Schlachtfeld und Massengrab

arup.cas.cz

Schlachtfeld und Massengrab

Schlachtfeld und MassengrabSpektren interdisziplinärer Auswertungvon Orten der Gewaltvom 21. bis 24. November 2011im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg


Archäologisches LandesmuseumBrandenburg, Brandenburg an der HavelSchlachtfeld und Massengrab –Spektren interdisziplinärer Auswertung vonOrten der Gewaltvom 21. bis 24. November 2011im Archäologischen Landesmuseum BrandenburgNeustädtische Heidestraße 28,Archäologische Gesellschaft in Berlinund Brandenburg e.V.Brandenburg a. d. HavelHistorischer Verein in Brandenburg e.V.Battlefield and mass grave –a range of interdisciplinary analyses of places ofviolencefrom the 21 st to the 24 th of November 2011at the Brandenburg State Archaeological MuseumUnterstützt durch die Stadt BrandenburgNeustädtische Heidestraße 28,Brandenburg a. d. HavelRedaktion und LayoutSabine Eickhoff, Anja Grothe, Ralf OpitzWünsdorf 2011UmschlagbildDie Schlacht bei Wittstock 1636(Kriegsarchiv Stockholm)»375 Jahre Schlacht bei Wittstock« Gedenkjahr April 2011 – April 2012


InhaltContentsAllgemeine Hinweise | Further informationSonntag, 20.11.2011 | Sunday, 20 th November 2011Stadtführung | Guided tour of the townGeselliges Beisammensein | Informal dinnerMontag, 21.11.2011 | Monday, 21 st November 2011Grußworte | Welcome and introductionVorträge | LecturesPoster Präsentation | Poster presentationsÖffentlicher Abendvortrag | Public evening lectureDienstag, 22.11.2011 | Tuesday, 22 nd November 2011Vorträge | LecturesAbendempfang | Evening reception6 | 714 | 1516 | 1720 | 21Mittwoch, 23.11.2011 | Wednesday, 23 rd November 2011Vorträge | LecturesAbschlussdiskussion | Discussion and closing remarksGeselliges Beisammensein | Informal dinnerDonnerstag, 24.11.2011 | Thursday, 24 th November 2011Exkursion | ExcursionPosteranmeldungen | Poster proposalsStadtplan Brandenburg | Street map of Brandenburg24 | 2528 | 293031


Allgemeine HinweiseFurther informationAbendempfangAuf Einladung der Stadt Brandenburg und der ArchäologischenGesellschaft in Berlin und Brandenburg e. V. findet der Abendempfangam Dienstag, 22. November 2011, 19.00 Uhr im Rolandssaalim Altstädtischen Rathaus (Altstädtischer Markt) statt. ZurTeilnahme am Empfang ist die vorherige Anmeldung erforderlich.AnmeldungBitte beachten Sie: Es ist unbedingt notwendig, dass sich jederTeilnehmer – auch die Referenten und Referentinnen – zur Tagunganmeldet. Dies können Sie formlos über das Kontaktformularunserer Homepage (www.1636.de) oder direkt bei der untenangegebenen Adresse durchführen. Bitte zeigen Sie uns nicht nurIhre Anwesenheit an den Vortragstagen an, sondern teilen Sieuns bitte auch mit, ob Sie an der Stadtführung, am geselligen Beisammensein,dem Empfang und dem Abendvortrag teilnehmenmöchten.Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte anAnja Grothe M.A.Tel.: +49 (0) 33702 / 71825Mobil: +49 (0)172 / 3 95 85 21Fax: +49 (0) 33702 / 71501E-mail: anja.grothe@bldam-brandenburg.deAnreise mit dem AutoVerlassen Sie die Autobahn A2 an der Anschlussstelle Brandenburg.Aus Richtung Berlin kommend biegen Sie nach rechts, ausRichtung Magdeburg kommend nach links auf die B 102 RichtungBrandenburg ein. Sie erreichen das Stadtgebiet. Folgen Sie demStadtring und biegen Sie an der Ampelkreuzung mit der PotsdamerStraße nach rechts in diese ein. Nun schräg rechts halten zurWeiterfahrt in die Sankt-Annen-Straße. Nach 200 m geht es nachlinks – über die Straßenbahnschienen hinweg – in die NeustädtischeHeidestraße.Anreise mit dem ZugBrandenburg ist von Magdeburg oder Berlin mit dem RegionalExpress zu erreichen. Vom Bahnhof benötigen Sie zu Fuß ca. 6Minuten.Nach Verlassen des Hauptbahnhofs überqueren Sie den Stadtringund gehen links an den Straßenbahnhaltestellen vorbei. FolgenSie der Beschilderung »Neustadt« und »Paulikloster«, diese führtSie in die »Kleine Gartenstraße« und an deren Ende rechts in dieEvening receptionAn evening reception, hosted by Brandenburg Town Council andthe Archaeological Society of Berlin and Brandenburg,will be heldin the Rolandssaal of the Alstädtisches Rathaus (Old Town Hall) onTuesday 22 nd November 2011, beginning at 7 p.m. Please note thatanyone wishing to attend must book in advance.RegistrationAll participants, including speakers, must register for the conferencein advance. Please complete the conference registrationform (www.1636.de) and return it by email to the address below.Do not forget to indicate on which days you wish to participate andwhich additional events you wish to attend.For registration and general enquiries, please contact:Anja Grothe, MATel (landline): +49 (0) 33702 / 71825Tel (mobile): +49 (0) 172 / 3 95 85 21Fax: +49 (0) 33702 / 71501Email: anja.grothe@bldam-brandenburg.deArrival by car (via the A2 motorway)Leave the A2 at Junction 78 (Brandenburg). Turn right (if comingfrom Berlin) or left (if coming from Magdeburg) onto the B102 andthen follow the signs to Brandenburg on the Havel. Once you reachthe town (ca. 7 kilometres) stay on the main road and turn right atthe first major set of traffic lights into the Potsdamer Straße. Followthis road. After about 400 metres the Potsdamer Straße becomesthe Sankt-Annen-Straße. Continue along the Sankt-Annen-Straßefor approximately 300 metres and then turn left, crossing the tramlines, into the Neustädtische Heidestraße. St. Paul’s Priory is about150 metres along the Neustädtische Heidestraße on the left-handside. There is a car park directly in front of the building and a multistoreycar park nearby.Arrival by trainBrandenburg can be reached from Magdeburg or Berlin with theRegional Express (RE1). St. Paul’s Priory is about 6 minutes walkfrom the station.Leave the station by the main entrance, cross the ring-road (AmHauptbahnhof) and turn left. Walk past the tram stop and thenfollow the signs marked Neustadt and Paulikloster, which will leadyou into the Kleine Gartenstraße. Follow this street until the endand then turn right into the Kirchhofstraße. Continue along the


Allgemeine HinweiseFurther informationKirchhofstraße. Nach etwa 150 m biegt ein Fußweg zur »Paulibrücke«über den Stadtkanal ab. Bereits von der Brücke aus sehen Siedas Paulikloster vor sich. Gehen Sie durch den Skulpturengartenrechts um das Gebäude herum, der Eingang befindet sich auf derOstseite.ExkursionDie Exkursion führt nach Wittstock in der Prignitz. Besucht werdendas Schlachtfeld von 1636, das Museum des DreißigjährigenKrieges sowie die sehr gut erhaltene Altstadt mit ihrer nahezukompletten mittelalterlichen Stadtmauer.Für die Teilnahme an der Exkursion werden die zur Verfügungstehenden Busplätze in der Reihenfolge des Eingangs der schriftlichenAnmeldung vergeben. Die Exkursionsgebühr inklusive mittäglichemLunchpaket beträgt 25 bzw. reduziert 20 Euro.NamensschilderDie Namensschilder gelten als Tagungsausweis. Daher wird dringenddarum gebeten, dass jeder Tagungsteilnehmer sein vorbereitetesNamensschild während der gesamten Tagung trägt. EineBitte: Geben Sie Ihre Namensschilder vor Ihrer Abreise wieder imTagungsbüro ab.PausenversorgungWährend der Kaffeepausen werden Kaffee, Tee und Kekse angeboten.Das Mittagessen kann im Museumscafé im Foyer des Landesmuseumseingenommen werden. Weitere Restaurants findensich fußläufig in wenigen hundert Metern Entfernung.PosterPoster können auf bereit gestellten Stellwänden im Kreuzgangdes Pauliklosters ausgestellt werden. Zur Auflistung der bisDrucklegung angemeldeten Poster siehe S. 30.Am Montag, 21. November 2011, 15:45 – 16:15 Uhr ist ein Rundgangentlang der Postergalerie vorgesehen. Hier können die Bearbeiterdie Ergebnisse ihrer Untersuchungen in Kurzvorträgenpräsentieren.StadtführungAm Sonntag wird um 15:30 Uhr eine Stadtführung angeboten(Dauer ca. 1,5 Std.). Treffpunkt ist vor dem Archäologischen Landesmuseumim Paulikloster.Kirchhofstraße for about 150 metres and then turn left onto thefootpath, which will take you to the Paulibrücke, a footbridge overthe town canal. You will be able to see St Paul’s Priory from the footbridge.Cross the bridge, walk through the sculpture garden and tothe right-hand side of the building. The entrance is on the east sideof the building (on the right looking from the bridge).ExcursionThe excursion will go to Wittstock in the Prignitz. We will visit thebattlefield of 1636, the museum of the Thirty Years War and thewell preserved historic center with its medieval town wall.There are a limited number of seats available on the bus and thesewill be allocated in the order that the written registrations arereceived. The excursion costs per person 25 Euro (reduced rate: 20Euro) and this includes transport, guide, entry to the museum anda packed lunch.Name badgesPlease collect your name badge from the registration desk. Namebadges must be worn at all times during the conference. Your namebadge is proof of registration.Please hand in your name badge at the registration desk before youdepart.RefreshmentsCoffee, tea and biscuits will be provided free of charge during thebreaks. Other drinks and snacks can be purchased in the café in thefoyer of the State Archaeological Museum and there are a numberof places to eat in the direct vicinity.Poster presentationsPosters will be displayed in the cloister throughout the conference.Please see the list of proposed posters on page 30.On Monday 21 st November 2011, between 3:45 p.m. and 4:15 p.m.,there will be a short poster session and authors will have the opportunityto present their findings in a brief talk.Guided tour of the townThere will be an opportunity to take a guided tour of the historicaltown centre on Sunday, 20 th November 2011. The tour starts at theState Archaeological Museum at 3.30 p.m.


Allgemeine HinweiseFurther informationTagungsbüroDas Tagungsbüro befindet sich Foyer des Archäologischen Landesmuseums.Öffnungszeiten: Mo 8.00–17.30 UhrDi / Mi 8.30–17.30 UhrMobil: +49 (0) 172 / 391 74 94Tagungsgebührohne Ermäßigung: 30 Euromit Ermäßigung: 20 Eurotageweise: 10 Euro (Dienstag mit Abendempfang 20 Euro)Exkursion (inkl. Verpflegung):ohne Ermäßigung: 25 Euromit Ermäßigung: 20 EuroErmäßigung erhalten Studenten/innen sowie Kollegen/innenaus der östlichen Nicht-Euro-Zone. Alle Teilnehmer/innen werdengebeten, die Tagungsgebühr bar im Tagungsbüro zu entrichten.TagungsräumeDer Tagungsraum befindet sich im Erdgeschoss des ArchäologischenLandesmuseums Brandenburg und ist barrierefrei zugänglich.Zwei Fahrstühle und ein Hublift helfen, alle Ausstellungsräumezu erreichen.ÜbernachtungBrandenburg verfügt über ein breites Angebot an Unterkünften.Auf der offiziellen Internetseite der Brandenburger Tourismusagentur(www.stg-brandenburg.de) finden Sie eine Reihe vonÜbernachtungsmöglichkeiten unterschiedlicher Preiskategorien.Alle Teilnehmer, ob Redner oder Zuhörer werden gebeten, ihreÜbernachtung selbst zu planen und Ihre Unterkunft rechtzeitigzu reservieren. Das Brandenburger Stadtmarketing ist Ihnen dabeigerne behilflich: http://www.stg-brandenburg.de/zimmervermittlung-fachtagung2011-375-jahre-schlacht-von-wittstock.htmlSTG Stadtmarketing- und TourismusgesellschaftBrandenburg an der Havel mbHNeustädtischer Markt 314776 Brandenburg an der HavelTel.: +49 (0) 3381 / 796360Fax: +49 (0) 3381 / 7963620E-Mail: info@stg-brandenburg.dehttp://www.stg-brandenburg.deRegistration deskThe registration desk is located in the foyer of the State ArchaeologicalMuseum.Opening hours: 8.00 a.m.–5.30 p.m. (Monday)8.30 a.m.–5.30 p.m. (Tuesday and Wednesday)Tel (mobile): +49 (0) 172 / 391 74 94Conference feeFull rate: 30 EuroReduced rate: 20 Europer day: 10 Euro (Tuesday with evening reception 20 Euro)Cost of excursion (including packed lunch):Full rate: 25 EuroReduced rate: 20 EuroThe reduced rate is available to students and colleagues from Centraland Eastern European non-eurozone countries. Please pay cashat the registration desk.Conference locationThe conference will take place on the ground floor of the State ArchaeologicalMuseum and the venue is fully accessible for disabledpeople. Two lifts and a platform lift allow access to all other floorsof the museum.AccommodationThere is a wide range of accommodation available in Brandenburgon the Havel and you can find a list of places to stay, in various pricecategories, on the town’s official website (http://www.stg-brandenburg.de/gastgeber.html).All participants, be they speakers or audiencemembers, who require overnight accommodation are kindly requestedto organise this themselves. The town is a tourist destination, so pleaseremember to book well in advance. The local tourist board can helpyou with your booking: http://www.stg-brandenburg.de/zimmervermittlung-fachtagung2011-375-jahre-schlacht-von-wittstock.htmlSTG Stadtmarketing- und TourismusgesellschaftBrandenburg an der Havel mbHNeustädtischer Markt 314776 Brandenburg an der HavelTel: +49 (0) 3381 / 796360Fax: +49 (0) 3381 / 7963620Email: info@stg-brandenburg.dehttp://www.stg-brandenburg.de10 11


Allgemeine HinweiseFurther informationVortragstechnikIm Vortragsraum steht ein Beamer zur Verfügung. Bei Nutzungdes Beamers erstellen Sie Ihren Vortrag bitte mit Power Point, Version2003. Bitte denken Sie daran, Ihre CD-ROM oder Ihren USB-Stick zum Überspielen rechtzeitig vor Ihrem Vortragstermin andas technische Personal zu übergeben.Wenn Sie andere Programme nutzen wollen, bringen Sie bitte dienotwendige Computerausstattung mit und wenden sich rechtzeitigan das Tagungsbüro.Presentation technologyOnly a digital projector (»beamer«) will be available in the conferencehall. Please prepare your presentation using PowerPoint(2007 or earlier) and remember to give the CD or USB stick containingthe presentation to the technical staff well in advance ofyour lecture.If you wish to use another program, please bring the necessary computerequipment (hardware and software) with you and contactthe registration desk or technical staff in advance.12 13


Sonntag, 20.11.2011Sunday, 20 th November 201115:30StadtführungTreffpunkt: Vor dem Archäologischen Landesmuseum03:30p.m.Guided tour of the townMeeting point: in front of the State Archaeological MuseumAb 19:00Geselliges BeisammenseinIm »Restaurant an der Dominsel« sind Tische reserviert.07:00p.m.Informal dinnerFor your convenience, tables have been reserved in theRestaurant an der Dominsel.Restaurant an der DominselNeustädtische Fischerstraße 1414776 BrandenburgTel.: +49 (0) 3381 / 891807Restaurant an der DominselNeustädtische Fischerstraße 1414776 BrandenburgTel: +49 (0) 3381 / 89180714 15


Montag, 21.11.2011 Monday, 21 st November 201109:3010:0010:3011:0011:3012:00Eröffnung der TagungGrußworteProf. Dr. Franz Schopper, LandesarchäologeDr. Dietlind Tiemann, Oberbürgermeisterin der StadtBrandenburg a. d. HavelDr. Uwe Koch, Referatsleiter Museen, Denkmalschutzund Denkmalpflege im Ministerium für Wissenschaft,Forschung und Kultur des Landes BrandenburgVorträgeAchim Rost (Osnabrück): »Schlachtfeld und Massengrab«– Eine Einführung [dt.]Kurt W. Alt, Christian Meyer, Frauke Jacobi, Olaf Nehlich,Corina Knipper, Christina Roth, Marc Fechner,Christian Lohr, Detlef Gronenborn, Leif Hansen, VeitDresely, Harald Meller (Mainz, Halle): MultidisziplinäreUntersuchung (prä)historischer Massengräber [dt.]Christian Meyer, Guido Brandt, Wolfgang Haak, NormaLiterski, Robert Ganslmeier, Harald Meller, Kurt W. Alt(Mainz, Adelaide, Halle): Tödliche Gewalt in Mehrfachbestattungender Schnurkeramik aus Eulau, Sachsen-Anhalt. Das tödliche Schicksal einer Familie [engl.]Gundula Lidke, Detlef Jantzen, Ute Brinker, ThomasTherberger (Greifswald, Schwerin): Nur blanke Knochenvom Schlachtfeld? Zur Interpretation des bronzezeitlichenFundplatzes im Tollensetal, Mecklenburg-Vorpommern [dt.]Loukas Konstantinou (Athen): Kaiadas, der Ort der Todesstrafeim antiken Sparta. Ein Vergleich mit einemfrühmittelalterlichen Gräberfeld aus Straubing, Niederbayern[dt.]09:30a.m.10:00a.m.10:30a.m.11:00a.m.11:30a.m.12:00p.m.12:30p.m.Opening of the conferenceWelcome and introductionProf. Dr. Franz Schopper, State ArchaeologistDr. Dietlind Tiemann, Mayor of Brandenburg on the HavelDr. Uwe Koch, Head of the Department of Museums andHeritage Management at the Brandenburg State Ministryfor Science, Research and CultureLecturesAchim Rost (Osnabrück): »Battlefields and mass graves«– an introduction [Ger.]Kurt W. Alt, Christian Meyer, Frauke Jacobi, Olaf Nehlich,Corina Knipper, Christina Roth, Marc Fechner, ChristianLohr, Detlef Gronenborn, Leif Hansen, Veit Dresely,Harald Meller (Mainz, Halle): The multidisciplinary investigationof (pre)historic mass graves [Ger.]Christian Meyer, Guido Brandt, Wolfgang Haak, NormaLiterski, Robert Ganslmeier, Harald Meller, Kurt W. Alt(Mainz, Adelaide, Halle): Lethal violence in the CordedWare multiple graves from Eulau, Saxony-Anhalt. Thefatal fate of a family [Engl.]Gundula Lidke, Detlef Jantzen, Ute Brinker, Thomas Therberger(Greifswald, Schwerin): Only bleached bones fromthe battlefield? Interpreting the Bronze Age site in theTollense Valley, Mecklenburg-West-Pomerania [Ger.]Loukas Konstantinou (Athen): Kaiadas, the place of executionin ancient Sparta. A comparison with an early medievalcemetery in Straubing, Lower Bavaria [Ger.]Lunch12:3014:0014:30MittagspauseSusanne Wilbers-Rost (Kalkriese): ArchäologischeBefunde einer antiken Feldschlacht in Kalkriese, Niedersachsen[dt.]Birgit Großkopf (Göttingen): Menschliche Überreste aufdem Schlachtfeld von Kalkriese, Niedersachsen [dt.]02:00p.m.02:30p.m.Susanne Wilbers-Rost (Kalkriese): Archaeological featuresat the site of an ancient open battle at Kalkriese,Lower Saxony [Ger.]Birgit Großkopf (Göttingen): Human remains from thebattlefield at Kalkriese, Lower Saxony [Ger.]16 17


Montag, 21.11.2011 Monday, 21 st November 201115:00Thomas Becker (Wiesbaden): Das verteilte Schlachtfeld.Skelettfunde aus römischem Kontext als Indikator fürkriegerische Auseinandersetzungen [dt.]03:00p.m.Thomas Becker (Wiesbaden): The scattered battlefield.Human skeletal remains from Roman contexts as evidenceof violent conflict [Ger.]15:3015:4516:1516:4517:15KaffeepausePostersessionAngela Boyle (Oxford): Tod auf dem Ridgeway: Ausgrabungeines wikingerzeitlichen Massengrabes in Weymouth,Dorset, Großbritannien [engl.]James Lewis (Reading): »Eine höchst gerechte Vertilgung«:ein Massengrab im Zusammenhang mit dem St.Brice’s Day Massaker (13. November 1002) [engl.]Blandine Wittkopp (Berlin): Eine mittelalterliche Bestattungvon vier Kriegern mit Hiebverletzungen vomSchlossberg Lebus, Brandenburg [dt.]03:30p.m.03:45p.m.04:15p.m.04:45p.m.05:15p.m.Break for refreshmentsPoster sessionAngela Boyle (Oxford): Death on the Ridgeway: Excavationof a Viking mass burial at Weymouth, Dorset, GB[Engl.]James Lewis (Reading): »A Most Just Extermination«: Amass grave related to the St Brice’s Day massacre [Engl.]Blandine Wittkopp (Berlin): A medieval burial of fourwarriors with weapon injuries, from the Castle Hill in Lebus,Brandenburg [Ger.]20:00Öffentlicher AbendvortragMalin Holst, Tim Sutherland (York): Mehr über »BloodRed Roses« – neueste Forschungsergebnisse des TowtonBattlefield Projekts [engl.]08:00p.m.Public evening lecture:Malin Holst, Tim Sutherland (York): More about »BloodRed Roses« – Recent research at the Towton BattlefieldProject [Engl.]18 19


Dienstag, 22.11.2011 Tuesday, 22 nd November 201109:00Werner Meyer (Basel): Mittelalterliche Schlachtfelderin der Schweiz – Kampfstätten, Fundplätze und Erinnerungsorte[dt.]09:00a.m.Werner Meyer (Basel): Medieval battlefields in Switzerland– battlegrounds, archaeological sites and places ofmemory [Ger.]09:3010:00Arne Homann, Jochim Weise (Hamburg, Lübeck): AusgewählteBeispiele der Schlachtfeldarchäologie vom 11.bis ins 19. Jahrhundert in Norddeutschland [dt.]Martin Strassburger (Aichach): Leben im Lager – MaterielleHinterlassenschaften militärischer Gesellschaften[dt.]09:30a.m.10:00a.m.Arne Homann, Jochim Weise (Hamburg, Lübeck): Selectedexamples of research into the archaeology ofbattlefields dating from the 11 th to the 19 th century innorthern Germany [Ger.]Martin Strassburger (Aichach): Life in the army camp– the material remains of military societies [Ger.]10:30Martin Winter (Berlin): Die Schlacht an der »Alten Veste«bei Nürnberg 1632 [dt.]10:30a.m.Martin Winter (Berlin): The Battle of the »Alte Veste«near Nuremberg 1632 [Ger.]11:0011:1511:4512:1512:4514:0014:30KaffeepauseAndré Schürger (Leipzig): Archäologie des DreißigjährigenKrieges: Neue Ergebnisse zur Schlacht von Lützen(16.11.1632), Sachsen-Anhalt [dt.]Mechthild Klamm, Andreas Stahl (Halle): SchriftlicheÜberlieferungen zum Umgang mit Gefallenen auf denSchlachtfeldern im Süden Sachsen-Anhalts [dt.]Marlies Konze, Renate Samariter, U. Brinker (Stralsund,Schwerin): Verschüttet – das Stralsunder Söldnergrabvon 1628, Mecklenburg-Vorpommern [dt.]MittagspauseSabine Eickhoff (Zossen): »Krieg ist jetzt die Losungauf Erden«. Historische Hintergründe zur Schlacht vonWittstock am 4. Oktober 1636 [dt.]Anja Grothe (Zossen): Im Kugelhagel – Ergebnisse derarchäologischen Auswertung des Massengrabes undder Prospektionen auf dem Schlachtfeld von Wittstock,Brandenburg [dt.]11:00a.m.11:15a.m.11:45a.m.12:15p.m.12:30p.m.02:00p.m.02:30p.m.Break for refreshmentsAndré Schürger (Leipzig): The archaeology of the ThirtyYears War: new research on the Battle of Lützen(16.11.1632), Saxony-Anhalt [Ger.]Mechthild Klamm, Andreas Stahl (Halle): Written sourcesabout the treatment of the dead on battlefields insouthern Saxony-Anhalt [Ger.]Marlies Konze, Renate Samariter (Stralsund, Schwerin):Buried – the mercenary grave dating to 1628 from Stralsund,Mecklenburg-West-Pomerania [Ger.]LunchSabine Eickhoff (Zossen): »For war o‘er the earth is thewatchword still«. The historical background to the Battleof Wittstock on the 4 th of October 1636 [Ger.]Anja Grothe (Zossen): In a hail of bullets – the results ofthe archaeological analysis of the mass grave and thebattlefield survey near Wittstock, Brandenburg [Ger.]20 21


Dienstag, 22.11.2011 Tuesday, 22 nd November 201115:0015:3016:00Bettina Jungklaus, Joachim Wahl, Hans Günter König(Berlin, Konstanz, Kirchentellinsfurt): Ergebnisse deranthropologischen und traumatologischen Auswertungder Skelette aus dem Massengrab von Wittstock[dt.]Gisela Grupe (München): Zur Herkunft der Gefallenenaus dem Massengrab von Wittstock mittels Analysestabiler Strontium- und Sauerstoffisotope aus demKnochenapatit [dt.]Kaffeepause03:00p.m.03:30p.m.04:00p.m.Bettina Jungklaus, Joachim Wahl, Hans Günter König(Berlin, Konstanz, Kirchentellinsfurt): The results of theanthropological and traumatological analysis of the skeletalremains from the Wittstock mass grave [Ger.]Gisela Grupe (München): On the geographic origins ofthe dead in the Wittstock mass grave, determined byanalysis of stable strontium and oxygen isotopes in boneappatite [Ger.]Break for refreshments16:15Steve Murdoch (St. Andrews): Die Schotten in Wittstock[engl.]04:15p.m.Steve Murdoch (St Andrews): The Scots at Wittstock[Engl.]16:45Kathrin Zickermann (St. Andrews): Deutsche Offiziereund Soldaten in schwedischen Diensten in der Schlachtvon Wittstock [engl.]04:45p.m.Kathrin Zickermann (St Andrews): German officers andsoldiers in Swedish service at the Battle of Wittstock[Engl.]17:15Adam Marks, Björn Nordgren (St. Andrews): Schwedische,finnische und englische Regimenter in derSchlacht von Wittstock [engl.]05:15p.m.Adam Marks, Björn Nordgren (St Andrews): Swedish,Finnish and English regiments at the Battle of Wittstock[Engl.]19:00Abendempfang im Rolandssaal des Altstädtischen Rathauses,Am Altstädter MarktGrußworte durch Frau Oberbürgermeisterin Dr. DietlindTiemann und Prof. Dr. Michael Meyer, Vorsitzenderder Archäologischen Gesellschaft in Berlin und Brandenburg07:00p.m.Evening reception in the Rolandssaal of the AltstädtischesRathaus (Old Town Hall) on the Altstädter Markt (OldTown Square)Welcoming speeches from Mayor Dr Dietlind Tiemann undProfessor Dr Michael Meyer, Chairman of the ArchaeologicalSociety of Berlin and Brandenburg22 23


Mittwoch, 23.11.2011 Wednesday, 23 rd November 201109:0009:3010:0010:3011:0011:15Linda Fibiger, Damian Shiels, Mark Clinton (Cardiff,Cork, Dublin): »Eine rasende Wut« – Die Burg von Carrickminesbei Dublin und die Ereignisse des 26./27.März 1642 [engl.]Kathrin Misterek, Alexander Lutz (Berlin, München):„Stuckweiß zusammen colligieren“ – Analyse der Knochengrubedes lange unbereinigten SchlachtfeldesAlerheim (1645), Bayern [dt.]Anna Kjellström (Stockholm): Die Männer vom königlichschwedischen Kriegsschiff »Kronan«: ein anthropologischerÜberblick und ein Ausblick auf zukünftigeForschungen [engl.]Lauren McIntyre, Andrew Chamberlain (Sheffield):Frühneuzeitliche Massengräber am Barbican, York, England[engl.]KaffeepauseJessica M. Grimm (Capelle aan den IJssel): Das »Pferdemassengrab«von Borgharen bei Utrecht, Niederlande[dt.]09:00a.m.09:30a.m.10:00a.m.10:30a.m.11:00a.m.11:15a.m.Linda Fibiger, Damian Shiels, Mark Clinton (Cardiff, Cork,Dublin): »A Great Fury« – Carrickmines Castle and theevents of March 26 th /27 th 1642 [Engl.]Kathrin Misterek, Alexander Lutz (Berlin, München): »Puttogether piece by piece« – the analysis of a pit containinghuman skeletal remains buried long after the Battle ofAlerheim (1645), Bavaria [Ger.]Anna Kjellström (Stockholm): The men from the royalSwedish battleship »Kronan«: an anthropological overviewand future research [Engl.]Lauren McIntyre, Andrew Chamberlain (Sheffield): Postmedievalmass graves at the Barbican, York, England[Engl.]Break for refreshmentsJessica M. Grimm (Capelle aan den IJssel): The mass graveof horses from Borgharen near Utrecht, Netherlands[Ger.]11:4512:1512:45Michaela Binder, Martin Penz, Sylvia Sakl-Oberthaler(Durham, Wien): Die Schlacht von Aspern 1809 – archäologischeund bioarchäologische Beobachtungen[engl.]Michel Signoli, Thierry Vette (Marseille, Paris): Massengräberder napoleonischen Zeit (1812) aus Vilnius,Litauen [engl.]Mittagspause11:45a.m.12:15p.m.12:45p.m.Michaela Binder, Martin Penz, Sylvia Sakl-Oberthaler(Durham, Wien): The Battle of Aspern 1809 – Archaeologicaland bioarchaeological observations [Engl.]Michel Signoli, Thierry Vette (Marseille, Paris): Mass gravesof the Napoleonic period (1812) in Vilnius, Lithuania[Engl.]Lunch14:0014:30Anna Zipp, Philip von Grumbkow (Göttingen): Auf denSpuren Napoleons? Morphologische und molekulargenetischeUntersuchung eines Massengrabes ausKassel/Hessen [dt.]Edwin Hoven, Reza Gerretsen (Noordwijk, Den Haag):Der Exekutionsplatz von Steenbergen/NL – Untersuchungenzur Traumatologie und Herkunft [dt.]02:00p.m.02:30p.m.Anna Zipp, Philip von Grumbkow (Göttingen): On thetracks of Napoleon? Morphological and molecular geneticanalysis of a mass grave from Kassel, Hessen [Ger.]Edwin Hoven, Reza Gerretsen (Noordwijk, Den Haag):The place of execution in Steenbergen, Netherlands– investigations of traumatology and geographic origin[Ger.]24 25


Mittwoch, 23.11.2011 Wednesday, 23 rd November 201115:00Gavin Hughes, Jonathan Trigg (Glasgow): Massengräberund der Aufstand der »United Irishmen« von 1798:Geschichte, »Volkserinnerung« und Archäologie [engl.]03:00p.m.Gavin Hughes, Jonathan Trigg (Glasgow): Mass burialand the 1798 United Irishmen’s Rebellion: history, folkmemory and archaeology [Engl.]15:3016:00Giovanni Cerino-Badone (Alessandria): »Jenseits derHügel in weiter Ferne«. Schlachtfelder, Massengräberund »Volkserinnerung« während des ÖsterreichischenErbfolgekriegs (1740–1748) in den westlichen Alpen[engl.]Kaffeepause03:30p.m.04:00p.m.Giovanni Cerino-Badone (Alessandria): »Over the hillsand far away«. Battlefields, mass graves and popularmemory on the Western Alps during the War of AustrianSuccession (1740–1748) [Engl.]Break for refreshments16:15Abschlussdiskussion04:15p.m.Discussion and closing remarks26 27


Donnerstag, 24.11.2011Thursday, 24 th November 2011ExkursionRoute: Brandenburg – Wittstock – BrandenburgExcursion timetableRoute: Brandenburg – Wittstock – Brandenburg08:00Abfahrt in Brandenburg; Treffpunkt: Am ArchäologischenLandesmuseum im Paulikloster08:00a.m.Depart Brandenburg (coach will leave at the BrandenburgState Museum)10:00Besichtigung des Schlachtfeldes von Wittstock und Besuchder Aussichts- und Gedenkplattform10:00a.m.Arrive Wittstock: tour of the battlefield and visit to theviewing platform and memorial site11:0013:00Besichtigung der Museen Alte Bischofsburg in Wittstockund Führung durch das Museum des DreißigjährigenKriegesMittagspause11:00a.m.13:00p.m.Visit to the museums in the Old Bishop’s Castle (includinga guided tour of the Museum of the Thirty Years War)Lunch14:00Führung durch die spätmittelalterliche Altstadt vonWittstock mit Marienkirche, Marktplatz, Heiliggeistkirche,Stadtmauer14:00p.m.Guided tour of the late medieval Old Town (includingSt Mary’s Church, the Market Square, the Church of theHoly Spirit and the old town walls)15:3017:30Rückfahrt nach BrandenburgAnkunft in Brandenburg – Hauptbahnhof und MuseumExkursionsleitung: Anja Grothe und Antje Zeiger15:30p.m.17:30p.m.Depart WittstockArrive Brandenburg (coach will stop at the main stationand the conference venue)Verpflegung: LunchpaketThe excursion well be led by Anja Grothe and Antje Zeiger.Die Exkursionsziele sind teilweise nur zu Fuß zu erreichen.Geeignetes Schuhwerk und wetterfeste Kleidungwird empfohlen.Der genaue Standort zur Abfahrt des Busses wird imTagungsbüro ausgehängt.A packed lunch will be provided.Some of the places to be visited are outdoors and onlyaccessible on foot. Suitable footwear and weatherproofclothing are recommended.The place of departure from Brandenburg may change.Notice and details of any change will be displayed at theregistration desk.28 29


PosteranmeldungenPoster proposals Stadtplan Brandenburg Street map of BrandenburgAnna Bauer (Wien): Flieh alleine, wenn du kannst. Über die Geschwindigkeiteines TrossesTerence Christian (Glasgow): Into thin air: toward a standardisedmethodology for the archaeological investigation of SecondWorld War aircraft wrecksMarlies Konze, Renate Samariter, Ute Brinker (Stralsund,Schwerin): »in...Stürmmen und Auszfallen viel Volcks geblieben...«Stralsund 1628 – Momentaufnahme der BelagerungMarie Christine Dussault, Martin Smith (Bournemouth): Blast injuryand forensic anthropology: A Great War soldier’s casecArchäologisches Landesmuseumim PauliklosterNeustädtische Heidestraße 28Brandenburg a. d. HavelBrandenburg StateArchaeological MuseumNeustädtische Heidestraße 28Brandenburg a. d. HavelNeue »Paulibrücke« an derHavel (Kirchhofstraße)New »Pauli Bridge« on theriver Havel (Kirchhofstraße)Marita Genesis (Berlin): Geköpft und verscharrt. Opfer des mittelalterlichenStrafvollzugsReza Gerretsen (Den Haag): Die Methoden der forensischen Anthropologiedes »Nederlands Forensisch Instituut« in Den Haag(Stand)Bettina Jungklaus (Berlin): Ein Massengrab aus dem DreißigjährigenKrieg am Friedländer Tor von NeubrandenburgBettina Jungklaus (Berlin): Massengräber von den Belagerungen1628 und 1715 in StralsundChristoph Kühne (Göttingen): Der Krieg und das Land. Menschund Umwelt in der Schlacht bei Warburg 1760Mari Lõhmus, Martin Malve (Tartu): A 13 th century mass gravefrom Veibri, South EstoniaLech Marek (Wrocław): Castle at war. Archaeological record offighting at the siege of castrum Callen in SilesiaNicole Nicklisch, Christian Meyer, Kurt W. Alt (Mainz): A city undersiege. Skeletal evidence of deficiency diseases in Hanau 1635/36 Markus Plum (Bamberg): Die Bestattungen von Ederheim beiNördlingen (1634)Wolf-Rüdiger Teegen, Harald Stäuble, Gerhard Bauer (München,Dresden): Ein neu entdecktes Massengrab napoleonischer Zeit inLeipzig I: Der archäologische BefundWolf-Rüdiger Teegen (München): Ein neu entdecktes Massengrabnapoleonischer Zeit in Leipzig II: Erste Untersuchungen zur Anthropologieund Paläopathologie30 31cc

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine