artundreise» der Ausgabe 2/2013 - Travelhouse

travelhouse.ch
  • Keine Tags gefunden...

artundreise» der Ausgabe 2/2013 - Travelhouse

28australien 2/2013 | artundreiseWenn Heimat zu Kunst WirDDie Gallery of Modern Art in Brisbane hat ihre bisher grösste Ausstellungzeitgenössischer indigener Kunst eröffnet. Über 300moderne Werke von Aborigines und Torres-Strait-Insulanern werdenausgestellt. Ein Kunstschatz mit uralter Tradition in Australien.Text Stefanie Schnellibilder Gallery of Modern ARt Brisbane / Tourism Australia


artundreise | 2/2013australien33Als Unterlagen für die Kunst dienten den Aborigines Felsen und Steine, ...... Sand, Stoffe sowie die eigenen Körper.den Kunstformen heute anzunehmen,schafft eine Vorstellung vom Leben vondamals und erklärt die Entstehungsgeschichteder Landschaft, der Tiere undPflanzen, wie sie die Aborigines sehen.Abgebildet wurden früher vor allem Handabdrücke,Tiere, Menschen und Geister. Injüngeren Zeichnungen sind aber auch ersteBegegnungen mit Händlern, Flugzeugeund Kriegsschiffe zu entdecken.Historische Zeugen in ganz AustralienIn ganz Australien lassen sich Tausendesolcher Felsmalereien finden, die viel ältersind als die ägyptischen Pyramiden. Einigeder eindrücklichsten Werke sind in Nordaustralien,in den Regionen Kimberley undArnhem Land, anzutreffen. Viele der bemaltenHöhlen und Felsen liegen heute in Nationalparks.Aber auch nur einen Kat zensprungvon den grossen Städten entfernttrifft man auf Felsmalereien, wie zum Beispielim Royal National Park in Sydney.Doch nicht nur Felsen haben der indigenenBevölkerung als Unterlage gedient.Sie haben auch auf Baumrinde gemalt,in Stein geritzt, auf Sand und Stoff gezeichnetund ihre Körper bemalt. Um dieseur alte Kunsttradition zu entdecken, gibtes ein breites touristisches Angebot imganzen Land. In Kulturzentren und Museen,Kunstgalerien und Nationalparkssowie an Festivals kann man als Besucheralleine auf Entdeckungsreise gehen. Lohnenswertist aber sicher eine Tour mitGuide und speziell schön ist sie mit einemAborigine-Guide, der die Kunstwerkeseiner Vorfahren aus seiner Sicht erklärenkann. Tourism Australia hat dazu zusammenmit Indigenous Business Australia einProgramm ins Leben gerufen, um Tourenvon Aborigines zu fördern und einen gewissenStandard zu garantieren. Ein Muss,um das Land richtig kennenzulernen –nicht nur für Kunstliebhaber! ■mein geheimtippPlanen Sie einen Ausflug nachPhillip Island ein! Hier kann manallabendlich die berühmte Paradeder Zwergpinguine bestaunen.Jeweils nach Sonnenuntergangbegeben sich die nur ca. 33 cmgrossen Pinguine am SummerlandBeach auf den Weg vomMeer zu ihren in den Dünen gelegenenNestern. Dieses lustigeSchauspiel lässt sich von verschiedenenBesucherplattformenbeobachten, wobei der Eintrittspreismit der Nähe zu den Pinguinenund der geringeren Anzahlzugelassener Besucher steigt.Kaum einer wird dem Charmedieser niedlichen Tiere widerstehenkönnen, wenn sie anLand hüpfen und über den Strandwatscheln. Das Ganze dauertetwa eine Stunde und da fotografierenverboten ist, würde ichzum Schluss noch eine Postkarteaus dem Besucher zentrum zurErinnerung mit nehmen.Weitere Informationen:www.travelhouse.chund im Australien-Katalogvon SkytoursAustralien-Spezialistinvon Travelhouse – SkytoursSabine JehleTel. 056 269 75 75sabine.jehle@travelhouse.chLesen Sie meine Blog-Artikel:www.travelhouse.ch/sabinejehle

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine