusammengestellt,

bestaunen.

Zum Auftakt der Ausstellung

fand das vierte „Petermännchen

Festival“ mit Musik,

Theater, Gauklerei, einem

historischen Markt und der

Schiffstaufe eines Slawenbootes

direkt am Schloss

statt.


Förderer www.drachenbootfestival.de

Eine ganze Stadt im

Drachenbootfi eber

Stadtwerke eröffnen

mit Nachtrennen

am Freitag, den 13.

Für das 19. Drachenbootfestival

haben

sich die Stadtwerke

Schwerin etwas Besonderes

ausgedacht: Ihr

jährlicher Stadtwerke-

Pokal wird in diesem

Jahr als Nightrace

gefahren. Sportler und

Boote sind mit Lichtern

ausgestattet. Mit ihrem

Cup am Freitag eröffnen

die Stadtwerke

zudem das diesjährige

Drachenbootfestival.

Eingeladen sind zum

sechsten Stadtwerke-

Pokal Mannschaften

anderer Energieversorgungs-

und Dienstleistungsunternehmen

aus

Sachsen, Brandenburg,

Berlin und Mecklenburg-Vorpommern.

Die Rennen der Teams

beginnen am

13. August um 20 Uhr

auf dem Pfaffenteich.

Altstadt • Wenige Tage sind es noch bis

zum 19. Drachenbootfestival, doch die

Männer und Jungs von der Kanurenngemeinschaft

Schwerin (KRG) werden

schon Anfang August mächtig ins Schwitzen

kommen. Der Grund: Hinter einem

der größten Drachenbootveranstaltungen

in Europa steckt viel Arbeit, die nicht

schnell erledigt ist.

Im Juli war rund um den Pfaffenteich noch

nicht sichtbar, dass nur einen Monat später

Tausende Sportler hier Rennen fahren,

Zigtausende Zuschauer ihnen zujubeln und

am Abend alle gemeinsam vor der großen

Festivalbühne feiern werden.

Innerhalb von ein paar Wochen bauen

die Helfer von der KRG, dem sportlichen

Organisator des Drachenbootfestivals, den

idyllischen Pfaffenteich in ein „Wettkampfstadion“

mit einmaliger Kulisse um. Dabei

beginnt die eigentliche Arbeit mit dem Einholen

von Genehmigungen für zum Beispiel

verkehrsrechtliche Anordnungen, Beschallung

oder Straßensperren schon Monate

vorher.

Sind die Behördengänge erledigt, beginnt

das Umrüsten auf dem Pfaffenteich. Im

Durchschnitt sind in den zwei Wochen

vor dem Veranstaltungsbeginn immer fünf

Engagierte Partner und Sponsoren:

Kanuten am Pfaffenteich, um nach ihrer

Arbeit hier noch einmal mit anzupacken. Ein

großes Engagement für den Schweriner Drachenbootsport,

wenn man bedenkt, dass

sie rein ehrenamtlich helfen. „Wir arbeiten

für eine gemeinsame Sache. Die Sportler

Bunter Konfettiregen und Partystimmung

sind zu den Siegerehrungen garantiert

und Zuschauer sollen an diesem Wochenende

ihren Spaß haben. Dafür müssen die

Vorbereitungen stimmen”, sagt Michael

Zachrau von der KRG, unter dessen wachen

Augen der Aufbau am Pfaffenteich vonstattengeht.

Und die Vorbereitungen sind

aufwendig. Damit das Schwanenhaus den

Seite 2 | hauspost August 2010

Sportlern nicht im Weg ist, wird es von den

Mitarbeitern der SDS-Stadtwirtschaftliche

Dienstleitungen versetzt. Von ihr beauftragte

Fachfirmen mähen eine gute Woche

vorher den Rasen rund um den Pfaffenteich

und entfernen überschüssigen Algenwuchs

- beste Bedingungen für Zuschauer rund

Sportler sind so garantiert. In stundenlanger

Arbeit muss auch die Pfaffenteichfontäne

von extra engagierten Tauchern abgesenkt

werden. Erst dannach verlegen die Helfer

von der KRG die Wettkampfstrecke. Dazu

werden acht Bahnen à 12 Meter Breite und

250 Meter Länge anhand von Stahlseilen

ausgerichtet und mit Bojen versehen. Neun

Stahlseile mit einer Gesamtlänge von circa

vier Kilometern halten das Netzwerk. 160

Bojen müssen dann an diese Stahlseile unter

Wasser geknüpft werden. Dazu kommt der

Aufbau der Startsteganlage am Südufer. Am

Donnerstag vor der Veranstaltung werden

die Cateringzelte, die Showbühne, die Streckenbeschallung

und die Bandenzäune von

rund 80 freiwilligen Helfern und Partnern

aufgebaut. Über drei Kilometer Strom- und

Wasserleitungen müssen verlegt und eine

sensible, computergesteuerte Zielanlage

aufgebaut werden - damit bei den Rennen

die Sieger auf die Hundertstel Sekunde

genau festgestellt werden können. ako/hh


hauspost August 2010 | Seite 3

Handwerker gehen aufs Wasser

Ein Meister-Cup

im Drachenboot

Altstadt • Viel Verkleidungstalent

beweisen die Teams dieses Cups. Beim

von der Handwerkskammer Schwerin

und dem Bildungszentrum veranstalteten

Meister-Cup des Handwerks treten

Friseure mit aufwendigen Perücken und

Schornsteinfeger in ihrer Arbeitstracht an.

Auch dieses Mal gehen die „Schornie-

Dragons”, die Sieger der vergangenen

Jahren, wieder an den Start. Teams wie

die „Rohrlöwen” oder die „MeisterMacher”

wollen das Erfolgsteam jedoch

endlich hinter sich lassen und selbst den

ersten Platz einfahren. Der Meister-Cup

des Handwerks wird am Samstag, den

14. August, ausgetragen. Anja Kollruß

2raumwohnung und Crazy Boys auf den Bühnen

Drachenstarkes Festival

als Höhepunkt zum MV-Tag

Altstadt • Nach dem großen Festwo-

chenende Anfang Juni findet vom 13. bis

zum 15. August der zweite Höhepunkt

im Jubiläumsjahr Schwerins statt: Das

19. Drachenbootfestival und der MV-Tag

verwandeln die Innenstadt an diesem

Wochenende in eine große Partymeile.

Im vergangenen Jahr wurde mit 40.000

Zuschauern der bisherige Besucherrekord

gebrochen. Mit Sport und Musikacts wie

zum Beispiel Crazy Boys hoffen die Veranstalter

2010 auf mindestens genauso viele

Besucher. „Mit dem Drachenbootfestival

wird den Schwerinerinnen und Schwerinern

und unseren Gästen ein tolles Wochenende

voller Veranstaltungen geboten. Es freut

uns besonders, dass dieses tolle Event im

Jubiläumsjahr der Landeshauptstadt zeitgleich

mit dem MV-Tag stattfindet”, so

Das rockt! Im vergangenen

Jahr kamen 4.000 Sportler

und 40.000 Zuschauer an den

Schweriner Pfaffenteich

Fotos: maxpress/ako

13. bis 15. August 2010 am Pfaffenteich

Altstadt • Es ist schon so

etwas wie eine Tradition während

des Schweriner Drachenbootfestivals:

Jedes Jahr stellen

sich die teilnehmenden Sportler

einer besonderen Herausforderung,

bei der sie ihre Stärke

unter Beweis stellen. Im vergangenen

Jahr verloren die Drachenbootsportler

zum ersten Mal ihre

Wette. Das kratzt an der Ehre der Kanuten.

Sie haben sich auch für dieses Jahr eine

spektakuläre Wette ausgedacht. Die Veranstalter

wetten, dass unter Führung von

Kanu-Olympiasieger Andreas Dittmer ein

Drachenbootteam mit erfolgreichen Kanuten

und Drachenbootsportlern an den Start

geht, das über 250 Meter die Petermännchenfähre

mit mindestens 20 Schweriner

Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow.

Der von der Staatskanzlei Mecklenburg-

Vorpommern ausgerichtete MV-Tag findet

erstmalig in Schwerin am 14. und 15.

August statt. Beide Organisatoren haben

sich dazu entschlossen, die zwei Großveranstaltungen

auf ein Wochenende zu

legen, um Schwerinern und Besuchern ein

weiteres möglichst großes Highlight bieten

zu können. Diese einmalige Kooperation

krönt der Sportlerumzug am Samstag,

der vom Pfaffenteich bis zum Alten Garten

führt. Dort werden die Drachenbootsportler

alle Gäste am Schloss begrüßen. Zu den

Höhepunkten des MV-Tages gehören die

Konzerte von Jennifer Rush und 2raumwohnung

auf der Landesbühne auf dem Alten

Garten. Auf einer Landesmeile präsentieren

sich das Bundesland, alle Landkreise und

kreisfreien Städte. Anja Kollruß

www.hauspost.de Angemerkt

Diesjährige Wette mit erfolgreichen Sportlern und Stadtvertretern

Olympiasieger am Start

Olympiasieger

Andreas Dittmer

Stadtvertretern über den Pfaffenteich

zieht. „Das haben wir noch

nie ausprobiert. 250 Meter so

zu fahren, erfordert eine genaue

Abstimmung zwischen Team

und Steuermann. Das wird nicht

leicht“, sagt Organisator Heiko

Stolp. Die Wette soll am Samstag

gegen 15 Uhr starten. „Wir

rufen alle erfolgreichen Sportler

und Stadtvertreter auf, mit ins Boot zu

steigen. „Wir können jede Hilfe gebrauchen,

denn so wie jedes Mal haben wir die

Wette zuvor nicht abgestimmt“, sagt Stolp.

„Bevor wie das Rennen starten, müssen

wir genügend Leute zusammenbekommen,

um ein Team zu haben. Und wir brauchen

20 engagierte Stadtvertreter. Das wollen

wir schaffen.“ hh/ako

„Tropical Thunder” beim Training

Team startet in Hawaii-Hemden

Sonntagsblitz

gibt den Takt an

Schwerin • Der Mecklenburgische Blitzverlag

unterstützt die Schweriner Drachenboottage

2010. Die Begeisterung für diesen

Teamsport kommt nicht von ungefähr: Seit

2001 ist der Verlag Hauptsponsor des

Schweriner „Drachenboot Bande e. V.” Dieser

gründete sich im selben Jahr mit einem

Drachenbootteam, das aus Mitarbeitern aller

Verlagsbereiche der Schweriner und Wismarer

Ausgaben bestand. Unter dem Namen

„Tropical Thunder” tritt die Mannschaft, die

derzeit aus rund 30 Sportlern besteht, beim

diesjährigen Drachenbootfestival an. „Passend

zu unserem Teamnamen tragen wir an

diesem Wochenende alle Hawaii-Hemden”,

sagt Vereinsvorsitzender Marco Nützmann,

der beim Schweriner Blitz als Layouter

arbeitet. Das Wichtigste für die Mannschaft:

Verbesserung der persönlichen Bestzeit und

jede Menge Spaß zu haben.

Wer beim Team mitpaddeln möchte, findet

alle Infos auf www.drachenbootband.de

Das Wochenende im Überblick

Alle Höhepunkte zum Drachenbootfestival

und MV-Tag finden Sie im Veranstaltungskalender

der hauspost oder

unter www.drachenbootfestival.de

Liebe Leserinnen

und Leser,

wieder

einmal

haben verschiedene

Veranstalter

zusammengefunden,

um gemeinsam mit Gästen

der Stadt und den

hier lebenden Menschen

ein tolles Wochenende

zu bereiten. Mit Einstieg

in das Amt des Landesmarketingchefs

zu

Beginn des Jahres hat

Ex-ZDF-Journalist Peter

Kranz es ohne überhebliche

„Von Land-zu-Stadt-

Gebärden“ geschafft,

die kreativen Köpfe zu

einen. Weiter so, denn

das ehrenamtlich organisierteDrachenbootfestival

in Schwerin ist seit

19 Jahren ein Paradebeispiel

für Bürgernähe,

Solidarität und unbürokratische

Unterstützung

von Medien, Behörden,

Sponsoren und Bürgern.

Dieses als ein großes

Highlight in den MV-Tag

zu platzieren, ist absolut

sinnvoll. Was jetzt noch

fehlt ist das Verhallen

der bösen Zwischenrufe

unverbesserlicher

Meckerköpfe, die

immer wieder Gesetze

für sich auslegen und

Großveranstaltungen in

Schwerin auf ein Nulluhr-Ende

setzen wollen.

Das passt so gar nicht

in die lebendige Kulturhauptstadt

des Landes

und wird von außen nur

belächelt. Wir sollten

den Entscheidern in den

Amtsstuben weiterhin

Mut machen, damit sie

sich für ein buntes und

attraktives Schwerin

auch künftig bis ein Uhr

einsetzen. Damit wir

mit ganzer Kraft den

Slogan des Landes „MV

tut gut“ im Sinne unserer

kreisfreien Stadt hinausposaunen

können. Allen

Neuankömmlingen am

Pfaffenteich sei gesagt:

Das, was die Sportler

da tun, ist paddeln. Also

nicht wundern, wenn die

Sportler energisch mit

den Worten „Sag nicht

rudern“ reagieren.

Steigen Sie mit ins Boot,

Ihr Holger Herrmann


Stadtvertretung

Schwerin

Am Packhof 2-6

19053 Schwerin

Telefon

(0385) 545-1021

E-Mail

stadtvertretung@

schwerin.de

Vorsitzender

Stephan Nolte

Aus dem Rathaus

Die Fraktionen:

CDU/FDP

Fraktionsvorsitzender

Sebastian Ehlers

Telefon

(0385) 545 29 52

E-Mail

cdu-stadtfraktion@

schwerin.de

DIE LINKE

Fraktionsvorsitzender

Gerd Böttger

Telefon

(0385) 545 29 56

E-Mail

stadtfraktion-die-linke@

schwerin.de

SPD

Fraktionsvorsitzender

Daniel Meslien

Telefon

(0385) 545 29 62

E-Mail

spd-stadtfraktion@

schwerin.de

Unabhängige Bürger

Schwerin

Fraktionsvorsitzender

Silvio Horn

Telefon

(0385) 545 29 66

E-Mail

fraktion-ub@

schwerin.de

Bündnis 90/

Die Grünen

Fraktionsvor-

sitzender

Manfred Strauß

Telefon

(0385) 545 29 70

E-Mail

fraktion-buendnis

90@schwerin.de

Schwerin • Vor allem

im vergangenen Jahr

ist in städtebaulicher

Hinsicht einiges in

der Landeshauptstadt

passiert. Die Bundesgartenschau

hat

einen wichtigen und

entscheidenden Impuls

gegeben. Doch auch

nach der BUGA gibt es

viele Projekte, die realisiert

werden können,

um die Attraktivität

der Stadt zu erhöhen.

Junge wie ältere Menschen

sollen die Qualitäten

Schwerins als

Arbeits- und Lebens-

ort weiter schätzen

lernen. Für Unternehmen

sind zusätzliche

Anreize zu schaffen,

um sich im Stadtgebiet

anzusiedeln.

www.schwerin.de

Seite 4 | hauspost August 2010

So kann Schwerin noch attraktiver werden

Sebastian Ehlers (CDU)

Unser Ziel ist die

Weiterentwicklung der

Landeshauptstadt als

Wirtschafts-, Tourismus-

und Wohnstandort. Hierzu

sollten weitere Wohnbauflächen

direkt am Wasser

ausgewiesen und die

bundesweite Vermarktung

des Wohnstandortes

verstärkt werden. Weiterhin

gilt es, Schwerin als

oberzentrale Einkaufsstadt

durch weitere attraktive

Einkaufsmöglichkeiten zu

stärken.

Schwerin • Bauen - Arbeiten - Wohnen,

Stadterweiterung - Schritte ans Wasser:

So lautet das Motto des diesjährigen

Immobilien|Forum|Schwerin. Zum zweiten

Mal ist die Landeshauptstadt Veranstaltungsort

der zweitägigen Fachtagung.

Vom 2. bis 3. September kommen

Projektentwickler, Planer, Architekten,

Bauunternehmer, Makler und Investoren

zusammen, um gemeinsam die städtebauliche

Entwicklung Schwerins voranzutreiben.

„Ziel ist es nach wie vor, die Stadt weiter

in Richtung Wasser zu öffnen“, sagt Baudezernent

Dr. Wolfram Friedersdorff. „Das

ist uns zwar im vergangenen Jahr anlässlich

der Bundesgartenschau schon gut gelungen.

Es gibt aber noch viel Potenzial, das

wir nutzen sollten.“

Zu diesen Projekten gehören die

„Hafenkante Ziegelsee“ und die „WasserkanteBornhövedstraße“.

Beide Areale

sollen durch umfangreicheNeustrukturierungs-

und Baumaßnahmen

sowohl für

Schweriner als auch

für Touristen attraktiver

werden. „Hier

gilt es, die Standortvorteile

klar

herauszuarbeiten.

Damit werten wir

die ganze Stadt

auf“, sagt Dr.

Friedersdorff.

Ein anderes,

Gerd Böttger (Linke)

Neben dem Erhalt und

der Schaffung von

Arbeitsplätzen ist das

Angebot an attraktiven

Wohnstandorten für junge

Menschen eine wesentliche

Voraussetzung, den

Einwohnerschwund zu

stoppen. Es gibt bereits

am Mühlenscharrn, an

der Möwenburgstraße

und in der Gartenstadt

erschwingliche Grundstücke.

Auch die Standorte

Ziegelsee oder Schweriner

See sind vielversprechend.

Daniel Meslien (SPD)

Damit wir für alle

der unumstrittene

Anziehungspunkt über

Westmecklenburg hinaus

werden können, müssen

diese Projekte jetzt zügig

angegangen werden:

Sole- und Moorbad, hochwertige

Wohngebiete am

Wasser, Marienplatzsanierung,

Schauburg-Quartier,

Sportkaufhaus, modernes

Fußballzentrum, Eisenbahnmuseum

und Strandhotel.

All das wird unsere

Stadt deutlich beleben!

für die Erhöhung der Anziehungskraft

Schwerins wichtiges Vorhaben besteht in

der Umgestaltung der Wohnblockviertel.

Hierbei ist in erster Linie an die Quartiere

Großer Dreesch, Neu Zippendorf und Mueßer

Holz zu denken. Der Abtrag von ungenutzten

Plattenbauten zugunsten neuer

Grün- und Erholungsflächen sowie eine

Neugliederung der Infrastruktur sollen diese

Bereiche zu ansprechenden Wohnstandorten

werden lassen.

Neben einzelnen städtebaulichen Projekten

stellt das Immobilien|Forum|Schwerin Beispiele

und Möglichkeiten vor, wie gebäudetechnische

Sanierungen oder Neubauten mit

energieeffizienter Langzeitwirkung ausgeführt

werden können. Abschließend widmet

Silvio Horn (UB)

Wichtig sind Bauprojekte

z. B. auf den Flächen

„Alte Brauerei“, Polizeigelände

und Krankenhaus

Werderstraße, Klärwerk

sowie in den Rückbaugebieten.

Hier muss

vorrangig geplant und

gebaut werden, bevor

Brachflächen entstehen.

Unbedingt gestoppt werden

sollte die Wohnbebauung

auf den ehemaligen

Waisengärtenflächen,

der „grünen Lunge“ der

Schweriner Altstadt.

Manfred Strauß (Grüne)

Wir sind gegen eine

Bebauung der Uferzonen

unserer Seen und plädieren

für ein nachhaltiges,

bauträgerfreies Bauen.

Allerdings folgt unsere

Verwaltung diesen Grundsätzen

nicht. Stärkeren

Einfluss sollte sie auf Bauvorhaben

wie das Zippendorfer

Strandhotel und die

Waisengärten ausüben.

Die Waisengärten sollten

nicht bebaut werden,

es existieren genügend

andere Freiflächen.

Landeshauptstadt Schwerin lädt zum 2. Mal zur Fachtagung ein

Städtebau will Vorzüge nachhaltig unterstreichen

Der Ziegelsee ist nicht nur wegen seiner Nähe zur Innenstadt ein attraktives Baugebiet.

Direkt am Wasser gelegen bietet sich ein einmaliger Blick Foto: maxpress

sich die Tagung der Frage nach einem

erfolgreichen Immobilien-Marketing. Ob

eine Plattform mit nützlichen und entscheidungsrelevanten

Informationen für künftige

Schweriner Neubürger oder ein Vermietungskonzept

mit Rückgaberecht: Die Ansätze

sind vielfältig, müssen den jeweiligen

Bedingungen aber angepasst sein. „Unsere

Stadt kann auf jeden Fall mit seiner einzigartigen

Lage punkten. Das gilt es herauszuarbeiten

und umzusetzen. Ich bin mir sicher,

dass das Immobilien|Forum|Schwerin hierzu

mancherlei Anregung auch für weitere Projekte

bietet“, so Dr. Friedersdorff.

Interessierte können sich bis zum 19. August

unter www.immobilienforum-schwerin.de

anmelden. Jane Ay


hauspost-Anzeige August 2010 | Seite 5 www.lge-mv.de

Schwerin • „Manchmal wohne ich

gedanklich bereits in unserem neuen

Haus“, sagt Gabriele Hetmainczyk. „Ich

sehe schon direkt vor mir, wo alles steht.“

Nun dauert es auch nicht mehr lange,

bis sie und ihr Mann Sven in das barrierefreie

Einfamilienhaus im Wohngebiet

„Mühlenscharrn“ einziehen können. Die

Rohbauarbeiten beginnen in der zweiten

Augustwoche. Das Weihnachtsfest, so das

ehrgeizige Ziel, wollen sie dann schon im

neuen Heim begehen.

Gabriele Hetmainczyk ist Bauingenieurin.

Ihr liebstes Projekt neben der Arbeit im

Planungsbüro Form Nord ist derzeit ihr

eigenes Haus. Eine Doppelgarage und ein

entgegengesetztes Pultdach wird es haben,

eine Luftwärmepumpe und eine intelligente

Elektroinstallation sind geplant, doch vor

allem: Eingeschossig muss es sein. Gabriele

Hetmainczyk ist an Muskeldystrophie

erkrankt - eine fortschreitende Muskelschwäche.

Vor drei Jahren fiel dann die

Entscheidung, ein barrierefreies Heim zu

bauen, denn das jetzige Haus in Schelfwerder

besitzt mehrere Ebenen. „In unserem

jetzigen Zuhause sind überall Treppen, die

ich nicht mehr ohne Hilfe steigen kann“,

so die Bauingenieurin. „In dem Baugebiet

‚Mühlenscharrn‘ haben wir nun das perfekte

Grundstück für unser ebenerdiges Haus

gefunden.“ Es liegt im ersten Bauabschnitt

des von der LGE Landesgrunderwerb Mecklenburg-Vorpommern

erschlossenen Wohngebietes.

„Der Reiz des Grundstücks besteht

in der Nähe zum Stadtzentrum, gleichzeitig

aber auch in der Nähe zur Natur. Direkt

hinter unserem Haus wird ein Grünstreifen

verlaufen und der Ostorfer See ist nicht

weit entfernt“, erzählt Sven Hetmainczyk.

Das Wohngebiet befindet sich im Stadtteil

Neumühle, südlich der Neumühler Straße.

So einige Bauherren sind schon fleißig am

Werkeln und können es nach dem langen

Winter gar nicht erwarten, endlich in ihr

Haus am See einzuziehen. Die LGE hat die

Erschließung des zweiten Bauabschnittes

vorgezogen, damit der Startschuss auch hier

in Kürze gegeben werden kann.

Südöstlich des Wohngebietes „Am Mühlenscharrn“

befindet sich der Ostorfer See. Die

angrenzenden Grundstücke sind sehr beliebt,

doch auch die anderen Quartiere haben ihre

Vorzüge Grafik: LGE/Foto: maxpress/ks

Gabriele und Sven Hetmainczyk bauen barrierefrei

In Gedanken schon im Haus

„Ich finde, nicht nur für junge Paare und

Familien, sondern auch für Ältere ist das

Wohngebiet ideal. Besonders toll ist, dass

meine Mutter nun auch hierherziehen

wird. Sie wird in Nähe der neu gebauten

Freikirche und dicht an der Haltestelle

des Nahverkehrs wohnen“, so Gabriele

Hetmainczyk. Ein Lebensmittelmarkt um

die Ecke und die Umgehungsstraße mit

schnellem Anschluss an die Autobahn sind

weitere Vorteile des Wohngebietes, findet

Sven Hetmainczyk.

„Die Zusammenarbeit mit der LGE läuft

ausgezeichnet“, so seine Ehefrau. „Der

Informationsfluss war sehr gut. Mit dem

Erschließer haben wir uns problemlos über

die Entwässerungsanschlüsse verständigt.“

Dass sie sich in Zukunft vielleicht nur

mit dem Rollstuhl fortbewegen kann, hat

Gabriele Hetmainczyk in ihre Planungen

eingeschlossen. „Je mehr ich vordenke,

desto länger werde ich selbstständig leben

können. Deshalb werden Bad und Küche so

eingerichtet sein, dass ich alle Einrichtungsgegenstände

erreichen kann.“ Hilfe bei der

Planung hatte sie von einer Architektin, die

selbst im Rollstuhl sitzt.

„Wir freuen uns sehr darauf, dass der

Bau nun endlich losgeht,“ so das Ehepaar

Hetmainczyk. Marthe Westphal

Wohngebiet Mühlenscharrn

Start des 2. Bauabschnitts

Wohnen und Leben in unmittelbarer Nähe

zum Ostorfer See und mit Blick auf die

Schweriner Altstadt oder auf die angrenzenden

Gärten: Auf die Hochbaureife des

Wohngebietes „Mühlenscharrn“ haben

viele Interessenten sehnlichst gewartet.

Im 1. Bauabschnitt stehen bald die ersten

Gebäude. „Aufgrund der großen Nachfrage

werden wir die Erschließung des 2. Bauabschnittes

jetzt vorziehen“, erklärt Carsten

Lenschow, Projektmanager bei der LGE

Landesgrunderwerb Mecklenburg-Vorpommern.

Der 2. Bauabschnitt besteht aus

27 neuen Grundstücken im südlichen Teil.

„Trotz hohem Reservierungsstand können

noch immer sehr attraktive Grundstücke

erworben werden“, verspricht Lenschow.

Die Grundstücksfläche beträgt 550 bis

1000 Quadratmeter. Gebaut werden können

moderne Einzel- und Doppelhäuser.

Die LGE bietet an, sich von einer Architektin

in einem Erstgespräch kostenlos beraten

zu lassen. Der Bebauungsplan setzt die

Art und das Maß der Bauweise und vieles

mehr fest, doch individuelles Bauen ist

dennoch möglich. Außerdem besitzt das

Wohngebiet zahlreiche Vorzüge: In kürzester

Zeit ist man zu Fuß in der Innenstadt,

Schulen und Kindereinrichtungen sind nicht

weit entfernt. Wer sich ein Grundstück

ausgeguckt hat, erfährt im Internet

den aktuellen Verkaufsstand. Der Plan

ist unter http://lge-mv.de/immomanager/lge/objekte/840

einsehbar. mw

Fakten

Adresse

LGE

Landesgrund erwerb

Mecklenburg-

Vorpommern GmbH

Bertha-von-Suttner-

Straße 5

19061 Schwerin

Telefon

(0385) 3 03 17 50

Fax

(0385) 3 03 17 51

Internet

www.lge-mv.de

E-Mail

info@lge-mv.de

Ihre Ansprechpartner

zum Baugebiet

„Mühlenscharrn“:

Marion Jahn-Rieck

Vertrieb und

Kundenbetreuung

Telefon

(0385) 3 03 17 61

Fax

(0385) 3 03 17 51

E-Mail

m.jahn-rieck@lgemv.de

Carsten Lenschow

Projektmanagement

Telefon

(0385) 3 03 17 59

Fax

(0385) 3 03 17 51

E-Mail

c.lenschow@lge-mv.de

Kostenlose

Erstberatung

Um Möglichkeiten

individuell auszuloten,

bietet die LGE

Landesgrund erwerb

Mecklenburg-Vorpommern

GmbH Bauherren

eine kostenlose

Erstberatung durch ein

ortsansässiges Architekturbüro

an. Hier finden

Sie Unterstützung

bei Fragen zur Umsetzung

Ihrer Vorstellungen

auf dem gewählten

Baugrundstück.


Fakten

Wohnungsvermietung

Sabrina Giebelhausen

Hannelore Drechsler

Antje Gromotka

Robert Maertz

G.-Scholl-Straße 3 - 5

19053 Schwerin

Telefon 7 42 61 32

wohnverm@

wgs-schwerin.de

Vermietung

Gewerberaum

Birgit Schneider

Daniela Kaesler

G.-Scholl-Straße 3 - 5

19053 Schwerin

Telefon 7 42 62 10

7 42 62 12

gewerbe@

wgs-schwerin.de

Mieter center

in Schwerin:

Großer Dreesch/

Krebs för den

Teamleiterin

Kerstin Freitag

F.-Engels-Straße 2c

19061 Schwerin

Telefon 3 95 71 21

dreesch.krebs@

wgs-schwerin.de

Neu Zippendorf/

Mueßer Holz

Teamleiterin

Jutta Heine

Hamburger Allee 140c

19063 Schwerin

Telefon 2 08 42 41

zipp.muess@

wgs-schwerin.de

Altstadt/Weststadt/

Fremdverwaltung

Teamleiter

Peter Majewsky

G.-Scholl-Straße 3-5

19053 Schwerin

Telefon 7 42 62 71

alt.westst@

wgs-schwerin.de

Lankow

Teamleiterin

Petra Radscheidt

Kieler Straße 31a

19057 Schwerin

Telefon 4 77 35 21

lankow@

wgs-schwerin.de

Schwerin • Fast wie im Dornröschenschlaf

liegt es da - das ehemalige Klinikgelände

in der Werderstraße unweit des

Schweriner Schlosses. Doch für zwei Tage

im Juli zog Leben in das alte Gemäuer.

Die renommierte Designschule Schwerin

veranstaltete ein professionelles Fotoshooting.

www.wohnen-in-schwerin.de

Seite 6+7 | hauspost-Anzeige August 2010

WGS ermöglicht spektakuläres Fotoshooting auf altem Klinikgelände

Models und ein spukender Chefarzt

In den Räumen des alten Klinikums fanden die Dozenten der Designschule genau die

Hintergründe, die sie für ihren Fotoshoot suchten Foto: maxpress/mu

Dümmer • Strahlende Kinderaugen und

herzhaftes ausgelassenes Lachen sind

das Ergebnis der jährlichen Ferienfahrt,

die vom Arbeitslosenverband organisiert

wird.

Das Angebot richtet sich an Kinder aus

sozial benachteiligten Familien. Für viele

von ihnen ist es das erste Mal, dass sie in

den Urlaub fahren.

„Auch in diesem Jahr haben wir wieder Kinderpatenschaften

übernommen”, so Ulrike

Jenßen, Prokuristin bei der Wohnungsgesellschaft

Schwerin (WGS), die das Projekt

bereits zum zehnten Mal unterstützt. „Die

Erfahrungen, die sie in dieser Zeit sammeln,

sind wichtig für ihr Sozialverhalten. Sie

lernen aufeinander zuzugehen und haben

einen geregelten Tagesablauf. Das ist leider

nicht für alle von ihnen selbstverständlich.”

Die WGS beteiligt sich an verschiedenen

Projekten in allen Stadtteilen Schwerins und

unterstützt zum Beispiel Verbände, die an

sozialen Brennpunkten tätig sind. Deshalb

wissen die Mitarbeiter genau, mit welchen

Problemen einige Schweriner zu kämpfen

haben. „Uns ist natürlich bewusst, dass wir

nicht überall helfen können, aber dieses

Projekt hat uns überzeugt und deshalb ist

es uns eine Freude, den Arbeitslosenverband

„Mehr nach links”, „zu mir schauen”,

„arroganter Blick” hallte es durch die

Gänge. Dann war wieder nur das Klicken

der Kammeras zu hören. Die Dozentinnen

Claudia Damm und Svenja Gassen hatten

sich ganz bewusst für das Gelände der

alten Klinik entschieden, um die Modelle

ihrer Studierenden in Szene zu setzen. „Es

kamen zahlreiche Gebäude für den Außenshoot

infrage aber nur hier konnten wir so

WGS unterstützt Ferienfahrt für Kinder aus sozial benachteiligten Familien

Eine Woche lang Abenteuer in der Natur

dabei zu helfen, den Kindern eine schöne

Zeit zu schenken”, so Jenßen. In diesem

Sommer unterstützte die WGS eine Fahrt

in das Jugendwaldheim in Dümmer. Auf

dem vier Hektar großen Gelände gab es

für die knapp 30 Kinder viele tolle Möglichkeiten

den Sommer zu genießen. Sie

konnten im Streichelzoo hautnah verschie-

hochspannende und abwechslungsreiche

Hintergründe für unsere Arbeiten finden”,

erklärt Claudia Damm, die den Fachbereich

Mode-Design leitet.

Die Wohnungsgesellschaft Schwerin

(WGS), die das Gebäude im Auftrag der

Stadt verwaltet, ermöglichte im Vorfeld

eine umfangreiche Besichtigung des Geländes.

„Unsere Idee stieß bei der WGS sofort

auf offene Ohren. Die Hilfe war dann ganz

unkompliziert und unbürokratisch. Das hat

uns die Arbeit sehr erleichtert”, so Claudia

Damm. Bereits bei der ersten Begehung

kristallisierten sich die verlassenen Flure,

der OP-Bereich und die ehemalige Pathologie

als ideale Hintergründe für einen

besonderen Fotoshoot heraus.

Auch der eigens aus Berlin angereiste

Fotograf William Minke, der die Modelle

der Kollektionen „Odd one out” und

„FremdKörperFremd” mit seiner Kamera

einfing, war von der spannenden Atmosphäre

beeindruckt.

„Wir hatten viel Spaß, auch wenn die zwei

Tage wirklich hart waren,” erzählt Claudia

Damm. „Am Rand entstand sogar noch

eine kleine Geschichte. Immer wenn es

irgendwo seltsame Geräusche gab, eine

Tür zufiel oder ein Schatten vorbeihuschte,

schrieben wir das dem Chefarzt zu, der in

unserer Fantasie seit Jahren durch seine

alte Klinik geistert”.

dene Tiere erleben, die sie in der Stadt nie

zu Gesicht bekommen. Außerdem spielten

die Kids Street-, Volley- und Fußball und

begaben sich auf einen Ausritt hoch zu Ross.

Wie in jedem Jahr überzeugten sich WGS

Geschäftsführer Guido Müller und Ulrike

Jenßen vor Ort davon, dass die Kinder ihren

Urlaub genießen. mu

Im nahegelegenen Wald seilten sich die Kinder kleine Hänge hinab. Gleich danach gab es

ersteinmal was zur Stärkung Foto: maxpress/mu


Robert Maertz, Julia Beese und Axel Wiese (v.l.) vollführen Freudensprünge. Nach ihrer Ausbildung zum Immobilienkaufmann beziehungsweise

zur -kauffrau wurden sie von der WGS übernommen Foto: maxpress/lz

Die drei Ausbildungsabsolventen wurden von der WGS übernommen

Sprung in ein neues Leben

Schwerin • Vor ziemlich genau drei

Jahren entschieden sich Julia Beese, Axel

Wiese und Robert Maertz eine Ausbildung

zum Immobilienkaufmann beziehungsweise

zur Immobilienkauffrau bei der

WGS zu absolvieren. Heute wissen sie, die

Anstrengungen haben sich gelohnt.

Alle drei wurden nach der letzten bestandenen

Prüfung am 28. Juni für ihr Engagement

mit einem befristeten Arbeitsvertrag belohnt.

Die Gründe für diese Berufswahl waren

bei allen drei unterschiedlich. Julia fand es

Schwerin • Die Bauarbeiten in

der Semmelweisstraße gehen in die

nächse Phase. Nachdem nun die neuen

Fenster eingebaut wurden, geht es im

Inneren der Nummern zwei und vier

weiter.

Bis Oktober sind die Grundrisse umgestaltet

und die Bäder saniert, damit die

neuen Mieter einziehen können. Am

Hochhaus am Berliner Platz werden

inzwischen strangweise, also Aufgang

für Aufgang, die Fenster ausgetauscht

und die Sanierungsmaßnahmen an den

Balkonen vorgenommen.

Mit schwerem Gerät werden die alten

Betonbrüstungen entfernt. Zwischendurch

sind immer wieder Fassadenkletterer zu

www.wohnen-in-schwerin.de

besonders wichtig, einen kundenorientierten

Beruf zu erlernen. „Wohnungen werden

immer gesucht und ich denke, ein kommunales

Unternehmen bietet eine hervorragende

Ausbildung”, so die frischgebackene

Immobilienkauffrau. Heute arbeitet sie in

der Abteilung Rechnungswesen und kontrolliert

alle Zahlungsbewegungen, egal ob von

Mietern oder an Fremdfirmen für Instandsetzungs-

oder Bauarbeiten. Axel Wiese wird

im Controlling eingesetzt und arbeitet an

einem Projekt, das mit der WGS-internen

Umstellung der Computersoftware zu tun

Sanierung am Berliner Platz und in Semmelweisstraße

Arbeiten sind voll im Zeitplan

sehen, die in luftiger Höhe

zum Beispiel an den Lüftungsöffnungen

arbeiten.

Hier fehlt nur noch die

künstlerische Gestaltung

der Giebel, die den Elfgeschosser

ab Ende

August zum weit

s i c h t b a r e n

Wahrzeichen

an der Grenze

zwischen

dem Großen

Dreesch

und Neu

Zippendorf

werden lassen.

hat. Er wollte in seinem Beruf etwas für

Menschen tun. „Ein Zuhause gehört zu den

Grundbedürfnissen jedes Menschen und ich

bin froh, dass ich meinen Teil dazu beitragen

kann, es zu erfüllen”, so Wiese. Robert

Maertz ist, wie er sagt „ganz nah am Kunden”.

Er arbeitet im Vermietungsteam, führt

Gespräche mit Interessenten und begleitet

sie bei Wohnungsbesichtigungen. Bei diesen

Aufgaben kommt genau das zum Tragen,

was ihn an diesem Job fasziniert - viel

Kontakt mit Menschen und Abwechslung im

Berufsalltag. mu

Am Berliner Platz (li.) und in

der Semmelweisstraße laufen

die Sanierungsmaßnahmen auf

Hochtouren Foto: maxpress/mu

Fakten

WG besichtigen

Die WGS wird demnächst

wieder neue

Besichtigungen in der

WG in der Von-der-

Schulenburg-Straße

17 auf dem Großen

Dreesch anbieten.

Unter dem Motto:

„Auf zum Plattenladen

und rein in deine

Wohnung” können

Interessenten dort eine

Wohngemeinschaft

besichtigen und sich

über die Angebote

der WGS informieren.

In der voll möblierten

Wohnung stehen vier

Zimmer mit und ohne

Balkon für nur 200

Euro Miete pro Monat

zur Verfügung. Dieses

Angebot ist zum Beispiel

für Praktikanten

und Auszubildende

sehr interessant, die

während ihrer Ausbildung

pendeln müssen.

Die Zimmer sind auch

für kurze Zeiträume

mietbar. Weitere Informationen

gibt es auf

der Homepage der

WGS. Termine können

unter der Telefonnummer

(0385) 74 26-

132 erfragt werden.

Wohngebietsbetreuer

• Wiebke Schulz

Anne-Frank-Str. 6

(Großer Dreesch)

Telefon

(0385) 3 04 14 67,

Karl-Kleinschmidt-

Straße 12

(Krebsförden)

Telefon

(0385) 6 40 11 10

• Petra Franke

Keplerstraße 10

(Mueßer Holz/Neu

Zippendorf)

Telefon

(0385) 2 01 09 30

• Ute Stemmann

Julius-Polentz-Str.1

und Mietertreff Eutiner

Straße 1 (Lankow)

Telefon

(0385) 4 80 77 37

Havarie- und Notfälle

Telefon 73 42 74

Telefon 74 26-400


Fakten

Eckdrift 43-45

19061 Schwerin

E-Mail

stadtwerke-schwerin

@swsn.de

Zentrale

Telefon 6 33 0

Fax 6 33 11 11

Störungsdienst

Telefon 6 33 42 22

Service-Hotline

Telefon 6 33 14 27

E-Mail

kundenservice@

swsn.de

Privatkunden

Fax 6 33 14 24

Eckdrift 43 - 45

Öffnungszeiten:

Mo. 8 bis 18 Uhr

Di. 8 bis 18 Uhr

Mi. 8 bis 14 Uhr

Do. 8 bis 18 Uhr

Fr. 8 bis 14 Uhr

Mecklenburgstraße 1

Öffnungszeiten:

Mo. bis Do.

9 bis 18 Uhr

Fr. 9 bis 16 Uhr

Sa. 9 bis 12 Uhr

Geschäftskunden

Telefon 6 33 12 83

Fax 6 33 12 82

Hausanschlüsse

Anschlussbearbeitung

Telefon 6 33 35 90

bis 6 33 35 95

Fax 6 33 35 96

Leitungsauskunft

Telefon 6 33 35 27

Fax 6 33 35 21

Kommunikation/

Presse

Telefon 6 33 12 92

Besichtigung

von Anlagen/

Schulinformation

Telefon 6 33 11 90

Fax 6 33 12 93

Stadtwerke im

Internet

www.stadtwerkeschwerin.de

www.swsn.de

www.stadtwerke-schwerin.de

Coco Schumann - Artist in residence zu Gast bei den Stadtwerken Schwerin

Gitarre meets Jazz im Foyer

Krebsförden • Am 24. September

heißen die Stadtwerke Schwerin im Foyer

in Krebsförden einen guten Bekannten

herzlich willkommen: Heinz Jakob

Schumann, vielen besser bekannt als

Coco Schumann.

„Wir freuen uns sehr, im Rahmen des

Festivals ‚Verfemte Musik‘ auch in diesem

Jahr wieder Coco Schumann mit seiner

Band begrüßen zu dürfen. Das Konzert

Schwerin • Am Abend des 13. August

gehen am Pfaffenteich die Lichter an!

Denn dann eröffnen die Stadtwerke

Schwerin mit dem Nightrace das 19. Drachenbootfestival.

Unter dem Rhythmus

der Trommeln kämpfen sieben Teams um

den Pokal des kommunalen Energieversorgers.

„Zum Stadtjubiläum in diesem Jahr

haben wir uns etwas Besonderes einfallen

lassen. Statt Kerzen auf einer riesigen

Geburtstagstorte machen wir Lichter

an“, kündigt Dr. Josef Wolf, Geschäftsführer

der Stadtwerke Schwerin, an. Mit

ist zu einer langjährigen und geschätzten

Tradition geworden“, sagt Geschäftsführer

der Stadtwerke Dr. Josef Wolf. Ab 20 Uhr

ist im Foyer der Stadtwerke wieder Jazz und

Swing in der Luft. Wer bereits ein Konzert

von Coco Schumann erleben konnte, weiß,

dass er sich der Musik mit ganzem Herzen

verschrieben hat. Diese Leidenschaft und

Begeisterung ist ansteckend und geht auf

das Publikum über. Kaum vorzustellen, dass

diese großartige Musik einst in Deutsch-

Das Coco Schumann Quartett begeisterte das Publikum zuletzt 2008 bei seinem Auftritt

im Foyer der Stadtwerke Foto: maxpress

illuminierten Booten und Sportlern wird der

Stadtwerke-Pokal, der in diesem Jahr bereits

am ersten Tag des Festivals stattfindet, zum

Nightrace. Ab 20 Uhr werden zwei Vorläufe

ausgetragen. Kurz nach Sonnenuntergang

findet dann unter besonderer Beleuchtung

das Finale statt. „Wir erwarten Teams von

Energieversorgungs- und Dienstleistungs-

unternehmen aus Sachsen, Berlin, Brandenburg

und Mecklenburg-Vorpommern“,

sagt Ute Becker, Leiterin Unternehmens-

kommunikation bei den Stadtwerken

Schwerin und selbst begeisterte Drachenbootsportlerin.

Das verheißt spannende

Rennen, die den Zuschauern und Teilneh-

Seite 8 | hauspost-Anzeige August 2010

land verboten war. Die Nationalsozialisten

brandmarkten die aus Amerika stammende

Musik als undeutsch. Aufführungen waren

zunächst zwar geduldet, schließlich aber nur

noch in aller Heimlichkeit möglich. Musiker,

die wie Coco Schumann Jazz und Swing

spielten, mussten mit Sanktionen rechnen.

Doch trotz Verhaftung und Verschleppung

ins Getto Theresienstadt blieb Schumann,

Sohn einer jüdischen Mutter, der Stilrichtung

und sich treu. „Das ist mein Leben. Umso

mehr freut es mich, dass die Musik auch in

Schwerin so viele Anhänger hat. Ich komme

jedes Mal sehr gerne mit meiner Band

hierher“, gesteht der 86-jährige Schumann.

Er versteht es, seiner E-Gitarre den richtigen

Sound zu entlocken. Damit begeistert er seit

mehr als zehn Jahren auch das Schweriner

Publikum. Zu seinen Fans gehört unter

anderem Jochen Sandner, der ehemalige

Geschäftsführer der BUGA. Er erlebte Schumann

bei seinem Gastauftritt 2008 bei den

Stadtwerken und buchte ihn daraufhin für die

Bundesgartenschau im vergangenen Jahr.

Wer sich also von den Jazz- und Swingklängen

des Coco Schumann Quartetts begeistern

lassen möchte, ist am 24. September

herzlich im Foyer der Stadtwerke willkommen.

Ab dem 30. August sind Eintrittskarten

in den Kundenservicecentern für 10 Euro zu

erhalten. Einlass ist ab 19 Uhr. Jane Ay

Pokal der Stadtwerke Schwerin erscheint 2010 in einem anderen Licht

Spot an zum Nightrace der Drachen

mern in einem ganz besonderen Licht

erscheinen. Erstrebtes Ziel der Drachenbootmannschaften

auch in diesem Jahr ist der

Pokal in Form eines Drachenbootes im

Maßstab 1:12. Diesen gewannen bei den

Wettkämpfen im vergangenen Jahr

die „WAG-Würmer“, die Mannschaft der

Schweriner Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgunggesellschaft.

Also vormerken: Freitag, 13. August, Treffpunkt

Pfaffenteich. Spot an! Attention!

Go! „Wir sind gut vorbereitet. Es kann also

nichts schief gehen bei diesem Datum“, so

Ute Becker. Alle Schweriner sind herzlich

willkommen. Jane Ay


hauspost-Anzeige August 2010 | Seite 9 www.stadtwerke-schwerin.de

Wer schon einmal vor Neptun stand, der weiß, dass sein Tauftrank

eine wahre Mutprobe ist, die die meisten aber tapfer bestanden

Beschwingt ging es beim Auftritt des Tanzstudios Schwerin her,

der nicht nur den Tänzern sichtlich Spaß bereitete Fotos: SWS

Kaninchenwerder zwei Tage lang Besuchermagnet in der Landeshauptstadt

Insel fest in Händen der Schweriner

Schwerin • Bei schönstem Sommerwetter

zog es mehr als 3.000 Besucher zum

Familienfest der Stadtwerke am 10. und

11. Juli nach Kaninchenwerder.

„Ein Riesenerfolg! Wir haben uns über diesen

großen Zuspruch sehr gefreut“, bilanziert

Ute Becker, Leiterin Unternehmenskommunikation

bei den Stadtwerken. Das

kommunale Versorgungsunternehmen hatte

den Besuchern des Festes aber auch einiges

geboten. Besonders viel Spaß hatten die

Zuschauer an dem überraschenden Überfall

der Piraten vom See her. Dank des mutigen

Einsatzes des Lützower Freicorps konnten

die Angreifer jedoch abgewehrt und die

Insel samt Besuchern verteidigt werden.

Dabei ging ein Seeräuber über Bord und

musste von der anwesenden Wasserwacht

gerettet werden. Eine gute und spannende

Show! Mit sehenswerten Auftritten sorgten

das Tanzstudio Schwerin und die Jumpcrew

für tänzerische Unterhaltung. Mit Bungee-

Running, Wasser- und Ballsport-Angeboten

war für jedermann etwas dabei. Viele Gäste

fanden trotz der hochsommerlichen Temperaturen

Interesse an einem Besuch bei den

Seeadlern, die auf der Insel ihre Jungen aufziehen.

Unter fachkundiger Führung durch

Gerald Blödorn konnten sie so ein Stück

der heimischen Fauna erkunden. Wer eine

ganz persönliche Erinnerung an das schöne

Wochenende mit nach Hause nehmen wollte,

konnte am Stand der Stadtwerke nicht

nur am Glücksrad auf einen Gewinn hoffen.

Viele nutzten zugleich die Gelegenheit, ein

Foto von sich und den Lieben als Souvenir

mitzunehmen.

„Das Inselfest war unser Beitrag zum

Stadtjubiläum in diesem Jahr“, so Becker.

Ob und wann es eine dritte Auflage des

schon 2008 erfolgreich veranstalteten Festes

geben wird, steht noch nicht fest. Aber

wenn, dann wird es sicherlich wieder ein

Riesenspaß werden. Jane Ay

Online-Gewinnspiel der Stadtwerke zur Fußballweltmeisterschaft wurde in ganz Deutschland gespielt

Fußbälle geschickt online versenkt

Schwerin • Mit der Fußball-Weltmeisterschaft

2010 ist auch das WM-Online-

Gewinnspiel der Stadtwerke Schwerin

(SWS) zu Ende gegangen. Doch kein

Grund für trübe Stimmung!

Schließlich erreichte Axel Remuß (43) nicht

nur das Finale des WM-Gewinnspieles der

Stadtwerke, sondern konnte sich mit seiner

erspielten Punktzahl auch bis zum Schluss

an der Spitze halten. „Ich habe bestimmt

30- bis 50-mal gespielt und wollte unbedingt

den ersten Preis gewinnen“, sagt der

Schweriner. Auch wenn nicht alle in seinem

Umfeld an den Sieg glaubten: Mit einem

Vorsprung von über 300 Punkten hängte er

die Konkurrenz locker ab. Am Vormittag des

15. Juli überreichten ihm Karin Peter, Leiterin

Vertrieb bei den Stadtwerken, und Mitarbeiter

Frank Habermann den verdienten ersten

Preis: zwei Karten für das EM-Qualifikationsspiel

Deutschland gegen die Türkei am 8.

Oktober in Berlin. „Viele Schweriner haben

versucht, die Fußballkarten zu gewinnen.

Wir hatten aber auch einige Mitspieler aus

anderen Teilen Deutschlands“, sagt Karin

So sieht ein Gewinner aus: Axel Remuß (Mitte) räumte den Hauptgewinn des WM-Gewinnspieles

der SWS ab. Karin Peter (li.) und Frank Habermann gratulierten Foto: maxpress/ja

Peter. Der beste Beweis: Den zweiten Platz

belegte mit 7.848 Punkten ein Teilnehmer

aus Gelsenkirchen, der sich über ein Navigationsgerät

freuen kann. Mit 7.516 Punkten

brachte es Maic Peters aus Schwerin auf den

dritten Platz und gewann damit einen aktuellen

WM-Ball. Allen Gewinnern herzlichen

Glückwunsch! Jane Ay

Fakten

Einfach abschalten

Herd aus, Fenster zu

- vor dem Start in den

Urlaub achtet jeder

darauf, die Wohnung

sicher zu verlassen.

Die Deutsche Energie-

Agentur dena rät,

auch auf den Energieverbrauch

zu achten.

Viele Elektrogeräte

verbrauchen während

der Abwesenheit

unnötig Strom.

Besonders Geräte

im Stand-by-Betrieb

verursachen weiterhin

Kosten. Deshalb:

Geräte komplett vom

Netz trennen.

Für Kühlschränke und

Gefriertruhen ist jetzt

der richtige Zeitpunkt,

sie auszuschalten und

abzutauen.

Bei kleinen Elektroboilern

lohnt sich das

Abschalten bereits

bei kurzer Abwesenheit.

Anlagen mit

größerem Speicher

sollten Verbraucher

allerdings nur vor

längeren Reisen

abschalten.

WM half beim

Stromsparen

Fußball-Weltmeisterschaft

und Stromsparen

passen auf den

ersten Blick nicht

zusammen: gekühlte

Getränke, laufende

Fernseher, Ventilatoren

und Klimaanlagen.

Aber nichts da! Der

Stromverbrauch

sank während des

WM-Finales in

Deutschland merklich.

Wie der auch

in Deutschland tätige

Netzbetreiber Tennet

bekannt gab, wurden

im Höchstspannungsnetz

1.400

Megawatt weniger

Strom weitergeleitet

als üblich. Das

galt allerdings nicht

für die Halbzeit. In

der Pause stieg der

Stromverbrauch wieder

an.


Fakten www.nahverkehr-schwerin.de

Nahverkehr Schwerin

GmbH

Ludwigsluster

Chaussee 72

19061 Schwerin

Postfach 15 01 42

19031 Schwerin

Zentrale

Telefon

(0385) 39 90-0

Fax

(0385) 3 97 61 53

Kundendienstbüro

und Fundbüro

Platz der Freiheit

Telefon

(0385) 71 06 35

Öffnungszeiten:

Mo. bis Fr.

09.00 - 13.00 Uhr

13.30 - 18.00 Uhr

Fahrplanauskunft

(0385) 39 90-222

Abo-Service

(0385) 39 90-555

Tarifauskunft

(0385) 39 90-666

Leitstelle Straßenbahn

und Bus

(0385) 39 90-444

Service Parken

(0385) 39 90-446

Schadens- und

Unfallbearbeitung

(0385) 39 90-161

(0385) 39 90-162

Internet

www.nahverkehrschwerin.de

E-Mail

info@nahverkehrschwerin.de

NVS-Tipp

Ab 16. August erhalten

Sie an unseren

Verkaufsstellen den

neuen Jahresfahrplan

2010/2011.

Ab August sollten Verkehrsteilnehmer besonders aufmerksam sein

Schulanfänger unterwegs

Schwerin • Am 23. August startet

das neue Schuljahr. Bevor es aber zum

ersten Mal alleine zur Schule geht,

sollten wichtige Hinweise zur sicheren

Nutzung des Schweriner Nahverkehrs

verinnerlicht werden.

Schnell vergessen Kinder in ihrem Überschwang,

dass es im Straßenverkehr wichtige

Regeln zu beachten gibt. Dies gilt

natürlich auch für die Nutzung der Busse

und Straßenbahnen des Schweriner Nahverkehrs

(NVS). „Besonders bei der Überquerung

von Straßen und Gleisen vor und

hinter den Fahrzeugen müssen die Kinder

vorsichtig sein“, erläutert Norbert Klatt,

Geschäftsführer des NVS. „Auf keinen

Fall dürfen sie zwischen den gekuppelten

Straßenbahnen hindurchklettern.“

Die Fahrscheine werden am Automaten

gekauft, müssen bei Fahrtantritt entwertet

und in den Bussen beim Einsteigen

vorgezeigt werden. Am einfachsten und

auch am günstigen ist für die Kinder

natürlich eine Monatskarte.

Damit die Kinder in Kurven oder durch das

Anfahren und Abbremsen der Fahrzeuge

nicht aus dem Gleichgewicht gebracht

werden, müssen sie sich immer gut festhalten.

Ranzen, Rucksäcke und Turnbeutel

gehören nicht auf die Sitze oder den

Gang, sondern auf den Schoß. Eltern soll-

ten nicht nur die Liniennummer mit den

Kindern üben, sondern auch den Namen

des Zieles sowie den Namen der Zielhaltestelle,

damit gegebenenfalls gefragt

werden kann, ob das Fahrzeug dorthin

fährt. Fragen beantworten die Fahrgastbetreuer

in den Fahrzeugen sowie die

Fahrer, sobald das Fahrzeug zum Stillstand

gekommen ist. Damit der sichere

Die Fußball-Bahn ist ein echter Hingucker und eine tolle Werbung für den Fußball in der

Landeshauptstadt Foto: Cordes

Passend zur Weltmeisterschaft 2010

Werbung für Fußball in Schwerin

Schwerin • Die ganze Welt fieberte

bei der Fußball-WM in Südafrika mit

und auch in Schwerin schmückten viele

Fans ihre Autos, Fahrräder und Häuser

mit den Farben Schwarz, Rot, Gold.

Doch nicht nur auf den Straßen, sondern

auch auf den Schienen war diese Euphorie

zu spüren. Die Fahrzeuge des Nahverkehrs

machten da keine Ausnahme. Im

Juli trugen sie Fähnchen in Schwarz, Rot,

Seite 10 | hauspost-Anzeige August 2010

Schulanfänger können mit dem kostenlosen ABC-Ticket fünf Tage lang den Weg zur

Schule üben Foto: NVS

Gold. Passend zur Weltmeisterschaft fährt

seit Anfang Juni eine rote Straßenbahn

durch die Landeshauptstadt, die für den

Fußball in Schwerin wirbt. Der Förderclub

Mecklenburg Schwerin hat die Bahn

gestalten lassen. Zur Einweihung auf dem

Bertha-Klingberg-Platz waren neben Norbert

Klatt, dem Geschäftführer des NVS,

auch Vertreter der drei großen Schweriner

Fußballvereine und zahlreiche Nachwuchskicker

vor Ort. mu

Schulweg auch geübt werden kann, gibt

der NVS im Kundendienstbüro am Platz

der Freiheit das kostenlose ABC-Ticket

aus. Damit können die Schulanfänger und

deren Begleiter (Eltern, Oma und Opa

oder die großen Geschwister) Bahnen

und Busse einmal innerhalb von fünf

Tagen vor oder nach Schuljahresbeginn

kennenlernen.

Erleichtert Rückgabe

Telefonnummer für

den Turnbeutel

Schwerin • Im Kundendienstbüro

am Platz der Freiheit werden jeden

Tag die verschiedensten Fundsachen

abgegeben - Sporttaschen, Rucksäcke,

Geldbörsen, Regenschirme und vieles

andere mehr.

Leider ist es nicht immer möglich, den

Eigentümer zu ermitteln. Gerade bei

Schulkindern passiert es schnell, dass

der Sportbeutel oder etwas anderes im

Bus oder in der Bahn vergessen wird.

Da ist es hilfreich, wenn man sein

Eigentum mit einer Telefonnummer

versehen hat. So kann der Besitzer

schnell informiert werden.


hauspost-Anzeige August 2010 | Seite 11

Auf Kundenwünsche reagiert

Öffnungszeiten im

Kundenservice sind

ab sofort verlängert

Schwerin • Als starker Entsorgungsdienstleister

für die Bürger Schwerins

sowie die Unternehmen der Landeshauptstadt

gehören auch Beratung und

Kundennähe zu den Aufgaben der SAS.

Mit den nun geänderten und verlängerten

Öffnungszeiten reagiert das

Unternehmen auf die Wünsche seiner

Kunden.

Ganze zehn Stunden wöchentlich stehen

den Schwerinern ab dem 2. August mehr

zur Verfügung, wenn sie sich mit Fragen,

Bestellungen oder Anregungen an

die SAS wenden möchten. „Wir haben die

Öffnungszeiten des Servicebüros den Wünschen

der Kunden entsprechend angepasst

und sind ab sofort montags bis donnerstags

in der Zeit von 7 bis 17 Uhr sowie freitags

von 7 bis 15 Uhr für sie da“, erzählt Martin

Schulze. Damit setzt das Unternehmen ein

klares Zeichen für Kundenfreundlichkeit und

Flexibilität. „Wenn die Schweriner Bürger

oder die Kunden aus der regionalen Wirtschaft

uns brauchen, möchten wir präsent

sein. Bedeutet das eine Verlängerung der

Öffnungszeiten, so ist dies eine Selbstverständlichkeit,

die wir gern realisieren”, so

der SAS-Betriebsleiter weiter.

Beratung rund um die Müllentsorgung

Der Kundenservice der SAS ist während der

Öffnungszeiten größtenteils mit zwei Mitarbeiterinnen

besetzt. „Zu unseren Aufgaben

gehören neben der Auftragsannahme und

der allgemeinen Abfallberatung auch die

Herausgabe von gelben Säcken und der

Verkauf von Biosäcken. Einen weiteren

Schwerpunkt unserer Arbeit stellt die Organisation

der kostenfreien Sperrmüllentsorgung

dar”, erzählt Kundenservice-Mitarbeiterin

Anica Montag.

Der

Obwohl eine große Anzahl von Kunden

das Büro in der Ludwigsluster Chaussee

72 direkt aufsuchen, laufen viele Anfragen

natürlich auch über das Telefon. Ob

telefonisch oder persönlich - der Kundenkontakt

spielt im Berufsalltag von Anica

Montag eine große Rolle. Ein Job, den

die 25-Jährige äußerst gern macht: „Man

lernt immer wieder neue Menschen und

unterschiedliche Charaktere kennen. Das

macht die Arbeit spannend und abwechslungsreich.”

Hinweise zur Sperrmüllentsorgung

Rund 40 Anfragen zur Sperrmüllentsorgung

bearbeiten die Mitarbeiterinnen im

Kundenservice täglich. Dies sind in der

Mehrzahl Bestellungen zur Abholung, die

dann je nach Stadtteil terminiert und zu

Touren zusammengefasst werden. In der

Regel liegen die Wartezeiten bei bis zu

14 Tagen. Wichtig ist, dass jeder Termin

vorher vom SAS-Kundenservice bestätigt

wird.

Oftmals gibt es seitens der Kunden vor

der Bestellung noch Informationsbedarf

zum Ablauf der Entsorgung und die wichtige

Nachfrage, was überhaupt in den

www.sas-schwerin.de

Als Mitarbeiterin im Kundenservice der SAS nimmt Anica Montag unter anderem die

Bestellungen für die Sperrmüllentsorgung entgegen Fotos: maxpress/ap

Kompost 0 - 16 mm 10,00 €/m 3 *

- zur Humusversorgung des Bodens und Bodenverbesserung

- zu 100% aus pfl anzlichen Stoffen aus Garten und Landschaftsbau

Rindenmulch 35,00 €/m 3 *

- reine Nadelrinde ohne artfremde Zusätze

- Abdeckmaterial für Pfl anzbeete als Erosions-

und Verdunstungsschutz

Holzhäcksel 25,00 €/m 3 *

- zur Abdeckung von Strauchanlagen

- Erosions- und Verdunstungsschutz für Gartenwege

* reine Materialpreise (inklusive Mehrwertsteuer, ohne Anlieferung )

Sperrmüll gehört. Anica Montag gibt gern

Auskunft: „Die zur Entsorgung angemeldeten

Gegenstände sollten frühestens am

Abend vor der Abholung gut sichtbar und

sicher am Straßenrand abgestellt werden.

Dabei ist darauf zu achten, dass es weder

für Fußgänger noch den Straßenverkehr

zu Behinderungen oder gar Gefährdungen

kommt. Als Sperrmüll zählen beispielsweise

Schränke, Sofas, Teppiche oder auch

Matratzen, aber auf keinen Fall elektrische

Geräte, Farben oder alte Reifen. Falls für

die Entsorgung ein Container gewünscht

wird, stellt unser SAScontainerEXPRESS

diesen gerne bereit. Diese zusätzliche

Leistung ist allerdings kostenpflichtig.”

Abholung übers Internet bestellen

Die meisten Bestellungen für die Sperrmüllentsorgung

werden momentan über

die Sperrmüllkarte oder per Fax vorgenommen.

Die Kunden haben jedoch

außerdem die Möglichkeit, die Anmeldung

online über das Bestellformular unter

www.sas-schwerin.de auszuführen. Dies

ist nicht nur einfacher und schneller,

sondern spart zudem unnötige Kosten für

Porto oder Telefongebühren. ap

gartenEXPRESS liefert:

Anlieferung

innerhalb von maximal drei

Werktagen in Schwerin und bis

zu 5 km ins Schweriner Umland

(keine Selbstabholung)

bis 2,5 m 3 26,50 €**

bis 10 m 3 45,00 €**

** inklusive Mehrwertsteuer

Wir machen Boden gut! Beratung und Bestellung unter: 0385 5770-200

Fakten

Kundenservice

Schweriner

Abfallentsorgungs- und

Straßenreinigungsgesellschaft

mbH

Ludwigsluster

Chaussee 72

19061 Schwerin

• Allgemeine und spezielle

Abfall beratung

• Informationen zur

Straßen reinigung

und Wertstoffsam

m lung

• Ausgabe von Sperrmüllkarten

und

Vereinbarung von

Terminen zur Sperrmüllabfuhr

• Ausgabe von Wertstoffsäcken

„Grüner

Punkt“, zusätzlichen

Müllsäcken für

vorübergehenden

Mehrbedarf und

Laubsäcken für

kompostierbare

Gartenabfälle

Einmal kostenfrei

Jeder Schweriner

Haushalt hat die Möglichkeit,

einmal im

Jahr eine kostenlose

Sperrmüllabholung zu

bestellen.

Dies ist auch online

unter www.sasschwerin.de

möglich.

Öffnungszeiten

Mo. - Do. 7 - 17 Uhr

Fr. 7 - 15 Uhr

Telefon

(0385) 5770-200

Fax

(0385) 5770-222

E-Mail

service@

sas-schwe rin.de

Internet

www.sas-schwe rin.de

Verwaltung,

Ge schäfts füh rung

Telefon

(0385) 5770-100

Fax

(0385) 5770-111

E-Mail

office@sas-schwerin.de


Fakten

SAE - Schweriner

Abwasserentsorgung

Eckdrift 43 - 45

19061 Schwerin

Werkleiter

Lutz Nieke

Telefon

(0385) 6 33 35 60

Fax

(0385) 6 33 33 50

E-Mail

info@snae.de

Ergebnisse der

Wasseruntersuchung

im Burgsee:

Es wurde eine Gewässergüteklasse

von 1

bis 2 festgestellt. Demnach

liegt eine geringe

Belastung vor. Z. B.:

Ammonium

Ammonium-Konzentrationen

ab 0,5 mg/l

sind für Fische gefährlich.

Der Ammoniumgehalt

im Burgsee

unterschreitet den

Wert deutlich und hat

sich seit dem Mischwasserspeicherbau

verbessert.

Bioindikatoren

1997 wies der Burgsee

eine hohe Blaualgenpopulation

vor,

was auf eine „Erkrankung“

des Wassers

hinweist. 2005 waren

keine Blaualgen mehr

vorhanden. Der Rückgang

der Blaualgen

ist u. a. auf den Bau

der Mischwasserspeicher

zurückzuführen.

WAG - Wasserversorgungs-

und Abwasserentsorgungsgesellschaft

Schwerin mbH

Eckdrift 43 - 45

19061 Schwerin

Geschäftsführer

Holger Fricke

Beate Bürger

Telefon

(0385) 6 33 15 61

Fax

(0385) 6 33 15 62

E-Mail

wag@schwerin.de

www.saesn.de

3. Folge: Indirekteinleiter

Schutz vor kleinen

Ölkatastrophen im

Abwassernetz

Schwerin • Seit Monaten sind täglich

Tausende Liter Öl in den Golf von Mexiko

geflossen - eine verheerende Naturkatastrophe,

deren Auswirkungen noch

in Jahren zu spüren sein werden. Das

Ausmaß ist enorm, wenn man bedenkt,

dass in Schwerin schon Gaststätten darauf

achten müssen, dass kein Tröpfchen

Öl ins Abwasser gelangt. Kontrolliert

wird das durch die Schweriner Abwasserentsorgung

(SAE).

In das kommunale Abwassernetz werden

nicht nur Regenwasser und häusliche

Abwässer abgeleitet, sondern auch Abwässer

von sogenannten Indirekteinleitern

- also von Industrie und Gewerbetreibenden.

Während häusliche Abwässer mit

Toiletten- und Spülwasser immer nahezu

dieselben Eigenschaften aufweisen, ist die

Zusammensetzung bei Gewerbe und Industrie

je nach Branche sehr unterschiedlich.

„Das Abwasser von Molkereien beispielsweise

ist organisch stärker belastet als

das von metallverarbeitenden Betrieben“,

so Jörn Reinhardt, Betriebsingenieur im

Bereich Abwasser der WAG. Im Paragraf 4

der Abwassersatzung zu den Benutzungsrechten

ist genau beschrieben, welche

Stoffe nicht abgeleitet werden dürfen und

Altstadt • Jeder Schweriner kennt den

Burgsee. Die wenigsten aber wissen:

Die Wasserqualität ist gut, die Schadstoffbelastung

äußerst gering. Dies liegt

vor allem an den Mischwasserspeichern,

wie Schüler des Goethe Gymnasiums

herausgefunden haben.

welche Höchstgrenzen es gibt. „Nicht

eingeleitet werden dürfen zum Beispiel

explosive Stoffe. Für andere wie halogenierte

Kohlenwasserstoffe oder Lösungsmittel

liegen Grenzwerte vor“, erklärt

Reinhardt. „Damit wird im Wesentlichen

abgesichert, dass unsere Mitarbeiter nicht

gefährdet werden, die Betriebssicherheit

von Kanalnetz und Kläranlage nicht gestört

wird und Umweltschäden vermieden werden.“

Wenn die Anforderungen für eine

Einleitung in das Kanalnetz nicht eingehalten

werden können, so muss der

Betrieb eine Vorreinigung installieren.

Gewerbliche Küchen nutzen zum Beispiel

Fettabschneider, mit denen Fette und Öle

vom Abwasser getrennt werden.

Die SAE arbeitet eng mit der Wasserbehörde

zusammen und berät Betriebe

zu den verschiedenen Möglichkeiten der

Vorreinigung. Aber sie kontrolliert die

Gewerbetreibenden auch. Die SAE führt

ein Kataster über die wichtigsten Industrie-

Fünf Zehntklässler des Goethe Gymnasiums

haben vergangenes Jahr in ihrer Freizeit in

Ergänzung zu ihren Wahlpflichtfächern Biologie

und Chemie die Schadstoffbelastung

des Burgsees untersucht. Die Wasserversorgungs-

und Abwasserentsorgungsgesellschaft

Schwerin (WAG) und die Schweriner

Das Abwasser 2010

von Waschanlagen

muss vor der

August

Einleitung in die

Kanalisation eine

Vorreinigungsanlage

passieren

Foto:

maxpress/mw hauspost-Anzeige

und Gewerbebetriebe, die Abwasser in die

öffentlichen Entwässerungsanlagen einleiten.

In diesem Indirekteinleiterkataster

sind die potenziellen Gefahrstoffe genannt

und es ist festgelegt, welche Betriebe auf

welche Schadstoffe zu überprüfen sind.

In Schwerin sind etwa 60 Indirekteinleiter

wie Tankstellen, die Kliniken, Reinigungsbetriebe,

einige Gaststätten und auch

die SVZ aufgelistet. Pro Jahr führen die

Mitarbeiter etwa 70 unangemeldete und

stichprobenartige Beprobungen durch. Je

Probe werden etwa fünf bis zehn Einzeluntersuchungen

vorgenommen.

„Nur wenige Betriebe in Schwerin überschreiten

die Werte. Gemeinsam versuchen

wir dann, die Ursachen zu finden“,

so Reinhardt. „Wenn ein Betrieb jedoch

vorsätzlich handelt, so kann die Einleitung

als Ordnungswidrigkeit geahndet werden.“

Das gilt auch für private Haushalte: Katzenstreu

oder Säuren gehören beispielsweise

nicht ins Abwasser. Marthe Westphal

Schüler überprüften Wasserqualität und präsentierten sehr gute Ergebnisse

Praxisnaher Unterricht am Burgsee

Die Schüler Phil Perez-Zayas, Ronny Quade, Stephan Ludwig (v.l.), Stine Conrad und Marie

Surkus (zurzeit im Sommerurlaub) haben den Burgsee untersucht Foto: maxpress/mw

Abwasserentsorgung (SAE) hatten den

Schülern das Projekt angeboten. „Ziel war

es, die Werte vor und nach dem Bau der

Speicher zu analysieren und Ergebnisse

zur Wasserqualität zusammenzufassen“,

so die Chemie-Lehrerin Helga Richter. Einer

der Teilnehmer war der 16-jährige Stephan

Ludwig. Stephan will nach seinem Abitur

Chemie studieren und so war das Projekt

für ihn eine echte Probe aufs Exempel, da

chemische und biologische Zusammenhänge

bewertet werden mussten. „Bei dieser

Arbeit konnten wir die sonst oft so theoretischen

Fächer verbinden. Dieses Wissen

werde ich später auch für meinen Beruf als

Chemiker benötigen“, so Stephan. Er und

seine vier Mitschüler werteten selbstständig

jede Menge Daten und Statistiken aus.

„Zunächst war es wichtig zu begreifen, was

ein Mischwasserspeicher überhaupt ist“, so

Teilnehmer Ronny Quade. Jörn Reinhardt,

Betriebsingenieur im Bereich Abwasser der

WAG, erklärte es ihnen und stellte sich ihren

Fragen. „Unsere Ergebnisse sind eindeutig“,

sagt Quade. „Die Schadstoffbelastung

ist seit dem Bau der Speicher in den Jahren

2000 und 2002 deutlich zurückgegangen.

Alle Werte unterschreiten die für Lebewesen

gefährlichen Grenzwerte weit.“ mw


hauspost-Anzeige August 2010 | Seite 13 www.sds-schwerin.de

Fakten

Zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit ist die Pflege der Straßenbäume unabdingbar

Jungbäume müssen gut erzogen sein

Schwerin • In der Landeshauptstadt

Schwerin verschönern etwa 12.000 Straßenbäume

das Stadtbild. In jedem Jahr

kommen Jungbäume hinzu, die von

Anfang an gepflegt werden müssen.

Alle Bäume werden von den Mitarbeitern

der SDS-Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen

Schwerin regelmäßig kontrolliert. An

erster Stelle steht dabei die Verkehrssicherheit.

Damit diese gegeben ist, wird

schon bei der Auswahl der Jungbäume auf

bestimmte Kriterien geachtet. „Die Bäume,

die wir pflanzen, sind in der Baumschule

vorgezogen. An einen Straßenbaum stellen

wir die höchsten Ansprüche. Am wichtigsten

ist seine Standfestigkeit“, erklärt German

Knaak, bei der SDS für die Baumpflege ver-

German Knaak von der SDS zeigt, wie nah die Bäume in der Wismarschen Straße zur Hauswand

wachsen. Hier wird in Kürze der untere Astring abgetrennt Fotos: maxpress/mw

Neues Grünpflegekonzept

Qualitätsklassen für

Öffentliches Grün

Schwerin • Grüne Oasen der Erholung

im Stadtgebiet erfordern fachliche

Pflege. Die SDS - Stadtwirtschaftliche

Dienstleistungen Schwerin hat

ein Pflegekonzept erarbeitet, in dem

die gärtnerischen Leistungen und der

sonstige Pflegeaufwand für das öffentliche

Grün genau festgehalten sind.

„Ziel des Grünpflegekonzeptes ist es, eine

Grundlage für die Stadtpolitik zu schaffen,

nach der Entscheidungen über die

Finanzierung einzelner Leistungen noch

besser getroffen werden können“, sagt

Renate Dittmann, Bereichsleiterin Öffentliches

Grün bei der SDS. Die Grünflächen

sind jetzt in vier Pflegestufen eingeteilt.

Die erste bezieht sich auf intensiv zu pflegende

Flächen, zum Beispiel Spielplätze

oder ehemalige BUGA-Flächen wie die

Schwimmende Wiese. Für jede Grünfläche

ist festgelegt, welche Leistungen wie

häufig zu erbringen sind - angefangen

bei Verkehrssicherheitskontrollen über die

Rasenmahd bis zur Papierkorbentleerung.

„Die Leistungen wurden auch den Ortsbeiräten

vorgelegt“, so Dittmann. mw

antwortlich. Eine durchgehende Stammverlängerung,

also ein gerader Stamm, und ein

Kronenansatz von mindestens 1,80 Meter

sind die Voraussetzungen, die ein Baum

mitbringen muss. Um die Jungbaumpflege

kümmern sich sechs Mitarbeiter der SDS.

Eine der wichtigsten Aufgaben bis zum 15.

Standjahr des Baumes ist das Hochsetzen

der Krone - das sogenannte Aufasten. „Auf

Hauptverkehrsstraßen muss die Durchfahrtshöhe

gewährleistet sein“, so Knaak. Dazu

wird der Kronenansatz durch Aufasten der

unteren Äste nach oben verlagert.“ Aber

auch Korrekturen in der Krone selbst sind oft

notwendig. Wenn in Schwerin ein Jungbaum

gepflanzt wird, ist er etwa 15 Jahre alt und

damit ein „Jugendlicher“. Mit 30 Jahren ist

er „erwachsen“, hat sich eingewurzelt und

kann auch extreme Witterungsbedingungen

gut überstehen. „Doch bis dahin - und das

ist nicht zu unterschätzen - braucht er regelmäßig

Wasser und auch Düngergaben“,

erklärt Knaak. Dies betrifft eine Vielzahl

von frisch gepflanzten Alleebäumen. Ganze

70 Liter benötigt ein Jungbaum bei diesen

Witterungsverhältnissen pro Tag. Gießränder

sind ein Muss, damit das Wasser nicht sofort

abfließt. „Wenn ein Jungbaum gut erzogen

wird, dann macht er uns Jahrzehnte lang

keine Probleme“, so Knaak. „Die einzelnen

Arbeiten sind äußerst wichtig für einen

gesunden Baumbestand.“ mw

Beutelspender werden mehrmals pro Woche aufgefüllt

Alles in Sack und Tüten

Schwerin • Einmal nicht auf den Gehweg

geschaut und schon ist man in einen Hundehaufen

hineingetreten. Immer wieder

erreichen die SDS - Stadtwirtschaftliche

Dienstleistungen Schwerin Beschwerden

über Hundekot auf Bürgersteigen. Dabei

gibt es an zahlreichen Stellen Schwerins

von der SDS eingerichtete Beutelspender,

die ständig mit Tüten zur Entsorgung des

Hundekots aufgefüllt werden.

Jeder Hundebesitzer ist verpflichtet, die

Hinterlassenschaft seines Hundes zu beseitigen.

„Die verbreitete Meinung, durch Zahlung

der Hundesteuer von der Verpflichtung

befreit zu sein, ist falsch“, erklärt Hans-Dieter

Matlachowski, Bereichsleiter Straße und

Abfall bei der SDS. „Ganz im Gegenteil:

Jeder Hundehaufen ist eine unerlaubte

Abfallablagerung, die als Ordnungswidrigkeit

mit einem Bußgeld geahndet werden

kann.“ Trotz wesentlich weniger Besuchern

als zur Bundesgartenschau 2009 sind im

letzten Quartal wieder zunehmende Verschmutzungen

durch Hundekot registriert

worden. „Die SDS beseitigt diese Hinterlassenschaft

zu hohen Kosten, die woanders

im Haushalt fehlen, weil die Hundebesitzer

ihrer Pflicht nicht nachkommen“, so Hans-

Dieter Matlachowski.

Das müsste nicht sein: Im gesamten Stadtgebiet

gibt es 80 Beutelspender, die mehrmals

pro Woche aufgefüllt werden. Eine

Karte mit den Standorten kann unter www.

sds-schwerin.de eingesehen werden. Zudem

sind Beutel in den Mietercentern der WGS,

der SWG, der WoGela, in den Stadtteilbüros

Neu-Zippendorf und Mueßer Holz sowie in

den Kundencentern der Stadtwerke und im

BürgerBüro erhältlich. Marthe Westphal

Hundebeutelspender rund um den Pfaffenteich:

Katrin Burghardt nutzt die Tüten zur

Entsorgung der Hinterlassenschaften von Tim

SDS -

Stadtwirtschaftliche

Dienstleistungen

Schwerin

Eigenbetrieb der

Landeshauptstadt

Schwerin

Postfach 160205

19092 Schwerin

info@sds-schwerin.de

Werkleiterin:

Ilka Wilczek

Straßenunterhaltung:

Telefon

(0385) 644 35 51

Öffentliches Grün:

Telefon

(0385) 644 35 52

Neuorganisation

des Krematoriums

Für einen dauerhaften

wirtschaftlichen

Betrieb des Schweriner

Krematoriums hat

die Landeshauptstadt

Schwerin geprüft,

ob diese kommunale

Einrichtung sich für

die Bildung eines

Gemeinschaftsunternehmens

mit

Beteiligung eines

privaten Partners

eignet. Nach erfolgreicher

Durchführung

eines öffentlichen

Ausschreibungsverfahrens

konnte die

Stadtvertretung am

28. Juni die Gründung

der Schweriner

Feuerbestattungs- und

Dienstleistungs-GmbH,

an der die Landeshauptstadt

Schwerin

die Mehrheit der

Geschäftsanteile hält,

beschließen. Die neu

zu gründende GmbH

soll ihren Betrieb

zum 1. September

2010 aufnehmen. Die

Weiterführung des

Krematoriums in einer

privatwirtschaftlichen

Rechtsform soll insbesondere

langfristig

in diesem Segment

kostengünstige und

marktgerechte Dienstleistungen

sichern.


Fakten www.belasso.de

Kontakt

Ellerried 74

19061 Schwerin

(0385) 48 50 00

info@belasso.de

www.belasso.de

Öffnungs zeiten

� � � � �

Saunawelt

Montag bis

Donnerstag

10.00 bis 22.00 Uhr

Freitag

10.00 bis 23.00 Uhr

Samstag/Sonntag

10.00 bis 20.00 Uhr

Fitnesswelt

Montag bis Freitag

9.00 bis 21.00 Uhr

Samstag/Sonntag

9.00 bis 20.00 Uhr

Restaurant

Montag bis Samstag

ab 17.00 Uhr,

sonntags geschlossen

Happy Bowl

Dienstag bis Sonntag

ab 17.00 Uhr

und nach

Vereinbarung,

montags geschlossen

Wellness-Tipp

Mehr als nur Entspannung

verspricht die

Suomi-Massage. Der

Wechsel zwischen

warmen und kühlen

Behandlungen aktiviert

den Kreislauf und

regt die Durchblutung

an. Teil der finnischen

Massage ist eine

Massage mit warmen

Mandelöl und ein

Crush-Eis-Pelling. Die

45-minütige Behandlung

ist für 43 Euro

buchbar.

Geburtstag feiern

Im belasso können

sich Kinder nicht nur

mit ihren Freunden

zum Sport treffen,

sondern auf der Bowlingbahn,

dem Indoor-

Soccer-Platz oder an

der Kletterwand ihren

Geburtstag feiern.

Kleine Snacks oder

Gerichte sind inklusive.

Reservierung unter

(0385) 48 50 00.

Auf der Power Plate trainiert es

sich fast wie von selbst

Seite 14 | hauspost-Anzeige August 2010

Mit neuen Präventionskursen ab August Körper und Gesundheit stärken

Erkrankungen dank Sport früh vorgebeugt

Schwerin • Wenn es um die Gesundheit

geht, kennt das Angebot keine

Grenzen: Medikamente, Therapien

oder alternative Heilmittel werden

zu jedem erdenklichen Preis angepriesen.

Dabei ist die Lösung für ein

vitaleres Lebensgefühl so einfach wie

effektiv: Sport hält den Körper fit.

Mit den Präventionskursen im belasso

ist diese Gesundheitsvorsorge sogar

bezahlbar.

Im August starten im belasso die neuen

Präventionskurse. Ihr Prinzip ist schnell

erklärt: Mittels abgestimmter Übungen

werden Gelenke und Muskel schonend und

effektiv trainiert. Möglichen Krankheiten

wird frühzeitig vorgebeugt. „Viele Menschen

leiden an den sogenannten Volkskrankheiten”,

sagt Andreas Kalbe, Leiter

Sport im belasso. „Herz-Kreislauf-Erkrankungen,

Arthrose oder Rückenschmerzen

sind bei vielen Betroffenen nicht genetisch

bedingt, sondern entstehen beispielsweise

aufgrund von mangelnder Bewegung

und Übergewicht.” Damit es aber gar

nicht erst so weit kommt, bietet belasso

den Schwerinern mit seinen regelmäßig

stattfindenden Präventionskursen eine

effektive Art der Gesundheitsvorsorge an.

Diese richtet sich vor allem an Menschen,

die wenig oder gar keinen Sport machen.

„Unsere Kurse fordern den Teilnehmer,

ohne ihn zu überfordern”, so Kalbe. Im

Gegenteil: Die Einheiten von Aqua- bis

Wirbelsäulengymnastik bestehen aus entspannenden

und gesundheitsfördernden

Übungen. Sie sind ideal für alle diejenigen,

die sich und ihren Körper erst wieder mit

regelmäßiger Bewegung vertraut machen

müssen.

Sanfte Übungen mit großer Wirkung

Besonders im Trend liegt das Training auf

der Power Plate. Dank fließender mechanischer

Schwingungen, die den Körper

durchströmen, wird die Muskulatur auf

sanfte Weise gestärkt. Dabei werden so

gut wie alle Muskelgruppen des Körpers

erreicht und eine verbesserte Durchblutung

erzielt. Zu den weiteren Angeboten

der Präventionskurse im belasso gehören

das Autogene Training, die Rückenschule,

Noch bis August günstige Ferienangebote für Schüler

Sparschwein wird geschont

Schwerin • Für Schwerins Schüler gibt

es noch bis zum 21. August eine kleine

Verschnaufpause vom Lernen. Damit

in den Sommerferien keine Langeweile

aufkommt, lädt das belasso zum sportlichen

Spaß. Selbst bei schlechtem Wetter

steht diesem nichts im Weg.

Wer keine Lust hat, seine freie Zeit nur

vor dem Fernseher oder dem Computer zu

verbringen, sollte mit seinen Freunden ins

belasso kommen. Von montags bis freitags

können Kinder und Jugendliche hier gegen

Vorlage ihres Schülerausweises viele Ange-

Besonders schonend für die Gelenke ist das Training im Wasser, das selbst Sportmuffeln

Spaß machen wird Fotos: maxpress/max/ks

bote günstig nutzen. In der Zeit von 9 bis

16 Uhr gibt es die Stunde Squash, Tennis

oder Badminton schon für nur 4 Euro pro

Person. Auch gebowlt wird im belasso zum

kleinen Preis. Von 17 bis 20 Uhr kann eine

Bowlingbahn für 6 Euro pro Stunde gebucht

werden. Kleine Nachwuchskicker, die selbst

bei Regen nicht auf ihren Lieblingssport verzichten

möchten, können mit ihren Freunden

zusammenlegen und für 20 Euro auf

einem der zwei Indoor-Soccer-Plätze Bälle

schießen. Bei diesen Angeboten bleibt sogar

noch etwas vom Taschengeld übrig! Reservierung

unter (0385) 48 50 00. ako

die Progressive Muskelentspannung nach

Jacobson und Nordic Walking. Die Präventionskurse

verbessern nicht nur die

Gesundheit und das eigene Körpergefühl,

sie sind auch besonders günstig. Der

Gesetzgeber hat längst erkannt, wie wirkungsvoll

diese Kurse sind. Die gesetzlichen

Krankenkassen sind daher zu einer

finanziellen Beihilfe verpflichtet, von der

die Kursteilnehmer deutlich profitieren. Die

Höhe der Bezuschussung ist zwar abhängig

von der jeweiligen Krankenkasse, im

Regelfall erhalten die Teilnehmer aber 75

bis 100 Prozent der Kursgebühr zurück.

belasso arbeitet bereits mit zahlreichen

Gesundheitskassen zusammen. Ist die

eigene Krankenkasse noch nicht unter

den Kooperationspartnern, kümmern sich

die Mitarbeiter und nehmen Kontakt zu

dieser auf.

Die Präventionskurse in der Schweriner

Sport- und Wellnesslandschaft kosten ab

80 Euro und umfassen jeweils acht Unterrichtseinheiten.

Eine rechzeitige Anmeldung

wird aufgrund begrenzter Teilnehmerzahlen

empfohlen und ist unter (0385) 48 50 00

möglich. Anja Kollruß

Wetterunabhängig: der Indoor-

Soccer-Platz im belasso


hauspost-Anzeige August 2010 | Seite 15

www.sparkasse-mecklenburg-schwerin.de Fakten

Sparkasse informiert über Berufschancen mit Zukunftsperspektive

Junge Leute für die Ausbildung gesucht

Schwerin • Die Sparkasse Mecklenburg-Schwerin

bietet jungen Leuten

eine anspruchsvolle und moderne Ausbildung

mit Zukunftsperspektiven. Sie

gehört zu den größten Ausbildungsplatzanbietern

in der Region.

Kontaktfreudige, aufgeschlossene Schulabgänger

mit gutem Realschulabschluss

oder Abitur, die sich für die anspruchsvolle

Ausbildung zur Bankkauffrau/ zum

Bankkaufmann entscheiden, erwartet

in der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin

ein großes Team von derzeit 53 Auszubildenden.

Teamgeist und gegenseitige

Unterstützung sind in der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin

wichtige Eigenschaften

für den Erfolg.

Die Ausbildung erfolgt dual, das heißt,

die praktische Ausbildung findet in den

Geschäftsstellen und Abteilungen statt.

Spezielle Einführungstage erleichtern den

jungen Kolleginnen und Kollegen den Start

in der Sparkasse und bereiten sie auf ihren

Mit einer Ausbildung zur Bankkauffrau oder zum Bankkaufmann bei der Sparkasse wird

man Teil eines großen starken Teams Foto: Sparkasse

Sparkasse spricht mit überarbeiteten Onlineauftritt junge Kunden an

Internetclub in neuem Dress

Schwerin • Ständig online zu sein,

ist Standard bei jungen Leuten. „Die

Sparkasse ist ganz vorn, wenn es um

coole Angebote für Jugendliche im Netz

geht“, so Maik Jensen, Regionaldirektor

der Sparkasse. „Und das nicht nur in

unserem S-Club, auch in der Sparkassen

Lounge im Schüler-VZ treffen wir unsere

jungen Kunden gern.“ Jeder Jugendliche

mit einem Girokonto bei der Sparkasse

Mecklenburg-Schwerin (12 bis 18 Jahre)

kann S-Club Mitglied werden.

Ein Konto mit vielen Vorteilen

• kostenlos

• Homebanking inklusive

• eigene Sparkassencard

• monatlich Free SMS

Unter www.sparkassen-club.de. steht

alles, was läuft, ob Facts, Neues aus

Musik und Kultur, dem Hobby- und Freizeitbereich

und klasse Events sind dort

zu finden. Dazu Rätselspaß mit tollen

Gewinnchancen. „Broschüren, beispielsweise

mit Bewerbungstipps, können

online von den S-Club Mitgliedern bestellt

werden.“, führt Jensen aus.

Ein junger Club mit Zeitgeist, putzmunter

praktischen Einsatz vor. Traditionell werden

die Einführungstage für die „Neuen“ aus

dem 1. Lehrjahr von den Auszubildenden

des 2. Lehrjahres organisiert. Theoretische

Kenntnisse erwerben die Auszubildenden

in der Beruflichen Schule für Wirtschaft

und Praxis in Schwerin. Zusätzlich werden

Seminare und Trainings angeboten, um

Theorie und Praxis zu vertiefen. Auch dabei

steht die gegenseitige Unterstützung der

einzelnen Lehrjahre im Vordergrund. Durch

die Umsetzung gemeinsamer Projekte werden

theoretische Kenntnisse in der Praxis

angewendet.

Als Ansprechpartnerin im Ausbildungsbetrieb

steht die Ausbildungsleiterin, Silke

Walter, ihren Auszubildenden mit Rat und

Tat zur Seite. Sie selbst war vor 22 Jahren

Auszubildende bei der Sparkasse und verfügt

über exzellente Fachkenntnisse aus

der jahrelangen Praxis als Kundenberaterin

und Geschäftsstellenleiterin. Diese gibt die

engagierte Silke Walter nun gern an den

Sparkassennachwuchs weiter.

Wer ins Azubi-Team der Sparkasse aufgenommen

werden möchte, sollte seine

Bewerbung mit Lebenslauf und den letzten

beiden Zeugnissen an die Sparkasse

Mecklenburg-Schwerin, Frau Silke Walter

in 19001 Schwerin, Postfach 110152

senden.

Weitere Informationen gibt es im Internet

unter www.sparkasse-mecklenburgschwerin.de

oder unter der Telefonnummer

(0385) 551-1331. Dort werden alle

Fragen zur Ausbildung bei der Sparkasse

Mecklenburg-Schwerin beantwortet.

und informativ. Für S-Club Mitglieder

natürlich kostenlos. Weitere Informationen

sind erhältlich unter Telefon 0385

551 2453 oder unter info@sparkassenclub.de

Unter www.sparkassen-club.de finden Sparkassenkunden zwischen 12 und 18 Jahren

interessante Infos Foto: Sparkasse

Immobilien-Service

in Vertretung der LBS Immobilien GmbH

Mecklenburgstraße 13

19053 Schwerin

Tel. (0385) 5 51 33 00

www.sparkasse-mecklenburg-schwerin.de

Haus in Gneven

Objekt-Nr. 1609:

freundliches Einfamilienhaus,

großzügiger

Grundriss, Baujahr: ca.

1998, Wohnfläche:

ca. 120 m², Grundstück:

ca. 470 m², 4

Zimmer, Einbauküche,

Kaufpreis: 129.000

EUR, Käuferprovision:

5,95 % inkl. Mwst.

EFH in Langen Brütz

Objekt-Nr. 1621:

gepflegtes Einfamilienhaus,

Baujahr: ca.

1995, Wohnfläche:

ca. 140 m², Grundstück:

ca. 670 m²,

4 Zimmer, Doppelcarport,

Kaufpreis:

138.000 EUR,

Käuferprovision: 5,95

% inkl. Mwst.

3-Familienhaus in Schwerin

Objekt-Nr. 1606:

Mehrfamilienhaus,

Bj.: ca. 1900, Grdst.:

120 m², Wfl.: ca. 180

m², Sanierung 90iger-

Jahre, teilweise vermietet,

Kaufpreis: 190.000

EUR, Käuferprovision:

5,95 % inkl. Mwst.


Fakten

Adresse

Szimtenings und

Partner GbR

Perleberger Straße 16

19063 Schwerin

Telefon

(0385) 3 97 62 11

E-Mail

krankenpflege-sp@

freenet.de

Internet

www.krankenpflegeschwerin.de

Leistungen

- Grund- und Behandlungspflege

n. SGB V

- Pflegeleistungen n.

SGB XI

- Urlaubs- und Verhinderungspflege

- Betreuungsleistungen

n. § 45b SGB XI

- Beratungsgespräche

- Hausnotruf mit 24-

Stunden-Bereitschaft

- Haushaltshilfe

Land sichert

Unterstützung zu

Ein vielfältiges Kulturangebot

ist nicht nur

für die Bewohner einer

Stadt, sondern vor

allem für den Tourismus

wichtig. Mecklenburg-

Vorpommern hat

Schwerin jetzt zusätzliches

Geld aus dem

Landeshauptstadtvertrag

für den „Schweriner

Gartensommer”

und das Mecklenburgische

Staatstheater

zugesichert. Demnach

werden 300.000 Euro

für die Durchführung

des Gartensommers

eingesetzt. Die Summe

von 200.000 Euro

wird für laufende Sachausgaben

des Theaters

verwendet.

Schwerin • „Ich arbeite in einem tollen

Team und habe eine sehr gute Arbeitgeberin“,

sagt Dagmar Maitz prompt

auf die Frage nach ihrem Job. Seit

zweieinhalb Jahren ist die examinierte

Altenpflegerin bei der Szimtenings

und Partner GbR tätig. Ihre Zukunftsperspektiven

sind positiv, die Aufträge

steigen. Silvia Szimtenings möchte das

Team daher jetzt vergrößern.

Lokales Seite 16 | hauspost-Anzeige August 2010

Zufriedenstellender Beruf in der Altenpflege und Krankenpflege mit großen Perspektiven

Gute Arbeit soll gut bezahlt werden

In Kürze beginnt Maitz mit ihrer Weiterbildung

zur Praxisanleiterin. Im kommenden

Jahr wird sie dann Auszubildende und

Praktikanten in die Pflegepraxis einweisen.

Damit erfüllt Arbeitgeberin Silvia Szimtenings,

Inhaberin des Pflegedienstes, der

42-Jährigen einen lang gehegten Wunsch.

Zudem ist Dagmar Maitz seit Juli sogar stellvertretende

Pflegedienstleiterin. „Schon im

Bewerbungsgespräch sagte ich, dass ich die

Silvia Szimtenings (l.) bespricht mit ihrer Mitarbeiterin Dagmar Maitz die Weiterbildung

zur Praxisanleiterin in der Alten- und Krankenpflege Foto: maxpress/mw

Plaketten auch nach der BUGA weiter erhältlich

Stück Schwerin aus Bronze

Schwerin • In Anlehnung an die BUGA

2009 führt der Verein „Pro Schwerin e. V.”

die Aktion „Ein Stück Schwerin” weiter.

Mit großer Resonanz wurden im Juli die

ersten 20 Plaketten verlegt. Mit dem

Erlös aus dem Verkauf wird das kulturelle

Angebot der Stadt unterstützt.

Unter dem Namen „Mein Stück Schwerin

können Schweriner sich auch nach der

BUGA mit dem Kauf einer Bronzetafel und

Projektleiter Oliver Behn mit einer der zu

erwerbenden Plakette Foto:maxpress/ako

einer persönlichen Widmung auf den Pflastern

der Stadt verewigen. Die Plaketten

werden unter anderem auf der Schlosspromenade,

dem Platz am Beutel, den

Sitzstufen der „Schwimmenden Wiese”

oder auf dem neugestalteten Eingangsplatz

zum Schlossgarten verlegt.

Schon jetzt findet die gemeinsame Aktion

des Vereins „Pro Schwerin” und des „Vereins

zur Förderung Schweriner Kultur- und

Gartensommers” großen Zuspruch bei den

Schwerinern. Auf den ersten verlegten

Plaketten von Privatpersonen und Unternehmen

stand zum Beispiel „Für unser

Schwerin”, „Stolz auf Schwerin” und „Zum

25. Hochzeitstag”. Oliver Behn, Projektleiter

beim „Pro Schwerin e. V.” ist von

der Nachfrage der Schweriner begeistert:

„Ich möchte mich herzlich bei allen Käufern

einer Plakette bedanken. Mit ihrer

Spende können wir kulturelle Projekte und

Angebote in Schwerin weiter erhalten und

zukünftig fördern.”

Mit dem Erlös aus dem Verkauf der Plaketten

soll Schwerin touristisch und kulturell

nachhaltig aufgewertet werden. Attraktive

Veranstaltungen, finanziert durch die Aktion

„Mein Stück Schwerin”, können zu diesem

Vorhaben sicherlich etwas beitragen.

Alle Informationen zur Aktion und Bestellung

unter www.pro-schwerin.de ako

Weiterbildung gerne machen und Verantwortung

in der Pflegedienstleitung übernehmen

möchte“, erzählt Maitz. „Damals konnte ich

die Voraussetzungen aufgrund fehlender Praxiserfahrung

noch nicht erfüllen, doch meine

Chefin hat mein Ziel nicht aus den Augen verloren“,

so Maitz. „Ich unterstütze das Engagement

meiner Mitarbeiter gern, denn damit

sichern sie die Qualität des Pflegedienstes“,

sagt Szimtenings, „Aufstiegsmöglichkeiten

sind immer gegeben - verbunden mit einem

höheren Gehalt, denn meiner Meinung nach

muss gute Arbeit gut bezahlt werden.“ Dabei

war der Werdegang von Dagmar Maitz nicht

gradlinig verlaufen. „Nach der Wende hatte

ich eine Ausbildung zur Bankkauffrau begonnen“,

erzählt sie lachend, „doch schnell

merkte ich, dass der Beruf nichts für mich ist,

da ich ein sehr sozial eingestellter Mensch

bin. Ich finde es schön, alten Menschen zu

helfen, ihre Einsamkeit zu durchbrechen und

ihnen das Gefühl zu geben, umsorgt zu sein.“

Die Umschulung zur Altenpflegerin konnte

sie 2007 mithilfe des Bildungsgutscheins

von der Bundesagentur für Arbeit erfolgreich

abschließen. Die gute Arbeit des Teams hat

sich herumgesprochen - die Aufträge nehmen

stetig zu. Silvia Szimtenings sucht daher

engagierte Pflegefachkräfte sowie Auszubildende

und Praktikanten, die Dagmar Maitz

dann praktisch anleiten wird. mw

Kunst und Aktion im Schlossgarten

Noch bis September in Schwerin

Gartensommer

knüpft an BUGA an

Schwerin • Ein Projekt, das die Aktion

„Mein Stück Schwerin” unterstützt, ist der

Schweriner Gartensommer”.

Seit Mai finden im Schlossgarten verschiedene

Märkte, Schauen und Veranstaltungen

statt. Mit ihnen soll zwischen Schloss

und Freilichtbühne den Schwerinern und

ihren Gästen ein ähnlich bunter Sommer

geboten werden, wie noch vor einem Jahr

mit der BUGA.

Bis September geht der erste „Schweriner

Gartensommer” noch. Mit rund 80 Veranstaltungen

soll er auch im nächsten Jahr

wieder stattfinden. Aktuelle Veranstaltungen

sind im Veranstaltungskalender dieser

Ausgabe nach zu lesen. Anja Kollruß


August

Auf der Terrasse des Wallensteins posierten Jürgen Brähmer und Susi Kentikian für

die Kameras Foto: ERPOPRESS

Kentikian und Brähmer zum Fotoshooting im Wallenstein

Prominente Boxer zu Besuch

Schwerin • Der Sommer in Schwerin

bietet viele Veranstaltungen. Für

einen hier stattfindenen Boxkampf

lud das Wallenstein vor Kurzem zwei

bekannte Sportler zum Fotoshooting

und Schiffe der Weissen Flotte

brachten die Besucher für das

Inselfest nach Kaninchenwerder.

Über prominenten Besuch freute sich das

Wallenstein im vergangen Monat. In Vorbereitung

auf ihre Boxkämpfe am 17. Juli

in der Sport- und Kongresshalle stellten

sich die amtierende Weltmeisterin Susi

Kentikian und der amtierende WBO-Weltmeister

im Halbschwergewicht Jürgen

Brähmer bei einer Pressekonferenz den

Fragen der Presse. Anschließend fand auf

der großen Terrasse und im Innenbereich

des bekannten Schweriner Restaurants

ein Fotoshooting mit den beiden Boxchampions

statt. „Für so eine Veranstaltung

bietet sich das Wallenstein immer

gut an, schließlich ist mit dem Schloss im

Hintergrund eine wunderschöne Kulisse

gegeben”, sagt Restaurantleiterin Katja

Schmidt. Ein Ausblick ist jedoch nicht

alles. Das Wallenstein weiß auch mit

seiner regionalen und exquisiten Küche

zu überzeugen, wie aktuell mit dem saisonallen

Angebot: zarte Medaillons vom

Schweinefilet mit frischen Pfifferlingen.

Keine schlagfertige, dafür aber eine Ver-

Weisse Flotte

Verkaufsleiter

Andreas Rosin

Telefon: (0385) 55 77 70

www.weisseflotteschwerin.de

info@weisseflotteschwerin.de

anstaltung für die ganze Familie war das

Inselfest der Stadtwerke Schwerin Mitte

Juli auf Kaninchenwerder. Im durchgehenden

Takt beförderten zwei Schiffe

ab Zippendorf die Schweriner nach

Kaninchenwerder. Im Einsatz war auch

das Motorschiff (MS) „Mecklenburg”.

Das zweitälteste Schiff der Flotte wurde

1925 in Stralsund gebaut.

Heute wird die Verbindung nach Zippendorf

und zur Insel Kaninchenwerder

von Mai bis September außer montags

täglich drei Mal im Rahmen der 3-Seen-

Linie angeboten. Der Zu- und Ausstieg

ist an den genannten Anlegern und in

Frankenhorst möglich. „Ein Ausflug auf

die Insel bietet sich jetzt in der Ferienund

Urlaubszeit besonders gut an”, sagt

Andreas Rosin, Verkaufsleiter bei der

Weissen Flotte. Unberührte Natur, Wanderwege

und ein Aussichtsturm bieten

beste Bedingungen, die heimische Flora

und Fauna zu entdecken. Das Schiff der

Weissen Flotte legt immer um 10.00,

13.00 und 15.30 Uhr am Anleger

Schloss ab. Wer nicht auf die Insel übersetzen

möchte, kann die weitere Fahrt in

den Ziegelaußensee genießen und vom

Wasser aus einen Blick auf Schwerins

herrliche Natur werfen.

Tipp: Als Gutschein lässt sich die 3-

Seen-Tour ohne feste Terminanbindung

verschenken. Anja Kollruß

Restaurant Wallenstein

Restaurantleiterin

Katja Schmidt

Telefon: (0385) 5 57 77 55

www.restaurantwallenstein.de

info@restaurantwallenstein.de

Adresse: Werderstr. 140, am Schlossanleger, 19055 Schwerin

Showacts und Feuerwerk beim 19. Drachenbootfestival

Party am Pfaffenteich

Schwerin • Während Sportler aus

ganz Deutschland auf dem Pfaffenteich

um jeden Meter kämpfen, gibt es rund

um den sportlichen Teil am 19. Drachenbootfestival

vom 13. bis zum 15.

August jede Menge weiterer Highlights.

Los geht es am Freitagabend mit dem

Stadtwerke-Nachtlauf und der belasso

Sommerhitparty ab 20 Uhr auf der

Festivalbühne am Südufer des Pfaffenteichs.

Am Samstag finden tagsüber die

Sa. 07.08.

Veranstaltungstipps

August 2010

weiteren Rennen statt. Gegen 20.15

Uhr eröffnen die „Crazy Boys” mit ihrer

Rock´n´Roll-Musik das Abendvergnügen.

Höhepunkt ist das musikalisch unterlegte

Riesenfeuerwerk gegen 23 Uhr

direkt über dem Pfaffenteich.

Tipp: Zwischen den Rennpausen lohnt

sich ein Spaziergang zum Alten Garten:

am 14. und 15. August findet hier der

MV-Tag parallel zum Drachenbootfestival

statt. Anja Kollruß

Highlights

Fr. 20.08.

Frederic

Hormuth

„Gestöhnt wird überall”, Speicher

(im Rahmen des Schweriner Kabarettsfestivals)

Beginn 20 Uhr

Karten-Tel.: (0385) 76 190 190

Gotische Nacht

(im Rahmen des Schloss Open-Airs

mit Corvius Corax und Feuershow)

Schloss Schwerin, Beginn 18.30 Uhr

Karten-Tel.: (0385) 76 190 190

Sa. 14.08.

Jennifer Rush

Konzert, Landesbühne Alter Garten

Beginn 20.15 Uhr

Eintritt frei

www.hauspost.de


Veranstaltungstipps AUGUST 2010

So.

01.08.

Di.

03.08.

Di.

03.08.

Fr.

06.08.

Sa.

07.08.

Sa.

07.08.

Sa.

07.08.

So.

08.08.

Do.

12.08.

Fr.

13.08.

Fr.

13.08.

Sa.

14.08.

Sa.

14.08.

Sa.

14.08.

Sa.

14.08.

Fest zur Einweihung der Mueßer Märchenscheune

Freilichtmuseum Mueß

Beginn 15 Uhr mit der Premiere „Aschenputtel” (Puppentheater)

Besichtigung des Feuerwehrmuseums

Treff: Halle am Fernsehturm

Beginn 14.30 Uhr, Anmeldung unter (0385) 56 46 66

Hilary O´Neill

(Konzert, Irische Lieder und Legenden)

Schleswig-Holstein-Haus, Beginn 19.30 Uhr

Schloss Open Air: Lizard Kings (The Doors-Coverband)

(Musik und Markt), im und am Schloss

Beginn 18.30 Uhr, auch am 7. August

Pink Floyd Classic (Konzert, Cover-Hits)

Freilichtbühne

TS (0385) 76 190 190

Beginn 20.30 Uhr, Karte ab 27,65 Euro

FloralParade (Blumenfest)

am Fuße des Reiterdenkmals

(antiker Flohmarkt auf dem Bertha-Klingberg-Platz), auch am 8. August

Puppen im Park

Schlossgarten

auch am 8. August

Trödelmarkt

Margaretenhof

Beginn 11 Uhr

Festspiele MV: Junge Elite

(Chad Hoopes & Mara Mednik), NDR-Landesfunkhaus

Beginn 19.30 Uhr, Karte für 18 Euro

Nightrace (Stadtwerkepokal)

Pfaffenteich

Beginn 20 Uhr

belasso Sommerhitparty

Festivalbühne am Südufer des Pfaffenteichs

Beginn 20 Uhr

Start der Rennen

Pfaffenteich

Beginn 9 Uhr

„85.0 Städterennen”

Pfaffenteich

Beginn 11.30 Uhr

Sportlerwette

Pfaffenteich

Beginn 15 Uhr

Crazy Boys (Konzert, Rock´n´Roll)

Festivalbühne am Südufer des Pfaffenteichs

Beginn 20.15 Uhr

www.hauspost.de

TS (0385) 591 85 85

Highlights Drachenbootfestival & MV-Tag

Sa.

14.08.

Sa.

14.08.

Sa.

14.08.

Sa.

14.08.

Sa.

14.08.

So.

15.08.

So.

15.08.

So.

15.08.

Anzeige

Jennifer Rush

Bühne Alter Garten

Beginn 20.15 Uhr

Disco mit André Kuchenbecker

Festivalbühne am Pfaffenteich

Beginn 22 Uhr

2raumwohnung

Bühne Alter Garten

Beginn 22.30 Uhr

Pole Dancingshow mit Nele Sehrt

Festivalbühne am Südufer des Pfaffenteichs

Beginn 22.45 Uhr

Musikalisch unterlegtes Riesenfeuerwerk

Südufer Pfaffenteich

Beginn circa 23 Uhr

Start der Rennen

Pfaffenteich

Beginn 9 Uhr

Frühschoppen

Festivalbühne Südufer Pfaffenteich

Beginn 10 Uhr

Siegerehrung

Festivalbühne am Pfaffenteich

Beginn circa 16 Uhr

Der Sommer gehört den Cabrios! Mit

ihnen macht das Autofahren selbst bei heißen

Temperaturen Spaß. hauspost verlost

zusammen mit dem MIETWAGENCENTER

Schwerin einen Wochenendtrip in einem

schicken MINI Cabrio.

Gewinnfrage: Welchen Titel trägt Fritz

Reuter erstes literarisches Werk?

Die richtige Antwort bitte an die Fried-

MINI Cabrio für ein Wochenende zu gewinnen

Spritztour in den Sommer

rich-Engels-Straße 2a, 19061 Schwerin

schicken. Einsendeschluss ist der 20.

August. Bitte unbedingt die Telefonnummer

angeben! Viel Glück!

Gewinner der August-Ausgabe:

Doris Robens und Dorothea Erdmann

Herzlichen Glückwunsch!

Restplätze

2. Augusthälfte!


So.

15.08.

Mi.

18.08.

Do.

19.08.

Do.

19.08.

Do.

19.08.

Do.

19.08.

Fr.

20.08.

Sa.

21.08.

„Hüt ward platt snackt!“ (Festspiel der plattdeutschen Sprache)

Freilichtmuseum Mueß

Beginn 14 Uhr

Festspiele MV: Gábor Boldoczki und Laszlo Fasang

Dom

TS (0385) 591 85 85

Beginn 19.30 Uhr, Karte für 25 Euro

Kinderfest der Verkehrswacht

Mecklenburg- und Schmiedestraße/Altstädtischer Markt

Beginn 20.30 Uhr, Eintritt 3 Euro

Hans Scheibner „Bevor ich abkratz, lach ich mich tot!”

Speicher

Beginn 20 Uhr

TS (0385) 76 190 190

Schwerin am Abend (Führung mit dem Petermännchen)

Treff: Haus der Kultur

Beginn 20.30 Uhr, Anmeldung unter (0385) 56 46 66

Festspiele MV: Preisträger-Konzert

(zu Gast in der Ausstellung „Scheinbar vertraut”)

Staatliches Museum Schwerin, Beginn 18 Uhr

Frederic Hormuth „Gestöhnt wird überall”

(Kabarett), Speicher

Beginn 20 Uhr

TS (0385) 76 190 190

Zuckertütenfest zur Einschulung

(Zoo-Spiele, Musik, Zoo-Ralley, Bastelaktionen und kleine Überraschung

für Schulanfänger), Schweriner Zoo, Beginn 13 Uhr

Der MINI Countryman ist da.

Erleben Sie die Premiere des 4. Mitgliedes

der MINI Familie.

4 Türen, 4 Sitze, 4 Meter Länge und der Allradantrieb ALL4 für

unverwechselbaren Fahrspaß und Gokart-Feeling in Hochform.

Besuchen Sie uns am Margaretenhof und sichern Sie sich schon

jetzt als einer der Ersten Ihren MINI Countryman.

Wir freuen uns auf Sie.

Anzeige

3. House Party - MINI & Friends am 17.09.2010,

mit exklusiver Vorpremiere des neuen MINI Countryman.

Schwerin-Margaretenhof

Kirschenhöfer Weg 78

Telefon: 0385 64438-0

www.hugopfohe.de

Be MINI.

Sa.

21.08.

Sa.

21.08.

So.

22.08.

Di.

24.08.

Mi.

25.08.

Do.

26.08.

Fr.

27.08.

Fr.

27.08.

Fr.

27.08.

Sa.

28.08.

Sa.

28.08.

Mo.

30.08.

Mi.

01.09.

Do.

02.09.

Fr.

03.09.

Schwarze Grütze „Bühnenarrest”

(Kabarett), Speicher

Beginn 20 Uhr

Rumpelstilzchen (Figurentheater für Kinder ab 5 Jahren)

Freilichtmuseum Mueß

Beginn 15 Uhr

Status Quo (Konzert, Rock)

Freilichtbühne

Beginn 20 Uhr, Karte für 45 Euro

Wie Erich seine Arbeit verlor - Momentaufnahmen aus

der DDR 1989, Schleswig-Holstein-Haus

Beginn 19 Uhr, Eintritt frei

Orgelkonzert

Dom

Beginn 18 Uhr

Winzerfest (Markt, Fest)

Altstädtischer Markt

bis zum 29. August

Unter der Mitternachtssonne

(Schwedische & Irische Sommerlieder), Schleswig-Holstein-Haus

Beginn 19.30 Uhr

Musical Night

Freilichtbühne

Beginn 20 Uhr, Karte ab 33 Euro

Berliner Philharmoniker: Simon Rattle

(Live-Übertragung des Konzertes), Capitol

Beginn 18.45 Uhr, Karte für 19 Euro

Unheilig „Große Freiheit” (Zusatzkonzert)

Freilichtbühne

Beginn 19 Uhr, Karte für 31,50 Euro

DahlienFest

Musik und Kleinkunst auf der Schwimmenden Wiese, Schlossgarten

bis zum 29. August

Chris de Burgh (Konzert)

Freilichtbühne

Beginn 20 Uhr, Karte ab 30,50 Euro

Orgelkonzert

Dom

Beginn 18 Uhr

„Erzwungene Wege” - Flucht und Vertreibung im Europa des

20. Jahrhunderts, Schleswig-Holstein-Haus

Ausstellungseröffnung Beginn 17 Uhr, dann bis zum 24. Oktober

Schweriner GartenrRomantik

Schlossgarten

bis zum 5. September

Veranstaltungstipps AUGUST 2010

TS (0385) 76 190 190

TS (0385) 76 190 190

TS (0385) 76 190 190

TS (0385) 76 190 190

TS (0385) 76 190 190

TS (0385) 591 80 18

Offizielle Veranstaltung im Rahmen „850 Jahre Schwerin

Alle Angaben ohne Gewähr


850 Jahre Schwerin – Geschichten aus der Stadt

Heim für elternlose Kinder kam erst spät

Gärten für das Waisenhaus

Schwerin • Besonders im vergangenen

Jahr waren die Waisenhausgärten

in Schwerin ein viel diskutiertes

Thema, da eine Neubebauung

des Geländes geplant ist. Was hat es

aus historischer Sicht mit den Waisenhausgärten

auf sich?

Das erste Waisenhaus in Schwerin

wurde 1759 dank der Stiftung des

Geheimen Kanzleirates und Leibarztes

Hornhardt errichtet und befand sich in

der Waisenstraße. 32 Kinder konnten

dort untergebracht und erzogen werden.

Allerdings war die fi nanzielle Ausstattung

der Stiftung gering, die Zustände

im Waisenhaus beklagenswert.

Erste fi nanzielle Hilfe kam durch Herzog

Friedrich-Franz I. Als nach dem Tod

seines Vorgängers und Onkels Friedrich

1785 Schweriner und Mecklenburger

Bevölkerung dem als sehr fromm geltenden

Herzog ein Denkmal errichten wollten,

lenkte Friedrich Franz die Spendenbereitschaft

in eine nützlichere Richtung.

Das zusammengetragene Geld sollte zur

Errichtung eines neuen Armen- und Waisenhauses

mit angegliederter Werkstatt

verwendet werden. Das Waisenhaus

wurde als letzte der drei Einrichtungen

Schwerin • „As uns‘ Herrgott de

Welt erschaffen ded, fung hei bi

Meckelnborg an, un tworsten von

de Ostseesid her, un makte dat eingenhändig

fahrig, up de ein Sid bet

Ratzeborg und Swerin, up de anner

Sid bet Stermhagen un Bramborg, un

wis‘te sine heiligen Engel, wo‘t makt

waren müßt, un redte tau ehr un säd,

sei süllen‘t so wider maken.“

Und so entstand der Rest der Welt

nach dem göttlichen Vorbild Mecklenburgs,

der Wiege der Menschheit,

dem irdischen Paradies. Auf diese Weise

beginnt Fritz Reuters

Urgeschichte

von Mecklenburg.

Erzählt wird die

Geschichte von

der Erschaffung

der Welt bis in

die Zeiten Herzog

Niklots. Wer nun

aber eine verstaubte

Historie erwartet,

kennt Reuter

schlecht. Denn mit

einem Augenzwinkern

und hintergründigem

Witz

zeichnet er ein

amüsantes Bild

von Mecklenburg

und vor allem sei-

1805 realisiert. Im Werkhaus fanden

unter anderem elternlose Mädchen und

Jungen Beschäftigung und Arbeit. Bis zu

130 Kinder arbeiteten dort im Winter an

den Spinnrädern und stellten Garn für

den Weiterverkauf her.

Einen ähnlichen Hintergrund hatten die

Waisenhausgärten. Dort fanden die Kinder

nicht nur Beschäftigung. Die mit

der Gartenarbeit erbrachten Erzeugnisse

dienten einerseits zur Versorgung der

Waisenhausbewohner. Andererseits

konnte eine überreiche Ernte verkauft

werden und brachte einen zumindest

kleinen Erlös. Jane Ay

Amüsante Lektüre up Platt

Vom Nabel der Welt

Buch und Hörbuch sind im Hinstorff

Verlag erschienen

Das Schweriner Waisenhaus im Jahr 1951

Foto: Bildersammlung Stadtarchiv

nen Bewohnern. Für alle, die die zeitgenössische

Satire lesen, gibt es Anmerkungen

am Ende des Buches, die nützliche

Erklärungen bereit halten. Für alle,

die sich mit dem Lesen plattdeutscher

Texte schwer tun oder aber ihre Autofahrten

angenehmer gestalten wollen,

sei das Hörbuch empfohlen. Vorgelesen

kommt der Charme des norddeutschen

Dialektes besonders gut zum Tragen. Die

zwei CD‘s sind wie das Buch im Hinstorff

Verlag erschienen. Wie der Schluss der

Urgeschichte ausgesehen hätte, bleibt

unbekannt, denn sie ist lediglich ein

fragmentarisches Manuskript. Aber vielleicht

ähnlich wie am

Anfang: „Up dese Ort

is uns‘ Meckelnborg

worden, un schön

is‘t in‘n Ganzen worden,

dat weit jeder,

de dorin buren is un

tagen; un wenn en

frömd Minsch ‘rinne

kamen deiht, un hei

hett Ogen tau seihn,

denn kann hei seihn,

dat unsern Herrgott

sin Hand up Wisch un

Wald, up Barg un See

sülwst rauht hett und

dat hei Meckelnborg

mit in‘t Og fat‘t hett,

as hei sach, dat allens

gaud was.“ Jane Ay

Bischofsmühle und Mühlendammbrücke

Versteckte Überreste

Schwerin • Mühlen waren schon im

Mittelalter nicht nur eine wertvolle

Arbeitserleichterung. Sie waren vor

allem eine wichtige Einnahmequelle.

Denn zum Leben brauchte es Brot und

folglich gemahlenes Getreide. Eine eigene

Mühle, die zunächst nur der Graf

von Schwerin und der Bischof besaßen,

machte zugleich unabhängig. Wann die

Bischofsmühle, die am Aubach in der

Nähe des heutigen Bürgermeister-Bade-

Platzes liegt, in den Besitz des Bistums

überging, ist unklar. Bei der sogenannten

Bewidmung des Bistums 1171, mit

der Heinrich der Löwe das Bistum mit

weltlichem Besitz ausstattete, wurde die

Mühle noch nicht urkundlich erwähnt.

Allerdings tauchte sie 1211 auf, als

Kaiser Otto IV. die Schenkungen seines

Vaters bestätigte. Die Bischofsmühle, die

ursprünglich eine Wassermühle war, ist

heute noch zum Teil erhalten. Sie befindet

sich auf einem Hinterhof und dient

als Wohngebäude. Seit einem Brand

Anfang des 20. Jahrhunderts lässt nur

noch der Mühlenstumpf den ursprünglichen

Zweck des Gebäudes erkennen.

Die ehemalige Mühlendammbrücke

gehörte zur Bischofsmühle und ist heute

Begabung zum Schreiben erst spät entdeckt

Fritz Reuter in Schwerin

Schwerin • Mit wahrscheinlich keinem

anderen Schriftsteller ist die

niederdeutsche Sprache so verbunden

wie mit Fritz Reuter.

Zeit seines Lebens stand der 1810

in Stavenhagen geborene Reuter im

Konflikt mit seinem Vater, der ihm eine

Laufbahn als Jurist aufzwingen wollte.

Atelierfoto um 1860 Foto: Fritz

Reuter-Literaturmuseum Stavenhagen

denkmalgeschützt. Sie führt über den

Aubach und war damals eine wichtige

Verbindung zur Bischofsmühle. An ihr

stattliches Alter erinnert ein Brückenstein

mit der Inschrift 1773. Sie ist

damit die älteste noch erhaltene Brücke

Schwerins. Jane Ay

Die Mühlendammbrücke zwischen Bürgermeister-Bade-Platz

und Wismarscher

Straße Foto: maxpress/ks

Sein Studium der Rechte in Rostock

brach er nach nur einem Jahr ab, setzte

es aber in Jena fort. Dort schloss er sich

den Burschenschaften an. Aufgrund dieser

Aktivitäten wurde er 1833 erst zum

Tode verurteilt und dann zu 30 Jahren

Festungshaft begnadigt. Nach sieben

Jahren kam er frei.

Erst spät entdeckte Reuter sein Talent

zum Schreiben. Das Erstlingswerk „Läuschen

un Rimels” (1853) war ein großer

Erfolg. Zu seinen bekanntesten Werken

zählt der dreiteilige Roman „Ut mine

Stromtid”. Obwohl er eine Übersetzung

seiner Werke ins Hochdeutsche nicht

zuließ, gehörte er zu seiner Zeit zu den

meistgelesenen Autoren Deutschlands.

Reuter war immer wieder für einige

Aufenthalte in Schwerin. 1848 unterzog

er sich für einen Monat einer

Krankenhausbehandlung und wohnte im

heutigen Gasthaus „Zur guten Quelle”.

Der Schriftsteller war mit berühmten

Schwerinern wie Georg Adolph Demmler

und Theodor Schloepke befreundet, der

ihn 1866 malte. Fritz Reuter starb

1874 in Eisenach. Anja Kollruß

Der Veranstaltungskalender zum Falten

herausnehmen knicken falten fertig


hauspost-Anzeigen August 2010 | Seite 17 Lokales Fakten

Tiergestützte Therapie

Mit dem Lama

Lewin zur absoluten

Entspannung

Rampe • Andrea Hauser arbeitet als

Pädagogin für das Diakoniewerk Neues

Ufer. Mit der Tiergestützten Therapie

konnte sie bereits enorme Fortschritte

zum Beispiel bei verhaltensauffälligen

Kindern erzielen. Der Umgang mit

Hase, Lama, Esel und Co. wirkt sich

auch auf körperbehinderte Menschen

positiv aus.

„Seit April letzten Jahres förden wir in

Rampe verstärkt den Kontakt zwischen

Mensch und Tier”, erzählt Andrea Hauser.

Auf einer weitläufigen Anlage direkt neben

den Ramper Werkstätten wurden vorhandene

Stallungen zur artgerechten Nutzung

umgebaut. Die dort lebenden Tiere werden

zu Therapiezwecken eingesetzt. „Wir

haben hier eine große Bandbreite vom

Seidenhuhn bis zum Lama”, sagt Hauser.

„So kann jeder mit dem Tier zusammenarbeiten,

das ihm gefällt.” Besonders

erstaunlich ist die Wirkung der Vierbeiner

auf Demenzerkrankte. Menschen, die sich

vollkommen aus der Gegenwart zurückgezogen

haben oder nicht mehr auf ihre

Umwelt reagieren, blühen mit einem

Hund an der Seite oder einem Hasen auf

dem Schoß wieder auf. Viele von ihnen

Knut Raddatz hat starke spastische Lähmungen. In der Nähe von Lama Lewin entspannen

sich seine Muskeln Foto: DNU

hatten früher selbst Haustiere. Der Kontakt

zu den Tieren wirkt dann wie eine

Starthilfe fürs Gedächtnis. „Den Beschäftigten

der Werkstatt macht die Arbeit mit

den Tieren einen riesigen Spaß”, erzählt

die Sozialpädagogin mit einer Zusatzqualifizierung

in Tiergestützter Pädagogik

und Therapie. „Sie sehen, dass sie etwas

geschafft haben, dass sie Verantwortung

tragen. Das steigert ihr Selbstwertgefühl

und verhilft zu mehr Selbstbewusstsein.

Wir haben zum Beispiel zwei 95-jährige

Bewohner im Seniorenheim, die aus dem

Rolli heraus den Eselstall angestrichen

haben.” Einer der Gründe für diese Erfolge

ist das authentische Verhalten von Tieren.

Ein Esel hat keine Erwartungshaltung, er

lügt nicht oder blickt auf Menschen mit

einer Behinderung herab. So entfällt eine

Schwelle, die im Umgang mit anderen

Menschen oft existiert.

Bisher konnte die Tiergestützte Therapie,

die in Mecklenburg-Vorpommern noch in

den Kinderschuhen steckt, lediglich von

Angehörigen der Diakonieeinrichtungen

genutzt werden. In Zukunft sollen aber

auch interessierte Einrichtungen anderer

Träger die Möglichkeit dazu haben. mu

Aktuelle Medienanalyse bescheinigt Lokalsender hohe Zuschauerquote

Schweriner schalten regelmäßig ein

Schwerin • Nun ist es raus: Nach

einer aktuellen Umfrage des Leipziger

Marktforschungsinstituts ist belegt, dass

die Schweriner und Gadebuscher „ihr“

Lokal-TV regelmäßig und häufig nutzen.

Die meisten Zuschauer schalten alle vier

Tage mal rein, um zu sehen, was es in

der Region Neues gibt. So sehen jeden

Tag um 19 Uhr rund 8.600 Zuschauer das

Lokal-Programm. „Wir freuen uns riesig,

dass unser Konzept aufgeht, aber nach

oben hin ist noch Luft“, sagt Chefredakteur

Falk Schettler. Zwar können knapp 54.000

Haushalte das Lokal-Programm rein technisch

empfangen, doch nur ein Drittel der

Befragten kannte den Sender. „Daran müssen

wir nun arbeiten“, so Schettler weiter,

Drehtermin an einem der schönsten Orte Schwerins: Kameramann Sebastian Giebel und

Redakteurin Nadja Hoffmann am Südufer des Pfaffenteichs bei der Arbeit Foto: aveo

„denn immerhin spricht die erstellte Quote

für uns.“ Von knapp 24.000 ermittelten

potenziellen Zuschauern schaltet ein Drittel

jeden Tag den Sender ein. Interessant

ist auch, dass dem kleinen Sender aus

Schwerin etwas gelingt, was bei ARD und

ZDF unmöglich scheint: Obwohl die meisten

Zuschauer über 50 Jahre alt sind, erreicht

aveo enorm viele Jugendliche. „Wir haben

den Spagat ganz gut hinbekommen: Regionalität

muss nicht automatisch provinziell

bedeuten.“ Schettler ist stolz darauf, dass

seine Crew nach professionellen Regeln

arbeitet und die Qualität der Beiträge „oft

sogar dem NDR in nichts nachsteht.”

Ein Vorteil spielt den aveo-Programmmachern

dabei in die Hände: Kein anderer

TV-Sender kann die sogenannten lokalen

Themen authentischer ins Fernsehen bringen

als aveo. Nun müssen die Marketingfachleute

noch dafür sorgen, dass die

regionalen Unternehmen erkennen, welches

enorme Potenzial in dem Lokalsender

steckt. Mit einer Verweildauer von 24 bis

34 Minuten entspricht die Nutzungsdauer

des Programm der einer lokalen Tageszeitung

und mit emotionalen TV-Geschichten

lässt sich für den einen oder anderen

Gewerbetreibenden wesentlich mehr erreichen

als mit einer herkömmlichen Anzeige.

Diakoniewerk Neues

Ufer gGmbH

Retgendorfer Str. 4

19067 Rampe

Telefon

(03866) 6 70

Fax

(03866) 6 71 10

E-Mail

info@neues-ufer.de

Internet

www.neues-ufer.de

Tierhof Rampe

Retgendorfer Str. 4

19067 Rampe

Telefon

(03866) 6 72 04,

E-Mail

ahauser@

neues-ufer.de

aveo -

Mein Fernsehen

Klöresgang 1

19053 Schwerin

Geschäftsführer

Uwe Johansen

Chefredakteur

Falk Schettler

Telefon

(0385) 500 78 33

Fax

(0385) 500 78 29

E-Mail

redaktion@aveo.tv

Internet

www.aveo.tv

Programm

• Mein Magazin: täglich

ab 19 Uhr die

aktuellen Beiträge

des Tages

• Nachrichten, Beiträge,

Reportagen

aus Schwerin und

Umgebung


Fakten www.seeprominade-schwerin.de

VR Immobilien GmbH

Alexandrinenstraße 4

19055 Schwerin

Geschäftsführer

Werner Hinz

Telefon

(0385) 51 24 04

E-Mail

info@vr-immoschwerin.de

Internet

www.vr-immoschwerin.de

Immobilien sind hier

in guten Händen

Die VR Immobilien

GmbH ist ein

Dienstleistungs- und

Beratungsunternehmen

rund um die

Immobilie. VR Immo

bietet integrierte

Dienstleistungen für

Eigentümer, Nutzer

und Investoren.

Grundstück oder Haus

zu verkaufen?

• Wir suchen ständig

für unsere vorgemerkten

Kunden

Ein- und Mehrfamilienhäuser

sowie

Baugrundstücke.

Leistungen

• Vermittlung von

Immobilien zum

Kauf oder zur Miete

• Bewertung von

bebauten und

unbebauten Grundstücken

• Projektentwicklung

(Markt- und Standortanalysen/Wirtschaftlichkeitsberechnungen,Bebaubarkeitsprüfungen,

Erarbeitung von

Vermarktungskonzepten)

• Finanzierungsberatung

• Miet- und Eigentumsverwaltung

für

Wohn- und Gewerbegrundstücke,

Hausmeisterservice,

sowie Grundstückspflege

über unsere

Verbundpartner

Seite 18 | hauspost-Anzeige August 2010

Baubeginn der Appartementhäuser am Ziegelinnensee noch in diesem Jahr

Einer der schönsten Orte Schwerins

Ziegelinnensee • Der Wandel des

ehemaligen Gewerbeareals „Schweriner

Hafen“ zu einem attraktiven Wohn-

und Dienstleistungsstandort ist unübersehbar.

Noch in diesem Jahr werden

am Ostufer zwei Appartementhäuser

gebaut, die traumhaftes Wohnen an der

Hafenpromenade möglich machen. Auf

www.seeprominade-schwerin.de können

sich Interessenten genau informieren.

„Wir freuen uns, dass die Nachfrage so

groß ist“, sagt Werner Hinz, Geschäftsführer

der VR Immobilien GmbH. „Dies ist auf

die vielen Vorzüge des Projektes zurückzuführen,

wie unmittelbare Stadtnähe, jede

Wohnung mit unverbautem Seeblick, hochwertige

Ausstattung, individuell gestaltbare

Grundrisse und nicht zuletzt der zeitnahe

Baubeginn.“ Das Appartementhaus 1 verfügt

über elf, das Appartementhaus 2 über

zehn Wohneinheiten. Zwischen den beiden

Gebäuden befindet sich die Wohneinheit

„Seasight“. In beiden Häusern werden

in den Staffel-/Dachgeschossen links und

rechts die luxuriösen Penthouse-Maisonettes

mit Dachterrasse und Balkon entstehen.

Die Eigentumswohnungen befinden sich

vom Erdgeschoss bis zum 3. Obergeschoss.

Größe und Grundriss zu den Wohnungen

In wenigen Minuten in der Stadt

Herrliche Umgebung

für die ganze Familie

Pampow • Das 1996 in massiver Bauweise

errichtete Einfamilienhaus befindet sich in

ruhiger Wohnlage in Pampow. Schulen, Ärzte

und Einkaufsmöglichkeiten sind vorhanden,

zudem bestehen gute Verkehrsanbindungen

an die A24 Berlin - Hamburg. Das Grundstück

ist circa 724 Quadratmeter groß. Die

Wohnfläche beträgt 120 Quadratmeter. Im

Haus befinden sich vier Zimmer, große Küche

mit Einbauküche, Eingangsdiele, Gäste-WC

und Vollbad. Ein Carport mit Schuppen, ein

weiterer PKW-Stellplatz und ein Schuppen

gehören auch zum Grundstück. Kaufpreis:

200.000 Euro zuzüglich Courtage von 5,95

Prozent inklusive Mehrwertsteuer.

Der Spitzboden des Hauses ist begehbar

und eine ideale Abstellmöglichkeit

www.seeprominade-schwerin.de

Neben dem Speicherhotel entstehen die beiden Appartementhäuser. Von den Balkonen aus

lässt sich jeden Abend der Sonnenuntergang genießen Grafik: VR Immo

können auf der Internetseite eingesehen

werden. Von den Balkonen, die nach

West/Südwest ausgerichtet sein werden,

haben die künftigen Eigentümer aller Wohnungen

einen herrlichen Ausblick über den

See in Richtung Altstadt. Die Wohnflächen

liegen zwischen 86 und 128 Quadratmetern.

„Die Ausstattung der Wohnungen

mit Fliesen und Parkettfußboden, Fußbo-

Inklusive Pkw-Stellplatz oder Garage

Stadthäuser mit Pfiff

Sehr modern und

mitten in der City

Paulsstadt • In der Franz-Mehring-Straße,

wenige Gehminuten vom Zentrum entfernt,

befinden sich 13 moderne Stadthäuser, von

denen bereits acht verkauft sind. Individuelle

Grundrissgestaltung sowie Eigenleistungen

sind möglich. Zum Beispiel beträgt eines der

Grundstücke etwa 151 Quadratmeter, die

Wohnfläche mit fünf Zimmern, zwei Bädern,

Küche und Terrasse circa 130 Quadratmeter.

Durch den dazugehörigen Pkw-Stellplatz ist

das Parken hier kein Problem. Kaufpreis:

ab 169.000 Euro (provisionsfrei). Bei einer

Grundstücksgröße von etwa 220 Quadratmetern,

Wohnfläche von circa 178 Quadratmetern,

vier Zimmern, zwei Bädern, Wohnküche,

Flur, Garage und Terrasse liegt der Kaufpreis

bei 195.000 Euro (provisionsfrei).

denheizung, Fahrstuhlanlage und Garage

ist hochwertig“, so Werner Hinz. Bei

PITSCH-Küchen, Werkstraße 700, können

die Ausstattungsmerkmale besichtigt werden.

Die Wohnung 4 im 1. Obergeschoss

des Hauses 1 mit zwei Zimmern auf einer

Fläche von etwa 85 Quadratmetern ist zum

Beispiel für 198.400 Euro provisionsfrei zu

erwerben. Marthe Westphal

Für die große Familie

Geradezu ideal als

Generationenhaus

Banzkow • Das 1995 errichtete, horizontal

getrennte Zweifamilienhaus ist als Generationenhaus

nutzbar. Das Grundstück hat eine

Größe von etwa 548 Quadratmetern und

eine Gesamtwohnfläche von circa 172 Quadratmetern.

Im Erdgeschoss befinden sich

drei Zimmer, Arbeitszimmer, Küche, Gäste-

WC und Vollbad mit Fußbodenheizung, im

Dachgeschoss drei Zimmer, Küche und Bad.

Die zwei Wohnzimmer sind mit Kaminofen

und Laminat sowie beide Einheiten mit Terrasse

ausgestattet. Doppelcarport mit Geräteschuppen

gehört ebenfalls zum Grundstück.

Kaufpreis: 218.000 Euro zuzüglich Courtage

von 5,95 Prozent inklusive Mehrwertsteuer.

Der Dachboden des Zweifamilienhauses

kann ausgebaut werden Fotos: VR Immo


hauspost-Anzeigen August 2010 | Seite 19 Lokales

Fakten

Günstiges Sport- und Bikehotel in Schwerin Görries

Ideal für Familienfeiern oder

Trainingslager mit Übernachtung

Görries • Das Sport- und Bikehotel in

Görries ist wieder ein kleiner Geheimtipp

geworden. Nach umfassender

Renovierung stehen die Räumlichkeiten

seit April allen Gästen zur Verfügung.

Hochzeiten, Geburtstage, Betriebfeiern -

Im Sport- und Bikehotel am Sportplatz

in Görries wird seit Mai wieder richtig

gefeiert. Der Saal für 80 bis 100 Personen

hat eine farbliche Neugestaltung bekommen

und auch das Lichtkonzept wurde

modernisiert.

Das wird honoriert: Die Gäste fühlen

sich wohl. Die schöne Hotelanlage mit

gepflegten Rasenflächen, Parkplätzen und

Terrasse wird angenommen.

Seit der Renovierung aller 17 Zimmer hat

das Hotel zudem einen kleinen Frühstücksraum

dazugewonnen. So haben bei großen

Familienfeiern auch die Kleinen ihren Raum

für sich. Gerade, wenn von außerhalb viele

Gäste kommen, eignet sich das Hotel

für Feierlichkeiten. So sind Einzel- , Doppel-

und Mehrbettzimmer in verschiedenen

Größen im Angebot vor Ort. Und morgens

treffen sich die Gäste zum gemeinsamen

Frühstück. Die Übernachtungen in großen

Doppelbettzimmern sind mit 54 Euro inklu-

Grambow & Widmer bieten mit neuem Smart-Programm individuelle Lösungen zu schlanken Preisen

Küchen als Lebensräume entdecken

Krebsförden • Wer wünscht sich nicht

eine große, helle Küche, in der es sich

bequem kochen lässt - allein oder

zusammen mit Freunden? Das muss

gerade für Hausbauer keine Idealvorstellung

bleiben, denn Grambow & Widmer

bieten neben individuell gestalteten

Küchen auch schlanke Preise.

Dabei nehmen sie sich Zeit für die Vorstellungen

und Wünsche ihrer Kunden. Gerade

bei Häuslebauern, beispielsweise im Baugebiet

Mühlenscharrn, ist es wichtig, dass

sie sich frühzeitig mit der Gestaltung ihrer

zukünftigen Küche beschäftigen, denn in

der Planungsphase des Hauses ist es noch

möglich, eine Wand zu verschieben oder

gänzlich wegzulassen. „Viele Kunden haben

aufgrund ihrer Erfahrungen gewisse Vorstellungen

von der neuen Küche. Unser Job ist

es herauszufinden, wie das noch optimiert

werden kann“, sagt Küchenspezialist Detlef

Grambow. Dazu ist es wichtig, dass die

Küchenprofis einen Grundriss des geplanten

Hauses sehen können. Mindestens genauso

entscheidend sind die Gespräche mit

den Kunden. „Erst wenn wir die Kunden

etwas kennengelernt haben, können wir

ihnen auch die passende Küche anbieten“,

ergänzt Küchenplaner Steffen Widmer.

Mit dem neuen Smart-Programm kann jetzt

sive Frühstück pro Nacht günstig. Ein

Einzelzimmer liegt bei 34 Euro. Parkplätze

sind ebenfalls im Preis inbegriffen.

Auch Fahrrad- und Motorradfahrer entdecken

die Hotelanlage für sich. Hier hält

das Team einen kleinen Werkstattservice

vor sowie Unterstellmöglichkeiten für

die Zweiräder und einen Trockenraum für

Fahrradklamotten. Kleinere und größere

Touren in und um Schwerin sind von

hieraus gut zu planen. Sogar ein kleiner

Bahnhof, eine Badeanstalt und ein Fitnesscenter

in unmittelbarer Nähe können

in die Planung einbezogen werden. Durch

die enge Kooperation mit dem FC Eintracht

Schwerin kommt der Sport natürlich nicht

zu kurz. Drei große Fußballfelder stehen

hier dem Nachwuchs und den Jugendmannschaften

für Training und Turniere zur

Verfügung. Ergänzt wird das Areal durch

den benachbarten Tennisverein. Dadurch

ergeben sich auch für Trainingslager hervorragende

Bedingungen. So haben in

diesem Jahr schon Fußballer aus Hamburg

und München das Gelände für sich erobert.

Demnächst entsteht neben den rustikalen

Grillbauden auch ein Beachvolleyballfeld.

So kann der Sommer richtig genossen

werden! Holger Herrmann

jeder eine günstige Küche finden. Der Vorteil

liegt klar auf der Hand: Bei einem vergleichbaren

Preis erhält man im Gegensatz

zum Möbelmarkt bei Grambow & Widmer

individuelle Beratung und professionelle

wie flexible Küchenplanung. Mit den Programmen

„Premium“ und „Manufaktur“

werden gehobene Ansprüche bedient. Die

Küchenprofis erstellen mit Vorliebe ganze

Raumkonzepte mit Wand- und Bodengestaltung.

So fügt sich die neue Küche optimal

in die Raumgestaltung ein. Also einfach

mal vorbeischauen. In der Küchenausstellung

gibt es viele Anregungen und Gestaltungsvorschläge.

Die Fachleute von beraten

gerne weiter. Übrigens: Am 11. September

ist der Tag der Küche. Vorbeikommen und

Küche gewinnen! Jane Ay

So könnte ein wahr gewordener Küchentraum aussehen. Mit dem Smart-Programm gibt

es individuelle Küchen schon zu Preisen ab 8.000 Euro Foto: ihr küche

Kontakt

Sporthotel & Bikehotel

Mittelstelle 11

19061 Schwerin

Stadtteil Görries

Tel.: (0385) 611 553

E-Mail: info@sporthotelschwerin.de

Angebote

• Übernachtungen

Doppelzimmer

Einbettzimmer

Mehrbettzimmer

Aufbettungen möglich

• Betriebsfeiern

• Vereinfeste

• Geburtstage

• Familienfeiern

• Trainingslager

• Grillfeste

• Sportfeste

• Tagungen

Adresse

ihre küche

Grambow & Widmer

GmbH

Ellerried 7

19061 Schwerin

Telefon

(0385) 64 64 50

Internet

www.ihrekueche.de

E-Mail

info@ihrekueche.de

Öffnungszeiten

Möchte man sich

von den innovativen

Küchenentwürfen aus

dem Hause Grambow

& Widmer persönlich

überzeugen, ist das

jederzeit möglich.

Das freundliche Mitarbeiterteam

steht von

Montag bis Freitag

von 10 bis 19 Uhr

und samstags von

10 bis 14 Uhr gern

zur Verfügung.


Wörtlich genommen

Sandwich

Von 1718 bis 1792

lebte der Brite John

Montagu, der 4. Earl

of Sandwich. Er war

ein leidenschaftlicher

Kartenspieler, der

1762 bei einer stundenlangen

Partie keine

Zeit zum Essen fand

und sich deshalb das

Essen zum praktischen

Verzehr in zwei Brotscheiben

legen ließ.

Daraufhin soll ein Mitspieler

ein „Brot wie

Sandwich” verlangt

haben.

Junggeselle

Der Begriff entstammt

aus der mittelalterlichen

Handwerkersprache.

Der Junggeselle war

der jüngste Geselle

in einem Handwerksbetrieb

und nahm

innerhalb diesem den

niedrigsten Rang ein.

Seit dem 15. Jahrhundert

bezeichnete das

Wort junge Gesellen

auf Wanderschaft, die

noch keine Familie

gründen konnten.

Ingenieur- und

Sachverständigenbüro

Kämmerer

Diplom-Ingenieur

Axel Kämmerer

Hagenower Straße 76

19061 Schwerin

Telefon

(0385) 39 22 281

E-Mail

ib@ugk-schwerin.de

Leistungen

Heizung/Contracting

Klima-/Lüftungstechnik

Sanitärtechnik

Weitere Haustechnik

• Küchenplanung

• Aufzugtechnik

• Feuerlöschtechnik/

Rauchabzugsanlagen

• elektrische Anlagen

• Verschattungs-

systeme

• Umwelttechnik

• Mess- und

Regeltechnik

A

uferstanden aus...? Einigkeit und

...? War das wieder eine Zeit

für schwarzrotgelbe Flaggen? Nur

dem einen oder anderen auf und vor der

Leinwand wollte die Deutsche Nationalhymne

vor diesen fast immer grandiosen Vier-

Tore-Gemacht-Spielen nicht über die Lippen.

Sie standen nicht auf, drückten

nicht die rechte Hand aufs

Herz und reckten schon gar

nicht das Kinn stolz nach oben

in die Zukunft. Während die

Griechen nur kopfschüttelnd

am Rande der WM-Übertragung

im „Garten von Rhodos“

verharrten und die große

stolze Welt der Deutschen

nicht verstanden. Der Besinnungsmoment

blieb bei einigen

aus. Sogar bis zur Besinnungslosigkeit

aus zahlreichen

spendierten Ouzo-Getränken

für jedes erzielte Tor. Ja, die

König-Otto-Griechen verstehen

es zu feiern, trotz Niederlage

und Rücktritt. Dann wird eben

für die Deutschen gejubelt. So

lange es geht. Ganz im Sinne

des neuen Bundespräsidenten

Wulff, der in seiner Jugendlichkeit die Bedeutung

des Wortes Präsident fast schon in den

Wahnsinn treibt. Den erwischt man doch

eher auf einem nächtlichen Parkplatz vor

einem angesagten Tanzschuppen als im

Schloss zur Gartenparty. Und von Fußball

scheint er so richtig viel Ahnung zu haben.

Schwerin • Der Sommer war bislang

durch sehr hohe Temperaturen geprägt -

glücklich ein jeder, dessen Arbeitsplatz mit

Klima- und Lüftungsanlagen ausgestattet

ist. Das Ingenieur- und Sachverständigenbüro

Kämmerer plant und begleitet

den Einbau von Versorgungstechnik seit

Jahren sehr erfolgreich. Neben Klima

und Lüftung deckt das Unternehmen die

Bereiche Sanitär und Heizung ab.

Als Diplom-Ingenieur für Versorgungstechnik

kennt sich Axel Kämmerer bestens mit Energiedienstleistungen

aus und bietet seinen

Kunden einen umfangreichen Service rund

um die Energielieferung. Vorrangig kümmert

sich das Ingenieur- und Sachverständigenbüro

um die Planung aller Bereiche in der

Versorgungstechnik. Eines der jüngsten Projekte

ist zum Beispiel die Lüftungsanlage

im Greifswalder Bahnhof. „In unseren Breitengraden

ist es nicht nötig, in sämtlichen

Gebäuden Klima- und Lüftungstechnik einzubauen.

Bevor von uns Technik geplant wird,

versuchen wir mit natürlichen Ressourcen

wie freier Lüftung auszukommen. Gerade

im Investitionsbereich, aber auch energetisch

und betriebskostentechnisch können hiermit

die besten Ergebnisse erzielt werden“, so

Kämmerer. „Doch wo es notwendig ist, muss

Technik eingesetzt werden. So ist dies im

Lokales

Weil die Jungs nur Bronze holten, zeichnet

er den Jogi mit ritterlichem Gold aus und die

Spieler mit einem versilberten Lorbeerblättchen.

So gesehen haben wir ja dann doch

noch alle Siegertreppchen besetzt, was die

Mannschaft wohl eher peinlich empfand,

worauf sie sich am Flughafen lieber über den

AUFERSTANDEN

Ein durchaus politischer Kommentar von Matze Maus

Hintereingang verdrückten. Nur unser WM-

Torschützenkönig, der Müller, hätte so gern

noch seine Oma und seinen Opa winkender

Weise durch die Kamera gegrüßt. Ach wisst

ihr, ich mag Fußball. Und worauf wir jetzt

alles stolz sein dürfen. Auf „eine tolle bunte

Truppe“, wie die stolz begrünte Künast nun

Schalterbereich des Greifswalder Bahnhofs

oder zum Beispiel in Callcentern geboten.“

Die Zuluft muss den gesetzlichen Rahmenbedingungen

entsprechen und bestimmte

Parameter einhalten, wie Sauerstoffgehalt,

Luftfeuchte und Staubentwicklung. Aber auch

Forderungen an den Schallschutz schließen

gerade in Bereichen ohne Möglichkeit zur

Fensteröffnung freie Lüftung aus und machen

den Einsatz von Technik erforderlich.

„Es ist zudem energetisch unverzichtbar, mit

einer Wärmerückgewinnung zu arbeiten“,

Seite 20 | hauspost-Anzeige August 2010

auch im TV betonte. Da fehlte nur noch ein

deutschstämmiger Jamaikaner, der sich vor,

nach und zwischen den Spielen ein Tütchen

ansteckt und Bob-Marley-Motivationstänze

aufführt. Und verdammt, jetzt wo der Ballack

nach Leverkusen geht, muss die Kapitänsbinde

in der Deutschen Mannschaft doch

den Bayern vorbehalten bleiben.

Sonst wäre das doch vor Saisonbeginn

in der Bundesliga

Majestätsbeleidigung an einen

Wurstfabrikanten. Naja, nächstes

Jahr geht es weiter: Fußball-WM

der Damen! Ich alter

Mäuserich finde die verlangsamteKombinationsfußballstrategie

doch recht anschaulich -

Einfach mal was anderes als

Schlammcatchen. Und vielleicht

ist dann unsere Grande Dame

im weltmeisterlichen Outfit

nicht mehr Bundeskanzlerin,

sondern unser so allseits

beliebter Kriegsminister, oh

pardon, Verteidigungsminister

zu Guttenberg. Wegen der

Streitigkeiten über Wehrpflicht

und Kundus-Affäre soll er ja

schon mit dem Äußersten

gedroht haben. Bundeskanzler? Na ja, der

Ball muss erstmal ins Netz und da versteht

sich unsere Angela doch merkelich gut, den

richtigen Pass im entscheidenen Moment

abzuwehren. Bleiben wir gespannt und knabbern

weiter am alten Käse. Hochachtungsvoll

und mit Trötengesang, Euer Matze Maus

Ingenieurbüro setzt auf innovative Versorgungstechnik

Hohe Energieeffizienz und geringere Kosten

Diplom-Ingenieur Axel Kämmerer plant

Anlagen auf dem gesamten Gebiet der

Versorgungstechnik Foto: maxpress/ks

erklärt Kämmerer. Je nach Anlage können

die Wärmerückgewinnungsgrade weit mehr

als 80 Prozent betragen. „Energiesparen

fängt bei einer intelligenten Regelung der

Anlagen an“, so der Ingenieur. „Sie müssen

auf das Nutzungsverhalten abgestimmt sein,

es müssen die Witterungsverhältnisse berücksichtigt

und es sollten Gegebenheiten genutzt

werden, die die technischen Anlagen entlasten.“

Damit ist zum Beispiel gemeint, dass

Räume nachts nicht maschinell gekühlt, sondern

die Luft mit freier Kühlung - der Nachtspülung

- ausgetauscht wird. Dieses Verfahren

wird zum Beispiel in Callcentern genutzt.

Vorhandene Wärmelasten werden abgeführt

und dadurch Kosten gespart. Energieeffizienz

ist für Kämmerer ein wichtiger Aspekt bei

der Anlagenplanung - eine Bedarfsanlayse

ist hierzu äußerst wichtig. „Ich plädiere

dafür, alte Lüftungsanlagen überprüfen zu

lassen, da Energie häufig sinnlos verpulvert

wird“, sagt er. Es gibt zum Beispiel ein

neues Luftreinigungsverfahren in Großküchen

- die Ozonisierung. Das Ozon reagiert in der

Ablufthaube mit den Fetten und filtert diese

heraus, sodass die zurückbleibende saubere

Luft über die Wärmerückgewinnungsanlage

zurückgeführt werden kann. Die warme Luft

wird dann je nach Bedarf für den Restaurantbereich

genutzt und Betriebskosten können in

hohem Maße eingespart werden. mw


hauspost-Anzeige August 2010 | Seite 21 www.wohnpark-zippendorf.de

Angelika Gawehn an einem der modernen Waschautomaten von

Miele

Hauseigene Wäscherei ist mit modernsten Geräten ausgestattet

Waschbrett und Kernseife waren gestern

Zippendorf • Für viele Menschen ist

Wäschewaschen eine lästige Angelegenheit.

Das Team der hauseigenen Wäscherei

im Wohnpark Zippendorf zeigt, dass

der erfolgreiche Kampf gegen Kaffeeflecken

und Kuchenkrümel nur eine Frage

der richtigen Technik ist.

„Wir arbeiten in zwei Schichten an sieben

Tagen die Woche - 365 Tage im Jahr”,

erzählt Gaby Glaschke, Facharbeiterin in

der Wäscherei. „Bei fast 300 Bewohnern

deren Hosen, Röcke, Pullover, Blusen und

sogar Decken gereingt werden, müssen wir

immer am Ball bleiben.”

Die moderne Wäscherei, die mit drei

Waschautomaten, drei Trocknern, zwei

Zippendorf • Am 3. Juli feierten

Bewohner und Mitarbeiter des Wohnparks

Zippendorf ein Sommerfest. Nachdem Einrichtungsleiterin

Christel Kliemchen ihre

Eröffnungsrede gehalten hatte, würdigte

sie die Arbeit von Veronika Jung und

Roswitha Rönnfeldt, die beide bereits seit

zehn Jahren im Wohnpark tätig sind. Im

Anschluss ließ sich die Festgemeinde ein

tolles Kuchenbuffet mit selbst gebackenem

Kuchen aus der hauseigenen Küche und

von Angehörigen der Bewohner schme-

Dampfbügelgeräten und einer Mangel ausgestattet

ist, befindet sich in Haus 2, also

inmitten des Wohnparks. So bleiben die

Wege kurz. Lediglich die Bewohner des

Betreuten Wohnens waschen ihre Kleidung

selbst beziehungsweise nehmen eine externe

Reinigung in Anspruch. Es gehört zum

Konzept, dass sie sich so lange wie möglich

ihre Eigenständigkeit bewahren.

Damit die Wäsche der Bewohner nicht

durcheinander gerät, werden alle Kleidungsstücke

mit Hilfe einer Patchmaschine markiert.

Sie klebt ein kleines Namensschild

in den Kragen beziehungsweise in den

Bund. So kann die saubere Kleidung in

speziellen Wäschesortierwagen in die einzelnen

Bereiche gebracht werden, ohne

cken. Bei mehr als 30 Grad Celsius nutzten

einige Mitarbeiter eines der vielen Planschbecken

zur Abkühlung. Mit ihren neuen

blauen Poloshirts und den Aloha-Ketten

waren sie bereits von Weitem gut zu erkennen.

Deutschlands 4:0 im WM-Spiel gegen

Argentinien hob die Stimmung zusätzlich

und viele nutzten die Gelegenheit für ein

Erinnerungsfoto im Strandkorb oder unter

Palmen. Im behüteten Bereich im Haus 2

wurde ein eigenes kleines Sommerfest auf

der Terrasse gefeiert.

Facharbeiterin Gaby Glaschke (li) kümmert sich mit ihrem Team

um die Kleidung von fast 300 Bewohnern Fotos: maxpress/lz

im Kleiderschrank des falschen Bewohners

aufzutauchen.

Neben Gaby Glaschke arbeiten auch eine

schwerhörige und eine gehörlose Mitarbeiter

in der Wäscherei. Um ihnen die Arbeit

zu ermöglichen, wurden in Kooperation mit

dem Integrationsamt Schwerin spezielle

optische Signalanlagen in der Wäscherei

installiert. Sie werden aktiviert, wenn ein

Wasch- oder Trockenvorgang abgeschlossen

ist oder ein Fehler auftritt.

Alle Beschäftigten der Wäscherei sind auch

mit den Arbeiten in randnahen Bereichen

vertraut. „So können wir einspringen und

aushelfen, wenn zum Beispiel einmal in

der Küche Unterstützung benötigt wird”, so

Glaschke. Martin Ulbrich

Sturzprophylaxe im Wohnpark

Vorbeugender Schutz

vor Verletzungen

Zippendorf • Zwei Mal die Woche finden

im Haus 3 des Wohnparks Zippendorf

Übungen zur Sturzprophylaxe statt. Ziel

des etwa einstündigen Trainings ist es, die

Muskeln sturzgefährdeter Bewohner mit

Hanteln und Fußmanschetten zu stärken.

So verringert sich das Sturzsrisiko und

damit auch Verletzungen erheblich. Die

Mitarbeiter werden durch die AOK geschult

und gefördert.

Sturzprophylaxe unter Anleitung von

Demenzpflegerin Angela Seelig (li.)

Fakten

Adresse

Wohnpark Zippendorf

Alte Dorfstraße 45

19063 Schwerin

Telefon

(0385) 20 10 10-0

Fax

(0385) 201010811

Internet

www.wohnparkzippendorf.de

Einrichtungsleitung

Christel Kliemchen

Telefon

(0385) 20 10 10 11

Pflegeleitung

Britta Schermer

Telefon

(0385) 20 10 10 52

Betreutes Wohnen

Ansprechpartnerin

Annette Ulsperger

Telefon

(0385) 20 10 10 16

Vermietung

Elke Hübel

Telefon

(0385) 20 10 10 30

Auf dem Gelände

• Physiotherapie

• Restaurant

• Friseur

• Lebensmittelmarkt

• Parkhaus mit 250

Plätzen

• ambulanter Pflegedienst

Veranstaltungen

Aktuelle Informationen

zu allen Feiern,

Aktionen und Treffen

sowie zu den im

kommenden Jahr

geplanten Veranstaltungen

können

die Bewohner und

Gäste des Wohnparks

Zippendorf den Aushängen

in den Foyers

unserer Häuser entnehmen.


Fakten www.swg-schwerin.de

Seite 22 | hauspost-Anzeige August 2010

Geschäfts stellen

Weststadt

L.-Frank-Straße 35,

Tel.: (0385) 7 45 00

Fax: (0385) 7 45 01 39

Mueßer Holz

Lomonossow stra ße 9

Tel.: (0385) 7 45 00

Fax: (0385) 7 45 02 50

Öffnungszeiten:

Mo. 7.30 - 15.30 Uhr

Di. 7.30 - 18.00 Uhr

Mi. 7.30 - 13.00 Uhr

Do. 7.30 - 18.00 Uhr

Fr. 7.30 - 14.00 Uhr

Notruf

F&S Sicherheits technik

und Service GmbH;

Tel.: (0385) 7 42 64 00

Fax: (0385) 73 42 74

(Tag und Nacht)

Telefonnummern

Nachbarschaftstreffs

Hamburger Allee 80

(0385) 7 60 76 33

Tallinner Straße 42

(0385) 7 60 76 35

Lessingstraße 26a

(0385) 7 60 76 37

F.-Engels-Straße 5

(0385) 7 60 76 34

Friesenstraße 9A

(0385) 7 60 76 36

Wuppertaler Straße 53

(0385) 3 04 12 91

Gästewohnungen

Hamburger Allee 80

(2 Personen)

Kopernikusstraße 2

(2 Personen)

J.-Sibelius-Str. 1

(4 Personen)

Wuppertaler Straße 53

(4 / max 6 Personen)

Kontakt: Karin Vetter

(0385) 7 45 01 45

Wohnungsvermietung

Isolde Preußner

Tel.: (0385) 7 45 01 17

Angela Griefahn

Tel.: (0385) 7 45 02 34

Anfragen per E-Mail

direkt@swg-schwerin.de

Eckard Suckow, SWG-Hauptsachbearbeiter der Hausverwaltung (li.)

bei einer Vor-Ort-Besichtigung mit Vertreter Jürgen Hörr Foto: mu

Schwerin • Jürgen Hörr engagiert sich

seit zehn Jahren ehrenamtlich in der

Vertreterversammlung der Schweriner

Wohnungsbaugenossenschaft (SWG). Bei

fast jedem anderen Vermieter wäre er

damit ein Exot. Bei der SWG ist es dieses

Engagement, das die Genossenschaft ausmacht.

„Als Genossenschaftsmitglieder werden wir

stets über alle Vorhaben und Investitionen

der SWG informiert”, so Hörr. „Diese Transparenz

und die Möglichkeit, sich aktiv in die

Planung der Genossenschaft einzubringen,

ist für einen Vermieter keine Selbstverständlichkeit.”

Jürgen Hörr wurde von seinen

Nachbarn als Vertreter gewählt und ist damit

Das Eckhaus in der Müllerstraße 21

Zentrumsnah gelegen

Gewerberaum zu

vermieten

Altstadt • Die ideale Gewerbeimmobilie

zur Einrichtung einer Praxis oder eines

Cafés bietet sich in der Müllerstraße 21.

Der Neubau wurde 2005 fertiggestellt

und verfügt über behindertengerechte Toiletten.

Für die hellen, 114 Quadratmeter

umfassenden Räume im Erdgeschoss fallen

700 Euro Kaltmiete an. Die Nebenkosten

belaufen sich auf 250 Euro. Weitere Infos

und Anfragen unter (0385) 7 45 01 45

oder direkt@swg-schwein.de. mu

die Schnittstelle zwischen Mietern und Hausverwaltung.

Fragen und Vorschläge der Mieter

werden von ihm auf den regelmäßigen

Versammlungen an den Vorstand herangetragen

und können abgestimmt werden.

Dass sich das demokratische Prinzip der

SWG bewährt, ist sowohl an der Mieterzufriedenheit

als auch an den Zahlen zu sehen,

die auf der vergangenen Vertretersitzung

vorgestellt wurden. Trotz der gewaltigen

Summe von mehr als 10 Millionen Euro, die

für die Instandsetzung und Sanierung sowie

für Investitionen in den Bestand investiert

wurden, erzielte die SWG einen Jahresüberschuss

von 446.000 Euro.

Eine der größten Herausforderungen für

Schwerin ist der Leerstand und die mit ihm

Mietangebote

Wohnen in saniertem Backstein

Wismarsche Straße 309

2-Raum-Wohnung im 2. Obergeschoss

Wohnfl äche 53,09 Quadratmeter

voll saniert

Kaltmiete ca. 276 Euro

Nebenkosten ca. 115 Euro

Wohnen am Stadtpark

Wittenberger Straße 17

4-Raum-Wohnung im 4. Obergeschoss

Wohnfl äche 65,25 Quadratmeter

voll saniert, Loggia

Kaltmiete ca. 300 Euro

Nebenkosten ca. 134 Euro

Für Singles empfohlen

Marie-Curie-Straße 1A

1-Raum-Wohnung im 4. Obergeschoss

Wohnfl äche 22,49 Quadratmeter

Kaltmiete ca. 103 Euro

Nebenkosten ca. 60 Euro

Die SWG-Vertreterversammlung, bei der unter anderem der Jahresabschluss

2009 einstimmig bestätigt wurde Foto: SWG

Schweriner Wohnungsbaugenossenschaft beteiligt alle Mieter

Jedes Mitglied hat eine Stimme

verbundenen Maßnahmen zum Stadtumbau.

„2009 haben wir durch Abriss und

Teilrückbau 279 Wohnungen vom Markt

genommen“, sagte Margitta Schumann,

kaufmännischer Vorstand der SWG. Auch

aufwendige Sanierungen, die Umstellung

von Einrohr- auf Zweirohrheizungen und die

Installation von 22.500 Rauchwarnmeldern

in den Wohnungen der SWG wurden im

letzten Jahr realisiert.

„Für alle Baumaßnahmen, die wir durchführen

greifen wir auf Unternehmen aus Schwerin

und dem Umland zurück”, so Schumann.

„Mit dem Bestand der Genossenschaft haben

wir das Potenzial, als Auftraggeber kontinuierlich

regionale Unternehmen zu unterstützen.

Das wollen wir auch nutzen.” mu

Tel. (0385) 74 50 234 & Tel. (0385) 74 50 117


hauspost-Anzeigen August 2010 | Seite 23

Lokales Fakten

hauspost überraschte Hochzeitspaar 2010 mit einem Gutschein für Aurelia Hotel in Heringsdorf

Traumhafte Flitterwochen auf Usedom

Heringsdorf/Schwerin • Die Freude

bei Catarina und Frank, dem Hochzeitspaar

2010, war riesig, als sie

das Geschenk öffneten, das ihnen die

hauspost samt gelber Rosen zur Hochzeit

geschenkt hatte. In dem Umschlag

befand sich ein Gutschein für vier

Übernachtungen im Aurelia Hotel St.

Hubertus in Heringsdorf.

Catarina und Frank Habermann, die einander

am Samstag, dem 12. Juni, das Ja-

Wort gaben, hatten sich schon Urlaub für

die Tage nach der Hochzeit genommen.

Flitterwochen waren geplant, das Ziel

stand aber noch nicht endgültig fest. „Die

Überraschung war wirklich gelungen. Wir

haben uns sehr gefreut und auch gleich

gebucht“, sagt Catarina. Am Montag

In der Villa zum Strand, die zum Aurelia Hotel St. Hubertus gehört, verbrachten Catarina

und Frank Habermann traumhafte Flitterwochen Foto: maxpress/ap

hieß es dann: Auf nach Usedom in die

Flitterwochen! „Der Empfang im Hotel

war richtig herzlich und total unkompliziert.

Wir haben gleich ein wunderschönes

Appartement mit Meerblick bekommen“,

so Frank.

Die Ruhe konnten beide nach der aufregenden

Zeit vor der Hochzeit und bei

der Feier sicherlich gut vertragen. Entspannung

pur bot da im Aurelia Hotel

St. Hubertus allein der herrliche Ausblick

vom Balkon des Appartements auf den

Strand von Heringsdorf. Bei strahlend

blauem Himmel und sommerlichen Temperaturen

gingen Catarina und Frank zum

Sonnenbaden an den weißen Strand und

erkundeten die Umgebung zu Fuß oder

per Fahrrad. „Wir haben die Tage sehr

genossen. Seele baumeln lassen, etwas

Wellness und ganz viel Erholung: Das

war genau der richtige Ort dafür“, sagt

Catarina.

Wohltaten für Körper und Geist boten ein

romantisches Abendessen, das Wellness-

Rasulbad im Aurelia Hotel St. Hubertus

und die Aurelia Austern Bar. „Der hauspost,

Aurelia und den Mitarbeitern im St.

Hubertus möchten wir ganz herzlich für

die schönen und erholsamen Flitterwochen

danken“, sagen Catarina und Frank

einstimmig. Jane Ay

Kostenlose Serviceleistungen für Kunden des Schweriner Pflegedienstes

Hilfe bei Herausforderungen des Alltags

Schwerin • Beim Schweriner Pflegedienst

„Schwester Marlies” steht nicht

nur die Genesung der Patienten im Vordergrund.

Mit zusätzlichen Service- und

privaten Leistungen unterstützen die 24

Mitarbeiterinnen ihre Kunden bei den

Herausforderungen, die sich ihnen im

Alltag stellen.

Seit zwei Jahren nimmt Heinz Sidowski

die Dienste von „Schwester Marlies” in

Anspruch. „Die Schwestern sind pünktlich,

immer freundlich und ich fühle mich gut

betreut”, sagt der 85-Jährige. Einmal die

Woche kommt Schwester Daniela zu ihm

nach Hause, um für ihn seine Medikamente

zusammenzustellen. „Der Arzt hat mich

mit Medikamenten gut versorgt. Da würde

ich selbst schnell den Überblick verlieren”,

so Heinz Sidowski.

Zum Service gehört auch das Einholen der

Rezepte beim Arzt und das anschließende

Einlösen in der Apotheke. „Viele Patienten

sind nicht mehr so fit. Da werden selbst

die täglichen Erledigungen zur Herausforderung”,

erklärt Juliane Pingel-Stephans,

Inhaberin des Pflegedienstes. Aus diesem

Grund können die Kunden neben der Krankenpflege

eine Vielzahl von zusätzlichen

Serviceleistungen in Anspruch nehmen.

Diese sind für sie sogar kostenlos.

„Immer wichtiger wird es für unsere Patienten,

dass sie über einen Hausnotruf und

ein Herdüberwachungssystem verfügen”,

sagt Juliane Pingel-Stephans. „Neben der

Organisation von Hilfsmitteln wie Rollstühlen

und Pflegebetten kümmern wir uns

auch darum.” Eine große Hilfe sind die

Mitarbeiterinnen auch bei Behördengängen

oder dem Ausfüllen von Formularen, etwa

für die Antragstellung auf eine Pflegestufe.

Und wünschen sich die Patienten einen

Besuch beim Friseur oder wollen einen

Menüservice bestellen, übernehmen sie die

Vermittlung an weitere Dienstleister, die sie

aufgrund langjähriger Zusammenarbeit gut

kennen. Anja Kollruß

Schwester Daniela besucht einmal die Woche Heinz Sidowski, um für ihn das Zusammenstellen

seiner Medikamente zu übernehmen Foto: maxpress/ako

Aurelia Hotel & Villen

GmbH

Grenzstraße 1

17424 Seebad

Heringsdorf

Buchungshotline

(038378) 4 77 60

(0385) 20 88 70

Aurelia Reisecafé

Schwerin

Buchung & Beratung

2. Enge Straße 2

19055 Schwerin

Internet

www.aurelia.net

E-Mail

info@aurelia.net

Sommer-Tipp: schnell

noch Kurzurlaub für

2. Augusthälfte buchen

Schwester Marlies

Häusliche

Krankenpflege

Im Ärztehaus

Weststadt

Johannes-Brahms-

Straße 59

19059 Schwerin

Gusanum

Wismarsche Straße

132-134

19053 Schwerin

Telefon

(0385) 71 31 31

Fax

(0385) 7 58 82 82

E-Mail

Schwester.Marlies@

t-online.de

Qualitätsgeprüfter

Pflegedienst

Partner aller Krankenkassen

und Pflegeversicherungen

24-Stunden-Ruf

rund um die Uhr, 7

Tage in der Woche,

in allen Stadtteilen

Schwerins.


Fakten www.sws-schulen.de

Seite 24 | hauspost-Anzeige August 2010

Schweriner Haus des

Lernens - Grundschule

mit schulartunabhängigerOrientierungsstufe,

Vorschule und

Hort

Dr.-Hans-Wolf-Str. 9-11

19055 Schwerin

(0385) 20 88 8 - 61

Achtung: Restplätze

5. Klasse im „Haus des

Lernens“!

Engagierte/r

Staatlich anerkannte/r

Erzieherin/

Erzieher

gesucht!

Jana Dieckmann

Dipl.-

Psych.,

Junior-

Geschäftsführerin

der SWS-Gruppe

Bereichsleiterinnen:

Kathrin Buchmann

Fachbereichsleiterin

der

Grundschule

Bärbel Mäder

Fachbereichsleiterin

der weiterführenden

Schule

Es sind noch einige

Ausbildungsplätze in

den Berufsfachschulen

frei! Ausbildungsbeginn

ist der 1. September.

Jetzt bewerben!

SWS Schulen gGmbH

Wismarsche Str. 300

19055 Schwerin

(0385) 20 88 80

Moderner Unterricht auf einzigartigem Bildungscampus

Nichts wird dem Zufall überlassen

Schwerin • Zeugnisausgabe. Wovor

manch einem Kind die Knie schlotterten,

darauf hatten sich die Viertklässler des

Schweriner Haus des Lernens“ riesig

gefreut, denn ihre Leistungen sind super.

Im Moment genießen die Kinder ihre

Sommerferien. Danach wird‘s aufregend:

Sie ziehen auf den neuen Bildungscampus

am Ziegelinnensee und werden dort die

ersten Fünftklässler sein.

Es wird Zeit, dass die Sommerferien endlich

vorbei sind! Das könnte man zumindest meinen,

wenn man die Schüler im „Schweriner

Haus des Lernens“ nach dem Umzug auf den

Campus fragt: „Ich freu mich auf den neuen

Klassenraum“, sagt der zehnjährige Maxi.

„Das Schulgebäude ist riesig. Ich hoffe, unser

Klassenraum wird dann auch richtig schön

groß sein!“

Schwerin • Zur Einschulungsfeier am

21. August öffnet sich der Vorhang für

den bislang einzigartigen Bildungscampus

in der Landeshauptstadt.

Nach den Ferien wird sich das erste Gebäude

auf dem Campus mit Leben füllen. Die Grundschüler

und ersten Fünftklässler im „Haus

des Lernens“ können einziehen. Bald werden

auch Schüler der beruflichen Schulen und Studenten

folgen, denn im September beginnt

der Bau des zweiten Gebäudes mit modernen

Lernräumen, Lesesaal, Gesundheitspraxis,

Fortbildungsinstitut, Bibliothek und vielem

mehr. „Besonders freuen wir uns auf die

geplanten Erweiterungen im berufsbildenden

und Hochschulbereich“, so Jana Dieckmann,

Junior-Geschäftsführerin der SWS Schulen.

Einfach vorbeikommen und anschauen! mw

Am Ostufer des Ziegelinnensees entsteht

derzeit ein zentraler Campus, der die Gebäude

der Kindertagesstätte, der Grundschule

und Orientierungsstufe sowie der beruflichen

Schulen vereint. Das erste Gebäude,

ein moderner Zweigeschosser, ist pünktlich

zum Schulbeginn fertig und nimmt die Kita

sowie die allgemeinbildenden Schulen auf.

„Wir sind froh und unheimlich stolz, dass

der Bau so schnell voranging und alles

gut geklappt hat“, sagt Jana Dieckmann,

Junior-Geschäftsführerin der SWS Schulen.

„Das Bauunternehmen Kleusberg hat tolle

Arbeit geleistet.“ Die Kinder, die bis zu den

Ferien noch in dem Schulgebäude auf der

anderen Seite des Ziegelsees unterrichtet

wurden, konnten Tag für Tag mitverfolgen,

wie das Haus wächst. „Wir haben

nichts dem Zufall überlassen“,

so Dieckmann. „Die Farben

groß sein!“ so Dieckmann. „Die Farben

Hier fragt Klassenlehrerin Rosi Lieske (r.): „Wer von euch ist mit seinem Zeugnis zufrieden?“

Die Reaktion der Viertklässler ist eindeutig Fotos: maxpress/mw

Birgit David

(Foto) ist Mutter

der zehnjährigen

Saskia, die vor

einem halben Jahr

in das „Haus des

Lernens“ wechselte.

Ein großes Glück, wie Birgit David

meint: „Saskia hatte an ihrer alten Schule

große Probleme. Sie hatte sich zurückgezogen,

die Leistungen waren nicht gut. In

den Wechsel hatte ich meine Hoffnungen

gesetzt und wurde nicht enttäuscht:

Saskia ist offener geworden, traut sich

nachzufragen. Von ihrem Zeugnis bin ich

restlos begeistert. Ihre positive Entwicklung

ist der Leistung ihrer Klassenlehrerin

zu verdanken, aber auch der modernen,

offenen Form des Unterrichts anstatt des

früheren Frontalunterrichts. Sie freut sich

schon richtig auf die 5. Klasse!“

der Räume sind auf die Lernbedürfnisse

abgestimmt. Hierfür haben wir einen

Farbexperten zu Rate gezogen.“ Die

harmonische Gestaltung soll für eine

gute Arbeitsatmosphäre sorgen. Auch das

Konzept für die weiterführenden Schulen

ist gut durchdacht. Zu Schuljahresbeginn

startet hier die erste 5. Klasse. „Wir werden

die individuelle Förderung jedes Kindes auf

hohem Niveau fortsetzen, denn unsere

Erfahrungen damit sind ausgezeichnet“,

sagt Dieckmann. Die neunjährige Leah freut

sich besonders auf das neue Unterrichtsfach

Französisch, denn Sprachen liegen ihr. Die

Ferien verbringt sie in Spanien. „Dann kann

ich Spanisch üben“, sagt sie, „das haben

wir seit der dritten Klasse.“ Auch in der 5.

Klasse geht es mit der Spanisch-AG weiter

- in einem modernen Schulgebäude. mw

Baustart für das zweite Gebäude mit den beruflichen Schulen beginnt im September

Zur Einschulung Umzug auf den Bildungscampus

Geschäftsführerin Jana Dieckmann präsentiert den Bildungscampus Foto: maxpress/mw


hauspost-Anzeige August 2010 | Seite 25

AWO bietet professionelle Unterstützung an

Sexualisierte Gewalt gehört

zum Alltag vieler Frauen

Schwerin • In diesem Jahr waren es

bereits 53 Fälle, in denen die Beratungsstelle

gegen sexualisierte Gewalt

Unterstützung leistete. Doch die Dunkelziffer

liegt weitaus höher.

Gewalt gegen Frauen und Kinder und

damit auch sexualisierte Gewalt gehört

zur Lebensrealität vieler Menschen. Die

im Jahr 2004 von der Bundesregierung

herausgegebene Studie zur Lebenssituation,

Sicherheit und Gesundheit von Frauen

in Deutschland zeigt, dass jede siebte

Frau nach ihrem 16. Lebensjahr mindestens

einmal sexualisierte Gewalt erfahren

hat. Sexuelle Belästigungen erleben

mehr als die Hälfte aller in Deutschland

lebender Frauen und die Folgen belasten

ihren Alltag noch lange nach der Tat.

Es gibt viele Formen sexualisierter Gewalt.

Vergewaltigung und sexueller Missbrauch

zählen ebenso dazu wie sexuelle Belästigung

im Alltag. Oft finden die Übergriffe

in der Partnerschaft, im Familien- beziehungsweise

Bekanntenkreis oder am

Arbeitsplatz statt. Doch Vielen fällt es

schwer, darüber zu sprechen, denn die

Scham- und Schuldgefühle sind groß. „Wir

wollen Betroffene unterstützen

und be gleiten”, erklärt Petra

Clermont, die als Ansprechpart-

nerin für die Opfer da ist.

„Je nachdem, wie lange die

Gewalterfahrung zu rückliegt

oder in welcher Situation sich

die Betroffene befindet, sind

sehr unterschiedliche Formen

der Unterstützung und

Begleitung notwendig.”

In der Beratungsstelle werden

Opfer über die Anzei-

generstattung informiert,

wie das anschließende

Gerichtsverfahren aussieht

und welche

weiterführendenHilfsangebote

wie

zum Beispiel Therapien angeboten

werden. „Alle Schritte werden gemeinsam

mit den Betroffenen besprochen”,

so Clermont. „Die Beratung und Begleitung

sind kostenfrei. Die Gespräche sind

natürlich vertraulich und auf Wunsch auch

anonym.” An die Beratungsstelle können

sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene

die von sexualisierter Gewalt betroffen

sind oder waren, aber auch Angehörige

und Vertrauenspersonen sowie Professionelle

wenden. Anfang 2010 wechselte

die Trägerschaft vom Frauenverein Klara

e. V. zum AWO Kreisverband Schwerin-

Parchim e. V.

Beratungsstelle hilft Opfern von Menschenhandel und Zwangsprostitution

ZORA macht Mut zum Ausstieg

Schwerin • In Deutschland leben laut

Schätzungen der Frauenorganisation

„Terre des Femmes” rund 200.000 Menschen

unter Zwang oder Täuschung. Auch

in Mecklenburg-Vorpommern gehören

Menschenhandel und Zwangsprostitution

inzwischen zum Repertoire des organisierten

Verbrechens.

Deshalb wurde im Mai 2009 mit ZORA

die erste Beratungsstelle für Opfer von

Menschenhandel und Zwangsprostitution

in Mecklenburg-Vorpommern eingerichtet.

„Mit dem AWO Kreisverband Schwerin-

Parchim e. V. hat ein Träger den Zuschlag

für das Projekt bekommen, der auf langjährige

Erfahrungen im Bereich Beratung

in Fällen häuslicher Gewalt und in der

Zusammenarbeit mit Polizei, Justiz und

Ämtern verweisen kann“, so Dr. Margret

Seemann, Parlamentarische Staatssekretärin

für Frauen und Gleichstellung des

Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Grundlegende Aufgabe der Beratungsstelle

ist es, Opfern Mut zum Ausstieg zu

machen und die Öffentlichkeit für das

Thema zu sensibilisieren. Die leitende Sozialpädagogin

der Fachberatungsstelle berät

und begleitet betroffene Frauen in enger

Kooperation mit der Polizei, der Justiz,

der Ausländerbehörde sowie dem Zeugenschutzprogramm.

Viele dieser Frauen

haben einen Migrationshintergrund und

kommen aus Osteuropa oder Afrika. In

den vergangenen Jahren stieg aber auch

die Zahl deutscher Opfer von Zwangsprostitution

und die Opfer werden immer jünger.

Menschenhandel findet in 95 Prozent

aller Fälle mit Frauen statt und mündet

meist in Zwangsprostitution. Doch auch die

Arbeitsausbeutung gehört zu den Facetten

des Menschenhandels. Betroffene müssen

ohne Bezahlung unter oft unwürdigen

ZORA unterstützt Opfer, um den Teufelskreis

aus Gewalt, Angst und Abhängigkeit

zu durchbrechen Foto: cc

www.awo-soziale-dienste.de

Bedingungen als Putz- oder Haushaltshilfen,

Kindermädchen, Pflegekräfte oder

Erntehelfer arbeiten.

Menschenhandel hat sich in Deutschland zu

einem lukrativen Geschäft entwickelt, mit

dem heute höhere Gewinne erzielt werden

als mit illegalen Waffen- und Drogengeschäften.

Vorsichtigen Schätzungen zufolge

werden allein mit Menschenhandel und

Zwangsprostitution in Deutschland jährlich

14 Milliarden Euro umgesetzt.

ZORA hilft Betroffenen bei der Suche nach

einem lebenswerten Weg. Sie stellt die

Sicherung existenzieller Grundbedürfnisse

sicher, gibt Unterstützung bei der Findung

therapeutischer und medizinischer Maßnahmen

und leistet Hilfestellung bei der Heimreise.

Problematisch ist, dass sich viele der

Opfer gar nicht als solche sehen oder Angst

davor haben, ihre Peiniger anzuzeigen.

Das macht eine Bestrafung der Täter sehr

schwierig. Trotzdem wurden 2009 bundesweit

mehr als 500 Ermittlungsverfahren

wegen Menschenhandels zum Zweck der

sexuellen Ausbeutung abgeschlossen. Das

ist eine Steigerung von 11 Prozent im

Vergleich zum Vorjahr.

Wer mehr zu diesem Thema wissen möchte

oder glaubt, jemanden zu kennen, der

unter Zwang in Deutschland lebt oder

arbeitet, kann sich an die Beratungsstelle

wenden. Martin Ulbrich

Fakten

Beratungsstelle

gegen sexualisierte

Gewalt

Arsenalstraße 15

19053 Schwerin

Telefon

(0385) 5 55 73 52

Fax

(0385) 5 55 73 58

E-Mail

bgsg@

awo-schwerin.de

„ZORA” - Rat für

Opfer von Zwangs -

pros titution

Postfach: 110134

19001 Schwerin

Telefon

(0385) 5 21 32 20

Fax

(0385) 5 21 32 20

Mobil

(0174) 9 20 75 61

E-Mail

ZORA@

awo-schwerin.de

Weitere Einrichtungen

„Ella“ die Frauenpension

des AWO

Kreisverbandes

Schwerin-

Parchim e. V.

Obotritenring 84

19053 Schwerin

Telefon

(0385) 2 18 00 01

Fax

(0385) 2 01 07 50

E-Mail

frauenpension@awoschwerin.de

Interventionsstelle

gegen häusliche

Gewalt

Arsenalstraße 15

19053 Schwerin

Telefon

(0385) 5 55 88 33

E-Mail

interventionsstelle@

awo-schwerin.de

Kinder- und

Jugendnotdienst

Tel.(0385) 7 44 03 63


Fakten www.stolle-ot.de

20 Jahre in Schwerin

Dienstleistungszentrum

Wismarsche Str. 380

19055 Schwerin

Öffnungszeiten

Mo. 7 bis 17 Uhr

Di. 7 bis 18 Uhr

Mi. 7 bis 17 Uhr

Do. 7 bis 18 Uhr

Fr. 7 bis 15 Uhr

Telefon

(0385) 59 09 60

E-Mail

info@stolle-ot.de

Internet

www.stolle-ot.de

Filialen

Hamburger Allee 130

(0385) 2 01 51 92

Gusanum, Wismarsche

Str.132-134

(0385) 56 27 44

J.-Polentz-Str. 24

(0385) 4 86 60 59

J.-Brahms-Straße 59

(0385) 7 45 16 15

Eldena

(038755) 2 02 83

Wismar

(03841) 25 28 48

MEDISANUM

MVZ GmbH Schwerin

Wismarsche Str. 380

19055 Schwerin

Telefon

(0385) 59 09 663

Fax

(0385) 5 90 96 691

E-Mail

info@medisanum.de

Internet

www.medisanum.de

Physiotherapie

Facharztpraxen

• Orthopädie und

Chirotherapie

• Kinderheilkunde

und Neonatologie

(Neugeborenenheilkunde)

Schwerin • Björn Kanter entspricht

ganz sicher nicht dem klassischen

Bild eines Rollstuhlfahrers. Seit seiner

Geburt ist der 31-Jährige querschnittsgelähmt

und ist doch sportlicher als

viele seiner Altersgenossen. Sein Hobby

ist das Handbikefahren. Der flache Flitzer

wurde ihm vom Sanitätshaus Stolle

auf den Leib geschnitten, gerade erst

hat er damit seinen ersten Marathon

absolviert.

Eine Stunde und 40 Minuten, länger

brauchte Björn Kanther nicht beim Hansemarathon

in Hamburg. Wenn er mit seinen

kräftigen Armen in die Peda-

len greift, hängt er

jeden Läufer

locker ab.

„Wichtig für mich als Sportler ist vor allem

das perfekte Rad“, sagt Kanter. „Meines

wiegt gerade mal zwölf Kilo und wurde

mir von Stolle perfekt eingestellt.“ Mindestens

150 Kilometer fährt er damit in

der Woche, sein Ziel: bei den Paralympics

2012 in London an den Start zu gehen.

„Das, was Björn Kanter schon erreicht

hat, zeigt, welche Möglichkeiten es für

Menschen mit Handicap gibt“, sagt Stolle-

Mitarbeiter Andreas Gärber. Er betreut den

Handbike-Fahrer schon seit Jahren. „Die

Technik entwickelt sich auch bei allen

Reha-Produkten immer weiter“, erklärt

Gärber. „Was vor 20 Jahren noch undenkbar

war, ist heute Realität. Wir versuchen,

für unsere Kunden immer die individuell

besten Produkte zur Verfügung zu stellen.

Mit Björn Kanter zum Beispiel stehen wir

in ständigem Kontakt und freuen sehr uns,

wenn er erfolgreich ist. Denn ein Stück

weit ist das auch eine Bestätigung für

unsere Arbeit.“

Hochmodernes Fahrzeug

Szenenwechsel: Im Rollstuhlraum

des Wohnhauses in der

Martin-Luther-King-Straße 1,

leuchten die Dioden an

einem Rollstuhl. Über

ein Kabel ist er

mit einem

Laptop verb

u n d e n .

Ein Mitarbeiter

der Firma

Permobil

program-

miert gerade

das High-

Tech-Fahrzeug.

Es gehört Ursula Reinhold. Die 65-Jährige

ist seit sieben Jahren auf einen Rollstuhl

angewiesen. Doch dieser hier, ihr neuer, ist

etwas Besonderes. „Das Modell ist quasi

der Ferrari unter den Rollstühlen“, sagt

Stolle-Mitarbeiter Fabio Tricomi. „Er ist

wendig und komfortabel; Lehne, Sitzfläche

sowie die Fußtritte sind stufenlos und individuell

einstellbar.“ Dass Ursula Reinhold

künftig mit diesem Rollstuhl unterwegs

sein wird, ist keine Selbstverständlichkeit.

Seite 26 | hauspost-Anzeige August 2010

Sanitätshaus Stolle fertigt Hilfsmittel nach Maß für mehr Lebensqualität

Der Ferrari unter den Rollstühlen

Sein Ziel sind die Paralympics 2012 in London:

Mit seinem Handbike erreicht Björn

Kanter Geschwindigkeiten bis zu 60 km/h

Foto: maxpress/cb

Wendig, komfortabel und individuell einstellbar: Stolle-Mitarbeiter Fabio Tricomi erklärt

Ursula Reinhold die Technik ihres neuen Rollstuhls Fotos: maxpress/cb

Denn in der Regel genehmigen die Krankenkassen

eher günstige Standardmodelle.

„Die Firma Stolle hat sich sehr für mich

eingesetzt“, freut sich Ursula Reinhold.

„Denn mein bisheriger Rollstuhl konnte

nicht so individuell eingestellt werden.

Das Aufstehen hat mir da große Probleme

bereitet.“ Die Beantragung eines neuen

hat Stolle für sie übernommen. Darin hat

Fabio Tricomi jahrelange Erfahrung. „Bei

Frau Reinhold hat die Kasse sofort mitgespielt,

erinnert er sich, „es ist schön, dass

sich dadurch für sie jetzt die Lebensqualität

deutlich erhöht hat. Seit 20 Jahren ist

Ursula Reinhold Kundin bei Stolle – und

sehr zufrieden damit. „Wenn ich ein Problem

oder eine Frage habe, genügt ein

Anruf und sofort kommt jemand vorbei.“

Große Auswahl an Reha-Produkten

Einen Rollstuhl wie ihn Ursula Reinhold

hat, das wünscht sich auch Gerd Paul Wolfgramm.

Nach Operationen an Füßen und

Knien fällt dem 150-Kilo-Mann das Gehen

sehr schwer. Sein derzeitiger Rollstuhl

muss mühsam per Hand bewegt werden.

Ein Zustand, über den 72-jährige sehr

unglücklich ist. Den Antrag für das neue

Modell hat Fabio Tricomi bereits abgeschickt

– er macht Gerd Paul Wofgramm,

seit zehn Jahren Stolle-Kunde, Mut. „Das

klappt schon“, versichert er, „vielleicht

können sie damit noch im Sommer auf

Tour gehen.“

Rollstühle, Pflegebetten, Rollatoren, Gehhilfen

und Hilfsmittel für das Bad – es

gibt viele Produkte, die hilfsbedürftigen

Menschen das Leben erleichtern. Und

kaum einer kennt sich damit so gut aus

wie Fabio Tricomi. „Ich freue mich jedes

Mal, wenn ich unseren Kunden das Leben

erleichtern kann. Das ist der Erfolg des

gesamten Stolle-Teams und das ist auch

das Schöne an meiner Arbeit.“

Christian Becker

Probefahrt: Der neue Rollstuhl für Gerd Paul

Wolfgramm ist bereits beantragt


August 2010 | Seite 27

www.aok.de/mv

2. Platz für Kinder aus John-Brinckmann-Schule beim Wettbewerb „Wir in M-V”

Auf dem Siegertreppchen

Schwerin • Die John-Brinckmann-

Schule in der Weststadt gehört zu

den aktivsten Schulen im Land. Beim

Schulwettbewerb „Wir in Mecklenburg-

Vorpommern - fit und sicher in die

Zukunft“ belegte die Europaschule

einen tollen zweiten Platz.

AOK-Vorstandschef Friedrich Wilhelm

Bluschke, der zu den Initiatoren des

Wettbewerbs gehört, überreichte den

begeisterten Schülern einen Pokal und

Schwerin • Vorhang

auf für den

Kinderzirkus „Möhren,

Kinder, Sensationen“.

Die AOK

geht deutschlandweit

auf Tournee mit

einem Mini-Zirkus, Kerstin Ewert

einem Theaterstück

namens „Henrietta in Fructonia“ und

einem tollen Begleitprogramm. hauspost

sprach mit Kerstin Ewert von der AOK in

Schwerin.

hauspost: Vom 8. bis zum 9. September

macht der Kinderzirkus auf der Freilichtbühne

in Schwerin Station. Was erwartet die

Kinder?

Kerstin Ewert: Eine farbenfrohe Zeltstadt

und ein tolles Mitmach-Programm. Hauptattraktion

ist das Musiktheater „Henrietta in

Fructonia“. Es geht um Henrietta, die ständig

müde ist und in der Schule einschläft - bis sie

Thelonius den Kochlöffel trifft. Gemeinsam

entdecken sie das Land Fructonia. „Mit

Pommes oder Schweinshaxen werden dir

niemals Flügel wachsen“ heißt es in einem

eine Urkunde. Im Anschluss lud er die

Jungen und Mädchen zur „Feiern-statt-

Pauken-Party” auf dem Schulhof ein.

Im September geht der Wettstreit um die

aktivste Schule in Mecklenburg-Vorpommern

in die 10. Runde.

Das Ziel: Junge Menschen fit zu machen

für’s Leben. Vier Partner - Antenne Mecklenburg-Vorpommern,

AOK, Landeskriminalamt

und Landessportbund - hatten im

Frühjahr 2001 die Idee dazu und bieten

seitdem verschiedene Mitmach-Projekte

der Lieder. So wird den Kindern unterhaltsam

erklärt, dass Apfel, Banane und Co. gesünder

sind als Pommes oder Süßigkeiten.

hauspost: Wie kommt das bei den Zuschauern

an?

Kerstin Ewert: Mit dem AOK-Kindertheater

war die Gesundheitskasse im letzten Jahr auf

der BUGA zu Gast. Mehr als 8.000 Jungen

und Mädchen kamen und hatten Spaß. Lehrer

und Betreuer bestätigten in einer Umfrage

den Wert der kindgerechten Darstellung

und freuten sich genau wie die Kinder über

die fröhlich-informative Veranstaltung.

hauspost: Neben „Henrietta in Fructonia“

gibt es noch weitere Überraschungen ...

Kerstin Ewert: Rund um die Freilichtbühne

werden Zirkuszelte aufgebaut. Hier können

sich die Kinder auf Clownerie, Akrobatik, eine

Kinderolympiade und vieles mehr freuen. Wir

haben die Grundschulen aus Schwerin und

Umgebung zu den Vormittagsvorstellungen

eingeladen. Die Vorstellung am 9. September

um 15 Uhr ist offen für die ganze

Familie. Schon um 13.30 Uhr beginnt ein

Zirkus-Workshop zum Mitmachen. Neu ist

Friedrich Wilhelm

Bluschke, Vorstandsvorsitzender

der AOK

M-V, überreichte den

Schülern der John-

Brinckmann-Schule den

Pokal und die Urkunde

für ihren 2. Platz im

Schulwettbewerb

Foto: Rainer Cordes

für Schüler an. Das kommt gut an: 98

Schulen stellten im letzten Schuljahr jede

Menge auf die Beine. Auch in diesem

Jahr ist wieder viel Eigeninitiative zu

den Themen „Sicherheit“ und „Fitness“

gefragt. Mitmachen können Schüler aller

Klassenstufen.

Bei Interesse: Einfach den Themenkatalog

bei der Koordinierungsstelle vom

LKA unter der Telefonnummer (03866)

64 165 oder der E-Mailadresse fit-undsicher@t-online.de

anfordern.

Gesundheitskasse lädt zum Kinderzirkus auf der Freilichtbühne ein

Eine gesunde Reise nach Fructonia

in diesem Jahr das Puppentheater am Nachmittag

des 8. September für die TigerKids-

Kindergärten.

„Henrietta in Fructonia“

auf der Freilichtbühne Schwerin

• 8. und 9. September, jeweils um 8.30

und 11 Uhr für Kinder bis 12 Jahre

• am 8. September um 15 Uhr

Puppentheater für TigerKids-Kindergärten

• 9. September um 15 Uhr offene

Veranstaltung für Familien, ab

13.30 Zirkus-Workshop

• Für Kinder ist an beiden Tagen

der Eintritt frei!

Die AOK verschenkt drei

Lieder-CDs mit Henrietta.

Einfach anrufen: 01802

590 590 1399*.

(*0,06 Euro pro Anruf

aus dem dt. Festnetz;

Mobilfunk bis zu 0,42

Euro pro Min.)

Fakten

Lieber mit dem Rad

zur Arbeit fahren

Wer sich für den täglichen

Weg zur Arbeit in

den Sattel schwingt und

nicht hinters Steuer setzt,

kann bei der Aktion von

AOK und ADFC gewinnen.

Die gemeinsame

Initiative soll Berufstätigen

vom 1. Juni bis zum

31. August das Aufsteigen

erleichtern. Und so

geht’s: An 20 Arbeitstagen

sollte der Weg

zum Betrieb per Pedale

erfolgen. Auch der Weg

zu Bus und Bahn zählt.

Am besten gleich als

Team anmelden. Denn

in der Gruppe sind

Fahrspaß und Motivation

besonders hoch.

Größere Firmen können

auch mehrere Teams

bilden. Als Team-Preis

winkt eine Ballonfahrt

- gesponsert von der

Deutschen Post. Zusätzlich

hat jeder eine persönliche

Gewinnchance:

Städtereisen, Satteltaschen,Gastronomiegutscheine

oder Fahrräder

sind im „Lostopf“. Alle

Gewinne wurden von

Aktionspartnern gesponsert.

Die Teilnahmeunterlagen

sind bei der

AOK und im Internet

erhältlich. Neu: Der

Aktionskalender kann

auch online geführt werden.

Wer möchte, kann

Kollegen per E-Mail

zur Aktion einladen.

Im letzten Jahr

ließen landesweit

mehr als 1.600

Leute ihr Auto stehen

und stiegen aufs

Rad. Anmeldeschluss

ist am 12.

August

2010.

Infos unter

www.mitdem-Radzur-Arbeit.

de


Fakten

Thema der HELIOS

Patientenakademie im

August ist „Volkskrankheit

Bluthochdruck

– Was tun?“. Priv.

Doz. Dr. Stefan Zimny,

Chefarzt der Klinik

für Allgemeine Innere

Medizin, Endokrinologie/Diabetologie

und Rheumatologie

der HELIOS Kliniken

Schwerin, wird am

Mittwoch, dem 11.

August von 17 bis

18 Uhr, über dieses

spannende Thema

informieren.

„Bluthochdruck ist

eine der häufigsten

Erkrankungen in den

modernen Industrieländern.

Deutschland

nimmt innerhalb

Europas sogar die

Spitzenposition ein“,

sagt Priv. Doz. Dr. Stefan

Zimny. In seinem

Vortrag erklärt er, was

Bluthochdruck ist, wie

er entsteht und welche

langfristigen Folgen

damit verbunden sind.

Außerdem werden

Risikofaktoren für

die Entstehung sowie

nichtmedikamentöse

und medikamentöse

Therapiemaßnahmen

erläutert. Die Veranstaltung

findet im

Casino des Vitanas

Senioren Centrums

in der Pfaffenstraße

3 in Schwerin statt.

Alle Interessierten sind

herzlich eingeladen.

Der Eintritt für die Veranstaltung

ist frei.

Blutspendezeiten

Mo. 12 bis 16 Uhr

Mi. 12 bis 18 Uhr

Do. 7.30 bis 11 und

12.30 bis 15.30 Uhr

Zur Spende bitte den

Personalausweis mitbringen.

Die Blutspende

befindet sich im

Haus 2, Ebene 0.

Mehr Infos unter

(0385) 520 -20 91

HELIOS Kliniken

Schwerin

Wismarsche Str. 397

19055 Schwerin

Telefon (0385) 520 -0

Osteoporose ist gekennzeichnet durch den

sehr raschen Abbau der Knochensubstanz

und -struktur und eine Abnahme der Knochendichte.

Dadurch werden die Knochen

bruchanfälliger. Osteoporose ist die häufi

gste Knochenerkrankung im höheren

Lebensalter. Die schwangerschaftsbedingte

Osteoporose ist eine sehr seltene, aber

schwere Form des Knochenschwundes. Im

deutschsprachigen Raum sind ungefähr 150

Fälle beschrieben. Experten gehen jedoch

von einer sehr viel höheren Dunkelziffer

aus. Bei der Erkrankung kommt es gegen

Ende der Schwangerschaft oder kurz nach

der Entbindung zu Schmerzen, die in den

meisten Fällen im Rücken lokalisiert sind

und zu einer Bewegungseinschränkung führen.

Brüche der Wirbelkörper, aber auch des

Oberschenkelhalses können die Folge sein.

Betroffen sind vor allem Erstgebärende zwischen

25 und 30 Jahren. Unklar ist, ob die

Osteoporose in der Schwangerschaft durch

die Schwangerschaft selbst verursacht wird,

www.helios-kliniken.de

Seltene Form der Osteoporose macht Wirbelkörper brüchig

Schmerzen nach Schwangerschaft

Schwerin • Mehrere Monate verdrängte

Jutta Schwichtenberg ihre starken

Rückenschmerzen, weil sie glaubte,

das wäre nach einer Geburt normal. Die

Diagnose war ein Schock: schwangerschaftsbedingte

Osteoporose. Dank der

erfolgreichen Therapie in den HELIOS

Kliniken Schwerin kann sie nun ihren

Sohn endlich wieder auf den Arm nehmen.

Als Jutta Schwichtenberg (41) im August

2008 feststellte, dass sie schwanger ist,

schwankten ihre Gefühle zwischen Freude

und Verwirrung. Denn gedanklich hatte sie

bereits mit der Familienplanung abgeschlossen.

Schwangerschaft und Geburt verliefen

komplikationslos.

Stechender Schmerz im Rücken

Wenige Wochen nach der Geburt ihres

Sohnes spürte sie plötzlich unangenehme

Verspannungen im Rücken, die sich zu

messerstichartigen Schmerzattacken verstärkten.

Erst Monate später, im September

2009, als die Beschwerden unerträglich

wurden, ging sie zum Arzt.

Mit der Diagnose „schwangerschaftsbedingte

Osteoporose mit sieben Wirbelkörperfrakturen“

kam die junge Mutter in die

endokrinologische Ambulanz der HELIOS

Kliniken Schwerin.

„Das war ein riesiger Schock für mich“,

erinnert sich Jutta Schwichtenberg. „Ich

musste innerhalb kürzester Zeit abstillen,

um die Medikamente einnehmen zu können.

Am schlimmsten war aber, dass ich

meinen kleinen Sohn nicht mehr heben

durfte.“

Schwangerschaftsbedingte Osteoporose

Die schwangerschaftsbedingte Osteoporose

ist eine sehr seltene Form des Knochenschwundes,

deren Ursachen bislang ungeklärt

sind. „Zwar gehen bei der Schwangerschaft

und beim Stillen circa 70 Gramm

Kalzium von der Mutter auf das Kind über“,

sagt Katrin Laskowki, Endokrinologin und

behandelnde Ärztin von Jutta Schwichtenberg,

„Allerdings beeinflusst das in der

Regel die spätere Knochendichte nicht.

Treten während oder nach der Schwangerschaft

jedoch außergewöhnlich starke

Schmerzen im Rücken auf, sollte man

unbedingt an eine Osteoporose denken.“

Therapiemöglichkeiten

Jutta Schwichtenberg hatte Glück im

Unglück. Die Schmerztherapie schlug an,

zum Knochenaufbau spritzt sie sich täglich

Parathormon unter die Haut, ein spezielles

Eiweiß, das die Knochen aufbauenden Zellen

aktiviert. Zusätzlich nimmt sie Kalzium-

und Vitamin D-Präparate ein. Sport und

Physiotherapie helfen ihr, die muskulären

Probleme in den Griff zu bekommen.

Circa neun Monate nach Beginn der Therapie

sind die Wirbelkörper verwachsen, ohne

Nerven oder Muskeln zu beeinträchtigen.

Auch ihren Alltag hat die Lehrerin gemeinsam

mit ihrem Mann gut bewältigt. Da

Jutta Schwichtenberg nichts mehr heben

und tragen durfte, übernahm ihr Mann die

oder bereits eine verminderte Knochendichte

vor der Schwangerschaft besteht, die die

Entwicklung einer manifesten Osteoporose

Seite 28 | hauspost-Anzeige August 2010

Oberärztin Katrin Laskowski (li.) prüft die Größe

von Patientin Jutta Schwichtenberg Foto: HEL

Elternzeit und unterstützte die junge Mutter,

ohne sie von ihrem Kind zu isolieren.

„Uns hat das als Familie eng zusammengeschweißt“,

berichtet Jutta Schwichtenberg.

Inzwischen hat sich ihr Knochen so weit

stabilisiert, dass sie ihren Sohn wieder auf

den Arm nehmen darf. „Das war für mich

einer der glücklichsten Momente“, blickt

Jutta Schwichtenberg auf die vergangenen

Wochen zurück.

Nachuntersuchungen

Bei den Nachuntersuchungen überprüft

Oberärztin Katrin Laskowski regelmäßig

auch die Körpergröße der Patientin. Durch

das Zusammensacken der gebrochenen

Wirbelkörper ist Jutta Schwichtenberg 4,5

Zentimeter kleiner geworden. Eine deutliche

Verringerung der Größe kann ein

zusätzlicher Hinweis auf eine schwangerschaftsbedingte

Osteoporose sein. gc

Seltene Knochenerkrankung betrifft meist die Wirbelsäule

Schwangerschaftsbedingte Osteoporose

begünstigen kann. Wahrscheinlich handelt

es sich um eine Erkrankung, bei deren

Entstehung unterschiedliche Faktoren zusammenwirken.

Da es auch bis heute keine

Leitlinien oder Empfehlungen zur Behandlung

der Erkrankung gibt, wurde 2004 an

der Universität Marburg das Referenzzentrum

für schwangerschaftsassoziierte Osteoporose

gegründet, um Daten zu Häufi gkeit,

Risikofaktoren, Therapieerfolgen und Langzeitverläufen

zu sammeln. Die Abbildung

zeigt den Querschnitt eines Wirbelsäulenabschnittes.

Die mit 1 gekennzeichneten Wirbelknochen

stellen gesunde Knochen mit einer

normalen Struktur dar. Nummer 2 zeigt

einen osteoporotischen Knochen. Deutlich

ist die schwammartige Knochenstruktur erkennbar.

Mit 3 ist ein sogenannter Keilwirbel

bezeichnet. Er stellt das schwerste Stadium

der Osteoporose dar, bei der ein erheblicher

Anteil des Knochens geschwunden ist. Duch

Einbrüche der Wirbelkörpers kommt es zur

Verringerung der Körpergröße. gc


hauspost-Anzeige August Juli 2007 2010 | Seite | Seite 25 29

HELIOS Kliniken Schwerin starteten beim Fünf-Seen-Lauf mit eigenem Team

Mitarbeitern ging nicht die Puste aus

Schwerin • Am 3. Juli hieß es für 24

Mitarbeiter der HELIOS Kliniken Schwerin:

rein in die Laufschuhe statt in den Klinikkittel.

Denn trotz des heißen Wetters

traten sie zum Fünf-Seen-Lauf an.

Am Abend zuvor hatten sich die Sportler

bei einer eigens organisierten Pasta-Party

noch einmal stärken können. Was aber am

Lauftag am meisten zählte, war eine ausreichende

Flüssigkeitszufuhr. Wer hier nicht

mit Bedacht agierte, konnte das idyllische

Panorama der Seen, an denen die Strecke

entlangführt, aufgrund der tropischen

Temperaturen kaum genießen. Das HELIOS

Team um Geschäftsführer Enrico Jensch,

der gemeinsam mit Extremsportler Michael

Kruse und Prof. Dr. Andreas Broocks, Ärztlicher

Direktor der Carl-Friedrich-Flemming-

Klinik, die Langstrecke absolvierte, hatte

dank seines guten Trainingszustandes und

seiner Erfahrung keinerlei Probleme. So

überquerte Enrico Jensch bereits nach 2

Stunden, 14 Minuten und 21 Sekunden

die Zielgerade in den Lankower Bergen.

„Es war ein anspruchsvoller, aber sehr

schöner Lauf“, fasst der Geschäftsführer

Schwerin • Seit dem 22. Juni sind in

Schwerin und Umland drei sogenannte

„Storchentaxis“ unterwegs. Sie bringen

Mütter mit ihren Neugeborenen sicher

und bequem von der Entbindungsstation

der HELIOS Kliniken Schwerin nach

Hause.

Franziska Scheer war die erste, die

den neuen Service der HELIOS Kliniken

Schwerin in Zusammenarbeit mit der

Schweriner Taxigenossenschaft testete.

Mit dabei: Ihr am 19. Juni geborener

Sohn Nils. Die neuen Storchentaxis, die

auch weiterhin als reguläre Taxis fahren,

sind natürlich mit Babyschale und Rückhaltevorrichtung

ausgestattet - Sicherheitsvorrichtungen,

die in so manchem Privatauto

anfangs vielleicht noch fehlen. „Mit dem

Storchentaxi tragen wir dem Sicherheitsbedürfnis

junger Eltern Rechnung“, sagt Dr.

Hagen Marin, Geschäftsführer der HELIOS

Kliniken Schwerin.

Das Angebot richtet sich an Mütter, die

mit ihrem Baby aufgrund der beruflichen

Einbindung der Familienmitglieder nicht

oder erst spät von der Klinik abgeholt

werden können. Auch Alleinerziehende

www.helios-kliniken.de Fakten

Treffpunkt vor dem Beginn des Fünf-Seen-Laufes: Zeit, um noch einmal tief durchzuatmen

und einen großen Schluck Wasser zu sich zu nehmen Foto: HEL

der HELIOS Kliniken Schwerin zusammen.

Die HELIOS Läufer, die auf den kürzeren

Strecken unterwegs waren, hatten sich nicht

ganz so ehrgeizige, dafür aber realistische

Ziele gesetzt. Am Ende erreichten auch hier

alle zwar erschöpft, aber wohlbehalten das

Ziel. Und das hatte an diesem heißen Tag

die oberste Priorität. Dr. Grit Czapla

Eine sichere und bequeme Fahrt für Mutter und Kind nach der Entbindung

Nach Hause mit dem Storchentaxi

profitieren von dem Service, denn sie kommen

ganz bequem und sicher nach Hause.

Ein weiterer Pluspunkt: Die Kosten für die

Heimfahrt im Umkreis von Schwerin übernehmen

die HELIOS Kliniken Schwerin.

„Das Angebot hat auch für die internen

Abläufe der Frauenklinik Vorteile, denn

sie können besser koordiniert werden“, so

Enrico Jensch, Geschäftsführer der HELIOS

Kliniken Schwerin. „Im Vordergrund steht

aber der Wunsch, dass Mutter und Kind

wohlbehalten zu Hause ankommen und

sich die Angehörigen weder stressen noch

sorgen müssen.“ Jane Ay

Gerhard Pamperin von der Schweriner Taxigenossenschaft (vorne li.) hieß seine ersten Fahrgäste im neuen Storchentaxi, Franziska Scheer und

Sohn Nils (Mitte), herzlich willkommen Foto: maxpress/ja

HELIOS lädt am

MV-Tag ein

Am MV-Tag am 14.

und 15. August beteiligen

sich die HELIOS

Kliniken Schwerin mit

verschiedenen Aktionen.

In einem 200

Quadratmeter großen

Zelt vor dem Marstall

führen die HELIOS

Herzspezialisten um

Prof. Dr. Alexander

Staudt alle Interessierten

durch ein begehbares

Herzmodell.

Darüber hinaus kann

vor Ort eine Ultraschalluntersuchung

der Schilddrüse vorgenommen

werden.

Im Parcours der Sinne

können die Gäste ihre

Wahrnehmungskraft

für verschiedene

Reize überprüfen.

Ein Relax-Sessel mit

speziellen Stimulationsprogrammen

lädt

zum Testen ein. Auch

ein Stehrollstuhl darf

gerne ausprobiert

werden. Wer möchte,

kann in den Genuss

einer Klangmassage

kommen, die ebenfalls

angeboten wird.

Für die Kleinsten

steht eine spezielle

Kinderecke bereit,

in der regelmäßige

Teddysprechstunden

abgehalten werden.

Das HELIOS Zelt ist

an beiden Tagen von

10 bis 18 Uhr geöffnet.

Parkfest

Am 4. September um

13 Uhr ist es endlich

wieder so weit: Die

HELIOS Kliniken

Schwerin laden alle

interessierten Bürger

herzlich zum traditionellen

Parkfest in den

Park der Carl-Friedrich-Flemming-Klinik

ein. Auf folgende

Höhepunkte können

sich die Besucher

unter anderem freuen:

zahlreiche Aktivitäten

für Kinder wie Indianercamp,

Hüpfburg,

Reiten und Angeln,

Gesundheitsvorsorge,

gastronomische

Betreuung, Café-Musik

im Parkrestaurant. Die

Veranstaltung endet

gegen 17 Uhr.


Fakten www.reha-schwerin.de

R E H A

ZENTRUM SCHWERIN

Inhaber

Sparwasser & Ross GbR

(Rehazentrum Schwerin)

Geschäftsführung

Stephan Sparwasser &

German Ross

Ärztliche Leitung

Dr. A. Hensel

FA für Orthopädie

Dr. P. Jokisch

FA für Physikalische und

Rehabilitative Medizin

I

Wuppertaler Straße

• Hauptverwaltung

• Tagesklinik für

Rehabilitative Medizin

• Praxis für

neurologische

Physiotherapie

• Praxis für Ergotherapie

• Praxis für Osteopathie

Adresse

Wuppertaler Str. 38 a

19063 Schwerin

Telefon

(0385) 39 57 80

Fax

(0385) 3 95 78 78

E-Mail

info@reha-schwerin.de

Internet

www.reha-schwerin.de

Am Grünen Tal

• Praxis für

orthopädische

Physiotherapie

• Praxis für

medizinisches

Training

Adresse

Am Grünen Tal 22

19063 Schwerin

Telefon

(0385) 3 26 16 94

Fax

(0385) 3 26 16 97

Kostenlos

für Interessierte

OP-vorbereitende

Gehschule mit

Unterarmstützen

im Rehazentrum:

19. August 2010,

14.00 Uhr. Um telefonische

Voranmeldung

wird gebeten.

Seite 30 | hauspost-Anzeige August 2010

Patienten können zum Erfolg der Krankengymnastik beitragen

Neu Zippendorf • Hinter

dem Begriff Krankengymnastik

verbirgt sich ein

weites Feld therapeutischer

Maßnahmen und Tätigkeitsfelder.

Viele Behandlungserfolge

könnten ohne diese

Maßnahmen nicht erreicht

werden.

Dr. Peter Jokisch

„Fälschlicherweise wird Krankengymnastik

von vielen Patienten mit Massagen

gleichgesetzt“, erklärt Dr. Peter Jokisch

vom Rehazentrum Schwerin. „Aber das

beschreibt nur einen Teil.“

Denn es geht nicht nur um passive, son-

Neu Zippendorf • Es gibt nur wenige

Menschen, die in der Lage sind, die

Folgen einer schweren Erkrankung oder

eines Unfalls alleine zu meistern. Zu

stark ist oft die Ungewissheit über die

berufliche Zukunft, zu groß die Angst

davor durch gesundheitliche Beeinträchtigungen

Änderungen im Leben hinnehmen

zu müssen. Wie wichtig das soziale

Umfeld für das Wohl der Patienten

ist, weiß Diplom-Sozialpädagogin Anne

Kuske aus dem Rehazentrum Schwerin.

Es gibt ihn, den klassischen Weg, den

ein Patient geht, um wieder gesund zu

werden – wobei Ausnahmen natürlich die

Regel bestätigen. Krankheit oder Unfall,

medizinische Behandlung, Reha, zurück in

den Alltag. Doch ebenso klassisch sind die

psychischen Belastungen, die auftreten.

„Die Patienten sind wochenlang, teils über

Monate, aus ihrem Berufsleben herausgerissen.

Das geht an niemandem spurlos

vorbei“, erklärt Kuske. Die Gründe sind

offensichtlich: Es ist – neben der Sorge

um die eigene Gesundheit – vor allem die

Sorge um die Existenz, sowohl beruflich

und finanziell, als auch familiär. „Wenn

der geplante Lebensweg durcheinander

gebracht wird, kann sich ein Gefühl der

Perspektivlosigkeit und Angst einstellen“,

so Kuske. „Gerade, wenn der Ernährer

ausfällt, stellt sich die Frage: Wie geht es

weiter?“

Genau aus diesem Grund ist es für die Sozialpädagogin

wichtig, das familiäre Umfeld

in die Reha mit einzubeziehen. „Partner

können Ängste nehmen und gemeinsame

Perspektiven aufzeigen. Sie geben Halt in

schwierigen Situationen und können den

Verlauf einer Reha positiv beeinflussen“,

erklärt Kuske. Die Sozialpädagogin rät den

Patienten im Rehazentrum daher auch, den

Partner mitzubringen – zu den Gesprächen,

die über die Reha und die Zeit danach

geführt werden. Oft ist es da schon hilfreich,

wenn beide einfach erzählen können,

dern vor allem auch um aktive

Behandlungsformen. Und: Der

Patient sollte seine „Hausaufgaben“

machen. „Ein großes

Problem heutzutage ist die

Bewegungsarmut in der Bevölkerung.

Daraus resultieren erst

viele Erkrankungen. Wichtig

ist deshalb, dass der Patient

mitarbeitet, also bei der Krankengymnastik

aktiv wird“, so Jokisch. „Und

egal ob nach einem Bandscheibenvorfall,

bei Knieproblemen oder einer Skoliose

- der Erfolg der Krankengymnastik hängt

mit davon ab - ob die Übungen auch

im privaten Bereich begleitend weiter

Partner können Reha-Patienten während der Therapie große Hilfe leisten

Wichtige Stütze in schwierigen Zeiten

Brigitte Kahl (re.) begleitet ihren Mann Hans-Joachim jeden Tag zur Therapie. Sie ist ihm

eine wichtige Stütze, meint Sozialpädagogin Anne Kuske Foto: maxpress/cb

von den Schwierigkeiten und den Ängsten.

Anne Kuske hört zu, gibt Ratschläge und,

so sagt sie, initiiert Netzwerke. „Wer

kann wobei helfen, wie kann der Partner

den Patienten entlasten, ihm wieder Mut

machen. Das sind wichtige Fragen, auf die

wir gemeinsam Antworten finden.“

Enger zusammenrücken

So sollte sich der Reha-Patient nach Möglichkeit

voll und ganz darauf konzentrieren,

wieder gesund zu werden. Alles Bürokratische

sollte ihm weitestgehend abgenommen

werden. Dazu zählen zum Beispiel

Gespräche mit dem Versorgungsamt, dem

Sozialverband, den Pflegestützpunkten

oder dem Integrationsamt. Die Vermittlung

des Kontaktes und professionelle Ratschläge

kommen dabei von der Sozialpädagogin

aus dem Rehazentrum, aber: „Wer sich

hier auf die Unterstützung seines Partners

verlassen kann, dem ist sehr geholfen“,

ausgeübt werden.“ Krankengymnastik ist

also quasi ein Handwerkszeug, das dem

Patienten mit auf den Weg gegeben und

mit dem der Heilungsprozess unterstützt

wird. Gleichzeit kann damit erneuten Problemen

vorgebeugt werden. Die Anwendung

ist in jedem Lebensalter möglich

und nicht selten sogar risikoärmer und

effektiver als eine Therapie ausschließlich

mit Medikamenten.

Krankengymnastik wird sowohl im orthopädischen

Bereich, zum Beispiel bei

Rückenschmerzen oder Arthrose, aber

auch im chirurgischen Bereich - etwa

bei künstlichen Knie- oder Hüftgelenken

eingesetzt. Christian Becker

meint Kuske. „Und nicht selten kann sogar

die Partnerschaft gestärkt daraus hervorgehen.

Man rückt noch enger zusammen.“

Glücklich kann sich zum Beispiel schätzen,

wer eine Ehefrau wie Brigitte Kahl hat. Ihr

Mann Hans-Joachim absolviert seit Ende

Juni eine Reha, täglich kommt der 56-

Jährige ins Rehazentrum. Beschwerden im

Hüftgelenk haben es ihm vorübergehend

unmöglich gemacht, seinen Beruf als Kraftfahrer

weiter auszuüben.

Doch Hans-Joachim Kahl ist optimistisch,

vertraut den Experten im Rehazentrum und

will so bald wie möglich wieder arbeiten.

Sein Optimismus ist ganz sicher auch ein

Verdienst seiner Ehefrau. Sie begleitet ihn

jeden Tag in die Wuppertaler Straße, sie

macht ihm Mut und gibt ihm Zuversicht.

„Frau Kahl kümmert sich rührend um ihren

Mann“, erzählt Anne Kuske. „So eine

Unterstützung aus dem familiären Umfeld

ist genau die richtige und wichtige Begleitung,

die der Patient braucht.“ cb


hauspost-Anzeige August 2010 | Seite 31

www.augustenstift.de / www.sozius-schwerin.de

Die Geschichte zweier unzertrennlicher Freundinnen im SOZIUS-Haus „Am Grünen Tal“

Das Du folgt irgendwann auch noch

Schwerin • Wie zwei gleichgesinnte

Herzen, die im Gleichklang schlagen:

Zwar kennen sie sich erst seit Anfang

April, doch längst gelten Inge Daniel

(84) und Gerda Fittke (67) im SOZIUS-

Haus „Am Grünen Tal“ als unzertrennlich.

Gemeinsam bewohnen die beiden ein

Doppelzimmer. „Auch wenn inzwischen

Einzelzimmer frei geworden sind, bleiben

wir doch lieber zusammen“, sagt Gerda

Fittke.

„Wir unterhalten uns angeregt und unternehmen

viel gemeinsam“, berichten die beiden

Bewohnerinnen. So geht’s zusammen zum

Singen, zum Sport und zu vielen anderen

Veranstaltungen, die im SOZIUS-Haus

angeboten werden - etwa wie vor Kurzem

ein Vortrag zum Thema Küchenkräuter. „Es

ist schön, mit anzusehen, wie die beiden

füreinander da sind“, freut sich die Leitende

Pflegefachkraft Katy Nülken. Dabei war

besonders für Gerda Fittke der Schritt ins

Altenpflegeheim im Herbst des vergangenen

Jahres alles andere als einfach: Der Mann

verstorben, auch die eigene Gesundheit hatte

gelitten. „In meiner Trauer hatte ich mich

regelrecht verkapselt“, berichtet die 67-Jährige.

Dann lernte sie zu Ostern Inge Daniel

kennen - die Chemie zwischen beiden stimmte

sofort, zwei beste Freundinnen hatten sich

gefunden. Und gleich zu Beginn gab es die

Vereinbarung: „Wir wollen uns immer ehrlich

die Wahrheit sagen.“ Inzwischen haben die

Seniorinnen auch viel Interessantes aus ihren

Schwerin • Was tun, wenn zum Beispiel

nach einem Krankenhausaufenthalt ein

eigenständiges Leben in den heimischen

vier Wänden nicht gleich wieder möglich

ist? Oder wenn pflegende Angehörige selbst

einmal Urlaub brauchen? In solchen Fällen

hilft die Kurzzeitpflege des Augustenstifts.

So wie im Fall der 82-jährigen Gisela Domik.

Nach einem Sturz musste sie zunächst

ins Krankenhaus. Anschließend wurde die

Schwerinerin in der Kurzzeitpflege wieder fit

für ein Leben in der Häuslichkeit gemacht.

Die angenehme Atmosphäre in der Kurzzeitpflege

habe ihr dabei sehr geholfen,

sagte Gisela Domik im Rückblick. „Unsere

familiäre, kleine Einrichtung wird von

unseren Gästen sehr geschätzt“, bestätigt

Pflegedienstleiterin Madleen Duberatz, „zentral

gelegen und dennoch im Grünen.“ Das

moderne Gebäude in der Gartenstraße, ganz

in der Nähe des Augustenstifts zu Schwerin,

wurde im Sommer 2006 eröffnet. Seitdem

haben viele Gäste die Kurzzeitpflege in

Gerda Fittke (l.) und Inge Daniel haben sich im Haus „Am Grünen Tal“ kennengelernt. Inzwischen

gelten die beiden Seniorinnen als unzertrennliche Freundinnen Foto: SOZIUS

Leben ausgetauscht. Inge Daniel war Kindergärtnerin,

arbeitete später in einem Heim

für schwer erziehbare Kinder. Gerda Fittke

wiederum war lange in der Landwirtschaft

tätig, bevor sie in ihrem damaligen Wohnort

gefragt wurde, ob sie für das Amt des

Bürgermeisters kandidieren würde. „Und ich

Dussel habe zugesagt“, lacht Gerda Fittke.

So folgten zudem zwölf Jahre als Bürgermeisterin

des Dorfes Bülow. 1989 verschlug

es sie schließlich nach Schwerin.

Ein ergiebiges Gesprächsthema für beide

sind natürlich auch immer die Familien.

„Wir haben da schon einiges gemeinsam“,

Kurzzeitpflege macht wieder fit

In familiärer

Atmosphäre

Anspruch genommen. Die Einrichtung verfügt

in neun Einzel- und acht Doppelzimmern,

jeweils mit Vorflur und separatem Duschbad,

über insgesamt 25 Plätze. Alle Zimmer sind

mit Rufanlagen, Fernsehern und Telefonen

ausgestattet und zudem komplett möbliert.

Es gibt Gemeinschaftswohnzimmer und Aufenthaltsräume.

„In der Regel bleiben unsere

Gäste etwa vier Wochen“, erläutert Madleen

Duberatz. Manche seien aber auch nur einige

Tage da, andere wiederum mehrere Monate.

„Ich sehe unsere Stärken in unserem rehabilitativen

Ansatz und der engen Kooperation

mit Therapeuten.“ Zudem profitierten die

Gäste vom Netzwerk des Augustenstifts,

das unter anderem auch den ambulanten

Dienst, die Tagespflege und Betreutes Wohnen

umfasse.

Voraussetzung für die Inanspruchnahme der

Kurzzeitpflege ist eine über die Pflegeversicherung

festgestellte Pflegebedürftigkeit.

Leistungen der Kurzzeitpflege können auch

selbst finanziert werden. Michael Siano

sagt Gerda Fittke. Weil ihr seit frühester

Kindheit Respekt vor dem Alter beigebracht

worden sei, sieze sie ihre 17 Jahre

ältere Freundin bis heute. Darüber wundern

sich Außenstehende angesichts der engen

Freundschaft manchmal. Obwohl: Kürzlich

während eines mehrtägigen Ausflugs des

SOZIUS-Heims nach Boltenhagen standen

die beiden kurz davor, sich das „Du“

anzubieten. „Doch dann kam irgendwie

was dazwischen“, erinnert sich Inge Daniel.

Darum die Nachfrage: Aufgeschoben ist

nicht aufgehoben? Beide sehen sich kurz

an und lächeln… Michael Siano

Unterstützung vom Land

940.000 Euro für

Hospiz Am Aubach

Schwerin • Einen Zuwendungsbescheid

über rund 940.000 Euro übergab jetzt

die Sozialministerin von Mecklenburg-Vorpommern,

Manuela Schweig, während der

Grundsteinlegung des Hospizes, das von

der SOZIUS gGmbH gebaut wird. Inzwischen

hat das Hospiz auch einen offiziellen

Namen: Schweriner Hospiz „Am Aubach“.

SOZIUS-Geschäftsführer Frank-Holger Blümel

dankte allen, die den Neubau ermöglicht

haben. Während der Veranstaltung erhielt

die Schweriner Hospizstiftung unter anderem

eine Spende über 500 Euro von den Stadtwerken

Schwerin. ms/Foto: SOZIUS

Fakten

Sozius Pflege- und

Betreuungsdienste

Zentralverwaltung

Wismarsche Str. 298

19055 Schwerin

www.sozius-schwerin.de

Servicebüro

(0385) 3 03 08 10

(0385) 3 03 08 11

Pflegeheime

Haus Am Mühlenberg

Haus Am Grünen Tal

Haus Am Fernsehturm

Haus Weststadt

Haus Lankow

Haus Lewenberg

Hilfen zur Erziehung

Silke Schönrock

(0385) 7 45 26 96

Augustenstift zu Schwerin

Ev. Alten- und

Pflegeeinrichtungen

Schäferstraße 17

19053 Schwerin

www.augustenstift.de

(0385) 55 86 40

Tagespflege und

Seniorenbegegnungsstätte

Wittrockhaus

(0385) 71 06 66

Betreutes Wohnen

Altes Augustenstift

(0385) 5 21 48 70

Kurzzeitpflege

(0385) 5 21 33 80

Zentrum Demenz

Gartenhöhe

(0385) 52 13 38 18

Beratungstelefon

(0385) 5 58 64 44

Ambulante Pflege

(0385) 71 06 45

Seelsorge

Pastorin Ingrid Weiß

(0385) 30 30 7 14


Impressum Rätselspaß

Herausgeber

maxpress pr+werbeagentur

GmbH & Co. KG

Friedrich-Engels-Str. 2 a

19061 Schwerin

www.maxpress.de

Geschäftsführer:

Holger Herrmann

Redaktionsleitung

Holger Herrmann (V.i.S.d.P.)

Telefon (0385) 76 05 20

Telefax (0385) 7 60 52 60

hauspost@maxpress.de

Redaktion/Fotos

Holger Herrmann (hh)

Martin Ulbrich (mu)

Antje Piskor (ap)

Marthe Westphal (mw)

Anja Kollruß (ako)

Jane Ay (ja)

Kristina Schade (ks)

Luisa Zeppelin (lz)

Dr. Grit Czapla (gc)

Michael Siano (ms)

Roger Mastroianni

Marco Borggreve

Monika Lawrenz

fotolia

Bildersammlung Stadtarchiv

Illustrationen

Viola Heitmann (vh)

Anzeigen

Andre Kühn (Ltg.)

Marion Zepplin

Telefon (0385) 7 60 52 20

Telefax (0385) 7 60 52 60

anzeigen@maxpress.de

Anzeigenliste Nr. 5

Satz/Layout

Daniel Fischer

www.hauspost.de

Daniel Gaudlitz

Martin Ulbrich

Druck

Hahn Druck & Verlag

Schwerin GmbH

Vertrieb

MZV - Mecklenburgischer

Zeitungsvertrieb

Auflage

70.000 Stück

Die hauspost erscheint unentgeltlich

monatlich in allen erreichbaren

Haushalten der Stadt

Schwerin und Umgebung. Ein

Abo für Interessenten außerhalb

des Verteilungsgebietes kostet

jährlich 30 Euro und kann beim

Herausgeber bestellt werden.

Für unaufgefordert eingesandte

Fotos, Manuskripte und Zeichnungen

übernimmt die Redaktion

keine Gewähr. Für die Inhalte der

gekennzeichneten Unternehmensseiten

sind die Unternehmen selbst

verantwortlich.

Fußrücken

Schweriner

Figur

chem.

Zeichen

für

Arsen

afrikanischer‘Dickhäuter’

Lederpeitsche

leise

sprechenVorname

von Bismarck

französisch:

dich

Brotgetreide

Teil des

Vorderkopfes

kleine

Waldfrucht

Anzeige

1

Berliner

Drachenbootteam

4

Zwillingsbruder

Jakobs

Kirchensprache

Verlassen

eines

Landes

Geistesblitz

aufeinanderFolgendes

Stillstand

im

Verkehr

Autor

von ‘Der

Name

der Rose’

Impfflüssigkeit

lat.:

trocken

dürr

Haushaltsplan

Teil der

Minute

12

9

Mandellikör

Streitmacht

Laubbäume

Erdzeitalter

populär

japan.

Schlafunterlage

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Verbreitungsgebiet Schwerin und Umland: Schwerin,

Ahrensboek, Alt Meteln, Banzkow, Barner Stück,

Böken, Brüsewitz, Buchholz, Cambs, Consrade, Cramon,

Cramonshagen, Dalberg, Drispeth, Flessenow,

Gneven, Godern, Görslow, Gottmannsförde, Gram-

Im Internet unter

www.lge-mv.de

Drang

8

Motivation

Wagenladungen

5

6

Nierenabsonderung

nach

oben

offene

Halle

Gewinn

lateinische

Vorsilbe:

weg

SchwerinerKirchenbau

Edelgas

Abschiedsgrufl

rotes

Wurzelgemüse

Pfarrer

3

DEIKE-PRESS-1516-8

bow, Groß Brütz, Groß Rogahn, Groß-Trebbow,

Herren-Steinfeld, Hof Meteln, Holthusen, Hundorf,

Kirch Stück, Klein Rogahn, Klein-Trebbow, Kritzow,

Langen Brütz, Leezen, Liessow, Lübesse, Lübstorf,

Moorbrink, Neu Meteln, Neu Pampow, Neu Schlags-

Kosewort

für

Großmutter

Aktienmarkt

7

englisch,

span.:

mich,

mir

Traumhafte Baugrundstücke im Schweriner Wohngebiet

»Am Mühlenscharrn«

Ein idealer Wohnort für alle Generationen:

Herrlicher Blick übers Nuddelbachtal und zum

Ostorfer See, bis in die City sind es nur 15 Minuten

zu Fuß. Eingebettet in landschaftlich reizvoller

Umgebung haben wir für Sie individuelle Grund-

stücke von 550 bis 1.000 m². Die Grundstücke stehen ab

50,- EUR/m² zum Verkauf, bauträger- und provisionsfrei.

Rufen Sie uns an, Frau Jahn-Rieck berät Sie gern!

Telefon 0385 3031-750 . Fax 0385 3031-751 . E-Mail info@lge-mv.de

englisch:

eins

sortieren

RufnameEisenhowers

Seite 32 | hauspost August 2010

10

Initialen

der

Ulknudel

Krüger

Insel vor

Marseille

2

Naturwissenschaft

ein

Umlaut

Igelfrisur

11

kurz für:

eine

Drachenbootmarke

(Abk.)

Düsenflugzeug

O E I A J

I L Z W E R G E N S A U N A

E I N I G U N G W

K A T A L A N E U H E G E

S P I N D G A N S E H E N

P I S E L I G T R T

L I E G E N N B E R M E

W E N N U S U P E R M A N

K S C A T A Z O N

P R O C H N O W I F E H

K U E C H E E A R M A N I

M T W F R A N K

U L E E R E G

A C K E R E K L M

K W I L D E R E I

E L A N A A G R O

Lösung

Juli:

Trauschein

Die nächste hauspost

erscheint am

3. September 2010.

dorf, Nienmark, Pampow, Peckatel, Pingelshagen,

Pinnow, Plate, Raben-Steinfeld, Rampe, Rastow,

Retgendorf, Rugensee, Seehof, Stralendorf, Sukow,

Sülstorf, Sülte, Uelitz, Vorbeck, Warsow, Wittenförden,

Zickhusen, Zittow


Auf einer Wohnfläche von 100 bis 130 qm planen

unsere Architekten gemeinsam mit Ihnen ein

Haus, das Ihren Wünschen und An forderungen

entspricht. Unter Verwendung der neuesten

Technik nach EnEV 2009 verfügt Ihr TrendLine-

Haus über eine Lüftungsanlage mit Wärme-

rückgewinnung, Fußboden heizung und 3-fach

Aus Freude am Eigenen!

Für jedes Haus

vielfältige und moderne Lösungen

verglaster Kli ma schutzfenster. Kosten für den

Hausanschluss und Pflasterarbeiten für Terrasse,

Zuwegung und Stellplatz sind im Angebot

enthalten.

Schwerin-Gartenstadt

Bungalow-Reihenhausanlage anlage

mit nur 5 Einheiten

Wir bieten Ihnen ein KfW 70 Haus mit:

� � neuester Technik

� � Fußbodenheizung

� � 3-fach verglasten Klimaschutzfenstern

� � Hausanschlusskosten

� � Pflasterarbeiten für Terrasse, Zuwegung und Stellplatz

Preisbeispiel:

Außergewöhnliches Reihenhauskonzept

Schwerin-Mühlenscharrn

Reihenmittelhaus mit ca. 200 qm Grundstück und einer

Wohnfl äche mit ca. 75 qm (erweiterbar) mit Hausanschluss kosten,

von Terrasse, Zuwegung und Stellplatz für nur 129.000,- €

Preisbeispiel:

Reihenmittelhaus mit ca. 196 qm Grund stück

und ca. 102 qm Wohnfl äche mit Haus anschlusskosten,

Terrasse, Zuwegung und Stellplatz für nur 135.000 €

Trendline-Das Traumhaus GmbH & Co. KG

Am Dorfplatz 18 • 19086 Peckatel

Tel.: (03861) 50 12 70 • Fax: (03861) 30 27 99

info@trendline-traumhaus.de

www.trendline-traumhaus.de

© www.maxpress.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine