Folien zum Vortrag - AMD

spur8.de

Folien zum Vortrag - AMD

Zwischen Überforderung und VerheißungProf. Dr. Michael HerbstInstitut zur Erforschungvon Evangelisation und Gemeindeentwicklungder Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald


Teil 1:ÜberforderungEs ist immer vielzu viel…Dennoch solltestDu zusätzlichnoch…Teil 2:VerheißungSpirituell gemanagtkönntest Du vielbesser klarkommen…


Wir sindTeil der Gesandtschaftdes Auferstandenen,der uns mit anderen zusammenin unterschiedlichste Lebenswelten sendet,denen das Evangelium bezeugt werden soll.


Wir leben als Pfarrerinnen und Pfarrerimmer im Land zwischenÜberforderung und Verheißung.


1. Wir können nicht anders Pfarrer seinals im „Land dazwischen“.2. Wir sollen nicht anders Pfarrer sein alsin der Gemeinschaft der Glaubenden.3. Wir brauchen als Pfarrer die Stunden,in denen uns der Auferstandenewieder erklärt, worum es geht, Mutmacht, stärkt und erneut aussendet.


Vier pastorale Momentaufnahmen:1. Unseren Umgang mit unerfülltenHoffnungen2. Unterscheidung von missionarischemAufbruch und übereilter Aktion3. Nötigen Wandlungen in der Kirche4. Mut zu neuen Berufungen.


Glaube an Samstag„Der König schläft,Gott ist im Fleischgestorben, die Höllezittert vor Furcht.“


1.UnserUmgang mitunerfülltenHoffnungenPastoraler Dienst zwischen„Karfreitag“ und„Ostersonntag“.Glaube am Samstag: „Ermacht uns lebendig nachzwei Tagen, er wird uns amdritten Tag aufrichten, dasswir vor ihm leben werden.“Hos 6,2


1.UnserUmgang mitunerfülltenHoffnungenPastoraler Dienst zwischen„Karfreitag“ und„Ostersonntag“.Glaube am Samstag: „Ermacht uns lebendig nachzwei Tagen, er wird uns amdritten Tag aufrichten, dasswir vor ihm leben werden.“Hos 6,2


2.Aufbruch oderübereilteAktion?Wir möchten Kirche fürMenschen sein, die inkeine Kirche gehen.Aber wenn der Sehaktausbleibt, versammelnsich doch am Ende vorallem „immer dieselben“.


3.Die nötigenWandlungenin der KirchePastorale Leitung zwischenMut zur Innovation undVerwaltung des Rückzugs:Wir sind in einer kritischenPhase und müssen unsändern.Wir können uns aber auch(noch) ändern.


Ungleichgewicht z.B. durch NiedergangKleine Innovationen am RandeVervielfältigung von bereit liegenden,bewährten InnovationenSelbstorganisationAttraktoren (alt vs. neu)StabilisierungSystemwandel nach Lichtenstein & Plowman


3.Die nötigenWandlungenin der KirchePastorale Leitung zwischenMut zur Innovation undVerwaltung des Rückzugs:Wir sind in einer kritischenPhase und müssen unsändern. Wir können uns aberauch (noch) ändern.Geben wir neuenGemeindeformen die Lizenzzum Kirchesein (auf Zeit)?


„Do you want to spendthe rest of your lifeselling sugared water,or do you wanta chanceto change the world?“


„Be intentional!“ (M. Hyatt)4.Mut zuüberschaubarenneuenBerufungen1. Gemeinde mit einer Liste:Was können wir für dieMenschen vor Ort tun2. Gemeinde und neueFamilien bzw.„missionarische Orden“3. Gemeinde und Menschenmit Tiefgang


„Brannte nicht unser Herz,als er mit uns redeteauf dem Weg?“


Herzlichen Dankfür IhreAufmerksamkeit!


OUTTAKES


Im Pfarrer „als integraler Institutionverschränken sich alle Dimensionenreligiöser Lebenspraxis und neuzeitlicherChristentumsgestalten“ (W. Steck 2000):• Führer ins Heilige (M. Josuttis)• Trägerin einer Profession (I. Karle)• Theologischer Experte (C. Grethlein)• Gastgeberin im kirchlichen Gasthaus (U. Wagner-Rau)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine