NaturFreunde Nürnberg 2013 - Naturfreunde Bayern

naturfreunde.bayern.de

NaturFreunde Nürnberg 2013 - Naturfreunde Bayern

NaturFreunde Nürnberg 2013 2Jahresprogramm 20132013 der Nürnberger NaturFreunde1


ÜbersichtSeite4 Terminübersicht6 Kanusport24 Klettersteig25 Bergtouren28 Eiskurs29 Langlauf30 Skifahren33 Höhlentour34 Ausflüge mit Kindern35 Familienfreizeit36 Motorradtour37 Mountainbike38 Waldlauf39 Wandertouren41 Outdoor42 Spontanwanderung43 Packliste Bergsteigen44 Kultur48 Teilnehmertreffen49 Über die Naturfreunde51 Die Nürnberger Naturfreunde stellen sich vor54 MitgliedsbeiträgeAnmeldeformularSportInfo


TermineJanuarFebruar1.—3. 2. Langlauflehrgang auch für Familien, S. 299.2.—10. 2. Schneebiwak im Nationalpark Sumava, 41März22.—24. 24. 3. Ski- und Snowboard-Wochenende, S. 3110. 3. Tageswanderungen bei unseren Nachbarn, S. 3924. 3.—1. 4. Variantenfahren in Elm/Schweiz, S. 30April6. 4. Wandern mit der Skischule Franken, S. 4029.3.—7. 4. Wildwasserwoche auf Korsika, S. 913. 4. Tageswanderungen bei unseren Nachbarn, S. 3921. 4. Waldlauf mit nordic walking, S. 38Mai4. 5. Höhenglücksteig Klettersteigkurs für Anfänger, S. 244.—5. 5. Kajaktours in Tschechien/OtavaAb 8. 5.Kanu-Training am Fuchsloch (wöchentlich), S. 1211. 5. Motorradtour mit NaturFreunde Skischule Franken, S. 3612. 5. Tageswanderungen bei unseren Nachbarn, S. 3911.—12. 12. 5. Kajakkurs für Anfänger, S. 618.—25. 5. Familienfreizeit in Slowenien, S. 3518.—20. 5. Wildwasserwochenende in Lienz, S. 11Juni2. 6. Mountainbike-Tour am Schmausenbuck, S. 379. 6. Kajak- und Schlauchbootfahrt f. Kinder u. Familien, S. 1416. 6. Paddeln auf der Wiesent für Anfänger, S. 1522. 6. Das Nürnberger „Seucheneck“, Stadtführung, S. 444


Termine23. 6. Familienkanufahrt auf der Regnitz, S. 2128.—30. 6. Auf den höchsten Berg Deutschlands, S. 25Juli6.—7. 7. Kajakkurs auf der Isar für Fortgeschrittene, S. 714. 7. Kajakkurs für Anfänger auf der Pegnitz, S. 1720. 7. Tagestrip nach Plattling zum Playboaten, S. 1820.—21. 21. 7. Westliche Karwendelspitze, S. 2720. 7.—22. 7. Eistour im Großglockner-Gebiet, Gebiet, S. 2827.—28. 28. 7. Kajakkurs auf der Tiroler Ache, S. 8August3.—4. 8. 2-tägige Familienkanufahrt auf der Pegnitz, S. 2212.—18.8.18.8. Abenteuerwoche in der Schweiz, S. 19September21. 9. Motorradtour mit NaturFreunde Skischule Franken, S. 3613.—15. 15. 9. Wildwasserwochenende auf der Ötz und der Imster, S. 2028.—29. 29. 9. Bergtour im Karwendel, S. 26Oktober3. 10. Die Gipfel Frankens für die ganze Familie, S.3412. 10. Wandern mit der Skischule Franken, S. 40November14. 11. Alpen-Bewegungen, Vortrag, S. 46Dezember Wintergrillen im Fuchsloch, S. 4813.—15. 15. 12. Regionalschulung Alpin, S. 32Ohne Termin Höhlentour auch für Kinder, S. 33Spontanwanderung, S. 42Kulturclub, S. 45Fuchslochtreff alle 2. Donnerstag, S. 475


Kajakkurs für Anfängermit X-perience paddling 1 und 2-ZertifizierungLehrgangszieleTermineAnfahrt/Treff-Punkt etc.AnforderungAusrüstung/AusleihmöglichkeitLehrgangskostenTeilnehmerzahlAnmeldungMaterialkunde, Paddelhaltung, Grundschläge, sicheresgeradeaus fahren, steuern des BootesKehrwasser fahren, Paddelstütze.Minderjährige müssen zum Lehrgangsbeginn die Einverständniserklärungder Eltern mitbringen (Vorlageauf der Homepage www.naturfreunde-kanu.deunter X-Paddling)11. und 12. MaiNaturfreundehaus Fuchsloch, Adolf-Braun-Straße 40,90429 Nürnberg (Muggenhof)WW II –III je nach Wasserstand(auch mit Schlauchkanadier möglich)Wildwasserausrüstung:Kajak, Spritzdecke, Helm, Neopren)Gegen Gebühr kann Ausrüstung ausgeliehen werden30.— € für Naturfreundmitglieder15.— € Schüler & Studenten60.— € für Nichtmitglieder30.— € Schüler & Studenten8 PersonenManfred Eiselt, E-Mail: manfred.eiselt@t-online.de,Telefon: 09 11/26 54 27Mobile: 0171 5394577Anmeldeschluss: 27. April6


Kajakkurs auf der Isarfür Fortgeschrittene mit derMöglichkeit der X-periencepaddling-Level 4-ZertifizierungLehrgangszieleTermineUnterkunftAnfahrt/Treff-Punkt etc.TeilnahmegebührTeilnehmerzahlAnmeldungKehrwasser fahren, Paddelstütze, Seilfähre, ZiehschlägeSiehe auch www.naturfreunde-kanu.deMinderjährige müssen zum Lehrgangsbeginn die Einverständniserklärungder Eltern mitbringen (Vorlage auf derHomepage www.naturfreunde-kanu.de unter: X-Paddling)06. und 07. JuliCampingplatz bei Mittenwaldwww.camping-isarhorn.deScharnitz,Ausstieg Obere Isar, Samstag 10.00 UhrJe nach Teilnehmer und Wasserstand Obere Isar bisMittenwald oder Scharnitz-MittenwaldAm Sonntag setzen wir um zur Isar ab Silvenstein-Stausee bis LenggriesNichtmitglieder: 10,- € Mitglieder freiLehrgangskosten für Teilnehmer, die eineLevel 4-Zertifizierung wollen:30.— € für Naturfreundmitglieder15.— € Schüler & Studenten60.— € für Nichtmitglieder30.— € Schüler & Studenten10 PersonenManfred Eiselt, E-Mail: manfred.eiselt@t-online.de,Telefon: 09 11/26 54 27Mobile: 0171 5394577Anmeldeschluss: 22. Juni7


Kajakkurs auf der Tiroler Achefür Fortgeschrittenemit der Möglichkeit der X-periencepaddling-Level 4-ZertifizierungLehrgangszieleTermineAnfahrt/Treff-Punkt etc.LehrgangskostenTeilnehmerzahlAnmeldungWeitere HinweiseKehrwasser fahren, Paddelstütze, Seilfähre, Ziehschläge— siehe auch www.naturfreunde-kanu.deMinderjährige müssen zum Lehrgangsbeginn die Einverständniserklärungder Eltern mitbringen (Vorlageauf der Homepage www.naturfreunde-kanu.de unterX-Paddling)27. und 28. JuliCampingplatz „Zellersee“ in SchlechingSamstag, 11.00 Uhr10.— € NichtmitgliederMitglieder freiLehrgangskosten für Teilnehmer, die eine Level 4-Zertifizierung wollen:30.— € Naturfreundmitglieder15.— € Schüler & Studenten60.— € Nichtmitglieder30.— € Schüler & Studenten10 PersonenManfred Eiselt, E-Mail: manfred.eiselt@t-online.de,Telefon: 09 11/26 54 27Mobile: 0171 5394577Anmeldeschluss: 22. JuniAm Campingplatz gibt es einen Klettergarten mit 200Routen in allen Schwierigkeitsgraden8


Wildwasserwoche auf KorsikaSchöne Bäche, schwere Bäche,steile Bäche und natürlich auch eine tolleLandschaft erwartet uns auf Korsika!ProgrammJe nach Wasserstand nutzen wir möglichst viele Tageum eine lange Liste an interessanten Flüssen zupaddeln. Dabei werden wir eventuell Campingplätzewechseln.Termin 29. 03.— 07. 04. 2013Unterkunft/ÜbernachtungBase wird der Campingplatz in der Nähe von Cortesein.Anfahrt/TreffpunktNach AbspracheAnforderungAusrüstung/AusleihmöglichkeitTeilnahmegebührTeilnehmerzahlSicheres Beherrschen von WW 3-4Erfahrungen im steilen GewässerBergungsmaterial, dickeres Boot, Zelt etc..freiMaximal 10 PersonenAnmeldungPhilipp Eiselt, E-Mail: p.eiselt@gmx.net,Mobile: 01578-28118719


Kajakkurs inTschechien/OtavaProgrammWildwasser II-III+ je nach WasserstandTermin 4.—5. Mai 2013Anfahrt/Treff-Punkt etc.AnforderungCampingplatz Annin, Samstag 11.00 Uhrwww.kempannin.sumova.net direkt am Fluss gelegen,es können auch Hütten gemietet werden, super KneipeAnreise am Freitag ist natürlich stressfreieres gibt zwei Teilstrecken: WW II (auch mit Schlauchkanadierfahrbar)WWIII(+) je nach Wasserstandkomplette Wildwasserausrüstung: Kajak, Spritzdecke,Helm, NeoprenGegen Gebühr kann Ausrüstung ausgeliehen werdenAusrüstung/AusleihmöglichkeitTeilnahmegebührMitglieder: freiNichtmitglieder: 10 €Teilnehmerzahl10 PersonenAnmeldungManfred Eiselt, E-Mail: manfred.eiselt@t-online.de,Telefon: 09 11/26 54 27Mobile: 0171 5394577Anmeldeschluss: bis 27. April 201310


Wildwasserwochenende in LienzEinladung zu einem Wildwasserwochenende inLienz! Diese Gegend bietet eine Vielzahl anMöglichkeiten: Von technischer Verblockung bisWuchtwasser werden wir alles vorfinden.ProgrammEinpaddeln und Sichtungsfahrt auf der Isel (Standart)und je nach Wasserständen weitere Möglichkeiten.Termin 18.—20. Mai 2013Unterkunft/Übernachtung/KostenAnfahrt/TreffpunktAnforderungAusrüstung/AusleihmöglichkeitTeilnehmerzahlCampingplatz Falken, Eichenholz 7, A-9900 Lienz(Tirol)Am CampingplatzSicheres Beherrschen der Paddeltechniken auf WW -4+Erfahrung mit WuchtwasserErfahrungen im Retten und BergenDickes Boot, Bergungsmaterial (Wurfsack, ausreichendKarabiner, Brusikschlingen, Umlenkrolle)Maximal 8 TeilnehmerTeilnahmegebühr freiAnmeldungWeitere HinweisePhilipp Eiselt, E-Mail: p.eiselt@gmx.net,Mobile: 01578-2811871Falls noch fehlendes Material besorgt werden muss,wie immer untereinander oder mit mir besprechen.X-perience paddling Level 7, EPP Stufe 4 möglich.(25 Euro) http://www.naturfreunde-kanu.de11


Kanu–Training am FuchslochFür alle Kajakanfänger, Einsteiger und die, die wöchentlicheinmal im Kajak sitzen möchten. Die Naturfreunde-Ortsgruppe Nürnberg-Mitte bietet ab dem 8. Mai 2013 einwöchentliches Training auf der Pegnitz, der neu freigegebenenHausstrecke vom Lederersteg bis Fürth an.ProgrammEquipment zusammensuchen, zum Einstieg fahren undpaddeln.TermineAnfahrt/Treff-Punkt etc.AnforderungAusrüstung/AusleihmöglichkeitTeilnahmegebührAb 8. Mai immer 18 Uhr am Fuchsloch mit Anmeldung!!Naturfreundehaus Fuchsloch, Adolf-Braun-Straße 40,90429 Nürnberg (Muggenhof)keineIm Vereinshaus gibt es Ausleihmöglichkeiten und auchbedingt Testmaterial zum leihenSpritgeldspendeTeilnehmerzahl8 TeilnehmerAnmeldungPhilipp Eiselt, E-Mail: p.eiselt@gmx.net,Mobile: 01578 281187112


X-perience paddling, das neue Projekt und Ausbildungsprogrammder Naturfreunde Bayern setzt Impulse im Kanusport. Ihr habt hierdie Möglichkeit die Faszination Kanusport Bayernweit bei denmitwirkenden Ortsvereinen zu erleben und zu erlernen. Die Ausbildungslevel1—7 plus ergänzende Zusatzlevel bringen Dir denKanusport systematisch vom Einsteiger bis zum Könner näher.Festgelegte Lernziele ermöglichen Dir Schritt für Schritt DeineKenntnisse und Fertigkeiten im Kanusport zu erweitern. Somit istman flexibel, da man nicht an einen bestimmten Ortsverein oderAusbilder gebunden ist.Das Motto von X-perience paddling ist nicht nur das pure erlernenunserer Sportart, sondern auch die Faszination den Kanusport zuerleben. Dynamischer Wassersport in Verbindung mit der Natur undGemeinschaft zeichnen unseren Sport, besonders das X-periencepaddling Projekt aus. „Kanusport erleben und lernen“ ist unsererPhilosophie. Dies kann man mit den Naturfreunden vor unsererHaustüre in unserem schönen Bayern erleben.Die Übungsleiter und Ansprechpartner zu X-perience paddlingund Kanu in der Ortsgruppe Nürnberg-Mitte:Philipp Eiselt,E-Mail: p.eiselt@gmx.net,Mobile: 015782811871Thomas Eiselt, E-Mail: potman1@gmx.netManfred Eiselt, E-Mail: manfred.eiselt@t-online.de,Telefon: 09 11/26 54 2713


Kajak- und Schlauchbootfahrtfür Kinder und FamilienAuf der Pegnitz vom Westbad bis zum FuchslochProgrammTerminAnfahrt/Treff-Punkt etc.Vom Westbad bis zum Fuchsloch mit anschließendemGrillen im Naturfreundehaus Fuchsloch9. JuniNaturfreundehaus Fuchsloch, Adolf-Braun-Straße 40,90429 Nürnberg (Muggenhof), Sonntag, 10 UhrTeilnahmegebührErwachsene Nichtmitglieder: 10.— €Kinder 5.— €Mitglieder 5.— € für GrillgutAnmeldungAnmeldung bei:Manfred Eiselt, E-Mail: manfred.eiselt@t-online.de,Telefon: 09 11/26 54 27Mobile: 0171 5394577Anmeldeschluss: bis 31. Mai 2013Weitere HinweiseMinderjährige müssen die Einver-ständniserklärung derEltern mitbringen (Vorlage auf der Homepagewww.naturfreunde-kanu.de unter: X-Paddling)14


Paddeln auf der WiesentPaddeln für Anfänger.Wir bleiben ca. 4 Stunden auf dem WasserTermin 16. Juni 2013Anfahrt/Treff-Punkt etc.Naturfreundehaus Fuchsloch, Adolf-Braun-Straße 40,90429 Nürnberg. 9.30 UhrAnforderungAusrüstung/AusleihmöglichkeitSchwimmkenntnisse erforderlich!Ausrüstung kann geliehen werden. Wegen der umdiese Jahreszeit noch niederen Wassertemperaturenist einNeoprenanzug dringend zu empfehlen.Teilnahmegebühr Mitglieder frei, sonst SpendenbasisTeilnehmerzahlmax. 10 TeilnehmerAnmeldungbis 15. 5. bei Wolfgang Herrmann,E-mail: w.j.j.herrmann@web.de,Telefon: 09 11/49 05 04 76bis 9. Juni 201315


Der EPP (Europäischer-Paddel-Pass) ist ein international gültiger und einheitlicherNachweis der Kanufähigkeiten des Inhabers. Der DKV hat mitvielen seiner Nachbarverbände (hauptsächlich Nord- und Westeuropa) diesenAusweis erstellt.Sinn des Ausweises ist, eine Art „Führerschein“ zu implementieren undeinen standardisierten Nachweis der Kanufähigkeiten zu erreichen. Anwendungfindet dieser EPP bereits in den nordischen Kanuverbänden und inFrankreich. Dort kann man nur noch Material ausleihen oder an Veranstaltungenteilnehmen wenn man im Besitz eines EPP`s ist.Mittelfristig wird dies auch in Deutschland so eingeführt werden. Vor allemdie Versicherungen werden auf diesen Zug aufspringen und bei Schadensleistungendiesen Nachweis fordern.Man kann ihn ohne eine Prüfung abzulegen bei einer ausgeschriebenen Führungsfahrtoder Lehrgang erwerben.Der Ausweis verfällt nicht und muss nicht nach einigen Jahren verlängertwerden. Zurzeit kann man noch bei langjähriger Mitgliedschaft direkt dieentsprechende EPP Stufe (Ausweis) erwerben.Diese Regelung erlischt Ende 2013. Danach muss man Stufe für Stufe denEPP`s erwerben.Daher am besten nicht lange mit dem EPP warten.Es gibt die Stufen 0 bis 5, jeweils mit einer Paddelfarbe gekennzeichnet.EPP 0 (weises Paddel) ist nur für die Verleiher interessant.Wie auch die Stufe 5 (schwarzes Paddel) nur für DKV Kanulehrer vorbehaltenist. Für den normalen Paddler sind die Stufen 1 bis 4 (gelb-grün-blaurotesPaddel) interessant. Diese können je nach Leistungsstand erworbenwerden. Die Naturfreunde dürfen diesen EPP in den Stufen 1 bis 4 nach denVorgaben des DKV vergeben. 2010 haben wir angefangen die Ausweise beiLehrgängen auszustellen und werden dieses bei unserem neuen X-periecepaddling Projekt aktiv mit einbinden.Wir, die Naturfreunde Bayern finden den EPP positiv und wünschen uns,das unsere Paddler sehr zahlreich diesen EEP erwerben. Der Europäische-Paddel-Pass wird helfen, unsere Probleme mit dem umweltverträglichenPaddeln, den kommerziellen Anbieter und nichtorganisiert Kanuten zu vermindern.16


Outdoor-Erlebnis in der Stadt, mit der Möglichkeit umweltschonendmit der U-Bahn zum Westbad (Bärenschanze) und vonStadeln mit dem Bus/U-Bahn zurück.Nachdem das Paddeln im Stadtgebiet auf dieser Strecke jetzterlaubt ist, kann man die Stadt aus einer ganz anderen Sichtkennen lernen (auch mit Schlauchkanadier möglich).Termin 14. Juli 2013Kajakkurs für Anfänger aufder Pegnitz —Vom Westbad bis StadelnTreffpunktNaturfreundehaus Fuchsloch, Adolf-Braun-Straße 40,90429 Nürnberg, 10.00 UhrTeilnahmegebührErwachsene Nichtmitglieder: 10.— €Kinder 5.— €Mitglieder frei!Teilnehmerzahl10 PersonenAnmeldungAnmeldung bei:Manfred Eiselt, E-Mail: manfred.eiselt@t-online.de,Telefon: 09 11/26 54 27Mobile: 0171 5394577Anmeldeschluss: 29. Juni 2013Weitere HinweiseMinderjährige müssen die Einverständniserklärungder Eltern mitbringen (Vorlage auf der Homepagewww.naturfreunde-kanu.de unter: X-Paddling)17


Tagestrip nachPlattlingzum PlayboatenDie Plattlinger Walze war 2010 der Austragungsort derKayak-Rodeo Meisterschaften und somit ein idealerSpot um das Spielen in der Walze zu trainieren.ProgrammWir werden den ganzen Tag in Plattling an der WalzeverbringenTermin 20. Juli .2013TreffpunktSamstag 08:00 Uhr am FuchslochAnforderungDie Rolle sollte zu 100 % sitzenAusrüstungTeilnahmegebührTeilnehmerzahlAnmeldungWeitere HinweiseKajak-Equipment und Verpflegungfrei8 TeilnehmerE-Mail: thomaseiselt@gmx.netMobile: 01782364841Fahrgemeinschaften werden im Vorfeld abgesprochen!18


Abenteuerwoche in der SchweizGeplant ist eine Wildwasserwoche, in der wir Kajakfahren,Canyoningen, Biken und Wandern auf der „ToDo-Liste“ stehen haben. Die Schweiz bietet hierfür superMöglichkeiten. Einiges ist bereits bekannt und einigeswerden wir gemeinsam erforschen. Je nach Wetterlagesind wir auf oder im Bach unterwegs oder mit dem Bikeoder den Wanderschuhen auf dem Weg zum Gipfel.Programm/Ablauf:Treffpunkt am Campingplatz. Es folgen gemeinsameProgrammplanungen.Termin(e): 12. 08.—18. 08. 2013Unterkunft/ÜbernachtungAnfahrt/TreffpunktNach Absprache!CampingplatzAnforderungSicheres Beherrschen der Paddeltechnikenund Erfahrung im Gebirge.Ausrüstung/AusleihmöglichkeitDickes Boot, Bergungsmaterial, Mountainbike,Kletterausrüstung, WanderschuheTeilnahmegebührTeilnehmerzahlAnmeldungweitere InfosfreioffenPhilipp Eiselt, E-Mail: p.eiselt@gmx.net,Mobile: 01578 281187119


Wildwasserwochenende auf derÖtz und der Imster-SchluchtJe nach Wasserstand fahren wir an einem Tag die Imster-Schlucht und am zweiten Tag die untere Ötz. Je nach Beliebenbietet das Ötztal auch weitere Möglichkeiten sich imWasser zu Boot auszutoben.ProgrammSamstag Früh Treffpunkt am Campingplatz. Zwei Paddeltagemit einer Führungsfahrt auf Imster und unterer Ötz.Termin 13.09.–15.09.2013Unterkunft/ÜbernachtungAnfahrt/TreffpunktAnforderungAusrüstungTeilnahmegebührTeilnehmerzahlAnmeldungWeitere InfosCampingplatz Haiming, Bundesstraße 96430 Ötztal, Österreich, Tel: 0 52 66/8 82 94An der legendären Raststätte Oilers 69Bitte seit am Samstag spätestens bis 10 Uhr am Campingplatz,damit wir rechtzeitig losfahren können.Sicheres Beherrschen der Bootstechniken,eigenes MaterialZelt, Schlafsack, Isomatte, Isomatte.. Kajakequipment.frei8 Teilnehmerp.eiselt@gmx.net Tel.: 0911/3768874,Mobile: 01578 2811871Wegen Verpflegung müssen wir uns natürlich wiederabsprechen, genauso über mangelnde Ausrüstung.20


Familienkanufahrt auf der Regnitzvon Fürth bis ErlangenProgrammFamilienkanufahrt auf der Regnitz von Fürthbis Erlangen.Kinderfreundliche , gemütliche Paddeltour.Bekanntes aus einer anderen Perspektive wahrnehmenund genießen.Termin 23. Juni 2013Unterkunft/Übernachtung/KostenTreffpunktAnforderungTreffpunkt unter der Ludwigsbrücke in Fürth.Genaue Zeiten werden bei Anmeldung bekannt gegeben.Ausrüstung/AusleihmöglichkeitTeilnehmerzahlTeilnahmegebührAnmeldungKeine Übernachtung.Kosten für Rücktransport mit VGN ca. 3 € pro PersonPaddelkenntnisse von Vorteil aber nicht zwingenderforderlichEtwas Kondition zwecks Tragepassagen und transportmit DBund Länge der Tour, Fahrtzeit mit Pausen ca 6 – 7 hSchwimmkenntnisse erforderlich!Badehose, Regenschutz, Sonnencreme, Kleidung zumWechseln, Brotzeit.Kanus, Schwimmwesten, Paddel, Wasserdichte boxenwerden zur verfügung gestellt12 bis 18 PersonenMitglieder (Erwachsene/Kinder) auf SpendenbasisErwachsene € 10.—Kinder € 5.—Dirk Klinger, E-Mail: maildibejo@web.de,Mobile: 0173585555121


2-tägige Familienkanufahrt auf der Pegnitz —Von Neuhaus bis HohenstadtProgrammTerminUnterkunft/Übernachtung/KostenAnfahrt/Treff-Punkt etc.AnforderungAusrüstung/AusleihmöglichkeitTeilnahmegebührTeilnehmerzahlAnmeldungÜbernachtung im Heuhotelkinderfreundliche, gemütliche Paddeltour in wunderschönerNaturkulisse der Hersbrucker Schweiz3./4. August Ausweichtermin aufgrund schlechtenWetters 21./22. September1 Übernachtung im Heuhotel in Vorramit Gemeinsamen Grillabend und FrühstückPreise können hier eingesehen werden:http://www.heuhotel-fischbeck.de/Treffpunkt am Hauptbahnhof Nürnberg oderStadtsparkasse Neuhaus genaue Zeiten werden bei derAnmeldung bekannt gegebenPaddelkenntnisse von Vorteil aber nicht zwingenderforderlich.Etwas Kondition zwecks Tragepassagen und Transportmit DB und ein wenig Ausdauer zwecks Länge derersten Tagestour erforderlich – Schwimmkenntnisse !Badehose, Regenschutz, sonnencreme, Wechselkleidung,Brotzeit. Kanus, Schwimmwesten, Paddel, Wasserdichteboxen werden zur Verfügung gestelltErwachsene pro Tag € 10.00Kinder pro Tag € 5.00Mitglieder auf Spendenbasis12 bis 18 PersonenDirk Klinger, E-Mail: maildibejo@web.deMobile: 0173585555122


Infos und PreislisteMindestalter14 Jahre (Ausnahmen möglich)Fortgeschrittene Anfänger: Wer bereits eine Tour auf fließendem Gewässer(z.B. Wiesent) gemacht hat, kann teilnehmen.Fortgeschrittene (WW=Wildwasser I-II): Man muss schon öfter auf fließendenGewässern (z.B. Wiesent) unterwegs gewesen sein.Fortgeschrittene (III-IV): Man sollte sich im Wildwasser III sicher fühlen.Genauere Infos zu den Touren erhält jeder gemeldete Teilnehmer rechtzeitigvorher zugesandt.Kleidung: Ein Neoprenanzug ist bei schwierigen Touren und sehr kaltem WasserPflicht und bei schlechtem Wetter immer angenehm. Er kostet ca. 100 €.Berichte mit Fotos von zahlreichen Kajaktouren findet ihr auf unsererHomepage www.naturfreunde-nuernberg.de unter „Erlebnisberichte“.23


KlettersteigHöhenglücksteigEin einfacher bis anspruchsvoller Einstieg insKlettersteiggehen auf einem Klettersteig inder Hersbrucker SchweizProgrammKlettersteigkurs für Anfänger.Termin 04. Mai 2013TreffpunktAnforderungAusrüstung9.30 Uhr Parkplatz Personenschifffahrt am NürnbergerHafen (Hafenstr.)Es sind viele Ausstiegsmöglichkeiten vorhanden, so dassjede(r) entsprechend dem eigenen Können und Zutrauenmitmachen kann.Festes Schuhwerk (wenn möglich Bergschuhe), kleinerRucksack, Regenkleidung, Fahrradhandschuhe, Verpflegung,Trinken, Klettersteigset, Sitzgurt, Helm.Bitte bei der Anmeldung angeben!TeilnahmegebührTeilnehmerzahlAnmeldung€ 5.— incl. Ausrüstung Mitglieder€ 15.00 für incl. Ausrüstung GästeDer TN-Beitrag muss spätestens zum Anmeldeschluss aufdas Konto vonRichard Caspar Naturfreunde, Raiffeisenbank Nürnberg,BLZ 760 606 18; Konto 50 99 14Verwendungszweck „Höhenglücksteig 2013“eingegangen seinmax. 6 Personenbis 21. 04. 2013 bei Ewald Heckl per Email:ewald.heckl@arcor.de24


BergtourenDie ZugspitzeAuf den höchsten Berg DeutschlandsProgramm1. Tag: Aufstieg zur Wiener-Neustädter Hütte 2209m (3—4 Std.)2. Tag: Aufstieg zur Zugspitze 2962m über Stopselziehersteig(3 Std.)Abstieg zur Knorrhütte 2051m (2—3 Std.) Übernachtung3. Tag: Abstieg über Plattsteig, Feldernjöchel zur EhrwalderAlm 1493m (2—3 Std.)Termin 28.—30. Juni 2013Unterkunft/ÜbernachtungAnfahrt/TreffpunktAnforderungAusrüstungTeilnahmegebühr/KontoTeilnehmerzahlAnmeldung/InfosWiener-Neustädter Hütte, Knorrhütte28. 06. 2013, 16.00 Uhr am Parkplatz der Ehrwald Zugspitzbahn(Fahrgemeinschaften!)Kondition für 6 — 7 Std. Gehzeit, Schwindelfreiheitund Trittsicherheit im alpinen GeländeKlettersteigerfahrung (Keine Neulinge!)Alpine Ausrüstung, Klettersteigset, Klettergurt, Helm.Detaillierte Checkliste wird kurz vorher zugesandt.€ 5.— für Mitglieder, € 15.— für NichtmitgliederKlettersteigausrüstung kann gegen Gebühr gestelltwerden.Der TN-Beitrag muss spätestens zum Anmeldeschlussauf das Konto vonRichard Caspar, NaturfreundeRaiffeisenbank NürnbergKonto Nr. 50 99 14, BLZ 760 606 18Verwendungszweck „Zugspitze 2013“ eingegangen sein!max. 8 Teilnehmer/Innen27.05.2013 bei Ewald Heckl per E-Mail:ewald.heckl@arcor.de25


BergtourenBergtour im Karwendel:Karwendelhaus — BirkkarspitzeProgramm1.Tag: Aufstieg vom Parkplatz (958m) zum Karwendelhaus(1771m) durch das Johannistal in ca. 4 Stunden.1Übernachtung auf dem Karwendelhaus.2. Tag: Aufstieg zur Birkkarspitze (2749m) über Schlauchkarsattelin ca. 2,5 Stunden. Wer die Birkkarspitze nichtbesteigen will, kann gemütlich den Abstieg nach Hinterrißantreten oder über die Falkenhütte in die Eng absteigen(5,5 Stunden) oder noch in einer Stunde einen kleinen,leichten Gipfel mitnehmen: Hochalmkreuz (2198m).Termin 28. und 29. September 2013Unterkunft/ÜbernachtungAnfahrt/TreffpunktAnforderungAusrüstungÜbernachtung auf dem Karwendelhaus.Samstag, 11.00 Uhr, Parkplatz Johannistal nach derMautstelle nach HinterrißAbsolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit (zumTeil Drahtseilversichert).feste Bergschuhe, Handschuhe, Helm.Teilnahmegebühr Nichtmitglieder: 15.— €/Mitglieder 5.— €TeilnehmerzahlAnmeldung/Infos8 PersonenManfred Eiselt, E-Mail: manfred.eiselt@t-online.de,Telefon: 09 11/26 54 27 Mobile: 0171 5394577Anmeldeschluß 29. JuliVersicherung: Nur Naturfreunde-Mitglieder sindUnfall- und Haftpflichtversichert. Es wirdempfohlen, eine zusätzliche Auslandskrankenversicherungbei Touren außerhalb Deutschlandsabzuschließen.26


BergtourenSoiernrunde im KarwendelVon Krün über Soiernspitze( 2257m) nach Krün. Aufstieg von Krün zur Schöttelkarspitze– Soiernhaus – über Soiernspitze( 2257m) und Reißende Lahmspitze2209m) Feldenkopf — Feldernkreuz und Seinskopf zurück nach KrünProgrammSamstag Aufstieg von Krün, Wanderparkplatz bis zum Soiernhaus(1613m) Übernachtung. Sonntag geht’s zum„Gipfelsammeln“ über Soiernspitze (2257m) und ReißendeLahmspitze (2209m) zum Feldernkopf (2071m) – Feldernkreuz(2048m) und Seinskopf (1961m) zurück nach Krün.Termin 13.–14. Juli 2013Unterkunft/Übernachtung1 x Soiernhaus (DAV-Hütte )AnforderungAusrüstungTreffpunkt/AnfahrtTeilnahmegebührSamstag 7.00 Uhr gemeinsame Abfahrt ab Nürnberg(Fahrgemeinschaften)Krün: Aufstieg vom Wanderparkplatz am Isarsteg inWallgau (866m)Gute Kondition ( 6—7 Std. Gehzeit) Erfahrung im alpinen Gelände,Schwindelfreiheit, Erfahrung mit leichten Klettersteigen.Kondition + siehe PacklisteMitglieder 5.00 €, Nichtmitglieder 15.00 €.Zuzüglich Fahrkosten, Übernachtungs- und Verpflegungskosten.Überweisung des Teilnehmer-Beitragesbis spätestens 20.06.2013 auf das Konto:Richard Caspar NaturfreundeRaiffeisen Bank Nürnberg, Konto Nr. 509914,BLZ 760 606 18, Verwendungszweck „Soiernrunde“Teilnehmerzahl Max. 12 TeilnmehmerAnmeldungBarbara Fraaß, bis 1. 5. 2013 und dann weitere Infos09 11/3 13 04 14, fraass_nuernberg@yahoo.deWeitere wichtigeHinweiseBitte vorher kurze Absprache über Voraussetzungen27


Eistour/EiskursEistour imGroßglockner-GebietProgrammGehen im vergletschertem Gelände, Sicherungstechnik,Spaltenbergung; Beurteilung des Geländes.TerminUnterkunft/ÜbernachtungAnfahrt/TreffpunktAnforderungAusrüstungTeilnahmegebührTeilnehmerzahl20. 7.—22. 7. 2013 (3 Tage)Oberwalder Hütte - Großglockner-Gebiet20.7.2013; 8.00 bei Wolfgang oder auf der OderwalderhütteTrittsicherheit, Schwindelfreiheit, sicheres Gehen imabsturzgefärteten Gelände , Kondition für 6-8 Stunden;Komplette Gletscherausrüstung und Brille, Helm,Sonnencreme, Trinkflasche usw. ) Ausrüstung kannteilweise geliehen werden.Mitglieder 15,-€, Nichtmitglieder 30,- € (Anfahrt,Unterkunft, Verpflegung trägt jeder selbst).8—10 PersonenAnmeldung/InfosAnmeldeschluß: 30. 4. 2013Wolfgang Bretting, Tel. 09 11/6492821, Mailbw.bretting@t-online.de28


LanglaufLanglauflehrgang — auch für Familienvom 1.—3. Feburar. im FrankenwaldWintersport für die ganze Familie muss nichtteuer sein. Ein Wochenende im Frankenwaldist für jeden erschwinglich und kanngenausoviel Spaß machen wie Skifahren in denAlpen. Wer nicht Langlaufen will, kann auchRodeln oder Abfahrtski fahren. Ein Rodelhangist direkt bei unserer Unterkunft.UnterkunftTerminAnforderungTeilnahmegebührWir übernachten im Naturfreundehaus „Bärenhäusl“ amOstrand des Frankenwaldes unterhalb des Döbraberges. ImHaus sind sowohl einfache Zimmer als auch Schlafräumevorhanden. Es gibt auch eine Selbstversorgerküche. Wirhaben das ganze Haus für unsere Gruppe reserviert!Anreise Freitag Nachmittag oder Abend.Abreise am Sonntag NachmittagBei Langläufern: Grundkenntnisse im LanglaufErwachsene 5 €, Gäste 10 €, Kinder sind freiDie Übernachtungskosten sind vor Ort im Haus zu begleichen.Preise erfahrt ihr auf der Homepage der HoferNaturfreunde. (z.B. Preis für Familie mit 1 Kind pro Nacht12 € Mitglieder und 20 € Gäste)Die Teilnehmergebühr auf folgendes Konto einzahlen:Richard Caspar NaturfreundeRaiffeisenbank NürnbergKonto Nr. 50 99 14, BLZ 760 606 18weitere Infos werden nach der Anmeldung zugesandtAnmeldungbis spätestens 10.1.12 bei Herbert Willardt,Tel. (0911) 67 45 82 oderwillardt@nefkom.net und Zahlung der Teilnahmegebühr29


SkifahrenVariantenfahren in Elm in der Schweizje nach Wetter und Schneeverhältnissen —24. März—1. April 2013Wir übernachten in einer Alphütte im kleinen aberfeinen Elmer Skigebiet. Mit ca. 20 Schlafplätzen (2Räume, Lager), einem Holzherd, Dusche und WC imHaus ist sie zwar einfach aber sauber und gediegeneingerichtet. Angeboten werden Einführung insVariantenfahren (Freeride) inkl. Lawinenkunde.Die Hütte erreicht man über eine Gondelbahnund Sesselbahn mit anschl. Pistenabfahrt.Das Wintersportgebiet von Elm liegt in den GlarnerAlpen südlich von Glarus. Das idyllische DörfchenElm ist umgeben von einer atemberaubenden Bergkulisse und bietet 40 Pistenkilometerund 6 Transportanlagen bis auf 2100m. Das familiäre und überschaubareGebiet ist ein Geheimtipp und einen Besuch wert (näheres siehe:www.sportbahnenelm.ch, elm.ch oder topin.ch)Übernachtung20 Fr. (= ca. 15 €)Kinder bis 12 Jahre 10 Fr. (ca. 7,50)Ab 12 Jahre 15 Fr (ca. 10 €).Tagesskipass5er TagespassTeilnahmegebührAnmeldungErwachsene € 34.00 Jugendliche 16—20 Jahre €26.00 Kinder und Studenten € 17.00Erwachsene € 141.00, Jugendliche 16—20 € 106.00,Kinder und Studenten € 71.0015 € Mitglieder, 30 € Gäste, Kinder sind freiDer Beitrag ist auf folgendes Konto einzuzahlen:Richard Caspar, Naturfreunde, Raiffeisenbank Nürnberg,Konto Nr. 50 99 14, BLZ 760 606 18bei Johannes Schäffler per Email:hannes.schaeffler@gmx.de oder Tel. 0176/94346662Anmeldeschluß: 25. Januar 201330


Fit on SnowSki- und Snowboard-Wochenende mit Gruppen-Busin Achenkirch und AlpbachtalProgrammSamstag: Skigebiet Achenkirch, Hotel Fischerwirtam AchenseeSonntag: Alpbachtal, großes abwechslungsreichesFamilienskigebietTermin Fr.–So. 22.–24.03.2013TreffpunktUnterkunft/ÜbernachtungAnforderungAusrüstung/AusleihmöglichkeitTeilnahmegebührTeilnehmerAnmeldungFr. 22.3. um 15:30 Uhr Nürnberg, Edmund-Rumpler-Weg 2, 90411 Nürnberg Ziegelsteinpünktlich 16:00 Uhr Abfahrt Reisebus***Hotel Fischerwirt mit Wellness und SaunaSkifahren, Snowboarden, Langlaufen, Wandern, Wellnessist mitzubringen, Helmpflicht für Kinder, für Erwachseneempfohlen. Ausleihmöglichkeit vermutlich anden Talstationen vorhandenKosten: Umlage Bus, Übernachtung mit Halbpension,Organisation. Erwachsener ca. € 190-200, (Rentner,Jugendliche, Kinder weniger)Lift ca. € 35,- je Tag und falls gewünscht Skikursca.€ 20–25.– je Tag.Max. 55 PersonenGabriele J. Eppelsheim-Lechler, OG Nürnberg-MitteNaturFreunde Skischule Franken:Mail: info@naturfreunde-skischule-franken.deInternet: www.naturfreunde-skischule-franken.deTelefon: 09 11/506 50 20 mit AnrufbeantworterMobil: 0151 15 33 43 9931


Fit on SnowRegionalschulung Alpin für Bayern Nordund für Interessierte, die gute Fahrtechnik lernen möchtenProgrammFreitag-Abend eigene Anreise,Samstag und Sonntag Skikurs am Stubaier GletscherTermin Fr.—So. 13.—15. Dezember 2013AnfahrtUnterkunft/ÜbernachtungAnforderungAusrüstung/AusleihmöglichkeitTeilnahmegebührAnmeldung19 Uhr zum Abendessen im Hotel***Hotel Klima, Neustift-Neder im Stubaitalwww.hotel-klima.comgute Kenntnisse im Skifahren oder SnowboardenAusrüstung ist mitzubringen, Helmpflicht für alle Schulungsteilnehmer.Ausleihmöglichkeit vorhanden, abermanchmal zu zeitaufwendig für einen Schulungstag.Hotel Erwachsener € 55.— je Tag mit HPLiftkarte Erwachsener 2 Tage €75.—Schulungsgebühr:a) Übungsleiter je Tag € 5.—b) Nicht-Übungsleiter je Tag € 8.— NaturFreunde-Mitglied, sonst € 10.—bis 15.Oktober zwingend notwendig!!!!bzw. vollständige Ausschreibung erhältlich von:Gabriele J. Eppelsheim-Lechler,Mitglied OG Nürnberg-MitteFachgruppenleiterin Wintersport Bayern-NordE-Mail: eppelsheim_g@hotmail.comTelefon: 09 11/506 50 20 mit AnrufbeantworterMobil: 0151 15 33 43 9932


HöhlentourDie Begehung einer nicht erschlossenen Höhle mit einer guten Taschenlampe,alten Klamotten und unter fachkundiger Führung von Hannes Schäffler ist einunvergessliches Erlebnis. Auch kleinen Kindern macht es Spaß, die eine oderandere Höhle mit der Taschenlampe zu erkunden.ProgrammBismarckhöhleTermineAnfahrt/TreffpunktAusrüstungTeilnahmegebührAuf Anfrage!Vereinsheim Fuchsloch Adolf-Braun-Straße 40 NürnbergFahrgemeinschaftenEine Taschenlampe pro Familie. Eine spezielle Kleidungist nicht erforderlich.Keine. Bei Gästen wird um eine Spende gebeten.AnmeldungenVorherige Anmeldung erforderlich bei:Johannes SchäfflerTel. 0176/94346662 oder hannes.schaeffler@gmx.de33


Ausflügemit KindernDie Gipfel Frankens"In unserer Reihe "Die Gipfel Frankens" führen wirwieder eine Tour für die ganze Familie.Der Gipfel steht noch nicht fest, aber wir werden bestimmtden passenden finden. Es wird wieder ein Rundweg, eventuellverbunden mit einem Quiz. Näheres erfahrt ihr, wenn ihr euchunter der unten genannten Adresse meldet.ProgrammGanztages-FamilienwanderungTermin 3. Oktober 2013AnreiseDie Anreise erfolgt zweckmäßig mit PKW,ist aber auch mit dem Zug nicht unmöglichca. 9:00 Uhr.AnforderungGesamtlänge drei bis vier Gehstunden.KostenFahrtkosten.Bei Gästen wird um eine Spende gebeten.SonstigesRucksackverpflegungAnmeldungBis eine Woche vorher bei Herbert WillardtTelefon: 09 11/67 45 82, der E-Mail: willardt@nefkom.net34


Familienfreizeitin Slowenien mit Kajak- und KletterlehrgangWer einen aktiven, preiswerten und erlebnisreichen Familienurlaub machenmöchte, sollte unbedingt an dieser Freizeit teilnehmen.ProgrammTermineAnreiseÜbernachtungTeilnehmergebührenAnforderungAusrüstungTeilnehmerzahlAnmeldungEs werden Kajak- u. Kletterlehrgänge von Fachübungsleiternangeboten. Außerdem gibt es unzählige Möglichkeitenzu herrlichen Fahrradtouren und leichtenoder herausfordernden Wanderungen aufzubrechenoder einfach einen Tag am großzügigen Zeltplatzzwischen Fluss und eigenem Badesee zu verbringen.1. Pfingstferienwoche: Sa. 18. 05.—25. 5., Vorbereitungstreffenfür neugierige Ersttäter: Mo. 06. 05. 2013,19 Uhr im Naturfreundehaus „Fuchsloch“,Adolf-Braun-Straße 40individuellCampingplatz Sobec im sonnigen Kieferwald, mit sehrguter Sanitärausstattung, großem Kinderspielareal undeigenem Badesee. http://sobec.si/de/ (Anfahrt RichtungBled in den Julischen Alpen).Erwachsene: Mitglied € 35.00, Gäste € 70.00Kinder ab vollendetem 6. Lebensjahr:Mitglied € 10.00, Gäste € 30.00Keiner muss, jeder darf!Material (Klettergurte, Schlauchkanadier) kann währendder Freizeit gestellt werden. Kajak ausleihen? Wunschbitte bei der Anmeldung angeben.Maximal 80 Personen — deswegen bitte die Anmelde-/Überweisungsfrist beachten!Bei Frank Hotze per E-Mail: frank.hotze@nefkom.infoAnmeldungen werden nur berücksichtigt, wenn derTeilnehmerbeitrag bis 01.05.2013 auf folgendes Kontoeingegangen ist:Frank Hotze, Santander BankBLZ 50033300 Kontonummer 2070124301Verwendungszweck „Slowenien 2013“35


Motorradtourmit der NaturFreundeSkischule FrankenGenussfahren = Spaß und Erlebnis– nichts für Raser!!Wer nicht Motorradfahren mag, aber zum Essenkommen möchte, ist auch herzlich willkommen.Wanderwege in der Umgebung.ProgrammTermineAnfahrt/TreffpunktAnforderungAusrüstungTeilnahmegebührTeilnehmerzahlAnmeldungSamstagstour mit kleinen pausen und Mittags-Einkehrim GasthofTour 1 am Sa. 11.05. im FrankenlandTour 2 am Sa. 21.09. im Frankenlandjeweils 9:30 Uhr Edmund-Rumpler-Weg 2, 90411Nürnberg Ziegelsteinca. 200 km, Jeder TN ist für seine Sicherheit undFahrweise selbst verantwortlich.Eigenes MotorradNatürlich keine, aber Essen, Getränke und Benzinzahlt jeder selbst :-Dmax. 10 Motorräder in ein/zwei GruppenBis 1 Woche vorher bei:Gabriele J. Eppelsheim-Lechler, OG Nürnberg-MitteNaturFreunde Skischule Franken:Mail: info@naturfreunde-skischule-franken.deInternet: www.naturfreunde-skischule-franken.deTelefon: 09 11/506 50 20 mit AnrufbeantworterMobil: 0151 15 33 43 9936


MountainbikeMTB-Touram SchmausenbuckProgrammMTB- Lehrgang der sich am Können der Teilnehmerorientiert. Angedachte Länge 4 StundenTermine 02.06.2013Anfahrt/TreffpunktAnforderungAusrüstung11:00 Parkplatz am Löwensaal am TiergartenSicheres beherrschen vom MTBHelmpflicht, Handschuhe, geeignetes MTBAusleihmöglichkeit nach AbspracheTeilnahmegebühr Mitglieder frei, Gäste auf SpendenbasisTeilnehmerzahlMaximal 8 TeilnehmerAnmeldung/Infosbis spätestens 25.Mai.2013bei Jakob Schröder, E-Mail: chef.jakob@web.de oderw.j.j.herrmann@web.de37


Waldlaufmit nordic walkingSportlicher Wettkampf für dieganze FamilieProgrammunterteilt in Alterklassen und läuferischen Anforderungenund nordic walking für AlleTermine Sonntag 21. April 2013BeginnNaturfreundeheim "Waldschänke" Fürth, Paul-Keller-Str. 1ab 10:00 Uhr Startnummerausgabe11:00 Uhr Start 1.LaufStreckenim Stadtwald Fürth (Heilstättensiedlung)LäufeSchüler/innenJugendHobbylaufSportlaufnordic walking1,2—1,6 km3,5 km3,5 km7,0 km3,5 kmStartgebührAnmeldung:Kinder/Schüler/Jugend € 2.—Erwachsene€ 3.—Heinz Troidl lutz-troidl@arcor.deTel. 09 11/64 65 99, Mobile: 01722586450Karin Emmerling 0911 / 71 21 2238


WandertourenTageswanderungenbei unseren Nachbarn in Sachsen,Thüringen und TschechienWanderstrecke/ProgrammTermineTreffpunktAnforderungWanderstrecke ca. 15 km. Mittags wird eingekehrt. Evtl.wird vor der Rückfahrt noch eine Stadtbesichtigung angeschlossen.Ankunft Nürnberg ca. 19 und 21 UhrSachsen: Wanderung um Reichenbach im Vogtlandunter der Göltzschtalbrücke hindurch.Tschechien: Rundtour über Eger, Marienbad, KlosterTepla, Karlsbad mit der Bahn. Kürzere Wanderstreckezwischen zwei Haltestellen im Tal der Tepla.Evtl. Stadtbummel in Karlsbad.Thüringen: Von Sonneberg aus in den Thüringer Wald.Sonntag, 10.03.2013: SachsenSamstag, 13.04.2013: TschechienSonntag, 12.05.2013: Thüringenca. 7 Uhr morgens Treffpunkt Hauptbahnhof Nürnberg.Fahrt mit Bahn und Gruppenticket etwa 2 bis2 ½ Std. zum Zielbahnhof.wanderfähigAusrüstung/AusleihmöglichkeitwetterfestTeilnahmegebührTeilnehmerAnmeldung/InfosNichtmitglieder 5.— €, Mitglieder freica. 10 Personenbis eine Woche vorher.Dieter Plass, E-Mail: dieter@dplass.franken.de,Interessenten erhalten dann die genauere Planungund können sich anmelden.39


WandertourenWandernmit der NaturFreundeSkischule FrankenGemütliche Wandertouren mit idyllischer Strecke.Wanderstrecke/ProgrammFrühlings- und/oder Herbstwanderung mit Mittags-Einkehr im GasthofTermineTreffpunktAnforderungTeilnahmegebührTour 1: Samstag 06.04. um den Rothenberg inSchnaittachTour 2: Samstag 12.10. im Fränkischen Seenlandjeweils 8:30 Uhr Edmund-Rumpler-Weg 2,90411 Nürnberg-Ziegelsteingesamte Gehzeit ca. 6 Stunden.Wir gehen auch bei etwas unbeständigem Wetterund leichtem Regen.Keine. Essen und Getränk zahlt jeder selbst :- DTeilnehmerMaximal 20 PersonenAnmeldungBis 1 Woche vorher bei:Gabriele J. Eppelsheim-Lechler, OG Nürnberg-MitteNaturFreunde Skischule Franken:Mail: info@naturfreunde-skischule-franken.deInternet: www.naturfreunde-skischule-franken.deTelefon: 09 11/506 50 20 mit AnrufbeantworterMobil: 0151 15 33 43 9940


OutdoorSchneebiwak imNationalpark ŠumavaProgrammMit Langlaufskiern oder Schneeschuhen und Zelt,Schlafsack, Isomatte, Kocher und Verpflegung aufdem Rücken — oder mit Pulka? — sind wir von BayerischEisenstein etwa 12 km unterwegs bis zu einemeinsamen Lagerplatz im Nationalpark Šumava inTschechien. Dort werden die Zelte im Schnee aufgebautund es wird gekocht. Nach gut überstandenerNacht geht es am nächsten Vormittag auf neuer Spurnach Zelezna Ruda zu einer kräftigen tschechischenMahlzeit, ehe wir wieder mit der Bahn nach Nürnbergfahren.Termin Samstag, 09.02. bis Sonntag, 10.02.2013TreffpunktUnterkunft/ÜbernachtungAnforderungAusrüstungTeilnahmegebühr keineTeilnehmermit der Bahn ab Nürnberg Hbf nach Bayerisch Eisensteinim eigenen bzw. geteiltem ZeltDies ist keine "betreute" Tour, sondern eine gemeinsam zuplanende Unternehmung. Teilnehmen kann nur, wer sichdie Tour auch (fast) allein zutraut: mehrere Stunden mitschwerem Gepäck auf Skiern oder Schneeschuhen unterwegs/Zeltübernachtungbei Minustemperaturen4-Jahreszeiten-Zelt (geteilt), (Daunen-)Schlafsack, Thermomatte,LL-Ski/Schneeschuhe geeigneter Gewichtsklasse(+ Gepäck!), warme Winterbekleidung - Ausrüstung mussselbst organisiert werden bzw. wird gemeinsam organisiertmax. 5—6 Personen, max. 3 KleinzelteAnmeldungbis Ende 2012 Interessensbekundung beiDieter Plass, E-Mail: dieter@dplass.franken.de, imJanuar 2013 Planungstreff41


SpontanwanderungNach Lust, Laune und Wetter —Spontane Sonntagswanderungenin der Region mit wenig Aufwandund kurzer AnfahrtWanderstreckeTerminAnfahrt/TreffpunktAnforderungTeilnehmerzahlTeilnahmegebührAnmeldungDie jeweiligen Touren werden rechtzeitigbekannt gegeben, sie finden aber immer in derRegion stattImmer wieder mal Sonntags, aber nur nach Einladungper E-MailWir treffen uns am Fuchsloch oder an einem anderenTreffpunkt, der angegeben wird. Oft bildenwir Fahrgemeinschaften oder fahren mit öffentlichenVerkehrsmittelnBis 15 km, Gehzeit 3-4 Stunden oder auch maletwas länger. Wird aber vorher beschrieben10–12 TeilnehmerKeine Gebühr, Spenden sind willkommenwer in den Verteiler will, meldet sich beiBrigitte MetzE-Mail: me-wi@gmx.de, Mobile: 0174 8250753Weitere InfosWir kehren zum Ende der Wanderung ein, für unterwegsGetränk und kleinen Imbiss mitnehmen42


Packlistefür BergtourenBergschuhe mit Profilsohle2 Paar WandersockenWanderhose, kurze HosePullover oder FliesjackeWind– und Regenschutzatmungsaktive Ober– und UnterbekleidungWechselwäscheRegenhülle für Rucksackoder Rucksack mit großem Müllbeutel auskleiden(Rucksäcke sind nicht wasserdicht!)HandschuheKopfbedeckung gegen Sonne und KälteSonnenbrille, Sonnen– und Lippencreme, TrinkflascheVerpflegung, Hüttenschuhe, SchlafsackHandtuch und WaschsachenTaschenlampe, Ausweis und eventuell StöckeDie Kästchen können zum Abhaken der Kontrollliste benützt werden!43


StadtführungSamstag, 22. Juni 2013Media vita in mortesumus*Das Nürnberger „Seucheneck“ —Von der Hallerwiese zum SebastianspitalTreffpunkt:Teilnehmerzahl:Gebühr:Hallertürlein (neben Gaststätte „Zum Kettensteg“)Maximal 20 PersonenAuf SpendenbasisAnmeldung/Infos: Gerhard Flegel, Telefon: 09 11/44 31 47E-Mail: gerhard.flegel@t-online.de*mitten im Leben sind wir vom Tod umgeben44


KulturclubKulturelle Veranstaltungenin derRegion besuchenTerminTreffpunktAnforderungTeilnehmerzahlAnmeldungWichtige HinweiseGebührKino — Tanz — Ausstellungen — Lesungen — Konzerteetc. etc...Euere Ideen sind auch gefragt: Ihr geht gerne zu„Community Dance“ oder sucht jemand fürs Theater,wollt nicht alleine zu Konzerten? Naturfreunde sindauch kulturell unterwegs!Nach Angeboten in der Region. Ihr schickt mir eureIdeen und Veranstaltungshinweise, ich schicke sie analle weiter, die im Verteiler sind. Bitte immer konkret:Wo Was Wann und ob Karten benötigt werden(um die Eintrittskarten muß sich jeder selbstkümmern)Wir treffen uns direkt bei der Veranstaltung vor Ortoder bilden Fahrgemeinschaften zum Veranstaltungsort(Nürnberg, Fürth, Erlangen)Je nachdem: Sitzfleisch, Tanzbein... Alter egal, auchDisco vorstellbarFlexibelIch möchte eine Liste anlegen mit E-Mail Adressen:Brigitte Metz, E-Mail: me-wi@gmx.de oder ruft michan unter Mobile: 01748250753Ich bin keine Veranstalterin, wir wollen ZUSAMMENeinen Naturfreunde-Kulturclub bilden.Eventuelle EintrittsgelderHinweisNoch Fragen? Gerne! Kontakt siehe oben.Das ist ein Angebot, beim dem sich jeder in den Verteileraufnehmen lassen kann.45


VortragVeranstaltungsortNaturfreundehaus Fuchsloch,Adolf-Braun-Straße 40, 90429 NürnbergTermin14. November 2013, 19 UhrTeilnehmerbeitrag Mitglieder frei, Gäste 2,50 €DauerAnmeldungmax. 1 StundeUnbedingt erforderlich bis 10. November beiGerhard Flegel Tel. 09 11/44 31 47 oderE-Mail: gerhard.flegel@t-online.de46


TeilnehmertreffenJeden 2. Donnerstag im Monat findetim Naturfreundehaus Fuchslochunser Fuchslochtreff statt.Zu diesem Treff ist jeder herzlichwillkommen, der Lust hat uns zubesuchen um uns näher kennen zulernen.Es ist ein ganz zwangloser Treff, andem z. B. Erfahrungen ausgetauschtwerden, oder ein kleinerVortrag stattfindet, manchmal bringt einer was zum Essen mit oder es wirdvor Ort etwas zubereitet usw. usw. — schaut einfach vorbei.Einladung erfolgt über Rundmail — Falls jemand nicht im Verteilerist, bitte unter E-Mail: manfred.eiselt@t-online melden!InfosManfred Eiselt, E-Mail: manfred.eiselt@t-online.de,Telefon: 09 11/26 54 27, Mobile: 0171 5394577Gerhard Flegel, Telefon: 09 11/44 31 47 oderE-Mail: gerhard.flegel@t-online.de47


TeilnehmertreffenSamstag, 7. Dezember 2013Wintergrillen im FuchslochAlle Teilnehmer unserer Aktivitäten, Interessierte, Neugierige, Hungrigeund Durstige sind herzlichst eingeladen, um Erfahrungen auszutauschen,sich Informationen und Anregungen zu holen und Fotos und Videos von Unternehmungendes vergangenen Jahres zu sehen.Grillfleisch wird im Naturfreundehaus verkauft, Salate bitte mitbringen!Adresse und Wegbeschreibung:Naturfreundehaus Fuchsloch,Adolf-Braun-Straße 40,90429 NürnbergU-Bahn-Haltestelle Muggenhof.Bis zum Haus ca. 10 Gehminuten.Das Haus liegt direkt in der Kurverechts Richtung Schniegling.Parkplätze vorhanden!InformationenWintergrillen: Manfred Eiselt, Tel. (0911) 26 54 2748


Über dieNaturfreundeWer sind wir? Was wollen wir?Die NaturFreundesind eine internationale Freizeit- und Kulturorganisation mit600.000 Mitgliedern in 20 Ländern, davon in Deutschlandrund 115.000.Die NaturFeundewurden um die Jahrhundertwende gegründet mit dem Ziel,jedem den Zugang zu Natur und Kultur zu ermöglichen. Daswar damals nicht einfach. Berge und Naturgebiete befandensich oft im Privatbesitz und waren der Öffentlichkeit nichtzugänglich. Viele Vereine verlangten für die Aufnahme eines Mitglieds inihren Reihen einen akademischen Bürgen.Die NaturFreundehaben rund 1.000 Häuser in Europa und Übersee, in denenjeder preisgünstig übernachten kann. Sie sind eine Alternativezu teueren Unterkünften und gleichzeitig Treffpunkt fürGleichgesinnte.Die NaturFreundehaben sich vor allem die sinnvolle und umweltschonenende Freizeitgestaltungzum Ziel gesetzt. Neuen sportlichen Trends stehen wir positiv gegenüber,soweit sie nicht der Zerstörung unserer Natur Vorschub leisten.Die NaturFreundesind in Deutschland in viele Ortgruppenuntergliedert. In diesen finden sichKindergruppen, Jugendgruppen, Seniorengruppen,Gruppen für junge Familien,Fachgruppen für die verschiedenstenNeigungen und Interessen, wie Naturkunde,Natur- und Umweltschutz, Kultur und Bildung, Wandern, Bergsteigen,Wassersport und Wintersport.49


Über dieNaturFreundeDer Landesverband Bayern der NaturFreunde besitzt Fachgruppen(insb. Klettern, Kajak und Bergsteigen), die gut organisierte Tourenund Kurse mit ausgezeichneten Führern auch für Nichtmitglieder anbieten.Wer genauere Informationen über diese Veranstaltungen habenwill, sollte beim Landesverband anrufen (0911/237050) oder unterwww.bayern.naturfreunde.de nachschauen.Dort findet man das Jahresprogramm, indem man in der oberen Leiste dasStichwort „Aktiv“ anklickt. Auf dem Fenster, das dann erscheint, kann man dasJahresprogramm anklicken, das im PDF Format verfügbar ist.Die Termine des Landesverbandes für Kajak sind in der Homepageaufgeführt.Übungsleiter (Trainer-C) bei den NaturFreunden: eine tolle SacheDie NaturFreunde bieten Übungsleiterlehrgänge u.a. in folgenden Bereichen an:Klettern, Bergsteigen, (Ski-) Hochtouren, Kajak, Ski, Snowboard, LanglaufÜbungsleiter (Trainer-C) sind berechtigt, Kurse bei den NaturFreunden zugeben. Sie haben Anspruch auf eine Übungsleitervergütung. Durch dieLehrgänge kann man außerdem seine eigenen Kenntnisse entscheidendverbessern. Voraussetzung ist allerdings eine Mitgliedschaft bei den Natur-Freunden, weil die Übungsleiterausbildung durch den Verband bezuschusstwird. Nur durch die Zuschüsse kann der Eigenanteil an der Übungsleiterausbildungauf ein erträgliches Maß reduziert werden. Die Übungsleiterqualifikationist eine anerkannte Ausbildung des Deutschen Sportbundes.Weitere Infos:Wolfgang Bretting, FÜL Hochtouren und Mitglied der Ortsgruppe Nürnberg-Eibach (Tel. 0911/64 928 21) und Ewald Heckl, FÜL Bergsteigen und Mitgliedder Ortsgruppe Nürnberg-Mitte (Tel. 0911/ 48 12 35)Manfred Eiselt FÜL Kanu und Mitglieder der Ortsgruppe Nürnberg-MitteTelefon 0911/26 54 27)www.schneesportteam.de oder Gabriele Eppelsheim Mitglied der OrtsgruppeNürnberg-Mitte Tel. 0911/52 58 6850


Die NürnbergerNaturfreundeDie „Nürnberger NaturFreunde“stellen sich vorSeit 1999 gibt es ein Programm der„Nürnberger NaturFreunde“. Wer verbirgt sichhinter diesem Programm?Diese Frage wollen wir gern beantworten:Im Jahr 1999 beschlossen einige Aktive derNaturFreunde der damals noch vier Nürnberger Ortsgruppen, Nürnberg-Süd,Nürnberg-Mitte, Nürnberg-Nord und Eibach, ein ortsgruppenübergreifendesProgramm zusammenzustellen. Dieses sollte vor allem Jugendliche und jungeFamilien ansprechen, die an Freizeitaktivitäten interessiert waren, diesie nicht alleine durchführen konnten, weil ihnen Material und Kenntnissefehlten (z.B. Kajak fahren und Klettern). Das Konzept ging auf und unserProgramm erfreut sich wachsenden Zuspruchs.Eine NaturFreunde-Ortsgruppe für ganz Nürnberg gibt es nicht, weil die bestehendenOrtsgruppen bisher ihre Eigenständigkeit bewahren wollten.Einige Informationen zu den NaturFreunden im allgemeinen findet ihr aufSeite 37.P.S. Wir haben uns mit diesem Heft nicht von der deutschen Rechtschreibungverabschiedet: Laut Beschluss der letzten Bundesversammlung unsererOrganisation schreiben wir uns in Zukunft „NaturFreunde“.Die OrganisatorenDie Organisatoren des Programms sind NaturFreunde, die sich ehrenamtlichzur Verfügung stellen und lediglich Benzinkosten und Übernachtungsgebührenerstattet bekommen. Teilweise verzichten sie auch darauf. Die Teilnehmergebührenwerden vorwiegend für die Anschaffung und die Reparaturvon Material verwendet.Alle Organisatoren besitzen ausreichend Erfahrung, um eine Tour zu führen.Einige sind ausgebildete Übungsleiter. Bei einfachen Bergwanderungen trägt51


Die NürnbergerNaturfreundejedoch jeder Teilnehmer sein Risiko selbst und ist für das gute und sichereGelingen der Gemeinschaftstouren mit verantwortlich. Mitglieder sind allerdingsunfall- und haftpflichtversichert! Sicherheit hat nun mal auch seinenPreis.Besucht auch mal unseren Weblog:www.naturfreunde-nuernberg.de/52Dort findet ihr das Jahresprogramm und unter „Erlebnisberichte“ Berichte— meistens mit Fotos — von unseren Unternehmungen. Zu den Berichtenkönnen auch Kommentare abgegeben werden. Wir würden uns freuen,wenn davon noch mehr Gebrauch gemacht werden würde. Es reicht dochschon ein kurzer Satz! Schriftstellerische Fähigkeiten sind dafür nichterforderlich!„Kontakt“ Dort findet ihr die Vorstände und Ansprechpartner für dieNürnberger Ortsgruppen.


Die NürnbergerNaturfreundeDie NaturFreunde in Nürnberghaben ca. 400 Mitglieder, die in drei Ortsgruppen aktiv sind.Jede Ortsgruppe hat ein eigenes Haus:Nürnberg Eibach:NaturFreundehaus Eibachin der CastellstraßeNürnberg Mitte:NaturFreundehausFuchsloch beiSchnieglingNürnberg Nord:NaturFreundehaus FalkenberghausArtelshofenbei VorraDie NaturFreunde laden zum Mitmachen ein! Interessiert?Wir informieren gerne und sofort:Die NaturFreunde, Landesverband Bayern e. V.Kraußstraße 3, 90443 NürnbergTelefon 09 11/2 37 05 – 0, Telefax 09 11-2 37 05 – 10Internet: www.Bayern.naturfreunde.deE-Mail: info@nf-bayern.deoder als Ansprechpartner derAktivgruppe NaturFreunde NürnbergWolfgang Bretting, Tel.: 09 11/6 49 28 21Manfred Eiselt, Tel.: 09 11/26 54 27Franz Elsinger, Tel.: 0 91 26/96 75Gabriele Eppelsheim, Tel.: 09 11/52 58 6853


BeiträgePflichten der Mitglieder:Oft werden wir von Interessenten gefragt, welche Pflichten man als Mitgliedhat. Die Antwort lautet ganz einfach:außer Beiträge zahlen keine !Jeder kann frei entscheiden, ob er sich aktiv oder passiv am Vereinslebenbeteiligen will.Rechte der Mitglieder:Alle Mitglieder zahlen bei den Aktivitäten keine oder geringere Teilnehmergebührenund Leihgebühren. Außerdem gelten für sie verbilligte Übernachtungspreisein den ca. 1000 Naturfreundehäusern Europas. Ein Häuserverzeichnisist bei der Geschäftsstelle des Landesverbandes Kraußstraße 3 inNürnberg, Telefon: 09 11/23 70 50 erhältlich.Beiträge:Die Beiträge sind bei den Nürnberger Ortsgruppen unterschiedlich, daherwerden hier ca.-Werte angegeben.E F K/Jca. 60 € ca. 90 € ca. 25 €Seit 2009 haben wir eine andere Beitragsstruktur und neue Ausweise.Aus den alten Markenausweisen wurden Ausweise im Scheckkartenformat!Die Beitragskategorien bedeuten:E: Erwachsene Einzelmitglieder, Alleinerziehende (Frau oder Mann) mitKindern und Jugendlichen für die Kindergeld bezogen wird.F: Familie ist dort wo mindestens zwei Erwachsene sind (Ehepaaremit/ohne Kinder/Jugendliche), Lebensgemeinschaften — unter gleicherAdresse gemeldet — mit/ohne Kinder/JugendlicheK/J: Kinder und Jugendliche für die Kindergeld bezogen wird — umfasstauch Zivil– und Wehrdienstleistende Einzelmitglieder54


56 www.naturfreunde-nuernberg.denuernberg.deLayout/Gestaltung: Gerhard Flegel