Stadtmagazin Rheinberg • Ausgabe Nr.10

stadtmagazin.rheinberg.de

Stadtmagazin Rheinberg • Ausgabe Nr.10

Fotos: Luja und Pixelio

Ausgabe Nr.10 1/2010

März – April – Mai

Das Stadtmagazin für Rheinberg

unabhängig, parteilos

Kostenlos

an alle Haushalte

Rheinbergs

Jubiläum Partnerstadt „HOT“

Frühlingshaftes

Feuriges

Die zielsicheren 4

Geschäftsideen

Menschen

Tipps

Veranstaltungen

... und noch viel mehr!


Wie viel Sparpotenzial steckt

in Ihrem Eigenheim?

Jetzt modernisieren. Mit der Sparkassen-Baufinanzierung.

Senken Sie Ihre Energiekosten – zum Beispiel mit einer günstig finanzierten Modernisierung. Zusammen mit unserem Partner LBS beraten wir Sie

gern und stehen Ihnen auch bei allen anderen Fragen rund um riestergefördertes Wohneigentum und Bausparen kompetent zur Seite. Mehr Infos

in Ihrer Geschäftsstelle oder unter www.sparkasse-am-niederrhein.de. Wenn’s um Geld geht – Sparkasse.

Zuverlässig

wie ein

Schutzengel.

Das ist

die Provinzial.

Geschäftsstelle

Wagner & Gericke oHG

Außenwall 114 47495 Rheinberg

Telefon 02843 97080

Sparkassen-Finanzgruppe

� 0 28 43/9 02 21 86 · www.futterhaus-rheinberg.de


Liebe Mitrheinberger/innen,

liebe Gäste der Stadt,

wer immer schon mal nach Sachsen fahren wollte um Rheinbergs

Partnerstadt Hohenstein-Ernstthal zu besuchen, der findet in dieser

Ausgabe alles Wissenswerte hierzu. Der Frühling steht vor der Tür

und so berichten wir über Garten, Rasen, Blumen und Kartoffeln.

Sie erfahren etwas über Energie aus der Natur, der Seniorenbeirat

der Stadt stellt seine Dienste vor und auch das Thema Brandschutz,

speziell Feuerlöscher und Rauchmelder, findet in dieser Nr. 10

seinen Platz. „Die 4“ waren zielsicher beim Bogenschießen in

Eversael dabei und natürlich halten wir auch wieder die neuesten

Aktivitäten und Aktionen aus dem Stadthaus parat. Abgerundet

wird das Ganze durch das vielfältige Veranstaltungsangebot der

Rheinberger Vereine, Organisationen und Gruppierungen, welche

wir für die Monate März bis Mai für Sie zusammengefasst haben.

Und jetzt viel Spaß beim Lesen. Ihre/Eure Redaktion

Ganz wichtig: Redaktionsschluss für die Sommerausgabe ist

Mittwoch, 21. April 2010

10

Vor 10 Jahren, genauer am

20.04.2000 – es war zur

Osterzeit –, hat Marita Beuer

ihre Blumen Ecke Beuer an

der Borther Straße eröffnet.

Sie möchte sich nun bei all

ihren Kunden dafür bedanken,

dass Sie ihr Floristikgeschäft

von Anfang an so gut angenommen

haben und ihr die

Treue halten.

Mit ihrer Kollegin Nicola Nürenberg

bildet sie seit 5 Jahren ein

perfektes Team. Zusammen bringen

es die beiden auf über 50

Jahre Berufserfahrung.

Für ihre Herzlichkeit sind sie

ebenso bekannt, wie für ihre

fachliche Kompetenz.

Frische, Qualität und Natürlichkeit

sind hier die Maxime.

Neben einer Auswahl an vorbereiteten

Arbeiten werden natürlich

auch gerne individuelle Wünsche

erfüllt.

Es gibt immer etwas zu huhn ...

MKT und

Luja haben

den Plan …

… von

Hohenstein-

Ernstthal

10 Jahre

In der Blumen

Ecke herrscht

Farben- und

Ideenvielfalt.

Aus den täglich

frisch gelieferten

Blumen wird

entsprechend der

Jahreszeiten trendorientierte

Floristik

geboten.

Brautsträuße, Kirchen- und Grabschmuck,

Tischdekorationen, repräsentative

Arrangements, kleine

Geschenkideen, florale Verpackungen

sind nur einige der vielen

Möglichkeiten mit Blumen zu

arbeiten.

Schauen sie einfach mal rein!

Auch an Sonn- und Feiertagen hat

die Blumen Ecke Beuer für Sie

geöffnet.

NEU !!!

Aus gesundheitlichen Gründen hat

Steuerberater Hermann Borghs aus

Borth seit dem 1. Januar 2010 die

Praxis an der Drüpter Straße 44 an

Pia Albers übergeben.

Die Steuerberaterin ist den Mandanten

der Praxis wohlbekannt, da

sie schon seit dem 1. August 1996

im Hause Borghs tätig ist. Hermann

Borghs freut sich, die Geschäfte in

„gute Hände“ gegeben zu haben.

Er selbst bleibt den Mandanten

aber weiterhin als Mitarbeiter und

Ansprechpartner erhalten.

bunte Blumenvielfalt

und Herzlichkeit

Die Floristinnen Nicola Nürenberg

und Marita Beuer (rechts) haben

Freude an ihrer Zusammenarbeit

Marita Beuer

Borther Straße 195

47495 Rheinberg

Tel. (0 28 02) 80 83 70

Deko-Impression

Blumen-Ecke

Beuer

Moderne Floristik

und Kranzbinderei

Hermann Borghs übergibt die

Geschäfte an Pia Albers

Anzeige

Mo. 9-13 Uhr

Di.-Fr. 9-13 u. 15-18 Uhr

Sa. 9-13 Uhr

So. u. Feiertag 10-12 Uhr

Editorial

Pia Albers

übernimmt das Steuer

Neue Mandanten/-innen sind Pia

Albers herzlich willkommen. „Gerne

können wir ein unverbindliches

Infogespräch vereinbaren“, sagt

sie voller Tatendrang. Das Team

steht Ihnen bei der Erstellung

von Steuererklärungen, Buchhaltungen,

Jahresabschlüssen, bei der

Lohnbuchhaltung sowie in allen für

Sie ungeklärten Steuerfragen gerne

mit Rat und Tat zur Seite.

Pia Albers · Steuerberaterin

Drüpter Straße 44, 47495 Rheinberg-Borth,

� 0 28 02/919 93 · info@albers-steuerberaterin.de

1


Liebe Rheinbergerinnen

und Rheinberger,

liebe Gäste

unserer schönen Stadt,

in diesem Jahr wird die Partnerschaft

mit unserer sächsischen

Partnerstadt im Erzgebirge, nämlich

Hohenstein-Ernstthal, 20 Jahre jung. Ende der 80er Jahre waren

Lockerungen durch die DDR-Führung bekannt geworden, dass ggfs.

auch städtepartnerschaftliche Verbindungen zwischen Städten aus

der DDR und der Bundesrepublik ermöglicht werden könnten.

In Rheinberg lebten damals viele Menschen, die aufgrund der

Ansiedlung der ehemaligen Textilfabrik Reichel, Rheinberg als neue

Heimat gefunden hatten und diese wendeten sich an Politik und

Verwaltung mit dem Ziel, eine Partnerschaft mit Hohenstein-Ernstthal

aufzubauen. Die Ereignisse in 1989 überrollten uns bekanntlich alle

und nach dem Fall der Mauer am 09.11.1989 wurden sehr schnell

Kontakte nach Hohenstein-Ernstthal geknüpft mit dem Ziel, partnerschaftliche

Verbindungen aufzunehmen. Bereits im Frühjahr 1990,

also noch vor der offiziellen Wiedervereinigung und vor den ersten

freien Kommunalwahlen in der DDR war dann bereits eine Delegation

in Hohenstein-Ernstthal, um Sondierungsgespräche zu führen.

Wir wurden damals alle sehr freundlich aufgenommen und es war

schnell klar, dass wir eine solche Partnerschaft auf gute Füße stellen

könnten. Nach der Kommunalwahl im Frühsommer 1990 in der DDR

wurden sehr intensive Beziehungen geknüpft, weil der Aufbau der

Kommunalverwaltungen u.a. auch in Hohenstein-Ernstthal anstand

und so war es selbstverständlich, dass Kolleginnen und Kollegen aus

unserer Verwaltung – und ich gehörte dankenswerterweise auch dazu

– Aufbauhilfe leisteten. Wir fuhren aber nicht als die „großen Wisser

aus dem Westen“ dorthin, sondern als echte Partner, um pragmatisch

und unter guten Kollegen Hilfe zu leisten. Ich habe diese Zeiten in

Hohenstein-Ernstthal in guter Erinnerung. Ende Oktober 1990

unterzeichneten wir dann die Partnerschaftsurkunde mit Hohenstein-

Ernstthal und seitdem hat es in vielfältiger Weise neben der intensiven

Verwaltungshilfe in den ersten Jahren, der Ausbildung junger

Menschen in der Rheinberger Verwaltung, Austausch und zahlreiche

Kontakte gegeben. Sie bestehen bis heute und aus ihnen sind oft

persönliche Freundschaften entstanden. Anlässlich des Jubiläums

500 Jahre Hohenstein und 20 Jahre Partnerschaft zwischen

Hohenstein-Ernstthal und Rheinberg kann ich die Bürgerinnen und

Bürger unserer Stadt nur dazu ermuntern, falls sie Hohenstein-

Ernstthal noch nicht kennen, eine Reise dorthin zu planen.

Es ist ein schönes Städtchen, am Fuße des Erzgebirges mit vielen

Möglichkeiten für Ausflüge und Besichtigungen. Ich grüße an dieser

Stelle die Bürgerinnen und Bürger aus Hohenstein-Ernstthal ganz

herzlich und freue mich auf eine weiterhin gute und fruchtbare

Partnerschaft.

Mit herzlichen Grüßen

2

Partnerstadt Hohenstein-Ernstthal

Hans-Theo Mennicken / Bürgermeister

Ga#t#tätte Po#tgut

Friedrich-Engels-Straße 1

09337 Hohenstein-Ernstthal

Telefon 0 37 23/4 59 27

www.postgut-hot.de

Täglich ab 11.00 Uhr geöffnet!

Das ist

Rheinbergs sehens- und erlebenswerte Partnerstadt

Hohenstein-Ernstthal (HOT) feiert in diesem Jahr das

500jährige Jubiläum des Stadtteils Hohenstein und freut

sich darauf, viele Rheinberger/innen begrüßen zu dürfen.

Ohne den Tipp von Herbert Mertens,

dem Erprobungsstufenleiter des

Amplonius-Gymnasiums und tonangebend

im Salon & Swing

Orchester, wäre uns das Jubiläum

unserer Partnerstadt in Sachsen für

unsere Frühlingsausgabe wohl

„durch die Lappen gegangen“.

Mit einem 3-Tages-Ausflug in die

Geburtsstadt Karl Mays und des

Heidrun Günther und Uwe Gleißberg

aus dem Rathaus von „HOT“.

Austragungsortes des „Großen

Preises von Deutschland“ auf dem

Sachsenring, hat sich daraufhin die

2-Mann-Redaktion des Stadtmagazins

mit der Bahn vor Ort

begeben.

Da seitens der Stadt Rheinberg

schon „angekündigt“, wurden wir

vom Oberbürgermeister Erich

Homilius, dem Leiter des Büro des

Stadtchefs Uwe Gleißberg und von

der Leiterin des dortigen Kulturamtes

Heidrun Günther, „aufs

Herzlichste“ empfangen.

Rathaus und Marktvorplatz

Wie muss man sich die Stadt

vorstellen?

Das heute ca. 17.000 Einwohner

zählende Hohenstein-Ernstthal

liegt malerisch am südlichen

Abhang des 481 m hohen Pfaffenberges

landschaftlich in reizvoller

Lage am nördlichen Rand des Erzgebirges

im Freistaat Sachsen. Im

historischen Stadtteil Hohenstein

prägen die meist mehrstöckigen,

liebevoll sanierten Bauten das

Stadtbild. Hier und da findet man

aber auch einfachere wie ehemals

herrschaftliche Häuser, die nicht

erst seit dem Mauerfall auf eine

Restaurierung hoffen.

Alte Baustrukturen werden mit

modernen Konzepten kombiniert

(z.B. Einkaufpassage) oder Neubauten

harmonisch eingeführt.

Vor dem Rathaus erstreckt sich der

Marktplatz, auf dem mittwochs

Das historische „Postgut“ am Markt.

Weinkellerstraße 38

09337 Hohenstein-Ernstthal

Telefon/Fax 0 37 23/4 22 00

● 7 komfortarble Hotelzimmer

● Restaurant mit 40 Plätzen

● Veranda mit 30 Plätzen

● Vereinszimmer mit Billard (15 Plätze)


Zu Besuch in Rheinbergs Partnerstadt

Hohenstein-Ernstthal

HOT!

der Wochenmarkt stattfindet.

Viele kleine Lädchen reihen sich in

bunter Folge aneinander. Der

Hanglage geschuldet sind die steilen

Wege und engen

Gässchen, die zur

Erkundung auffordern.

Wer, wie wir,

dabei von einer

Stadtführerin wie Stadtführerin Fr. Laube

Frau Laube begleitet kann Einiges

wird, erfährt über- erzählen ...

raschende Anekdoten, interessante

Fakten und überlieferte

Legenden, sofern man sich in

den sympathischen sächsischen

Dialekt hereingehört hat und nicht

ständig fragen muss: „Können Sie

dos bitte nöchömol öhne die „ö“

wiederhölen?“

Über Geschichte

und Wirtschaft

Zur Zeit der Erlangung der Stadtrechte

um 1510 stellte der

Bergbau – ursprünglich Silber,

später Kupfer, Arsenerz und auch

etwas Gold – das Hauptgewerbe

für Hohenstein. Der Pest ist es zu

verdanken, dass eine weitere,

etwas tiefer gelegene Siedlung

entstand, die schließlich Ernstthal

genannt wurde und erst 1898 mit

Hohenstein zu einer Stadt vereint

wurde. In der ersten Hälfte des

16. Jahrhundert siedelten sich

Leinewebereien und Bleichereien

an. Strumpfwirkereien kamen hinzu.

Zu DDR-Zeiten wurde hier für

die namenhaftesten westdeutschen

Strumpfmarken produziert.

Die Strümpfe wurden in Westverpackungen

gesteckt und nicht selten

gelangten diese dann wieder

in Westpaketen an die ansässigen

Arbeiter/Innen, für

die diese sonst nahezu

unerschwinglich gewesen

wären. Bereits 1927 fand

das erste Motorradrennen

vor den Toren Hohenstein-

Ernstthals statt. Der Sachsenring

war geboren. Von den Kämpfen

des 2. Weltkrieges blieb die Stadt

weitgehend verschont. Während

der DDR-Zeit entstanden große

Wohnsiedlungen.

Die „Hohenstein-Ernstthaler

Produkte „made in GDR“

fand auch der Westen „anziehend“

STADTKAFFEE

KAFFEE & RESTAURANT

Dr.-Wilhelm-Külz-Platz 1a · 09337 Hohenstein-Ernstthal

Telefon 0 37 23/62 69 60

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9.30-18.30 Uhr · Samstag/Sonntag 11.00-18.00 Uhr

Für Feiern und Feste jeglicher Art stehen wir auch außerhalb der Zeiten zur Verfügung!

Ca. 30.000 Einwohner

zählte Rheinbergs

Partnerstadt damals.

Möbelstoffwebereien,

Metall verabeitende

Betriebe und ein

großer Kühlbetrieb

waren die Haupt-Arbeitgeber.

Mit dem Mauerfall, fiel auch die

Textilindustrie. Tausende Arbeitsplätze

gingen da verloren – viele

Hohensteiner versuchten anderswo

ihr Glück. Heute steht Hohenstein

auf vielen Beinen.

Zwei Gewerbegebiete mit angesiedeltenHochtechnologie-Betrieben

und Solarindustrie gehören

ebenso dazu, wie der Publikumsmagnet

Verkehssicherheitszentrum

Sachsenring.

Karl May

Karl (Friedrich) May ist in

„HOT“ allgegenwärtig.

Zu Ehren des 1842 in

HOT geborenen Schlitzohrs,

Schrifstellers und

Schöpfers etwa von

Winnetou, Old Shatterhand

oder Kara Ben Nemsi, ist in

dessen kleinem Geburtshaus,

einem kleinen 300 Jahre alten

Weberhaus, 1985 ein Museum

errichtet worden. Hier werden

Leben, Werk und Wirken des

Abenteurers überzeugend dargestellt.

Beeindruckend ist die

Sammlung ausländischer Karl-

May-Ausgaben. In der gegenüber-

EISEN- & HAUSHALTSWAREN

HOPPE

Inhaber: Uwe Hoppe

liegenden Begegnungsstättefinden

wechselnde

Ausstellungen mit

Karl-May-relevanten

Themen statt,

wie uns Museumsleiter

André Neubert erklärt.

Ein markierter Weg führt im Stadtgebiet

zu mehr als zwanzig

Objekten, die im Zusamnenhang

mit dem Autor stehen. Über den

Pfaffenberg, durch den Oberwald,

vorbei am Serpentinsteinbruch

gelangt man zur Karl May-Höhle,

in der der nicht immer gesetzestreue

Schriftsteller

1869 Zuflucht vor

der Polizei suchte.

Karl

May

Ihr Spezialist

für erzgebirgische

Ersatzteile

Dresdner Straße 2 · 09337 Hohenstein-Ernstthal · � 0 37 23/4 75 21

E-Mail: info@eisenwaren-hoppe.de

3

HOT


Das

ist

HOT!Oberbürgermeister Erich Homilius

und Instructor Réne Fritzsche

am Sachsenringg

Sachsenring

Sachsenring und

Verkehrssicherheitszentrum

Der Sachsenring ist ein Aushängeschild

von internationalem Rang,

nicht nur für „HOT“, sondern für

die gesamte Region.

Als Höhepunkt gilt der „Motorrad

Grand Prix von Deutschland“ (16.-

18 Juli). Wenn die GP Stars um

Weltmeister Valentino Rossi auf

dem 3.671m langen Kurs auf WM-

Punktejagd sind, rechnen die

Veranstalter mit über 210.000

Zuschauern. Weil Oberbürgermeister

Erich Homilius Benzin im Blut

4

HOT

Impression von der Sachsen-Classic

hat, lässt er es sich nicht nehmen,

uns persönlich über den alten Teil

des Sachsenrings zu chauffieren,

der als 8,6 km lange „Naturstrecke“

ursprünglich direkt durch

das Stadtgebiet führte. Der Funke

springt über und wir können uns

gut vorstellen, wie einst Mike

Hailwood oder Giacomo Agostini

auf ihren MV Agustas in extremer

Schräglage über das

Kopfsteinplaster flogen.

Am 8. Juli 1990 fuhr man

dann allerdings aus Sicherheitsgründen

das letzte Rennen

auf dem „alten Ring“.

Am ehemaligen alten

Start- und Zielbereich entstand

1995 in nur 11monatiger

Bauzeit das

Verkehrssicherheitszentrum

Sachsenring. René

Fritzsche, „Instructor“

mit ungeheurer „Schumi“-

Ähnlichkeit, fährt uns über

Inh. Veronika Stolpe

Ankauf – Verkauf

09337 Hohenstein-Ernstthal

Weinkellerstraße 28 (Stadtpassage)

Telefon 0 37 23/40 16 55

Positionskampf

die Strecke und erläutert die

besonderen Merkmale der einzelnen

Abschnitte. Gebannt schauen

wir auf uns entgendriftende PKW.

„Das ist das SEK, die machen hier

gerade Ihr Schleudertraining, so

„Schumi“.

Das Verkehrssicherheitszentrum

gehört zu den modernsten Fahrtrainingsanlagen

in Europa.

Unter dem Motto „Lernen durch

Erleben“ erweitern hier jährlich

über 16.000 Kunden pro Jahr ihr

Fahrkönnen. In der gepflegten

Indoor-Kartbahn tragen Racing-

Fans aller Altersklassen ihre

Kämpfe aus.

Textil- und Rennsportmuseum

Frau Palm ist unsere Ansprechpartnerin

im „TRM“ in einer historischen

Weberei. Ein Tip für die

ganze Familie: Während die untere

Etage des Museums dem

Motorsport auf dem Sachsenring

gewidmet ist, wofür sich wohl

überwiegend die Väter mit den

Söhnen begeistern werden, kommen

die Frauen nebst Töchtern in

der oberen Etage auf ihre Kosten.

Die Museumsleiterin gestattet uns

in der textilen Schauwerkstatt mit

ihren funktionierenden Maschinen

einen umfangreichen Einblick auf

die Herstellung von Erzeugnissen

aus der Jacquardweberei, der

Strumpfwirkerei, der Stickerei und

Strickerei. Wie „sexy“ vor über

100 Jahren die Unterwäsche der

Frauen und Männer aussah, können

wir hier nicht mit Worten

gerecht werden. Noch heisser geht

es höchstens in den Dokumentarfilmen

auf

Frau Palm zeigt,

wie es geht.

dem

Bildschirm

treppab zu. Kein Papier

passt mehr zwischen der Lederkombi

und Straßenbelag, wenn

die Helden der Motorradgespanne

in waghalsigen Manövern der

Schwerkraft zu trotzen versuchen.

Zahlreiche Bike-Exponate aus

allen Epochen lassen das Herz

eines jeden Kradfahrers höher

schlagen.

Buntes Holz

Museum Ergebirgische

Volkskunst

Die Privatsammlung

von Gisela und Karl

Trumbold, seit 1994

zu sehen im historischen

„Postgut“,

besteht aus über

14.000 Einzelstücken,

größtenteils „made

in GDR“.

Die Exponate aus

den vergangenen

50 Jahren stammen

aus allen Ecken des Erzgebirges,

von Miniaturen

und Spielzeug

aus dem Spielzeugwinkel

Seiffen bis zu Schnitzereien

aus dem Westerzgebirge und

repräsentieren damit die ganze

bunte Vielfalt erzgebirgischen

Volkskunstschaffens.

Kleine Galerie

Die „Kleine Galerie“ in der

Dresdner Straße wird vom

Kulturverein Hohenstein-Ernstthal

betrieben. In den Kreuzgewölbe-

Räumlichkeiten finden im besonderen

Ambiente sehenswerte

Ausstellungen zu Malerei, Grafik,

Holzschnitt und Plastik statt.

Stausee Oberwald

Nur einen Katzensprung über den

Pfaffenberg entfernt erschließt

sich das Naherholungsgebiet

Oberwald. Ein 16 ha großer Badesee

mit 360 m langem Badestrand

mit einem FKK-Bereich,

Bootsverleih, Minigolfanlage, einer

64m langen Wasserrutsche und

mannigfaltigen Spiel- und Sportgelegenheiten

wartet darauf,

erobert zu werden. Auf dem

4-Sterne Campingplatz und in den

niveauvoll eingerichteten Bungalows

lässt sich ein prima Urlaub

verleben.

HOT-Badeland

In Hallenbad, Sauna und Wellnessbereich

kann man es sich gut

gehen lassen. Die letzten Kraftreserven

können dann z.B. auf

Tourismus und Sport GmbH

09337 Callenberg

Tel. 03723/418213

Fax 03723/418219

GPS 50°49`23`` N

12°39`23`` O

Ferienhausvermietung · 4 Sterne-Campingplatz

Badesee mit Wasserrutsche · Sommerrodelbahn

Beachvolleyball · Minigolf · Spielplatzanlage


Das könnten Sie im Sommer 2010

auf einem Tretboot sein...

Stausee

Oberwald

einer der modernen Kegelbahnen

im Sportzentrum verbraucht

werden. Haben wir schon die

Reit- und Tennismöglichkeiten

angesprochen?

Gastronomie und Hotellerie

Die Angebotspalette für Übernachtungen

in HOT reicht vom einfachen

Bed & Breakfast, über

Pensionen, Mittelklasse-HOTels bis

hin zur vier Sterne-Kategorie. Das

exclusive Restaurant-Hotel „3

Schwanen“ direkt am Marktplatz

setzt hierbei sicherlich die

Premium-Akzente. Für unsere 2

Übernachtungen haben wir uns im

„Schweizerhaus“ in Bahnhofnähe

sehr wohl gefühlt. Wirtin Evi, der

wir von unserer Stadtriege unbedingt

einen „Schönen Gruß“ ausrichten

sollten, und Team hat uns

im „Postgut“ toll bewirtet. Auch

der Duft aus anderen Gaststätten,

die wir aus Zeitgründen nicht

„testen“ konnten, war sehr verheißungsvoll.

Heinz-Jürgen Lenz

vom Partnerschaftsverein

ist der

Ansprechpartner

für Mitreisewillige.

Austausch und Partnerschaft

Die Partnerschaft zwischen Rheinberg

und Hohenstein-Ernstthal

steht nicht nur auf dem Papier,

sondern wird aktiv gelebt.

Austausch

Realschule Rheinberg und

Lessing Gymnasium HOT.

Bereits seit 1990 findet regelmäßig

ein Austausch von

Schüler/innen der 6. Klassen beider

Schulen statt. 12 bis15 ausgesuchte

„Kandidaten/innen“ finden

dann in der jeweiligen Partnerstadt

für mehrere Tage inklusive

Wochenende Unterkunft in

Schülerfamilien , die sie sich über

einen Fragebogen ausgesucht

haben. Frau Christel Pester vom

Lessing-Gymnasium in HOT und

Herr Ververs von der Realschule

Wer fährt mit?

Rheinberg planen, koordinieren

und begleiten diesen Austausch,

der von etlichen Unternehmungen

geprägt ist. Tolle Idee von Klaus

Hoppe, Leiter des Lessinggymnasiums:

Eine schlechte Note in einem

Fach kann durch besonderes

Engagement und Leistung (z.B.

Forschungsprojekt) in einer anderen

Disziplin ausgeglichen werden.

Vom 1. Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins.

Heinz-Jürgen Lenz,

erfahren wir von einer Reihe

weiterer Kontakte..

Muskalischen Austausch pflegen

die „Musikalische Gesellschaft“,

der Chor „Harmonie“ sowie das

„Salon & Swingorchester“.

Denksportkontakte bestehen

durch die Schachbteilung TuS 08.

Wie das nebenstehende Bild zeigt,

besucht sich auch der DLRG beider

Städte gegenseitig. In Punkto

Besuchkontakte lassen übrigens

auch die Feuerwehren Rheinbergs

und HOT`´s nichts anbrennen.

Ein sichtbares Zeugnis Rheinberger

Unterstützung ist die „Kalte

Hedwig“ auf dem Hohensteiner

Marktplatz.

Auch mit Hilfe Rheinbergs konnte

der Brunnen mit besagter

Brunnenfigur wieder hergestellt

werden.

Und noch eine Verbindung:

Beim Sachgebietsleiter des

Straßenverkehrsamtes Hohenstein-

Ernstthals, Enrico Grad, haben wir

kurz hereingeschaut. Dieser hatte

während seines Studiums zum

Dipl. Verwaltungswirt (1991-94) in

Duisburg studiert und ein zeitgleiches,

begleitendes Praktikum

im Rathaus Rheinbergs absolviert.

Der Partnerschaftsverein wird in der Festwoche mit einem Reisebus nach

Hohenstein-Ernstthal fahren. Die 6-tägige Reise startet am Di. 8.6.2010.

Wer eine kostengünstige Mitfahrgelegenheit wünscht, sollte sich bis zum

15.3.2010 bei Herrn Lenz (Telefon 0 28 02/53 03) melden. Dazu kommen natürlich noch

die Vor-Ort-Kosten für Unterbringung und Verpflegung. Der Bus steht dann für Ausflüge

zu zahlreichen, lohnenswerten Zielen zur Verfügung.

„Ex-Rheinbergpraktikant“ Enrico Grad

an seinem Arbeitsplatz in Hohenstein

Ernstthal.

Anzeige


Obstbaumschnitt

Christian Arnolds

ist Ihr Fachmann,

wenn es darum geht,

dem heimischen

Garten wieder „neuen

Schliff“ zu verleihen.

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie einfach an.

6

Hat es Ihr Garten nach

dem harten Winter nötig?

Christian Arnolds ist gelernter

Garten- und Landschaftsbauer mit

Schwerpunkt Baumschule. Und

hier hat der Annaberger auch sein

Fachwissen erlangt, wenn es um

Baumpflege, Baumfällungen jeglicher

Art und auch um den Obstbaum-

und Heckenschnitt geht.

Seit August 2008 ist Christian

Arnolds in Sachen Garten unterwegs.

Gerade jetzt im Frühjahr soll

der Rasen wieder „auf Vordermann“

gebracht werden. Vertikutieren

ist mühsam und richtiges

Düngen oftmals gar nicht so einfach.

Diese Aufgaben erledigt der

junge Gärtner genauso gern wie

den anschließenden Rasenschnitt.

Aber auch die Pflege von Gartenbeeten,

die Unkrautbeseitigung

und viele weitere Leistungen rund

um den Garten gehören zum Aufgabenbereich

von C. Arnolds. Wer

Harald Jansen (rechts)

mit einem Teil des KMS-Werkstattteams

Die Gartengeräte-Profis

KMS bietet nicht nur Motorsägen

zum Verkauf an, sondern

vermittelt auch Lehrgänge zum

Erwerb des Motorsägenführerscheins,

jetzt auch für

Modul 3, das Fällen von Bäumen.

KMS präsentiert sich auf der

Messe Gartenträume in Rheinberg

am Stand 55 u.a. auch

mit Rasenrobotern, der Zukunft

des Rasenmähens.

Harald Jansen, Gerd

Gehrmann und Dieter Faut

haben 1995 in Rheinberg

die KMS, Kommunal-

Maschinen-Servive GmbH

gegründet. Seit 2005 sind

sie im Industriegebiet an

der Nordstraße 4 in

Kamp-Lintfort ansässig.

Mit dem Grundsatz „Nicht nur gute Geräte zu verkaufen, sondern

darüber hinaus auch eine zuverlässige Weiterbetreuung anzubieten“

gewinnt KMS ständig neue und langfristig zufriedene Kunden,

die vor dem Kauf eine eingehende Fachberatung erhalten. Der KMS-

Service beinhaltet auch, dass für Wartungs- oder Reparaturarbeiten

KMS-Mitarbeiter vorbeikommen, um vor Ort zu reparieren (z.B. im

Bereich von Landmaschinen) oder das Gerät abzuholen.

Im futuristisch anmutenden Geschäft erhält man Gerätschaften für alle

im Garten anfallenden Aufgaben. Kehrmaschinen, Rasenmäher, Aufsitzmäher,

Motorsensen, Häcksler, Motorsägen, Kaminholzspalter etc. aber

auch kleine Gartenhelfer wie Rosenscheren, Strauch- und Astscheren,

Äxte usw. sowie Betriebs- und Schmierstoffe gehören zur breiten

Angebotspalette. Für viele Artikel bietet KMS einen praktischen und

preisgünstigen Mietservice an.

Die nächste Gartensaison kommt bestimmt, und damit dann alles „wie

geschmiert“ läuft, übernimmt das KMS-Werkstatt-Team alle

anfallenden Arbeiten, wie Pflege, Reparatur und Überholung der

Gartenhelfer.

Der Frühling kann kommen!

seinen Garten einmal ganz neu

gestalten möchte, sollte sich vorher

mit ihm zusammensetzen um

gemeinsam die Veränderungen zu

planen. Ab dem nächsten Winter

bietet Christian Arnolds übrigens

auch Winterdienst an

Christian Arnolds freut sich auf

Ihre Aufträge und wird sie schnell

und zuverlässig zu Ihrer Zufriedenheit

erledigen.

Christian Arnolds beim

exakten Heckenschnitt

Mitarbeiter Hr. Anhamm präsentiert

eine Honda-Motorhacke. Hacken und

pflügen, Land und Boden kultivieren –

kein Problem für den Alleskönner.

Anzeige

Garten- und

Landschaftsbau

Kewerstraße 49 · 47495 Rheinberg

E-Mail: info@gartenbau-arnolds.de

� (0 28 43) 16 08 65 · Mobil (01 72) 2 15 92 83

Anzeige


Katrin Köster in ihrem geschmackvoll

und hell eingerichteten Blumenladen

Frische Schnittblumensträuße,

passend zur

Saison, tolle Gestecke

Veranstaltungs-,

Hochzeits- und Trauerfloristik,

Bepflanzung

für Innen und Außen,

Dekorations- und

Geschenkartikel,

Fleurop-Service und

noch einiges mehr

bietet Katrin Köster

ihren Kunden.

Dabei möchte die Floristin nicht

nur auf den Kundenstamm zurückgreifen,

den sie von Maria Tomberg

übernommen hat, sondern

viele neue Kunden in den mit

Unterstützung der Tischlerei Nagels

gemütlich eingerichteten kleinen

Blumenladen an der Bahnhofstraße

7 locken. Dies möchte sie

in Zukunft durch die ein oder

andere Aktion erreichen.

Katrin Köster hat übrigens schon

von 1998 bis 2005 bei Maria

Tomberg gearbeitet. Diese steht

weiterhin ihrer „neuen Chefin”

unterstützend als Mitarbeiterin zur

Seite. „Persönliche Beratung”, so

Katrin Köster, „findet man nur im

Fachgeschäft”. Und eben diese

Beratung hat für sie oberste Priorität.

Nicht vergessen sollte man

den Lieferservice, der mittlerweile

selbstverständlich sein sollte.

Im „OSCORNA-Rasenseminar“ können Sie sich als Gartenbesitzer umfassend über die biologische

Rasenpflege informieren. Das Rasenseminar mit der bekannt fachkundigen Beratung findet am

Montag, dem 8. März 2010 um 17.00 Uhr in der Ossenberger Mühle statt. Die Teilnahme an

dem ca. 1-stündigen Seminar ist kostenlos. Damit aber genügend Plätze zur Verfügung gestellt

werden können, bitten die Ausrichter um Voranmeldung unter Telefon 0 28 43/65 68.

Das Team der Ossenberger Mühle hält für das Frühjahr für Sie bereit: Blumenzwiebeln, Pflanzen

und Pflanzensamen, Pflanzkartoffeln, verschiedene Sorten Dünger, Pflanzenschutzmittel, Erden,

Torf und Rindenmulch und vieles mehr.

Ossenberger Mühle · Bünten Wittmann · Mühlenweg 78 · 47495 Rheinberg-Ossenberg

Telefon 0 28 43/65 68 · E-Mail: ossenberger-muehle@t-online.de · www.ossenberger-muehle.de

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8.00-13.00 und 14.00-18.00 Uhr · Sa. 8.00-13.00 Uhr

Wir wünschen Katrin Köster einen

„guten Start” und für die Zukunft

„gute Geschäfte”.

Öffnungszeiten:

Montag-Freitag

8.30-13.00 Uhr

und 15-18 Uhr

Mittwoch u. Samstag

8.30-13.00 Uhr

Mittwochnachmittags

geschlossen

Frühling

Anzeige

Blumen mit Sti(e)l

KATRIN KÖSTER (ehemals Blumen Tomberg) finden Sie auf der

Bahnhofstraße 7, 47495 Rheinberg

Telefon 0 28 43/22 65, Telefax 0 28 43/95 96 23

E-Mail: info@blumenmitstil.de · Internet: www.blumenmitstil.de

Wünschen Sie sich einen schönen Rasen? Petra und Rainer Schmidt starten

wieder das beliebte Rasenseminar

JM Getränke

Partyservice

Johannes Meyer

� 01 72 / 2 01 85 14

JM Getränke

Partyservice

J.ohannes Meyer

Waldstraße 28

46499 Hamminkeln

Telefon 0 28 57 / 18 80

Mobil 01 72 / 2 01 85 14

Fax 0 28 57 / 49 96 61

Komplettausstattung für private und

betriebliche Feiern mit besonderem Niveau

(Schankwagen, Theken, Tische, Gläser etc.)

Festpreis pro Person: 9,50 E

(alles inkl. Getränke, Equipment + Bedienung)

7


Fährt man die Alpener Straße in

Richtung Millingen, so findet man

rechter Hand den Bautreff Borgers.

Nicht jeder Rheinberger bzw. jede

Rheinbergerin weiß, dass hier vor

Ort Betonteile hergestellt werden.

„RHEINBERG“ hat sich mit Bernhard

Borgers unterhalten und

allerlei Interessantes erfahren:

„RHEINBERG“: Herr Borgers,

wo liegen die Hauptbereiche

Ihrer Firmenaktivitäten?

Das sind die Baumärkte und die

Gartencenter in Hamminkeln und

Rees. Ein sehr interessantes Aufgabengebiet

ist allerdings die

Fertigung von Betonprodukten

und der Einzelhandel mit Hochbauprodukten

hier in Rheinberg.

„RHEINBERG“:Was genau fertigen

Sie an der Alpener Str.?

Hergestellt werden Beton-Ringe

und Rohre zur Be- und Entwässerung

sowie Randsteine und Gehwegplatten

aus Beton.

„RHEINBERG“: Gibt es aktuell

spezielle Einsatzgebiete für

Ihre Produkte?

Ja, gerade in jüngster Zeit, in

denen Kommunen für die Entsorgung

von Regenwasser Gebühren

8

erbaulich

erheben, wird unsere Arbeit als

Berater gefragt. Die teilweise doch

sehr individuell gestalteten Regenwasserentsorgungssysteme

sind

für uns als Hersteller von Sonderanfertigungen

das „täglich’ Brot“

und werden natürlich zeitnah hergestellt

und können durch den

eigenen Fuhrpark auch bis zur

Baustelle transportiert werden.

DANKE

Bernhard

Borgers für’s

Beantworten

unserer Fragen.

„RHEINBERG“: Wozu raten Sie

Ihren Kunden?

Da das Landeswassergesetz eine

Kontrolle des Hausanschlusses mit

Dichtigkeitsprüfung bis 2015

vorschreibt, raten wir unseren

Kunden, beide Maßnahmen zu

kombinieren, denn der Sanierungsbedarf

ist enorm.

Ihre Ansprechpartner

rund ums

Bauen in Rheinberg:

Mechtild Verhülsdonk,

Thomas Bergmann

und Bernhard Borgers

Bauen Sie

auf uns

Die Firma Borgers besteht

seit 1932. Seit 70 Jahren wird hier

am Standort Rheinberg beraten

und verkauft – auch an Privatkunden


Das Frühjahr ist genau der

richtige Zeipunkt für eine

Neugestaltung Ihres Gartens.

Durch unsere Beratung und mit

unseren Produkten kann man Geld

sparen und im Nachgang sogar

den Garten verschönern und

Pflasterflächen neu gestalten, zum

Beispiel mit den Produkten der

Firma Külpmann.

Betonprodukte auf

dem Hof des

Bautreff Borgers

Anzeige

Foto Fa. Külpmann


Ärpele, Krutt on Papp

Dän alde Fretz, dä fond ok all,

OP

di Ärpele

PLATT

wonderbar,

döm sagg hej för sin Lüj in’t Land:

Tipp von

Ärpele

Bernhard Fonk

Kartoffeln

Wer sich mit dem Gedanken trägt, selber im Garten Kartoffeln anzubauen, wählt dafür einen möglichst

sonnigen Standort. Der Boden muss frei von Unkraut sein und wer Mist zur Verfügung hat, sollte

diesen bereits beim Umgraben einbringen. Kartoffelbauern planen einen Pflanzabstand von 30 cm

und einen Reihenabstand von 70 cm. In privaten Gärten kann der Reihenabstand auch 50 cm betragen.

Lässt man die Setzkartoffeln 2 Wochen an einem lichten und warmen Standort vorkeimen, verkürzt

dies die Wachstumsphase – die Knollen können früher geerntet werden. Die Pflanzkartoffel wird knapp unter der

Erdoberfläche gesetzt und dann ein 15 cm hoher Erddamm darüber errichtet. Volldünger wird von oben aufgebracht.

Unkraut muss entfernt werden, bis das Blattwerk der Pflanze den Boden beschattet. Die frühesten

Kartoffeln, wie z.B. Annabelle und Gloria kommen Anfang März in den Boden und können dann nach ca. 100 Tagen

geerntet werden, Cilena als mittelfrühe Sorte wird im April gepflanzt und ab Juli/August aus dem Boden geholt.

Mein Tipp: Belana als neue, leckere, feskochende Lagerkartofel kann als spätere Kartoffeln auch im April gesetzt

werden und wird ab September ausgemacht. Kartoffelbauern sind angewiesen, die Früchte nicht größer als 60mm

im Durchmesser werden zu lassen. Ist die gewünschte Dicke erreicht wird das Grün abgeschnitten,

das Wachstum wird damit gestoppt. Übereifrige Hoobygärtner geben oft zu viel Wasser. In trockenen

Zeiten reicht es, wenn man den Boden 1 x wöchentlich kräftig durchnässt.

Zu viel Wassergabe kann in schwülen Perioden die ungeliebte „Kraut- und Knollenfäule“

begünstigen. Bei Befall hilft nur das sofortige Abschneiden des Krauts, bevor die Erreger in

die Knolle wandern. Präventiv kann mit einem Biologischen Mittel gespritzt werden. Will

man die Kartoffeln einlagern, sollten sie noch 4 Wochen im Boden „schalenfest“ werden.

Hat man alles richtig gemacht, wird man sich über 10 bis 20 gesunde Kartoffelknollen

pro Pflanze freuen können.

Wir bedanken

uns bei

Mit erdigen Grüßen Ihr Bernhard Fonk.

Douffsteg 10 a · 47495 Rheinberg · � 02802/4136

baut döchteg Ärpele an.

Riewpannekuuk met Rüüwekrutt,

dor riew ek mej dän Bukk.

Ok gebroojene blende Fesch

koome op dän Desch.

Di Ärpele döreen met Kappes,

dat ätt bej ons doch jede Lappes.

Dän alde Fretz, dat wor jo ok

‘ne ganze kluge Mann,

hej wuß van Brot on Ärpele,

dor wördde allemool satt.

Pellärpele met Fleujtekees,

dat gäw et jede Wääk.

Van Ärpele wörd ok Schlaat gemak,

dat es en feine Saak.

Inne Wenter wörd dann Muus gekokk,

met en dikke Mettwörsch howen dropp.

Dän Ärpele, die sind so gesond

verdräglech för jedermann.

On watt me dann met Ärpele

jo alles make kann.

Ärpelekükkskes met Rüüwekrutt,

dor lekk ek mech de Schnutt.

Appelmuus met Stampärpel,

dat es dän Himmel op Erd.

Doch die Blaage, dat es kenne Wizz,

wolle blos noch „POMMES FRITZ“.

Familie Fonk

Gedicht von

Marga Härter

Örschauer

Plattsprääkers

„Goldgrube“

Gericht von

Sandra

Aldenhoff

kartoffelig

9


Nutzen Sie mit uns

die Energie der Natur.

Die Sonne, die unser

Leben erhellt, unsere

Herzen und Nächte

erwärmt, ist in unserem

System gespeichert.

Dies hat sich die Firma Sonnendach

GmbH als Motto auf ihre

Fahnen geschrieben. Und somit

setzt sich das Unternehmen, seit

mehr als 10 Jahren mit seinen

Produkten für regenerative Energien

ein. Schwerpunkt des Unternehmens

ist die Produktion von

heizungsunterstützenden Solarsystemen.

Das Unternehmen ist von der Entwicklung

bis hin zur Produktion

konsequent diesem Thema treu

geblieben. Ingenieure und Fachleute

haben vor langen Jahren ein

ganzheitliches System entwickelt,

welches selbst in unserer Region

nicht nur für die Erzeugung einer

10

Wärme

Komplette heizungsunterstützte

Solarzentrale

Behagliches Ambiente

legionellenfreien Bereitstellung

des Trinkwassers sorgt, sondern

auch die solaren Energien zu

einem großen Teil für die Unterstützung

der Heizung bereitstellt.

Die Schonung unserer Umwelt und

die Senkung von fossilen Energie-

trägern zur Erzeugung von Wärmeenergie

ist ein erklärtes Ziel des

Unternehmens. Der Vertrieb von

Holz- und Pelletöfen rundet diese

Firmeneinstellung gänzlich ab. Das

Unternehmen beliefert bundesweit

die Fachunternehmen und hat

für zukünftige Nutzer einen Aus-

stellungsraum geschaffen, in welchem

er sich alle Komponenten in

Funktionen zeigen und erklären

lassen kann.

Eingebettet ist diese technische

Austellung in einen übergehenden

Bereich mit hochwertigen Wohnaccessoires

aus dem Bereich

Wohnen und Wärme. Bei Heidi

Hecker findet der Liebhaber Besonderheiten

unterschiedlichster

Markenfirmen. Ein durchaus nettes

Ambiente und eine edle Ausstattung

lädt nicht nur die Interessenten

der Technik sondern

auch die Damen des Hauses zum

Stöbern und Verweilen ein.

Energie der Natur

Das Firmengebäude der

Sonnendach GmbH

am Nordring 11

im Gewerbegebiet Nord

im Gewerbegebiet

Rheinberg-Nord

Ulrich Hecker steht Ihnen bei Fragen

gerne zur Verfügung.

Seit 2007 hat Heidi Hecker ihre

Wohnaccessoires in die hellen und

freundlichen Räume von Sonnendach

verlegt, vorher war sie auf

der Orsoyer Straße zu finden. Sehr

gute Parkflächen ermöglichen

einen jederzeit entspannenden

Besuch. Es lohnt sich !!!

Lust auf Schönes für Zuhause ?

Einkaufen ohne Stress in angenehmer Atmosphäre?

Bewährte Markenqualität + Parkplätze vor der Tür?

Kein Problem … das alles finden Sie bei uns!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Bettwäsche · Frottierwaren · Nachtwäsche · Tischwäsche

Wolldecken · Kahla-Porzellan und vieles mehr …

Nordring 11 (Gewerbegebiet Nord) · 47495 Rheinberg · � 02843/3452 · Fax 02843/909811

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr · Mittwoch 10.00 bis 13.00 Uhr · Samstag nach Vereinbarung

Planungsingenieur Udo Hupach unterstützt

die Handwerker bei weiteren Planungen.

Heidi Hecker

bietet hochwertigeWohnaccessoires

Nordring

Nordring

aus Richtung Rheinberg

Gewerbegebiet

Rheinberg-Nord

Dennis Frenzel

in der Fertigung

aus Moers kommend Xantener Straße Richtung Xanten

Desowag

So finden Sie uns …


Foto: Peter Meulmann

Der Rat der Stadt hat 1995 die

Einrichtung eines Seniorenbeirates

beschlossen, der am 9.11.1995

seine Arbeit aufgenommen hat.

Der Beirat besteht aus 9 Mitgliedern,

die von Interessengemeinschaften

vorgeschlagen wurden.

Er hat die Aufgabe, den Rat und

die Verwaltung in allen altersrelevanten

Fragen zu beraten.

Das vom Beirat gegründete Seniorenbüro

bietet darüberhinaus die

Möglichkeit, direkt mit den Bürgern

Kontakt aufzunehmen und

sie ehrenamtlich u.a. über Freiwilligenarbeit,

Hilfestellung bei Behördengängen

(z.B. beim Ausfüllen

von Formularen und Anträgen),

gesetzliche Sozialleistungen oder

Fragen zur häuslichen Versorgung

oder der Pflegeversicheurng ausführlich

und geduldig zu informieren.

Das aktive Team möchte auf

jeden Fall die Barrierefreiheit in

Rheinberg verbessern, das heißt,

Gegenstände, Medien und Einrichtungen

in der Stadt so zu gestalten,

dass sie von jedem Menschen,

unabhängig von einer eventuell

vorhandenen Behinderung uneingeschränkt

benutzt werden

können.

Heinz Kiel, Vorsitzender des Rheinberger

Seniorenbeirates ist zudem

für weitere 5 Jahre als Vorsitzender

des „Runden Tisches älterer Menschen

im Kreis Wesel“ gewählt

worden. „Ehrenamt ist wichtig“,

so der rüstige 82-jährige, „außerdem

bekommt man hier auch noch

Wir lassen lassen Sie

nicht nicht allein allein !!!

Der Seniorenbeirat ist immer ansprechbar …

Im Alter gut beraten

Informationen und Einblicke über

Dinge, welche die Stadt Rheinberg

für die älteren Mitmenschen nicht

erledigen kann. Erfahrungen aus

den Kommunen werden in die

Rheinberger Fachausschüsse eingebunden

und beraten.“ Geplante

Themen für die Zukunft mit Kreisunterstützung

sind z.B. die Facharztversorgung

älterer Menschen,

die nicht mehr mobil sind, das

Stellen von Hauswirtschaftskräften

zur Unterstützung (2 Stunden am

Tag), die Schaffung von Bewegungsplätzen

für Senioren sowie

der Aufbau eines Netzwerks für

Palliativmedizin und Demenz (z.B.

mit Fachärzten zur Beratung).

Das Team um Heinz Kiel hält auch

Vorträge „vor Ort“ zu den ge-

Ihre Gesundheit

ist in guten Händen

Abnehmen ohne zu hungern.

Essen Sie was Ihr Körper wirklich braucht.

Viele Rezepte für Frühstück, Mittagessen

und Abendbrot abgestimmt auf Ihren

persönlichen Ernährungstyp.

nannten Themen in Sportvereinen,

Frauenhilfe, Senioreneinrichtungen

etc. „Ein besonderes Anliegen ist

es uns dabei“, so Heinz Kiel, „vielen

Bürgerinnen und Bürger, nicht

nur den über 60-jährigen, die

Wichtigkeit einer Vorsorgevollmacht

bzw. einer Patientenverfügung

deutlich zu machen.“ Ein

sehr komplexes Thema, welches

sicherlich einen Vortrag wert ist.

Besorgen Sie sich auch den „Wegweiser

für Senioren“ der Stadt

Rheinberg, der alles Wissenswerte

in kompakter Form enthält!

Heribert Sorge · zertif. Ernährungsberater · Wallacher Str. 47 · 47495 Rheinberg

Telefon 0175/5 29 48 93 · www.metabolic-typing-info.de

Senioren

Unten von links: Angelika Sand, Margarete Schulz,

Gertrud Blankertz. Hinten von links: Elisabeth Terwiel,

Annemarie Testroet, Vors. Heinz Kiel, Margarete Schulz

und Ellen Doller. Es fehlt: Hannelore Jensen

Rheinberger Bürgerinnen und

Bürger, die das 60. Lebensjahr

vollendet haben, stellen

mittlerweile fast ein Viertel

aller Einwohner. Dabei haben

65-jährige vielleicht andere

Bedürfnisse als 85-jährige.

Ein hoher Prozentsatz lebt noch

im eigenen Haushalt, organisiert

sein Leben selbst und genießt

die Unabhängigkeit. Und damit

das so bleibt, gibt es in Rheinberg

ein ganzes Bündel an

individuellen Hilfsangeboten …

Alle Infos bei:

Heinz Kiel

Seniorenbüro

Postfach 30 11 22

47495 Rheinberg

� 02844/77735 oder 0177/3053624

Telefax 02844/908838

E-Mail: heinzw.kiel@t-online.de

11


Bernd Metzner zeigt’s: Mit diesem

Kachelofen wird Wasser erwärmt.

Vor dem Hintergrund

gestiegener Heizöl-, Gas- und

Strompreise ist es nahe liegend,

darüber nachzudenken,

die Kaminofenwärme auch

zur Warmwasseraufbereitung

zu nutzen.

Mit der permanenten Weiterentwicklung

von Heiz-, Kamineinsätzen

und Raumheizern wird

man dieser Nachfrage gerecht.

Die wichtigste Grundlage für eine

einwandfrei funktionierende Ofenanlage

jedoch ist der richtige

Umgang mit den Wünschen

und Erwartungen des Betreibers.

Daher sollte vor allen anderen

Planungsschritten mit dem

Bauherrn eingehend besprochen

werden, wann und wie lange die

Anlage betrieben werden soll, wie

Tag der Archive

Sonntag, 7.3.2010 · 11-16 Uhr

im Stadtarchiv Rheinberg, Alte Kellnerei, Innenwall 104

Im Rahmen des bundesweiten Tages der Archive öffnet das Stadtarchiv Rheinberg seine Türen und

bietet Einblick in Bestände und Stadtgeschichte unter dem Motto „Dem Verborgenen auf der Spur“.

Beim Tag der offenen Tür werden Archivalien präsentiert und es gibt Archivführungen auf den Spuren

des Verborgenen im Magazin. Dirk Vollmer von der Westdeutschen Gesellschaft für Familienforschung

stellt den Stand der Verkartung von Kirchenbüchern und Standesamtsregistern von Rheinberg und

Umgebung unter dem Thema „Den Rheinberger Vorfahren auf der Spur“ dar. Monika Hildner zeigt

„Alte Porzellanschätzchen. Um 14.30 Uhr hält Sibylle Reintges dann noch einen interessanten Vortrag

zur Geschichte von Winterswick.

Also, auf zum „Tag der Archive“ – es wird sich lohnen !!!

12

*Gültig bis 30.06.2010 (auch an Sonn- und Feiertagen)

www.orsoyerhof.de

Warmwasser

Kaminbau Metzner stellt vor:

durch den Kachelofen

lange sie betrieben werden kann

und welche Heizleistungen dabei

freigesetzt werden können. Von

enormer Bedeutung ist dabei die

Herstellerangabe der jeweiligen

Leistungsteile: Welche Leistung

(in kW) kann wasserseitig erzeugt

werden und welche Leistung wird

dabei direkt in den Raum freigesetzt.

Oftmals hat sich in der Praxis

gezeigt, dass zwar noch Bedarf

an Warmwasser besteht, der

Aufstellraum jedoch bereits

schon vollkommen ausgelastet

ist. Bei konventionellen Öloder

Gasheizkesseln wird kurze

Zeit nach Brennerstart die angegebene

Leistung in den Heizungskreislauf

eingeleitet. Im Gegensatz

dazu reagiert die wasserseitige

Leistungsabgabe bei der Befeuerung

mit Scheitholz sehr empfindlich

auf Brennstoffmenge,

Brennstoffart und -stückigkeit,

Restfeuchte und Qualität des

Brennholzes, Verbrennungsluftzufuhr,

Verschmutzungsgrad der

Tauscherflächen, auf den richtigen

Schornsteinzug, sowie auf die ein-

gebaute Technik selbst. Klar, dass

ein Heizeinsatz eines Kachelofens

nur dann die angegebene Leistung

abgeben kann, wenn auch

die vorgesehene Brennstoffmenge

für eine ausreichende

Energiemenge im Brennraum

sorgt.

Das hört sich alles ziemlich kompliziert,

ist es aber nicht, wenn im

Vorfeld eine korrekte, ehrliche

und fachgerechte Beratung

und Planung stattgefunden hat.

Ist die Anlage gut abgestimmt,

funktioniert sie effektiv und tadellos.

Wer in der nächsten Heizsaison

bereits mit einer solchen Anlage

bares Geld sparen möchte, sollte

sich jetzt im Frühjahr beraten lassen.

Der Kamin wird dann im Sommer

gebaut und steht anschliessend

schon für die kälteren Tage

zur Verfügung.

Erscheint 1 x im Quartal (4 x jährlich) in einer Auflage von

15.000 Exemplaren und wird kostenlos an alle Rheinberger

Haushalte verteilt.

Gesamtherstellung:

Berka-Verlag Ludger Jackowiak und Martin Kleintges-Topoll GbR

Wallacher Straße 43 · 47495 Rheinberg · Telefon 0 28 02/7 02 28 · Telefax 9 46 6143

E-Mail: mkleintopoll@t-online.de

V.i.S.d.P.: Ludger Jackowiak und Martin Kleintges-Topoll

Alle Informationen dieser Ausgabe sind ohne Gewähr. Für fehlerhafte Angaben übernimmt

der Verlag keine Verantwortung. Inhaltliche Fehler oder fehlerhafte Farbwiedergabe

innerhalb der Anzeigen werden vom Verlag nicht entschädigt, wenn mangelhafte

Anzeigenvorlagen geliefert wurden und/oder eine Anzeigenfreigabe nicht oder nicht

rechtzeitig erfolgt ist. Dieses Stadtmagazin und die darin enthaltenen Beiträge und

Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit

ausdrücklicher Genehmigung des Herausgebers. Inhalte der eingereichten Artikel

entsprechen nicht immer der Meinung der Redaktion. Eine Vervielfältigung ohne

Einwilligung des Herausgebers ist strafbar.

Anzeige

Kaminbau Metzner GmbH

Kamin- und Kachelofenbau

Installation- und Heizungsbau

Grafschafter Str. 23 · 47495 Rheinberg-Eversael

Telefon 0 28 43/29 81 · Fax 0 28 43/1 62 78

info@kaminbau-metzner.com

www.kaminbau-metzner.com

Mo-Fr 10-13 Uhr u. 15-18.30 Uhr, Sa 10-13 Uhr

IMPRESSUM


Der Brandschutzbeauftragte

Guido Pluta aus Rheinberg

Budberg stellt sich zur

Beantwortung brandheißer

Fragen der Rheinberg-

Redaktion zur Verfügung.

? Herr Pluta, ist man eigentlich

verpflichtet einen Feuerlöscher im

Haus zu haben und diesen regelmäßig

warten zu lassen?

! Im privaten Bereich gibt es kein

Gesetz das einen Feuerlöscher

vorschreibt, auch ist es keine

Pflicht, das Gerät alle 2 Jahre

warten zu lassen. Jeder sollte sich

selbst die Frage stellen, wieviel

ihm die eigene und die Sicherheit

der Familie wert ist.

? Was sind denn die häufigsten

Brandursachen?

! Die Hauptursachen für die jährlich

ca. 200.000 Brandfälle im

privaten Haushalt sind Kurzschluss,

herunter gebrannte Kerzen,

vergessenes Essen auf dem Herd

und das Zündeln von Kindern.

... nur ein bisschen gezündelt ....

? Mit welchen Konsequenzen

müsste ich rechnen, wenn ich das

Pulverlöscher Billig-Angebot für

19,90 EUR im Haus benutze?

! Das Pulver schießt mit 15 bar

aus dem Schlauch, der meistens

keine abstellbare Pistole hat.

Durch den begrenzten Raum verteilt

sich das Pulver sehr schnell

und das Einatmen des gesundheitsschädlichen

Pulvers lässt sich

nicht verhindern. Jede Oberfläche

wird mit einer feinen Pulverschicht

Anzeige

Brandschutz

vom Profi

überzogen, die nach einiger Zeit

Feuchtigkeit bindet und festpappt.

Elektrische Geräte, wie Computer

und Fernseher sind dann meist nur

noch ein Fall für die Mülltonne.

Pulver hat als Löschmittel im

Haushalt nichts zu suchen.

? Muss ich einen 10 Jahre alten

Löscher entsorgen oder kann

man ihn auffrischen, und was

kostet das?

! Das kommt auf den Feuerlöscher

an. Bei Dauerdrucklöschern

ist die Lebensdauer auf

10 Jahre begrenzt (danach fallen

hohe TÜV-Kosten an). Ein Aufladelöscher

dagegen hat eine Lebenszeit

von bis zu 25 Jahren.

Die Kosten für die Wartung sind

von Gerät zu Gerät sehr unterschiedlich,

aber lohnen sich

immer bei einem hochwertigen

Feuerlöscher.

? Kann ich einen Feuerlöscher

mehrmals gebrauchen?

! Ein einmal aktivierter Feuerlöscher

bleibt gut 2 Stunden ein-

Guido & Jessica Pluta

Während Guido Pluta mit seiner mobilen Brandschutz-Werkstatt unterwegs ist,

sorgt seine Frau Jessica dafür, dass im Büro „nichts anbrennt“.

Ein schneller Check kann Leben retten.

Brandschutz von A-Z

������ ���������������

���������������������

info@brandschutz-pluta.de

www.brandschutz-pluta.de

satzbereit. Nach jedem Einsatz

muß er von einem Fachmann

überprüft werden. Dieser entscheidet

dann, ob eine Neubefüllung

möglich ist oder ob der Feuerlöscher

durch ein Neugerät ersetzt

werden muss.

? Wo im Haus sollte man Feuerlöscher

oder Rauchmelder

installieren?

! Feuerlöscher: Haushaltslöscher

im Bereich

der Küche, wenn nötig

auf jeder Etage ein zusätzlicher

Schaumlöscher.

Rauchmelder-Mindestausstattung:

Schlafzimmer, Kinderzimmer,

Flure, Keller. Zur optimalen

Sicherheit wird jeder Raum mit

einem Rauchmelder ausgestattet.

? Es gibt viele Hausbesitzer, die

ihren im Baumarkt als Schnäppchen

gekauften Rauchmelder

nach kurzer Zeit wieder entnervt

abmontieren, weil er ständig Fehlalarme

meldet oder sich die Batterie

zu schnell entlädt.

Boßmann-Taubert

Was ist der Stand der Dinge?

! Klar, das bei einem Billigprodukt

nur die einfachsten Komponenten

verbaut werden. Man sollte sich

immer vor Augen führen, ob

man sein Leben einem Gerät

anvertraut, das einen Verkaufswert

von 5,- Euro hat.

Diese Frage muss jeder für sich

entscheiden. Auf meiner Internetseite

steht noch mehr zu diesem

Thema.

www.brandschutz-pluta.de

? Wie bekomme ich mit, wenn im

Keller der Rauchmelder Alarm

schlägt, ich aber im Dachgeschoss

meine Wäsche aufhänge?

! Mit dem Einbau von hochwertigen

funktvernetzten Rauchwarnmeldern

kann man jeden Raum

überwachen. Reagiert ein Melder

auf Rauch, so gibt er das Alarmsig-

. nal an alle anderen Melder weiter.

? Was muss ich beachten, wenn

ich einen Rauchmelder/Feuerlöscher

montiere?

! Rauchmelder sollten möglichst

in der Zimmermitte an der Decke

montiert werden mit einem Mindestabstand

von 0,5m zu

allen Einrichtungsgegenständen

an der Decke und zu den

Wänden. Ein Feuerlöscher sollte

immer so angebracht werden,

dass er von jeder Person im Haushalt

ohne Probleme sofort eingesetzt

werden kann. Er sollte nicht

versteckt werden, denn im Notfall

muß er schnell gefunden werden.

Ein zusätzlich nachleuchtendes

Schild kann über dem Löscher

angebracht werden.

? Kann sich, wer seinen Haushalt

brandschutztechnisch absichern

bzw. aufrüsten will, direkt an sie

wenden?

! Natürlich. Ich berate Jede(n)

gerne, ganz individuell, und

absolut kostenlos.

Ihr Dienstleister

für Haus und Garten

● Garten- und Landschaftsbau

● Holz- und Bautenschutz

● Hausmeister-Service

� 02843/9080948

Mobil 0173/7 23 27 71

brandheiß

13


Rheinstraße

●Döner Kebap Saray

Rheinstr. 3, � 02843/2767

●Professional Fun Computer

Rheinstr. 5, � 02843/909119

●Das Reisebüro

Herwix & Schmidtke

Rheinstr. 11, � 02843/3311

●Hussmann Lederwaren

und Raumausstattung

Rheinstr. 17, � 02843/2153

www.raumausstattung-hussmann.de

●Ästhetik-Tattoo & Piercing

Rheinstr. 29, � 02843/160977

●Hans Bartz Gartengestaltung

Rheinstr. 32, � 02843/4737

●Franz Brauer

Schönes für Haus & Küche

Rheinstr. 41, � 02843/2201

●Allianz Bank und

Versicherung van Bebber

Rheinstr. 47, � 02843/909554

●Hotel Rheintor

Rheinstr. 63, � 02843/959380

Innenwall

Bahnhofstraße

Bahnhofstraße

Innenstadt

●Volksbank Niederrhein eG

Innenwall 65,

� 0180/35461106

Außenwall

●Provinzial Wagner & Gericke oHG

Außenwall 114, � 02843/97080

●Leon Swinkels · Physiotherapie

Außenwall 114, � 02843/9474

●Die Ergotherapie

Neuhaus & Tuschen

Außenwall 114, � 02843/9599455

●Sparkasse am Niederrhein

Bahnhofstr. 5, � 02843/177-0

Kamper Straße

●Kamper Hof · Claus Hoppmann

Kamper Str. 8, � 02843/2341

● Obst & Gemüse Aldenhoff

Kamper Str. 17, � 02843/9599779

Dr.-Aloys-Wittrup-Str.

●Gärtnerei Karl-Heinz Braems

Dr.-Aloys-Wittrup-Str. 27,

� 02843/5230

14

Xantener Straße

●Café Wien

Xantener Str. 5, � 02843/922755

●Pflegezentrum „Am Wiesenhof“

Xantener Str. 5, � 02843/96400

●Das Futterhaus

Xantener Str. 79, � 02843/9022186

Außenwall

Außenwall

Legende

● Gesundheit & Pflege

● Essen & Trinken

● Mode

● Foto, Optik, Uhren, Schmuck

● Immobilien & Kapital

● Technik & Mobilität

● Reise

● Wohnen & Accessoires

● Freizeit & Hobby

● Bildung

● Tier

● Garten

● Versicherungen & Recht

● Sonstiges

Underbergstraße

●Semper Idem Underberg KG

Underbergstr. 1, � 02843/18-0

Kamper Straße

Xantener Straße

3

Innenwall

1

2

3

4

5

Am Kamperhof

Alte Kellnerei

Pulverturm/Zollturm

Evang. Kirche

Stadthaus

St. Peter Pfarrkirche

7

Innenwall

Rheinstraße

Underbergstraße

P

6 Underberg Stammhaus

7 Underberg Kräuterturm

8 Barockes Bürgerhaus

9 Katholisches Pfarrhaus

10 Historisches Rathaus

Gelderstraße

P

6

1

Fisch

markt

Kurf


fürstenstraße

10

P

Holzmarkt

Ritterstraße Alte Rheinstraße

Goldstraße

4

Marktplatz

Beguinenstraße

P

8

2

5

Kaiserstege

Orsoyer Straße

Außenwall

P

Wir bedanken uns

ganz ausdrücklich

bei all den hier

aufgeführten

Unternehmen für die

Unterstützung durch

Insertation oder

Beiträge in dieser

Ausgabe.

Illustration © luja

nach einer Luftaufnahme

von K.-H. Kröll

9

Orsoyer Straße

●Rechtsanwalt A. Wollenberg

Orsoyer Str. 6, � 02843/9355

●G. A. Komossa

Audio · Video · Electronics

Orsoyer Str. 11, � 02843/2570

●Architekturbüro D. Ecker

Orsoyer Str. 19, � 02843/973850

Holzmarkt

●Fotoschmiede P. Meulmann

Holzmarkt 4, � 02843/909393

●Buchhandlung Schiffer

Holzmarkt 10-12, � 02843/2006

Marktplatz

●e·plus Partnershop

Großer Markt 4, � 02843/902258

●„Weinhaus“ Gardemann

Großer Markt 5, � 02843/990815

●„In der Galeere“

Großer Markt 6, � 02843/903757

●Reisebüro „Sonne und Meer“

Großer Markt 7, � 02843/902773

●„Zur Alten Apotheke“

Großer Markt 12-14, � 02843/9453

● Café „Zum Kölner Dom“

Großer Markt 20, � 02843/9144660

Fischmarkt

●„Bit im Ratskeller“

Fischmarkt 2, � 02843/4306

●Pizza und Helden

Fischmarkt 3, � 02843/9039029

●Partyservice Hoppmann GbR

Fischmarkt 5, � 02843/1439

Am Kamperhof

●Metzgerei und Partyservice

Axel Brandt

Am Kamperhof 4, � 02843/990444

Gelderstraße

●Daron Optik

Gelderstr. 1, � 02843/9168910

●Schmuckstück

Gelderstr. 3, � 02843/958544

Innenstadt

●Foto-Atelier Tack

Gelderstr. 4-6, � 02843/923923

●ELKOKI Moden

Gelderstr. 3, � 02843/9022065

●Schubert Optik · Hörgeräte

Gelderstr. 5, � 02843/2325

●Einhorn-Apotheke

Gelderstr. 8, � 02843/2274

●Sanitätshaus Mertens

Gelderstr. 11, � 02843/2434

●Wohntextil Claaßen & Schrader

Gelderstr. 13, � 02843/3721

●Cagnolati Uhren · Schmuck

Gelderstr. 20, � 02843/2112

●Sandra Lenski – Linea S

Gold- und Silberschmiede

Gelderstr. 22, � 02843/909677

●Lotto/Toto Hildegard Lorkowski

Gelderstr. 26, � 02843/3919

●Punto Kneipe & Café

Gelderstr. 28, � 02843/909392

●Schuhhaus Tervooren

Gelderstr. 30-34, � 02843/2126

●Studienkreis Yvonne Schmidt

Gelderstr. 36-42, � 02843/3388

●Windhuis Zilske Handarbeiten

Gelderstr. 41, � 02843/2666

●Myriam Kuckmann

Lohnsteuerhilfeverein

Gelderstr. 46, � 02843/86870

●VOKATO Veranstaltungen UG

Gelderstr. 46-48, � 02843/1439

Beguinenstraße

●Schuhtechnik Gerd Tervooren

Beguinenstr. 3, � 02843/990164

●Haustechnik Blum

Beguinenstr. 25, � 02843/4811

Kaiserstege

●Sportcenter Fitline

Kaiserstege 4, � 02843/909790

Angrenzend aber knapp

nicht mehr auf dieser Karte:

Moerser Straße

●Geßmann Metallbau

Moerser Str. 11, � 02843/2150

●Blumen- und Pflanzenwelt Passen

Moerser Str. 26, � 02843/2272

Löthstraße

●Markus Boßmann, Haus/Garten

Löthstr. 27, � 02843/9022058

Alpener Straße

●Gartenbau Norbert von Thenen

Alpener Str. 17, � 02843/9870

Bahnhofstraße

●Blumen mit Sti(e)l Katrin Köster

Bahnhofstr. 7, � 02843/2265

●EDEKA-Frischemarkt Kusenberg

Bahnhofstr. 61, � 02843/9344

Liebe Geschäftsleute, wir haben

immer noch nicht alle Rheinberger

Unternehmen der Innenstadt

ansprechen können. Wenn Sie dabei

sein möchten, wenden Sie sich

bitte an die Redaktion.

15


Isabelle Spiewak hat alle Hände voll zu tun.

16

spalten-weise

Beautyspalte

Schöne Hände

Der Gestaltung der Nägel – und

damit dem Ausdruck der eigenen

Persönlichkeit – sind heute

kaum Grenzen gesetzt. Sowohl der

Natur- als auch der Kunstnagel

kann dabei als Grundlage dienen.

Dem eigentlichen Nagel-Design

geht immer eine gründliche

Reinigung von Nagel und Nagelbett

voraus. Hautpartikel gilt es zu

entfernen und den Nagel zu grundieren.

Der Gelauftrag einer

French-Modellage (weiße Spitzen)

erfolgt bei einer gewissenhaft

arbeitenden Nageldesignerin in

mehreren Schichten, die unter

UV-Licht härten. Motive können

per Hand aufgemalt oder gestempelt,

Applikationen eingelegt

oder mit speziellem Kleber aufgebracht

werden. Für eine gut

gemachte Nagelgestaltung muss

man gut 2 Stunden einplanen.

Die vergehen aber wie im Flug.

„Schöne Hände“ wünscht Ihnen

Ihre Isabella Spiewak

Isabella Spiewak

Am Wiesenrain 17

47495 Rheinberg/Borth

Tel. 0 28 02/80 76 76

is@nagelstudio-choice.de

www.nagelstudio-choice.de

Tierischespalte

Bastian Wojciechowski angelt Teichfans Sabine Belz

Teichtechnik

Kein Garten ist zu klein, um ihn

nicht durch einen Teich oder ein

Wasserspiel zu bereichern.

In vielen Teichen kann man sich

an farbenprächtigen Fischen und

üppiger Teichflora erfreuen. Die

notwendigen Überlegungen zu

den technischen Installationen

kommen meist erst, wenn man sich

konkret mit dem Gartenteichbau

beschäftigt. Technik wie Pumpen,

Filter usw. ist sicherlich nicht für

jeden Teich zwingend notwendig –

hilfreich ist sie aber in jedem Fall.

Dabei gilt, je weniger Wasservolumen

zur Verfügung steht, je

dichter der Fischbesatz oder je

unnatürlicher ein Gartenteich

gestaltet ist, desto überlebenswichtiger

wird die Gartentechnik.

Hierzu sind aufeinander

abgestimmte Komponenten

von z.B. Tetra-Pound erhältlich, die

unkompliziert, wirtschaftlich und

zuverlässig ein ganzes Teichleben

lang Freude bereiten.

Telefon 0 28 43/9 02 21 86

Steuerspalte

Vertrauen auf

höchstem Niveau

Im Steuerbüro erhalten Sie professionelle

Hilfe von A-Z im unübersichtlichen

Paragraphen-Dschungel

der Steuergesetze! Neben den Standardleistungen

(Lohn- und Finanzbuchhaltung,

Jahresabschlüsse, Steuererklärungen,

Mitwirkung bei Prüfungen

aller Art, etc.) beschäftigt

man sich noch sehr persönlich auch um

Ihre außergewöhnlichen Anliegen.

Oft greift Privates mit dem Geschäftlichen

ineinander, so dass

Ursachen für betriebliche Probleme

manchmal im Privaten Bereich zu

suchen sind und umgekehrt. Manchmal

sind es auch die Kreditinstitute,

die einem das Leben schwer

machen: Sie erwarten Zahlen, die

einen Betrieb vorwärts führen.

Dafür werden durch professionelles

Auswerten der Zahlen Fehler

behoben und führen so in die

erfolgreiche Verhandlung mit Ihren

Geschäftspartnern. Immer noch

wissen viele Steuerbürger nicht,

dass man auch für Altjahre noch

Steuern beim Fiskus zurückholen

kann. Individuelle Beratung steht

hier an erster Stelle. Termine werden

nur nach Absprache, jedoch

auf Wunsch auch gerne außerhalb

der üblichen Bürozeiten gemacht.

Anmerkung der Redaktion:

Holen Sie sich kompetente Hilfe in Ihren

Steuerangelegenheiten und lassen Sie sich

individuell von Sabine Belz beraten.

Sabine

Belz

Steuerberaterin

§ Rheinackerstr.

16

47495 Rheinberg

Telefon 0 28 02/7 01 06

Fax 0 28 02/70 58 05

E-Mail: belz@steuerfuechsin.de

Internet: www.steuerfuechsin.de

Headsetspalte

Holger Wittelsbach-Homburg mit Headset.

Frei sprechen –

nichts blechen!

Mal eben schnell das Handy ans

Ohr, und dann schlangenlinienfahrend

mobil telefonieren.

So sieht man es immer noch allzu

oft auf unseren Straßen. Mal ganz

abgesehen von der Gefährdung

anderer Verkehrsteilnehmer, kostet

das bei Erwischen mindestens 40,-

Euro und auf jeden Fall 1 Punkt

in Flensburg. Dabei bekommt

man eine einfache, funktionelle und

sichere Headset-Lösung bereits

ab 9,- Euro mit Kabelverbindung

und für 25,- Euro als komfortable

Blue Tooth-Lösung, also kabellos.

Da ja bekannterweise der Handyaccu

immer dann leer ist, wenn

man ihn braucht, gibt es ab 5,- Euro

ein KfZ-Ladekabel dazu, welches

man an den Zigarrettenanzündern

anschließt. Mit einem Headset ist

man im Auto immer erreichbar und

sicher unterwegs. Gute Fahrt!

Ihr e-plus-Team

E-Plus Partnershop Rheinberg

Holger Wittelsbach-Homburg

5,-€ Rabatt auf

alle Headset-Artikel

Großer Markt 4

47495 Rheinberg

Telefon 0 28 43/90 22 58

Fotos: Luja + MKT


Servicespalte

Heike Beeker mit Bo Clemens Geßmann

Pflanzung, Pflege

& Mietpflanzen

Wer wünscht sich nicht prächtiges

Grün und farbenfrohe Blütenfülle

rund ums Haus, sei es im Blumenkasten,

auf dem Balkon, der Terrasse,

vor dem Fenster oder im Garten?

Doch welche Pflanze passt wohin,

wie muss gepflanzt und gepflegt

werden? Gut zu wissen, dass es

Fachleute gibt, die sich mit den

Standortfragen von Pflanzen und

deren Pflege bestens auskennen und

Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Sie bieten die professionelle

Pflanzung an, damit sich diese Pflanzen

später von ihrer schönsten Seite

zeigen. Selbstverständlich werden

nach Bedarf die fertig bepflanzten

Kästen nach Hause geliefert. Auch

bei der nötigen Pflege können Sie

Unterstützung von Profis erhalten,

sei es weil ein unvorhergesehenes

Ereignis eintritt, Sie in den wohlverdienten

Urlaub fahren oder auch einfach,

weil Sie Ihre Pflanzen in besten

Händen wissen wollen.

Sie möchten Ihrer Veranstaltung

einen besonderen Rahmen geben?

Auch dabei kann Ihnen geholfen

werden. Dienstleister für Haus und

Garten stellen Ihnen dekorative

Mietpflanzen für Firmenfeste, Feiern,

Tagungen, Messen usw. zur Verfügung,

ein echter Hingucker. Genießen

Sie die besondere Atmosphäre

einer Feier zwischen Palmen, Lorbeerbäumen

und wohlduftenden

Zitrusbäumchen.

Heike Beeker

staatl. geprüfte

Gartenbautechnikerin

Riller Weg 24 · 46519 Alpen

� Mobil 0174/8 3143 57

Markisenspalte

Sonnenschutz

Weltweit verursacht die Nutzung

von Gebäuden 40% des gesamten

Energieverbrauchs. Allein für das

Heizen und Kühlen wird rund die

Hälfte dafür aufgewandt. Hier liegen

die Potentiale für eine deutlich

verbesserte Energieeffizienz.

Moderner Sonnenschutz senkt

den Energieverbrauch. DIE

ESCORP-EU25-Studie des Physible-

Instituts Maldegem/Belgien belegt,

allein mit Sonnenschutz kann der

Energieverbrauch in Europa so

stark gesenkt werden, dass jährlich

80 Mio. Tonnen CO 2 bei

der Gebäudekühlung eingespart

werden. Moderne Sonnenschutzsysteme

verringern den Kühlenergiebedarf

von Gebäuden erheblich.

Ohne Sonnenschutz dringt bei

einem üblichen Wärmeschutzglas

ca. 60% der Sonnenenergie in den

Raum ein. Bei einem außenliegenden

Sonnenschutz gelangen

nur noch ca. 5% der Sonnenenergie

in den Raum. Eine effektive Beschattung

erreicht man mit außenliegenden

Dach- und Fensterbeschattungen

sowie mit Markisen.

Wobei gerade bei den Fensterbeschattungen

oder auch bei einem

so genannten Schattenplus an einer

Gelenkmarkise, spezielle Stoffe mit

spezieller Lochtechnik empfohlen

werden, die für ausreichende Transparenz,

Licht-. Luft- und Winddurchlässigkeit

konstruiert wurden.

Metallbau

Inhaber: Clemens Geßmann

Moerser Str. 11 · 47495 Rheinberg

Telefon (0 28 43) 21 50 · Fax (0 28 43) 46 04

www.metallbau-gessmann.de

info@metallbau-gessmann.de

Lernspalte

Yvonne Schmidt u. Andrea Kühn helfen nach

In der Schule

richtig durchstarten

Beinahe jedem Kind muss während

der Schulzeit einmal (nach-)geholfen

werden. Das ist ganz normal.

Doch nicht immer reicht es, wenn

Eltern oder Geschwister zu Hause

beim Üben helfen. Jedes dritte Kind

bekommt irgendwann einmal Nachhilfe.

Manche nur für kurze Zeit,

andere benötigen länger eine professionelle

Unterstützung.

Das Ziel von Nachhilfe-Instituten ist

es, Kinder und Jugendliche fit für die

Schule zu machen und ihnen so den

Spaß am Lernen zurückzugeben.

Dazu greifen sie auf erprobte,

pädagogische Konzepte zurück und

gehen auf die individuellen

Lernprobleme jedes Einzelnen

ein.

Neben klassischer Nachhilfe in

Mathe, Englisch, Deutsch und allen

anderen Schulfächern bereiten sie

auch gezielt auf Prüfungen vor, vermitteln

grundlegende Lernkompetenzen

und bieten auch in den

Osterferien Intensivkurse in den

unterschiedlichsten Bereichen an.

Anmerkung der Redaktion:

Vom 8.-12.3.2010 bietet der Studienkreis

Rheinberg ein Wahrnehmungstraining an.

Alle Infos zu Kursen und neuen Angeboten

unter www.studienkreis-rheinberg.de

Inhaberinnen:

Yvonne Schmidt und Andrea Kühn

Gelderstr. 36-42 · 47495 Rheinberg

Telefon 0 28 43 / 33 88

E-Mail: Studienkreisrheinberg@web.de

Fotos: Luja + MKT

Hinguckspalte

Frank Schubert hat den Durchblick.

spalten-weise

Feel free –

Freiheit ohne Brille

Das Kontaktlinsensystem „Feel

Free” bietet nahezu jedem Brillenträger

die Möglichkeit, den Alltag

ohne Brille zu bestreiten. Egal ob

Tageslinse, Monatslinse, 14-Tages-

Linse oder sogar Gleitsichtlinsen

erhalten Sie zum günstigen

Monatspreis inklusive Anpassung,

Nachkontrolle und dem

Pflegemittel. Austauschkontaktlinsen

und Pflegemittel gehören

zusammen

und werden von uns

ideal aufeinander und auf Ihre

Augen abgestimmt. Linsen sind

heutzutage aus vielen Berufsfeldern

nicht mehr wegzudenken.

Auch beim Sport bieten sie enorme

Vorteile, da sie nicht beschlagen,

rutschen oder drücken. Bei einigen

Fehlsichtigkeiten erreicht man auch

mit Linsen eine deutlich bessere

Sehleistung als mit der Brille und

erreicht ein maximales Blickfeld.

Noch nie war Kontaktlinsentragen

so einfach. Moderne Kontaktlinsensysteme

sind die beste Wahl für

gutes Aussehen. „Feel Free”-

Kontaktlinsen für jeden Typ.

Anmerkung der Redaktion:

Das Fachpersonal im Hause Schubert

hilft Ihnen bei allen „Linsenfragen“ weiter.

17


Irrtümlich renoviert

Dumm gelaufen! Da will man seine

alte Wohnung ordentlich übergeben,

bevor man eine neue bezieht,

und dann stellt sich heraus: man

hätte gar nicht zu renovieren brauchen,

weil die Schönheitsreparaturklausel

im Mietvertrag unwirksam

ist!

§

Hier stellt sich die Frage,

ob man sich die angefallenen Kosten

zurückholen kann oder aber

darauf sitzenbleibt. Der Bundesgerichtshof

hat hierzu entschieden,

dass in solchen Fällen ein Erstattungsanspruch

des Mieters wegen

ungerechtfertigter Bereicherung des

Vermieters in Betracht kommt, weil

Schönheitsreparaturen, die aufgrund

einer unwirksamen Endrenovierungsklausel

vorgenommen wurden,

ohne Rechtsgrund erbracht

wurden. Hat man einen Handwerksbetrieb

mit den Arbeiten beauftragt,

so reicht es, dem Vermieter

eine Rechnung vorzulegen. Hat man

selbst renoviert oder die Arbeiten

durch Verwandte oder Bekannte

erledigen lassen, bemisst sich der

Wert der Leistungen üblicherweise

danach, was der Mieter billigerweise

neben einem Einsatz an Freizeit

als Kosten für das nötige Material

sowie als Vergütung für die

Arbeitsleistung seiner Helfer aufgewendet

hat oder hätte aufwenden

müssen. Der Erstattungsanspruch

für solche irrtümlichen Renovierungen

verjährt allerdings nach

drei Jahren.

ACHIM

WOLLENBERG

RECHTSANWALT

P

Kostenlose

Parkmöglichkeit

hinter dem Haus

ORSOYER STR. 6

47495 RHEINBERG

TEL. 0 28 43/93 55

FAX 0 28 43/93 56

E-Mail: ra-wollenberg@t-online.de

18

spalten-weise

Rechtspalte

Buchspalte

Rechtsanwalt Achim Wollenberg Anika Hastermann

Vor-gelesen

P.C. und Kristin Cast:

Gezeichnet

Fischer-Verlag, 462 Seiten, 16,95 G

ISBN 978-3-596-86003-6

Jeder weiß, dass es das Vampyr-

Internat gibt, aber keiner weiß, ob

und wann er dafür auserwählt

wird. Die 16-jährige Zoey hasst ihr

Leben. Ihre Patchwork-Familie ist

der absolute Horror und an der

Highschool sitzt sie zwischen allen

Stühlen.

Aber dann passiert etwas total

Verrücktes: Ein Vampyr-Späher

erkennt in ihr eine Auserwählte.

Jetzt ist Zoey gezeichnet und

unwiderruflich auf dem Weg, ein

Vampyr zu werden. Aber überleben

kann sie diese Wandlung, wenn

überhaupt, nur an einem Ort, im

House of Night, dem Internat für

Vampyre.

Schnell wird klar, dass es dort

neben dem ganz normalen Teenagerwahnsinn

auch um Macht und

Magie sowie um Leben und Tod

geht.

Anmerkung der Redaktion:

Anika Hastermann ist 25 Jahre alt und

gelernte Buchhändlerin. Sie ist seit 2005

im Schiffer-Neumann-Team aktiv.

Mückenspalte

Norbert Hußmann hat was gegen Mücken

Hinter Gittern

Manche Zeitgenossen sind so

lästig, dass wir auf ihre Präsenz

keinen Wert legen. Das gilt auch

für Insekten und Kleingetier. Noch

immer wird hier und da die chemische

Keule geschwungen, ohne die

verheerenden Folgen für die

Umwelt und auch für die eigene

Gesundheit zu bedenken, zudem

erfüllen auch diese Lebewesen

ihren Zweck in einem komplexen

biologischen System. Hochwertige

Insektenschutzgitter werden auf

Maß gefertigt. Sie halten und helfen

ein Leben lang und warten mit

einem erstaunlichen Preis-Leistungsverhältnis

auf.

Jede Tür- und Fensterform, jeder

Kellerschacht kann mit einem ausgereiften,

perfektioniertem System

versehen werden. Dass sich die

dezent gestalteten Gitter leicht montieren

und demontieren lassen,

versteht sich dabei von selbst. Angenehme

Nachtruhe.

Ihr Norbert Hußmann

Raumausstattung

Hußmann

5% Rabatt

bei Vorlage

dieser Anzeige

bis 01.04.2010

Rheinstraße 17

47495 Rheinberg

Tel. 0 28 43/21 53

Gardinen

Dekoration

Sonnenschutz

Insektenschutz

Polster

Lederwaren

gerne Beratung nach Terminabsprache

Besuchen Sie uns im Internet:

www.raumausstattung-hussmann.de

Fernsehspalte

Christian Komossa sieht scharf

Ganz schön

scharf!

Das HDTV-Bild bringt uns ein wirklich

neues Seherlebnis auf die

Scheibe – wenn sie denn kann!

Haben Sie in den letzten Jahren ein

neues Gerät bei uns gekauft, sind

Sie auf der sicheren Seite.

Optimal für den sicheren Empfang

ist eine digitale Satellitenempfangsanlage,

behelfen kann

man sich aber auch mit einem

digitalen Kabelanschluß.

Der Wermutstropfen kommt von

den Sendeanstalten, die mit der

Verschlüsselung CI+ zusätzlichen

Gewinn machen wollen,

viele Menschen zahlen aber auch

gern andere Sondersteuern in Form

von Lotto oder anderen verschlüsselten

Programmen.

Verzweifeln Sie aber nicht ob

der vielen neue Begriffe.

Wie gesagt, haben Sie beim Fachmann

gekauft, haben Sie nie

zuviel bezahlt.

HDTV

Wir bleiben Ihnen keine Antwort

und keinen Service nach dem Kauf

schuldig und beraten Sie wirklich

gern und kompetent.

Ihr

Christian Komossa

CH. KOMOSSA

AUDIO ·VIDEO·ELECTRONICS

47495 Rheinberg · Orsoyer Str. 11

Tel. 02843/2570 · komossa@komossa.com

www.komossa.com

Fotos: Luja + MKT


Das Ideen-Café

Der Kamper Hof

Das Traditionshaus in Rheinberg

Der Kamper Hof, ein Rheinberger

Gebäude voller Historie, wurde um

1235 durch die Zisterziensermönche

des Kloster Kamp erbaut.

Benutzt wurde der „Stadthof“ seinerzeit

als Stadthaus der Mönche,

als Stadtkapelle und Hospiz.

Napoleon soll hier schon

genächtigt haben. Es

gibt sicherlich noch

vieles mehr über

das traditionsreiche

Gebäude

zu berichten, das

würde hier wohl

den Rahmen sprengen,

aber Tradition

spielt auch heute noch

eine große Rolle. Der Kamper Hof

ist u.a. das Vereinslokal der „Rhinberkse

Jonges“, der St. Sebastianus/St.Georgius-Schützenbruderschaft

und der St. Michaelis-Schützenbruderschaft

Rheinberg und

LIVE

IM

Herstellung: Martin Kleintges-Topoll · Agentur für Printmedien

Wallacher Straße 43 · 47495 Rheinberg · Telefon 01 77/81186 75

20 Jahre

TANZ IN

DEN MAI

www.zauberlehrling-music.de

Einlass: 20 Uhr

BegINN: 21 Uhr

30.4.2010

VORVERKAUF: 10,– EURO

Abendkasse: 12,– Euro

Vorverkaufsstellen:

Fit Line · Kaiserstege 4 · Rheinberg

ZUFF · Xantener Str. 99 · Rheinberg

Kamper Hof · Kamper Str. 8 · Rheinberg

Zauberlehrling

somit Generationen von Rheinbergern/-innen

alt vertraute Gastronomie.

Seit nunmehr 20 Jahren betreiben

Claus und Gertrud Hoppmann

schon als Pächter das Restaurant

und Veranstaltungshaus.

Gerade die Feiern und

Veranstaltungen spielen

für die „Hoppmann’s“

eine große

Rolle. Sie erfüllen

Ihnen (fast) alle

Wünsche in Sachen-

Speisen, Getränken

und Ambiente.

„Unsere All-inclusive-Angebote

kommen besonders gut an“, sagt

Claus Hoppmann und verweist

somit auf das Feiern zum Festpreis

(ab 40 Personen). Hier können Sie

aus verschiedenen Büffet-Angebo-

Am 30. April 2010 startet

im Kamper Hof zum 2. Mal

der ROCK IN DEN MAI.

Die Zauberlehrlinge

sorgen wieder für den

„guten Ton“!

Sichern Sie sich schnell

Ihre Karten für dieses

Event im Kamper Hof.

Karten sind ab sofort

erhältlich. VVK-Stellen

siehe nebenstehende Anzeige.

Wir sehen uns !!!

Inhaberin Heike Halbauer hat mit ihrem Café „Zum Kölner Dom“

am Marktplatz in Rheinberg einen Treffpunkt geschaffen, der auf vielfältigste

Weise Menschen der unterschiedlichester Interessen anspricht.

Hier trifft man/frau jede(n) in ungezwungener Atmosphäre.

Ein Klavier steht nicht nur als Dekoration herum, sondern liefert die

Klänge für hausgemachte Livemusik. Die 2 stilvoll eingerichteten Etagen

sind Bühne für ständig wechselnde Events, Cocktailabende, Vorträge &

Themenabende. Trauungen, Geburtstage, Klassentreffen – alles ist

möglich. Was die Café-Köstlichkeiten vom Kaffee aus der Dröppelminna

bis hin zu den feinsten Torten hergeben, muss jeder für sich selbst

herausfinden. Übrigens: Mittwoch ist Suppentag!

ten wählen, die aufgeführten

Getränke sind von 19.30 bis 3.00

Uhr unbegrenzt. Und die Tisch-

und Büffetdekoration ist auch

schon „mit drin“.

Der Klassiker für Ihre Feier ist das

Büffet „Kamper Hof feierlich“.

Für 46,50 Euro pro Person gibt es

vorab einen Sektempfang, dann

eine Rindfleischsuppe mit guter

Einlage am Tisch serviert.

Als Hauptspeisen: Gekochtes

Rindfleisch mit hausgemachter

Remouladensauce; Rinderbraten

in Pfifferlingsauce und Schmorkar-

Anzeige

www.zum-koelner-dom.de

Großer Markt 20, 47495 Rheinberg

Telefon 0 28 43/9 14 46 60

Zum Kölner Dom

Das etwas andere Café...

Gertrud und

Claus Hoppmann

toffeln; Schweinemedaillons mit

frischen Champignons, Pfefferrahmsauce,

Sahnekartoffeln und

Kroketten; Lachsfilet mit Sauce

Café de Paris, Blattspinat und

Spätzle, dazu Gemüsetöpfe mit

Broccoli, Blumenkohl, Rosenkohl,

Speckbohnen, Erbsen und Möhren.

Ein schmackhaftes Dessert mit

Herrencreme, Obstsalat und Tiramisu

schließt sich an, und zu später

Stunde rundet eine zünftige

Käseplatte mit Brotkorb und Kräuterbutter

das „feierliche Büffet“

ab. Dazu stehen folgende Getränke

auf der Karte: Diebels Alt, König

Pilsener, Kelts, Cola, Lim, Mineralwasser,

Säfte, Korn, Aufgesetzter,

Pfläumchen, Baileys, Underberg,

Malteser, Mariacron sowie Weiß-,

Rosè und Rotwein. Es lohnt sich!

Alle Infos bei: Claus Hoppmann

Kamper Straße 8 · 47495 Rheinberg

� 0 28 43/23 41

Und ab April startet bei schönem Wetter

die Biergartensaison in Orsoy am Rheindeich!

Bringen Sie Ihr Rad in Schwung und genießen Sie

beim Bier auch unsere leckeren Flammkuchen!

19


Fotos/Composing: Luja

Impressionen aus dem Weinhaus

Anzeige

20

In der Küche

ist alles erlaubt,

außer ...

es schmeckt nicht.

RÄUMUNGSVERKAUF

Uncle Sams Shop

Interesse? Wir beraten Sie gerne!

Mehr Infos erhalten Sie auch unter

www.friseur-janssen.de

L.G.

„Black Noir“ gehört zu einer

4-teiligen Wein-Sonderedition

mit Motiven des Alpener Künstlers

Peter Handel.

WEGEN GESCHÄFTSAUFGABE

mindestens 30% Rabatt auf alle Artikel (Ernährung 20% Rabatt)

BW + US-Army Artikel · Security · Fitnesstextilien · Ernährung und Hanteln · Kwon · Inliner K2

Skateboards · Darts und Zubehör · Ferrari + Böhse Onkelz Fanartikel · Softguns · Batterien

Sonnenbrillen und noch vieles mehr … ALLES MUSS RAUS !!!

Wallacher Str. 5 · 47495 Rheinberg · � 0 28 02/44 07 · www.us-shop.net

Öffnungszeiten: Mo. + Do. 18.00-19.30 Uhr · Sa. 10.00-13.00 Uhr

Wollen Sie lange

oder dichte Haare?

Mit der schonenden Methode von

HAIR TALK stehen Ihnen unterschiedliche

Möglichkeiten der Verdichtung

und Verlängerung zur Verfügung

Damen und

Herren

Salon

Volker Janssen

Borther Str. 238 · 47495 Rheinberg-Borth

Telefon und Telefax 0 28 02/44 12 · www.friseur-janssen.de

Das Leben könnte so scharf sein ...

zensiert

... wenn man es nur zuließe.

Im 1. Stock in Lothar Gardemanns „Weinhaus“ findet

für Geniesser Erotik auf Messers-Schneide statt.

Ist es ein kleines Museum für Spitzenkochmesser ?,

Ein skuriler Ort für fotorealistische Aktmalerei ?,

Ein Platz, an dem bald raffinierteste Gaumenfreuden

zubereitet werden? Oder auch ein bestechender Tatort?

Heiss-kalte Gefühle sind garantiert – und unzensiert.

Metallbau

Der Zugang zur Ausstellung

ist frei. Kinder sollten die Ausstellung

nur in Begleitung

Erwachsener besuchen.

Das Auto - Der Wein Lothar Gardemann„Im Weinhaus“

Großer Markt 5 · D-47495 Rheinberg · Tel. 02843-990815

Geöffnet: Di 10-14 Uhr, Do 10-13 & 15-19 Uhr Fr, 10-13 & 15-19 Uhr, Sa 10-14 Uhr

Den Sommer stilvoll

genießen mit Markisen

von

sicher · zeitlos · schön

Inhaber: Clemens Geßmann · Moerser Str. 11 · 47495 Rheinberg · � (0 28 43) 90 80 86-0

Fax (0 28 43) 90 80 86-20 · www.metallbau-gessmann.de · info@metallbau-gessmann.de

● Maurer- und Schalungsarbeiten

● Gartenwegs- und Terrassengestaltung

● Fliesenverlegung u.v.m.

� Mobil 01 51/11 59 84 12


Schon im letzten Jahr hat Thomas

Költgen, der „Rasende Fotoreporter"

vom Stadtmagazin Xanten Live

diverse Fotokurse für Einsteiger

mit digitalen Spiegelreflex-Kameras

durchgeführt. Die erfolgreichen Workshops

an denen schon weit über

50 engagierte Hobbyfotografen

teilnahmen, waren ein voller Erfolg.

In diesem Frühjahr wird es drei verschiedene

Kurse in Xanten und

Kamp-Lintfort geben:

Grundkurs für Einsteiger

● Einführung in die Technik von

digitalen Spiegelreflexkameras

● Mit Blende und Belichtungszeit

ein Bild richtig gestalten

● Perspektive, Brennweite, Belichtung

– wie man ein Bild perfekt

komponiert

● Tipps und Tricks für Portrait-,

Makro-, Landschafts-, Architektur-

und Action-Motive

● Praktisches Arbeiten in all diesen

Bereichen mit anschließender

Bildbesprechung

5 Abende, von 18.30 bis 20 Uhr,

jeweils donnerstags ab dem 15.4.

im Unterrichtsraum Xanten und im

Profistudio in Hoerstgen bei Kamp-

Lintfort plus zusätzlich 2 Exkursionen

(Landschaft/Architektur). Komplettpreis:

98,– E inkl. MwSt.

Portrait-Workshop – Schnell

die letzten Plätze sichern!

● Grundkenntnisse in der Technik

von digitalen Spiegelreflex-

Kameras

● Besonderheiten in der Portraitfotografie

FRÜH

DABEI

SEIN UND

PLÄTZE

SICHERN!

FUSSBALLSCHULE ● Portraits mit vorhandenem Licht,

draußen und drinnen

● Portraits im Studio mit Lampenlicht

und Blitzanlage

● Tipps für die Einrichtung eines

Heimstudios

● Besonderheiten bei der Kinderfotografie

● Zwei weibliche und ein männliches

Model sind verfügbar.

4 Abende im Unterrichtsraum Xanten

und Profistudio Hoerstgen bei

Kamp-Lintfort, jeweils montags ab

dem 15. März 18.30-20 Uhr sowie

Samstag, 27. März, 10-14 Uhr.

Komplettpreis inklusive Studiogebühr

und Modelhonoraren: 98,– E

inkl. MwSt.

„Kleine Dinge ganz groß" –

Makro-, Sach- und

Pflanzenaufnahmen

● Makroaufnahmen mit selbst gebautem

Mini-Studio mit Tagesund

Lampenlicht

● tolle Sachaufnahmen „Tabletop"

für Ebay & Co.

● Pflanzen und Insekten draußen

in der Natur fotografieren

4 Abende, jeweils dienstags ab dem

4. Mai, 18.30 bis 20 Uhr im Unterrichtsraum

Xanten. Zusätzlich eine

Exkursion „Naturfotografie". Komplettpreis

79,– E inkl. MwSt.

Weitere Infos und Anmeldung auf

www.thomas-koeltgen.de oder per

E-Mail an tk@thomas-koeltgen.de

Telefon 0177/2 21 62 74.

Adventure Soccer Thomas Költgen

startet Fotokurse

in Xanten und

Kamp-Lintfort

Fotokurse

DIE NEUEN TERMINE FÜR

TRAININGSSTUNDEN SIND DA!

INFO´S UNTER:

www.adventuresoccer.de

Foto + Feier

Feiern in der

Kommunion und Konfirmation stehen vor der Tür. Wenn Sie noch überlegen

zu Hause oder im Lokal zu feiern, die „Alte Apotheke“ in Rheinberg ist sicherlich

eine sehr gute Adresse. Unser „Kontörchen“ für maximal 20 Personen ist

dafür ein sehr beliebter Raum“, so Oliver Prophet, der seit über 10 Jahren

zusammen mit seiner Frau Manuela das Restaurant führt. Überhaupt hat sich

das Haus auf Veranstaltungen unterschiedlichster Art spezialisiert. Ob

Hochzeiten, Taufen, Jubiläen, Geburtstage, Vereinsfeiern etc. – in der „Alten

Apotheke“ lässt es sich einfach gut feiern.

Manuela und Oliver Prophet weisen noch besonders auf Ihre Aktionstage hin:

Montags und dienstags gibt’s verschiedene Schnitzelgerichte für 7,50 Euro

sowie Riesenpfannkuchen für 6,50 Euro. Beides kann man sowohl im Nichtraucher-

als auch im Raucherbereich genießen. Öffnungszeiten sind wie folgt:

Mo.+ Fr. 11.30-14 Uhr und ab 16 Uhr, Di.+

Do. ab 16 Uhr, Sa. ab 16 u. So. ab 11.30 Uhr

durchgehend. Mittwochs ist Ruhetag.

Großer Markt 12-14 · 47495 Rheinberg

Telefon/Fax 0 28 43/94 53

www.restaurant-zur-alten-apotheke.de

Manuela und Oliver Prophet

21


22

kreativ

Liebe große und kleine

Bastelfreunde,

in den Frühlingsmonaten gibt es

genügend Gründe, die Glotze kalt

zu lassen. Bei schönem Wetter

wird im Garten gearbeitet aber an

weniger guten Tagen, die hier ja

nicht so selten sind, kann man

Freude am Basteln für anstehende

Feieranlässe gewinnen. Lasst

im März mit einer ebenso faszinierenden

wie einfachen Marmoriertechnik

ostereierlichen

Schmuck entstehen. Das geht mit

Kunststoff- wie mit ausgeblasenen

Natureiern ebenso gut. Hierzu gibt

es komplette Sets von Marabu.

Der April ist ideal fürs Schultütenbasteln,

denn in den Sommermonaten

vor der Einschulung

hat man meist das Schwimmbad im

Kopf oder man ist mit dem Fahrrad

unterwegs. „Zeigt Herz“ unter

dem Motto steht der Mai-Tipp. Ob

es für Mutter- oder Vatertag ist

oder einfach weil es der Monat der

Liebe ist, herzliche Materialien und

Accessoires lassen sich unbegrenzt

kombinieren. Wie wärs mit einer

selbstgemachten Herzchengirlande

als leuchtenden Liebesbeweis?

Wie auch immer, wer unsere

Basteltipps nutzt, hat die Zeit

sinnvoll genutzt und vergessen, wie

eine Fernbedienung aussieht.

Mit kreativen Grüssen

Ihre/Eure Uli Brechwald

März-Tipp April-Tipp Mai-Tipp

Marmorieren

Das Komplett-Set

Ostereier mit Marmorierfarbe von

Marabu-easy marble zu gestalten

ist denkbar einfach:

Großen Einweg-Pappbecher mit

Wasser füllen und Ei auf einen

Zahnstocher stecken.

Farbe (2-3 Farbtöne) direkt aus

dem Tropfgläschen

auf die Wasseroberfläche

geben.

Mit dem Zahnstocher sofort ein

Marmoriermuster ziehen.

Das Ei langsam ins Wasser eintauchen

und schnell wieder

herausziehen.

Trocknen lassen.

Fertig!

Mit dieser Technik lassen sich fast

alle Materialen und

Formen effektvoll und

einmalig gestalten.

Mo.-Fr.: 9-19 Uhr

Sa.: 9-16 Uhr

Schultütenbasteln

Die erfolgreiche südtiroler Bastelbuchautorin

Pia Pedevilla hat im

Topp-Verlag 2 Schultüten-Bastelbücher

der Extraklasse „für

Jungs“ und „für Mädchen“

zusammengestellt. Die außergewöhnlichen

Motive begeistern

sofort und man möchte am liebsten

selber noch einmal I-Dötzchen

sein. Die Vorlagen sind so

geartet, das man ohne Verschnitt

arbeiten kann. Die Bücher

sowie alle benötigten Materialen

und Utensilien freuen sich schon in

den Klex-Regalen um von kreativen

Bastelfreunden gelesen und

verarbeitet zu werden.

Girlanden

Diese Herzchen-„Girl“-anden könnten

auch „Boy“-landen heissen,

denn diese Lichterkette wird auch

Männerherzen erobern, da hier

auch Technik ins Spiel kommt: Bei

Acrylherzen in gewünschter Zahl

die Aufhängung abknipsen und

Löcher mittels Brennpeter,

Heißklebepistole (natürlich ohne

Kleber), Schere oder Zange ein

Loch in Lichterketten-Glühbirnengröße

bringen. Seidenpapier im

Wunschdesign- und Farbe in

kleine Schnipsel zerreißen.

Serviettenkleber auftragen

und die Papierschnipsel auflegen.

Nach 1 Stunde ist der Kleber

durchgetrocknet und die Lichter

der Lichterkette können in die

Acrylherzen gesteckt werden. Jetzt

noch mit einer „Kunstgras-Boa“

umwickeln und fertig ist unser

leuchtendes Beipiel von Herzlichkeit.

Passend dazu hält der Klex viele

Dekoelemente und

Materialen bereit, die

die Fantasie anregen

und das Ambiente

bereichern.

Der KLEX wünscht

all seinen Kunden

einen malerischen Frühling

und kreative Schmetterlinge

im Bauch!

Klex Mal- und Bastelbedarf e.K.

Budberger Straße 2 · 47495 Rheinberg · Telefon 028 43/95 82 95 · www.derklex.de

Anzeige


Intuitives

Bogenschießen

Gut aufpassen!

Simon

als Schütze

und als

Oberindianer

Der Pfeil

wird aufgelegt

Beate Schätzler aus Wallach hat einen superguten

Bogenschießplatz in Eversael. Da stehen alle möglichen

Dschungel-Tiere herum, also jetzt nicht in Echt, aber aus festem

Schaumstoff. Die sollten wir wohl abschiessen aber

Beate hat uns erst einmal gesagt, dass die Sicherheit am

wichtigsten ist. Man darf niemals mit dem Bogen auf

Lebewesen schießen und wir

wussten bald warum: Die

Seht Ihr, wie Laras Pfeil knapp

über das Wildschwein fliegt?

Julia in perfekter Haltung

Bogenschießplatz

am Wiesenweg

in Eversael

Nicht zielen aber doch treffen

Pfeile haben richtige Metallspitzen und sind alle aus Holz selbstgemacht.

Beate hat uns allles genau erklärt und gesagt, dass das intuitive Bogenschießen

mit dem Langbogen ganz einfach ist. Die Holzbögen hat Herr Peter Seel

selbst gebaut und sind sehr wertvoll. Man darf die Sehne nicht einfach ohne Pfeil

flutschen lassen, davon kann der Bogen kaputt gehen. An der Sehne ist eine dickere

Stelle. Die nennt man Nockpunkt, da wird der Pfeil mit der Nocke, also dem

Ende mit der Kerbe, eingelegt. Das macht ein leises „Klick“. So kann der Pfeil nicht

einfach herausfallen. Als wir dann einen Armschutz und einen Handschutz anbekommen

haben, fühlten wir uns schon wie Robin Hood. Wir bekamen alle unseren

eigenen Bogen, 6 Pfeile und einen Standköcher, in dem die Pfeile steckten. Wir haben

uns in einer Reihe nebeneinander aufgestellt und die Köcher mit den Pfeilen so hingestellt,

dass wir unsere Position beim Schiessen nicht mehr zu verändern brauchten. Erst wenn

Beate „weiter“ gesagt hatte, durften wir anfangen oder weiterschießen. Und so

schießt man: Man hält den Bogen nach unten und legt von oben einen Pfeil

darauf. Dabei musste bei uns die rote Feder nach außen zeigen, damit die

beim Loslassen nicht beschädigt wird oder der Pfeil anders

fliegt als man will. Damit der Pfeil nicht von der Auflage

rutscht, hält man den Bogen etwas schräg. Wenn man

den Bogen zum Schuss spannen möchte, drückt man ihn erst

eine Unterarmlänge von sich, hebt dann beide Arme und

zieht dann die Sehne bis zum Mundwinkel, dem

Ankerpunkt. Wenn die Finger den Mundwinkel

berühren, lässt man los. Beim Intuitiven Bogenschießen zielt

man nicht ewig, sondern schätzt das Ziel ab. Die Finger

lassen gleichzeitig los und der Pfeil fliegt ganz toll ... ... erstmal

daneben. Ist ja auch klar, wir müssen ja noch das Gefühl dafür

bekommen, aber Beate hat uns immer gelobt, und mit jedem

Schuss klappte es besser. Da hat man

schnell ein Erfolgserlebnis und man fühlt

sich gut. Erst als der letzte Schütze seinen

letzten Pfeil verschossen hatte, hat Beate das

Kommando „Pfeile holen“ gegeben. Beim

Pfeilesuchen darf man nicht rennen, denn man

könnte in einen Pfeil laufen der im Boden steckt, auf einen drauftreten (Alex, alles klar?) oder

stolpern und sich einen Pfeil in den Hals rammen. Bald haben wir uns getraut, auch auf weiter

entfernte Tiere zu schiessen und haben ohne richtig zu zielen getroffen. Simon hatte es

auf den schwarzen Panther abgesehen, vor Julia waren das Wildschwein und der Hirsch nicht

sicher. Alex fing von links nach rechts an, alles abzuschießen, was ihm vor den Bogen

kam und Lara war die erste, die den in 35 Meter Entfernung stehenden Elefanten getroffen

hatte. Der hatte am Schluss ziemlich zu leiden und wäre wohl erstickt, weil die

meisten Pfeile in seinem Rüssel steckten. Zwischendurch gab es noch

Stockbrot am Feuer und als es auf einmal 18 Uhr und dunkel war,

hat Beate zum Schluss einen Feuerpfeil abgeschossen. Mit dem tollen

Nachmittag hat sie bei uns ohne zu zielen mitten ins Schwarze getroffen.

noch steht

der Hirsch ...

Alex nimmt nur

kurz Maß ...

... und trifft

doch super!

Irgendetwas

trifft man

immer.

Alle Pfeile sind

selbstgemacht!

Immer dienstags von 10-12 Uhr und mittwochs ab 15 Uhr öffnet

Beate Schätzler den Bogenschießplatz. Gegen eine Gebühr, stellt sie

Bogen und Pfeile zur Verfügung und gibt Schießunterricht. Am Schluß

gibts immer ein Lagerfeuer in entspannter, rustikaler Atmosphäre.

Wer einmal schnuppern möchte, sollte vorher kurz anrufen.

Tel. 028 02/80 77 34 oder Mobil 0177/4 27 86 04

23


Illustration © luja

Unfälle in der Freizeit sind nicht versichert!

Wussten Sie das schon ???

Unfälle am Arbeitsplatz, so wie der

Hin- und Rückweg, sind durch die

gesetzliche Krankenversicherung

abgesichert, aber was ist

mit unserer Freizeit?

Dabei passieren 70% aller Unfälle

in unserer Freizeit, z.B. in

Haushalt oder beim Sport.

Im Falle eines Unfalls, der eine

Minderung der Arbeitsleistung

nach sich zieht, sinkt rasch das

Einkommen, wobei die Belastungen

bleiben.

So schützt Sie die private Unfallversicherung

vor den finanzellen

Folgen.

Silke Kukulies

24

Eine individuelle Beratung

erhalten Sie über unser Team.

Anzeige

Vermittlung von:

Versicherungen

Finanzierungen

Immobilien

Silke Kukulies, Pastor-Bergmann-Str. 27

46487 Wesel, Büderich

Tel. 02803/93440 · Fax 02803/83441

Ist Beerdigen

in den

Niederlanden

günstiger?

Nein, denn die

Nebenkosten werden

meistens nicht bedacht.

Beantragung des

Leichenpasses,

Erledigung der Formalitäten

und auch die

Überführung in die

Niederlande ist nicht

kostenlos. Lohnt sich

also nicht !!!

Deshalb hat sich Jörg Kondric

(Bestattungen Abendroth) zur Aufgabe

gemacht, kirchliche Friedhöfe

zu finden, die günstiger sind als

die städtischen Friedhöfe. “Im hiesigen

Raum sind die Friedhofsgebühren

wirklich sehr gering”, so

Kondric, “so dass man sich überlegen

sollte, andere Gemeinden zu

wählen. Dennoch sind wir nicht

das Friedhofsamt, welches Grab-

Guter Ort für gute Räder

Für die rheinberger Räderlove-Fans gibt es ein Wiedersehen mit Peter

van Heertum. Und für solche, die es noch nicht Fan sind, weil sie Räderlove

noch nicht kennen, wird sich das nach einem Besuch bestimmt

ändern. Bis Ende 2009 noch am Außenwall stationiert, hat Räderlove nur

wenige Autofahrminuten entfernt an der Römerstraße in Moers in

einer ehemaligen Limonaden-Fabrikhalle seine „Fieds“ ausgepackt. Seit

Anfang März präsentiert Peter van Heertum hier in hellen, einladenden

Räumen auf über 240 m 2 Grundfläche (das ist mehr als das

Doppelte des vorherigen Platzes) Fahrradkultur vom Feinsten.

An den hervorragend gefertigten Gazelle-Rädern in allen Nuancen und

für jeden Gebrauch kann man sich gar nicht satt sehen. Innovative

Technik trifft hier auf ausgefallenes wie prakmatisches Design.

Der Hollandrad-Klassiker „Oma Fiets“ steht hier neben dem hypermodernen

Spinningrad, das ausgefeilte Tourenrad neben dem toll verarbeiteten

Kinder- und Jugendrad. Dazu gibt es allerhand nützliche

Untenslien. Auch gute Gebrauchträder bietet Peter van Heertum hier

zum Testen und zum Verkauf an. Die in den Ausstellungsräumen integrierte

offene Werkstatt lässt einen Blick auf van Heertums Wartungsund

Instandsetzungservice zu.

Wir wünschen Räderlove einen guten Start am neuen Standort.

Bestatter Jörg Kondric

stättenaussucht, sondern

wir vermitteln

zwischen dem

Kunden und

der Stadt

(Dienstleister),

und nicht mehr.”

Deshalb kann

es aber leicht

zu Irritationen

führen, wenn

das Bestattungsunternehmen ein

Grab vorschlägt, welches das Friedhofsamt

nicht vergeben hat oder

Bestattungsinstitut

Abendroth

Inh. Jörg Kondric

Filialen in Rheinberg · Geldern ·

Moers · Duisburg · Neuss

www.kondric.de

� Mobil 0173/9 12 56 03

sogar jemand anderer an dieser

Stelle beigesetzt wurde. Am besten

ist es, immer einen Vor-Ort-Termin

an der Grabstätte mit dem Friedhofsamt

zu vereinbaren, damit

Ungereimtheiten von vorneherein

ausgeschlossen werden.

Weitere Fragen? Wir beantworten

Sie gerne, denn Sie haben Zeit.

Neuer Standort: Römerstr. 646 in Moers

Mit Fahrradabhol- & Bringservice!

Anzeige

Di.- Fr. 9 bis 18 Uhr

Sa. 9 bis 14 Uhr

Römerstr. 646

47443 Moers

02841/9980055

www.raederlove.de

Anzeige


Der Bürgermeister

Stadhaus · Kirchplatz 10 · 47495 Rheinberg

� 0 28 43/171-0 · Fax 0 28 43/171-4 80 · www.rheinberg.de

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8.30-12.00 Uhr, Mo.-Mi. 13.00-16.00 Uhr

Do. 13.00-17.00 Uhr. Besonderer Bürgerservice: Sa. 10.00-12.00 Uhr

Aus dem Stadthaus …

KOSTENLOSE

KOSTENLOSE

DIAGNOSE

DIAGNOSE

Dr. HAUS

Altes Haus fit für die Zukunft.

rundum gesund-sanieren

Termine

„Dr. Haus“-

Sanierungsberatung

in Rheinberg

Von Herbst 2010 bis Frühjahr 2011 sind weitere Beratungen in den oben genannten Ortsteilen sowie in

Ossenberg, Millingen, Borth und Orsoy geplant. Ab Herbst 2011 bis Herbst 2012 werden (nach Beendigung

der Bergbauaktivitäten) auch in den Ortsteilen Alpsray,Annaberg, Rheinberg-Mitte sowie in

Budberg Beratungen angeboten. Diese Termine werden dann vorzeitig auf der Homepage sowie

durch die örtliche Presse bekanntgegeben. Infos: Tanja Karlinger, � 0 28 43/171-2 84

Gemeinsam für ein

sauberes Rheinberg

Auch in diesem Jahr wollen wir wieder

mit vereinten Kräften ein sauberes

Rheinberg schaffen. Daher findet

am Samstag, dem 6. März 2010 in

der Zeit von 9.00 bis 12.00 Uhr der

10. Aktionstag „Gemeinsam für

eine saubere Stadt“ statt. Infos und

Anmeldung bei Tanja Karlinger, Tel.

0 28 43/171-2 84.

Ort Auftakt Haus-zu-Haus-Beratung Kompaktberatung vor Ort

Wallach 24.03.2010 19.04.-30.04.2010 09.06.2010

*Stadtgebiet

komplett

24.03.2010 26.04.-30.04.2010 09.06.2010

* Bei diesem Termin soll allen Bürgern die Möglichkeit gegeben werden, eine kostenlose

und neutrale Sanierungsberatung vor Ort wahrzunehmen, wenn sie sich aktuell

konkret mit Sanierungsabsichten beschäftigen.

Landtagswahl 2010 – Wahlhelfer gesucht!

Am Sonntag, dem 9. Mai 2010 wird in NRW der neue Landtag

gewählt. Sie interessieren sich für Politik und möchten mal

aktiv daran teilnehmen? Dann unterstützen Sie die Stadt bei

der Durchführung der Wahl. Sie erfahren wie die Wahlverzeichnisse

aufgebaut sind, wie kontrolliert wird und was nach 18

Uhr passiert. Helfen dürfen alle wahlberechtigten Personen. Als

Dankeschön erhalten Sie von der Stadt Rheinberg

20,– Euro. Freiwillige Helfer melden Sich bitte bei:

Sabine Schmitz, Telefon 0 28 43/171-130

E-Mail: sabine.schmitz@rheinberg.de Sabine Schmitz

Kreis-Kampagne „Clever mobil und fit zur Arbeit“ · 17. bis 21. Mai 2010

Alle Welt redet vom Klima, von Energie, von CO 2 ! Wir wollen handeln! Wie in den Vorjahren fordern wir

alle Dienstleistungsunternehmen, Handwerksbetriebe, Schulen und Kindergärten und ihre Mitarbeiter

dazu auf, das Auto (oder Motorrad) für die Fahrten von und zur Arbeit für eine Woche lang zu

beurlauben. Eine Woche, in der es hoffentlich entsprechend angenehmes und einladendes Wetter gibt,

heißt es wieder entspannt, gesund und umweltentlastend zur Arbeit zu kommen, und dabei in aller Regel

sogar noch Geld zu sparen. Erlaubt sind Wege zu Fuß, per Rad oder Inliner, per Bus oder Bahn. Und wenn

es gar nicht anders geht zählen auch Fahrgemeinschaften von drei und mehr Personen.

„Local Heroes“-Woche in Rheinberg – Wer macht mit?

Auch Rheinberg gehört zu den 53 Städten der Kulturhauptstadtjahr Europas

RUHR.2010 und beteiligt sich an den verschiedenen Projekten wie z.B. „!Sing

– Day of Song“, „Bloody-Line-Ruhr“ und natürlich bei der Projektwoche

„Local Heroes“! Und hier sind Sie „gefragt“! In der „Local-Heroes-Woche“ in

Rheinberg vom 21. bis 27.11.2010 soll ein buntes, vielfältiges und ansprechendes

Programm für jung und alt auf die Beine gestellt werden. Hier

sind ALLE aufgerufen, Einzelpersonen, Gruppen, Vereine, Schulen, Kirchen,

Jugend- oder Senioreneinrichtungen etc. … diese kulturelle Woche in ihrer

Stadt mitzugestalten und sich mit einem Veranstaltungsbeitrag beim Kulturbüro

Rheinberg zu bewerben. Ob Konzert, Kunstaktion, Theaterstück,

Tanzprojekt, Workshop … Ihrer Kreativität sind „fast“ keine

Grenzen gesetzt. Melden Sie sich schnell an! Kontaktpersonen:

Vera Thuleweit, Tel. 02843/171-116 · Martina Freitag, Tel. 02843/171-492

TERMINE

Sitzungstermine der

Ausschüsse und des Rates

der Stadt Rheinberg

im Stadthaus (ohne Gewähr)

März 2010

Di. 02.03.10 / 17 Uhr / Zi. 249

Haupt- und Finanzausschuss

Di. 09.03.10 / 17 Uhr / Stadthalle

Ratssitzung

Mi. 17.03.10 / 17 Uhr / Zi. 249

Ausschuss für Personal

und Organisation

Do. 18.03.10 / 17 Uhr / Zi. 249

Vergabeausschuss

Di. 23.03.10 / 17 Uhr / DLB

Betriebsausschuss

April 2010

Di. 13.04.10 / 17 Uhr / Zi. 249

Haupt- und Finanzausschuss

Mi. 14.04.10 / 17 Uhr / Zi. 249

Bau- und Planungsausschuss

Di. 20.04.10 / 17 Uhr / Zi. 249

Vergabeausschuss

Do. 29.04.10 / 17 Uhr / Stadthalle

Ratssitzung

Mai 2010

Di. 04.05.10 / 17 Uhr / Zi. 249

Rechnungsprüfungsausschuss

Mi. 05.05.10 / 17 Uhr / Zi. 249

Ausschuss für Stadtmarketing

und Tourismus

Di. 11.05.10 / 17 Uhr / Zi. 249

Stadtentwicklungs- und

Umweltausschuss

Do. 27.05.10 / 17 Uhr / Zi. 249

Vergabeausschuss

wir4 onleihe

ist ein Angebot der Bibiliotheken

der wir4-Städte Kamp-Lintfort,

Moers, Neukirchen-Vluyn und

Rheinberg. Auf der Webseite

www.onleihe.de/wir4onleihe

können Sie digitale Medien herunterladen. Unabhängig von

Öffnungszeiten haben Sie Zugriff auf Bücher, Zeitungen,

Filme und Hörspiele. Sie benötigen nur einen gültigen

Bibliotheksausweis und einen PC mit Internetanschluss.

Weitere Informationen finden Sie auf der der oben schon

genannten Webseite oder in einer der beteiligten Bibliotheken.

Bei uns in Rheinberg in der Stadtbücherei auf der

Lützenhofstraße 9, Telefon 0 28 43/51 22

oder per E-Mail unter

stadtbibliothek@rheinberg.de

Weitere Termine des Kulturbüros

(Theater, Kabarett …) finden Sie

im Veranstaltungskalender (Seite 26 und 27)

Stadt-Info

25


Rheinberger

Bitte schickt uns weiterhin

Infos und Unterlagen zu

Euren Events, Aktionen

und Veranstaltungen, die

hier Eurer Meinung nach

aufgeführt werden müssen.

Um mehr Veranstaltungen präsentieren

zu können, führen wir nachfolgend

die Hauptveranstalter ausführlich

auf, um unter „Wo“ (den

Ort) und „Wer“ (den Veranstalter)

die Angaben nur noch in Kurzform

aufzulisten.

Alle Angaben ohne Gewähr –

Änderungen vorbehalten !!!

Die Veranstalterdaten:

Kulturinitiative Schwarzer Adler

(nachfolgend abgekürzt mit KI)

Baerler Str. 96, 47495 Rheinberg,

Schwarzer Adler, � 0 28 44/24 58

www.schwarzer-adler.de

Stadt Rheinberg – Kulturbüro

� 0 28 43/171-2 70

Fax 0 28 43/175 40 41

Stadthalle Rheinberg

Kirchplatz 10, 47495 Rheinberg

www.rheinberg.de

Messe Niederrhein GmbH

An der Rheinberger Heide 5,

47495 Rheinberg

� 0 28 43/9 24-1 00

E-Mail: info@messe-niederrhein.de

www.messe-niederrhein.de

Musikalische Gesellschaft

Rheinberg

Frau Lore Rabe

Breslauer Straße 16

� 0 28 43/5428

www.musikalische-gesellschaft.de

Fr. 5.3. bis So. 7.3.10 · 10-18 Uhr

Gartenträume

Garten- und Pflanzenmesse

Wo: Messe Niederrhein

Wer: Messe Ndrrh. GmbH

26

März bis Mai 2010

Sa. 6.3.2010 · 15.00 Uhr

Schützenfestfilm 2009

Wo: Altes Zollhaus Orsoy

Wer: Bürgerschützen Orsoy

Sa. 6.3./So. 7.3.10 · 11-15 Uhr

Internationaler Frauentag

Wo: Stadthalle Rheinberg

Wer: Stadt Rheinberg

So. 7.3.2010 · 10-12.30 Uhr

Briefmarkentauschtag

Wo: Hotel Rheintor

Wer: Philatelistenclub Rheinberg

So. 7.3.2010 · 10-18 Uhr

Trödelmarkt

Wo: Parkplatz Solvay Rheinberg

Wer: Veranstaltungsagentur Braun

Mi. 10.3.2010 · 15.00 Uhr

Gustav Grummelbär

Bilderbuchbetrachtung

für Kinder ab 4 Jahre

Wo: Stadtbibliothek Rheinberg

Wer: Stadtbibliothek Rheinberg

Fr. 12.3.2010 · 20.00 Uhr und

So. 14.3.2010 · 18.00 Uhr

Die alde Schruw

Plattdeutsches Mundartstück

Wo: Stadthalle Rheinberg

Wer: Kulturbüro Stadt Rheinberg

Sa. 13.3.2010 · 9-16 Uhr

Existenzgründung von A-Z

Wo: Stadthalle Rheinberg

Wer: VHS Rheinberg

So. 14.3.2010 · 10-18 Uhr

Nostalgie- u. Sammlermarkt

Wo: Messe Niederrhein

Wer: Messe Ndrrh. GmbH

So. 14.3.2010 · 20.00 Uhr

Christoph Sieber –

Das gönn ich Euch

Kabarett mit Bauchkribbeln

Wo: Schwarzer Adler

Wer: KI Schwarzer Adler

Mi. 17.3.2010 · 20.00 Uhr

Simone Solge –

Bei Merkels unterm Sofa

Politisches Kabarett

Wo: Stadthalle Rheinberg

Wer: Kulturbüro Stadt Rheinberg

Do. 18.3.2010 · 19.30 Uhr

Diavortrag „California“

Wo: Stadthaus/Mehrzweckraum 10

Wer: VHS Rheinberg

Fr. 19.3.-So. 21.3.10 · 10-18 Uhr

Pferd-Rhein-Ruhr

Ausstellung rund ums Thema Pferd

Wo: Messe Niederrhein

Wer: Messe Ndrrh. GmbH

Fr. 19.3.2010 · 20.00 Uhr

Friend’n’Fellow

Blues-Soul-Jazz-Konzert

Wo: Schwarzer Adler

Wer: KI Schwarzer Adler

Tierbestattungen

Sa. 20.3.2010 · 10-13 Uhr

Kinderkleider- und

Spielzeugmarkt

Wo: Kindergarten St. Nikolaus

Wer: Kindergarten St. Nikolaus

Rheinberger Str. 377

Sa. 20.3.2010 · 20.00 Uhr

Traumtheater Salome

Zaubergarten der schönen Künste

Wo: Stadthalle Rheinberg

Wer: Kulturbüro Stadt Rheinberg

Traumtheater Salome

Bettina

Martinek

Partner

Niederrhein

Wir helfen,

wenn Freunde

gehen.

365 Tage-Service

Erd- und Feuerbestattungen

Urnen, Särge und

Grabausstattung

Max-von-Schenkendorf-Straße 7

47506 Neukirchen-Vluyn

� 0 28 45/9 45 4160

Mobil 0160/94 99 89 33

www.anubis-tierbestattungen.de

So. 21.3.2010 · 10-18 Uhr

Trödelmarkt

Wo: Hubert-Underberg-Allee

Wer: AR Märkte & Veranstaltungen

So. 21.3.2010 · 18.00 Uhr

Lesung und Theater

Wo: Schwarzer Adler

Wer: KI Schwarzer Adler

Mo. 22.3. bis Do. 8.4.2010

Ausstellung mit Bildern

von Brigitte Kromarek

Wo: Foyer und Mehrzweckraum

des Stadthauses Rheinberg

Wer: Kulturbüro Stadt Rheinberg

Do. 25.3.2010

10.30 und 15.30 Uhr

Die Olchis räumen auf

Kindermusical

Wo: Stadthalle Rheinberg

Wer: Kulturbüro Stadt Rheinberg

So. 28.3.2010 · 9-14 Uhr

Großtauschtag für

Briefmarken und Münzen

Wo: Stadthalle Rheinberg

Wer: Philatelistenclub Rheinberg

So. 28.3.2010 · 10-18 Uhr

Trödelmarkt

Wo: Parkplatz Solvay Rheinberg

Wer: Veranstaltungsagentur Braun

Sa. 3.4.2010 · 18.00 Uhr

Ostereiersuchen

mit Schwedenfeuer

Wo: Schützenwiese am Rheindamm

Wer: Bürgerschützen Orsoy

Sa. 3.4.2010 · ab 20.00 Uhr

Oldie-Party

Wo: Schwarzer Adler

Wer: KI Schwarzer Adler

Mo. 5.4.2010 · 10-8 Uhr

Modellspielzeugmarkt

Modelleisenbahnen, -autos etc.

Wo: Messe Niederrhein

Wer: Messe Ndrrh. GmbH


Sa. 10.4./So. 11.4.10 · 10-18 Uhr

BIKE 2010 – Motorradmesse

Wo: Messe Niederrhein

Wer: Messe Ndrrh. GmbH

Do. 15.4.2010 · 20.00 Uhr

Tina Teubner: „Aus dem

Tagebuch meines Mannes“

Musik-Kabarett

Wo: Schwarzer Adler

Wer: KI Schwarzer Adler

So. 18.4.2010 · 17.00 Uhr

Ausstellungseröffnung

Palle Kassel/Ingrid Lohmann

Malerei und Objekte

Wo: Schwarzer Adler

Wer: KI Schwarzer Adler

So. 18.4.2010 · 19.00 Uhr

Festkonzert

zum 30-jährigen Bestehen der

Musikalischen Gesellschaft mit

Südwestdeutschen Kammerorchester

Pforzheim

Wo: Stadthalle Rheinberg

Wer: Musikalische Gesellschaft

Di. 20.4.2010 · 20.00 Uhr

Anatevka

Musical u.a. mit Tony Marshall

Wo: Stadthalle Rheinberg

Wer: Kulturbüro Stadt Rheinberg

Fr. 23.4.2010 · Bekannte Zeiten:

Welttag des Buches

Wo: Stadtbibliothek Rheinberg

Wer: Stadtbibliothek Rheinberg

Sa. 24.4.2010 · 20.00 Uhr

Konzert Blues-Company

Wo: Schwarzer Adler

Wer: KI Schwarzer Adler

Sa. 24.4.2010 · 19.00 Uhr

Chorgala

anlässlich des 150. Jubiläums

des MGV Harmonie und 40 Jahre

Frauenchor in der Harmonie

Wo: Stadthalle Rheinberg

Wer: Harmonie Rheinberg

Mi. 28.4.2010 · 15.30 Uhr

Hexe Lilli und der

verrückte Ritter

Märchen von KNISTER

Wo: Stadthalle Rheinberg

Wer: Kulturbüro Stadt Rheinberg

Alle Veranstaltungen zum 30. April

bzw. zum 1. Mai konnten wir hier

leider nicht einsetzen. Entnehmen

Sie diese bitte der Tagespresse !!!

Sa. 1.5.2010 · 20.00 Uhr

Sushi. Ein Requiem.

Kom(m)ödchen Ensemble Düsseldorf

Wo: Stadthalle Rheinberg

Wer: Kulturbüro Stadt Rheinberg

Sa. 1.5.2010 · ab 20.00 Uhr

Oldie-Party

Wo: Schwarzer Adler

Wer: KI Schwarzer Adler

So. 2.5.2010 · 10-18 Uhr

Nostalgie- u. Sammlermarkt

Wo: Messe Niederrhein

Wer: Messe Ndrrh. GmbH

So. 2.5.2010 · 10-12.30 Uhr

Briefmarkentauschtag

Wo: Hotel Rheintor

Wer: Philatelistenclub Rheinberg

Fr. 7.5. bis So. 9.5.2010

Schützenfest in Vierbaum

Wo: Vierbaum

Wer: BSV Lohmühle

Fr. 7.5.2010 · 20.00 Uhr

Henrick Freischlader Band

Blues-Rock-Konzert

Wo: Schwarzer Adler

Wer: KI Schwarzer Adler

Do. 13.5. bis Sa. 15.5.2010

Kirmes und Schützenfest Alpsray

Wo: Alpsray

Wer: Bruderschaft St. Johannes v. Nepomuk

Do. 13.5.2010 · 11-18 Uhr

Vatertag „mit Kind + Kegel“

Wo: Kirchplatz Ev. Kirche Orsoy

Wer: Werbegemeinschaft Orsoy

� DÖNER TAXI

0 28 43/27 67 o. 90 38 26

Öffnungszeiten:

Mo.-Do. 11.30-23.00 Uhr · Fr. + Sa. 11.30-24.00 Uhr

Sonn- und Feiertage 12.30-23.00 Uhr

Fr. 14.5.2010 · 20.00 Uhr

Greg Koch & The Power-Trio

Blues-Rock-Konzert (USA)

Wo: Schwarzer Adler

Wer: KI Schwarzer Adler

Sa. 15.5.2010 · 20.00 Uhr

Niederrhein-Rock

Wo: Schwarzer Adler

Wer: KI Schwarzer Adler

Do. 20.5.2010 · 20.00 Uhr

Frank Goosen „Radio Heimat“

Unterhaltsamer Ruhrpott-Abend

Wo: Stadthalle Rheinberg

Wer: Kulturbüro Stadt Rheinberg

Mo. 24.5.2010

10.30 Uhr

Ökumenischer

Pfingstgottesdienst

unter freiem

Himmel

Wo: Großer Markt Rheinberg

Wer: Rheinberger Kirchengemeinden

Fr. 28.5.2010 · 20 Uhr

„Bleibense Mensch“

Lesung: Träume, Reden und

Gerede des Adolf Tegtmeier

Wo: Alte Kellnerei, Innenwall 104

Wer: Kulturbühne Rheinberg e.V.

Kehren Sie bei Ihrer

Radtour oder Wanderung

gerne bei uns ein !!!

SARAY

DÖNER KEBAP

Rheinstraße 3

47495 Rheinberg

So. 30.5.2010 · 9.00 Uhr

Familiengottesdienst

mit anschließendem Frühstück

Wo: Altes Zollhaus Orsoy

Wer: Kindergarten St. Nikolaus

So. 30.5.2010 · 19.00 Uhr

Klavierabend Serra Tavsanli

Chopin, Robert u. Clara Schumann

Wo: Stadthalle Rheinberg

Wer: Musikalische Gesellschaft

So. 30.5.2010 · 20.00 Uhr

Carmela de Feo – Die schwarze

Witwe der Volksbelustigung

Comedy

Wo: Schwarzer Adler

Wer: KI Schwarzer Adler

Die Rheinberger

Werbegemeinschaft

lädt ein zum

● Mittags- und Abendkarte

● Räumlichkeiten für Gesellschaften

● Sonntags Lunchbüffet à la carte

● Sonntags durchgehend

warme Küche

● Nachmittags Kaffee und Kuchen

● 2 Außenterrassen und

ausreichend Parkplätze

Rheinberger

Werbegemeinschaft

Rheinberger

Stadtfest

vom 18. bis

20. Juni 2010

Stappweg 30 · 47475 Kamp-Lintfort/Saalhoff

� 0 28 42/47 5104 oder 0 28 42/4 10 44 · Fax 0 28 42/4 76 77

Täglich ab 11.00 Uhr geöffnet · Montag Ruhetag

Internet: www.rosins.de

Termine

27


Korea auch in Rheinberg

Seit seiner Gründung im Jahr 1976

bildet der Taekwondoverein Yong

Ho e.V. Kinder, Jugendliche und

Erwachsene in dieser koreanischen

Kampfsportart aus. Grundgedanke

des Taekwondo ist die waffenlose

Selbstverteidigung durch Einsatz

des eigenen Körpers und erfordert

dabei Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit.

„Wer Taekwondo betreiben

möchte sollte schon fit sein”, so

Michael Brandes, Vorsitzender des

Vereins, „denn dieser dynamische

Sport fördert die Leistungsfähigkeit

und steigert somit das persönliche

Wohlbefinden. Trainiert wird

üblicherweise 2 x in der Woche in

der Sporthalle der Gemeinschafts-

Grundschule Grote Gert 40 in

Rheinberg-Annaberg. Der Verein

ist u.a. Mitglied im Stadtsportverband

Rheinberg. Sportinteressierte

und Neueinsteiger sind zu den

Trainingszeiten herzlich willkommen.

Übungszeiten und alle weiteren

Informationen erhalten Sie im

Netz unter www.tkd-yong-ho.de

Neue Krabbelgruppe der Ev.

Kirchengemeinde Rheinberg

Am Montag, dem 3. Mai 2010

startet um 10.30 Uhr eine weitere

Krabbelgruppe für Kinder von 3 bis

7 Monaten. Für Kinder, die im

28

Stadtteile

ANNABERG

RHEINBERG I

Februar bis Mai 2009 geboren

wurden, gibt es in der Freitagsgruppe

von 9.00 bis 10.30 Uhr

noch 3 freie Plätze. Infos und

Anmeldung bei der Eltern-Kind-

Gruppenkoordinatiorin Nadine Friedrichowski,

Tel. 0173/418 67 42.

RHEINBERG II

BERKA-STAR 2010

Am Sonntag, dem 20.6.2010 ist es

wieder soweit. Im Rahmen des

Rheinberger Stadtfestes präsentiert

die „Kulturbühne Rheinberg

e.V.” mittlerweile zum 4. Mal

den beliebten Gesangswettbewerb

„BERKA-STAR” im Kirchgarten

der Ev. Kirche Rheinberg. Der

30.1.2010 war der offizielle Start

Siegerehrung

2009

für Anmeldungen. Die Frist endet

dann mit dem Posteingang am

30.4.2010. Die Teilnehmer/-innen

starten in vier Wettbewerbskategorien:

a) Einzelsänger/-innen,

Altersklasse 6 bis 10 Jahre; b) Einzelsänger/-innen,

11 bis 16 Jahre;

c) Einzelsänger/-innen, 17 Jahre

und älter; d) Gruppen von 2 bis 20

Personen. Zugelassen sind auch

Sänger/-innen von außerhalb Rheinbergs,

das macht den Wettbewerb

noch interessanter. Es stehen wieder

lukrative Geldpreise aus. Die

genauen Wettbewerbsregeln und

alle nötigen Anmeldeformulare

können von der Homepage der

„Kulturbühne Rheinberg e.V.”

www.kulturbuehne-rheinberg.de

oder www.berkastar.de heruntergeladen

werden. Infos auch beim

1. Vorsitzenden Norbert Groß,

Telefon 0 28 43/6 00 96.

WALLACH

Volltreffer!

Super Programm für die Jugend

des Bürgerschützenvereins Wilhelm

Tell Wallach 1922 e.V.. Seit

2009 legen Britta le Dandek,

Marina Krüssmann, Henrike Biersch

und Yvonne Dunker noch ein

„Schippe drauf“, was die bis dahin

schon engagierte Jugendarbeit des

Wallacher Vereins angeht. Zu

den traditionellen Aktivitäten, wie

Jugendkönigsschießen, Dorfgemeinschaftsfest

und Nikolausfeier,

haben sie für den Vereinsnachwuchs

2009 erstmals regelmäßig

stattfindenende Bastelnachmittage

organisert und damit voll ins

Schwarze – bzw. mitten in den

Apfel – getroffen. Zu jahreszeitlich

orientierten Themen kann und

konnte die Tell-Jugend der Phantasie

und der Kreativität freien Lauf

lassen.Auch sportliche, spannende

und abenteuerlustige Aufgaben

stehen auf dem Programm. 2010

gibts neben den 10 Bastelnachmittagen,

die aufgrund der großen

Nachfrage doppelt ausgeführt

werden, ein großes Zeltlager, eine

Wilhelm-Tell-Olympiade und einen

Krimiabend. Dieter Bohlen muss

Die Wallacher Kinder

präsentieren stolz ihre „Kunstwerke“

sich warm anziehen, denn vielleicht

wird ja am Karaoke-Nachmittag

ein neues Gesangstalent

entdeckt und beim Spielenachmittag

mit den Großeltern wird es

bestimmt nur Gewinner geben.

ALLE STADTTEILE

Wir suchen wieder Gasteltern

Auch für 2010 startet das Kinderhilfswerk

Gomel wieder einen Aufruf,

um Gastfamilien zu gewinnen.

Die erste Gruppe der 8- bis 15-jährigen

Kinder aus Gomel in Weißrussland

kommt vom 24.6. bis

16.7.2010, die zweite Gruppe

vom 15.7. bis 6.8.2010. Die Gruppen

werden wieder von einer Ärztin

und Dolmetscherinnen begleitet.

Wenn Sie mitmachen wollen

oder Rückfragen haben, steht

Ihnen Ute Schreyer, die Vorsitzende

Telefon 0 28 43/34 99, E-Mail:

ute.schreyer@gomel.de gerne zur

Verfügung.

DIE NEUE SCHUH-KOLLEKTION

JETZT ERHÄLTLICH BEI …

Gelderstr. 30-34

47495 Rheinberg

Telefon 0 28 43/21 26


Holzmarkt 4 · Rheinberg · � 28 43/90 93 93

www.fotoschmiede.de

Hochzeitsbilder, die bewegen:

Elegant · romantisch · frech · einmalig!

Z E I T L O S ...

SEIT ÜBER 60 JAHREN

Schmuck und Uhren

sind unsere Stärke!

Meisterwerkstatt im Hause

Uhren - Schmuck

Inh. Gisela Cagnolati

Gelderstr. 20 · 47495 Rheinberg

� 02843/2112 · Fax 02843/991325

Martin

Kleintges-Topoll

Drucksachen aller Art …

Speziell im Frühjahr für Sie

Agentur für Printmedien

● Hochzeitseinladungen

● Tischkarten

● Menükarten

● Danksagungen

Wallacher Straße 43

47495 Rheinberg-Wallach

� 0 28 02/7 02 28 o. 01 77/8 11 86 75

E-Mail: mkleintopoll@t-online.de

Ihr Projekt – Unser TeamWerk!

Dacharbeiten Tischlerei-Zimmerei

Innenausbau

So klappt es

mit Ihrem Ausund

Umbau

meisterlich:

Kurt Appenzeller

Tel. 02843-8401 Klaus Wittmann

Tel. 02843-5700

HAND DRAUF

Q U A L I T Ä T

Norbert Geerkens

Tel. 02843-4055

Bäder-Wärme-Solar Elektroarbeiten Fliesen und Naturstein Malerarbeiten

Unsere zentrale Nummer:

Tel. 0800-4 74 95 55

info@teamwerk-niederrhein.de

www.teamwerk-niederrhein.de

Christian Lommen

Tel. 02802-5525

Lars Eickers

Tel. 02843-8248

Klaus Riekötter

Tel. 02843-2163

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine