Die Fotorunde Edt-Lambach - Up-to-date

up.to.date.at

Die Fotorunde Edt-Lambach - Up-to-date

up-to-date news

Autohaus Müller ist Vorzeigeunternehmen für lang

und feierte sein 30jähriges Jubiläum in Bad Wims

18 von 30 Mitarbeitern im Autohaus Müller sind länger als 5 Jahre mit dabei

seite 6

1975 legte Ernst Müller die Meisterprüfung im

Karosseriebaugewerbe ab und eröffnete eine

Karosseriereparaturwerkstätte im elterlichen

Wohnhaus als Einzelfirma. Im Jänner 1981, also

vor 30 Jahren, errichteten Inge & Ernst Müller den

neuen Betriebsstandort in Bad Wimsbach-

Neydharting. 1985 legte Ernst Müller die

Meisterprüfung im Kraftfahrzeugmechanikergewerbe

ab und 1994 wurde der Filialbetrieb in St.

Konrad eröffnet.

Ein Mann der ersten Stunde am Betriebsstandort in

Bad Wimsbach ist Josef Helmberger, der am 19.

Jänner 2011 das 30-jährige Firmenjubiläum feiern

konnte. Günther Gasperlmair ist 26 Jahre im

Unternehmen und Franz Stöttinger 25 Jahre.

Maximilian Scheibmair ist 21 Jahre mit dabei und

Christine Wallner 20 Jahre. Brigitte Huemer und

Brigitte Mayrhofer 19 Jahre und Markus Glück ist

17 Jahre im Unternehmen. Fuad Zukic und Franz

Mayrhofer sind schon 16 Jahre mit dabei. Safeta

Radoncic konnte heuer ihr 15-jähriges Jubiläum

feiern. Heinz Windischbauer ist 14 Jahre mit dabei

und Geschäftsführer Ing. Markus Müller 9 Jahre.

Andreas Dornleitner 8 Jahre, Brigitta Feichtinger 7

Jahre, Peter Söllradl 6 Jahre und Andreas Laher

und Jürgen Maier konnten im August letzten Jahres

ihr 5-jähriges Jubiläum feiern. Das Autohaus Müller

beschäftigt zur Zeit immerhin 30 Mitarbeiter.

Ernst und Ing. Markus Müller möchten sich auf diesem

Weg bei allen Mitarbeitern für die Treue

bedanken - denn gemeinsam sind wir stark!

Weihnachtsgeschenke vom Autohaus Müller helfen in Afrika

Das Autohaus Müller in Bad

Wimsbach-Neydharting verzichtet,

wie bereits viele

Firmen, auf die Verteilung von

Kundengeschenken zu

Weihnachten. Anstelle dessen

unterstützten sie dieses Mal ein

Fahrradprojekt der MIVA Austria

in Sambia/Afrika.

Die MIVA finanziert

Transportmittel aller Art für die

armen Länder des Südens

unter dem Slogan "Mobilität ist

teilbar". 2011 steht Sambia im

Mittelpunkt. Ein schwarzafrikanisches

Land, das zwar reich

an Rohstoffen, aber aufgrund

der Abhängigkeit von den

Weltmarktpreisen und der

hohen HIV-AIDS-Rate wirtschaftlich

instabil ist. Die

Arbeitslosigkeit liegt bei 50

Prozent, die mittlere

Lebenserwartung ist deutlich

unter 40 Jahren, bei 10

Millionen Menschen hat das

Land für eine Million

Waisenkinder zu sorgen.

Unter anderem liegt der MIVA

aus Sambia ein Ansuchen über

160 Fahrräder für Katechisten

vor. Das Autohaus Müller unterstützt

dieses Sozialprojekt mit

der Finanzierung von 15

Fahrrädern für die

Basismitarbeiter in der Diözese

Solwezi und schenkt dadurch

Mobilität.

Ein Autohaus "verteilt" Mobilität

- in Österreich selbstverständlich,

in Sambia ein

Weihnachtswunder!

Nähere Informationen bei:

Verena Seidner -

v.seidner@miva.at oder unter

07245/28945-44.

Franz X. Kumpfmüller (MIVA-Direktor) und Ing. Markus

Müller (Geschäftsleitung Autohaus Müller) bei der Übergabe

der Fahrräder

www.up-to-date.at

Foto: MIVA

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine