Download

berliner.e.agentur.de

Download

Bio-ErdgasEnergie, die nachwächst


VorwortAb September 2009 stehtumweltschonender Kraft-Erdgastankstellen zur Verfügung.Auto fahren mitgas macht es möglich und tut damit gleichzeitig entspre chende Aufbereitung auf Erdgasqualitätspeisen.Das macht sich auch die GASAG zunutze. Die ins Erdgasnetz einspeisen. Mehr als 43 Millio- jährlich produziert werden. Etwa die Hälfte geht nen immer mehr Erdgasautofahrer auf ganz Andreas Prohlwerke AktiengesellschaftMobilität ist ein we sent-modernen Gesellschaft.Schnell mit dem eigenenAuto von einem Ort zumanderen zu kommen ist auch ein Stück Lebensqualität.Gleich zeitig verursacht der Individualverkehrgroße Probleme. 28 Prozent des Endenergieverbrauchsgehen auf das Konto vonKraftfahrzeugen. Ähnlich hoch ist ihr Anteil anden Kohlendioxidemissionen. Und schließlich Fahrzeuge die Umwelt auch mit Ruß, Feinstaubund schädlichen Stickoxiden.Damit Individualverkehr auch in Zukunft wirtschaftlichund ökologisch zu vertreten ist, brau-Das können Elektro- oder Hybridfahrzeuge sein es stammt und wie es zum Umwelt- und Klimaschutzbeitragen kann.Michael GeißlerSeite 2 Vorwort Bio-Erdgas


Im Prinzip wiederholen Techniker in einerMit dem gravierenden Unterschied, dassdie entweichenden Gase aufgefangen undzur Energieerzeugung genutzt werden kön-gasanlagen. Sie tragen vorwiegend zurStrom- und Wärmeerzeugung in ländlichenRegionen bei. Der Wärmebedarf auf demLand ist im Vergleich zur Stadt relativ ohne die gleichzeitige Nutzung der Wärmeist aus ökologischer Sicht nicht sinnvoll. sich die Nutzungsmöglichkeiten des Ener- 2008 in Kraft getretene Gasnetzzugangsverordnungnennt jedoch als Ziel für dasJahr 2020 eine jährliche Einspeisemenge Vielfaches des heute erzeugten Volumens.Auch die Erdgaswirtschaft hat sich ehrgeizigeZiele gesteckt. Sie will bis zum Endedes kommenden Jahrzehnts dem her- Erdgas beimischen.Schon jetzt ist auf den Straßen Erdgas als76.000 PKW und LKW fahren in Deutsch-es sogar 9,5 Millionen Fahrzeuge. Auch dasTankstellennetz wird immer dichter. Aktuellbieten 850 Tankstellen Erdgas an. Jedezwölfte dieser Tankstellen hat bereits Erd-3. Veredelung5. Tankstelle2. Biogasanlage4. Einspeisung6. Fahrzeuge 1 Die WertschöpfungsketteBio-Erdgas Seite 3


Getreide und Kleegras. Auch organischeReste wie Gülle kommen für die Produk- sogenannten Fermenter unter Luftabschlussvergoren. Das dabei entstehende Methangas (50-70 Prozent) und Kohlendioxid(30-50 Prozent) zusammen. Weiterezur Düngung landwirtschaftlicher Nutz - minimiert sich der Einsatz von Kunstdünger. masse. Der Versorgungsradius beträgtmaximal 20 Kilometer. Dadurch werden Transporte auf das erforderliche Mindestmaßreduziert.vom GASAG-Konzern und seinen Partnern im2009520Normkubikmeter/Stunde44 Mio.Kilowattstunden/JahrOrganische WäscheCa. 40.000 Tonnen Mais- undRoggensilage, Getreidekorn,Rinder- und Schweinegülle9,14 Mio. EuroSeite 4 Bio-Erdgas


Vor einer Einspeisung in das Erdgasnetz veredelt werden. In einer an den Fermenterangeschlossenen Aufbereitungsanlage wird wechselprodukt entsteht dabei Methan.Durch Zugabe von Flüssiggas oder Lufterreicht das Gas danach zur weiteren Kon-und anschließend durch Verdichtung denMethangehalt von mindestens 96 Prozent.In Fachkreisen spricht man daher auch von hat es die gleichen physikalischen undchemischen Eigenschaften wie Erdgas. FürAutofahrer gibt es keinen Unterschied.einen hohen Energieaufwand. Dieser mussjedoch in positiver Relation zum Endergebnisstehen. Um die Förderbedingun-Der Tankvorgang eines Erdgasautos dauertgenau so lange wie bei einer Diesel- oderdürfen sie weitaus weniger Primärenergieaufwenden als am Ende aus dem Zapfhahnkommt. So lässt das MarktanreizprogrammStromverbrauch von 0,5 kWh/KubikmeterRohgas für die Aufbereitung und Einspei-auch der Klimakiller Methangas entweicht,gibt es hier ebenfalls strenge Vorschriften,minimieren.Gasnetzbetreibers eingespeist. Mehr alsBio-Erdgas Seite 5


2nahezug klimaneutral. Sie setzen bei derVerbrennung nur so viel Kohlendioxid frei,phäre entzogen haben.Erdgasfahrzeuge stoßen etwa 70 Prozentweniger Stickoxide als ein Diesel und nahezu kette für innerstädtische Umwelt zonen.Bio-Erdgas 100%Bio-Erdgas 20%ErdgasDieselBenzin0 20 40 60 80 100g CO2/kWhzen nicht nur die stärke-, öl- und zucker-zen für die Vergärung. Dadurch wird einwesent lich höherer Energieertrag probewirtschafteter Fläche erreicht als zum regionale Flächenangebot, die landwirtschaftlichenStrukturen, die Artenvielfalt Anbaumethoden fördern. Für die Natur ambesten ist das sogenannte „Fruchtfolge- fünfjährigen Turnus abwechselnd Mais,Roggen, Weizen, Kleegras, Lupine, Rapsund weitere Zwischenfrüchte anbaut und Vergleich der Treibhaus gas e missionenSeite 6 Bio-Erdgas


Bio-Erdgas67 600 kmBtL (Biomass-to Liquid)RapsölBiodieselBioethanolfahren.40 900 km*40 900 km*36 800 km*64 000 km* /100/100 2,3 Prozent der landwirtschaftlichen Nutz- keine Konkurrenz zur Nahrungsmittelpro- ökologisch sinnvoll bis zu 4,2 Millionensen werden. Das ist ein Viertel der derzeitbewirtschafteten landwirtschaftlichen Flächen.Viele Felder, auf denen regionaltypi- tion wachsen könnten, sind in derVergangenheit wegen der Überproduktionauf dem Agrarmarkt mit Hilfe von EU-Prämienstillgelegt worden.Die Herstellung aus ortsnahen Re ssourcen bau und Ingenieursdienstleistungen. Der ebenfalls technologieorientierte Jobs inDeutschland.Deutschland muss den Großteil seines Erd- über 350 Millionen Tonnen jährlich. WichtigeLieferländer sind außerdem Norwegen,die Niederlande, Großbritannien undduktion senkt dagegen die Abhängigkeitvon fossilen Energieträgern und erhöhtgleichzeitig die Energieversorgung aus nationalenQuellen.Bio-Erdgas Seite 7


Zahlreiche PKW-Hersteller wie Citroën,wagen bieten serienmäßig Erdgasmodellewagen und andere Nutzfahrzeuge. Die Erdgasmotor liegen zwischen 1.500 und3.500 Euro über den Preisen für einen einem Erdgas- und einem Dieselfahrzeugist vergleichsweise gering.Möglich ist auch, ein benzingetriebenesAuto auf Erdgasbetrieb umzurüsten. Dabei der Fahrt kann der Fahrer über einen Schalteram Armaturenbrett zwischen beiden1 kg Erdgas1 l Diesel1 l Super1 l LPG06,6 kWh/l9,86 kWh/l8,7 kWh/l13,6 kWh/kg2 4 6 8 10 12 14Preis der Tankfüllungen im Vergleich9,40 € 6,26 € 4,90 €Kosten pro 100 km*Benzin Diesel Bio-Erdgas(Er erhöht die Flexibilität und Reichweite. Eine Mehr kosten amortisieren sich jedoch relativschnell. Je nach Kilometerfahrleistung die Nachrüstung einer Erdgasanlage bereitsnach wenigen Jahren lohnen.Tankstellen verkaufen Erdgas nicht nachLitern, sondern nach Kilogramm. Ein KilogrammErdgas hat den Energiegehalt vonsel. und etwa ein Viertel preiswerter als DieselSeite 8 Bio-Erdgas


fördern Energieversorgungsunternehmenin Form von Zuschüssen oder Tankgut- sierte bei der GASAG über Förderkonditioneninformieren. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau(KfW) unterstützt Unternehmen,die erdgasbetriebene Fahrzeuge anschaffenmöchten. Über das Umwelt- und Ener- oder bio-erdgasbetriebene Fahrzeuge.Europas umweltverträglichste Autos(Fahrzeug Mittelklasse)1234561. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 10. 11. 12. 13. 14. 7891011141312MotorGas 92Gas 92Otto 84Diesel 82 Otto82Bio-Erdgas Seite 9


Das Projekt MADEGASCAR (Marketdevelopment for gas driven cars) wird vonder Europäischen Kommission gefördert.Ziel ist, die Marktentwicklung von erdgasundbio-erdgasbetriebenen Fahrzeugen unddie zunehmende Nutzung von alternativeneuropäischen Ländern zu unterstützen.Mögliche Hemmnisse sollen durch die Sensibilisierungvon Verbrauchern, durch Schulungvon Flottenbetreibern und Autohänd- überwunden werden. Ein weiteres Ziel desProjekts ist, die Versorgungsstruktur (Tank-gas ins das Erdgasnetz zu verbessern.MADEGASCAR-Projekt Partner. Gemeinsamwollen sie dazu beitragen, den Anteil bioerdgasbetriebenerFahrzeuge auf den Straßender Region zu erhöhen.Seite 10 Das EU-Projekt MADEGASCAR Bio-Erdgas


www.bio-energie.dewww.biogas.orgwww.erneuerbare-energien.dewww.bbr.bund.dewww.eufores.orgwww.dbfz.deFraunhofer-Institut für Umwelt-, SicherheitsundEnergietechnikwww.biogaseinspeisung.dewww.kfw-foerderbank.dewww.gasag.deAnton WetzelFranzösische Straße 23 030 - 29 33 30 - 0 030 - 29 33 30 - 99Bio-Erdgas Seite 11


Französische Straße 23 030 - 29 33 30 - 0 030 - 29 33 30 - 99Volker Gustedt (V.I.S.d.P.), Rosalie Schaefer, Anton Wetzel(Seite 8), Piengie (Titelcollage), Soulfree (Seite 10), Stormpic (Seite 7);(Seiten 5, 9); iStockphoto.com: ooyoo (Titelcollage, Seite 10)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine