Unsere Standorte - im Gelenkzentrum Rhein-Main

gelenkzentrum.rheinmain.de

Unsere Standorte - im Gelenkzentrum Rhein-Main

Dupuytren´sche Kontraktur

48

Anatomie / Pathologie

Hierbei handelt es sich um eine knotige proliferative

Schrumpfung der Hohlhandfaszie, die einzelne Stränge

in der Hohlhand ausbildet oder bis auf die Finger

reichen kann. Mehrere Finger können betroffen sein

und der Befall kann diskontinuierlich vorliegen. Durch

die Schrumpfung kommt es anfangs zur Streckhemmung

der Finger und diese geht langsam in eine Beugekontraktur

über, die schließlich bis zur fixierten Faust mit

in die Hohlhand eingeschlagenen Fingern führt. Der

Verlauf kann sich über Jahrzehnte erstrecken oder auch

in wenigen Jahren zur Gebrauchsunfähigkeit der Hand

führen. Auch wenn die Erkrankung proliferativen, teils

tumorösen Charakter aufweist, ist sie immer gutartig.

Dennoch werden Nerven und Gefäße umwuchert und

eingemauert. Eine Schrumpfung der Sehnen, wie früher

vermutet, liegt nie vor. Als auslösende Faktoren wurden

viele verschiedene Grunderkrankungen diskutiert

(Diabetes mellitus, Lebererkrankungen). Ein familiärer

Faktor mit Bevorzugung des männlichen Geschlechtes

ist unbestritten.

Darstellung der Palmaraponeurose und verschiedene Ausprägungen der Dupuytren´schen Kontraktur.

Die Operation – Anästhesieverfahren

Je nach Ausprägungsgrad in Regionalanästhesie oder

in Vollnarkose durchführbar. Die Operation ist prinzipiell

ambulant möglich. Hierzu werden Sie von den

Operateuren der Gelenkzentren ausführlich beraten.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine