download - Haus auf der Hardt

hausaufderhardt.de

download - Haus auf der Hardt

„Who is who“

Wer oder was ist die

Wiegand GmbH?

Die Wiegand GmbH ist ein psychiatrisches

Wohnheim für Menschen ab 18 Jahren,

das nach dem Firmengründer benannt ist.

Geschäftsführer unserer Einrichtung sind

Frau Patricia Becker und Herr Kurt Wiegand.

Unsere Einrichtung ist durch die Sozialhil-

feträger anerkannt, und es besteht ein

Versorgungsvertrag mit den Pflegekassen.

Wir sind eine Pflegeeinrichtung nach dem

SGB XI, dessen ungeachtet besteht die

Möglichkeit, im Rahmen der Einzelfallhilfe

Klienten der Eingliederungshilfe adäquat

zu betreuen.

Wir sind als privater Anbieter Mitglied im

„BPA“ (Bundesverband privater Anbieter).

„Da möchte ich hin!“

die Aufnahmemodalitäten

Wann und für wen macht eine Aufnahme

überhaupt Sinn?

„Willkommen,

wir sind für Sie da -

Individuelle Betreuung

ist unsere Überzeugung“

Grundsätzlich können Männer und Frauen

ab 18 Jahren bei uns aufgenommen wer-

den und wohnen.

Indiziert ist eine Aufnahme dann, wenn

andere, rehabilitativere Maßnahmen ge-

scheitert oder nicht sinnvoll sind und die

betroffene Person zumindest auf abseh-

bare Zeit nicht ohne den Schutz eines

psychiatrischen Wohnheims leben könnte.

Falls notwendig, ist eine Aufnahme in den

beschützten Bereich (fakultativ geschlos-

sene Wohnbereiche) unseres Hauses

möglich, wenn entsprechende betreu-

ungsrechtliche Unterbringungsbeschlüsse

vorliegen.

Bei einer Aufnahme auf der Grundlage der

Pflegeversicherung benötigen wir eine Er-

forderlichkeitsbescheinigung für stationäre

Pflege (Bescheinigung über die Pflegstufe,

auch Pflegestufe 0). Bei Menschen, die

Pflegestufe 0 haben, ist eine Pflegebe-

ratung durch den Kostenträger (örtlicher

Sozialhilfeträger) in der Regel im Vorfeld

erforderlich.

Bei Finanzierung im Rahmen der Einglie-

derungshilfe (Einzelfallhilfe) ist im Vorfeld

die schriftliche Kostenzusage des

Kostenträgers (in der Regel der über-

örtliche Sozialhilfeträger) beizubringen.

Die Finanzierung der Einzelfallhilfe erfolgt

nach individuellem Kostenvoranschlag

durch uns ungeachtet der Pflegestufe.

Dies geschieht anhand einer Fallpau-

schale in der Regel analog der Gesamt-

vergütungssätze der Pflegeklassen 1 oder

2 je nach Intensität der durch uns zu

erbringenden Leistungen. Wir bieten auch

Vor allem deshalb beraten wir

vor potentiellen Aufnahmen sehr

ausführlich und seriös. Wir kommen

gerne und unverbindlich in

Kliniken oder ins aktuelle Wohnumfeld

und laden auch in unser

Haus zu Vorabbesichtigungen ein.

Bestandteil der Beratungen ist immer auch

das genaue Abwägen von Qualität und

Quantität des Hilfebedarfes und das Hinterfragen

alternativer Lösungen.

Es ist nie unser Bestreben und wir haben es

nicht nötig, unsere Betten wahllos zu belegen,

so dass unsere Kunden sich seriöser

und intensiver Beratung sicher sein können.

Wir freuen uns aufrichtig, wenn es gemeinsam

gelingt, alternative Lösungen zum

Wohnheimplatz zu erarbeiten oder Menschen

zügig wieder in ambulantere Angebote

zu vermitteln, und wir wissen, dass

und gerade in diesem Sektor ein hervor-

ragendes Preis – Leistungsverhältnis, das

jedem Vergleich gut standhält.

4.

Um einen potentiellen neuen Kunden

„Wo ist die Tür?“

das Procedere

vor und bei

der Aufnahme

anzumelden, kann sich der Mensch selbst,

der gesetzliche Betreuer, die Angehörigen

oder auch die Klinik an uns wenden.

Die Fragen des Wohnens und des Wohn-

umfeldes sind sehr bedeutend im mensch-

lichen Leben und das Setting ist gerade für

Menschen mit psychischen Erkrankungen

von elementarer Bedeutung.

Seite 9

Ähnliche Magazine