Merkblatt Jugendurlaub (PDF, 27 kb) - KV Schweiz

kvschweiz.ch

Merkblatt Jugendurlaub (PDF, 27 kb) - KV Schweiz

Urlaub für Unihockey !Wusstest du, dass du als Trainer oder Betreuereines Juniorenteams eine zusätzliche Woche Urlaubbeziehen darfst?(Und das bis zum 30. Geburtstag!)Der Jugendurlaub im Gesetz (Art. 329e OR)1 Der Arbeitgeber hat dem Arbeitnehmer bis zum vollendeten 30.Altersjahr für unentgeltlicheleitende, betreuende oder beratende Tätigkeit im Rahmen ausserschulischer Jugendarbeit in einerkulturellen oder sozialen Organisation sowie für die dazu notwendige Aus- und Weiterbildung jedesDienstjahr Jugendurlaub bis zu insgesamt einer Arbeitswoche zu gewähren.2 Der Arbeitnehmer hat während des Jugendurlaubs keinen Lohnanspruch. Durch Abrede,Normalarbeitsvertrag oder Gesamtarbeitsvertrag kann zugunsten des Arbeitnehmers eine andereRegelung getroffen werden.3 Über den Zeitpunkt und die Dauer des Jugendurlaubs einigen sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer;sie berücksichtigen dabei ihre beidseitigen Interessen. Kommt eine Einigung nicht zustande, dannmuss der Jugendurlaub gewährt werden, wenn der Arbeitnehmer dem Arbeitgeber dieGeltendmachung seines Anspruches zwei Monate im voraus angezeigt hat. Nicht bezogeneJugendurlaubstage verfallen am Ende des Kalenderjahres.4 Der Arbeitnehmer hat auf Verlangen des Arbeitgebers seine Tätigkeiten und Funktionen in derJugendarbeit nachzuweisen.> Auf der Rückseite geht’s weiter..


F.A.Q.:Wer darf den Jugendurlaub beziehen?Junge Frauen und Männer zwischen 16 und 30 Jahren alt, die in ihrer Freizeit ehrenamtlicheJugendarbeit leisten und bei einem privaten Unternehmen angestellt sind. Für Angestellte bei Bund,Kantonen und Gemeinden gelten andere gesetzlichen Grundlagen (die haben aber auch Anspruch aufJugendurlaub!).Dürfen auch Schüler/innen Jugendurlaub beantragen?Grundsätzlich gilt der Jugendurlaub nur für Arbeitnehmer/innen. Berufsschüler/innen müssen bei derBerufsschule ein zusätzliches Dispensgesuch einreichen.Wofür darf ein Jugendurlaub bezogen werden?Leiten: Wer Veranstaltungen, Trainingslager, Wochenendaktivitäten, Kurse etc. leitet, organisiert,betreut, vorbereitet, darf den Jugendurlaub beziehen.Betreuen: Wer in einem Lager kocht, eine Gruppe betreut etc., darf den Jugendurlaub beziehen.Beraten: Wer als AusbildnerIn, InstruktorIn, J&S ExpertIn arbeitet, oder Beratungen durchführt, darfden Jugendurlaub beziehen.Aus- und Weiterbilden: Wer an Kursen, Seminaren, Tagungen oder Workshops in Bezug auf dieehrenamtliche Jugendarbeit teilnehmen will, darf den Jugendurlaub beziehen.Wie beantragt man den Jugendurlaub?Ganz einfach: Spätestens zwei Monate vor dem geplanten Urlaub ein Gesuch beim Personalchef oderLehrmeister stellen (es gibt auch ein Gesuchsformular auf www.jugendurlaub.ch). Auf Verlangen isteine Bestätigung der Trägerorganisation des Anlasses (z.B. Unihockey-Club oder J+S) beizulegen.Wie oft kann der Jugendurlaub bezogen werden?Maximal 5 Arbeitstage pro Jahr, auch tage- und halbtageweise. Der Arbeitgeber ist nicht verpflichtet,nicht bezogene Urlaubstage im darauffolgenden Jahr zu gewähren.Besteht während des Jugendurlaubs ein Anrecht auf Lohn?Nein, der Jugendurlaub ist unbezahlt. Es gibt aber viele Arbeitgeber, die den Urlaub bezahlen.Der Schutz der obligatorischen Unfallversicherung hingegen erstreckt sich auch auf die unbezahltenUrlaubstage (minimale Einbussen bei Taggeldern oder Renten möglich). Ein Anspruch aufErwerbsersatz besteht bei der Teilnahme an J&S-Kursen. Wenn der Arbeitgeber den Jugendurlaubbezahlt (Lohn), bekommt der Arbeitgeber den Erwerbsersatz, falls es sich um J&S-Kurse handelt.Was mache ich, wenn mein Arbeitgeber den Jugendurlaub nicht bewilligen will?• Das Gespräch wiederholt suchen, den Chef über die gesetzliche Grundlage aufklären – aufdie Infos auf www.kvjugend.ch hinweisen.• Deinen Verein einschalten.• Rat holen beim Kaufmännischen Verband Schweiz www.kvjugend.chMehr Infos und Unterstützung gibt’s beim Kaufmännischen Verband unterwww.kvjugend.ch oder bei www.jugendurlaub.chwww.kvjugend.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine