Modulhandbuch und Studienplan - Mathematisches Institut der ...

math.uni.freiburg.de

Modulhandbuch und Studienplan - Mathematisches Institut der ...

Bemerkungendie Übung kann einstündig und wöchentlich oder zweistündig und 14-täglichdurchgeführt werden07LE23V-4510 NUMERIK FÜR DIFFERENTIALGLEICHUNGEN 5 ECTSHäufigkeitUmfangVerwendbarkeitStudienschwerpunktin der Regel jährlich im Sommersemester2 sws Vorlesung, 1 sws Übung über ein Semester– BSc Mathematik (PO 2012): im Wahlpflichtbereich Mathematik als weiteresWahlpflichtmodul– Lehramt Mathematik (GymPO 2010): als Teil des Wahlpflichtmoduls MathematischeVertiefung– MSc Mathematik (PO 2014): im Wahlmodul– Angewandte Analysis und NumerikTeilnahmebedingungkeinenotwendigeVorkenntnissenützlicheVorkenntnisseLineare Algebra I, II, Analysis I, II, Numerik Teil 1Analysis III, ProgrammierpraktikumArbeitsaufwand – Kontaktzeit (Vorlesung, Übung) 45 h– Selbststudium (Nacharbeiten, Übungsaufgaben, Prüfungsvorbereitung) 105 hPrüfungsleistungStudienleistungenAnmeldungKlausurwerden vom Dozenten bekanntgegeben; in der Regel regelmäßige und erfolgreicheTeilnahme an der ÜbungAnmeldung zur Prüfung (eine noch nicht verbrauchte Nummer 450–459): onlineinnerhalb der Anmeldefrist während der VorlesungszeitQualifikationszieleInhaltDie Studierenden erlernen klassische Verfahren zur Diskretisierung gewöhnlicherund partieller Differentialgleichungen.– Modellierung mit gewöhnlichen Differentialgleichungen.– Euler-Verfahren, Einschrittverfahren, Runge-Kutta-Verfahren, Mehrschrittverfahren,Konsistenz, Konvergenz, Stabilität.– Sturm-Liouville-Probleme.– Differenzenverfahren für die eindimensionale Wärmeleitungsgleichung und Wellengleichungund für die zweidimensionale Poisson-Gleichung.Materialien Bitte beachten Sie die Hinweise auf Seite 25.VerantwortlichDozentenUnterrichtsspracheGeschäftsführender Direktor der Abteilung für Angewandte MathematikBartels, Kröner, Růžička und weitere Dozenten der Abteilung für AngewandteMathematikDeutsch70

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine