Einbau-Anweisung Elektro-Zubehörsatz

rameder.eu

Einbau-Anweisung Elektro-Zubehörsatz

Einbau-AnweisungElektro-ZubehörsatzTeilenummer5306sDistributed by MVGMetallverarbeitungsgesellschaft mbHÄnderung des Lieferumfanges vorbehaltenPrinted in West Germanyby MVGFahrzeugtyp: Mazda 6 Bj. 02/08 >>DLieferumfang:1 Steckdose 13-pol. ISO 11 446 MVG- Typ: 531mit Mikroschalter1 Flächendichtung mit seitlichem Ausgang MVG- Typ: 508s1 Leitungssatz 11-adrig1 Elektronische Blinkkontrolle MVG- Typ: 4109mit NSL- u. PDC- Abschaltung4 Kabelbinder 200 mm lang.Beipack3 Schrauben M5 x 301 Schraube M5 x 164 Muttern M5, selbstsichernd4 Flachsteckhülsen 6,3x0,82 Flachstecker 6,3x0,82 Flachsteckerführung6 Kabelbinder 140 mm lang1 Quetschverbinder blau1 10A Mini Sicherung1 Leitung braun (siehe Seite 3)Durchzuführende Arbeiten, allgemein:Installation nur durch Fachpersonal. Einbauanleitung bitte beachten !1. Masse-Leitung von der Batterie trennen2. Vorbereitende Arbeiten3. Leitungssatz 11-adrig und Steckdosen-Gehäuse montieren4. Bremslichtsicherung tauschen5. Funktionsprüfung1. Masse-Leitung von der Batterie trennenAus Sicherheitsgründen und zur Vermeidung von Kurzschlüssen bei der Montage sollte dieMasseleitung unbedingt vor Beginn der Arbeiten von der Batterie getrennt werden!CODEAchtung: Bordcomputer / Wegfahrsperre!Herstellervorschriften beachten!!5306s (100719) • Technische Änderungen vorbehalten! 1D Hersteller: MVG Metallverarbeitungsgesellschaft mbH • An der Wasserwiese 1 • D-52249 EschweilerTel. +49 (0) 2403 / 7902-60 • Fax: +49 (0) 2403 / 7902-99


2. Vorbereitende Arbeiten- Kofferraumboden- u. Reserverad- Abdeckung hochklappen bzw. ausbauen.- Reserverad entnehmen und die Ladekantenverkleidung demontieren.- Linke und Rechte Seitenwandverkleidung im hinteren Bereich lösen.3. Leitungssatz 11-adrig und Steckdosen- Gehäuse montierenDas Strangende mit den 11 Adern nach außen führen. Dabei die vorhandene Durchführung auf derlinken Seite (Heckabschlussblech) benutzen. Die auf dem Leitungsstrang montierte Tülle einbauenund abdichten.Die Flächendichtung auf den Leitungsstrang aufziehen und die Steckdose siehe Tabelle anschließenAm Steckdosenoberteil rechts oder links, entsprechend der Vorgabe der Anhängerkupplung, denseitlichen Ausgang entlang der Perforation ausarbeiten.Steckdosenoberteil und Innenteil vereinen und mit den beiliegenden Schrauben und Muttern amSteckdosenhalter befestigen.198710162 4113 512 13PositionMikroschalter2 3 4CBAAnschlussseiteSteckdosenanschluss ISO 11 446:Kontakt-Nr. Funktion Leitungsfarbe1 Blinklicht links weiß/schwarz2 Nebelschlussleuchte NSL gelb/rot3 Masse für Stromkreis 1 bis 8 braun4 Blinklicht rechts grün/schwarz5 Schlusslicht rechts grau/rot6 Bremslicht rot/schwarz7 Schlusslicht links grau/schwarz8 Rückfahrleuchte RFL weiß9 Stromversorgung (Dauerplus) rot10 Ladeleitung Plus für Batterie im Anhänger gelb13 Masse Stromkreis 9 - 12 weiß/braunMikroschalterA Mikroschalter (Schließer) Winkelkontakt braunB Mikroschalter (Schließer) Winkelkontakt weiß/schwarzACHTUNG!a) Den ordnungsgemäßen Sitz der Dichtungselemente kontrollieren !Speziell die Flächendichtung der Steckdose darf nicht nur auf den Einzel-Adern sitzen sondernmuss auf dem Isolierschlauch sitzen !b) Leitungsstrang so verlegen, dass keine Scheuerstellen entstehen können !c) Verlegen Sie die Leitungen in ausreichendem Abstand zur Auspuffanlage !d) Zusätzlich mit Dichtungsmasse gegen Spritzwasser sichern.5306s (100719) • Technische Änderungen vorbehalten! 2D Hersteller: MVG Metallverarbeitungsgesellschaft mbH • An der Wasserwiese 1 • D-52249 EschweilerTel. +49 (0) 2403 / 7902-60 • Fax: +49 (0) 2403 / 7902-99


Fahrzeuge ohne LampentestgerätDie Leitungen für den linken und rechten Heckanschluss sind gekennzeichnet. Die Leitung entlangdem vorhandenen Leitungsstrang zu den Heckleuchten verlegen und befestigen.Rechte SeiteDen 2- pol. Heckleuchtenstecker abziehen und das Steckdosenkabel sinngemäß dazwischenstecken.die Ringzunge der weißen Leitung (2-pol. PDC Stecker) am Massepunkt anschließen.Die rot/schwarze und braune Leitung (im Beipack enthalten) wie folgt an denHeckleuchtenstecker des Leitungssatzes stecken und die Verriegelung schließen.Fahrzeuge bis Bj. 201011StiftgehäuseBuchsengehäuseKammer 1 rot/schwarz 1 2 x rot/schwarz3 braun 3 braunNach dem Stecken die Verriegelungen schließen.Fahrzeuge FaceliftMAZDA (GH) 4-Türer Limousine und 5-Türer Fließheck11StiftgehäuseBuchsengehäuseKammer 1 braun 1 braun3 rot/schwarz 3 2 x rot/schwarzNach dem Stecken die Verriegelungen schließen.Den 3- pol. Heckleuchtenstecker abziehen und das Steckdosenkabel sinngemäß dazwischenstecken.5306s (100719) • Technische Änderungen vorbehalten! 3D Hersteller: MVG Metallverarbeitungsgesellschaft mbH • An der Wasserwiese 1 • D-52249 EschweilerTel. +49 (0) 2403 / 7902-60 • Fax: +49 (0) 2403 / 7902-99


Linke SeiteDie Leitung entlang dem vorhandenen Leitungsstrang zu der Heckleuchte verlegen und befestigen.Den 2- pol. u. 3- pol. Heckleuchtenstecker abziehen und das Steckdosenkabel sinngemäßdazwischen stecken.Die 2 braunen u. weiß/braune Masseleitung an einem fahrzeugseitigen Massepunkt anschließen.Die elektronische Blinkkontrolle MVG- Typ: 4109 auf den 14- pol. Sockel aufstecken und zusammenmit der Ringzunge der braunen Leitung im Ausschnitt des Seitenwandverstärkungsblechs, mit der(M5 x 16) Schraube, an Masse befestigen.Anschluss der NSL- und RückfahrleuchteAnschluss der weißen, roten und blauen Leitung.HatchbackSedanWagonsiehe Abb.an dem zur Heckklappe führendenKabelstrangan dem zum Himmel führendenKabelstrangNSLDie Leitung der Nebelschlussleuchte (blau/gelb) an geeigneter Stelle durchtrennen, beide Enden 5mm abisolieren.blau/gelbAn das zur Nebelschlussleuchte gehende Ende einen Flachstecker 6,3 x 0,8 crimpen und eineFlachsteckerführung aufstecken.An das vom Schalter kommende Ende eine Flachsteckhülse 6,3 x 0,8 crimpen.Die rote und blaue Leitung sinngemäß anstecken (siehe Abb.).RFLDie Leitung der Rückfahrleuchte (schwarz/blau)an geeigneter Stelle durchtrennen und beideEnden 5 mm abisolieren.An dem einen Ende einen Flachstecker 6,3 x 0,8und an dem anderen Ende eine Hülse 6,3 x 0,8ancrimpen.Auf dem Flachstecker eine Flachsteckerführungaufstecken und die weiße Leitung entsprechenddazwischen stecken.schwarz/blau .5306s (100719) • Technische Änderungen vorbehalten! 4D Hersteller: MVG Metallverarbeitungsgesellschaft mbH • An der Wasserwiese 1 • D-52249 EschweilerTel. +49 (0) 2403 / 7902-60 • Fax: +49 (0) 2403 / 7902-99


.Die rote Ader mit der 7,5A Sicherung (doppeltisoliert, außen schwarz)muss an ein geeignetes Dauerplus (30) anschlossen werden!Vorrüstung: Der weiße 3- pol. Stecker mit roter und gelber Leitung ist für den Anschluss derSteckdosenpole 9 (Dauerplus) und 10 (Ladeleitung) vorgesehen.Dazu ist als Zubehör ein Kabelsatz für die Zusatzstromversorgung erhältlich.Fahrzeuge mit PDC – Einparkhilfemodul (Sedan, Hatchback und Wagon) max. 1,2 Watt.Original Eingebaute- VersionRechte Seite: Den 2-pol. Stecker mit weiß/schwarzer und weißer Leitung auf den passendenGegenstecker aufstecken u. die Ringzunge der weißen Ltg. mit Masse verschrauben.Nachrüstung mit PDC- Modul C840-V7-280 vorne und hintenLinke Seite : Den Steuereingang (bei Massesignal PDC hinten ausgeschaltet) des 2-pol. PDC-Modulsteckers ermitteln, vom Stecker abtrennen, eine 6,3 Hülse ancrimpen und mitder weiß/schwarzen Leitung des Kabelsatzes verbinden.Nachrüstung mit PDC- Modul C841-V7-290 hintenLinke Seite : Die Masseleitung des PDC - Moduls ermitteln, von Masse trennen, eine 6,3 Hülseancrimpen und mit der braun/schwarzen Leitung des Kabelsatzes verbinden.Alle Leitungsstränge des Einbausatzes entlang der fahrzeugseitigen Leitungsstränge verlegen, mitbeiliegenden Kabelbindern fixieren und/oder in die vorhandenen Kabelhalterungen einlegen!Alle Verkleidungen und demontierten Teile wieder einbauen.4. Bremslichtsicherung tauschenIm Motorraum die 5A SicherungBremslicht gegen eine 10A Sicherungaustauschen.5306s (100719) • Technische Änderungen vorbehalten! 5D Hersteller: MVG Metallverarbeitungsgesellschaft mbH • An der Wasserwiese 1 • D-52249 EschweilerTel. +49 (0) 2403 / 7902-60 • Fax: +49 (0) 2403 / 7902-99


5. FunktionsprüfungMasseleitung der Batterie wieder anschließen.Die Anhängererkennung erfolgt über ein Massesignal der Anhänger Blink- u. Nebelschlussleuchten.Die Funktionsprüfung muss mit einem geeigneten Prüfgerät (mit je 21 Watt Belastung derBlinkleuchten und der Nebelschlussleuchte) bzw. voll funktionsfähigem Anhänger durchgeführtwerden!Ein Defekt der Blinklichtlampen des Anhängers wird durch doppelte Blinkfrequenz der vorhandenenBlinkerkontrollleuchten angezeigt.Zusatz – Sicherung:Die elektronische Blinkkontrolle ist mit einer 7,5A Sicherung abgesichert.Der Sicherungshalter befindet sich unmittelbar neben der elektronischenBlinkkontrolle 4109 (siehe Seite 4).Der Ausfall der Sicherung wird durch doppelte Blinkfrequenz angezeigt.Die Schlusslichter des Anhängers sind mit jeweils 5A einzeln abgesichert.Die 5A Sicherungen befinden sich am jeweiligen Heckleuchtenstecker.ACHTUNG !Adapter sollten nur im Hängerbetrieb benutzt werden, ansonsten bleibtdie Einparkhilfe am Fahrzeug abgeschaltet. !5306s (100719) • Technische Änderungen vorbehalten! 6D Hersteller: MVG Metallverarbeitungsgesellschaft mbH • An der Wasserwiese 1 • D-52249 EschweilerTel. +49 (0) 2403 / 7902-60 • Fax: +49 (0) 2403 / 7902-99


5306s (100719) • Technische Änderungen vorbehalten! 7D Hersteller: MVG Metallverarbeitungsgesellschaft mbH • An der Wasserwiese 1 • D-52249 EschweilerTel. +49 (0) 2403 / 7902-60 • Fax: +49 (0) 2403 / 7902-99


Notizen5306s (100719) • Technische Änderungen vorbehalten! 8D Hersteller: MVG Metallverarbeitungsgesellschaft mbH • An der Wasserwiese 1 • D-52249 EschweilerTel. +49 (0) 2403 / 7902-60 • Fax: +49 (0) 2403 / 7902-99

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine