Unser Auftrag, unsere Haltung, unser Anspruch

jugenddienst.it

Unser Auftrag, unsere Haltung, unser Anspruch

Jugenddienst ObervinschgauFachstelle zur Förderung der Jugendarbeitunser Auftragunsere Haltungunser Anspruch


VorbemerkungIm vorliegenden Dokument werden die notwendigen und förderlichen Grundsätzeder Arbeit der Fachstelle Jugenddienst Obervinschgau beschrieben. Siedienen als Orientierungshilfe für die Verantwortungsträger der ObervinschgerJugendarbeit und richten sich somit gleichermaßen nach innen (Mitarbeiter, Mitglieder)sowie nach außen (Zielgruppen, Finanziers, Gesellschaft). Das Dokumentsoll dazu beitragen, dass sich alle Gesprächspartner über die Arbeitsweise desJugenddienst Obervinschgau - Fachstelle zur Förderung der Jugendarbeit aufder selben Grundlage verständigen und sie als Selbstverständnis ansehen.Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wurde keine geschlechtergerechteFormulierung, sondern die männlicheAusdrucksform gewählt. Diese Formulierung beziehtjedoch beide Geschlechter in gleichem Maße mit ein.


Jugendtreff Citytreff Glurns


Jugendbeirat Prad am Stj.


Musikkapelle Jungmusikanten Taufers i.M.


Der Jugenddienst Obervinschgau -Fachstelle zur Förderung der Jugendarbeitist Ansprechpartner für all jene Menschen,die sich im Raum Obervinschgau (d.h. inden Gemeinden Glurns, Graun, Mals, Pradam Stj., Schluderns, Stilfs und Taufers i.M.)im Bereich der soziokulturellen, bildungsmäßigenbzw. freizeitorientierten Jugendarbeitfür Kinder, Jugendliche und jungeErwachsene engagieren.unsere ZielgruppeUnterstützung in ihrer Arbeit erhalten alleengagierten Funktionäre, seien sie freiwillig,ehrenamtlich, hauptamtlich oder hauptberuflichin der Jugendarbeit tätig.Konkret bedeutet dies, dass wir folgende Personen(gruppen) fördern:Jugendtrainer und -betreuer der Sportvereine und der Weißen Kreuz-Jugend, Gruppenleiterder Ministranten und der Jungschar, Jugendführer der AVS-Jugend, Verantwortlicheder Jugendräume, -treffs und -zentren sowie deren Jugendarbeiter, Jugendleiter derChöre, der Theater sowie der Bergrettung, Jugendbetreuer der Musikkapellen, der FreiwilligenFeuerwehr Jugend und der Schützen, Verantwortliche der Bauernjugend, der gemeindepolitischenJugendbeteiligungen und der Jugendinitiativen, Gemeindereferenten für Jugend,Jugendvertreter der Pfarrgemeinderäte …


Feuerwehrjugend Stilfs


Die subsidiäre Arbeitsweise ist das zentraleElement des Jugenddienst Obervinschgau -Fachstelle zur Förderung der Jugendarbeit.Wir verstehen unter dem Subsidiaritätsprinzipdie vielzitierte „Hilfe zur Selbsthilfe“.Unsere Unterstützung und Förderung zieltsomit darauf ab, dass die verschiedenenVerantwortungsträger weiterhin im Standesind freiwillig, selbstbestimmt, verantwortungsbewusstund eigenständigin der Jugendarbeit zu handeln. Für andereEntscheidungen zu treffen ist eine Vorgehensweise,die nicht unserem Grundverständnisentspricht. Wir können dadurchdie Mündigkeit der Verantwortungsträgerim Rahmen unserer Förderung garantieren.Die Daseinsberechtigung unserer Fachstelleergibt sich durch diese Haltung.Wir begegnen den Verantwortlichen [derverschiedenen Jugendinitiativen, Jugendgruppen,Jugendvereinigungen, Jugendorganisationen,Jugendeinrichtungen, …]zunächst auf gleicher Augenhöhe. Wir holensie auf ihrem individuellen Entwicklungsstandab und begleiten sie dabei Entscheidungenfür sich zu treffen. Wir unterstützensie je nach Bedarf ein Stück weit, damit sieihre verfolgten Ziele selbst erreichen.unsere HaltungAbsicht jeder Förderung ist dieEigeninitiative der Verantwortungsträgeram Leben zu halten undLernprozesse zu ermöglichen.Zudem ist unsere Unterstützung begrenzt,denn wir verstehen unser Handeln als punktuellenBeitrag, nicht als Dauerversorgung,die wieder neue Abhängigkeiten erzeugt.Somit gewährleisten wir, dass möglichst vieleProzesse in der Jugendarbeit eigenständigsowie parallel ohne ständige Interventionunsererseits ablaufen.


Kath. Jungschar Laatsch


[aus freiem Willen; ohne explizite Aufforderung; ohne Zwang]Freiwilligkeit ist für uns in zweierleiHinsicht ein bedeutsamer Grundsatz:Zum einen kann jeder Verantwortliche imBereich der Jugendarbeit selbst entscheidenob und in welchem Ausmaß er unsereUnterstützung annimmt. Ebenso bleibtes jedem Funktionär frei zu entscheiden,bei welchen inhaltlichen, personellen,organisatorischen, rechtlichen, finanziellenbzw. materiellen Anliegen in Bezugauf seine Jugendgruppe wir einbezogenwerden.freiwilligunsere HaltungZum anderen bedeutet Freiwilligkeit füruns, dass trotz unserer Begleitung jederVerantwortungsträger weiterhin selbstbestimmen kann, auf welche Art undWeise er sich vor Ort für die Jugendarbeitengagiert. Jeder der sich für die Kinder,Jugendlichen und jungen Erwachseneneinsetzt, unabhängig im welchemUmfang, kann auf unsere Unterstützungzurückgreifen.Wir fördern das Engagement imBereich der Jugendarbeit, beharrenaber nicht auf den Erhaltvon Initiativen und Einsätzen,wenn diese nicht vor Ort vonPersonen getragen bzw. gestaltetwerden.Das heißt...Der kontinuierliche Kontakt zu denverschiedenen Funktionären ermöglichtuns einen Einblick in die aktuellenAnliegen der Arbeit mit Jugendlichenzu erhalten. Punktuell bieten wir demJugendbetreuer einer Organisationspezifische Informationen, die für seineArbeit mit und für die Heranwachsendenvon Interesse sein könnten, an. DerJugendbetreuer entscheidet frei ob ereinen Austausch wünscht.


Weisskreuzjugend St.Valentin


ASV Fußball Schluderns


[sich seiner Verantwortung bewusst sein; bereit sein, Verantwortung zu übernehmen]Personen welche in derJugendarbeit tätig sind,leisten durch ihre (punktuellebzw. kontinuierliche) Arbeit mitKindern, Jugendlichen und jungenErwachsenen einen wichtigen Beitragfür die persönliche Entwicklung vonHeranwachsenden. Funktionäre derJugendarbeit übernehmen somitgroße Verantwortung, indem sie essich zur Aufgabe gemacht haben sichfür junge Menschen einzusetzen undmit ihnen zu arbeiten.Die Verantwortungsträgersind ständig bemüht derJugend ein Lernumfeld zurVerfügung zu stellen, welchesdie Heranwachsendenbestmöglich fördert.Die Übernahme dieser Verantwortungfür die Kinder, Jugendlichen undjungen Erwachsenen ist ein wertvollerpositiver Beitrag für die Entwicklungder Gesellschaft und darf nichtals selbstverständlich angesehenwerden. Unsere Unterstützung solldie Verantwortlichen dahingehendstärken, sodass sie auch in Zukunftbereit sind diese Verantwortung auseigenem Interesse und persönlicherÜberzeugung zu übernehmen.Das heißt...verantwortungsbewusstunsere HaltungEine Erwachseneninitiative tritt mit einer Ideezur Gestaltung einer Jugendveranstaltung anuns heran. Die Gruppierung erwartet sich, dasswir dieses Event verwirklichen und sie dabeikeine Verantwortung für die konkreteGestaltung des Projektes übernehmen müssen.Wir setzen jedoch das kontinuierliche Engagementdieser Verantwortlichen voraus, um aufunsere Fördermaßnahmen zurückzugreifenzu könnnen. Aufgrund unseres Auftrages zursubsidiären Arbeitsweise verfolgen wir dasVorhaben dieser Personen nicht weiter.


Jugendzentrum JuMa Mals


[in selbstständiger, unabhängiger Position; auf eigener Grundhaltung basierend]Wir gehen davon aus, dass die in derJugendarbeit engagierten Personenüber ein individuelles Wissen verfügen.Aufgrund ihrer Erfahrungen und Beziehungenmit den Heranwachsendenhaben sie einen speziellen Einblick indie Lebenswelt junger Menschen.Gelegentlich haben jene Funktionäreden Bedarf nach bestimmten bzw.zusätzlichen Informationen, um Entwicklungsprozesseund somit Verhaltensweisenvon Heranwachsenden zuverstehen und in der Folge Tätigkeitenentsprechend auszurichten. Hiersetzen wir an: Wir stellen die Interessenund Bedürfnisse der Verantwortlichenin den Mittelpunkt und fördernsie darin ihre Ziele zu erreichen. Wirorientieren uns an den Potenzialender Verantwortungsträger und helfenihnen ihre Fähigkeiten zu entfaltensowie ihre Möglichkeiten zum Handelnverstärkt auszuschöpfen.Unsere Art der Unterstützungund Begleitung beabsichtigtnicht Abhängigkeit zu erzeugen,sondern die Funktionärein ihrer Eigenständigkeit vorOrt zu stärken.Das heißt...eigenständigunsere HaltungWir bieten Verantwortungsträgern derJugendarbeit die Möglichkeit sich gemeinsamüber Themen, welche ihre Arbeitmit den Heranwachsenden betreffen,auszutauschen. Sie können sich dabeiInformationen und verschiedene Möglichkeitenzum Handeln mit der Jugendgruppeaneignen. Die Informationen,welche sie konkret in ihrer Arbeit mit denHeranwachsenden verwenden möchten,müssen sie schließlich vor Orteigenständig umsetzen.


unser AnspruchEs sind die vielen ambitionierten Menschenvor Ort, welche die Jugendarbeit unmittelbargestalten und bewegen. Sie sind es, die mit denHeranwachsenden Zeit verbringen und ihreFähigkeiten sowie Fertigkeiten fördern. Kindern,Jugendlichen und jungen Erwachsenenwerden dadurch unterschiedliche Lernweltenzur Verfügung gestellt. Der Beitrag desJugenddienst Obervinschgau - Fachstellezur Förderung der Jugendarbeit ist es diesePersonen dabei in ihrem Engagement zu unterstützen.Dadurch leisten wir einen indirektenBeitrag für die positive Entwicklung von jungenMenschen im Raum Obervinschgau.Unsere Förderungspolitik und unser Lobbyismus zielen darauf ab, dass junge Menschen zumündigen, engagierten Persönlichkeiten heranwachsen und deren Verantwortungsbewusstseinsich schließlich in der aktiven Gestaltung ihres Lebens und derGesellschaft widerspiegelt.Dies bedeutet für uns, dass wir weiterhin das tun werden was notwendig ist, um die Jugendarbeitim Obervinschgau bestmöglich indirekt zu fördern. Das bedeutet aber auch, dass wir jenesHandeln unterlassen, welches unnötig geworden ist und lediglich zur Erhaltung von Gewohnheitenbeiträgt. Anspruch für unsere zukünftige Arbeit ist somit auf die gesellschaftlichen Herausforderungenzu reagieren und entsprechend zu handeln. Dies tun wir in einer dynamischen,innovativen und allem voran an den Bedürfnissen der Menschen orientierten Art und Weise.


ASV Fußball Schluderns


Jugenddienst ObervinschgauFachstelle zur Förderung der JugendarbeitHauptstraße 1 – Bahnhof, I - 39026 Spondinig (BZ)fon: +39 377 320 0000, fax: +39 0473 420 350web: www.Jugenddienst.it/obervinschgauemail: Obervinschgau@Jugenddienst.itGrafik/Layout: Susanne Saewert Redaktion: Birgit Ramoser, Stefan Hellweger, Susanne Saewert Druck: Jugenddienst Obervinschgau Eigendruck

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine