Erste Allgemeine Verwaltungsvorschrift zum Bundes ...

bayray.de

Erste Allgemeine Verwaltungsvorschrift zum Bundes ...

Im 4.1.2Tabelle 5:Irrelevante Zusatzbelastungswerte für Immissionswerte zum Schutz vorerheblichen NachteilenStoff/StoffgruppeFluorwasserstoff und gasförmige anorganischeFluorverbindungen, angegeben als FluorSchwefeldioxid 2Stickstoffoxide, angegeben als Stickstoffdioxid 3Zusatzbelastungµg/m 30,044.5 Schutz vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch Schadstoffdepositionen4.5.1 Immissionswerte für SchadstoffdepositionenDer Schutz vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch die Deposition luftverunreinigenderStoffe, einschließlich der Schutz vor schädlichen Bodenveränderungen, ist sichergestellt,soweita) die nach Nummer 4.7 ermittelte Gesamtbelastung an keinem Beurteilungspunkt die inTabelle 6 bezeichneten Immissionswerte überschreitet undb) keine hinreichenden Anhaltspunkte dafür bestehen, dass an einem Beurteilungspunkt diemaßgebenden Prüf– und Maßnahmenwerte nach Anhang 2 der Bundes–Bodenschutz– undAltlastenverordnung vom 12. Juli 1999 (BGBl. I S. 1554) auf Grund vonLuftverunreinigungen überschritten sind.Tabelle 6:Immissionswerte für SchadstoffdepositionenStoff/StoffgruppeArsen und seine anorganischen Verbindungen,angegeben als ArsenBlei und seine anorganischen Verbindungen,angegeben als BleiCadmium und seine anorganischen Verbindungen,angegeben als CadmiumNickel und seine anorganischen Verbindungen,angegeben als NickelQuecksilber und seine anorganischen Verbindungen,angegeben als QuecksilberThallium und seine anorganischen Verbindungen,angegeben als ThalliumDeposition Mittelungszeitraumµg/(m 2 ⋅ d)4 Jahr100 Jahr2 Jahr15 Jahr1 Jahr2 Jahr4.5.2 Genehmigung bei Überschreitung der Immissionswerte für Schadstoffdepositionen oderder Prüf– und MaßnahmenwerteÜberschreitet die nach Nummer 4.7 ermittelte Gesamtbelastung für einen der in der Tabelle 6genannten luftverunreinigenden Stoffe an einem Beurteilungspunkt einen Immissionswert odersind die in Nummer 4.5.1 genannten Prüf– und Maßnahmenwerte überschritten, darf dieGenehmigung wegen dieser Überschreitung nicht versagt werden, wenn hinsichtlich desjeweiligen SchadstoffesVersion 01/2003Vorschriftensammlung der Staatlichen Gewerbeaufsicht Baden-Württemberg 15

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine