31 Kunststationen 8. bis 23. August 2009 - Stadt Schwabach

schwabach.de

31 Kunststationen 8. bis 23. August 2009 - Stadt Schwabach

Golden Inchies und Camera Obscura -

die Magie des Lichts

Gold und Goldenes umgibt uns

in Hülle und Fülle fast

unbeachtet im Alltag.

Aus diesen goldenen „Schätzen“

können Kinder und Erwachsene

kleine schnelle Kunstwerke - die

„Golden Inchies“ - schaffen, die

gerade mal 4x4 Inch groß sind.

Daraus wird dann das große „Golden

Inchie-Patchwork“ entstehen.

Der Magie des Lichts kann man in

der begehbaren Camera Obscura

begegnen und dabei eine Reise ins

Innere des Auges und eines Fotoapparates

antreten. Große und kleine

Besucher können fotografische und

optische Experimente durchführen;

dazu stehen Kostüme und allerlei

„Schnick-Schnack“ bereit.

Eine Aktion der Ochsenfurter Spielbaustelle e.V. mit Museum KuK,

Petra Maria Stadler

www.ochsenfurterspielbaustelle.de

Samstag, 8. August 2009, 11:00 Uhr – 19:00 Uhr

Ort: Königsplatz

Einblicke ins Vergolderhandwerk

Die Vergolder- und Fassmalermeisterin Julia Nagel und Kirchenmalermeister

Thomas Nagel führen in einer Schauwerkstatt verschiedene

Vergoldertechniken vor, z. B. Polimentglanz- und Polimentmattvergoldung.

Anhand von Mustern wird ein Großteil von Verzierungstechniken

auch ausgestellt.

Samstag/Sonntag, 8./9. August 2009, 12:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Samstag/Sonntag, 22./23. August 2009, 12:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Ort: Rathaus, Königsplatz 1, 2. Stock

Wir bedanken uns

für die finanzielle

Unterstützung bei:

Stadtwerke

Schwabach

Demonstration des Goldschlägerhandwerks

Erleben Sie, wie aus einem kleinen Goldbarren hauchdünnes Blattgold

in einer Stärke von einem 10.000stel Millimeter wird.

Öffnungszeiten / Führungen:

Der Goldschlägermeister Herbert Vestner erklärt in der historischen

Werkstatt des Stadtmuseums das 5000 Jahre alte Handwerk des

Blattgoldschlagens und zeigt, wie aus einem kleinen Goldbarren

hauchdünnes Blattgold in einer Stärke von einem 10.000stel

Millimeter wird.

Sa, 08.08.2009 10:00, 16:00 Uhr

So, 09.08.2009 10:00, 14:00, 16:00 Uhr

Mi, 12.08.2009 14:00, 16:00 Uhr

Do, 13.08.2009 14:00, 16:00 Uhr

Fr, 14.08.2009 14:00, 16:00 Uhr

Sa, 15.08.2009 10:00, 14:00, 16:00 Uhr

So, 16.08.2009 10:00, 14:00, 16:00 Uhr

Mi, 19.08.2009 14:00, 16:00 Uhr

Do, 20.08.2009 14:00, 16:00 Uhr

Fr, 21.08.2009 14:00, 16:00 Uhr

Sa, 22.08.2009 10:00, 14:00, 16:00 Uhr

So, 23.08.2009 10:00, 14:00, 16:00 Uhr

Ort: Stadtmuseum, Museumsstraße

Eingang: Dr.-Haas-Straße

15 Min. Fußweg vom Königsplatz

Eintritt: 4 o (Kinder 2,50 o)

Außerdem finden Sie zwei weitere

kleine Präsentationen zum Thema

Blattgold im Schwabacher Rathaus,

2. OG und an der Höllgasse

(Goldschläger-Schauwerkstatt).

Bayerisches Staatsministerium

für Wissenschaft, Forschung

und Kunst

Jetzt schon an ★ & Stadtgemeinschaft


Ihre Weihnachts- 24 WEIHNACHTSBÄUME

Zum Schwabacher Weihnachtsmarkt verlost die Werbe-



im Wert von je 25.- ¤. ★

geschenke



Am Samstag, 6. Dezember 2008 findet die Ziehung der

Weihnachtsbäume um 18.15 Uhr auf dem Marktplatz, vor dem

Schwabach ist

Krippenhaus, statt.

goldrichtig denken! ★ Wenn Sie einen Baum gewinnen möchten, füllen Sie bitte den

Teilnahmecoupon aus und werfen Sie ihn in den Briefkasten der

An den Advents-Samstagen von 9 bis 18 Uhr Werbe- & Stadtgemeinschaft vor der Buchhandlung Kreutzer.



24 Weihnachtsbäume

der

zu gewinnen!


Maschinenfabrik Niehoff

GmbH & Co. KG

Bezirk Mittelfranken

Publikumspreis – Finissage

Den Abschluss der Kunsttage beschließt eine moderierte Finissage,

bei der u. a. der Publikumspreis vergeben wird. Jede/r Besucher/in hat

zuvor die Möglicheit eine Bewertung für die seiner/ ihrer Meinung

nach interessanteste und/ oder attraktivste Kunststation abzugeben.

Stimmzettel sind in der Infostation, Bürgerhaus, Königsplatz 33 a

erhältlich. Letzte Möglichkeit der Stimmabgabe: Sonntag, 23. August,

17 Uhr, ebenfalls im Bürgerhaus. Der Geldpreis in Höhe von 2.500 €

wird gesponsert vom Initiator der Preisverleihung, der Fa. DER Hausmeister

PROFI, Walter Plötz.

Moderation: Oliver Tissot, Wortakrobat

Die Finissage wird musikalisch umrahmt von den Gebrüdern Sing

(a cappella von Pop bis Gospel und Soul; mal witzig, mal bissig, in

jedem Fall hörenswert ! ) Desweiteren warten kulinarische Leckereien

auf Sie.

Eintritt frei!

Sonntag, 23. August 2009

17:30 Uhr

Ort: Galerie Gaswerk,

Nördliche Ringstraße 9

Unterstützung ORTUNG VI

Für die Überlassung der Ausstellungsräume und für ehrenamtliche

Unterstützung des Projektes bedanken wir uns herzlich bei:

Stadträtin Ayse Biyik, Architekturbüro Kehrbach („Kehrbach

Speicher“, Galerie Gaswerk), Croaticum mediterrane Lebensart,

Evang.-Luth. Dekanat (Evang. Haus, Spitalkirche, Stadtkirche),

Peter Feser, Brigitte und Harald Fürbeth (Das Hüttlinger), Künstlerbund

Schwabach (Galerie im Bürgerhaus), Enzo Giurdanella GmbH,

Hans P. Grießhammer (Kellergewölbe „Grießhammer“), Herrenmoden

Fetzer, Cafe Lichtspielhaus (Bluesiana), Pfarramt St. Sebald (Kirche

St. Sebald), Steuerkanzlei Klaus Jordan (ehemalige Mietwaschküche),

Verein Synagogengasse 6 e. V. (Alte Synagoge), Zentrum für Arbeit

und Kultur (ZAK-Werkstattladen, -Rückgebäude, -Hinterhof).

Für die ehrenamtliche Unterstützung bedanken wir uns herzlich

bei der Jury:

Dr. Andrea Kluxen (Kulturreferentin des Bezirks Mittelfranken),

Wolfgang Harms (1. Vorsitzender des Schwabacher Künstlerbundes),

Holger Lehfeld (Mitglied des Vorstands des BBK Nürnberg), Margot

Feser (ORTUNG-Gründungsmitglied), Clemens Heinl (Bildhauer),

Manfred Hürlimann (Maler).

Impressum:

Veranstalter / Herausgeber: Kulturamt der Stadt Schwabach

Königsplatz 1, 91126 Schwabach

Tel. 09122/860-305, Fax 09122/860-323

Redaktion: Roland Schmid / Annette Edler

Grafik Design: Katja Pelzner, Fürth

Druck: Druckerei Martini, Schwabach

Auflage: 25.000

Autohaus

Feser

DSC Media Group

Blattgoldschlägerei

J. G. Eytzinger GmbH

Dr. Ismail Baloglu, Nürnberg

Gebrüder Sing

SPD Schwabach

Stefanie Schmauser Jenal

(Schweiz)

Ingenieurbüro für Kartographie

Bernhard Spachmüller

Hauptförderer:

31 Kunststationen

Führungen

Sa+So: 11:30, 14:30, 15:30 Uhr

Mo-Fr: 14:30, 15:30 Uhr

Öffnungszeiten:

Sa+So: 11 - 19 Uhr

Mo-Fr: 14 -19 Uhr

8. bis 23. August 2009

Eröffnung am 8. August

um 11 Uhr im Bürgerhaus

www.schwabach.de

Veranstalter: Kulturamt


Ortung VI vom 8. bis 23. August 2009

in der Schwabacher Altstadt

Vom 8. bis 23. August lädt die sechste Schwabacher Kunstbiennale

zum Kunstparcours durch die Schwabacher Altstadt.

Überall dort, wo man es nicht vermuten würde, warten Installationen

und Bilder, Grafiken, Skulpturen und Objekte auf Kunstfreunde wie

Stadtbummler.

Alte Kellergewölbe und Speicher, kleine (Hinter)Höfe und (Mini)Galerien,

Werkstätten und Kirchen, Säle und Lofts und eine ehemalige

Waschküche verkleiden sich als temporäre, individuelle Ausstellungsorte

mit teils hinreißendem Charme. Eine große Rolle spielt dabei

das Licht: Manche Rauminszenierungen prägt das stimmungsvolle

Spiel von Sonneneinfällen und Schatten, andere werden kunstvoll

ausgeleuchtet, wieder andere dramatisch verdunkelt – man kann

gelegentlich den Eindruck haben, vor Bühnenbildern zu stehen oder

Teil davon zu sein.

Spannend und unverbraucht bleibt das Motto der Biennale: „Im

Zeichen des Goldes“. Seit ORTUNG-Beginn gehört die Beschäftigung

mit dem Thema Gold - im engeren und weiteren Sinn – für

alle teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler zum Standard, aus

gutem Grund. Denn Gold, speziell Blattgold, hat in Schwabach eine

lange Tradition. Bis heute prägt die Blattgoldherstellung Schwabachs

Selbstverständnis als Goldschlägerstadt und hat der Stadt weltweites

Ansehen beschert.

Kunstpreis der Stadt Schwabach

273 Künstlerinnen und

Künstler aus Deutschland

und aus dem Ausland

beteiligten sich heuer an

der Wettbewerbsausschreibung;

20 davon wurden als

Wettbewerbsteilnehmer/

innen für den Kunstparcours

ausgewählt, der 31 Stationen

umfasst.

Über den Preisträger/ die

Preisträgerin des Wettbewerbs

entscheidet eine Jury.

Der Schwabacher Kunstpreis,

dotiert mit 5.000 €, wird am

8. August im Rahmen der

Eröffnungsfeierlichkeiten

vergeben.

Reiner Hofmann, diesjähriger

Gastkünstler mit Schwerpunkt

„Kunst und öffent-

licher Raum“ ist mit zwei außergewöhnlichen Kunstaktionen vertreten:

„Spitzenleistung“ (kommunalpolitischer Kommentar an der Evang.-

Luth. Stadtkirche, Station 12) und „Gold – da kann ich mich verlassen“

(Gewinnspiel, Auf der Aich 10/Ecke Friedrichstraße, Station 23).

Eröffnung und Preisverleihung

der Schwabacher Kunsttage durch Oberbürgermeister

Matthias Thürauf und Dr. Andrea Kluxen (Kulturreferentin des

Bezirks Mittelfranken).

Musikalische Umrahmung: Andreas Feith (Klavier)

Samstag, 8. August 2009, 11:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus, Königsplatz 33 a

KÄFERGOLD, Volker Leyendecker

Preisträger Ortung V, 2007

Kunstparcours in der Altstadt

Stationen Künstler/-innen

BÜRGERHAUS – Infostation, Königsplatz 33 a

1 BÜRGERHAUS Ilse Dreher

Königsplatz 33 a

S1 SONDERSTATION: Ankauf Ortung III Michaela Biet

Geöffnete Form/Erzgestein

Apothekersgarten neben Bürgerhaus

2 EHEMALIGE MIETWASCHKÜCHE Renate Höning

Königstraße 1 d

3 GALERIE IM BÜRGERHAUS Zaki Al-Maboren

Königsplatz 29 a

4 DAS HÜTTLINGER Regine Herzog

Romantischer Hof/ Empore

Zugang über Königsplatz

5 DAS HÜTTLINGER Mathias Otto

Tafelsaal, 1. Stock

Zugang über Königsplatz

6 DAS HÜTTLINGER Claudia Endres

Tafelsaal, 1. Stock und Terrasse

Zugang über Königsplatz

7 DAS HÜTTLINGER Katrin Riedl

Sheddachloft, 2. Stock

Zugang über Königsplatz

8 RATHAUS Jörg Schemmann

1. Stock, Königsplatz 1

9 RATHAUS GOLDENER SAAL Jan Thomas

2. Stock, Königsplatz 1

10 STADTKIRCHE Hans Polterauer

rechtes Seitenschiff, Martin-Luther-Platz

11 STADTKIRCHE Regine Herzog

links vom Speisealtar, Martin-Luther-Platz

12 STADTKIRCHE NORDFASSADE GAST: Reiner Hofmann

außen, Martin-Luther-Platz

S2 SONDERSTATION: Ankauf Ortung V Susanne Rudolph

„Im Zeichen des Goldes, Maria 2007“

Stadtkirche außen, Martin-Luther-Platz

13 OPTIK MECK Barbara Duisberg

Schaufenster, Ludwigstraße 8

14 HÖRGERÄTE MECK Barbara Duisberg

Schaufenster, Ludwigstraße 12

Stationen Künstler/-innen

15 KIRCHE ST. SEBALD

Ludwigstraße 17

Andreas Kopp

16 GALERIE GASWERK

Nördliche Ringstraße 9 a

Mathias Otto

17 KEHRBACH SPEICHER

Nördliche Ringstraße 9 a

Wolfgang G. Bühler

18 ALTE SYNAGOGE

Synagogengasse 6

Rubin Hirschbeck

19 WERKSTATTLADEN ZAK

Friedrichstraße 10

Hans Polterauer

20 WERKSTATTLADEN ZAK

Hinterhofgarten, außen

Friedrichstraße 10

Ilse Dreher

21 WERKSTATTLADEN ZAK

Rückgebäude

Friedrichstraße 10

Barbara Duisberg

22 BLUESIANA im Lichtspielhaus

Friedrichstraße 22

Gerlinde Pistner

23 SCHAUFENSTER

Gebäude, Auf der Aich 10

GAST: Reiner Hofmann

24 SPITALKIRCHE

Spitalberg

Andreas Kopp

25 KELLERGEWÖLBE „Grießhammer“

Königstraße 12

Cornelia Rapp

S3 SONDERSTATION: Ankauf Ortung I

„geborgen“

in Höhe Königstraße 12

Hubert Lackner

26 HERRENMODEN FETZER

Schaufenster, Königstraße 19

Gerlinde Pistner

27 CROATICUM

Rückgebäude, Zöllnertorstraße 5

Barbara Duisberg

28 Evang. Haus

Saal, Wittelsbacherstraße 4

Justyna Koeke

29 ALTES DG HAUSMEISTERWOHNUNG

EG, Wittelsbacherstraße 1

Heide Weidele

30 ALTES DG HAUSMEISTERWOHNUNG

1. Stock, Wittelsbacherstraße 1

Axel Gercke

31 ALTES DG TURNHALLE

Wittelsbacherstraße 1

Brigitte Dunkel

Führungen

Täglich jeweils 14:30 und 15:30 Uhr,

samstags und sonntags zusätzlich 11:30 Uhr.

Dauer der Führungen: ca. 3 Stunden

Gebühr: 4,50 €

(Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei)

Im Gold bündelt sich das Licht. Es leuchtet

scheinbar aus sich heraus und entfaltet seine

ganze Kraft im Kontrast zur Dunkelheit.

Ulrich Brüschke, Ortung V, 2007

Es führen Eva Dotterweich M.A., Ulrike Fürst M.A.,

Heinrich Junghanns M.A. und Ute Rauschenbach M.A.

(Kunsthistoriker/innen) sowie Lena Hofer, Kulturgestalterin, B.A.

Treffpunkt: Bürgerhaus, Königsplatz 33 a (Infostation)

Mini-Parcours für Kinder ab 8 Jahren

(im Rahmen des Kinderferienprogramms der Kommunalen Jugendarbeit)

Kurz-Führungen zu einigen für Kinder interessantesten

Ortungstationen. Bitte Proviant und Getränke mitnehmen!

Anmeldung über Kommunale Jugendarbeit,

Bahnhofstraße. 6, EG, Zi.-Nr.: 06

Teilnahme-Gebühr: 2 €, max. Teilnehmerzahl: 15

Führung: Annette Edler, Kulturamt Schwabach

Dauer: 90 Minuten

Dienstag, 11. und 18. August 2009, jeweils 16:00 – 17:30 Uhr

Treffpunkt: Bürgerhaus, Königsplatz 33 a (Infostation)

DIE GOLDENE

NATUR DER

MENSCHEN

Performance von

Alexandra Gneissl

Ortung V, 2007

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine