Erste Allgemeine Verwaltungsvorschrift zum Bundes ...

bayray.de

Erste Allgemeine Verwaltungsvorschrift zum Bundes ...

Im 4.1.2zeitlich veränderlichen Betriebsbedingungen sollen Messungen in ausreichender Zahl, jedochmindestens sechs bei Betriebsbedingungen, die erfahrungsgemäß zu den höchstenEmissionen führen können, durchgeführt werden.Die Dauer der Einzelmessung beträgt in der Regel eine halbe Stunde; das Ergebnis derEinzelmessung ist als Halbstundenmittelwert zu ermitteln und anzugeben. In besonderenFällen, z.B. bei Chargenbetrieb oder niedrigen Massenkonzentrationen im Abgas, ist dieMittelungszeit entsprechend anzupassen.Bei Stoffen, die in verschiedenen Aggregatzuständen vorliegen, sind bei der Messungbesondere Vorkehrungen zur Erfassung aller Anteile zu treffen (z.B. entsprechend der RichtlinieVDI 3868 Blatt 1, Ausgabe Dezember 1994).5.3.2.3 Auswahl von MessverfahrenMessungen zur Feststellung der Emissionen sollen unter Einsatz von Messverfahren undMesseinrichtungen durchgeführt werden, die dem Stand der Messtechnik entsprechen. DieNachweisgrenze des Messverfahrens sollte kleiner als ein Zehntel der zu überwachendenEmissionsbegrenzung sein. Die Emissionsmessungen sollen unter Beachtung der in Anhang 6aufgeführten Richtlinien und Normen des VDI/DIN–Handbuches "Reinhaltung der Luft"beschriebenen Messverfahren durchgeführt werden. Die Probenahme soll der Richtlinie VDI4200 (Ausgabe Dezember 2000) entsprechen. Darüber hinaus sollen Messverfahren vonRichtlinien zur Emissionsminderung im VDI/DIN–Handbuch „Reinhaltung der Luft“berücksichtigt werden.Die Bestimmung von Gesamtkohlenstoff ist mit geeigneten kontinuierlichen Messeinrichtungen(z.B. nach dem Messprinzip eines Flammenionisationsdetektors) durchzuführen. DieKalibrierung der eingesetzten Messeinrichtungen ist bei Emissionen von definierten Stoffenoder Stoffgemischen mit diesen Stoffen oder Stoffgemischen durchzuführen oder auf Grund zubestimmender Responsefaktoren auf der Grundlage einer Kalibrierung mit Propan rechnerischvorzunehmen. Bei komplexen Stoffgemischen ist ein repräsentativer Responsefaktorheranzuziehen. In begründeten Ausnahmefällen kann die Bestimmung desGesamtkohlenstoffes durch die Bestimmung des durch Adsorption an Kieselgel erfassbarenKohlenstoffs durchgeführt werden.5.3.2.4 Auswertung und Beurteilung der MessergebnisseEs soll gefordert werden, dass über das Ergebnis der Messungen ein Messbericht erstellt undunverzüglich vorgelegt wird. Der Messbericht soll Angaben über die Messplanung, dasErgebnis jeder Einzelmessung, das verwendete Messverfahren und die Betriebsbedingungen,die für die Beurteilung der Einzelwerte und der Messergebnisse von Bedeutung sind, enthalten.Hierzu gehören auch Angaben über Brenn– und Einsatzstoffe sowie über den Betriebszustandder Anlage und der Einrichtungen zur Emissionsminderung; er soll dem Anhang B der RichtlinieVDI 4220 (Ausgabe September 1999) entsprechen.Im Falle von erstmaligen Messungen nach Errichtung, von Messungen nach wesentlicherÄnderung oder von wiederkehrenden Messungen sind die Anforderungen jedenfalls danneingehalten, wenn das Ergebnis jeder Einzelmessung zuzüglich der Messunsicherheit die imGenehmigungsbescheid festgelegte Emissionsbegrenzung nicht überschreitet.Sollten durch nachträgliche Anordnungen, die auf der Ermittlung von Emissionen beruhen,zusätzliche Emissionsminderungsmaßnahmen gefordert werden, ist die Messunsicherheitzugunsten des Betreibers zu berücksichtigen.Eine Überprüfung, ob das Messverfahren, besonders im Hinblick auf seine Messunsicherheit,dem Stand der Messtechnik entspricht, ist für den Fall notwendig, dass das Messergebniszuzüglich der Messunsicherheit die festgelegte Emissionsbegrenzung nicht einhält. Im Falleeiner Überschreitung werden weitere Ermittlungen (z.B. Prüfung der anlagenspezifischenUrsachen) notwendig.5.3.2.5 Messungen geruchsintensiver StoffeWerden bei der Genehmigung einer Anlage die Emissionen geruchsintensiver Stoffe durchFestlegung des Geruchsminderungsgrades einer Abgasreinigungseinrichtung oder alsVersion 01/2003Vorschriftensammlung der Staatlichen Gewerbeaufsicht Baden-Württemberg 39

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine