Shimano- Cup 2013 - beim Champions Team

asv.bilsdorf.de

Shimano- Cup 2013 - beim Champions Team

Einladung und Ausschreibungwww.asv-dueppenweiler.de6. DüppenweilerShimano-Tandem- CupSonntag, 06. Oktober 2013Ort des HegefischensRechte Saarseite Bereich BeckingenBeginn 10°° Uhr Ende 14°°UhrTreffpunkt der TeilnehmerSonntags ab 7°° Uhr Kultur-und Sporthalle in derPfarrer-Gierend Straße, in DüppenweilerDie Fangmitteilung ist für ca. 16°° Uhr vorgesehen.Der ASV 1977 Düppenweiler ist Ausrichter und VeranstalterVerantwortliche Personen:Patrick GerardPatrick Vreden


Treffpunkt der Teilnehmer :Sonntag, den 06. Oktober 2013, ab 7°° Uhr in der Kultur- und Sporthalle DüppenweilerDie Fangmitteilung ist für ca. 16°° Uhr vorgesehenBeginn und Ende der Hegeveranstaltung :Beginn 10°° Uhr Ende 14°° UhrWertung :Sektor A und Sektor B: Stipp-Sektoren1 Rute mit oder ohne Ringe, mit oder ohne Rolle, jedoch mit einer Pose. Die Pose mussdas angebrachte Blei tragen.in diesen beiden Sektoren wird nach CIPS Regelement geangelt. das heißt:1. Nur 10% der Hauptbebleiung dürfen auf dem Gewässerboden aufliegen2. Die Rutenlänge ist auf 13 Meter begrenzt.Das Angelgerät muss dem zu erwartenden Fang angepasst sein.Feederruten, sowie Winklepicker sind in diesen Sektoren nicht erlaubt !!!Sektor C: Feeder-Sektor/Picker-SektorIn diesem Sektor ist nur die Feeder-Rute und/oder die Winklepicker-Rute erlaubt!!!Köder und Futtermenge :Zugelassen sind alle natürlichen Köder, außer gefärbten Maden und Pinkis. Verboten sindKunstköder , Köderfische und gefärbtes Futter. Die Futtermenge beträgt laut demSaarländischen Fischereigesetz einschließlich aller Beimengungen für jeden Angler 4 Literfütterungsfähiges Fütterungsmaterial.In den Stippsektoren A und B sind pro Tandem 500 Gramm Zuckmückenlarvenzugelassen.Im Feedersektor C sind keine Mückenlarven erlaubt.Zu hegende Fischarten und Behandlung des Fanges :Gewertet werden: Rotauge, Rotfeder, Brassen, Güster, Aland, Giebel, Grundel undKarausche.Brassen und Döbel über 40 cm sowie alle gefangenen Grundeln sind waidgerecht zu töten.Die getöteten Brassen und Grundeln werden ebenfalls gewertet. Brassen unter 40 cm sindlebend zu hältern, Döbel unter 40 cm sind sofort schonend in das Gewässer zurück zusetzen. Welse und Katzenwelse sind abzutöten, werden jedoch nicht gewertet.Gefangene Fische sind lebend bis zu einem Gewicht von 7 Kg in einem, gemäß derSaarländischen Setzkescherregelung zugelassenen Textilnetz, mit einer Mindestlänge von3,50 m und einem Durchmesser von 0,50 m zu hältern. Landet ein Angler mehr als 7 KgFische, so sind diese in weiteren, wie oben beschriebenen Setzkeschern zu hältern. JederAngler eines Tandems muss einen eigenen Setzkescher zum Hältern seiner Fische imWasser haben .Hierfür ist jeder Teilnehmer selbst verantwortlich. Zuwiderhandlungen führen zumAusschluss.Alle oben erwähnten Fischarten unterliegen keinem Mindestmaß.Nicht erwähnte Fischarten, sind nach dem Fang sofort schonend zur Arterhaltungzurückzusetzen.Befahren des Leinpfades an der Saar:Das Befahren der Betriebswege der WSA an der Saar mit Kraftfahrzeugen ist nicht erlaubt.Verbote der Behörden sowie der Wasser - und Schifffahrtsverwaltung sind zu beachten(Es wird empfohlen eine fahrbare Plattform mitzubringen). Ebenso ist das Ablegen vonEimern, Taschen und sonstiger Utensilien auf dem Leinpfad an der Saar wegen erhöhterUnfallgefahr von Radfahrern untersagt.Auch beim Abstecken der Rute ist deshalb größte Vorsicht geboten, um jedeBeeinträchtigung von Radfahren und Fußgängern auf dem Leinpfad zu vermeiden.Verstöße gegen diese Teilnahmebedingungen führen zum Ausschluss von derVeranstaltung.Teilnahmeberechtigung, Teilnahmegebührenund MeldeschlussAlle Teilnehmer müssen im Besitz eines gültigen Jahresfischereischeines sein.In der Teilnahmegebühr sind die Tagesscheine für das zu beangelnde Gewässerenthalten.An Inhaber einer Monats oder Jahreskarte wird kein Geld zurück erstattet.Die Teilnehmerzahl ist auf 60 Tandems begrenzt. (20 Tandems je Sektor)Die Mindestanzahl an Tandems pro Sektor sind 10 TandemsSollte die Mindestanzahl an Tandems pro Sektor nicht erreicht werden, behaltenwir uns vor die entsprechenden Sektoren zu streichen oder zusammen zu legen.Die Teilnehmergebühr beträgt 50 Euro je TandemMeldeschluss ist der 08. September 2013Meldungen die nach diesem Termin eingehen werden nicht mehrberücksichtigt.ASV Düppenweiler e.V. , Volksbank Dillingen eGKonto-Nr. 726110107 – BLZ: 59392000Als Verwendungszweck geben sie bitte an:Namen beider Angler, den Sektor („Stipp“ oder „Feeder“) NEU !!! Nutzen Sie auch gerne die Überweisung per PaypalZusätzlich ist eine Anmeldung per E-Mail oder telefonisch zwingend erforderlich !!!Patrick Vreden: patrick.vreden@gmx.de, Tel.: 0151-58897828und/oder über Kontakt Vorsitzender auf www.asv-dueppenweiler.deKontrollen :Die Kontrolleure werden vom jeweils ausrichtenden Verein gestellt. Diese müssenbis zum Ende des Hegefischens in den ihnen zugewiesenen Bereichen verbleiben undbeim Verwiegen des Fanges dem Sektorenleiter behilflich sein.Die Behörden weisen darauf hin, dass auch an Hegeveranstaltungen Kontrollen durch staatlicheingesetzte Kontrolleure erfolgen können.Diesen Personen sind auf Verlangen sofort alle erforderlichen Papiere auszuhändigen.Haftungsausschluss :Die Veranstalter und die Ausrichter übernehmen keine Haftung für Schädenjeglicher Art.Wir bitten alle Teilnehmer die Angelplätze sauber zu verlassen.Ufer – und Wasserpflanzen sind schonend zu behandeln.Wir wünschen allen Teilnehmern eine gute An bzw. Abreise und einen schönen AngeltagMit freundlichen Grüßen und Petri HeilASV 1977 Düppenweiler e.V.Haben Sie Rückfragen:Patrick Vreden: 0151 –58897828 undKontakt Vorsitzender auf www.asv-dueppenweiler.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine