Das Magazin für sicherheit, gelD unD leben

sparkasse.loerrach.de

Das Magazin für sicherheit, gelD unD leben

SV: schnelle Hilfe nachschwerstem HagelunwetterAuf die Hitze folgten schwerste Hagelunwetter: Innerhalb kürzester Zeit verdunkelte sich am28. Juli der Himmel. Hagelkörner so groß wie Tennisbälle prasselten auf die Erde, hinterließenin Baden-Württemberg eine Schneise der Verwüstung. Reihenweise wurden Dächer abgedeckt,Photovoltaik-Anlagen zerstört, Rollläden geschädigt, Autos verbeult. Besonders betroffen:die Landkreise Reutlingen, Tübingen, Göppingen, Esslingen und Zollernalb. Wir rechnen mitüber 70.000 Gebäudeschäden und einem Schadenaufwand von 600 Millionen Euro. Hinzu kommen6.000 Kfz-Schäden. Damit war das Unwetter vom 28. Juli 2013 das größte Hagelereignis inDeutschland überhaupt.Reiner Gern,Geschäftsstellenleiter derSV in BalingenGegen 15.25 Uhr erhielt Reiner Gern,Geschäftsstellenleiter der SV in Balingen,per SMS eine Unwetter-Warnung. „Kurzdarauf zogen schwarz-gelbe Wolkenauf und ließen nichts Gutes erahnen“,erinnert sich Gern. „Wenig später prasseltenauch schon Hagelkörner so großwie Tennisbälle herunter“, berichtet er.Kaum war das Unwetter durchgezogen,klingelte das Telefon bei Gern undseinem Team permanent. Allein in denersten Tagen nahm die Geschäftsstellevor Ort 500 Schadenmeldungen auf.Insgesamt rechnet der Versicherungsexpertemit rund 1.000 Schäden alleinin seinem Gebiet. Besondere Umständeverlangen natürlich nach besonderenMaßnahmen: „Ein Kollege, der auf demWeg in den Urlaub war, sowie eine Teilzeit-Kolleginhaben sofort umdisponiertund mitgeholfen, damit wir im Interesseder Kunden schnell Hilfe leisten konnten“,betont Gern. Innerhalb kürzesterZeit koordinierten der Geschäftsstellenleiterund sein Team – gestützt durchdie leistungsstarke Schadensabwicklungin der Stuttgarter Zentrale derSV – Besichtigungen, kümmerten sichum Vorschusszahlungen, halfen, denSchaden und die damit verbundenenUnannehmlichkeiten so gering wie möglichzu halten. »www.sparkassenversicherung.de 3


SV aktuell Herbst / Winter 2013Krisenpläne haben sich bewährtAls größter Gebäudeversicherer bundesweitist die SV auf Großschädenwie das Hagelunwetter zum Glück bestensvorbereitet. Für solche Fälle habenwir spezielle Krisenpläne ausgearbeitet,die sich jetzt nach dem Hagelunwettervom 28. Juli 2013 und einemweiteren Hagelsturm am 6. August imZollernalbkreis hervorragend bewährthaben und von denen die Kunden sehrprofitieren. Allein innerhalb der erstenWoche nahm die SV 38.000 Schädenauf. Besonders häufig handelte es sichum Schäden an Dächern. Die örtlichenDachdeckerbetriebe waren mit derReparatur verständlicherweise vollkommenüberlastet. Damit die Hausdächermöglichst zügig wieder „dicht“sind, hatte die SV zusätzlich über 260Dachdeckerbetriebe in den RegionenReutlingen und Tübingen zusammengezogen.„So konnten wir etwa innerhalb vonnur zwei Tagen Kunden einen Dachdeckeraus Köln vermitteln. Mit solcheiner schnellen Hilfe hatten unsereKunden angesichts des Ausmaßesdes Unwetters nicht gerechnet“,berichtet Gern.Mobile Schadenbüros eingerichtetIn der Stuttgarter Zentrale des Versichererswurde sofort eine Task-Forceeinberufen. Um die Kollegen desAußendienstes und der Sparkassenvor Ort zu unterstützen, richtete dieSV unmittelbar drei mobile Schadenbürosin den besonders betroffenenRegionen Reutlingen und Tübingenein. Die Schadenbüros waren vor allemAnlaufstelle für unsere Kunden. Wirleisteten Vorschusszahlungen undgaben Regulierungsangebote frei.Zusätzlich wurden alle Regulierer ausdem gesamten Geschäftsgebiet in derUnwetterregion zusammengezogen.50 Gebäudeexperten der SV warensofort vor Ort. Alleine in den erstensieben Wochen nach dem Hagelunwetterhatte das Team der SV bereits25.500 beschädigte Gebäude besichtigt.Über 200 Millionen Euro wurden inden ersten Wochen bereits als Soforthilfeausbezahlt, Teil- und Schlusszahlungennach der Regulierung bereitsam Folgetag überwiesen.Schnell und unkompliziert helfenkönnen wir aber auch, weil wir mitden Dachdeckerinnungen inBaden-Württemberg und Hessenentsprechende Vereinbarungen getroffenhaben. Nutznießer sind unsereKunden, die auf Wunsch im Rahmeneines Komplettservices innerhalbkurzer Zeit ihre Dächer repariert unddie Schäden erstattet bekamen. UnbürokratischeHilfe erhielten die SV undihre Kunden zudem über die ArchitektenkammerBaden-Württemberg, dieauch Sachverständige stellte.Über 6.000 Autos beschädigtNeben Gebäuden wurden auch rund6.000 Autos durch das Unwetterbeschädigt. Um den Betroffenen zügighelfen zu können, organisierten wirkurzfristig Sammelbesichtigungstermine.Für Fahrzeuge, die nicht mehrfahrtüchtig waren, wurden Einzelbesichtigungsterminemit unseren Sachverständigenvereinbart, um auch hierkurzfristig regulieren zu können.Gegen solche Großschäden sichernwir uns über sogenannte Rückversicherungenab. So bleiben wir auchnach schweren Schäden wirtschaftlichgesund und leistungsstark.Optimaler Schutz!„Keinem Kunden wird wegendes Hagelschadens gekündigt.“Dr. Klaus Zehner, Vorstand Schaden/UnfallSind Sie gegen Unwetterschädenrichtig abgesichert? Passt der Versicherungsschutzfür Ihr Gebäude?Was ist mit dem Hausrat? FragenSie uns! Kommen Sie vorbei oderschicken Sie uns den Antwortcouponam Ende dieses Heftes zu.4www.sparkassenversicherung.de


SV aktuell Herbst / Winter 2013Glück im Unglück:Vertragsanpassungsicherte deutlichhöhere Entschädigung„Land unter“ hieß es infolge des starken Hagels und Niederschlags vom 28. Juli2013 auch in und um die Stadt Owen. Sozusagen rund um die Uhr sind hier dieMitarbeiter der SV Gebietsdirektion im Einsatz, um die rund 3.500 Schadensfälle, dieauch per Handy oder via Facebook gemeldet wurden, schnellstmöglich abzuarbeiten.Dabei gibt es durchaus auch erfreulicheNachrichten. So hatte ein KundeGlück im Unglück. In den vergangenenJahren gab das Team der SV demInhaber einer Tennishalle mehrfachden Hinweis auf eine mögliche Aktualisierungdes Versicherungsschutzes.Man setzte sich zusammen und passteden Vertrag an. Statt nur zum Zeitwertwar nun das Gebäude zum Neuwertversichert. In großen Mengen lief nachdem Hagelsturm Wasser in die Tennishallemit ihren vier Plätzen.„Ein Fall, der zeigt, wie wichtig es ist,regelmäßig auch über bestehendeVerträge zu sprechen.“Gebietsdirektorin Sibylle Schmid-Raichle aus OwenDank der Beratung und Vertragsumstellungerhielt der Kunde bereits gutzwei Wochen nach dem Sturm dieZusage, dass 350.000 Euro zur Auszahlungkommen. Nach drei Wochenwar das Geld schon auf dem Konto!Hätte der Inhaber nicht auf den Rat derVersicherungsexperten gehört, hätte erlediglich Anspruch auf den um 100.000Euro niedrigeren Zeitwert gehabt.Kfz-Schäden gesammelt aneinem Samstag begutachtetTäglich sind Andreas Walter und seine Mitarbeiter der Walter Elektrotechnik in Kirchheim mitihren Firmenfahrzeugen auf dem Weg zu den Kunden. Die großen Hagelkörner haben auch anihren Fahrzeugen deutliche Spuren hinterlassen.Weil Zeit eben auch Geld ist, hat die SV hier schnell undunkompliziert geholfen: Samstags rückte der Kfz-SachverständigeWalter Kroner aus, um sich alle betroffenen Fahrzeugeauf dem Betriebshof anzusehen, damit der Schadenschnell reguliert werden konnte. Ein Service, der AndreasWalter veranlasste, gleich eine Dankes-E-Mail an die SV zuschreiben: „Wir wissen, warum wir bei Ihnen versichert sind“,lobte Walter. Eine Mail, die für die Mitarbeiter Ansporn undBestätigung zugleich ist.6www.sparkassenversicherung.de


Was ist versichert?Schäden an Haus und HausratKlassische Wohngebäude- und Hausratversicherungendecken Schäden ab,die durch Sturm und Hagel entstehen.Allerdings nur, wenn das Sturmrisikomitversichert ist, was bei den meistenPolicen der Fall ist. Ein Blick vor allemin ältere Versicherungsbedingungenschadet jedoch nicht. Denn nicht jedePolice bietet diesen Schutz. Grundsätzlichgilt: Sturm herrscht ab Windstärke8, also ab einer Windgeschwindigkeitvon mindestens 62 km/h.Eine Gebäudeversicherung sichertSturm- und Hagelschäden an Gebäudendurch umgefallene oder abgebrocheneBäume, Äste, Schornsteine sowieMasten ab. Die Versicherung zahlt auchbei abgedeckten Dächern, zerstörtenFensterscheiben sowie Schäden, diedurch nachfolgende Niederschläge entstehen.Für Gebäude, die sich noch imBau befinden, benötigen Häuslebauereine Bauleistungsversicherung.Verwüsten Sturm und Hagel dieWohnungseinrichtung, springt dieHausratversicherung ein. Diesekommt auch für Folgeschäden auf,wenn beispielsweise das Dach abgedecktund die Wohnungseinrichtungbeschädigt wurde.Schäden an Gebäuden und amHausrat, die durch Überschwemmungenentstehen, werden als Elementarschädenbezeichnet. Dafür benötigenImmobilienbesitzer eine extra Elementarschadenversicherung,die mitder Hausrat- und Wohngebäudeversicherungabgeschlossen werden kann.Falls der Blitz direkt in Gebäude oderEinrichtungsgegenstände einschlägt,übernimmt in der Regel die Wohngebäude-oder Hausratversicherung denSchaden. Schäden an Elektroinstallationenund -geräten durch blitzbedingteÜberspannung sind meist ebenfallsüber die Wohngebäude- oder Hausrat-Police versichert.Kfz-SchädenSturm-, Hagel- und Überschwemmungsschädenan Fahrzeugen decktdie Teil- oder Vollkaskoversicherung.Die Teilkasko zahlt bei Schäden, diedurch die unmittelbare Einwirkungdes Sturmes oder Hagels entstehen.Häufig geschieht dies durch umher fliegendeGegenstände wie Ziegel, Dachpfannenoder Äste. Reine Sturm- undHagelschäden werden über die Teilkaskoversicherung,die immer Bestandteilder Vollkasko ist, reguliert. Das hat denVorteil, dass Vollkaskoversicherte nichthochgestuft werden. Selbstbeteiligungenwerden angerechnet.Wenn ein Fahrzeug während derFahrt durch eine Sturmböe von derStraße abkommt, ist dies ein Vollkaskoschaden.In diesem Fall wird derSchadenfreiheitsrabatt des Versichertenbelastet.Bei Sturm-, Hagel- und Überschwemmungsschädenwerden die Kosten fürdie Reparatur des Fahrzeugs übernommen,sofern kein Totalschadeneingetreten ist. Bei einem Totalschadenersetzt die Versicherung den Wiederbeschaffungswert.Zur Ermittlung desvorhandenen Restwerts eines beschädigtenFahrzeugs sind unter anderemAlter, Laufleistung und Ausstattungmaßgeblich.Kostenloser Check!Sind Sie gegen mögliche Unwetterfolgenrichtig versichert? Unverbindlichund kostenlos beraten wirSie und gehen mit Ihnen bestehendeVerträge durch. KommenSie einfach vorbei – oder nutzenSie unsere Antwortkarte am Endedieses Heftes.www.sparkassenversicherung.de 7


SV aktuell Herbst / Winter 2013Unwetter könnenjeden treffenDass Unwetter wie der Hagelsturm Ende Juli keinEinzelfall sind, zeigte sich schon eine gute Woche später.Da deckten Orkanböen etwa im Raum Frankfurt/Mainsechs nebeneinander stehende Reihenhäuser ab.„Der Starkregen richtete erheblicheNässeschäden im Obergeschoss an“,berichtet etwa Thomas Hanke vonder Agentur der SV vor Ort. Besondersbewähre sich in solchen Fällen dieKombination von Hausrat- undGebäudeversicherung bei einemVersicherer.Heftige Schäden hinterließ zudem imFrühjahr das Hochwasser in Thüringen.Allein 20 Schadensfälle wurden beiBernd Lohmann, Leiter der Generalagenturin Jena, gemeldet. So liefenetwa in der Thüringer SozialakademieKeller und Eingangsbereich voll. In den„Sinnvoll ist es, Hausrat- undGebäudeversicherung beider SV zu kombinieren.“Thomas Hanke (l.) und Bernd Lohmann (r.)Fluren musste der Fußboden erneuertwerden. Kurzfristig vereinbarte derGutachter einen Termin, regulierte dieSV den Schaden.Unwetterwarnservice!Zieht ein Unwetter auf? Bleibt das Wetter für die geplante Wanderungstabil? Was ist bei einem Schaden nach einem Unwetter zu tun? Fragen,auf die die neue App „SV Haus & Wetter“ unseren Kunden Antwortendirekt aufs iPhone oder androide Smartphone liefert.„SV Haus & Wetter“ ergänzt den jahrelang bewährtenUnwetterwarndienst „Wind & Wetter“ um wertvolle Zusatzdienste.Neben praktischen Wetterfunktionen bietetdie neue Anwendung umfassende Unterstützung beiSchäden in der Gebäude-, Hausrat- und Privathaftpflichtversicherung.So findet der Nutzer im Bereich „Schadenhilfe“ etwa zentraleNotrufnummern und kann sogar eine Schadenmeldungonline ausfüllen. Unter dem Punkt „Meine Daten“bietet die App eine praktische Listenfunktion, mit derWertgegenstände erfasst und samt Foto abgespeichertwerden können. Dazu gibt es noch den Fahrradpass. Der„Ratgeber“ hält viele nützliche Informationen rund umdie Themen Haus und Wohnen bereit – beispielsweiseTipps für den Schutz vor Überschwemmungen.Alle SV Haus &Wetter-Nutzerkönnen dieApp kostenlosausprobieren.Nach sechsMonaten stehendie Wetterfunktionennur noch exklusiv Kunden der SV zur Verfügung. EineAnmeldung mit der Versicherungsnummer genügt.Wer Unwetterwarnungen lieber per SMS oder E-Mailerhalten möchte, abonniert einfach den ebenfallskostenlosen Unwetterwarnservice „Wind & Wetter“.Dies geht bequem per Internet unter der Adressewww.sparkassenversicherung.de/windwetter.8www.sparkassenversicherung.de


Überschwemmungen auch invermeintlich sicheren LagenÜberschwemmungen und Sturm können jeden treffen. Das haben diesenSommer etwa die Menschen in Thüringen, Baden-Württemberg und Bayernschmerzlich erfahren müssen. Tagelanger Dauerregen ließ die Flüssemassiv anschwellen, führte zu einem Jahrhunderthochwasser. Allein beider SV, zu deren Geschäftsgebiet Thüringen, Hessen, Baden-Württembergund Teile von Rheinland-Pfalz gehören, registrierte man rund 5.000Schäden mit einer Schadensumme von etwa 45 Millionen Euro.Eine wichtige Erkenntnis dabei: Zuhohen Schäden kam es nicht ausschließlichentlang der Flüsse, sondernin viel höherem Maße in den vermeintlichsicheren Regionen. Denn heftigerDauerregen kann auch Häuser fernabder Flussläufe unter Wasser setzen.Innerhalb von nur vier Tagen, vom30. Mai bis 2. Juni 2013, fielen aufDeutschland insgesamt 22,75 BillionenLiter Regen. Das entspricht demVolumen des halben Bodensees! Wasviele sicherlich überrascht: 90 Prozentder Überschwemmungsschädentraten fernab der Flussläufe auf.Versicherer teilen das HochwasserundÜberschwemmungsrisiko invier Zonen auf. In den vermeintlichungefährdeten Zonen 1 und 2 stehenrund 98 Prozent aller Gebäude. Über87 Prozent der Schadenzahlungen derSV infolge des Starkregens Anfang Juni2013 gingen jedoch genau in diesevermeintlich sicheren Zonen. Zahlen,die belegen, wie wichtig es ist, sichgegen Elementarrisiken abzusichern.„Neben der Gebäudeversicherunggegen Feuer, Sturm und Hagel,sollten aus unserer Sicht der Elementarschutzgegen Hochwasser undÜberschwemmungen durch Starkregenzwingend integriert sein. Wirbieten das standardmäßig an“, betontDr. Klaus Zehner, Vorstand für dasRessort Schaden/Unfall, bei der SV.Versicherungsschutz ist in der Regelsogar für Häuser in der gefährlichstenRisikozone 4 möglich.Nähere Informationen …!… zum optimalen Versicherungsschutzfür Ihr Gebäude erhalten Siejetzt bei uns.www.sparkassenversicherung.de 9


SV aktuell Herbst / Winter 2013Sichere Rendite ein Leben langEurokrise und steigende Staatsverschuldung in einigen Euroländern beschäftigen längstnicht mehr nur Regierungschefs. Immer mehr Bürger sind verunsichert, wenn es um die eigeneAbsicherung etwa fürs Alter geht. Was wird aus bestehenden Altersvorsorgeverträgen?Und: Sollte man in der jetzigen Situation überhaupt noch eine Lebens- oder Rentenversicherungabschließen bzw. besparen? Die Antwort ist ein klares Ja!Warum? Vor allem weil private LebensundRentenversicherungen Sicherheitund Rendite bieten, die so bei keineranderen Anlageform zu finden sind.Konkret ist das insbesondere der sogenannteGarantiezins. Bei Abschlussder Versicherung garantiert Ihnen dieSV eine feste Verzinsung, die für diegesamte Laufzeit des Vertrags bestehenbleibt – wie auch immer sich derKapitalmarkt entwickelt. Das schafftein Höchstmaß an Sicherheit undPlanbarkeit. Zudem beteiligt Sie die SVüber die Überschussbeteiligungen amerwirtschafteten Gewinn.Gute Verzinsungin Niedrigzinsphase„Lebensversicherungen garantiereneine feste, attraktive Verzinsungüber die gesamte Laufzeit.“Natürlich können sich die Lebensversicherernicht dem Zinstrend am Marktentziehen. So führte die lang anhaltendeNiedrigzinsphase der letzten Jahredazu, dass der Garantiezins für Neuverträgeauf aktuell 1,75% reduziert wurde.Das klingt zunächst vielleicht nichtviel. Doch welche Anlageform bietet diegleiche Sicherheit und einen höheren,garantierten Zinssatz? Zum Vergleich:Die Rendite von Bundesanleihen miteiner zehnjährigen Laufzeit liegt deutlichniedriger. Hinzu kommt, dass sichdie Inflation historisch betrachtet aufsehr niedrigem Niveau bewegt.Die Rendite einer Lebens- oder Rentenversicherungergibt sich aber nichtnur aus dem Garantiezins. Betrachtetwerden muss auch die Überschussbeteiligung.Da die SV Beiträge derKunden sehr langfristig investiert,können Zinsschwankungen gut abgefedertwerden. So konnten wir unserenKunden beispielsweise eine Überschussbeteiligungvon aktuell 3,55%gutschreiben. Ihr Vorsorgevermögensteigt mit einer privaten Lebens- oderRentenversicherung der SV stetig an,ohne – wie etwa bei Aktieninvestitionen– Wertschwankungen zu unterliegen.Diese besondere Planbarkeit10www.sparkassenversicherung.de


macht die Lebensversicherung derSV so beliebt.Die Höhe der Überschussbeteiligungwird Jahr für Jahr neu festgelegt. Sieorientiert sich dabei vor allem an derZinsentwicklung am Kapitalmarkt, sodassimmer wieder Anpassungen notwendigsind, um auch langfristig dasLeistungsversprechen für alle Kundeneinzuhalten. Das bedeutet aber auch,dass Unternehmen, die ihren Kundeneine besonders hohe Überschussbeteiligungversprechen, nicht immerlangfristig besonders finanzstark sind.Vielmehr kann dies ein Zeichen füreine erhöhte Risikobereitschaft bei derKapitalanlage sein. Die SV legt dagegenhöchsten Wert auf Sicherheit undNachhaltigkeit.Wie investiert die SVdie Beiträge?Grundsätzlich setzt die SV bei derKapitalanlage auf eine solide undnachhaltige Anlagestrategie. Sicherefestverzinsliche Wertpapiere bildenden überwiegenden Teil der Kapitalanlagen.Nur etwa 4% der Kapitalanlagensind in ausgesuchten Aktieninvestiert und etwa 5% in Immobilien.Damit erfüllen wir selbstverständlichdie strengen Anlagevorschriften derBundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht(BaFin).Dass so viele Kunden ihre Altersabsicherunguns anvertrauen, ist sicherlichauch in unserer Struktur und Historiebegründet. Seit über 250 Jahrenstehen die SV und ihre Vorgänger fürVertrauen und Beständigkeit. Zudemist sie ein Unternehmen der großenSparkassen-Finanzgruppe. Diese starkeGemeinschaft ist fest in der Regionverankert und setzt auf die traditionellenWerte wie Sicherheit, Stabilität undFinanzstärke. Allein im letzten Jahrhat die SV rund 2,3 Milliarden Euro ausLebensversicherungen an ihre Kundenausgezahlt. Sie verwaltet rund 20 MilliardenEuro an Kapitalanlagen.Pluspunkt:HinterbliebenenabsicherungDoch nicht nur zum langfristigenAufbau von Vermögenswerten fürsAlter sind Lebens- und Rentenversicherungenbestens geeignet. Siebieten zudem eine Absicherung derHinterbliebenen. Ob Berufseinstieg,Familiengründung oder Hausbau:Immer wenn sich Lebenssituationenverändern, sollte man die Frage nachdem „Was wäre, wenn ...“ stellen. Dabeidarf auch der Ausfall des Hauptverdienerskein Tabuthema sein. Hier bietetdie SV unterschiedliche Lösungen, dieVermögensaufbau und Hinterbliebenenschutzhervorragend kombinieren.Berufsunfähigkeit mit absichernWer im Beruf gerade so richtig durchstartet,denkt meist nicht daran, dassinzwischen jeder Vierte in Deutschlandnicht bis zum Renteneintritt in seinemBeruf tätig ist. Erkrankungen desBewegungsapparates, Herz-Kreislauf-Probleme, Krebs sowie psychischeErkrankungen führen besonders häufigzur Berufsunfähigkeit. Dieses Risikonicht zu versichern, wäre fatal. Denn imLaufe eines Erwerbslebens erwirtschaftetjeder von uns schnell über 1 MillionEuro. Unsere Arbeitskraft ist insofernunser wertvollstes Gut – und solltedeshalb auch entsprechend versichertsein. Das Schöne dabei: Der mehrfachausgezeichnete Berufsunfähigkeitsschutzder SV lässt sich problemlos miteiner privaten Lebens- oder Rentenversicherungkombinieren.Gute Gründe …… sich jetzt in unserer Agenturausführlicher zu informieren.!KostenloserSV Ratgeber rundum die ErbschaftWas erbt eigentlich derEhepartner? Wie sieht es beiunverheirateten Paaren aus?Ab wann greift die Erbschaftsteuer?Fragen über Fragen,auf die der gerade neu erschieneneSV Ratgeber „Nachlassregeln – Zukunft planen“ praktischeAntworten liefert.Kurz und verständlich erklärenwir die Grundzüge des Erbrechtsund zeigen vor allem auf, wie Siezu Lebzeiten Ihren Nachlass aktivgestalten und Hinterbliebeneganz nach Ihrem Willen absichernkönnen.Natürlich darf im SV Ratgeberdas Thema Versicherungen nichtfehlen. Doch bewusst spielen dieseangesichts der vielen Facetten nureine untergeordnete Rolle. Vielmehrbringt der SV Ratgeber diewichtigsten Aspekte auf den Punkt.Eine praktische Adressliste inklusiveInternetlinks wie etwa fürdie Suche nach entsprechendenFachanwälten liefern hilfreicheInformationen und Tipps undschaffen einen Überblick.Bei uns bekommen Sie Ihr persönlichesExemplar – selbstverständlichkostenlos. Schließlich wird Servicebei uns großgeschrieben.www.sparkassenversicherung.de 11


Naturgewalten könnenjeden treffen.Schützen Sie sich – wir beraten Sie gern.Was auch passiert:

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine