events&programm events&programma - Kunst trifft Kohl

kunst.trifft.kohl.de

events&programm events&programma - Kunst trifft Kohl

präsentiert von / gepresenteerd door

www.wn.de

19 juni - 30 september 2011

Euregionale Ausstellung von Skulpturen

Euregionale expositie van sculpturen

münster-kinderhaus ... havixbeck

steinfurt ... schöppingen ... enschede

winterswijk ... borken-gemen

Adrie Arendsman ◦ Helena Arendt ◦ Julia Arztmann ◦ Anna Bakow ◦ Anja

Blanke ◦ Rüdiger Brede ◦ Oliver Breitenstein ◦ Reinhold Bühner ◦ Gilla

Cardaun ◦ Heinz Christ ◦ Gerri Grijsen ◦ Swaantje Güntzel ◦ Angela Hoebink

◦ Jörg Holst ◦ Esther Hoogendijk ◦ Hans-Joachim Hugenroth ◦ Dagmar Hugk

◦ Paul Hüls ◦ Sabine Huzikiewiz ◦ Birgit Jaffke ◦ Klaus Jahn ◦ Melanie Kalb

◦ Nikola Kemena ◦ Alexandra Klein ◦ Jochen Koeniger ◦ Ruppe Koselleck ◦

Holger Küper ◦ Andreas Laugesen ◦ Ulf Lebahn ◦ Alexandra Meerdink ◦ Mark

Met ◦ Oscar Prinsen ◦ Dorothea Roß ◦ Scholl.Projekte ◦ Hubert Schulze

Dieckhoff ◦ Christa Stadter ◦ Martin Struff ◦ Arpad Szombathelyi ◦ Marlies

Terörde ◦ Tineke Thielemans ◦ Mandir Tix ◦ Jan-Christoph Tonigs

◦ Bodo Treichler ◦ Jasper van der Burgh ◦ Yvonne van Huelsen ◦

Karin van der Molen ◦ Susanne von Bülow ◦ Volker Wessendorf ◦

Klaus Wethmar sen. ◦ Carola Willbrand ◦ Peter Wobbe

Volker Wessendorf „Verwandlung“ (Ausschnitt)

1


Das „Bürgerhaus Kinderhaus“, ein Kulturzentrum in Münsters Stadtteil

Kinderhaus, organisiert seit sechs Jahren eine Skulpturenausstellung in

(Klein-)Gärten unter dem Titel: KUNST trifft KOHL. Im Jahr 2005 entstand

das Projekt aus der Idee, Kunst an ungewöhnlichen Orten zu präsentieren,

Menschen mit Kunst in Berührung zu bringen, die normalerweise keine Ausstellung

besuchen, und Kontakte zwischen Künstlern zu fördern. Es begann

mit vier Bildhauern des Stadtteils und 20 Skulpturen, ausgestellt von Mai bis

September in einem Teil einer Kleingartenanlage. In den folgenden Jahren

wuchs KUNST trifft KOHL zu einem regional beachteten Projekt heran, an

dem sich bis zu 30 Künstler jährlich beteiligten.

In diesem Jahr haben wir das Experiment gewagt, mit dem Projekt in die

EUREGIO zu gehen. Mit den bewährten Partnern in Münster-Kinderhaus

und neuen Partner in den umliegenden Kreisen und in den Niederlanden

wurden insgesamt elf Ausstellungsorte im EUREGIO-Gebiet gefunden.

Fünfzig Künstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden beteiligen

sich an der Ausstellung.

Neben der räumlichen Ausweitung folgt KUNST trifft KOHL in diesem Jahr

erstmalig einem Thema. Das Projekt knüpft an das EUREGIO-Projekt

„GrensWerte“ und sein Subthema 2011 „Overhanging Fruit“ an.

Das Thema spiegelt die Grundidee des Projektes ebenso wider, wie es

Betrachter und Künstler dazu stimuliert, über Grenzen nachzudenken.

Als Veranstalter hoffen wir auf anregende Diskussionen, neugierige Besucher,

vielfältige Begegnungen und einen spannenden Kunstsommer.

Ute Behrens-Porzky

Bürgerhaus Kinderhaus (Kulturamt der Stadt Münster)

2


Münster-Kinderhaus

„Münsterblick“

Idenbrockplatz

„Am Bergbusch“

„Heidegrund“

Golfclub Wilkinghege

Havixbeck

Sandsteinmuseum

Steinfurt

Kreislehrgarten

Schöppingen

Feuerstiege, Bürgerweg

und Künstlerdorf

Enschede

Cultuurmijl

Winterswijk

Rosenhaege Living Gardens

Borken-Gemen

Röwekamp

Het culturele centrum „Bürgerhaus Kinderhaus“ in Münsters (D) stadsdeel

Kinderhaus, organiseert al zes jaar een tentoonstelling van sculpturen in

(volks-)tuinen onder het motto:

KUNST trifft KOHL („kunst ontmoet kool“). In 2005 kwam het project voort uit

het idee, kunst op ongewone plekken te presenteren, mensen met kunst in

aanraking te brengen die normaal geen tentoonstelling bezoeken en kunstenaars

onderling in contact te brengen. Alles begon met vier kunstenaars en

20 beelden, tentoongesteld van mei t/m september in een gedeelte van een

volkstuin. De volgende jaren groeide KUNST trifft KOHL uit tot een regionaal

gewaardeerd project, waar elk jaar rond 30 kunstenaars hun beelden

exposeren.

Dit jaar wagen we ons aan het experiment het projekt in de EUREGIO

uittebreiden. Naast beproefde partners in Münster-Kinderhaus zijn partners

in de nabijgelegen regio‘s en in Nederland gevonden. Op elf locaties in de

EUREGIO vinden nu exposities en activiteiten plaats. Vijftig kunstenaars uit

Nederland en Duitsland nemen deel aan de expositie.

Naast de ruimtelijke uitbreiding volgt KUNST trifft KOHL dit jaar voor het

eerst een thema. Het project knoopt aan bij het EUREGIO-Projekt „Grens-

Werte“ en het subthema 2011 „Overhanging Fruit“.

Het thema weerspiegelt de conceptie van het project evenals het bezoeker

en kunstenaars stimuleert, om over grenzen na te denken.

Als organisator hopen wij op stimulerende discussies, nieuwsgierige bezoekers,

rijk geschakeerde ontmoetingen en een spannende kunstzomer.

Ute Behrens-Porzky

Bürgerhaus Kinderhaus (Kulturamt der Stadt Münster)

3


Unterstützt durch / Mede mogelijk gemaakt door:

Der Blick über die Schrebergartenhecke hat schon in den vergangenen

Jahren auf oft überraschende Weise den Horizont geweitet. Kunst trifft Kohl

konfrontiert Schöngeist und Gemüse bzw. diejenigen, die dieses jeweils kultivieren,

gleichermaßen. Unheimlich schöne Begegnungen aller Art zwischen

Künstlern und Gärtnern, Parzellenprofis und Artamateuren, Bronze und

Boden haben längst über die Kinderhauser Kleingärten hinaus für Aufsehen

gesorgt.

Jetzt spreizt Kunst trifft Kohl den Horizont noch ein Stückchen weiter, geht ab

durch die Hecke, verlässt den heimischen Garten und sucht die Begegnung

mit der Region. Kunst trifft Kohl bespielt nun die Kleingartenanlage Münsterland,

die neuen Kolonien heißen Havixbeck, Steinfurt, Schöppingen, Borken-

Gemen. Und der Blick in Nachbars Garten ist ein Blick über die Grenze nach

den Niederlanden und findet fruchtbaren Gartengrund in Winterswijk und

Enschede.

Kunst trifft Kohl ist in vielerlei Hinsicht grenzüberschreitend und kommunikativ

– und so kommt es, dass dieses außergewöhnliche Ausstellungskonzept

sowohl durch das deutsch-niederländische Kulturprojekt GrensWerte, als

auch durch die Regionale Kulturpolitik im Münsterland unterstützt wird

(Kunst braucht auch Kohle). Es nimmt geradezu vollreif das aktuelle

Themenjahr von GrensWerte „Overhanging Fruit“ auf, lässt Kunstfrüchte an

den Schlagbäumen der echten und geistigen Grenzen sprießen und bringt

eine ganze Region zu Gartenzaungesprächen zusammen – das ist gelebtes

Kulturnetzwerk, in dem Institutionen, Künstler, Gärtner und Grenzgänger

miteinander verbunden sind.

Es war eine Freude, Kunst trifft Kohl beraten und begleiten zu dürfen. Ich

wünsche zuallererst den engagierten Kunstkohlgärtnern – Kuratoren und

Organisatoren – eine reiche Ernte und allen Kunst- und Kohlbetrachtern genüsslichen

Augenschmaus und neue Geschmackserlebnisse – guten Appetit!

Jan-Christoph Tonigs

www.GrensWerte.eu / www.kulturidealisten.de (Kulturbüro Münsterland)

Münsterländer Jägerkohl (Zutaten für 4 Portionen)

200 g Speckwürfel, 4 Gemüsezwiebeln *Würfel*, 1 EL Essig, 4 Äpfel *Würfel*

750 g Weißkohl, geschnitten und abgekocht, 4 EL Mehl, 125 ml Bouillon,

Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

In einem flachen Topf lässt man den Speck aus und brät darin die Zwiebelwürfel,

danach den Essig, die Apfelwürfel und das Salz zugeben. Alles

gut umrühren. Dann fügt man den Kohl hinzu und dünstet das Ganze unter

umrühren weitere 20 Min. Zum Schluss Mehl darüber stäuben und die Brühe

angießen, weiterrühren, bis eine helle Soße entstanden ist. Das Ganze

mit Salz, Pfeffer und ev. noch etwas Essig abschmecken. Man reicht dazu

Salzkartoffeln.

4


Gefördert vom / Gesubsidieerd door: Veranstalter / Organisatie:

De blik over de heg van de volkstuin heeft in de afgelopen jaren al vaak

op verrassende wijze de horizon verlegd. Kunst ontmoet kool zorgt voor

gelijkwaardige confrontaties tussen de estheet en groentes c.q. degenen

die deze cultiveren. Allerlei prachtige ontmoetingen tussen kunstenaars en

tuiniers, volkstuinprofessionals en kunstamateurs, brons en aarde hebben

alom opzien gebaard en niet alleen in de volkstuintjes van Kinderhaus.

Kunst ontmoet kool rekt de horizon nu nog wat verder op, breekt door de

heg, verlaat het vertrouwde tuintje en zoekt de ontmoeting met de regio.

Kunst ontmoet kool speelt zich nu af in het volkstuinencomplex Münsterland:

de nieuwe kolonies heten Havixbeck, Steinfurt, Schöppingen, Borken-Gemen.

En een blik in buurmans tuin betekent ook een blik over de grens met

Nederland, waar in Winterswijk en Enschede een vruchtbare voedingsbodem

is gevonden.

Kunst ontmoet kool is in allerlei opzichten grensoverschrijdend en communicatief

wat ertoe heeft geleid dat zowel door het Nederlands-Duitse cultuurproject

GrensWerte als vanuit het regionale cultuurbeleid in het Münsterland

steun aan dit bijzondere tentoonstellingsconcept wordt verleend. Het project

past in zijn volledige rijpheid in het huidige jaarthema “Overhanging Fruit”,

laat artistieke vruchten ontspruiten aan de slagbomen van de werkelijke en

mentale grenzen en brengt een hele regio samen in een praatje over het

tuinhek, als energiek cultuurnetwerk waarbinnen organisaties, kunstenaars,

tuiniers en grenspendelaar met elkaar verbonden zijn.

Het was een groot voorrecht Kunst ontmoet kool te mogen adviseren en

begeleiden. Vooral wens ik de bevlogen kunstkooltuiniers – curatoren en organisatoren

– een overvloedige oogst toe en alle kunst- en koolbeschouwers

veel lust voor het oog en nieuw smaakervaringen – eet smakelijk!

Jan-Christoph Tonigs

www.GrensWerte.eu / www.kulturidealisten.de (Kulturbüro Münsterland)

Münsterländer Jägerkohl (Ingredienten voor 4 porties)

200 g spekblokjes, 4 uien in blokjes gesneden, 1 EL azijn, 4 appels in blokjes

gesneden, 750 g witte kool, gesneden en gekookt, 4 EL bloem, 125 ml

bouillon, versgemalen peper

Bereiding:

In een lage pan de spekblokjes uitbakken en daarin de in blokjes gesneden

ui aanbakken. Vervolgens azijn en de blokjes appel met zout naar smaak

toevoegen. Alles goed omroeren. Dan de kool toevoegen en het geheel nog

eens 20 minuten stoven. Daarna de bloem erover strooien en de bouillon al

roerend toevoegen tot een heldere saus is ontstaan. Het geheel met zout,

peper en eventueel nog wat azijn op smaak brengen. Serveren met gekookte

aardappelen.

5


Kunst trifft Kohl 2011

Das Projekt, das 2005 aus der Taufe gehoben wurde, wird

auch in diesem Jahr von einem Team betreut. Dr. Annette

Georgi und Dr. Roland Seim waren maßgeblich an der

Weiterentwicklung von „Kunst trifft Kohl“ beteiligt. Sie akquirierten

Partner in der Region, Künstler und Gärtner und

zeichnen verantwortlich für die Auswahl der Kunstwerke

und das Rahmenprogramm.

Dr. Annette Georgi (Jg. 1969) ist promovierte Kunsthistorikerin

und kehrte im Anschluss an berufliche Wanderjahre

nach Münster zurück. Bereits 2008 und 2010 war sie für den

erfolgreichen Verlauf der Skulpturenausstellung „Kunst trifft

Kohl“ verantwortlich. 2009 war sie Mitglied der Fachjury für die

Kinderhauser Skulpturenpreise. Dr. Roland Seim (Jg. 1965)

aus Münster ist Kunsthistoriker (M.A.) und Soziologe (Dr.

phil.). Heute arbeitet er

selbständig als Verleger

(www.telos-verlag.de),

Autor und Lektor. 2010

war er in der Fachjury für

die Kinderhauser Skulpturenpreise

und hielt die

Laudatio.

Het project, dat 2005

heeft geconstitueerd,

wordt ook dit jaar van een team beheerd. Dr. Annette

Georgi en Dr. Roland Seim zijn maatgevend betrokken geweest

bij de verdere ontwikkeling van „Kunst trifft Kohl“.

Ze hebben partners in de regio, kunstenaars en tuinieren

geworven und zijn verantwoordelijk voor de selectie van

de kunstwerken en voor het bijprogramma.

Dr. Annette Georgi (*1969) is gepromoveerde kunsthistorica.

Aansluiternd aan haar werkgerelateerde afwezigheid kwam

ze weer naar Münster terug. Al 2008 en 2010 was ze verantwoordelijk

voor een succesvol verloop van de beeldenexpositie

Kunst trifft Kohl“. 2009 was ze lid van de jury voor de Kinderhauser

sculpturenprijzen. Dr. Roland Seim (*1965) uit Münster

is kunsthistoricus (M.A.) en socioloog (Dr. phil.). Hij werkt als

zelfstandig uitgever, auteur en lector. 2010 was hij lid van

de jury voor de Kinderhauser sculpturenprijzen en sprak de

laudatio toe.

6


Führungen für Gruppen

Während der gesamten Ausstellungszeit werden Führungen

für Gruppen durch die Kinderhauser Kleingärten angeboten.

Führungen an den anderen Standorten können auf Wunsch

arrangiert werden. Außerdem können Führungen für Kinder,

für Hörgeschädigte und Gehörlose mit Gebärdendolmetscher

und FM-Anlage und in leicht verständlicher Sprache

angeboten werden.

Kosten

Die Kosten für eine Führung betragen 5,00 € pro Teilnehmer

(mindestens jedoch 50,00 € pro Gruppe). Kinder zahlen

jeweils 2,50 € (ab 20,00 € pro Gruppe). Bei Führungen außerhalb

von Münster können noch Fahrtkosten anfallen.

Organisatorisches

Geben Sie bei der Buchung bitte Ihren Namen, Adresse,

Telefonnummer, E-Mail, Gruppenstärke und besondere

Wünsche an. Wir melden uns gerne bei Ihnen zurück.

Anmeldung

Dr. Annette Georgi, Tel. 0251/6090100 (AB oder abends)

E-Mail: dr.georgi@kunst-trifft-kohl.de

Rondleidingen voor groepen

Gedurende de periode van de expositie worden rondleidingen

voor groepen door de Kinderhauser volkstuinen

aangeboden. Rondleidingen op ander locaties zijn op

afspraak mogelijk. Op aanvraag kunnen ook rondleidingen

voor kinderen, slechthorende en dove met gebarentolk en

FM-voorziening worden georganiseerd.

Kosten

De kosten voor een rondleiding zijn 5,00 € per deelnemer

(tenminste 50,00 € per groep). Kinderen betalen telkens

2,50 € (v.a. 20,00 € per groep). Bij rondleidingen buiten

Münster kunnen reiskosten in aanrekening gebracht worden.

Organisatie

Bij boekingen a.u.b. aangeven: naam, adress, telefoonnummer,

email-adres, groepsgrootte en bijzondere voorwarden.

We nemen graag contact met u op.

Aanmelding

Dr. Annette Georgi, Tel. 0049/251/6090100 (antwoordaparaat

of ´s avonds)

E-Mail: dr.georgi@kunst-trifft-kohl.de

7


MÜNSTER-KINDERHAUS

Das 1333 gegründete Kinderhaus ist seit 1903 ein Stadtteil Münsters. Der

Name „Kinderhaus“ leitet sich ab von der Bezeichnung „der kinderen hus“,

das Leprosorium, das im Mittelalter weit vor den Toren Münsters errichtet

wurde. Aus einem ländlichen Vorort wurde in den 1950er Jahren rasch ein

stark besiedeltes Gebiet. In den 1970er Jahren entstand im Rahmen des sozialen

Wohnungsbaus die Siedlung Brüningheide. Heute leben in Kinderhaus

etwa 16.000 Menschen. Das 1984 fertig gestellte Hauptzentrum rund um den

Idenbrockplatz hat sich mit seinen Geschäften und dem Bürgerhaus zum

kulturellen und sozialen Mittelpunkt von Kinderhaus entwickelt. Am nordwestlichen

und südöstlichen Rand liegen die drei Kleingartenanlagen Heidegrund,

Bergbusch und Münsterblick. In der Nähe der Gasselstiege, einst eine

wichtige Verkehrsverbindung zwischen Münster und Holland, befindet sich

das Wasserschloss Wilkinghege aus dem Jahr 1311, das seit 1955 als Hotel

genutzt wird und das Gelände des Golfclubs Wilkinghege.

Kinderhaus werd in 1333 gesticht en is sinds 1903 een stadsdeel van

Münster. De naam „Kinderhaus“ komt voort van de benoeming „der kinderen

hus“, een leprozenhuis dat tijdens de middeleeuwen veraf van den poorten

van Münster opgericht werd. Vanaf 1950 groeide Kinderhaus uit van een

plattelandsgemeenschap tot een dichtbewond gebied. In de jaren seventig

ontstond de woonwijk Brüningheide in het kader van de sociale woningbouw.

Vandaag wonen er 16.000 mensen in Kinderhaus. Het hoofdcentrum rond

de Idenbrockplatz werd in 1984 voltooid. Met zijn winkels en het Bürgerhaus

heeft deze plek zich ontwikkeld tot het culturele en sociale centrum van

Kinderhaus. Aan de noordwestelijke en zuidoostelijke rand liggen de drie

volkstuinen Heidegrund, Bergbusch en Münsterblick. Vlak bij de Gasselstiege,

toen een belangrijke verkeersroute tussen Münster en Nederland, ligt

het kasteel Wilkinghege, gebouwd in 1311, dat vanaf 1955 als hotel wordt

gebruikt en het terrein van de Golfclubs Wilkinghege.

8


Kleingartenverein „Heidegrund“

Zum Bergbusch 15, 48159 Münster

(Zufahrt über Heidegrund)

Künstler/ Titel/

kunstenaar titel

Heinz Christ Vogeltränke

Heinz Christ Gockel

Julia Artzmann Kokons

Christa Stadter Kranz aus Rosen

Christa Stadter Pizza Baum

Mandir Tix Taurus

Mandir Tix Holz 1

Mandir Tix KeinStein

Tineke Thielemans Life is a game

Tineke Thielemans Mens wereld

Tineke Thielemans This is just the way they are

Tineke Thielemans The battle

Yvonne van Huelsen Anfangsverdacht

Gerri Grijsen hou me vast

Rüdiger Brede Jeder kann nur soviel liefern,

wie der Vorrat reicht

Esther Hoogendijk ohne Titel

Oscar Prinsen For your eyes only

Willbrand / Met „Heil aller Welt - Guichelheil“

Bodo Treichler Die Gartenaktivisten

Angela Hoebink „Ungern pflück`ich sie

ungern lass ich sie steh`n,

diese Veilchen hier …“

Angela Hoebink „Ich dreh mich um -

der Mann der mir entgegen kam,

vergeht im Nebel“

Anna Bakow Die Unberührte

Anna Bakow Fabelwesen

Anna Bakow Etrusker

Gerri Grijsen Waterjuffer

9


10

Kleingartenverein „Am Bergbusch“

Zum Bergbusch 10, 48159 Münster

(Zufahrt über Heidegrund)

Künstler/ Titel/

kunstenaar titel

Heinz Christ Greif

Heinz Christ Tränke, Laubsänger

Heinz Christ Kehlsackregenpfeifer

Heinz Christ Turteln

Heinz Christ Pleitegeier, Nachwuchs

Bodo Treichler Hurra wir sind im Garten

Mandir Tix Holz 2

Mandir Tix Holz 3

Hans Joachim Hugenroth Begegnung

Tineke Thielemans Eve‘s footsteps

Tineke Thielemans Lookingelsewhere

Tineke Thielemans again and again

Marlies Terörde Landwesen

Marlies Terörde Wasserwesen

Gerri Grijsen Oeps

Gerri Grijsen Masker

Gerri Grijsen Opgedoft

Christa Stadter Phantasie

Willbrand / Met „Pimpinelle - Sanguisorba“

Anna Bakow Don Quichote

Anna Bakow Stier

Christa Stadter Phantasie

Birgit Jaffke Mutmacher

Julia Artzmann Kokons


Kleingartenverein „Münsterblick“

Wienburgstraße 260, 48159 Münster

(Zufahrt über Regina-Protmann-Straße)

Künstler/ Titel/

kunstenaar titel

Heinz Christ käuflich

Heinz Christ Haarich

Heinz Christ Sommersprossen

Paul Hüls Feuerblüte

Paul Hüls Chinese mit Feuerschale

Paul Hüls Till Eulenspiegel

Dorothea Roß Beobachter

Reinhold Bühner Schlange

Reinhold Bühner Windungen

Reinhold Bühner Ohrmuschel

Nikola Kemena strawberry ff

oriental fruit confusion

Komposition

Hans-Joachim Hugenroth onLine-Netzwerk

- Verbindung über Grenzen hinweg

Jörg Holst Goldner Schwan

Hubert Schulze Dieckhoff Skulpturengarten

Volker Wessendorf Raum für freie Pflanzen, füttern erlaubt

Klaus Wethmar Brennelement

26. April 2005 - 19. Jahrestag

Klaus Wethmar Reaktordruckbehälter

12. März 2011

Alexandra Klein Birne

Oscar Prinsen Comforter

Willbrand / Met „Echtes Grillenkraut“

Jasper van der Burgh Der Schrei

Jasper van der Burgh Soldat

Jasper van der Burgh ohne Titel

Birgit Jaffke Kindheitstraum

11


12

Idenbrockplatz

48159 Münster

Künstler/ Titel/

kunstenaar titel

Scholl.Projekte ORTungen 2011

Jochen Koeniger Leb‘ Dein Leben

Anja Blanke Altar des sinnlosen Staubsaugers

Gilla Cardaun Schutzschilder

Oliver Breitenstein The Facifiers: Poolsession


Golfclub Münster Wilkinghege e.V.

Steinfurter Straße 448, 48159 Münster

www.golfclub-wilkinghege.de

Künstler/ Titel/

kunstenaar titel

Peter Wobbe slow motion

Peter Wobbe Twister

Peter Wobbe globe

Alexandra Meerdink Lapis

Martin Struff Das Ende von Bismarck

Nach Hause

Hommage á Eduardo

Skizze v. Chr.

Ikone 1 Kindstraum

Mann versteht sich

216 Seiten, 9,90 Euro,

ISBN 978-3-8309-2452-4

► Im Buchhandel erhältlich.

Weitere Informationen unter

www.waxmann.com

� Georg Veit

Mörderwahl

Ein Krimi

aus dem Münsterland

Nur widerwillig nimmt der Studienrat

und Tomatenzüchter Peter-Paul Pfühl

die Fährte auf, diesmal ist er zwischen

Everswinkel, Hoher Mark, Coesfeld

und Velen unterwegs ist. Eine pikante

Postsendung führt ihn auf die Spur

des Täters ...

13


14

Baumberger-Sandstein-Museum

Gennerich 9, 48329 Havixbeck

www.sandsteinmuseum.de

HAVIXBECK

Die Gemeinde Havixbeck liegt mitten in der münsterländischen Parklandschaft,

am Rande der 186m hohen Baumberge und ist ein idealer Ausgangspunkt

für Rad- und Wandertouren. Burg Hülshoff, Haus Stapel und

Haus Havixbeck sind interessante Wasserburgen. Sandstein – der „Marmor

des Münsterlandes“ – findet nicht nur als Baustoff für Kirchen und Kotten,

sondern auch als Inspirationsquelle für zahllose Bildhauer Verwendung. Seit

rund 1.000 Jahren wird das feinkörnige Material in Havixbeck abgebaut.

Im denkmalgeschützten ehemaligen Bauernhof Rabert erzählt das Sandsteinmuseum

dessen Geschichte von der Entstehung über die Gewinnung

bis hin zur Verarbeitung. Ein ansprechender Teil der zum Museum gehörenden

Gartenanlage steht für „Kunst trifft Kohl“ zur Verfügung.

De gemeente Havixbeck ligt midden in het parklandschap van het Münsterland,

naast de 186m hoge Baumberge. Ze is een ideaal startpunt voor

fiets- en wandeltochten. Burg Hülshoff, Haus Stapel en Haus Havixbeck

zijn interssante kastelen. Zandsteen – ook als marmer van het Münsterland

benoemd – is niet alleen bouwmateriaal voor kerken en boerderijen maar

ook bron van inspiratie voor talloze beeldhouwers. Ruim 1000 jaaren wordt

het fijnkorrelig materiaal in de buurt van Havixbeck uitgegraven.

Onder het dak van het beschermde monument Erf Rabert toont het zandsteenmuseum

de geschiedenis van dit materiaal: van zijn ontstaan over zijn

winning tot aan de bewerking. Een aansprekend gedelte van de bij het museum

behorend platsoen staat voor “Kunst trifft Kohl” ter beschikking.


Künstler/ Titel/

kunstenaar titel

Heinz Christ Liebespaar, Rosa Munde, Notleidend

Balzakt, Windsbraut, Apokalypse

Blühende Fantasie, Pazifist

Klaus Jahn Form und Linie, Fülle des Lebens

Angespitzt, Balance

Christa Stadter Ein Bild - viele Geschichten

Hubert Schulze Dieckhoff Zu Zweit II

Aufwärts

Behütet

Zu Dritt – Feuer und Flamme

Andreas Laugesen was blieb

nehmen – bringen – geben

Bodo Treichler Beschwörung

Karin van der Molen What is she growing in there?

Adrie Arendsman Poëzie van het alledaagse

Dauerausstellung / permanente tentoonstelling

Alfred Vaagsvold Family

Gideon Gomo A womans cry

Itai Nyama Getting wings

Ulrich Rothmund Der Raucher

Ulrich Rothmund Nimm Platz auf meiner Hand

geöffnet: Dienstag bis Sonntag

März bis Oktober: 11 – 18 Uhr

November bis Februar: 13 – 18 Uhr

Eintritt frei

geschlossen: in der 2. und 3. Januarwoche

Führungen nach Vereinbarung oder sonntags um 14 Uhr (Apr. – Okt.)

Gennerich 9 · 48329 Havixbeck · Tel. 0 25 07 – 1596

www.sandsteinmuseum.de · info@sandsteinmuseum.de

15


16

Kreislehrgarten Steinfurt

Wemhöferstiege 33

48565 Steinfurt

www.kreislehrgarten-steinfurt.de

BURGSTEINFURT

Die 30.000 qm große Anlage in Burgsteinfurt ist die Topadresse für

Hobbygärtner und ein Aushängeschild des Kreises Steinfurt. Rund 50.000

Besucher pro Jahr genießen das Gartenerlebnis als Erholungsraum, die

Obst- und Themengärten und nutzen das vielfältige Angebot von Seminaren,

Workshops und Kursen. Die Skulpturen treten in einen spannenden und

anregenden Dialog mit der Gartenatmosphäre und den bereits schon vorhandenen

Plastiken im parkähnlichen Zierpflanzenbereich. Der Kreislehrgarten

ist das ganze Jahr von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang geöffnet. Der

Eintritt ist frei.

De 30.000 vierkante meter grote tuin, is hèt topadress voor hobby-tuiniers

en een uithangebord van de regio Steinfurt. Plusminus 50.000 bezoekers

per jaar genieten het belevenis van een tuin als recreatief ruimte, de fruit- en

thematuinen en een omvattend aanbod aan lezingen, clinics en cursussen.

De beelden treden in een boeiende dialoog met de tuin-sfeer en de reeds

aanwezige sculpturen. De Kreislehrgarten is het hele jaar van zonsopgang

tot -ondergang geopend. De entree is gratis.


Künstler/ Titel/

kunstenaar titel

Dagmar Hugk Invaders

Heinz Christ Nahrungskette

Schwan

Klosterfrau

Lippenblüte

Balztanz des Klunkerkranichs

Helena Arendt Deutscher Fleiß

Reinhold Bühner Eule,

Delfine

Pelikan

Susanne von Bülow Jungfrauensack

Christa Stadter Zitronenbaumplantage

Adrie Arendsman Vlinderbloemen

Tineke Thielemans Once in a lifetime

Waiting for the Barbarians

The Gameboys

Birgit Jaffke GrAasgeier

Dauerausstellung / permanente tentoonstelling

Anne Daubenspeck-Focke Der Leser

Jürgen Ebert Der Flirt

Jupp Ernst und

Peer Christian Stuwe Stahlfächer

Herbert Daubenspeck Wildkrautjägerin

Herbert Brinkhaus Pferd

Klaus Joostmeyer Totempfahl u.a.

KREIS LEHR GARTEN

STEINFURT

Ein Erlebnis für Gartenfreunde

Das vielseitige Veranstaltungsprogramm rund

ums Gartenjahr ist im Internet erhältlich unter

www.kreislehrgarten-steinfurt.de

17


Schöppingen

Künstlerdorf - Feuerstiege - Bürgerweg

48624 Schöppingen

www.schoeppingen.de

www.stiftung-kuenstlerdorf.de

SCHÖPPINGEN

Die Gemeinde Schöppingen liegt im westlichen Münsterland am Rande der

Baumberge. Der historische Ortskern und das kulturelle Angebot machen die

beschauliche Gemeinde zu einem lohnenden Ausflugsziel.

International bedeutend als Stipendiatenstätte für bildende Künstler und

Literaten ist die Stiftung Künstlerdorf Schöppingen. Sie ist in zwei denkmalgeschützten

Gutshöfen aus dem Anfang des 19. Jahrhunderts untergebracht.

Hier und in ausgewählten Vorgärten an der Feuerstiege und auf dem Bürgerweg

sind Skulpturen ausgestellt.

De gemeente Schöppingen ligt in het westelijke Münsterland naast de Baumberge.

Door het historische centrum en het culturele aanbod is de rustige

gemeente een lonend doel voor een uitstapje.

De stichting Künsterlerdorf Schöppingen is van internationaal belang als

beurs voor beeldende kunstenaars en literaten. Ze heeft gevestigd in twee

beschermde erven van begin 19de eeuw. Zowel hier als in voortuinen op de

Feuerstiege en de Bürgerweg worden beelden geëxposeerd.

18


Künstler/ Titel/

kunstenaar titel

Heinz Christ Knödelfresser

Lustmolch

Eiderdieb

Unke

Andreas Laugesen Dewi

La Belle

Oscar Prinsen Hochsitz 2

Sabine Huzikiewiz void – ein Dessert

Swaantje Güntzel canned strawberries

Susanne von Bülow Jungfrauensack“

Ruppe Koselleck Gartenzwerg (KtK-Beitrag 2009)

19


20

Gemen

Röwekamp

46325 Borken-Gemen

http://www.gemen-online.de/tourismus-info/infos/

www.heimatverein-gemen.de

Gemen

Gemen, heute ein Stadtteil von Borken, blickt auf eine rund 1000-jährige

Geschichte zurück. Hier waren im Mittelalter die Edelherren des bedeutendsten

Dynastensitzes im Münsterland ansässig.

Umgeben von idyllischen Gräften bildet das Wasserschloss aus dem 13.

Jahrhundert, heute Jugendburg des Bistums Münsters, das kulturelle

Highlight dieser kleinen aber ambitionierten Gemeinde. In Zusammenarbeit

mit engagierten Bürgern des Heimatvereins Gemen e.V. sind in Vorgärten

am Röwekamp im Schatten der Burg und in Sichtweite zum Zentrum elf

Kunstobjekte ausgestellt worden.

Vandaag is Gemen een stadsdeel van Borken. Het ziet terug op een ruim

1000-jarige geschiedenis. In de middeleeuwen hebben zich hier de edellieden

van de belangrijkste dynastie van het Münsterland gevestigd. Omgeven

met idyllische grachten, is het 13de-eeuws kasteel – vandaag “Jugendburg”

van het bisdom Münster - het culturele highlight van deze kleine maar

ambitieuze gemeente.

In de schaduw van het kasteel, niet ver van het centrum gelegen, is de straat

Röwekamp. Met steun door lieden van de Heimatverein Gemen e.V. zijn er

elf kunstwerken in voortuinen geplaatst.


Künstler/ Titel/

kunstenaar titel

Heinz Christ Goldener Oktober

Heinz Christ Demut

Heinz Christ Zwiespalt

Heinz Christ ganz kaputt

Klaus Wethmar Für Ihr Mäntelchen

Oscar Prinsen Hochsitz 1

Melanie Kalb Auswahl Stabil

Paul Hüls Don Quichote

Paul Hüls Drache

Paul Hüls Merlin

Oliver Breitenstein calvins giverny

DYNAMO EXPO – Ausstellungsraum für zeitgenössische

Kunst und Design im Kunstquartier Roombeek

H.B. Blijdensteinlaan 85 | Enschede | www.dynamo-expo.nl

21


oddenkampsingel

De Ruyterlaan

kweg Stationsplein

enda

bebouwing

wegen

spoorlijn

aat A4

Deurningerstraat

Hengelosestraat

Stationsplein

en: Gem. Enschede (Vastgoedinformatie,Technisch Advies & Gegevensbeheer), Kadaster

Lasondersingel

Oude Markt

Molenstraat

Lasondersingel

Oldenzaalsestraat

Enschede

Enschede, dé cultuurstad van Overijssel biedt alles voor een inspirerende,

culturele citytrip. Belangrijke locaties zijn het bruisende hart van Enschede

met zijn gezellige cafés en winkels en de eigentijdse wijk Roombeek. De Cultuurmijl

verbindt deze twee culturele centra en leidt u langs diverse culturele

instellingen en musea die Enschede rijk is.

Op zaterdag 13 mei 2000 vond in de wijk Roombeek een enorme ramp

plaats waarbij 23 mensen overleden en meer dan 1.000 mensen gewond

zijn geraakt. Ruim 42,5 hectare van de wijk zijn hierbij verwoest. Het huidige

Roombeek is het resultaat van een grootschalig project waarbij de wensen

en ideeën van de bewoners centraal stonden. Roombeek heeft zich mede

hierdoor ontwikkeld tot een fascinerende wijk met een indrukwekkende

geschiedenis. Dit ontwikkelingsproces gaat in de komende jaren zeker nog

verder door. De Cultuurmijl is regelmatig het toneel van festivals en evenementen

en dit jaar voor het eerst een nieuwe locatie voor het grensoverschrijdende

kunstproject Kunst trifft Kohl (kunst ontmoet kool).

22

Sc

Laaressingel

Die niederländische Kultur-Stadt Enschede bietet alles für einen inspirierenden

Tagesausflug: Zentrale Orte sind die pulsierende Innenstadt mit vielen

gemütlichen Cafés und Einkaufsmöglichkeiten sowie das moderne Viertel

Roombeek. Die Cultuurmijl verbindet diese beiden kulturellen Highlights und

führt Sie auf einer anregenden Route an verschiedenen kulturellen Einrichtungen

und Museen vorbei.

Am 13. Mai 2000 ereignete sich im Stadtteil Roombeek ein großes Feuer- overzichtskaart

groenvoorziening

werksunglück bei dem 23 Menschen getötet und mehr als 1.000 verletzt

water

Kunst trifft Kohl

wurden. Rund 42,5 Hektar des Stadtteils wurden dabei ebenfalls verwüstet.

7 juni 2011

Das heutige Roombeek ist das Ergebnis eines großen Projektes, bei dessen

01020 5 meter

Schaal 1:6.500

Umsetzung die Wünsche und Ideen der Einwohner im Mittelpunkt standen.

DV-ISC-Vastgoedinformatie

Roombeek hat sich damit zu einem faszinierenden Viertel mit einer beeindruckenden

Geschichte entwickelt und wird dieses sicherlich auch im Laufe

der nächsten Jahre noch weiterhin tun. Die Cultuurmijl wird regelmäßig zum

Schauplatz von Festivals und Veranstaltungen und ist in diesem Jahr erstmalig

auch Standort für Kunst trifft Kohl.


l

Cultuurmijl Enschede

www.dynamo-expo.nl/

cultuurmijl.enschede.nl/

www.uitinenschede.nl/de/home.html

Dauerausstellung / permanente tentoonstelling:

Bill Fontana „Acoustical Journey“, Andreas Oldörp

„White Lily“, „Straatmuseum Cultuurmijl“ ...

Künstler/ Titel/ Ort

kunstenaar titel locatie

Holger Küper Anne Museumlaan 13

Yvonne van Huelsen Durst Bamshoevelaan 49

Marlies Terörde Blick auf die neuen

Nachbarn * Museumlaan 3

Lauschende * Blijdensteinlaan 80

Andreas Laugesen Ins Licht gesetzt Boerenkerkhof

Traumkind Schulhof,

Dr. Benthemstraat 14

Palindrome Museumlaan 8

Locked in Schurinksweg 65

Oliver Breitenstein Somewhere over the

rainbow Blijdensteinlaan 83

Heinz Christ Steinbock, Rosengimpel,

Berlinerin Detakerk

Demut * Blijdensteinlaan 70

Rauschzeit, Armleuchter,

Brutpflege * Museumlaan 16

Bodo Treichler Der Schläfer Blijdensteinlaan 75

Christa Stadter Füllhorn * Schulhof -

Baumschmuck Dr. Benthemstraat 14

Susanne von Bülow Jungfrauensack Museumlaan 10

Martin Struff Du, ich und die

Mitte daneben“ Dynamo Expo

Blijdensteinlaan 85

Oscar Prinsen Stairway to Unity Stroinksbleek

Arpad Szombathelyi Light Fruit Lasonderkerk -

Lasondersingel 102

* Ort unter Vorbehalt / locatie onder voorbehoud

23


24

Winterswijk

Rosenhaege „Living Gardens“ Winterswijk

Bekeringweg 8, 7107 AM Winterswijk

www.rosenhaege.nl * info@rosenhaege.nl

An der deutsch-niederländischen Grenze bietet die weitläufige Anlage (4,5

Hektar) ein reizvolles Umfeld mit Schaugärten, einem British Classic Shop

(Mode und Möbel), einem Geschenke-Shop mit Naturprodukten (z.B. Rosen-

und Lavendelöle, Marmeladen etc.), Gastronomie (Keltisches Kaffehaus) und

Veranstaltungen. Schon seit Jahren finden dort ambitionierte Skulpturenausstellungen

statt. Der ideale Ort für einen Ausflug.

Gelegen naast de Nederlands-Duitse grens biedt het uitgestrekte terrein

(4,5 hectare) een aantrekkelijke omgeving met voorbeeldtuinen, een British

classic shop (mode en meubelen), een kadowinkel met natuur-producten

(b.v. rozen- en lavendelolie, jams enz.), horeca (Keltisch koffiehuis) en

evenementen. Al jaren vinden hier ambitieuze exposities plaats van beelden.

Dé locatie voor een uitstapje.

Künstler/ Titel/

kunstenaar titel

Volker Wessendorf Verwandlung

Evolution

und Arbeiten von / en werken van

Ties Mulder

Wilma Vermeij

Hans Jouta

Romee Kanis

Lieuwke Loth

Frank Boogaard


Künstler

kunstenaars

Adrie Arendsman

adrie@arendsman.nl www.arendsman.nl

Adrie Arendsman (Enschede 1941)

studierte an der AKI Akademie der

Bildenden Künste in Enschede

Malerei, Grafik und Raumgestaltung.

In ihren Arbeiten erforscht sie u.a.

die visuellen Möglichkeiten des

Selbstportraits und zeigt ihr Innerstes

als Künstlerin und als Mensch.

Adrie Arendsman (Enschede

1941) volgde een opleiding aan de

Academie voor Beeldende Kunst

AKI te Enschede en studeerde af in

de disciplines schilderen, grafiek en

ruimtelijke vormgeving. In haar werk

onderzoekt zij o.a. de beeldende

mogelijkheden van het zelfportret

en laat ons aan de binnenkant van

haarzelf zien, als kunstenares en

als mens..

Helena Arendt

art@helena-arendt.de www.helena-arendt.de

Helena Arendt wurde in Polen Helena Arendt werd in Poland

geboren, siedelte aber bereits im geboren, maar vestigde al op een

Alter von 10 Jahren nach Deutsch- leeftijd van 10 in Duitsland. Zij

land über. Sie studierte Kunst und studeerde kunst en kunstonderwijs.

Kunstpädagogik. Seit 1992 arbeitet Sinds 1992 werkt ze als zelfstan-

sie als freischaffende Künstlerin mit dig beeldend kunstenares met de

den Schwerpunkten Malerei (mit zwaartepunten schilderen (met

Naturfarben) und Plastik (Rauch- natuurkleuren) en beelden (rookbrand).

Seit 1998 befasst sie sich brand). Sinds 1998 is ze intensief

intensiv mit Pflanzenfarben, bietet bezig met plantkleuren, geeft clinics

Workshops an und publiziert in ent- en schrijft vakliteratuur. Ze kan al op

sprechender Fachliteratur. Sie kann

bereits auf zahlreiche Ausstellungen

zurückblicken.

talrijke exposities terugkijken.

Julia Arztmann

info@julia-arztmann.de www.julia-arztmann.de

Julia Arztmann (Göttingen 1983) lebt Julia Arztmann (Göttingen 1983)

und arbeitet in Münster. Sie studierte woont en werkt in Münster. Ze stu-

freie Kunst an der Kunstakademie deerde autonome beeldende kunst

Münster bei Maik und Dirk Löbbert aan de Kunstakademie Münster

sowie an der Akademie der bilden- bij Maik en Dirk Löbbert en aan de

den Künste in Wien. Seit 2004 Aus- Academie voor Beeldende Kunst

stellungen im In- und Ausland. Für in Wenen. Sinds 2004 exposities in

ihre Arbeit wurde Sie mit diversen het binnen- en buitenland. Ze werd

Stipendien und Preisen ausgezeich- bekroond met diverse beurzen en

net. Sie ist Mitglied in verschiedenen prijzen voor haar werk en is lid van

Kunstvereinen.

een aantal kunstverenigingen.

25


Künstler

kunstenaars

Anna Bakow

Jutta-schneeweis@hamcom.biz www.jutta-schneeweis.com

Anna Bakow (Hamm 1951).

Nach diversen wissenschaftlichen

Studien entschied sie sich für das

Studium der Kunst und Kunsttherapie

an der Universität Münster. Anschließend

absolvierte sie mehrere

Weiterbildungen in den Bereichen

Steinbildhauerei, Malerei, Schweißtechnik

und Drucktechnik. Sie ist

als Dozentin tätig und hatte bereits

mehrere Ausstellungen.

Anja Blanke

mail@anjablanke.de www.anjablanke.de

Anja Blanke (Münster 1967) lebt

in Münster. Sie arbeitet seit 2002

als freischaffende Autorin und

setzt sich intensiv mit den Themen

Objektivität und Wahrheit aus

wissenschaftstheoretischer Sicht

auseinander. Sie vertritt einen

Kunstbegriff, nach dem der Künstler

wegen seiner Sonderstellung in

der Gesellschaft (abgesondert) die

Aufgabe/Pflicht hat, Phänomene

kritisch aufzugreifen und gegebenenfalls

provokativ vorzuführen.

Rüdiger Brede

www.atelierampark.de

Rüdiger Brede (Hannover 1969)

lebt in Wettringen. Seit 1997

betreibt er mit seinem Kompagnon

Detlef Bartels die Produzentengalerie

„Atelier am Park“ in Gronau.

Brede arbeitet als Maler und

Bildhauer mit unterschiedlichen

Materialien und Techniken. Auffällig

ist sein stets freimütiger Umgang

mit Farbe. In den letzten Jahren

hatte er zahlreiche Ausstellungen.

26

Anna Bakow (Hamm 1951).

Na diverse weteschappelijke studies

koos ze uiteindelijk voor kunst

en kunstzinnige therapie aan de

universiteit in Münster. Aansluitend

volgde ze een aantal opleidingen in

de disciplines steenbeeldhouwen,

schilderen, lassen en druktechniek.

Ze is als docente bezig en had al

enkele exposities.

Anja Blanke (Münster 1967) woont

in Münster. Sinds 2002 is ze

werkzaam als zelfstandig schrijfster

en houdt zich intensief bezig met

de onderwerpen objectiviteit en

waarheid in wetenschapstheoretisch

opzicht. Ze huldigt de begrip

van kunst, waarna de kunstenaar

vanwege zijn bijzonder plaats in

de maatschappij (afgezonderd) de

taak heeft om fenomenen kritisch

op te pakken en als nodig uitdagend

te showen.

Rüdiger Brede (Hannover 1969)

woont in Wettringen. Samen met

zijn deelgenoot Detlef Bartels

beheerde hij sinds 1997 de producentengalerij

„Atelier am Park“ in

Gronau. Brede werkt als schilder

en beeldhouwer met diverse materialen

en technieken. Opvallend is

zijn vrijmoedige gebruik van kleur.

De afgelopen jaren had hij talrijke

exposities.


Künstler

kunstenaars

Oliver Breitenstein

breitol@muenster.de www.publicartfactory.de www.unkontrolliertes-leben.de

Oliver Breitenstein (Waltrop 1965)

studierte Kunst an der AKI in Enschede.

Seine Arbeiten thematisieren

unter anderem die neuralgische

Schnittstelle zwischen Künstler und

Publikum, wobei die traditionellen

Rollen von Produzent und Konsument

mitunter aufgehoben werden.

So bietet Breitenstein mit seiner

absurd anmutenden Dienstleistung

„Ich schaue Kunst auch für Sie“ eine

stellvertretende Kunstbetrachtung

an.

Reinhold Bühner

post@r-buehner.de www.r-.buehner.de

Reinhold Bühner (Ibbenbüren 1941)

studierte Kunst und Werken an

der pädagogischen Hochschule in

Paderborn und war anschließend

als Kunsterzieher tätig. Nach

seiner Pensionierung im Jahr 2000

widmete er sich verstärkt der skulpturalen

Arbeit und befasste sich mit

verschiedenen Materialien wie Holz,

Ton und Stein. Er besuchte Kurse

und Workshops, bereiste Länder

und sammelte neben Anregungen

auch Erfahrungen im Umgang

mit unterschiedlichen Gesteinsarten.

Seine Arbeiten sind teils

gegenständlich, teils abstrakt und

nicht selten mit einem Hauch von

Humor. Sie wurden bereits in vielen

Ausstellungen in Deutschland, den

Niederlanden und Belgien gezeigt.

Gilla Cardaun

gillacardaun@hotmail.com

www.artgerechtekunst.de www.ambulantegalerie.de

Gilla Cardaun studierte zunächst an

der Fachhochschule für Design in

Oliver Breitenstein (Waltrop 1965)

volgde een opleiding aan de Academie

voor Beeldende Kunst AKI

te Enschede. Zijn werken hebben

o.a. het difficiele raakpunt van kunstenaar

en publiek tot onderwerp.

Soms worden erbij de traditionele

rollen van producent en consument

opgeheven. Aldus biedt hij een vervangende

kunstbeschouwing aan,

met zijn absurde dienstverlening „Ik

bekijk kunst ook voor u“.

Reinhold Bühner (Ibbenbüren

1941) volgde een opleiding voor

kunstonderwijs en handvaardigheid

aan de Pedagogische Academie in

Paderborn. Aansluitend werkte hij

als docent beeldende kunst. Na de

pensionering in 2000 wijdde hij zich

de beeldhouwkunst toe en hield zich

bezig met verschillende materialen

zoals hout, klei en steen. Hij volgde

lessen en clinics, reiste verschillende

landen af en deed impulsen

en kennis op in het handhaven van

verschillende steensoorten. Zijn

beelden zijn deels concreet, deels

abstract en niet zelden met een

vleugje humeur. Ze worden al vaak

in Duitsland, Nederland en Belgie

getoond.

Gilla Cardaun studeerde eerst op

de hogeschool voor vormgeving in

27


Künstler

kunstenaars

Münster, bevor sie ihre Ausbildung

bei Timm Ulrichs an der Kunstakademie

Düsseldorf fortsetzte.

Lange Jahre war sie als Dozentin

an Jugendkunstschulen, Volkshochschulen

und in Jugendzentren

tätig. Intensive Studienreisen durch

verschiedene Kontinente haben ihr

zahlreiche Anregungen geliefert, die

in ihrem malerischen und bildhauerischen

Werk zum Ausdruck kommen.

Heinz Christ

Koordinator/coördinator: albert.bartmann@t-online.de

Heinz Christ (1948) war es schon

immer ein Vergnügen, mit Formen

und Farben zu experimentieren.

Nach der Schule absolvierte er

eine Malerlehre und entdeckte die

Liebe zur freien Kunst. Seine Motive

entstammen vorwiegend der Flora

und Fauna. Mittlerweile fertigt er

seine Skulpturen aus Sandstein,

Holz und Metall, wobei eine realistische

Darstellung für ihn von hohem

Stellenwert ist.

Gerri Grijsen

gerri.grijsen@planet.nl www.gerrigrijsen.nl

Gerri Grijsen (Enschede 1949)

studierte nach einer Ausbildung als

Krankenschwester an der Kunstakademie

in Enschede. Sie lebt

und arbeitet nun in Winterswijk. Ihre

künstlerische Arbeit umfasst Malerei

und Skulpturen, darüber hinaus gibt

sie Workshops, organisiert Ausstellungen

und ist Mitglied in mehreren

Jurys und Gremien.

Swaantje Güntzel

swaguentzel@gmx.de www.swaantje-guentzel.de

Swaantje Güntzel (Soest 1972)

lebt in Hamburg und Detmold. Der

28

Münster voordat ze haar opleiding

voortzette bij Timm Ulrichs aan de

Academie voor Beeldende Kunst

in Düsseldorf. Voor een lange tijd

was ze docente aan kunstscholen,

volksuniversiteiten en jongerencentra.

Studiereizen door verschillende

continenten hebben talrijke

inspiraties opgeleverd, die in haar

schilderijen en beelden terug te

vinden zijn.

Voor Heinz Christ (1948) was het

altijd een genoegen om met vormen

en kleuren te experimenteren. Na de

schooltijd volgde hij een beroepsopleiding

voor schilder en ontdekte

zijn passie voor de autonome kunst.

Zijn motieven komen meestal voort

uit de flora en de fauna. Intussen

maakt hij beelden van zandsteen,

hout en metaal. Een realistische

weergave is belangrijk voor hem.

Na een verplegsteropleiding volgde

Gerri Grijsen (Enschede 1949) een

opleiding aan de Hogeschool voor

Beeldende Kunsten in Enschede.

Ze woont en werkt nu in Winterswijk.

Haar artistieke werk omvat schilderkunst

en sculpturen. Zij geeft clinics,

organiseerd exposities en is lid van

een aantal jurys en commissies.

Swaantje Güntzel (Soest 1972)

woont in Hamburg en Detmold. Het


Künstler

kunstenaars

Schwerpunkt ihrer künstlerischen

Arbeit liegt in der Analyse der

entfremdeten Beziehung des Menschen

zur Natur. Sie untersucht die

Haltung des Menschen, während er

seine Umgebung formt, und legt das

widersprüchliche Selbstverständnis

des Menschen offen, der die Natur

einerseits idealisiert, andererseits

aber zu kontrollieren versucht.

Angela Hoebink

info@haiku-in-raku.de www.haiku-in-raku.de

Für Angela Hoebink bildete ein

zweijähriger Aufenthalt in Japan und

Korea die Grundlage ihrer künstlerischen

Arbeit. Sie entwickelte

im Laufe der Zeit eine Vorliebe,

literarischen Texten eine Form zu

geben. Besonders faszinieren sie

japanische Haiku: Naturlyrik, mit besonders

strenger Form, 17 Silben in

der Anordnung 5-7-5 Silben. Sie sind

die Inspiration zu Skulpturen, die in

der Raku-Brenntechnik ausgeführt

werden. Jedes Stück ist ein Unikat,

einige ihrer Arbeiten sind ständig in

ihrem Kreativzentrum in Münster-

Wolbeck zu sehen.

Jörg Holst

Joerg.holst@gmx.de

Jörg Holst (Hamburg 1961) lebt

im Hamburger Stadtteil St. Pauli.

Er absolvierte Ausbildungen zum

Elektromechaniker sowie zum

Bauschlosser. Seit 1992 befasst er

sich mit der Gestaltung von Möbeln

und Leuchten. Dabei ist die Auswahl

der Materialien von besonderer

Bedeutung. Sie kommen nicht von

der Stange, sondern sind einerseits

Reste aus der Industrieproduktion

(Holz, Stahl, Glas, Fahrräder, Papier,

zwaartepunt van haar artistieke

werk is de vervreemde relatie tussen

mens en natuur. Ze doet onderzoek

naar de houding van de mens

terwijl hij zijn omgeving vormt en legt

het tegenstrijdig zelfbesef van de

mens bloot , die enerzijds de natuur

idealiseert en anderzijds probeert ze

te controleren.

Voor Angela Hoebink vormde een

tweejarig verblijf in Japan en Korea

de basis van haar artistieke werk.

Met het verstrijken van de jaren

stippelde ze een voorkeur uit om

literaire teksten een vorm te geven.

Bijzonder gefascineerd werd ze van

die Japanse Haiku: natuurlyriek

met een bijzonder strakke vorm, 17

lettergrepen in de volgorde 5-7-5

lettergrepen. Deze is inspiratiebron

voor beelden, die in Raku techniek

worden gestoken. Ieder object is

een unicaat. Sommige ervan zijn

voortdurend in haar Kreativcentrum

in Münster-Wolbeck tentoongesteld.

Jörg Holst (Hamburg 1961) woont

in de Hamburger wijk St. Pauli. Hij

volgde beroepsopleidingen voor

electromechanicus en bankwerker.

Sinds 1992 houdt hij zich bezig

met het ontwerpen van meubelen

en lampen. Erbij is de keuze van

materialen van bijzonder belang. Ze

zijn niet geprefabriceerd maar zijn

enerzijds restanten van industriele

productie (hout, staal, glas, fietsen,

papier, doek en filt) en anderzijds

29


Künstler

kunstenaars

Leinwand und Filz) und andererseits

Naturmaterialien aus der unmittelbaren

ländlichen Umgebung Hamburgs

(Weiden, Wolle, Rosshaar). Seit

2004 liegt ein weiterer künstlerischer

Schwerpunkt auf der fotografischen

Auseinandersetzung mit dem Menschen

in seiner jeweils unterschiedlichen

Lebenswelt.

Esther Hoogendijk

esther_hoogendijk@live.nl www.estherhoogendijk.com

Ihre Arbeiten bestehen aus Installationen,

die die Welt der molekularen

Strukturen verdeutlicht. Die Realität

wird gleichsam herangezoomt und

erhält dadurch eine neue Perspektive.

Die Materie wird zum Raum.

Grundlage dieser künstlerischen

Räume bilden Elemente aus der

Natur und aus dem alltäglichen

Leben. Die Materialien variieren:

Holz, Keramik, Papier und Plastik

zum Einsatz.

Hans-Joachim Hugenroth

Hj.hugenroth@gmx.de

Hans-Joachim Hugenroth (1946)

widmete sich nach einer Tischlerlehre

dem Architekturstudium. Seit

1976 arbeitet er als selbständiger

Bildhauer. Von 1980 bis 1984 war

er als Mitarbeiter bei Professor

Harro Jakob an der Hochschule der

Künste in Berlin tätig. Ein zentrales

Thema seiner Arbeit war immer die

menschliche Figur, aber auch der

Unterschied zwischen Wirklichkeit

und Wahrheit wurde immer wieder

auf unterschiedliche Weisen thematisiert.

30

natuurmaterialen afkomstig uit de

directe plattelandse omgeving van

Hamburg (wilgen, wol, paardenhaar).

Sinds 2004 is er een aanvullend

zwaartepunt van zijn artistieke werk:

de fotografische uiteenzetting met

de mens binnen zijn desbetreffende

levenswereld.

Haar werk bestaat uit installaties, die

een wereld laten zien van moleculaire

structuren. In het werk krijgt de

realiteit een ander perspectief, een

ingezoomd perspectief. Er ontstaan

artificiële ruimtes waarin moleculaire

en cellulaire vormen een belangrijke

rol spelen. Basis voor een ruimtelijke

installatie zijn gegevens uit de natuur

en het dagelijkse leven.

De materialen zijn variërend: keramiek,

hout, papier en plastic.

Na een opleiding voor schrijnwerker

volgde Hans-Joachim Hugenroth

(1946) een opleiding voor architect.

Sinds 1976 werkt hij als zelfstandig

beeldhouwer. Van 1980 t/m 1984

was hij medewerker van professor

Harro Jakob aan de Academie voor

Beeldende Kunst in Berlijn. Centraal

in zijn werk staat altijd het menselijke

beeld, maar ook het verschil tussen

realiteit en waarheid werd steeds

weer op verschillende manieren tot

onderwerp gemaakt.


Künstler

kunstenaars

Dagmar Hugk

dagmarhugk@fettesland.de www.fettesland.de www.upart-online.de

Dagmar Hugk (Oldenburg 1965) studierte

von 1990 bis 1996 Freie Kunst

an der Hochschule für Bildende

Künste in Braunschweig. Seit 1997

hat sie ein eigenes Atelier. Sie führte

verschiedene größere Projekte durch

und wurde für ihre künstlerische

Arbeit bereits mit verschiedenen

Stipendien ausgezeichnet. Eines

ihrer Themen ist der Eingriff des

Menschen in die Natur. Immer neue

Züchtungen werden nicht nur zu

Nahrungs- und Heilzwecken genutzt,

sie sorgen auch für eine wachsende

Formenvielfalt im Bereich der Fauna.

Diese Vielfalt wird von Hugh fotografisch

dokumentiert und künstlerisch

bearbeitet.

Paul Hüls (1961) hat eine klassische

Ausbildung als Schweißer

absolviert. Zur Kunst kam er durch

die Anregung seiner Frau, die für

ihren Garten etwas Individuelles

haben wollte, eben nicht die typische

Gartencenter-Dekoration. Die

Figuren sind aus Stahl, der jeweils

unterschiedliche Oberflächenbehandlungen

erfährt. Zum Teil sind

die Arbeiten geschliffen und lackiert,

manche aber auch patiniert, geölt

oder verzinkt. Paul Hüls hat bereits

an mehreren Ausstellungen in der

Region teilgenommen. Seine Arbeiten

sind in der Regel gegenständlich.

Die Motive stammen häufig aus der

Sagenwelt und dem Fantasiebereich.

Neben größeren Arbeiten für den

Außenbereich fertigt er auch kleinere

Arbeiten für den Innenraum.

Van 1990 t/m1996 studeerde Dagmar

Hugk (Oldenburg 1965) autonome

kunst aan de Hogeschool voor

Beeldende Kunst in Braunschweig.

Sind 1997 heeft ze een eigen atelier.

Ze realiseerde verschillende projecten

en werd voor haar werk reeds

met verschillende beurzen bekroond.

Een van haar onderwerpen is de

ingreep van de mens in de natuur.

De steeds nieuwe kweek wordt niet

alleen als voedsel of geneeskruid

gebruikt, maar leverd ook een toenemende

diversiteit op van vormen op

het gebied van de fauna. Deze wordt

van Hugh fotografisch gedocumenteerd

en artistiek bewerkt.

Paul Hüls

Unikate-aus-stahl@t-online.de www.unikateausstahlpaulhuels.de.tl

Paul Hüls (1961) volgde een opleiding

voor lasser. Met de beeldende

kunst kwam hij in aanraking op

voorstel van zijn vrouw. Zij wilde iets

bijzonders hebben voor haar tuin,

niet de gewone decoratie uit een

tuincenter. Zijn beelden zijn van

staal, diens oppervlakte op verschillende

manieren bewerkt wordt. Ten

dele zijn de werken geslepen en

gelakt, sommige zijn gepatineerd,

geolied of versinkt. Paul Hüls heeft

al aan meerdere exposities in de

regio deelgenomen. Zijn beelden zijn

doorgaans concreet. De motieven

zijn vaak afkomstig uit de wereld

van sagen of fantasie. Naast grotere

beelden voor het buitenbereik

vervaardigt hij ook kleinere beelden

voor binnenruimtes.

31


Künstler

kunstenaars

Sabine Huzikiewiz

sabine_huzikiewiz@gmx.de

Sabine Huzikiewiz (1983) studierte

an der Akademie der schönen

Künste in Krakau und ist derzeit an

der Kunstakademie Münster in der

Klasse von Prof. Suchan Kinoshita.

Birgit Jaffke

farbig-und-rostig@gmx.de www.farbig-und-rostig.de

Birgit Jaffke beschäftigt sich seit

2004 mit Acrylmalerei und der Erstellung

von Skulpturen aus Metall. Alte,

gebrauchte, oft weggeworfene oder

vergessene Werkzeuge werden in

rostigen Skulpturen zu neuem Leben

erweckt. Hierbei liebt sie es, aus den

Geräten, die für harte Arbeit benutzt

wurden, neue liebliche Geschöpfe

mit eigenem Charakter zu erstellen.

Den innigsten Wunsch ihrer Kindheit

erfüllte sie sich dieses Jahr durch

ihre bisher größte Arbeit mit dem

Titel „Kindheitstraum“ in Form einer

Pferdeskulptur.

Klaus Jahn

jahn@arcor.de www.artoffer.com/jahndarte

Klaus Jahn (Recklinghausen 1944)

studierte in Münster und England

Kunst für das Lehramt. Bereits während

seiner Tätigkeit als Kunstlehrer

und Schulleiter stellte er Aquarell-

und Ölmalereien aus. Nach seiner

Pensionierung wandte er sich der

Bildhauerei zu. So entstanden in den

letzten Jahren ca. vierzig Skulpturen

aus Holz und Stein, der Baumberger

Sandstein wurde zum bevorzugten

Material.

32

Sabine Huzikiewiz (1983) studeerde

aan de Academie voor Beeldende

Kunst in Krakow en tegenwoordig

aan de Kunstacademie Münster

in de klas van professor Suchan

Kinoshita.

Sinds 2004 houdt Birgit Jaffke zich

bezig met acrylverfschilderij en het

vervaardigen van metaalsculpturen.

Oude, tweedehandse, vaak weggeworpen

of vergeten gereedschappen

wordt in sculpturen nieuw leven

ingeblazen. Ze houdt ervan, gereedschappen,

die voor zwaar werk

werden gebruikt, te transformeren in

lieftallige schepsels met een eigen

karakter. Haar innigste wens uit

kinderdagen voldeed ze dit jaar met

haar tot dusver grootste beeld „Kindheitstraum“,

een paardensculptuur.

Klaus Jahn (Recklinghausen 1944)

volgde een opleiding voor kunstonderwijs

in Münster en Engeland.

Reeds tijdens zijn baan als docente

beeldende kunst en hoofd van de

school exposeerde hij aquarellen en

olieverfschilderijen. Na zijn pensionering

wijdde hij zich de beeldhouwkunst.

De laatste jaren volbracht hij

ca. veertig sculpturen van hout en

steen. De Baumberger zandsteen

werd zijn voorkeurmateriaal.


Künstler

kunstenaars

Melanie Kalb

m.kalb@gmx-topmail.de

Melanie Kalb (Hamm/Westfalen

1985) studiert seit 2006 Freie Kunst

in der Klasse Suchan Kinoshita

an der Kunstakademie Münster.

Ihre Beteiligung an Performances,

Ausstellungen und Poetry Slams

belegen ihr Interesse an Kunst im

öffentlichen Raum. Ihr Werk umfasst

Ready-Made-Installationen und

performative Eingriffe in die Lebenswirklichkeit.

Nikola Kemena

dinikova06@yahoo.de www.dinikova.de

Die Münsteraner Keramikerin bevorzugt

eine spielerisch-assoziative

Bearbeitung des Tons, der unter

ihren Händen florale Formen und

leuchtende Farben annimmt. Die

Ergebnisse verstehen sich nicht nur

als Kunsthandwerk, sondern sollen

auch auf das gekünstelte Wachstum

unserer überzüchteten Gesellschaft

hinweisen, bei der das Äußerliche

wichtiger ist als der Inhalt.

Alexandra Klein

hoedanigheid@yahoo.com www.alexandra.isklein.nl

Die niederländische Künstlerin Alexandra

Klein (1977) fügt Zivilisationsschrott

zu poetischen „Maschinen“

zusammen. Aus ausrangierten

Festplatten, Platinen und anderen

Elektroteilen entstehen Plastiken,

die ihre Kritik an Überfluss und

Technisierung versinnbildlichen.

Sie beschreibt ihre Arbeitsweise als

intuitiv und meditativ.

Melanie Kalb (Hamm/Westfalen

1985) studeert sinds 2006 autonome

kunst in de klas van professor

Suchan Kinoshita, Kunstacademie

Münster. Haar betrokkenheid bij

performances, exposities en poetry

slams tonen haar interesse aan

kunst in de openbare ruimte. Haar

werk omvat ready made installaties

en performatieve ingrepen in de

levenswerkelijkheid.

De Münsterse keramiste houdt van

een speelse en associatieve bewerking

van klei, die onder haar handen

florale vormen en schitterende

kleuren krijgt. De resultaten zijn niet

alleen kunstnijverheid maar zullen

ook op de kunstmatige groei van

ons overbred maatschappij wijzen,

waar het uiterlijk belangrijker is dan

de inhoud.

De Nederlandse kunstenares

Alexandra Klein (1977) maakt van

schroot poëtische „toestellen“. Van

afgedankte harddisks, printplaten en

andere electronica komen beelden

op, die haar kritiek op overvloed

en technisatie verzinnebeelden. ze

beschrijft haar werkwijze als intuïtief

en bemiddelend.

33


Künstler

kunstenaars

Jochen Koeniger

koeniger@muenster.de www.jochenkoeniger.de

Jochen Koeniger (Münster 1954) studierte

Kunst an der Pädagogischen

Hochschule und absolvierte eine

Ausbildung als Steinmetz und Bildhauer.

In seinem Atelier in Nottuln-

Darup arbeitet er bildhauerisch,

malerisch und grafisch. Nicht selten

sind politische Themen Gegenstand

seiner interdisziplinären Projekte. Mit

seinem „Opernhaus für Kinderhaus“

gewann er 2010 bei Kunst trifft Kohl

den Preis der Fachjury.

Ruppe Koselleck

ruppe@koselleck.de www.koselleck.de

Ruppe Koselleck hat das Studium an

der Kunstakademie Münster 2002

mit dem Meisterbrief abgeschlossen.

Seine oftmals politisch hintersinnigen

Arbeiten sind von Humor und

bissiger Ironie geprägt, etwa wenn

er Ölbilder aus angespülten Resten

havarierter Tanker oder Bohrinseln

malt, um durch den Erlös in ferner

Zukunft die Aktienmehrheit an BP zu

bekommen.

Holger Küper

holger.kueper@gmx.de www.holger-kueper.de

Holger Küper (Bochum 1978) ist

Student an der Kunstakademie

Münster bei Prof. Suchan Kinoshita.

Mit seinen Skulpturen und Performances

beteiligte er sich bereits an

zahlreichen Ausstellungen.

Andreas Laugesen

A.Laugesen@web.de www.andreas-laugesen.de

Andreas Laugesen (Buchholz 1954)

setzt sich seit den 1970er Jahren

zunächst mit Mal- und Drucktechni-

34

Jochen Koeniger (Münster 1954)

studeerde kunst aan de pedagogisch

academie en volgdde een opleiding

voor steenhouwer en beeldhouwer.

In zijn atelier in Nottuln-Darup werkt

hij als bildhouwer, schilder en graficus.

De objecten van zijn interfacultaire

projecten zijn vaak politische

onderwerpen. Met zijn „Opernhaus

für Kinderhaus“ behaalde hij in 2010

de kunstprijs van Kunst trifft Kohl.

Ruppe Koselleck sloot zijn studie

aan de Kunstacademie Münster in

2002 af met een meesterdiploma.

Zijn werk is vaak politisch dubbelzinnig

en doordrongen van humeur

en felle ironie. Hij schilderde bijv.

oliverfschilderijen met aangespoelde

resten van tankers, die een averij

opliepen of van booreilanden om

door de opbrengst in verre toekomst

de meerderheid van aandelen aan

BP te verkrijgen.

Holger Küper (Bochum 1978) is student

aan de Kunstacademie Münster

bij professor Suchan Kinoshita. Met

zijn sculpturen en performances was

hij al bij talrijke exposities betrokken.

Andreas Laugesen (Buchholz 1954)

houdt zich sinds de jaren 1970 bezig

met schilder- en druktechniek en


Künstler

kunstenaars

ken auseinander, und erschließt sich

dann die dritte Dimension. Neben figürlichen

Holzplastiken, die vor allem

den Menschen zum Thema haben,

finden sich performative Arbeiten und

Land Art in seinem Schaffen.

Ulf Lebahn

info@arbeitsaufgabe.de www.lebahn.de

Ulf Lebahn (Münster 1959) wurde

1992 in die Kunstakademie Münster

aufgenommen und 1996 von Prof.

Paul Isenrath zum Meisterschüler ernannt.

1997 Abschluss des Studiums

der Freien Kunst mit Auszeichnung;

seither als freischaffender Künstler

tätig. Sein Erkenntnisinteresse gilt

den Grenzlinien zwischen Kunst und

Leben, den Bedingungen, wie Werke

entstehen und der Zwickmühle zwischen

Zweifeln und Handeln. Die auf

seiner Website dokumentierte Kommunikation

zwischen Auftraggeber

und Künstler ist Teil des Werkes bzw.

bei “Kunst trifft Kohl” das eigentliche

Werk, da die Arbeit am Stein wegen

mangelnder Finanzierbarkeit nicht

ermöglicht werden konnte.

Alexandra Meerdink (1958)

timpert@gmail.com

Seit über 30 Jahren arbeitet die Niederländerin

als Bildende Künstlerin.

Nach dem Studium der freien Malerei

an der Kon. Academie Den Bosch

und der A.K.I. in Enschede arbeitet

sie als freie Künstlerin in Winterswijk.

In Workshops und Ausstellungen

präsentiert sie ihre poetisch-filigranen

Skulpturen aus geblasenem

Buntglas, Bronze und Stahl.

werkte later de derde dimensie uit.

Naast figuurlijke houtsculpturen,

die vooral de mens tot onderwerp

hebben, is er performatief werk en

land art.

Ulf Lebahn (Münster 1959) werd in

1992 aan de Kunstacademie Münster

opgenomen en 1996 van professor

Paul Isenrath als leerling van de

meesterklas benoemd. 1997 sloot hij

zijn studie van autonome kunst met

onderscheiding af. Sindsdien werkt

hij als autonome kunstenaar. Zijn

animo betreft de grenslijnen tussen

kunst en leven, de voorwaarden

hoe werken ontstaan en de knel

tussen twijfelen en handelen. De

op zijn website gedocumenteerde

communicatie tussen opdrachtgever

en kunstenaar is deel van zijn werk

of bij „Kunst trifft Kohl“ hét werk,

omdat het bewerken van een steen,

om financiele reden niet gerealiseerd

kon worden.

Meer dan 30 jaar werkt de Nederlandse

als beeldende kunstenares.

Na een studie van schilderkunst aan

de Kon. Academie Den Bosch en

de A.K.I in Enschede werkt ze als

beeldend kunstenares in Winterswijk.

in clinics en exposities toont ze haar

poetisch, fijne sculpturen van geblazen

gekleurd glas, brons en staal.

35


Künstler

kunstenaars

Mark Met

m.met@chello.nl www.markmet.com

Der in Amsterdam lebende Aktionskünstler

absolvierte in den 1980er

Jahren seine Ausbildung an der Freien

Akademie Den Haag, der A.K.I

Enschede und der Reichsakademie

für Bildende Kunst in Amsterdam.

Er arbeitet mit unterschiedlichsten

Medien. Seine eigenwilligen Text-

und Foto-Installationen sind wie

Portraits zu sehen. Er beteiligte sich

mit seinen Performances schon

an zahlreichen Ausstellungen in

Deutschland, z.B. 2010 mit „Spucken

wie ein Lama, Rauchen wie ein

Vulkan“ im Kultur Palast Wedding

International, Berlin.

Der in Den Haag lebende Performance-Künstler

gewann 2000 den

Moerser Kunstpreis. Prinsen versteht

seine installativen Arbeiten als

„Prothesen“, die ein ungewohntes

Verhältnis zwischen Mensch und

Natur ermöglichen. Mit seinem „Institut

für den losgelösten Menschen“,

mit dem man eine neue Richtung im

Leben einschlagen kann, beteiligt er

sich an internationalen Ausstellungen

und Festivals.

Dorothea Roß

dr@kunst-in-ton.de

Dorothea Ross hat vor vielen Jahren

begonnen, sich mit dem Material Ton

auseinanderzusetzen, zunächst in

Kursen, später autodidaktisch. Sie

schätzt das Natürliche am Material

und die Verbundenheit mit dem

Erdhaften. Beim Aufbau einer Plastik

entwickeln sich bei ihr Assoziationen

36

De performancekunstenaar, die in

Amsterdam woont , volgde in de

jaren 1980 een opleiding aan de

Vrije Academie Den Haag, de A.K.I

Enschede und de Rijksacademie

voor Beeldende Kunst in Amsterdam.

Hij werkt met verschillende media .

Zijn eigenwillige tekst- en fotoinstallaties

zijn gelijk aan portretten. Met

zijn performances nam hij deel in

talrijke exposities in Duisland zoals

bijv. 2010 „Spucken wie ein Lama,

Rauchen wie ein Vulkan“ in de Kultur

Palast Wedding International, Berlijn.

Oscar Prinsen

oscarprinsen@gmail.com www.loslopendemens.nl www.oscarprinsen.de

De performancekunstenaar woont in

Den Haag. In 2000 behaalde hij de

Moerser Kunstpreis. Prinsen begrijpt

zijn installaties als „prothese“, die

een ongewoon verhouding tussen

mens en natuur mogelijk maakt. Met

zijn „Instituut voor de loslopende

mens“, met die men een nieuwe

richting van het leven kan kiezen,

betrok hij zich bij internationale

exposities en festivals.

Jaren geleden begon Dorothea Ross

zich bezig te houden met het materiaal

klei. Eerst bezocht ze cursussen

en werkte daarna autodidactisch.

Ze houdt van het natuurachtige van

het materiaal en de gehechtheid aan

het aardachtige. Tijdens het maken

van een sculptuur rijzen associaties


Künstler

kunstenaars

zum Leben. Es geht um Wachstum,

Balance, Raum und Beziehungen.

SCHOLL.Projekte

Die Gemeinschaftsproduktion vom

Geschwister-Scholl-Gymnasium

nach einem Konzept von Jürgen

Lemke, in Zusammenarbeit mit dem

Bürgerhaus Kinderhaus und dem

Interdisziplinären Büro, beteiligt sich

unter dem Titel „ORTungen 2011:

SCHOLL.Projekte“ mit ortsbezogenen

Aktionen, Foto- und Videoexperimenten

sowie Installationen an dem

GrensWerte-Thema „Overhanging

Fruit“ und an „Kunst trifft Kohl“.

Hubert Schulze-Dieckhoff

H.schulzedieckhoff@gmx.de

Der Biologe Dr. Schulze Dieckhoff

(Münster 1957) ist seit einem Bildhauerkurs

2005 bei Frido Schange

künstlerisch tätig. Seine Arbeiten aus

Baumberger Sandstein spiegeln den

intensiven Dialog zwischen Idee,

Material und Objekt wider. Er greift

die vorgefundene Struktur des Steins

auf, die er durch geschwungene

Linien und gegenläufige Kontraste

in die Formgebung der Skulptur mit

einbezieht.

Christa Stadter

cundmstadter@gmx.de

Christa Stadter arbeitet seit zehn

Jahren in Ton und keramischem Material.

Besonders das vielfältige Farb-

und Formenspiel der Natur inspiriert

sie. Die Umsetzung in florale und

figürliche Erscheinungsformen geschieht

durch spielerischen Umgang

mit dem weichen Material. Mitunter

verwendet sie Äste und Holzstämme

op van het leven. Het gaat om groei,

evenwicht, ruimte en relatie.

De gemeenschappelijke productie

van Geschwister-Scholl-Gymnasium

volgens een conceptie van Jürgen

Lemke, in samenwerking met het

Bürgerhaus Kinderhaus en het Interdisciplinair

Bureau, neemt deel onder

de titel „ORTungen 2011: SCHOLL.

Projekte“ met plaatselijke acties,

foto- en videoexperimenten alsmede

installaties volgens het GrensWerte

thema „Overhanging Fruit“.

De bioloog Dr. Schulze Dieckhoff

(Münster 1957) is sinds een beeldhouwworkshop

door Frido Schange

artistiek bezig. Zijn beelden van

Baumberger zandsteen weerspiegelen

de intense dialoog tussen

idee, materiaal en object. Hij pakt de

aangetroffen structuur van de steen

op, die hij door golvend gevormde

lijnen en tegengestelde contrasten bij

de vormgeving van het beeld betrekt.

Christa Stadter werkt sinds tien jaar

met klei en keramisch materiaal. Ze

wordt door het veelvuldige kleurenen

vormenspel van de natuur

geïnspirerd. De omzetting in florale

en figuurlijke verschijningsvormen

gebeurt door spelse omgang met het

zachte materiaal. Soms gebruikt ze

ook takken en houten stammen bij

37


Künstler

kunstenaars

zum Aufbau der Objekte. Christa

Stadter ist Mitarbeiterin im „Werkstattatelier

für Kunst und Keramik“ in

Münster-Albachten.

Martin Struff (1971)

Moerf71@web.de www.moerf.de

Nach Abschluss des Studiums der

Visuellen Kommunikation an der FH

Münster ist der Diplom-Designer

als Grafik-Designer tätig. Seit 2007

experimentiert er mit dem Werkstoff

Beton, dem er durch Beimischung

von organischen Materialien wie Torf,

Erde oder Rinde neue Strukturen

verleiht. Die mit fließendem Bitumen

aufgebrachten grafischen Zeichen

verleihen den Halbreliefs eine

geheimnisvolle Aura. Wie aus dem

Rasen ausgeschnitten und hochgeklappt,

lassen die Skulpturen von

„moerf“ (so sein Künstlername) viel

Raum für Interpretationen.

Arpad Szombathelyi

artpad@hetnet.nl www.arpadbeeldendekunst.nl

Der seit 1981 in Hengelo lebende

Künstler (Ungarn 1954) begann

seine bildhauerische Tätigkeit als

Produktdesigner. Die bevorzugten

Materialien seiner abstrakten

Skulpturen und Lichtinstallationen

sind rostfreier Stahl, Plexiglas und

Neonröhren, die er zu einer spirituellen

Einheit verbindet.

Marlies Terörde

teroerde@unitybox.de

Marlies Terörde (Gladbeck 1943)

war nach ihrem Lehramtsstudium 20

Jahre als Kunstpädagogin tätig. Seit

zehn Jahren gibt sie Zeichen- und

Malkurse in Münster und beteiligte

sich mehrfach an dem Kunstpro-

38

het vervaardigen van haar objecten.

Christa stadter is medewerkster in

het „Werkstattatelier für Kunst und

Keramik“ in Münster-Albachten.

Na zijn opleiding voor visuele

communicatie aan de Hogeschool

Münster is de gediplomeerde designer

als graficus bezig.

Sinds 2007 experimenteert hij met

het contructiemateriaal beton. Door

de bijvoeging van organisch material

zoals turf, aarde of bast geeft hij hem

een ander structuur. De grafische

tekens die hij mit vloeibare bitumen

opbrengt, geven het reliëf een

geheimzinnige aura. Alsof uit het

gazon gesneden en omhoog geklapt

geven de sculpturen van „moerf“ (zo

zijn kunstenaarsnaam) ruimte voor

interpretaties.

Sinds 1981 woont de kunstenaar

(Hongarije 1954) in Hengelo. Hij

begon zijn sculpturale werkzamheden

als industriele vormgever.

De favoriete materialen van zijn

abstracte sculpturen en lichtinstallaties

zijn roestvast staal, plexiglas

en neonbuizen, die hij met elkaar tot

een spiritueel eenheid verbindt.

Na haar opleiding voor kunstonderwijs

was Marlies Terörde (Gladbeck

1943) gedurende 20 jaar bezig als

onderwijzeres beeldende kunst.

Sinds 10 jaar leidt ze cursussen

tekenen en schilderen in Münster en


Künstler

kunstenaars

jekt „Kinderhaus mon amour“. Die

erstmalige Teilnahme an „Kunst trifft

Kohl“ sieht sie als Herausforderung

in die dritte Dimension. Die mehrdeutigen

Skulpturen u.a. aus Speckstein

sollen zu neuen Sichtweisen

anregen.

Tineke Thielemans

info@tinekethielemans.nl www.tinekethielemans.nl

Das Werk der niederländischen

Bildhauerin reicht von realistisch

über surreal bis abstrakt, umfasst

sowohl Plastiken, Skulpturen wie

auch Installationen, deren Spektrum

unterschiedliche Materialien von

Keramik bis Stahl beinhaltet.

Mandir Tix

info@mandir-e-tix.de www.mandir-e-tix.de

Der gelernte Steinbildhauer arbeitet

seit 1994 selbstständig, zunächst

vor allem in Marmor und Granit. Seit

2000 entstehen Großskulpturen aus

Ibbenbürener Sandstein. Mandir Tix

folgt der Natur und den Eigenheiten

des Steins, Lebenseindrücke und

Phantasien drücken sich im Material

aus. Skulpturen – als wären sie der

Natur entnommen: uralt, archaisch

und doch greifbar.

Jan-Christoph Tonigs

tonigs@muensterland.com www.muensterland.com

Der Schauspieler, Regisseur und

Autor Jan-Christoph Tonigs wurde

1969 in Münster geboren. 1990-93

Studium der Film- und Fernsehwissenschaften

in Bochum, 1992/93

Regieassistent an den Städtischen

Bühnen Münster, 1993-98 Studium

an der Filmakademie Baden-

Württemberg. Seit 2004 spielt er im

Ensemble der Theaterproduktion

betrok zich bij het kunstproject „Kinderhaus

mon amour“. Voor het eerst

neemt ze deel aan „Kunst trifft Kohl“.

Ze vat het op als een uitdaging in de

derde dimensie. De dubbelzinnige

sculpturen o.a. van speksteen zullen

tot nieuwe visies stemmen.

Het werk van de Nederlandse beeldhouwster

reikt van realistisch tot

aan sureaal en abstract. Het omvat

beelden, sculpturen maar ook installaties

van verschillende materialen

van keramiek tot aan staal.

De geschoolde steenbeeldhouwer

werkt sinds 1994 zelfstandig, eerst

vooral met marmer en graniet. Sinds

2000 ontstaan grote sculpturen van

Ibbenbürener zandsteen. Mandir Tix

volgt de natuur en de eigenheid van

de steen. Indrukken van het leven en

fantasien drukken zich in het materiaal

uit. Sculpturen – als het ware de

natuur ontrukt: oeroud, achaïsch en

toch vatbaar.

De acteur, regisseur en auteur

Jan-Christoph Tonigs werd in 1969

in Münster geboren. 1990-93 studie

film- en televisiewetenschap in Bochum,

1992/93 regieassistent bij het

Stedelijke Toneel Münster, 1993-98

studie aan de Filmacademie Baden-

Württemberg. Sinds 2004 acteert hij

bij het ensemble van de toneelproductie

Freuynde & Gaesdte; sinds

39


Künstler

kunstenaars

Freuynde & Gaesdte; seit 2007 ist

er Geschäftsführer des Kulturbüro

Münsterland.

Bodo Treichler (1943)

bodotreichler@hotmail.com www.bodotreichler.de

Der Bildhauer und Maler ist gelernter

Maschinenschlosser und Flugzeugmechaniker.

1980 absolvierte er ein

Studium an der HWP-Hamburg. In

Workshops und Projekten gibt er

seine Erfahrungen im Umgang mit

bildhauerischen Materialien weiter.

„Ich versuche Artefakte aus meinem

Alltagsleben in der Form des von mir

kreierten dialektischen Realismus zu

gestalten.“ Oft haben seine Arbeiten

eine politische Aussage, etwa wenn

er Kritik an den „Heuschrecken“ übt.

Jasper van der Burgh (Utrecht 1981)

absolvierte 1999-2003 eine Ausbildung

am Fachkolleg für Multimediale

Techniken und studierte 2004-2008

an der CABK ArtEZ Freie Bildende

Kunst. Er hat seine aus weichen

Materialien modellierten Plastiken,

die sich häufig mit einer amorph

veränderten menschlichen Physiognomie

auseinandersetzen, bereits in

zahlreichen Ausstellungen gezeigt.

Yvonne van Huelsen (Bielefeld 1967)

besuchte begleitend zu ihrem Studium

der Philosophie und Geschichte

ab 1988 bildhauerische Seminare.

Seit 1994 freischaffende Künstlerin

mit zahlreichen Ausstellungen.

Neben poetisch-experimentellen

40

2007 is hij administrateur van het

Kulturbüro Münsterland.

De beeldhouwer en schilder is

geschoolde bankwerker en vliegtuigmonteur.

1980 studeerde hij af aan

de HWP-Hamburg. Door middel van

workshops en projecten geeft hij zijn

kennis van de omgang met sculpturele

materialen door. „Ik probeer een

vorm te geven aan artefacten van

mijn dagelijks leven in vorm van het

van mij geschept ‚dialectisch realisme‘„.

Vaak hebben zijn werken een

politisch uiting, bijvoorbeeld wanneer

hij kritiek uitoefent op sprinkhaankapitalisten.

Jasper van der Burgh

jaspervanderburgh.81@gmail.com www.jaspervanderburgh.nl

Yvonne van Huelsen

y.vanhuelsen@gmx.de www.yvonnevanhuelsen.de

Jasper van der Burgh (Utrecht

1981) volgde van 1999 t/m 2003

een opleiding aan het vakcollege

voor multimediale technieken en

studeerde van 2004 t/m 2008 aan de

CABK ArtEZ autonome beeldende

kunst. Hij heeft zijn beelden al vaak

geëxposeerd. Ze zijn met zachte

materialen gemodelleerd en zetten

zich vaak met een amorf veranderd

menselijke fysiognomie uiteen.

Naast haar studie filosofie en

geschiedenis volgde Yvonne van

Huelsen (Bielefeld 1967) vanaf

1988 werkcolleges beeldhouwen.

Sinds 1994 werkt ze als zelfstandig

beeldende kunstenares met talrijke

exposities. Naast poëtisch experi-


Künstler

kunstenaars

Skulpturen und Installationen entstehen

auch eigene literarische Texte.

Karin van der Molen

Karin.Molen@gmail.com www.karinvandermolen.nl

Im Werk der niederländischen

Bildhauerin sind vor allem zwei

Aspekte relevant: Das Verhältnis zur

Natur und ihr Platz in der Geschichte.

Da die Beziehung zur jeweiligen

Umgebung wichtig ist, entstehen

ihre Arbeiten ortsabhängig. Die

Skulpturen sind nicht nur Ergänzung

zur Natur, sondern sollen integraler

Bestandteil werden.

Susanne von Bülow (Balingen 1969)

hat an der Kunstakademie Münster

u.a. bei Jochen Zellmann und Gunter

Keusen studiert. In ihren großformatigen

Drucken, die an Fresken

erinnern, sucht die Künstlerin nach

Momenten der Versunkenheit und

körperlichen Selbstvergewisserung

in scheinbar banalen Gestiken. Sie

lebt und arbeitet in Münster.

Volker Wessendorf (1964) ist gelernter

Bauzeichner, Diplom Ingenieur

der Architektur, Maler, Konstrukteur

und Musiker. Seit 2002 steht die

Auseinandersetzung mit kinetischen

Skulpturen (Maschinenkunst) im

Vordergrund. Seine ausgeklügelten

Objekte fordern eine aktive Auseinandersetzung.

Sie verdeutlichen die

Ambivalenz zwischen Lebendigem

und Künstlichem, Statischem und

Beweglichem.

mentele sculpturen en installaties

ontstaan ook eigen literaire teksten.

In het werk van de nederlandse

beeldhouwster zijn vooral twee

aspecten van belang: de verhouding

tot de natuur en haar plek in de geschiedenis.

Omdat de betrekking tot

de omgeving van belang is, ontstaan

haar werken afhankelijk van de

plaats. De sculpturen zijn niet alleen

een suppletie van de natuur maar

zullen een integrerend onderdeel

vormen.

Susanne von Bülow

susannevonbuelow@web.de www.susannevonbuelow.de

Volker Wessendorf

vwessend@muenster.de www.kunstknoten.de

Susanne von Bülow (Balingen 1969)

studeerde aan de Kunstacademie

Münster o.a. bij Jochen Zellmann en

Gunter Keusen. In haar grootschalige

printen, die aan fresco‘s doen

denken, kijkt de kunstenares uit

naar momenten van overpeinzing

en lichamelijke zelf-vergewissing in

schijnbaar banale gebaren. Ze woont

en werkt in Münster.

Volker Wessendorf (1964) is niet

alleen bouwkundig tekenaar en

gedipomeerde ingenieur bouwkunde

maar ook schilder, constructeur en

musicus. Sind 2002 staat de uiteenzetting

met kinetische sculpturen op

de voorgrond (maschinekunst). Zijn

uitgekiende objecten vragen een

actieve uiteenzetting. Ze verduidelijken

de ambivalentie tussen iets

levendigs en iets kunstmatigs, iets

statisch en iets beweegbaars.

41


Künstler

kunstenaars

Klaus Wethmar, sen. (Münster-Hiltrup 1942)

Klaus.Wethmar@web.de

Seine vorwiegend aus alten Baumstämmen

geschaffenen Arbeiten

spiegeln nicht nur seine Liebe zur

Natur wider, sondern thematisieren

auch seine Kritik an der Umweltzerstörung.

Carola Willbrand (Köln 1952)

carola.willbrand@arcor.de www.carolawillbrand.de

Ein zentraler Aspekt in ihrem Werk

ist der Faden als Metapher für den

Lebensfaden. Auf Papier, Tapete

oder Fotos verbindet sie mit der

Nähmaschine Kleidungsstücke und

andere Materialien des täglichen

Gebrauchs zu Skulpturen von nachhaltiger

Wiederverwendbarkeit.

Peter Wobbe

kinetiker@web.de

Peter Wobbe (Essen 1953) begann

in den 1970er Jahren neben seiner

beruflichen Selbständigkeit zu malen

und konstruierte aus Blech und Stacheldraht

erste Innenraummobiles.

Seine kinetischen Edelstahlobjekte

sollen durch die langsamen Bewegungen

ihrer austarierten Hebelarme

zur Entschleunigung unserer schnelllebigen

Zeit beitragen. Zusammen

mit der Zufälligkeit des Windes

entsteht ein freies Spiel der Formen.

42

Zijn werken, die overwegend van

oude boomstammen creërt zijn,

tonen niet alleen zijn liefde voor de

natuur maar hebben ook zijn kritiek

op het milieubederf tot onderwerp.

Centraal in haar werk staat de draad

als metafoor voor het leven. Op

papier, behang of fotos verbindt ze

kleren en andere materialen van het

daagelijkse leven met een naaimaschine

en maakt er sculpturen van,

sculturen van blijvend herbruikbaarheid.

Peter Wobbe (Essen 1953) begon

in de jaren 70 naast een beroepsmatige

zelfstandigheid te tekenen

en constueerde eerste mobile’s voor

binnenruimtes van blik en prikkeldraad.

Zijn kinetische objecten van

edelstaal zullen door de langzame

beweging van hun armen bijdragen

tot een retardatie van onze kortstondige

tijd. Samen met de toevalligheid

van de wind komt er een vrij speel

van vormen op.


EVENTS &PROGRAMM

EVENTS &PROGRAMMA

Rahmenprogramm von Kunst trifft Kohl K+K

und Hinweise zu regionalen Veranstaltungen

13.05.-15.09.2011, Fr. 15:00-17:00 h, Sa. 11:00-13:00 h

Die Sommerausstellung „Geist ist geil“

mit Arbeiten aktueller und ehemaliger Stipendiaten der

Stiftung Künstlerdorf Schöppingen

Feuerstiege 6, 48624 Schöppingen

www.stiftung-kuenstlerdorf.de

04.06.-03.07.2011

Skulpturenpfad „Könzgenstraße - Straße der Kunst

zur 700-Jahr-Feier von Dülmen

www.koenzgenstrasse.de

21.06.2011 ab 8:00 h

Krammarkt

Burgsteinfurt, Marktplatz, 48565 Steinfurt

23.06.-24.06.2011

Bildhauer-Schnupper-Kurs

mit Liane Heuer. Material und Werkzeug werden gestellt,

Kosten pro Person: 150 €

Baumberger Sandstein-Museum, Havixbeck

www.sandsteinmuseum.de

K+K

23.06-26.06.2011

Work in Progress: Karin van der Molen

Die niederländische Künstlerin Karin van der Molen

errichtet ihre Skulptur „What is she growing in

there?“. Interessierte können ihr dabei zuschauen.

De nederlandse kunstenares Karin van der Molen

richt haar sculptuur „What is she growing in there?“

op. Geinteresseerde kunnen meekijken.

Baumberger-Sandstein-Museum, Havixbeck

23.06.-27.06.2011

Sommersend

Münsters größtes Volksfest mit rund 250 Schaustellerbetrieben auf dem

Hindenburgplatz vor dem Schloss

24.06.-26.06.2011, jeweils ab 11:00 h

Farm & Country Fair

Ijzerlo (gem. Aalten), Dinxperlosestraatweg 122

www.countryfair.nl

43


EVENTS &PROGRAMM

EVENTS &PROGRAMMA

Rahmenprogramm von Kunst trifft Kohl K+K

und Hinweise zu regionalen Veranstaltungen

25.06.2011, 16:00 h

„Trompetenbaum & Geigenfeige“

Konzert der „Suki Bigband“ mit Gartenführung im romantischen Garten

von Petra und Bernhard Gausling

Haverbeck 34, 48624 Schöppingen

www.offene-gartentuer-schoeppingen.de

www.tropetenbaum-geigenfeige.eu

25.06.2011, 13:00-17:00 h

Vestingdag / Festungstag in Groenlo

www.groenlovestingstadpromotion.nl

44

K+K

25.06.2011, 11:00-13:00 h

Work in Progress: Hans-

Joachim Hugenroth

Die Entstehung der Skulptur „onLine

- Netzwerk“. Bei dieser Vorführung

wird erklärt, welche Idee dem Projekt

zugrunde liegt, wie es entstanden ist,

wie es durchgeführt wurde, gezeigt, wie

ein Fahnenmast aufgestellt werden kann

und wie die Verbindungen geknüpft

werden.

De wording van de sculptuur „onLine-Netzwerk“. Het wordt uitgelegt

welke idee er achter staat, hoe het ontstond, hoe het gerealiseerd werd.

Het wordt getoont, hoe een vlaggenmast opgericht kan worden en hoe

de verbindigen aangeknoopt worden.

Treffpunkt: Vereinshaus der Kleingartenanlage „Münsterblick“.

25.06.2011, 19:00-21:00 h - 26.06.2011, 11:00-17:00 h

Archiprix Ausstellung | Archiprix tentoonstelling

In der Archiprix Ausstellung werden die besten niederländischen

Abschlussarbeiten auf dem Gebiet von Architektur, Städtebau und

Landschaftsarchitektur präsentiert.

Archiprix, tentoonstelling van de beste Nederlandse afstudeerplannen op

het gebied van architectuur, stedenbouw en landschapsarchitectuur.

Enschede-Roombeek, Balengebouw, Schuringsweg (gegenüber/tegenover

Museum TwentseWelle) (www.archiprix.org)

26.06.2011, 11:00-18:00 Uhr

Offene Gartentür

Der romatische Garten von Petra und Bernhard Gausling ist für Besichtigungen

geöffnet. Haverbeck 34, 48624 Schöppingen


EVENTS &PROGRAMM

EVENTS &PROGRAMMA

Rahmenprogramm von Kunst trifft Kohl K+K

und Hinweise zu regionalen Veranstaltungen

27.06.-01.07.2011

46. Steinfurter Gartentage

im Kreislehrgarten Steinfurt www.gartenbauvereine.de

28.6.2011, 15:00 h

„Der Affe ist los“

Lesung und Kunstaktion nach dem Bilderbuch von Marliese Arold

Eintritt frei

Stadtteilbücherei Kinderhaus, Idenbrockplatz 8, 48159 Münster.

29.06.2011, 15:00 h

„Gespräche mit Kunst

Kreatives Schreiben in der Begegnung mit Skulpturen und Installationen

mit Elisabeth Klempnauer,

Kursgeb. 15 € (2 h), Anmeldung Tel. (02507-1596)

Baumberger-Sandstein-Museum, Havixbeck

01.07.2011 10:00-22:00 h

LeseLust in Steinfurt

Literarisches auf dem Burgsteinfurter Marktplatz, 48565 Steinfurt

01.07.-03.07.2011

Multikultureller Markt/ Multiculturele Markt

Der Multikulturelle Markt füllt die Luft von Enschede mit Klängen, Düften

und Farben aus aller Welt.

De Multiculturele Markt vult de lucht van Enschede met wereldse klanken,

geuren en kleuren.

Innenstadt/Oude Markt

www.uitinenschede.nl

K+K

02.07.2011, 15:00-17:00 h

Work in Progress:

Hans-Joachim Hugenroth

Die Entstehung der Skulptur „onLine - Netzwerk“.

Treffpunkt: Vereinshaus der Kleingartenanlage „Münsterblick“.

02.-03.07.2011, 11:00-17:00 h

Gartentage im Irisgarten

Werner Reinermann, Bürgerweg 8, 48624 Schöppingen Tel. 02555-1851

03.07.2011, 16:00 h

„Trompetenbaum&Geigenfeige“

Konzert vom „Embrassy Quintett“ im Haus Stapel, Havixbeck

45


EVENTS &PROGRAMM

EVENTS &PROGRAMMA

Rahmenprogramm von Kunst trifft Kohl K+K

und Hinweise zu regionalen Veranstaltungen

03.07.2011, 12:00-17:00 h

Culturele Zondag / Kultursonntag „Go East!“

Große Vielfalt von kulturellen Aktivitäten, oftmals gratis und für ein

großes Publikum.

Grote variëteit aan culturele activiteiten, vaak gratis en toegankelijk voor

een breed publiek.

Enschede, Innenstadt/binnenstad

www.culturelezondagenschede.nl

03.07.2011, 15:00 h

Öffentliche Führung durch den Apothekergarten

Heimathaus Weseke, Hans-Sachs-Str. 16, 46325 Borken

(Anmeldung erforderlich)

Veranstalter: Tourist-Infos Borken, Bahnhofstr. 22, 46325 Borken

46

03.07.2011, 10:00-18:00 h

Skulpturengarten/Beeldentuin

Reinhold Bühner

Auf rund 1000 m² sind über 100 Skulpturen

aus über 30 Jahren zu sehen.

Reinhold und Anneliese Bühner, Eschstraße

25, 48565 Steinfurt

03.07-08.07.2011, 11:00-17:00 h

Kunstmarkt Winterswijk

Rund 60 Künstler aus Holland, Belgien und Deutschland arbeiten rund

um die Wassermühlen Berenschot.

Plm. 60 kunstenaars uit Nederland, Belgie en Duitsland zijn bezig met

hun werk rondom Watermolen Berenschot in het Woold.

03.07.-31.07.2011

Ausstellung „Gustav Wendtker“

Heimatmuseum Kinderhaus, Kinderhaus 15, 48159 Münster

06.07.2011, 11:00-18:00 h

Bildhauer-Schnupperkurs

mit Liane Heuer im Sandstein-Museum-Havixbeck

Werkzeug und Baumberger Sandstein werden gestellt

Kursgebühr 80 Euro, max. 10 Teilnehmer

Anmeldung: bildhauerei@artelier.de, Tel. 02507-982505

K+K


EVENTS &PROGRAMM

EVENTS &PROGRAMMA

Rahmenprogramm von Kunst trifft Kohl K+K

und Hinweise zu regionalen Veranstaltungen

K+K

08.07.-10.07. 2011

Kurs „Skulpturen aus Speckstein im Garten“

Marlies Terörde zeigt, wie aus dem weichen Stein vorzeigbare Skulpturen

und Schmuckobjekte gestaltet werden.

Kleingartenverein „Am Bergbusch“, Garten Nr. 60, Zum Bergbusch 10,

48159 Münster

Maximal7 Teilnehmer, Kosten/Pers.: € 65 + Material

Anmeldung bis Ende Juni, Tel. 0251 216140 oder 0173 165 2244

09.07.2011, 10:00-12:30 h

Obstgartenführung mit Sommerschnitt

Kreislehrgarten Steinfurt, Kosten: 8 €

09.-10.07.2011, 11:00-17:00 h

Gartentage im Irisgarten

von Werner Reinermann, Bürgerweg 8, 48624 Schöppingen

Tel. 02555-1851

09.-10.7.2011, 10:00-18:00 h

Offene Gartentür

Maria und Jürgen Vormanns Garten ist zur Besichtigung geöffnet.

Schöppingen-Eggerode, Vechtestr. 25, ist zur Besichtigung geöffnet.

10.07.2011, 16:00 h

„Trompetenbaum&Geigenfeige“

Konzert des Jugendorchesters Havixbeck

Schlossgarten-Pavillon im Botanischen Garten Münster

www.tropetenbaum-geigenfeige.eu

10.07.2011, 17:00 h

Sommer – Schlösser – Virtuosen

Konzert des Folkwang Kammerorchester Essen,

Jugendburg Gemen, Burgbezirk 1, 46325 Borken

Eintritt: 15 €

10.07.2011, 12:00-17:00 h

Wein-, Kunst- und Bauernmarkt in Groenlo

Wijn-, kunst en boerenstreekproductenmarkt

Stadtzentrum Groenlo / centrum Groenlo

www.groenlovestingstadpromotion.nl

47


EVENTS &PROGRAMM

EVENTS &PROGRAMMA

Rahmenprogramm von Kunst trifft Kohl K+K

und Hinweise zu regionalen Veranstaltungen

10.07.2011, 19:00 Uhr

Musik im Alten Kloster

Klostergarten Gemen

15.07-17.07.2011

„AaSeerenaden“

Auf der Bühne der Aaseeterrassen in Münster spielen u.a. die Sinfonieorchester

von Münster und Enschede (Orkest van het Oosten)

klassische Musik. Anschließend Feuerwerk.

Bij de Aaseeteras in Münster spelen o.a. het Sinfonie Orkest van Münster

en het Orkest van het Oost (Enschede) klassieke musiek. Aansluitend

vuurwerk.

Annette-Allee 41a, 48149 Münster

16.07.2011, 09:30-16:30 h

Von Miniaturteichen und Wasserspielen

Es gibt Ideen und Tipps wie Balkon und Terrasse mit Wasser gestaltet

werden können. Tagesseminar, 55 €

Kreislehrgarten Steinfurt

48

16.07.2011, 15:30 Uhr

„Opernhaus Kinderhaus“ on tour

Das Skulpturenprojekt „Opernhaus Kinderhaus“

von Jochen Koeniger aus dem Sommer 2010 ist

noch einmal zu sehen mit der Performance zu

Wagners Oper „Tristan und Isolde“: Verbotene Liebe

– die tragische Geschichte vom Kriegshelden

Tristan und der Königstochter Isolde. Nacherzählt

von Jochen Koeniger anhand von 40 Illustrationen

auf Tapetengrund. Musik: Helmut Buntjer (Posaune,

Tuba) Schöppingen

16.07.-17.07.2011

Offene Gartentage

Garten Picker, Eschwiese 2, 46325 Borken www.garten-picker.de

16.07.-17.07.2011, 11:00-17:00 h

Gartentage im Irisgarten

W. Reinermann, Bürgerweg 8, 48624 Schöppingen, Tel. 02555-1851

17.07.2011, 19:00 h

Musik im Alten Kloster

Klostergarten Gemen

K+K


EVENTS &PROGRAMM

EVENTS &PROGRAMMA

Rahmenprogramm von Kunst trifft Kohl K+K

und Hinweise zu regionalen Veranstaltungen

17.07.2011, 10:00 - 17:00 h

Workshop „Re-Creating.

„Mit einer genialen Idee vom Schrott zum Sammlerstück“ mit Michael

Kestin (Musiker, Innenarchitekt, Grafiker, Fotograf)

99 €, max. 12 Teilnehmer, Anmeldung 0172 9496979,

www.dreivierelf.de/anmeldung/

Baumberger-Sandstein-Museum Havixbeck

K+K

19.07.2011, 19:00 h

Georg Veit „Mörderwahl“

Georg Veit liest aus seinem neuen Münsterland-Krimi

„Mörderwahl“ im Kreislehrgarten

Steinfurt. Im Anschluss Führung durch Kreislehrgarten.

Eintritt: 5 €

Kreislehrgarten Steinfurt, Kötterhaus

21.07.2011, 10:00-18:00 h

Skulpturengarten/Beeldentuin

Reinhold Bühner

Auf rund 1000 m² sind über 100 Skulpturen

aus über 30 Jahren zu sehen.

Reinhold und Anneliese Bühner,

Eschstraße 25, 48565 Steinfurt

22.07.2011, 11:00-18:00 h

Bildhauer-Schnupperkurs

mit Liane Heuer

Werkzeug und Baumberger Sandstein werden gestellt,

Kursgeb. 80 €, max. 10 Teilnehmer

Anmeldung: bildhauerei@artelier.de , Tel. 02507-982505

K+K

K+K

216 Seiten, 9,90 Euro,

ISBN 978-3-8309-2452-4

► Im Buchhandel erhältlich.

Weitere Informationen unter

www.waxmann.com

22.-24.07.2011

„Weidengeister und Gartenhöhlen“

Objekte aus Naturmaterial für Finder und Erfinder. Aus Weidenruten,

Birkenreisig, Fundhölzern, Gräsern u.ä. entstehen phantasievolle Gebilde

durch die altbewährten Techniken Weben, Flechten, Klöppeln und

Knoten. Fabelwesen, Behälter für Früchte, Naturmöbel, Raumteiler oder

Gerüste für Ranken können entstehen. (Kursleitung: Marlies Terörde)

Kleingartenverein „Am Bergbusch“, Garten Nr. 60, Zum Bergbusch 10,

48159 Münster. Teilnehmerzahl begrenzt auf 7 Personen; Kosten/Pers.:

€ 65 + Material (12 Stunden). Anmeldung bis Ende Juni, Tel. 0251

216140 oder 0173 165 2244

49


EVENTS &PROGRAMM

EVENTS &PROGRAMMA

Rahmenprogramm von Kunst trifft Kohl K+K

und Hinweise zu regionalen Veranstaltungen

K+K

23.-24.07.2011

Gefäße bemalen – Engobenmalerei

Kurs mit Niko la Kemena und Teresa Häuser: im Atelier der Künstlerinnen,

Schmüllingstraße, 80 € p.P. + Material.

Anmeldung bei: Teresa Häuser Tel. 0251-26596979.

23.-24.07.2011, 10:00-17:00 h

Fotoworkshop

„Augen schärfen. Anders sehen lernen, beeindruckende Bilder machen“

mit Michael Kestin (Musiker, Innenarchitekt, Grafiker, Fotograf)

Kursgebühr 169 €, max. 8 Teilnehmer mit eigener Kamera

Anmeldung bei Michael Kestin,

Tel.: 0172 9496979, www.dreivierelf.de/anmeldung/

Baumberger-Sandstein-Museum, Havixbeck

23.-24.07.2011, 11:00-17:00 h

Gartentage im Irisgarten

Werner Reinermann, Bürgerweg 8, 48624 Schöppingen,

Tel. 02555-1851

24.07.2011, 19:00 h

Musik im Alten Kloster

Klostergarten Gemen

24.07.2011, 10:00-18:00 Uhr

Skulpturengarten/Beeldentuin

Reinhold Bühner

Auf rund 1000 m² sind über 100 Skulpturen

aus über 30 Jahren zu sehen.

Reinhold und Anneliese Bühner,

Eschstraße 25, 48565 Steinfurt

K+K

29.07.2011

Gartenfotografie mit Marion Nickig

„Der Sommerflor“

Begleitet von der prominenten Gartenfotografin Marion Nickig fotografieren

Sie die Gartenschätze im Kreislehrgarten. Durch den richtigen Umgang

mit Licht und Farbe, gekrönt mit einer perfekten Bildgestaltung werden Sie

zauberhafte Fotos erstellen.

Kosten pro Person: 115 €,

Information und Buchung im Kreislehrgarten Steinfurt

50


EVENTS &PROGRAMM

EVENTS &PROGRAMMA

Rahmenprogramm von Kunst trifft Kohl K+K

und Hinweise zu regionalen Veranstaltungen

30.07.201

Kasteeltuinfestival in Ruurlo

Schlossgartenfest in Ruurlo

Konzert im Schlossgarten Ruurlo / concert in de kasteeltuin Ruurlo

www.kunstkringruurlo.nl

K+K

05.-07.07.2011

„Spuren im Baumberger Sandstein“

Workshop von Bodo Treichler und Annette Beil: Steinbildhauen zusammen

mit Menschen mit Behinderungen. Gemeinsam mit Kunstinteressierten

aus der Kunstwerkstatt Westfalenfleiß GmbH werden wir den

Baumberger Sandstein bearbeiten. Dieser Workshop wendet sich an

alle, die diese Gestaltungsmöglichkeit ausprobieren oder weiterentwickeln

wollen.

45 € + Material (ca. 5-10 €), 20,-€ (Beschäftigte Westfalenfleiß GmbH)

A®telier Kunstprojekt-Werkstatt, Idenbrockplatz 7, 48159 Münster

Anmeldung: Bodo Treichler, Tel. 0251-39508716

bodotreichler@hotmail.com

11.08.2011, 16 h

„Gespräche mit Kunst

Kreatives Schreiben in der Begegnung mit Skulpturen und Installationen

mit Elisabeth Klempnauer,

Kursgeb. 15 € (2 h), Anmeldung Tel. (02507-1596)

Baumberger-Sandstein-Museum, Havixbeck

13.08.2011, 11:00-15:30 h

Kunstwanderroute / Kunstwandelroute - Groenlo

Schöne Wanderroute vorbei an vielen Malern, die die schönsten Flecken

der Festungsstadt Groenlo auf die Leinwand bannen.

Prachtige wandelroute langs vele kunschilders die de mooiste plekjes

van Groenlo vestingstad vastleggen op het witte doek.

Start: Markt in Groenlo www.groenlovestingstadpromotion.nl

17.08.2011, 11:00-17:00 h

21. Nationaler Marmeladenmarkt in Neede

Rund 100 Anbieter aus den In- und Ausland bieten alles rund um Marmeladen

und Konfitüren an.

www.nationalejammarkt.nl

18.08.2011, 18:00-21:00 h

Sommerabend im Staudengarten Picker

Eschwiese 2, 46325 Borken www.garten-picker.de

51


EVENTS &PROGRAMM

EVENTS &PROGRAMMA

Rahmenprogramm von Kunst trifft Kohl K+K

und Hinweise zu regionalen Veranstaltungen

19.08.2011, � Georg 17:30 Veit h

Georg Veit „Mörderwahl“

Führung Mörderwahl durch den Garten des Sandsteinmuseums

Ein Havixbeck Krimi durch Dr. Joachim Eichler (ca. 30

Min.). aus Im dem Anschluss Münsterland (ab 18 h) liest Georg Veit aus

seinem

Nur widerwillig

neuen Münsterland-Krimi

nimmt der Studienrat

„Mörderwahl“

(Verlag und Tomatenzüchter Waxmann) im Café Peter-Paul des Baumberger- Pfühl

216 Seiten, 9,90 Euro, Sandstein-Museums. die Fährte auf, diesmal ist er Eintritt: zwischen 5 €

ISBN 978-3-8309-2452-4 Everswinkel, Hoher Mark, Coesfeld

► Im Buchhandel 20.08.-02.09.2011 erhältlich. und Velen unterwegs ist. Eine pikante

Weitere Informationen unter Postsendung führt ihn auf die Spur

„Kinderhaus – mon amour“

www.waxmann.com des Täters ...

Zum dritten Mal wird Münsters Stadtteil Kinderhaus für zwei Wochen

zum Freiluftatelier, in dem Künstler mit Staffelei und Zeichenblock ihre

Eindrücke festhalten. Die entstandenen Werke werden in einer Ausstellung

der Öffentlichkeit präsentiert (Vernissage: 04.09.).

www.kinderhausmonamour.de

27.08.2011, 17:00-24:00 h

Weinfest im Museumshof

Baumberger-Sandstein-Museum Havixbeck

27.08.2011, ab 14 h

„Kochen mit Un- / Wild-Kräutern“

Einführung, Standortbeschreibung und Bestimmung. Im Anschluss

gemeinsames Zubereiten der Speisen. Leitung Birgit Zölch.

Kosten: 17 € p.P. / nur mit verbindlicher Anmeldung

Treffpunkt: Vereinshaus Münsterblick, Wienburgstr. 260, 48157 Münster

Anmeldung: Tel. 0251/215978 oder 0172/8107352 .

01.09.2011

WIMBY Eröffnungsprogramm/openingsprogramma

Mit dem Eröffnungsprogramm WIMBY (Welcome in my backyard) öffnet

TETEM kunstruimte die Türen ihrer neuen Räume. Während des Monats

September werden verschiedene Ausstellungen und Projekte präsentiert,

die Kunst und Gesellschaft miteinander verbinden.

Met het openingsprogramma WIMBY (Welcome in my backyard) opent

TETEM kunstruimte haar deuren. Gedurende de maand september

exposities en projecten die kunst en maatschappij verbinden.

TETEM 1, Hulsmaatstraat 35, Enschede -Roombeek www.tetem.nl

01.-04.09.2011

„Schauraum“ Münster

Das Fest der Museen und Galerien in Münster. Kunst, Kultur und

52

K+K

K+K


EVENTS &PROGRAMM

EVENTS &PROGRAMMA

Rahmenprogramm von Kunst trifft Kohl K+K

und Hinweise zu regionalen Veranstaltungen

kulinarische Genüsse machen Münsters Innenstadt ganztägig zu einem

besonderen Schauraum. Es lockt auch die lange Nacht der Museen.

Het feest van musea en galerieën in Münster. Kunst, cultuur en culinaire

heerlijkheden veranderen Münsters centrum de hele dag tot een bijzonder

„toonruimte“. Er is ook een lange nacht van de musea.

www.tourismus.muenster.de

03.09.2011, 14:00 h / 19:00 h

„Tag der offenen Burg“ + „Aa in Flammen“ Gemen

Öffentliche Führung, Volksfest etc. des Heimatvereins Gemen

09.09.2011, ab 20 h

Stadtfest Borken

Live-Musik und Kinderprogramm in der Innenstadt und am Markt,

10.09.-11.09.2011

“Barticamp Kunst & Cultuur Festival”

Grenzüberschreitendes Kulturfest von Vreden und Neede Das deutschniederländische

Kulturfestival zeigt Musik, Kunst und Theaterveranstaltungen.

Kulturbus zwischen den beiden Veranstaltungsorten. Eintritt frei

Grensverleggend Kultuurspektakel van de gemeentes Vreden en Neede.

Het duits-nederlands cultuurfeest is een manifestatie met muziek, kunst

en theater. Een kunstbus rijdt u heen en weer tussen de beide locaties.

Entree gratis

Ort/Locatie: Marke Mallem, Eibergen www.barticamp.eu

K+K

10.-11.09.2011

Kunst trifft Kohl“ - Festival

10.09.2011, 16:00 - 19:00 h

Führung und Performance

Rondleiding en performance

Führung durch die Münsteraner

Kleingartenanlagen Münsterblick –

Bergbusch-Heidegrund mit Performance

des deutsch-niederländischen

Künstlerpaares Carola Willbrand und

Mark Met. Der Titel ‚Heil aller Welt‘

bezieht sich auf die giftige Heilpflanze Ackergauchheil und nimmt Bezug

auf die Bedeutung des Wortes „gauch“ für „verrückt“. Die Künstler machen

eine „bekloppte PaarPerformance“, in der die typischen Probleme

eines Paares, aber auch die grundsätzlichen zwischen zwei oder mehr

Menschen thematisiert werden. Es geht um Kommunikation, die vor dem

Hintergrund der Zweisprachigkeit des Paares besonders anfällig ist für

Mißverständnisse und Zweideutigkeiten.

53


EVENTS &PROGRAMM

EVENTS &PROGRAMMA

Rahmenprogramm von Kunst trifft Kohl K+K

und Hinweise zu regionalen Veranstaltungen

10.09.2011, 20:00 h

Video-Installation

Video-Installatie

„Groß ist deine Schönheit, süß wie

Honig“ von Jan-Christoph Tonigs in

der Kleingartenanlage „Heidegrund“ in

Münster-Kinderhaus. Das ambivalente

Verhältnis des Menschen zu diesen

einerseits beängstigenden, andererseits

bewundernswerten Insekten,

deren süßes Erzeugnis für fast jeden

Menschen eine Gaumenfreude ist, ist

Thema der Installation.

„Bräutigam, teuer meinem Herzen,

Groß ist deine Schönheit, süß wie Honig.

Löwe, teuer meinem Herzen,

Groß ist Deine Schönheit, süß wie Honig.

Groß ist deine Schönheit, süß wie Honig.

Würziger als Honig sind die Liebkosungen der Braut.

Mit Honig gefüllt ist das Schlafgemach des Königs.“

(Liebesgedicht, um 3.000 v. Chr.)

11.09.2011

K+K

D-NL Künstler: Erfahrungsaustausch

D-NL kunstenaars: uitwisseling van ervaring

Kinderhauser Skulpturenpreise

14:00-16:00 h Offener Erfahrungsaustausch zur deutsch-niederländischen

Zusammenarbeit im Kulturbereich (Einführungsvortrag von

Johanna Knott) im Bürgerhaus Kinderhaus.

16:00-18:00 h Verleihung der Kinderhauser Skulpturenpreise in festlichem

Rahmen am Golfclub Münster-Wilkinghege

K+K

K+K

14.09.2011, 19:30 h

Bracht & Bracht

„Das Haus der barmherzigen Schwester“

Lesung des Autorenduos Bracht & Bracht aus ihrem neuen

Buch „Das Haus der barmherzigen Schwester“ (Verlag

Waxmann)

Gärtnerei Moldrickx., Langebusch 1, 48159 Münster

Eintritt: 5 €

K+K

17.-18.09.2011

„Drehen an der Töpferscheibe“

Plastisches Gestalten mit Ton, ein Kurs von Niko la Kemena und Teresa

Häuser, Kosten/Pers.: 80 € + Material

54


EVENTS &PROGRAMM

EVENTS &PROGRAMMA

Rahmenprogramm von Kunst trifft Kohl K+K

und Hinweise zu regionalen Veranstaltungen

Anmeldung:. Teresa Häuser 0251-26 59 69 79

Münster-Kinderhaus

K+K

17.09.2011, 15:30 Uhr

„Opernhaus Kinderhaus“ on tour

Aufführung von Jochen Koenigers „Opernhaus“.

Das Skulpturenprojekt „Opernhaus

Kinderhaus“ aus dem Sommer 2010 ist

noch einmal zu sehen mit der Performance

zu Wagners Oper „Tristan und Isolde“:

Verbotene Liebe – die tragische Geschichte

vom Kriegshelden Tristan und der Königstochter

Isolde. Nacherzählt von Jochen

Koeniger anhand von 40 Illustrationen

auf Tapetengrund. Musik: Helmut Buntjer

(Posaune, Tuba) Enschede

17.-18.09.2011

Offene Gartentage im Garten Picker

Eschwiese 2, 46325 Borken www.garten-picker.de

17.-18.09.2011, ab 13 h

Mittelalterlich Phantasie Spectaculum

Herrenhaus Pröbsting, Pröbstinger Allee, 46325 Borken

23.09.2011, 15 h

„Das magische Baumhaus“

Spannende Lesung für Kinder ab 6 Jahren

Stadtbücherei Steinfurt, Markt 19, 48565 Steinfurt

246 Seiten, 9,90 Euro,

ISBN 978-3-8309-2424-4

► Im Buchhandel erhältlich.

Weitere Informationen unter

www.waxmann.com

� Brigitte Bracht, Gerhard Bracht

Das Haus der

Barmherzigen Schwestern

Für Anna, die auf der Suche nach Spuren

aus ihrer Vergangenheit ist, öffnet

sich durch den Auftritt „Der Zwillinge“

bei der Geburtstagsfeier derer von

Traunstein in Münsters „Zwei-Löwen-

Klub“ eine Tür nicht nur in Annas

Vergangenheit.

55


EVENTS &PROGRAMM

EVENTS &PROGRAMMA

Rahmenprogramm von Kunst trifft Kohl K+K

und Hinweise zu regionalen Veranstaltungen

23. - 25. September

Skulptur aus Holz

Bildhauerworkshop mit Bodo Treichler

Kosten: 65 € + Material

A®telier Kunstprojekt-Werkstatt, Idenbrockplatz 7, 48159 Münster

Anmeldung bei Bodo Treichler, Tel. 0251-39508716, bodotreichler@

hotmail.com

24.09.2011, 10:00-17:00 h

Gartenfotografie mit Marion Nickig

„Der herbstliche Garten“

Begleitet von der prominenten Gartenfotografin Marion Nickig fotografieren

Sie die Gartenschätze im Kreislehrgarten. Durch den richtigen

Umgang mit Licht und Farbe, gekrönt mit einer perfekten Bildgestaltung

werden Sie zauberhafte Fotos erstellen.

Kosten pro Person: 115 €,

Information und Buchung im Kreislehrgarten Steinfurt

24.9.-02.10.2011

„GrensWerk“

das grenzüberschreitende Kulturfestival mit Musik und Ausstellungen im

Zentrum von Enschede.

„Die Erde ist groß, die Welt ist klein“ Vom 24. September bis zum 2.

Oktober findet zum dritten Mal das Kunstfestival GrensWerk statt. Die

kulturelle Entdeckungsreise führt durch die Stadt – die Scheinwerfer sind

für rund eine Woche auf das gerichtet sind, was zwölf Kultur-Partner in

Enschede zu bieten haben.

De aarde is groot, de wereld is klein‘ Van 24 september t/m 2 oktober

vindt de derde editie van GrensWerk plaats, hét kunstenfestival van

Oost-Nederland. Een culturele ontdekkingstocht door de stad, waarbij de

schijnwerpers ruim een week gericht zijn op wat twaalf culturele partners

in Enschede te bieden hebben.

Verschiedene Orte in Enschede / diverse locaties in Enschede

www.grenswerk.nl

28.9.2011,19:00 h

„Alte Bauernrosen“

Lesung der Kunsthistorikerin und Floristmeisterin Elisabeth Harting.

Alte Rosensorten haben einen ganz besonderen Charme. Ihre

gerüschten und zart gewickelten Blütenformen sind heute wieder sehr

beliebt und in verwunschenen Gärten und an Bauernkaten zu finden. Ihr

unvergleichlicher Duft verströmt sich zart und weckt Erinnerungen an die

alte Zeit und an die Geschichten unserer Großmütter und Urgroßmütter.

56

K+K

K+K


EVENTS &PROGRAMM

EVENTS &PROGRAMMA

Rahmenprogramm von Kunst trifft Kohl K+K

und Hinweise zu regionalen Veranstaltungen

Die Journalistin Gerda Nissen

hat in den 70er Jahren viele der

historischen Rosen in alten Garten-

und Friedhofecken wieder entdeckt,

wo sie, den modernen Züchtungen

zum Trotz, jahrhundertelang überdauert

haben. Ihre große Liebe zu

den Rosen und die Geschichten ihrer

sorgsam gehegten Fundstücke

brachte sie literarisch in humorvoll

geschriebenen Rosenportraits zum

Ausdruck. Einige davon werden in

diesem Bildervortrag vorgestellt,

insbesondere die ältesten Gartenrosen

- die der Rosenklassen

der Alba-, Gallica-, Centifolia- und

Damascena-Rosen. Zu diesem

spätsommerlichen Blütenrausch

laden wir Sie herzlich ein!

Eintritt: 3 €

Heimatmuseum Kinderhaus, Kinderhaus 15, 48159 Münster

Telos Verlag Dr. Roland Seim M.A.

- Verlag für Kulturwissenschaft -

Im Sundern 7-9 · D-48157 Münster

Tel./Fax 0251-32 61 60

www.telos-verlag.de

mail@telos-verlag.de

57


KUNST trifft KOHL wurde möglich gemacht durch:

/KUNST ontmoet KOHL werd mogelijk gemaakt door:

Mit Unterstützung von / Met steun door:

Kleingartenvereine „Münsterblick“, „Heidegrund“ und „Am Bergbusch“,

Golfclub Münster-Wilkinghege e.V., Bezirksvertretung

Münster Nord; Baumberger Sandstein-Museum, Havixbeck;

Kreislehrgarten Steinfurt; Stiftung Künstlerdorf Schöppingen;

Gartengestaltung Uphoff, Schöppingen; Cultuurmijl / Galerie

Dynamo Expo, Enschede; Rosenhaege Living Gardens,

Winterswijk; Heimatverein Gemen; Kreis Borken, Fachbereich

Schule, Bildung, Kultur, Sport

und vielen Helfern / en een veeltal vrijwilligers

IMPRESSUM

Herausgeber: Stadt Münster, Kulturamt

Bürgerhaus Kinderhaus

Redaktion: Dr. Annette Georgi, Dr. Roland Seim

Layout: Ute Behrens-Porzky

Druck: Onlineprinters, Neustadt a.d. Aisch

58

Idenbrockplatz 8

48159 Münster

Tel. (0251) 492 1616, Fax (0251) 492 7940

Mail bki@stadt-muenster.de

www.buergerhaus-kinderhaus.de


Sonntag, 19. Juni 16 Uhr

Kulturgut Haus Nottbeck, Oelde-Stromberg

Samstag, 25. Juni 16 Uhr

Garten Gausling, Schöppingen

Sonntag, 03. Juli 16 Uhr

Haus Stapel, Havixbeck

2011

UniJAZZity Kinder-Jazz-Orchester Münsterland

Suki Bigband

Embrassy Quintett+David Salomon Jarquin, Trompete

Sonntag, 10. Juli 16 Uhr

Jugendorchester Havixbeck

Schlossgartenpavillon am Botanischen Garten, Münster

Freitag, 15. Juli 11u.13 Uhr

Geologischer Garten, Borken-Weseke

Sonntag, 24. Juli 16 Uhr

Bläserklasse 7b Gymnasium Remigianum Borken

Sinnespark Haus Kannen, Münster-Amelsbüren

Sonntag, 31. Juli 16 Uhr

Huijs Basten Asbeck, Groenlo/NL

Samstag, 06. August 16 Uhr

NaturaGart, Ibbenbüren

Sonntag, 14. August 16 Uhr

Kurpark Tecklenburg

Sonntag, 21. August 16 Uhr

Wasserschloss Gartrop, Hünxe

Samstag, 27. August 16 Uhr

Erve Denneboom, Haaksbergen/NL

Sonntag, 28. August 16 Uhr

Haus Vorhelm, Ahlen-Vorhelm

Sonntag, 04. September 16 Uhr

Biologisches Zentrum, Lüdinghausen

Sonntag, 11. September 16 Uhr

rompetenbaum

&

G eigenfeige

Fasanerie im Tiergarten, am Sportschloss Velen

Brass Band Westfalen

Laura Höing Quintett

Ems Highlander Pipes and Drums

The Stokes

Swing & more BigBand Bocholt

Samoen Saxofoon Kwartet

Young People Big-Band

Tre Amiche

Saxophonquartett Holzhaufen

Musik in Gärten und Parks

im Münsterland plus Garten- bzw. Parkführung

w w w . t r o m p e t e n b a u m - g e i g e n f e i g e . e u

Infos: Kreis Borken - Tel. 02861 - 82 13 50 Kreis Steinfurt - Tel. 02551 - 69 21 65

59


Unser tägliches

Kunstwerk

Immer besser informiert mit den vielen Vorteilen

und Serviceangeboten Ihrer Zeitung.

Telefon: 02 51 . 690-0

www.wn.de/abo

60

Kostenlos

Probelesen

2 Wochen

Lesefreude.

Lesefreude.

Das

Probeabo

endet

automatisch.

Foto: Shutterstock.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine