Û - Gartenstadt Drewitz

gartenstadt.drewitz.de

Û - Gartenstadt Drewitz

REFLEXIONEN

Daniel Beermann,

Soziale Stadt Potsdam e.V.

Am Anfang des Workshops waren sehr

stark die unterschiedlichen Ansichten

zum Thema Stadtteilschule zu spüren.

Am Ende stand das Gemeinsame im Vordergrund.

Das sollten wir uns erhalten.

Elvira Eichelbaum, Schulleiterin

Ich bin sehr glücklich über den Verlauf

und die Ergebnisse des Workshops.

Es macht mich zuversichtlich, dass so

viele mitgemacht haben, so viele kluge

Gedanken und Ideen entwickelt wurden.

Es kommt jetzt darauf an, dass wir das

Miteinander pflegen, nicht gegeneinander

arbeiten.

Alexander Frehse,

Bürgervertretung Drewitz

Wir haben uns in den drei Tagen des

Workshops die Schuhe angezogen.

Jetzt müssen wir gemeinsam loslaufen.

Ich wünsche uns frohes Schaffen und

Erfolg.

2

Uwe Hackmann, Stadtkontor GmbH

Die Szenarien haben gezeigt, dass noch

einige Arbeit zu tun ist, um die Entwicklung

zur Stadtteil schule für Drewitz zum

Erfolg zu führen. Die konstruktive Zusammenarbeit

aller Beteiligten in diesem

einzigartigen und vielschichtigen Projekt

wird dafür eine wesentliche Voraussetzung

sein. Der Workshop kann hier eine

gute Ausgangsbasis bilden.

Carsten Hagenau, Stadtteilrat

Stern/Drewitz/Kirchsteigfeld

Wir sind ein gutes Stück voran gekommen.

Die Herausforderung wird darin

bestehen, mit einem Betreiber- oder

Nutzerkonzept die vielen verschiedenen

Interessen unter einen Hut zu bringen.

Christoph Hampe, Kammerakademie

Es war toll, so viele Leute kennen zu lernen,

die sich für die Stadtteilschule einsetzen

und mit ihnen gemeinsam zu arbeiten.

Die Botschaft der drei Tage ist für

mich ganz klar: Anfangen!

Manuela Herrmann, Lehrerin

Ich habe 20 Jahre an dieser Schule und

für diese Schule gekämpft. Nach dieser

Veranstaltung habe ich das Gefühl,

dass es weitergeht. Das stimmt mich

froh und gibt mir Mut.

Ines Kokert, Schulsozialarbeiterin

Wir haben drei Tage viele Ideen entwickelt.

Ich finde es gut, dass an dem

Prozess weitergearbeitet wird und freue

mich auf meinen Einsatz in der Stadtteilschule.

Michael Kroop,

Stadtverwaltung Potsdam

Es war eine optimistische Veranstaltung.

Ich denke, wir müssen Schritt für

Schritt vorgehen, Geduld haben und

einen langen Atem. Mich hat beeindruckt,

dass von so vielen Seiten Engagement

für die Stadtteilschule kommt.

Ich hoffe das unsere Veranstaltung

eine große Ausstrahlungskraft haben

wird.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine