Präsentation zur Veranstaltung vom 22. März 2011 - Öffentliche ...

statistik.sg.ch

Präsentation zur Veranstaltung vom 22. März 2011 - Öffentliche ...

Kanton St.GallenFachstelle für StatistikStatistik.WWWRegional- und Gemeindeindikatoren KantonSt.GallenSt.Gallen, 22. März 2011Begrüssung:Dr. Theo Hutter, Leiter Fachstelle für StatistikReferenten:Lutz Benson, Fachstelle für Statistik Kanton St.GallenMarc Flockerzi, Fachstelle für Statistik Kanton St.GallenVolkswirtschaftsdepartement


EinleitungStatistik.WWW• Welche Statistik?Gemeinde- und Regionalindikatoren Kanton St.Gallen• Wozu diese Statistik?Benutzer können anhand ausgewählter Indikatoren verschiedeneRegionen und Gemeinden vergleichen und die Entwicklung derIndikatoren über die Zeit verfolgen.• Wie kann mit dieser Statistik gearbeitet werden?Viele verschiedene Möglichkeiten…22. März 2011Seite 2Kanton St.Gallen


Einleitung• "Um klar zu sehen, genügt ein Wechsel derBlickrichtung."(Antoine de Saint-Exupéry)• Verschiedene Publikationsformen statistischerIndikatoren für unterschiedliche Bedürfnisse.22. März 2011Seite 3Kanton St.Gallen


EinleitungRegional- und GemeindeindikatorenVielfältige Themenbereiche mit sehr vielen EinzelindikatorenVerschiedene räumliche Gliederungenunterschiedliche Publikationsformen22. März 2011Seite 4Kanton St.Gallen


EinleitungVerschiedene Aufbereitungsformen statistischer Informationenfür unterschiedliche Bedürfnisse:• BerichtVereinigt Karten, Grafiken, Kommentare, Interpretation.• StatistikdatenbankDatenbank mit allen Indikatoren, die von den Nutzenden selbstzusammengestellt werden können.• KarteDarstellung einzelner Indikatoren auf Gemeinde- undRegionsebene.22. März 2011Seite 5Kanton St.Gallen


BerichtRegionale Disparitäten: Die Regionen der Neuen Regionalpolitik im Kanton St.Gallen• Allgemeine Informationen zur neuenRegionalpolitik und Umsetzung imKanton St.Gallen.• Räumlicher Bezug: NRP-Regionen• Ausgewählte Indikatoren aus denThemenbereichen Wirtschaft,Erreichbarkeit, Steuern,Erwerbsleben und Arbeitslosigkeit,Demografie, Wohlstand, Bauen undWohnen.• Intuitiver Zugang mittels Grafiken undKarten.• Erklärung und Interpretation derIndikatoren.• Schwerpunkt auf Unterschiedenzwischen den NRP-Regionen.22. März 2011Seite 6Kanton St.Gallen


BerichtRegionale Disparitäten: Die Regionen der Neuen Regionalpolitik im Kanton St.Gallen• Indikatordefinition undInterpretationshilfe• Kleine Karte verdeutlichtUnterschiede zwischenRegionen undVeränderungen imZeitverlauf• Ergebnisbeschreibung• Grafik mit Indikatorenwerten22. März 2011Seite 7Kanton St.Gallen


BerichtRegionale Disparitäten: Die Regionen der Neuen Regionalpolitik im Kanton St.Gallen• Beispiel:Themenbereich ArbeitslosigkeitIndikator «Arbeitslosenquote»• Indikatordefinition:Anteil der bei einem RAV registrierten arbeitslosen Stellensuchenden anallen Erwerbspersonen.Starke saisonale Schwankungen → Jahresdurchschnittswerte, umlängerfristige Entwicklungen besser erkennen zu können.22. März 2011Seite 8Kanton St.Gallen


BerichtRegionale Disparitäten: Die Regionen der Neuen Regionalpolitik im Kanton St.Gallen• Karte bietet schnellen undintuitiven Überblick• grüne, aufwärtsgerichtetePfeile: Arbeitslosenquote istin allen Regionen starkgestiegen (im Zeitraum, derin Grafik abgebildet ist).• Die AL-Quote ist aktuell imRheintal am höchsten,gefolgt von der Regio Wil,im Toggenburg undSarganserland-Werdenbergam niedrigsten.22. März 2011Seite 9Kanton St.Gallen


BerichtRegionale Disparitäten: Die Regionen der Neuen Regionalpolitik im Kanton St.Gallen• Grössenordnung ausGrafik ablesbar• Entwicklung imZeitverlauf genauererkennbar(konjunkturelleSchwankungen)• Entwicklung derUnterschiedezwischen denRegionen guterkennbar22. März 2011Seite 10Kanton St.Gallen


BerichtRegionale Disparitäten: Die Regionen der Neuen Regionalpolitik im Kanton St.Gallen• Beispiel:Themenbereich Wirtschaftsstruktur: WissensintensitätIndikator «Beschäftigungsanteil wissensintensive Dienstleistungen»• Indikatordefinition:Anteil der Beschäftigung (in Vollzeitäquivalenten) im Bereichwissensintensiver Dienstleistungen an der Gesamtbeschäftigung.Wissensintensive DL: Kreditinstitute, die öffentliche Verwaltung,Gesundheits- und Bildungswesen, Forschung und Entwicklung sowieandere unternehmensnahe Dienstleistungen mit hohen Anteilen anPersonal in Forschung und Entwicklung (F&E), an F&E-Ausgaben oderan Beschäftigten mit hohen Bildungsabschlüssen.22. März 2011Seite 11Kanton St.Gallen


BerichtRegionale Disparitäten: Die Regionen der Neuen Regionalpolitik im Kanton St.Gallen• grüne, aufwärtsgerichtetePfeile: Anteil Beschäftigungin wissensintensivenDienstleistungen ist in allenRegionen gestiegen, imRheintal und der Regio Wilam stärksten.• Die Regio St.Gallen hataktuell den höchsten Anteil(rote Farbe), das Rheintalund die Regio Wil denniedrigsten.22. März 2011Seite 12Kanton St.Gallen


BerichtRegionale Disparitäten: Die Regionen der Neuen Regionalpolitik im Kanton St.Gallen• Aktueller AnteilBeschäftigung inwissensintensivenDienstleistungenzwischen 20 und 38Prozent.• Entwicklung imZeitverlauf genauererkennbar, Anstieg inallen Regionen.22. März 2011Seite 13Kanton St.Gallen


BerichtRegionale Disparitäten: Die Regionen der Neuen Regionalpolitik im Kanton St.GallenFazit zur Publikationsform "Bericht"• Vorteile+ konsumbereit, leicht zugänglich+ Indikatoren werden umfassend erläutert, Ergebnisse beschrieben+ visueller Zugang mit Karten und Grafiken• Nachteile- Themen und Indikatoren sowie räumliche und zeitliche Dimensionvorgegeben- Aktualisierung erfordert einen neuen Bericht22. März 2011Seite 14Kanton St.Gallen


StatistikdatenbankRegional- und GemeindeindikatorenLIVE-Präsentation STADA am BeispielArbeitslosenquote und Beschäftigung inwissensintensiven Dienstleistungen.22. März 2011Seite 15Kanton St.Gallen


StatistikdatenbankRegional- und GemeindeindikatorenEinstieg:www.statistik.sg.ch →Statistikdatenbanken →Zugang zur STADA-Plattform22. März 2011Seite 16Kanton St.Gallen


StatistikdatenbankRegional- und GemeindeindikatorenIm linken Reiter("Datenbanken"):Übergreifendes →"Regional- undGemeindeindikatoren".22. März 2011Seite 17Kanton St.Gallen


StatistikdatenbankRegional- und GemeindeindikatorenAktuell 11 Themenbereiche, über 80 Indikatoren• ArbeitsmarktArbeitslose, Stellensuchende, Arbeitslosenquote (%), Stellensuchendenquote (%), Jugendarbeitslosenquote (%), AnteilLangzeitarbeitsose (%)• AussenhandelExporte (in 1000 CHF), Importe (in 1000 CHF), Export/Import, Export pro Beschäftigung (in 1000 CHF)• Bau- und WohnungswesenLeerwohnungsbestand, Wohnungsbestand, Leerwohnungsziffer (%), Bauinvestitionen (CHF pro Einwohner), Hochbau-Investitionen (CHF pro Einwohner), Tiefbau-Investitionen (CHF pro Einwohner)• BevölkerungStändige Wohnbevölkerung, Vorjahresveränderung Bevölkerung, Veränderung aufgrund Wanderung, 10-JahresveränderungBevölkerung, Altersquotient in %, Jugendquotient in %, Gesamtquotient in %, Ausländeranteil in %, Geburtenrate, Sterberate,Geburtenüberschuss, Wanderungssaldo, Wanderungssaldo Schweizer, Wanderungssaldo Ausländer, Wanderungsintensität,Einbürgerungen pro 100• Öffentliche FinanzenIndex Steuerkraft, Steuerfuss, Steuerbelastung Einkommen 80 Tsd CHF, Steuerbelastung Einkommen 150 Tsd CHF,Nettoschulden der Gemeinden pro Einwohner22. März 2011Seite 18Kanton St.Gallen


StatistikdatenbankRegional- und Gemeindeindikatoren• Raum und UmweltAnteil Siedlungsfläche (%) 1997, Anteil Landwirtschaftsfläche (%) 1997, Erreichbarkeit national, Erreichbarkeit international,Siedlungsfläche in Quadratmetern je Einwohner, Gesamtfläche (ha)• TourismusAnkünfte Hotellerie, Logiernächte Hotellerie, Zimmernächte Hotellerie, Anteil ausländ. Gäste Ankünfte (%), Anteil ausländ. GästeLogiernächte (%)• UnternehmensgründungenBeschäftigung der Gründungen, Anzahl Gründungen, Gründungsquote, Beschäftigungsanteil Gründungen (%), Anteil know-howintensiveGründungen (%), Beschäftigte der Gründungen, Beschäftigtenanteil der Gründungen• VerkehrPersonenwagen pro 1000 Einwohner• WirtschaftsstrukturBeschäftigte 1.Sektor, Beschäftigte 2.Sektor, Beschäftigte 3.Sektor, Beschäftigte Total, Beschäftigtenanteil 1.Sektor (%),Beschäftigtenanteil 2.Sektor (%), Beschäftigtenanteil 3.Sektor (%), Beschäftigtenanteil technologieintensive Branchen (%),Beschäftigtenanteil wissensint. Dienstleistungen (%), Beschäftigtenanteil KMU (%), Frauenanteil Gesamtbeschäftigte (%),Beschäftigung 1.Sektor, Beschäftigung 2.Sektor, Beschäftigung 3.Sektor, Gesamtbeschäftigung, Beschäftigungsanteil1.Sektor(%), Beschäftigungsanteil 2.Sektor (%), Beschäftigungsanteil 3.Sektor (%), Beschäftigungsanteil technologieintensiveBranchen (%), Beschäftigungsanteil wissensint. Dienstleistungen (%), Beschäftigungsanteil in KMU (%), FrauenanteilGesamtbeschäftigung (%), Beschäftigungsdichte• WohlstandIndex Steuerkraft Natürliche Personen, Bruttowertschöpfung pro Beschäftigtem22. März 2011Seite 19Kanton St.Gallen


StatistikdatenbankRegional- und Gemeindeindikatoren• Zeitliche GliederungDaten 1997-2009. Grossteils jährliche Daten (z.B. Arbeitsmarkt,Bevölkerung, Tourismus, …), teilweise 3-Jahres Perioden(Wirtschaftsstruktur), bei einzelnen Indikatoren nur Daten für einbestimmtes Jahr verfügbar (z.B. Anteil Siedlungsfläche (%) 1997). BeiBevölkerungsdaten auch Prognosewerte bis 2020.• Räumliche GliederungsmöglichkeitenSchweiz, Ostschweiz, Ostschweizer Kantone, Wahlkreise SG, NRP-Regionen, Agglomerationen SG, RAV-Regionen, MS-Regionen,Gemeinden.→ knapp 130'000 Zahlenwerte abrufbar22. März 2011Seite 20Kanton St.Gallen


StatistikdatenbankRegional- und GemeindeindikatorenWeitere OptionenIndikatorenauswahlAnpassung TabellenstrukturKlassifikationenIndikatorentabelleSteuerungselemente22. März 2011Seite 21Kanton St.Gallen


StatistikdatenbankRegional- und GemeindeindikatorenMetainformationenZu allen Indikatoren sind Definitionen,Hintergrundinformationen, Interpretationshilfen,räumliche und zeitliche Verfügbarkeit undDatenquelle abrufbar.22. März 2011Seite 22Kanton St.Gallen


StatistikdatenbankRegional- und GemeindeindikatorenHilfefunktion• Rechts oben: "Hilfe"-Button• Erklärungen zu allen technischen Funktionen von STADA22. März 2011Seite 23Kanton St.Gallen


StatistikdatenbankRegional- und GemeindeindikatorenWichtigste Funktionen im Überblick• Hinzufügen von Indikatoren:1. Indikator(en) anwählen (Kästchen wird grün und Haken erscheint)2. "Übernehmen"-Button• Entfernen von Indikatoren:1. Bereits ausgewählte Indikatoren (grün hinterlegt mit Haken) nochmalsanklicken (Kästchen wird grau und leer)2. "Übernehmen"-Button22. März 2011Seite 24Kanton St.Gallen


StatistikdatenbankRegional- und Gemeindeindikatoren• Hinzufügen und Entfernen von räumlichen undzeitlichen Klassifikationen: Analog zu Indikatoren!• Optische Gestaltung der Tabelle kann durchVerschieben in Reihen, Spalten und Schichten deneigenen Anforderungen angepasst werden.22. März 2011Seite 25Kanton St.Gallen


StatistikdatenbankRegional- und GemeindeindikatorenAchtung:• Optimiert auf Internet Explorer (bei Verwendung vonFirefox, Opera, Chrome… treten Probleme/Fehler auf!)• Bei den Jahren: Wählen von "Beobachtungen" oder"Prognosen" ohne einzelne Jahre ergibt die Summe allerJahre!• Sinnvollerweise wird genau eine Raumgliederungbenutzt! Verschachtelung ist möglich, aber so gut wie niesinnvoll.22. März 2011Seite 26Kanton St.Gallen


StatistikdatenbankRegional- und GemeindeindikatorenWeiterverarbeitung der Daten: Exportfunktion• Um die Tabelleninhalte weiter zu bearbeiten,werden diese sinnvollerweise exportiert (z.B. imFormat Excel).1. Rechts oben: "Speichern als" klicken2. Gewünschtes Format auswählen3. Speichern oder direkt öffnen22. März 2011Seite 27Kanton St.Gallen


StatistikdatenbankRegional- und GemeindeindikatorenFazit zur Publikationsform "Statistikdatenbank"• Vorteile+ massgeschneiderte Indikatorentabellen entsprechend eigenenBedürfnissen+ viele Indikatoren für verschiedene Regionen und Gemeinden imZeitverlauf abrufbar → detaillierte Auswertungen möglich+ halbjährliche Aktualisierung (wo dies von der Datenlage her möglich ist)• Nachteile- kein fertiges Produkt → höherer Aufwand/Eigeninitiative gefordert- keine Ergebniskommentierung22. März 2011Seite 28Kanton St.Gallen


Kartografische DarstellungInteraktive Kartenapplikation MAPressoLIVE-Präsentation MAPresso22. März 2011Seite 29Kanton St.Gallen


Kartografische DarstellungInteraktive Kartenapplikation MAPressoEinstieg:www.statistik.sg.ch →Interaktive KartenKarten auf Gemeindeebenewww.statistik.sg.ch →Interaktive Karten →NRP-RegionenKarten auf Ebene der NRP-Regionen22. März 2011Seite 30Kanton St.Gallen


Kartografische DarstellungInteraktive Kartenapplikation MAPressoThemenauswahlIndikatorenauswahlGemeindenAnzeige Gebietsname undIndikatorenwerteWahlkreiseSchweiz/Kanton SG22. März 2011Seite 31Kanton St.Gallen


Kartografische DarstellungInteraktive Kartenapplikation MAPresso• Maus-Klick auf Gebiet → Popup mit allen Datenaus dem aktuell gewählten Themenbereich22. März 2011Seite 32Kanton St.Gallen


Kartografische DarstellungInteraktive Kartenapplikation MAPressoKarten mit eigenen Daten erstellen• Menüpunkt "Daten" → "Eigene Daten einfügen"• Daten direkt in Popup-Fenster eingeben und bestätigen.• Achtung: Reihenfolge beachten!• Daten bleiben während einer Session erhalten, auch beiThemenwechsel22. März 2011Seite 33Kanton St.Gallen


Kartografische DarstellungInteraktive Kartenapplikation MAPressoMenüpunkt "Farben"• Besonderheit MAPresso: fliessender Farbverlauf,keine Klassenbildung• Vielfältige Möglichkeiten, die Farbskalaanzupassenverschiedene Farben / Farbschemata1 Farbbereich vs. 2 FarbbereicheGrenzen für Farbverläufe individuell anpassbar22. März 2011Seite 34Kanton St.Gallen


Kartografische DarstellungInteraktive Kartenapplikation MAPresso• Grafikexport am besten über PrintScreen• Kopie des aktuellen Bildschirmslässt sich in Word, Powerpoint etc. per "Ctrl+v" einfügendort ist Weiterverarbeitung wie Zurechtschneiden und Zoomen möglich22. März 2011Seite 35Kanton St.Gallen


Kartografische DarstellungInteraktive Kartenapplikation MAPressoFazit zur Publikationsform "Kartografische Darstellung"• Vorteile+ kartografische Darstellung erlaubt auch ungeübten Nutzenden einenintuitiven visuellen Zugang zu statistischen Ergebnissen+ schneller Gesamtüberblick, räumliche Muster werden erkennbar+ halbjährliche Aktualisierung (wo dies von der Datenlage her möglich ist)• Nachteile- begrenzte Auswahl an vorbereiteten Themen und Indikatoren- nicht alle Indikatoren eignen sich für kartografische Darstellung (z.B.Indikatoren mit vielen Kategorien)- für Detailergebnisse nur bedingt nützlich22. März 2011Seite 36Kanton St.Gallen


Fragen22. März 2011Seite 37Kanton St.Gallen


Präsentation steht zum Download bereit unter:www.statistik.sg.ch/home/Veranstaltungen.html22. März 2011Seite 38Kanton St.Gallen

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine