Pankreasdiagnostik Stellenwert der einzelnen Verfahren

apps.drg.de

Pankreasdiagnostik Stellenwert der einzelnen Verfahren

PankreasdiagnostikStellenwert der einzelnen VerfahrenThomas C. LauensteinGerald Antoch


“CT is the primary imaging modality of the pancreas...”Paspulati. Radiol Clin North Am. 2005;43: 999-1020“MRI of the pancreas is not only a problem solvingtool, but can be used as a primary examination…”Keppke et al. Semin Ultrasound CT MRI. 2005;26: 132-152“Mittels PET-CT können Pankreaskarzinome gutnachgewiesen werden…”Reske. Radiologe 2009;49: 131-136“EUS of the pancreas results in superior spatialresolution than CT and MRI…”Rizk et al. World J Gastroenterol 2007; 13: 6321-6326


Pankreasdiagnostik-1- Endosonographie-2- Sonographie-3- CT-4- PET-CT-5- MRT


Endosonographie• Invasiv: endoskopisches Einbringen der US-Sonde in Magen / Duodenum• Sehr hohe Ortsauflösung• Endosonographische Feinnadelpunktion


NormalesPankreasPseudozysteAdeno-Ca


EndosonographieAus: Schima et al. Radiologe 2006Detektion der chronischen PankreatitisAus: Fuchs, Schepp. Radiologe 2008


Pankreasdiagnostik-1- Endosonographie-2- Sonographie-3- CT-4- PET-CT-5- MRT


Sonographie• Screening-Untersuchung• Eingeschränkte Beurteilbarkeit bei Adipositas /Meteorismus• Ggf. orale Wassereinnahme• Untersucher abhängig


Normales PankreasSchima et al. Radiologe 2006Adeno-CaMartínez-Noguera et al. Eur Radiol 2001


Pankreasdiagnostik-1- Endosonographie-2- Sonographie-3- CT-4- PET-CT-5- MRT


Pankreas CT : PatientenvorbereitungAbgrenzbarkeit Pankreas / Duodenumorale Wassergabe: ca. 1000ml15-20 Minuten vor der Untersuchung


Untersuchungsprotokoll CTAus: Schima et al. Radiologe 2006


CT : PankreatitisExsudative PankreatitisNekrotisierendePankreatitisChronische Pankreatitis


CT : PankreastumoreAdeno-CaInfiltrationMilzgefäßeInsulinom


Diagnostisches DilemmaPankreaskarzinom vs PseudotumorPseudotumorChron. PankreatitisAus: Richter et al. Radiologe 1998


Pankreas CTCTMRT


Pankreasdiagnostik-1- Endosonographie-2- Sonographie-3- CT-4- PET-CT-5- MRT


Untersuchungsprotokoll PET-CT• Onkologische Fragestellungen• Iodhaltiges i.v. KM• Negatives orales KM (Wasser, Mannitollösung)• Unterschiedliche PET-TracerFDG (18F fluorodeoxyglucose)Gallium-DOTA-TOC


FDG PET-CTAdenokarzinom + Metastasen• 80% der Adenokarzinome FDG-PET positiv• N-Staging problematisch• M-Staging: MRT sollte bevorzugt werdenReske. Radiologe 2009;49: 131-136


FDG SpeicherungAdenokarzinomSUV: 4.9Schick et al.Eur J Nucl Med Mol Imaging 2008PseudotumorSUV: 8.4Kajiwara et al.J Hepatobiliary Pancreat Surg 2008


Dig Surg 2005• 79 Patienten: Adeno-Ca (n=54), Pseudotumor (n=25)• Diagnostische Genauigkeit zur Detektion eines Ca


68Ga-DOTA-TOC PET-CTNETGabriel et al. J Nucl Med 2007


68Ga-DOTA-TOC PET-CTMetastasenNET


Pankreasdiagnostik-1- Endosonographie-2- Sonographie-3- CT-4- PET-CT-5- MRT


MRT UntersuchungsprotokollT1w in- / opposed phaseT2w SSFSE + FSMRCP3D T1w -/+ Gadoliniumdelay: 20 – 40 – 70 – 120s


MRT UntersuchungsprotokollHoher WeichteilkontrastOrale Kontrastierungnicht obligatOral Kontrastierung:geringes T2-SignalBarium, FruchtsäfteEisenoxid


Perfusionsanalyse des Pankreas[SI]T1w nativ0 35 70 105 140Normales PankreasGering diff. Adeno-CaChronische PankreatitisHoch diff. Adeno-CaT1w arteriellT1w portalvenös


Histologie des PankreaskarzinomT1w arteriell T1w spätvenös MRCPGering differenziertes AdenokarzinomT1w arteriellMittelgradig diff.T1w arteriellHoch diff.Lauenstein et al.Pancreas 2009. In press


Staging des PankreaskarzinomsCT portalvenösMRT T1w portalvenös


Chronische PankreatitisT1w nativ T1w arteriell T1w portalvenösNormales PankreasChronische PankreatitisT1w nativ T1w arteriell T1w portalvenös


Akute PankreatitisNormales PankreasAkute PankreatitisSSTSE T2w + FSSSTSE T2w + FS


In- / Opposed Phase T1w MRTT1w in-phaseT1w opp-phaseSchwenzer et al.Invest Radiol 2008LipomatoseT1w in-phaseT1w opp-phaseHämochromatose


MRCPPankreas divisumStenoseIPMT


MRCP / SekretinVor SekretinNach SekretinPascual et al. Dig Dis Sci 2008


Mangafodopir MRTSchima et al.Eur Radiol 2007Vergleich Mn-MRT vs CT+ gute Diagnostik von Pankreas-Ca / Lebermetastasen- schlechte Abgrenzbarkeit der Gefäßstrukturen


ZusammenfassungEndosonographie+ hohe örtliche Auflösung; Feinnadel-Biopsie- invasiv, aufwendig, VerfügbarkeitSonographie+ breite Verfügbarkeit, schnelle Untersuchung- limitierte diagnostische Genauigkeit


ZusammenfassungCT+ robust, schnell, breite Verfügbarkeit- Strahlenexposition, geringer WeichteilkontrastPET-CT+ Staging NET (Dotatoc PET)- keine verbesserte Diagnostik bei AdenokarzinomenMRT+ hoher Weichteilkontrast; keine Strahlenexpositionverschiedene Sequenzen- artefaktanfällig, zeitaufwändig


Referenzen• Schima et al. Pankreas (Teil 1&2)Radiologe 2006; 46: 321-336Radiologe 2006; 46: 421-438• Pamuklar, Semelka. MR Imaging of the pancreasMagn Reson Imaging Clin N Am 2005; 13: 313-330• Grenacher, Klauß. Computertomographie beiPankreastumorenRadiologe 2009; 49: 107-123


PankreasdiagnostikStellenwert der einzelnen VerfahrenThomas C. LauensteinGerald Antoch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine