Download (pdf) - Compliance

compliance.plattform.de

Download (pdf) - Compliance

InhaltsverzeichnisRA Dr. KatharinaHastenrathSMS groupGliederungSeiteCompliance-Counsel1. Aufgabenausweitung oder Konzentration? 2 – 42. Compliance-Manager als eigener Beruf? 5 - 73. Compliance als Führungsaufgabe 84. Internationale Compliance 95. Netzwerk Compliance, DICO, BDCO und BCM 106. Ungelöste Herausforderungen 117. Fazit 12Compliance Roundtable Seite 17. September 16. April 2009 2013


1. Aufgabenausweitung oder Konzentration?RA Dr. KatharinaHastenrathSMS groupCompliance-CounselZukunftsansatz: Konzentration auf Kernthemen und -kompetenzen• Kommunikation und Schulung zu einzelnen Compliance-Themen (präventiver Charakter)• Stärkere Einbindung der operativen Risikoverantwortlichen• Stärkere Fokussierung auf Deutschland bzw. Adaption einesinternationalen „Kleinsten gemeinsamen Nenners“• Stärkere Einbindung und Verantwortung der CO in denLändern• Ahndung von erheblichen Compliance-VerstößenCompliance Roundtable Seite 47. September 16. April 2009 2013


2. Compliance-Manager als eigener Beruf?RA Dr. KatharinaHastenrathSMS groupAufgabenfeld eines Compliance-ManagersCompliance-CounselCompliance Roundtable Seite 57. September 16. April 2009 2013


2. Compliance-Manager als eigener Beruf?RA Dr. KatharinaHastenrathSMS groupCompliance-CounselComplianceGremienCompliance als TeamaufgabeCompliance TeamInterdisziplinäre ComplianceAbteilungITHRQMMarketingExterne AnbieterIn ToGes:CEOCFOHRRevisionCompliance Beauftragtein jeweiligen LandComplianceManager(BWL)KlassischerJurist alsCO/CCOCompliance Managermit Psychologie-,Kommunikations-, IT-u./o.VertriebshintergrundComplianceManager mitBWL&Revision/AuditSteuerabteilung1./2. FührungsebeneNationaler RevsionRevision in ToGesGgf. WPsCompliance Roundtable Seite 67. September 16. April 2009 2013


2. Compliance-Manager als eigener Beruf?RA Dr. KatharinaHastenrathSMS groupCompliance-CounselZukunftsansatz:• Eigene Ausbildung als Compliance-Manager oderSchwerpunkt in juristischer oder betriebswirtschaftlicherAusbildungoder• Interdisziplinäre Teams für Compliance-Aufgaben• Gleiche Gewichtung aller fünf Säulen• Weg von rein juristisch besetzten Compliance-AbteilungenCompliance Roundtable Seite 77. September 16. April 2009 2013


3. Compliance als FührungsaufgabeRA Dr. KatharinaHastenrathSMS groupCompliance-CounselZukunftsansatz: Compliance in den originärenRisikobereichen• Führungskräfte in Bereiche für Compliance-Umsetzungverantwortlich (Train-The-Trainer)• Führungskräfte haben die entsprechende Nähe undDurchsetzungskraft• Nutzung der Prozesskenntnisse der Risikobereiche• Zu Compliance als Führungsaufgabe gehört dieIncentivierung von Aktivitäten, die regelgerechtes Verhaltenfördern!Compliance Roundtable Seite 87. September 16. April 2009 2013


4. Internationale ComplianceRA Dr. KatharinaHastenrathSMS groupCompliance-CounselAusländische Antikorruptionsgesetze und Umgang damitAuszug Gesetzgebung:• Kambodscha Anti-Korruptionsgesetz (19.03.2010)• Erhöhung der Höchststrafe für Bestechlichkeit auf 15 Jahre Haft• Ungarn Anti-Korruptionsgesetz (01.04.2010)• Anreiz zur Meldung von Korruptionsfällen durch finanzielleBelohnungen und Gewährung von Schutz für den Anzeiger• Russland Gesetz Nr. 97 (04.05.2010)• Erhöhung der Strafen für ordnungs- und strafrechtliche Verstöße• Einführung der Strafbarkeit der Bestechung ausländ. Amtsträger• Brasilien „Ficha Limpa“-Gesetz (04.06.2010)• Verlust des passiven Wahlrechts für die Dauer von 8 Jahren, wennPolitiker wegen Korruption/Geldwäsche verurteilt werden• Spanien Gesetzesänderung Strafgesetzbuch (23.12.2010)• Einführung der Strafbarkeit von Korruption im privaten Sektor• Einführung einer Unternehmenshaftung• Verschärfung der SanktionenZukunftsansatz:• Gemeinsame Grundsätze sind sehr ähnlich, daher einheitliches Vorgehen• Landestypische Besonderheiten werden im Land behandelt und dann reportet• Weiterer Aufbau und Schulung von Compliance-Personal internationalCompliance Roundtable Seite 97. September 16. April 2009 2013


4. Netzwerk Compliance, DICO, BDCO und BCMRA Dr. KatharinaHastenrathSMS groupCompliance-CounselZukunftsansatz: Compliance-Interessenverbände• Neben dem etablierten „Netzwerk Compliance“ haben sichunlängst drei weitere Vereinigungen gegründet• Compliance wird damit als „quasi“-Berufsgruppe weitergefestigt• Zukunft wird zeigen, welche Verbände sich durchsetzen• Bedarf zum Austausch untereinander hält an• Inhaltlicher Mehrwert: Unterstützung der Compliance-Officerim Unternehmensalltag, insbesondere durch Erarbeitungallgemeingültiger Standards sowie einem Berufsbild CO;Sprechen mit einer StimmeCompliance Roundtable Seite 107. September 16. April 2009 2013


5. Ungelöste HerausforderungenRA Dr. KatharinaHastenrathSMS groupCompliance-CounselTo be solved:• Lean-Management im Compliance-Bereich• Unrealistische Erwartungen an Compliance• Etablierung in Prozesse• Incentivierung von normgerechten Verhalten• Einbindung der internationalen Tochtergesellschaften• Umgang mit Verstößen gegen Compliance-VorgabenCompliance Roundtable Seite 117. September 16. April 2009 2013


6. FazitRA Dr. KatharinaHastenrathSMS groupCompliance-CounselGesamtfazit:• Compliance muss stärker im operativen Bereichenverankert sein• Compliance-Manager sollten spezifisch ausgebildet werden• Interdisziplinäre Teams sind zu begrüßen• Verbände sollten für die Compliance-Manager mit einerStimme sprechen und verbindliche Standards entwickelnCompliance Roundtable Seite 127. September 16. April 2009 2013


6. FazitRA Dr. KatharinaHastenrathSMS groupCompliance-CounselVielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!!Fragen?Compliance Roundtable Seite 137. September 16. April 2009 2013

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine