Modulhandbuch und Studienplan - Mathematisches Institut der ...

math.uni.freiburg.de

Modulhandbuch und Studienplan - Mathematisches Institut der ...

– optional: Abbildungsgrad und Schnittzahl– optional: Satz von Stokes– optional: de-Rham-Kohomologie– optional: MorsetheorieMaterialien siehe Hinweise auf Seite 25Literatur– Th. Bröcker, K. Jänich: Introduction to differential topology. Cambridge UniversityPress 1982.– V. Guillemin, A. Pollack: Differential Topology. Prentice-Hall 1974.– J. Milnor: Topology from the differentiable viewpoint. The University Press ofVirginia 1965.VerantwortlichDozentenUnterrichtsspracheWendlandBangert, Goette, Wang, Wendlandin der Regel Deutsch; eventuell auch Englisch07LE23V-1510HäufigkeitUmfangVerwendbarkeitStudienschwerpunktEINFÜHRUNG IN THEORIE UND NUMERIK PARTIELLERDIFFERENTIALGLEICHUNGEN9 ECTSin der Regel jährlich im Wintersemester4 sws Vorlesung und 2 sws Übung über ein Semester– Lehramt Mathematik (GymPO 2010): Wahlpflichtmodul– BSc Mathematik (PO 2012): im Wahlpflichtbereich Mathematik als ”Vorlesungmit Übung A–D“ oder als weiteres Wahlpflichtmodul– MSc Mathematik (PO 2014)Angewandte Analysis und NumerikTeilnahmebedingungkeine formalen TeilnahmebedingungengnotwendigeVorkenntnissenützlicheVorkenntnisseLineare Algebra I, II, Analysis I–III (im Lehramtsstudium: Mehrfachintegrale)Numerik für Differentialgleichungen, Funktionalanalysis (S. 56)Arbeitsaufwand – Kontaktzeit (Vorlesung, Übung, Sprechstunde) 80 h– Selbststudium (Vorbereitung und Nacharbeiten der Vorlesung und der Tutorate,Bearbeiten der Übungsaufgaben)190 hPrüfungsleistungStudienleistungenAnmeldungKlausurwerden vom Dozenten bekanntgegeben; in der Regel regelmäßige und erfolgreicheTeilnahme an der ÜbungAnmeldung zur Prüfung: online innerhalb der Anmeldefrist während der VorlesungszeitQualifikationsziele– Die Studierenden sind in der Lage, prototypische partielle Differentialgleichungenzu diskretisieren, numerisch zu lösen und den Diskretisierungsfehler abzuschätzen.– Sie beherrschen die Untersuchung der Interpolationseigenschaften von Finite-Elemente-Methoden.54

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine