Entwicklung der Altersstruktur und der Zahl der Ärzte in Deutschland ...

apps.drg.de
  • Keine Tags gefunden...

Entwicklung der Altersstruktur und der Zahl der Ärzte in Deutschland ...

Entwicklung der Altersstruktur und der Zahlder Ärzte in Deutschland unter besondererBerücksichtigung der RadiologenDr. Thomas KopetschDeutscher Röntgenkongress 2010Berlin, den 13. Mai 2010© Kassenärztliche Bundesvereinigung


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 2Allgemeine Entwicklung in Deutschland


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 3Allgemeine Altersstrukturentwicklung


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 4Durchschnittsalter der ÄrzteAlter55VertragsärzteKrankenhausärzte5047,648,148,548,749,049,549,850,150,4 50,750,951,151,451,651,9454038,738,839,239,439,739,9 40,240,440,640,740,940,9 41,041,1 41,135301995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003Folie 0127, 042010Basis: Unter 69-jährige Ärzte2004 2005 2006 2007 2008 2009JahrQuelle: Bundesärztekammer, Bundesarztregister der KBV


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 5Anzahl45 00040 00035 00030 00025 00020 00015 00010 000Bestand an berufstätigen Ärzten, die zumjeweiligen Jahresende 60 Jahre oder älter sind% Anteil am jeweiligen Gesamtbestand41 13737 80336 233 36 89735 241 35 45036 34532 72029 81927 13124 16418 763 19 554 21 050 22 207 12,6 %6,9 %7,0 %7,4 %7,7 %8,3 %9,2 %10,0 %10,9 %11,6 %11,8 %12,0 %11,4 %11,5 %11,8 %5 0001995 1996 1997 19981999 2000 2001 20022003 20042005 2006 2007 2008 2009JahrFolie 0128, 032010Quelle: Bundesärztekammer


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 6Anteilin %30Anteil der unter 35-jährigen Ärzte an allenberufstätigen Ärzten25201524,823,822,020,919,718,818,117,016,516,3 16,4 16,615,4 15,9 16,0105Folie 0129, 0320101995 1996 1997 19981999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009JahrQuelle: Bundesärztekammer


Allgemeine NachwuchsentwicklungDeutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 7


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 8Anzahl90 00087 976Entwicklung der Zahl der Studierenden im FachHumanmedizin – ohne Promotionsstudenten85 00080 00084 56682 36180 53879 223 79 728 78 565 78 534 78 303 78 478 77 932 77 742 78 10675 00075 55576 04270 00065 00060 0001994 1995 1996 19971998 1999 2000 20012002 2003 2004 2005 2006 20072008JahrFolie 0131, 102009Quelle: Statistisches Bundesamt


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 9Anzahl13 00012 00011 978Entwicklung der Zahl der Absolventenim Fach Humanmedizin11 00010 268 10 507 9 434 9 373 9 31810 0009 0009 1658 955 8 870 8 947 8 896 8 870 8 7249 5749 8578 0007 0006 0001994 1995 1996 19971998 1999 2000 20012002 2003 20042005 2006 2007 2008JahrFolie 0132, 102009Quelle: Statistisches Bundesamt


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 10Verlust an deutschen Medizinstudenten imVerlauf des Studiums12.00010.0008.00010.252durchschnittlicher Verlust 1.833 = 17,9 %8.4196.0004.0002.0000Studienanfänger im Durchschnitt der Jahre1996 bis 2001Absolventen im Durchschnitt der Jahre 2003bis 2008Quelle: Statistisches Bundesamt


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 11Verlust an deutschen Medizinabsolventennach dem Studium9.0008.0007.0006.0005.0004.0003.0002.0001.0008.419durchschnittlicher Verlust 975 = 11,6 %7.4440Absolventen im Durchschnitt der Jahre 2003bis 2008Erstmeldungen bei einer Ärztekammer imDurchschnitt der Jahre 2003 bis 2008Quelle: Bundesärztekammer, Statistisches Bundesamt


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 12Feminisierung der ärztlichen Profession


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 13Anteil inProzent454035Entwicklung des Anteils der Ärztinnen anden berufstätigen Ärztinnen und Ärzten35,5 35,9 36,1 36,436,837,1 37,4 37,9 38,238,739,240,040,641,542,230252015105Folie 0125, 032010Jahr1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009Quelle: Bundesärztekammer


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 14Anteil inProzent7060Anteil der Frauen im Verlauf dermedizinischen Berufskarriere (2008)63,1 63,661,0504042,5 41,5 42,336,0 35,630201012,715,0Folie 0139, 032010ExamenFacharztanerkennungenBerufstätigeÄrzteinsgesamtStudienanfängeschnittd. Ärzt-Erster AblichenPrüfungKrankenhausärzteNiedergelasseneÄrzteDozentenundAssistentenLeitendeKrankenhausärzteProfessorenQuelle: Bundesärztekammer, IMPP, Statistisches Bundesamt


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 15Anteil inProzent60Anteil der Frauen im Verlaufe dermedizinischen Ausbildung52,9 53,7 53,75043,740302010Folie 0140, 032010Studienanfänger 1997(1. Fachsemester)Ärztliche Vorprüfung1999Examen 2004Facharztanerkennungen2009AusbildungsabschnittQuelle: Bundesärztekammer, Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen, Statistisches Bundesamt


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 16Anteil inProzentAnteil der Ärztinnen an den berufstätigen Ärztinnenund Ärzten in ausgewählten Arztgruppen 20096057,3 56,65040302010909Kinder- und Jugendpsychiatrie u. -psychotherapie9 259Frauenheilkunde und Geburtshilfe52,76 437Kinder- und Jugendmedizin50,8 49,82 0032 615Psychosomatische Medizin u. PsychotherapieHaut- und Geschlechtskrankheiten47,03 897Psychiatrie und Psychotherapie41,317 735Allgemeinmedizin40,07 542Anästhesiologie31,61 720Hals-Nasen-Ohrenheilkunde30,92 104Radiologie29,712 696Innere Medizin17,53 001Chirurgie11,8606UrologieArztgruppeFolie 0568, 052010Quelle: Bundesärztekammer


Zuwanderung aus dem AuslandDeutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 17


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 18Anzahl2 0001 8001 600Einwanderung ausländischer Ärzte nachDeutschland1 5711 9711 8321 5281 6451 5831 9271 4001 2001 2141 171 1 1531 3021 3311 000800600400200Folie 0223, 032010Jahr1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009Quelle: Bundesärztekammer


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 19AnzahlAnzahl der berufstätigen ausländischenÄrztinnen und Ärzte25 00020 00015 00010 00019 84118 10516 080 16 81814 173 14 781 15 06213 18010 989 11 413 11 651 12 17010 651 11 039 11 0845 000Folie 0141, 032010Jahr1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009Quelle: Bundesärztekammer


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 20AnzahlAnzahl der berufstätigen osteuropäischenÄrztinnen und Ärzte7 0007 6176 0006 2306 8305 0004 7795 096 5 290 5 7384 0004 1093 0002 6902 7812 8462 8533 084 3 282 3 5462 0001 000Folie 0142, 032010Jahr1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009Quelle: Bundesärztekammer


Emigration deutscher ÄrzteDeutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 21


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 22Im Ausland tätige deutsche ÄrzteLand Jahr AnzahlBelgien 2007 338Dänemark 2007 194Finnland 2008 41Frankreich 2006 975Großbritannien 2007 4 129Irland 2009 127Italien 2001 538Luxemburg 2009 240Niederlande 2007 584Norwegen 2009 808Österreich 2009 1 485Portugal 2009 130Schweden 2005 1 116Schweiz 2008 3 683Spanien 2001 259USA 2007 2 670Summe 17 317Quelle: Bundesärztekammer


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 23Anzahl3 500Entwicklung der Abwanderung vonÄrzten ins Ausland3 0653 0002 5002 2492 5752 4392 4862 0001 5001 000500Folie 0416, 03201020052006200720082009JahrQuelle: Bundesärztekammer


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 24AnzahlEntwicklung der Abwanderung vondeutschen Ärzten ins Ausland2 5002 0001 7242 0041 8812 0601 8411 5001 000500Folie 0538, 0320102005 2006200720082009JahrQuelle: Bundesärztekammer


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 25Gründe zum Ausstieg aus der kurativenVersorgung


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 26Die maßgeblichen Ergebnisse des Rambøll-Gutachtens zum Ausstieg aus der kurativenärztlichen Tätigkeit sind die folgenden:1. Gründe für den Studienabbruch bzw. Studienplatzwechsel• Schlechte Betreuung durch die Dozenten• Die praxisferne Ausbildung


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 272. Maßgebliche Gründe für den Ausstieg aus der kurativen ärztlichenTätigkeit• Die als nicht leistungsgerecht empfundene Entlohnung• Die zeitliche Belastung und die damit einhergehende mangelndeVereinbarkeit von Beruf mit Familie und Freizeit• Die zunehmende bürokratische Belastung der ärztlichen Tätigkeit


Entwicklung bei den RadiologenDeutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 28


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 29Radiologie und verwandte Gebieteam 31. 12. 2009Bezeichnungberufstätig ambulant stationär sonst.tät.Radiologie 6 806 3 107 3 319 380Nuklearmedizin 1 017 640 327 50Strahlentherapie 989 367 595 27Quelle: Bundesärztekammer


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 30Anzahl7 0006 0005 0004 911Entwicklung der Zahl der berufstätigenRadiologen5 380Ärztinnen Ärzte6 097 6 160 6 252 6 456 6 631 6 6906 8066 314 6 4055 897 5 9145 7255 5474 0003 00074,074,2 74,473,773,3 73,072,7 72,1 71,6 71,1 70,670,469,769,569,12 0001 00026,0 25,8 25,6 26,3 26,7 27,0 27,3 27,9 28,4 28,9 29,429,6 30,3 30,5 30,9Folie 0569, 0520101995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006Jahr2007 2008 2009Quelle: Bundesärztekammer


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 31Radiologen nach Bezeichnungen undTätigkeitsarten am 31. 12. 2009Bezeichnungberufstätig ambulant stationär sonst.tät.Diagnostische Radiologie 3 374 1 545 1 669 160Radiologie 2 047 948 937 162Radiologische Diagnostik 952 491 421 40SP Kinderradiologie 74 15 58 1SP Neuroradiologie 228 63 161 4TG Kinderradiologie 20 3 15 2TG Neuroradiologie 77 24 47 6TG Strahlentherapie 34 18 11 5Radiologie insgesamt 6 806 3 107 3 319 380Quelle: Bundesärztekammer


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 32AnzahlBestand an berufstätigen Radiologen, die zum jeweiligenJahresende 60 Jahre oder älter sind – gesamtes Bundesgebiet900800% Anteil am jeweiligenGesamtbestand725776840862 8507857867898187006426005004003004224705175338,7 % 9,3 % 9,3 %5749,7 %10,9 %11,9 %12,6 %13,4 %13,7 % 13,3 %12,2 %11,9 %11,8 % 12,0 %2008,6 %100Folie 0570, 0520101995 19961997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009JahrQuelle: Bundesärztekammer


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 33AnzahlBestand an berufstätigen Radiologen, die zum jeweiligenJahresende 60 Jahre oder älter sind – alte Bundesländer800700% Anteil am jeweiligenGesamtbestand630664718737 7326766876967336005004003002003738,9 %4128,9 %4604759,7 % 9,7 %5019,9 %55211,0 %12,2 %12,7 %13,4 %13,7 % 13,4 %12,3 %12,1 %12,1 % 12,5 %100Folie 0571, 0520101995 19961997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009JahrQuelle: Bundesärztekammer


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 34AnzahlBestand an berufstätigen Radiologen, die zum jeweiligenJahresende 60 Jahre oder älter sind – neue Bundesländer14012010080604048% Anteil am jeweiligenGesamtbestand58 5758739,9 %909511,0 % 12,2 %11212,7 %12213,4 %12511810913,7 %13,4 %12,3 %9912,1 %9312,1 %8512,5 %8,9 % 9,7 % 9,7 %208,9 %1995 19961997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009JahrFolie 0572, 052010Quelle: Bundesärztekammer


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 35Anzahl18 00016 660Einwohner je berufstätigen Radiologengesamtes Bundesgebiet16 00014 00012 00015 24414 79314 33013 93313 909 13 521 13 399 13 20113 06612 87112 750 12 39912 257 12 04910 0008 0006 0004 0002 000Folie 0573, 052010Jahr1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009Quelle: Bundesärztekammer, Statistisches Bundesamt


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 36AnzahlEinwohner je berufstätigen Radiologenalte Bundesländer18 00016 00014 00012 00016 17914 70514 30713 88213 529 13 611 13 254 13 130 12 906 12 816 12 61712 531 12 15812 022 11 77210 0008 0006 0004 0002 000Folie 0574, 052010Jahr1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009Quelle: Bundesärztekammer, Statistisches Bundesamt


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 37Anzahl20 00018 00016 00014 00012 00019 417Einwohner je berufstätigen Radiologenneue Bundesländer18 49717 69316 98916 31315 597 15 037 14 947 14 94414 52314 36514 030 13 84313 672 13 75810 0008 0006 0004 0002 000Folie 0575, 052010Jahr1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009Quelle: Bundesärztekammer, Statistisches Bundesamt


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 38Anzahl3 5003 0002 749Entwicklung der Zahl der stationär tätigenRadiologen2 996Ärztinnen3 0683 129Ärzte3 174 3 1603 291 3 309 3 360 3 342 3 368 3 324 3 3483 275 3 3192 5002 00070,671,0 71,8 71,6 71,2 70,770,4 70,0 69,4 69,0 69,269,3 68,5 68,2 67,81 5001 00050029,4 29,0 28,2 28,4 28,8 29,3 29,6 30,0 30,6 31,0 30,830,7 31,5 31,8 32,2Folie 0576, 0520101995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006Jahr2007 2008 2009Quelle: Bundesärztekammer


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 39AnzahlBestand an stationär tätigen Radiologen, die zum jeweiligenJahresende 60 Jahre oder älter sind – gesamtes Bundesgebiet4504003503002502001501001997,2 %2227,4 %% Anteil am jeweiligenGesamtbestand2512598,2 % 8,3 %2909,1 %3049,6 %33610,2 %36611,1 %40612,1 %39238233911,7 % 11,3 %10,2 %3219,6 %2972939,1 % 8,8 %50Folie 0577, 0520101995 19961997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009JahrQuelle: Bundesärztekammer


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 40Anzahl3503002502001501001637,2 %Bestand an stationär tätigen Radiologen, die zum jeweiligenJahresende 60 Jahre oder älter sind – alte Bundesländer1807,2 %% Anteil am jeweiligenGesamtbestand2108,2 %2198,3 %2392469,0 % 9,3 %28210,2 %30110,8 %33711,9 %324 31911,5 % 11,2 %28010,0 %2709,6 %2542519,2 % 8,9 %50Folie 0578, 0520101995 19961997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009JahrQuelle: Bundesärztekammer


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 41Anzahl706050403034Bestand an stationär tätigen Radiologen, die zum jeweiligenJahresende 60 Jahre oder älter sind – neue Bundesländer% Anteil am jeweiligenGesamtbestand42 41405110,1 %585411,3 %10,2 %6512,3 %6913,1 %6812,9 %6312,1 %5911,0 %519,8 %4342207,1 %8,4 % 8,2 % 8,0 %8,5 % 8,3 %10Folie 0579, 0520101995 19961997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009JahrQuelle: Bundesärztekammer


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 42Anzahl30 00025 00029 763Einwohner je stationär tätigen Radiologengesamtes Bundesgebiet27 37426 74626 218 25 886 26 03125 050 24 943 24 563 24 686 25 03924 477 24 764 24 557 24 70720 00015 00010 0005 000Folie 0580, 052010Jahr1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009Quelle: Bundesärztekammer, Statistisches Bundesamt


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 43Anzahl30 00025 00029 838Einwohner je stationär tätigen Radiologenalte Bundesländer27 19626 44925 893 25 549 25 86424 868 24 773 24 927 24 350 24 527 24 269 24 757 24 445 24 53720 00015 00010 0005 000Folie 0581, 052010Jahr1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009Quelle: Bundesärztekammer, Statistisches Bundesamt


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 44Anzahl30 00025 00029 408Einwohner je stationär tätigen Radiologenneue Bundesländer28 264 28 280 27 920 27 67526 893 26 002 25 839 25 712 25 539 25 61424 802 25 16725 648 25 64820 00015 00010 0005 000Folie 0582, 052010Jahr1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009Quelle: Bundesärztekammer, Statistisches Bundesamt


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 45AnzahlEntwicklung der Zahl der ambulant tätigenRadiologen3 5003 0002 5002 0001 5001 0001 94079,92 13479,82 22078,92 33377,6Ärztinnen Ärzte2 817 2 958 3 0383 1072 534 2 571 2 606 2 666 2 7322 426 2 46571,572,172,072,777,1 76,6 76,6 75,9 75,6 74,573,6500Folie 0583, 05201027,3 27,9 28,0 28,520,1 20,2 21,1 22,4 22,9 23,4 23,4 24,1 24,4 25,5 26,4Jahr1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009Quelle: Bundesärztekammer


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 46AnzahlBestand an ambulant tätigen Radiologen, die zum jeweiligenJahresende 60 Jahre oder älter sind – gesamtes Bundesgebiet450400350% Anteil am jeweiligenGesamtbestand319334358389 386361374389407300266250200150162180203208 21010,8 %12,6 %13,0 %13,7 %14,6 % 14,1 %12,8 %12,6 %12,8 % 13,1 %1008,4 %8,4 %9,1 % 8,9 %8,7 %50Folie 0584, 0520101995 19961997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009JahrQuelle: Bundesärztekammer


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 47AnzahlBestand an ambulant tätigen Radiologen, die zum jeweiligenJahresende 60 Jahre oder älter sind – alte Bundesländer400350300% Anteil am jeweiligenGesamtbestand280290308336 336317332346371250236200150149164187190 19012,9 %13,1 %13,7 %14,7 % 14,3 %13,0 %13,0 %13,2 %13,7 %100508,7 %8,7 %9,7 % 9,4 %9,1 %11,2 %Folie 0585, 0520101995 19961997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009JahrQuelle: Bundesärztekammer


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 48AnzahlBestand an ambulant tätigen Radiologen, die zum jeweiligenJahresende 60 Jahre oder älter sind – neue Bundesländer60504030201316 16% Anteil am jeweiligenGesamtbestand1820308,5 %3910,7 %4412,2 %5013,9 %53504414,1 %13,0 %11,5 %4210,4 %4310,4 %368,8 %105,5 %6,4 % 5,7 %5,9 %6,0 %Folie 0586, 0520101995 19961997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009JahrQuelle: Bundesärztekammer


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 49Anzahl45 00042 174Einwohner je ambulant tätigen Radiologengesamtes Bundesgebiet40 00035 00030 00038 43136 96335 16433 86833 371 32 534 32 103 31 67030 94630 17529 22127 79526 992 26 39325 00020 00015 00010 0005 000Folie 0587, 052010Jahr1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009Quelle: Bundesärztekammer, Statistisches Bundesamt


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 50AnzahlEinwohner je ambulant tätigen Radiologenalte Bundesländer45 00040 00035 00030 00039 67336 03035 09233 57432 60832 422 31 664 31 185 30 711 30 14729 43928 377 27 02726 275 25 54625 00020 00015 00010 0005 000Folie 0588, 052010Jahr1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009Quelle: Bundesärztekammer, Statistisches Bundesamt


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 51AnzahlEinwohner je ambulant tätigen Radiologenneue Bundesländer70 00060 00060 31756 52850 00049 76445 65441 76140 00039 014 37 717 37 720 37 67235 82234 66234 580 32 68031 548 32 01330 00020 00010 000Folie 0589, 052010Jahr1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009Quelle: Bundesärztekammer, Statistisches Bundesamt


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 52AnzahlEntwicklung der Zahl der als Vertragsarzt 1niedergelassenen Radiologen70 00060 00050 0002 1252 2282 280 2 3112 335 2 351 2 382 2 4002 4802 5252 5442 509 2 53740 00030 00020 00010 000Folie 0590, 0520101997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 20051 ab 1999 einschließlich Partner-Ärzten20062007Jahr2008 2009Quelle: Bundesarztregister der KBV


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 53An der vertragsärztlichen Versorgungteilnehmende Radiologen am 31. 12. 2009BezeichnungTeilnehmendeÄrzteinsgesamtVertragsärzte Partner-ÄrzteAngestellteÄrzteErmächtigteÄrzteRadiologie (alt) 1 283 931 14 72 266Radiologie (neu) 65 36 4 14 11Diagnostische Radiologie 1 869 1 293 47 171 358Radiologische Diagnostik 316 205 7 21 83insgesamt 3 533 2 465 72 278 718Quelle: Bundesarztregister der KBV


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 54Praxen der vertragsärztlich tätigenRadiologen am 31. 12. 2009PraxisartAnzahlEinzelpraxen 337Fachgleiche Gemeinschaftspraxen 400Fachübergreifende Gemeinschaftspraxen 144Praxen insgesamt 881Quelle: Bundesarztregister der KBV


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 55Anzahl18016014012010080604020Altersstruktur der Radiologen am31. 12. 2009 – gesamtes BundesgebietRadiologinnen/Radiologen Radiologinnen RadiologenRadiologinnen/Radiologen im Altervon 60 Jahren und älter:324 = 12,8 % allerRadiologinnen/RadiologenRadiologen im Altervon 60 Jahren und älter:281 = 14,6 % aller RadiologenRadiologinnen im Altervon 60 Jahren und älter:43 = 7,0 %aller RadiologinnenFolie 0348, 05201025 30 35 40 45 50 55 60 65 70 75 80Quelle: Bundesarztregister der KBVAlter


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 56Anzahl160Altersstruktur der Radiologen am31. 12. 2009 – alte BundesländerRadiologinnen/Radiologen Radiologinnen Radiologen140120Radiologinnen/Radiologen im Altervon 60 Jahren und älter:294 = 13,6 % allerRadiologinnen/Radiologen10080604020Radiologen im Altervon 60 Jahren und älter:259 = 15,2 % aller RadiologenRadiologinnen im Altervon 60 Jahren und älter:35 = 7,7 %aller RadiologinnenFolie 0592, 05201025 30 35 40 45 50 55 60 65 70 75 80Quelle: Bundesarztregister der KBVAlter


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 57Anzahl30Altersstruktur der Radiologen am31. 12. 2009 – neue BundesländerRadiologinnen/Radiologen Radiologinnen Radiologen25Radiologinnen/Radiologen im Altervon 60 Jahren und älter:30 = 7,9 % allerRadiologinnen/Radiologen2015105Radiologen im Altervon 60 Jahren und älter:22 = 10,0 % aller RadiologenRadiologinnen im Altervon 60 Jahren und älter:8 = 5,0 %aller RadiologinnenFolie 0593, 05201025 30 35 40 45 50 55 60 65 70 75 80Quelle: Bundesarztregister der KBVAlter


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 58AnzahlAssistenzärzte in einer Weiterbildung zumRadiologen2 5002 0001 8571 986 1 9921 9361 8631 7861 6651 612 1 6111 6041 6861 5001 000500Folie 0594, 0520101991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001JahrQuelle: Statistisches Bundesamt


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 59Anzahl450Entwicklung der Anerkennungen imGebiet RadiologieDiagnostische Radiologie Radiologie Radiologische Diagnostik407400350327367 377344328348 34431834636137633732030028525020015010050Folie 0595, 0520101995199619971998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009JahrQuelle: Bundesärztekammer


Deutscher Röntgenkongress • 13. Mai 2010 • Seite 60Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine