Dezember 2013 |Januar 2014

werner.amelie34

Dezember 2013 |Januar 2014

BLICKERDER PATRIOT|LIPPSTÄDTER ZEITUNG |MONATLICHE SONDERBEILAGE |KOSTENLOSNr. 73www.blicker-lippstadt.deKein Hochglanzmagazin.Dezember 2013 |Januar 2014Foto: ©Patriot-Archiv


Starlight ExpressStarlight Express Theater, BochumTermine auf AnfrageMomix: BotanicaCapitol Theater, DüsseldorfMi. 15. 1.–So. 26. 1. 14 Preise a. Anfr.„50 Shades! - die Musical Parodie“Capitol Theater, DüsseldorfDo. 13. 2.–So. 23. 3. 14 Preise a. Anfr.Dirty Dancing - das MusicalMusical Dome, Kölnab Mi. 16. 7. 14 Preise a. Anfr.Shrek - das MusicalCapitol Theater, Düsseldorfab Di. 14. 10. 14 Preise a. Anfr.Rent - das RockmusicalGruenspan, HamburgDo. 5. 12. 13–Fr. 10. 1. 14 Preise a. Anfr.(Es gibt auch Karten für König der Löwen,Tarzan, Hinterm Horizont, Sister Act,Grease, Rocky, Mamma Mia usw.)Jörg BauschKönig-Pilsener-Arena, OberhausenSa. 5. 4. 14, 20.00 Uhr ab 30.25Greenville Music FestivalMAFZ Erlebnispark Paaren im Glien, BerlinFr. 25. 7.–So. 27. 7. 14 Frühbucher ab 89,-Das Phantom der Oper (mit Deborah Sasson)Stadthalle, BielefeldDi. 31. 12. 13, 18.00 Uhr ab 43,85SchwanenseeBolschoi Staatsballett BelarusStadthalle, BielefeldSa. 18. 1. 14, 20.00 Uhr ab 48,00Classicmeets PopStadthalle, BielefeldSa. 1. 3. 14, 20.00 Uhr ab 42,00Söhne MannheimsRinglokschuppen, BielefeldMi. 12. 3. 14, 20.30 Uhr 42,90Helge Schneider alias „Pretty Joe“Stadthalle, BielefeldFr.21. 3. 14, 20.00 Uhr ab 30,20Fettes Brot: „3 is ne Party“Westfalenhalle 2, DortmundDo. 30. 1. 14, 20.00 Uhr 34,50RevolverheldFZW, DortmundWest So. 16. 3. 14, 20.00 Uhr 28,202raumwohnungFZW, DortmundDo. 20. 3. 14, 23.00 Uhr 29,45Fritz EckengaFritz-Henßler-Haus, DortmundSa. 8. 2. 14, 20.00 Uhr 21,15Ivy QuainooFZW, DortmundMi. 22. 1. 14, 20.00 Uhr 31,10André RieuWestfalenhalle 1, DortmundFr. 7. 2. 14, 20.00 Uhr ab 56,00Sunrise AvenueKönig-Pilsener-Arena, OberhausenFr., 21. 2. 14, 20.00 Uhr ab 46,10Frank Turner & The Sleeping SoulsRinglokschuppen, BielfeldDi., 18. 3. 14, 20.30 Uhr 24,85Söhne MannheimsRinglokschuppen, BielefeldMi., 12. 3. 14, 20.30 Uhr 42,90ScooterWestfalenhalle, DortmundDo., 23. 1. 14, 20.00 Uhr 46,10James BluntKönig-Pilsener-Arena, OberhausenMi., 5. 3. 14, 20.00 Uhr ab 40,05Peter GabrielLanxess-Arena, KölnFr., 2. 5. 14, 20.00 Uhr ab 48,75Ina MüllerKönig-Pilsener-Arena, OberhausenSa., 22. 2. 14, 20.00 Uhr ab 41,00Howard CarpendaleGrugahalle, EssenFr., 21. 3. 14, 20.00 Uhr ab 58,30Barbara SchönebergerMusical Dome, KölnSa., 24. 5. 14, 20.00 Uhr ab 30,00MotörheadMitsubishi Electric Halle, DüsseldorfDi., 4. 3. 14, 19.00 Uhr 47,95Stars der TravestieSchützenhof, PaderbornFr., 7. 3. 14, 20.00 Uhr 25,00Annett LouisanLichtburg, EssenDi., 6. 5. 14, 21.00 Uhr ab 42,50Frida GoldLive Music Hall, KölnSa., 15. 3. 14, 19.00 Uhr 31,90Jason DeruloGrugahalle, EssenDo., 6. 3. 14, 20.00 37,90Militär- und BlasmusikparadeGerry-Weber-Stadion, HalleFr., 7. 3. 14, 18.30 Uhr ab 36,80Holiday on IceWestfalenhalle, DortmundFr., 17. 1.–So., 19. 1. 14 ab 29,90Marianne & MichaelStadthalle, DelbrückFr.14. 3. 14, 19.30 Uhr ab 39,55LuxuslärmStadthalle, DelbrückFr.11. 4. 14, 20.00 Uhr 21,80Der Familie PopolskiStadthalle, DelbrückDo. 13. 3. 14, 20.00 Uhr ab 22,90Ehrlich BrothersPaderhalle, PaderbornDi. 4. 2. 14, 20.00 Uhr ab 49,55Mother AfricaPaderhalle, PaderbornDi. 18. 2. 14, 20.00 Uhr ab 50,20MassachusettsPaderhalle, PaderbornSa. 15. 3. 14, 20.00 Uhr ab 48,90


Falsche Gerüchte machen meist schnell dieRunde. Passiert aber wirklich mal was, kann esschon mal Monate dauern, bis es auch der letztemitbekommt: Wie wir berichteten, hat sich dasCaféhaus am Bahnhofsvorplatz Ende Septemberverabschiedet. Hier wurde über Jahrzehnteab fünf Uhr morgens gefeiert, wenn anderswodie Polizeistunde galt. Und jetzt das: Fast zweiMonate nach dem Caféhaus-Finale stehen amWochenende immer noch Nachtschwärmer-Grüppchen frühmorgens an der Ecke Woldemeirum. Sie warten ungeduldig darauf, dass endlichgeöffnet wird.PS: Dies ist eine Doppelausgabe. Der nächsteBlicker erscheint erst am 30. Januar. Bisdahin wünscht das Team allen eine schöneWeihnachtszeit, einen guten Rutsch und einenangenehmen Januar.Schmerzlichvermisst:RudiChristoph Motog und die Lippstädter SchweineAlle Jahre wieder wackelte er mit den Ohren, öffnete hurtig seinen Mund und —und schon stimmte er Weihnachtliches an: Rudi, der singende Elch. Der fröhlicheKopf war viele Jahre das adventliche Markenzeichen vom Café P3 in der Poststraße.Manche Kinder wuchsen mit der Attraktion auf und hatten jedes Jahr im Dezembererneut ihren Spaß, wenn Rudi loslegte. Es sollte noch heute so sein, dochleider ist der singende Elch vor zwei Jahren geklaut worden. Jemand vom Café-Personal hatte leider ein einziges Mal vergessen, ihn zum Feierabend abzuhängenund reinzuholen. Am nächsten Morgen hing er nicht mehr da.Die Schrauben, an denen Rudi immer hing, stecken noch immer an seinem angestammtenPlatz rechts vorm Café-Eingang. Der Elchkopf könnte also sofort wiederloslegen in der jetzt anstehenden Adventszeit. So möchten wir an die Täterappellieren: Gebt Rudi zurück! Denkt daran, wie viele Kinder ihn vermissen, wievielen Leuten ihr mit eurem Diebstahl den Spaß verdorben habt. Es ist nie zu spätfür eine Wiedergutmachung, also springt über euren Schatten und bringt Rudiwieder dahin, wo er hingehört. -motBlickerGiGTickets gewinnen:Fettes BrotEr war ein Multitalent:Flöten-EwaldRote Relikte:Kaugummi-KästenDas Interview (Teil 2):Tommy BeinderDezember 2013 / Januar 2014... 4... 5... 8... 34Gibst du was,kriegst du wasWichteln ist eine sichere Bank: Für jedes gemachte Geschenk gibt es eins zurück. Weil es so viel Spaßmacht, startet vom 30. November bis 18. Dezember wieder „Das große Patriot-Weihnachts-Wichteln“.Dann kann jeder in den Geschäftsstellen unserer Zeitung (z.B. an der Marktstraße in Lippstadt)wichteln, was das Zeug hält.Wie schon vor einem Jahr (damals spendierten wir Karten für eine Vorstellung des „Original Cuban Circus“aus Havanna) wird auch der Blicker ein paar Wichtelsäcke füllen. Die Teilnahme-Unterlagen (Wichtelkarte undGeschenk-Anhänger) lagen dem Patriot bereits am Mittwoch vorm Blicker-Erscheinen bei. Wer das verpasst hat,bekommt die Unterlagen jetzt in den Patriot-Geschäftsstellen. Weitere Infos gibt es auf der Patriot-Homepage bzw.unter weihnachtswichteln.derpatriot.de.3


„3 is ne Party“:Foto:JensHerrndorffMittwoch,22. JanuarFETTES BROTFETTES BROT(+ MC FITTI)Stadthalle-BielefeldBeginn 20 Uhr4BlickerGig„Nordisch by Nature“, „SchwuleMädchen“oder„Emanuela“:Seitfast20Jahrenlegen Fettes Broteine Partyhymne nach der anderen hin. AlsreineHipHop-Combogestartet,pfiffendie Hamburgerbaldauf alle Genregrenzen—malkamensie wiemexikanischeMariachi-Musikermit Trompetendaher(„Jein“),mallegten sieeinenElektro-Brüllerhin („Bettina,zieh dirbitte etwasan“).Manchejener Rap-Geschmackspolizisten,die derBand bisheute keineAnerkennung zollen,geben nachdem drittenBierzu, dass der Humor desTrioszumindeststellenweise zündet:EineTournee „Spiel mir dasLiedvomBrot“zunennen, da muss manaucherstmal draufkommen.Zuweilenlanden ihre Melodien in den Fankurvendeutscher Fußballstadien.AlsWerder Bremen 2005 dieVerpflichtungdes damalsin BielefeldspielendenPatrick Owomoyela plante,dichteten besorgteArminen-Anhänger kurzerhand den Refrain von„Emanuela“ um:Sie machten„LasstdieFinger vonOwomoyela“daraus.Am 1. November habendie drei Brotemit „3 is ne Party“ ihrsiebtes Studioalbumveröffentlicht,das laut Marktschrei„13 neue Motherfeger“enthält.Einerdavon heißt„Dynamit&Farben“ undist eine Hymnegegen dieinStädten wie Hamburg um sich greifendeGentrifizierung(zu deutsch:wennalteingesesseneMietereines boomenden Stadtviertelsessicheinfach nichtmehr leistenkönnen, dort zu wohnen). In dieser RichtungengagierenFettesBrot sich auch live:Trotzeiner zuvorvom Eigentümergegen sieeingereichtenAnzeigewegen Hausfriedensbruchsspielte dieBandkürzlich im autonomenHamburgerKulturzentrumRoteFlora einenUnterstützer-Gig vor2000Gleichgesinnten.DerAbend in Bielefeldwirdvon MC Fittieröffnet: Dermit seinem Sommer-Hit„30 Grad“bekannt gewordeneBerlinersteht füreigenwilligen, abergleichwohl poppigen Rap: „Meine Musikist wie eine bunteTüteaus dem Späti,mitsalzigen Heringen,süßen Schnüren undBrausepulver. Da istfür jedenwasdabei.“ Textlich balanciert er aufdem schmalen Grat zwischen EspritundIrrsinn:„…Ich whatsappeimBett; whatsapp mitJanette;ich whatsappaufdem Klo; whatsapp im Büro …“.Der stetsmit Vollbart,Sonnenbrille undBaseballcap Bestücktelässt aufseinen Auftrittensäckeweise Konfetti regnenunddürftefürsPublikumweitmehrals nurder Brotaufwärmerbedeuten.Karten fürdas KonzertgibtesimVorverkauffür 33.50Euro(inklusiveGebühren)u.a.inallenPatriot-Geschäftsstellen.BLICKER VERLOSTBLICKER3x2EINTRITTSKARTENWerTickets für die Shows vonFettes Brot und MC Fitti gewinnen möchte, muss zunächst das Quiz lösen (sieheS. 33). Danach kann man sich unter blicker-lippstadt.deregistrieren –oder aufweiteren zwei Wegen melden:1. PerE-Mail an post@blicker-lippstadt.de(bitteNamen, Adresse und Lösungswortnicht vergessen).2. PerPostkarte an „Blicker“, c/oRedaktionDer Patriot,Marktstraße 4, 59 555 Lippstadt.Einsendeschluss ist Dienstag,7.Januar.


Foto:©Patriot-ArchivDerletzte


IhrRockwar warkurz, kurz,dasJäckchen dünn.„Istdir kaltmeineKleine?“Liefihm wintersübereinebibberndejunge Frau über denWeg,wussteerihr Herz zuwärmen:„Dann pfeif‘ ichdir denSommernachts-traum.“Und schon spitzteFlöten-Ewald die Lippen.Es gabkeine Operettenmelodie,die derMannmitderweißenSchirmmützenicht meisterhaftwiedergebenkonnte.Werihn fragte,woher er die Gabezummehrstimmigen Pfeifenhabe, bekamseine vonBescheidenheitzeugendeLieblingsantwort. „Ist dochganz einfach; nichtsdabei.“Schonals Jugendlicher,nochwährend desKrieges,eilte ihmseinRuf alsbegnadeterPfiffikus voraus—bei seinen Streifzügendurch die Stadtübertönteer jede Amsel. DasFlöten warabernur eine derKünste,mit dererandereverblüffte. „Ewald konnteeimergroße Seifenblasen mitdem Mund formenundfliegenlassen, dasschafftekeinanderer.“ HeinzBeschonerund seineFreunde warenein umsandereMalbaff. Unteranderen Lebensumständen hättedertalentierteLippstädter Karriere beim Varietégemacht.Es warinder Zeit zwischen 1945 und1947, nochbevorder junge Herr Mergemeierseinen Dienstam Bahnhof antrat.Damalsarbeitete er noch beieinem Mineralbrunnen undfüllte Wasser ab.InderFreizeit führte er seineTalentevor. „Ewald konnteunheimlich weit werfen“,staunt HeinzBeschonernoch heute: „Ich erinneremich, dass er vomgroßenGaragenhof in derGeiststraße übersTimmermannscheWohnhausund denGeistplatzbis kurzvorden Luftschutzbunker Steine geworfen hat.“(Anmerkung:Der Garagenhof istheute nur nochteilweisevorhanden,amGeistplatzstand noch nichtdasStadthaus,der Luftschutzbunker grenzteandenOstwallund die Luchtenstraße).Es gabnocheineweitere Befähigung, mitder erschon damals glänzte: sein phänomenalesGedächtnis.„Ewald kannte die weitausmeisten LippstädterAdressen auswendig, mitNamen,Straßeund Haus-nummer.“ In späteren Jahren ersetzte derselbständigeDienstmann vielen Reisendendas Kursbuch.Er warschnellerals alle späteren Bahncomputer,nannte nicht nur Ankunfts-und Abfahrtzeiten, sondernauch die Umsteigemöglichkeiten. „Ich brauchdoch keinen Fahrplan. Dashabeich alleshierdrin“,erklärteer—und deutetezweiZentimeterunterseinen Mützenschirm.Ein Quentchen Fleißsteckteallerdings dahinter:Unmittelbar vorjedemFahrplanwechseleilte er zurDruckerei Laumanns, wodie Mitarbeiterihn schonerwartetenund mitdemersten Korrekturabzugdes neuenPlans versorgten.DieaufgeführtenÄnderungenlernteerinWindeseileauswendig.„Dienstmann istkeinJob wie jederandere. Dasistmein Leben.“ AlsEwald sich in denachtzigerJahrenso äußerte, warerweitund breitder letzte seinerArt. Im Bereichder BundesbahndirektionEssenfand sich kein zweiterselbständiger Gepäckträgermehr.„Früher warenwir noch zu drittamBahnhof“,erinnerte er sich:„Alle Händevollhattenwir zu tun.Kurz nach demKrieg besaß keiner einAuto. SelbstFahrräderwaren eine Seltenheit. So musstenwirDienstmänner eben ran. Es gabgenügendfür unsalle zu tun.“ Es seizwareinewirklichbittere Zeitgewesen, „aberals Dienstmann warman damalsnoch wer“.Knapp40Jahrespäterfühlte Ewaldsichnur noch als„einIrgendwer,dem man Geldstücke indie Hand drückt,nachdem er seineArbeitordentlichgetanhat“.Ewaldhaderte mitder schwindendenAnerkennungseiner Arbeit.Immer mehr Mitmenschen schautenauf ihnherab wie aufeinen Stadtstreicher oderspottetengar über deninihren AugensoseltsamenKauz.Anderseitsgenosserseitlangem denStatuseinesweitüberdieStadtgrenzen bekanntenOriginals.Im Gesprächmit demPatriot beklagteersichimFebruar 1986,die Bundesbahn versuche ihnvon seinemArbeitsplatz zu vertreiben.NachErscheinen desArtikels setzte es Leserbriefemit Solidaritätsbekundungen.„Falls manEwald vergraulen würde, wäredas, alsobman denBernhardbrunnen entfernenwürde“, bekundeten zwei Erwitterinnen.Manche,die nun fürihn Stellung bezogen, warenvondem Mann mitder Dienstmützeschon fasziniert,alssie gerade mallaufen gelernt hatten.Fandsich gerade Platzauf seiner verbeultenGepäckkarre,waresEwald eine Freude,wennsichein Kind auf dieLadeflächeschwang undvon ihmbis zurnächstenKreuzung kutschierenließ. Um denKleinen die Fahrtzu versüßen,hatte er meistBonbons parat. Schülerauf demWeg zumBahnhof durftenbei ihmihreschweren Tornister abladen. Manche danktenesdemDienstmann zu gegebener Zeit undpacktenmitan, wenn an einer Bordsteinkante dieKofferaufdieStraßeplumpsten,weilerseine er seineKarremalwiederhoffnungslosüberladen hatte—mit einem fastmannshohenStapel.Über alldie Jahrzehnte schob Ewaldseine Karrevorzugsweise mitten auf derFahrbahn,selbstaufHauptstraßen wie demSüdertor. NachfolgendeAutofahrer bremsten geduldig ab.Für dasVehikelmitden rumpelnden undknirschendenEisenräderngalt fast überallVorfahrt. Fallsdochmal jemand genervtreagierteund hupte, ließ sich derKuriermeistnichtsanmerkenund behieltseineher gemächlichesTempounverändertbei.Mit demfür ihntypischenleicht gesenktenBlick schienerdie Gelassenheitin Person.AnschlechtenTagen kamallerdings eingroberer Charakterzug zumVorschein. Kamihmdann jemand quer, wehrte er sich frechen Wortes.DerKunstpfeifer mutierte zumRohrspatz.Ewalds Unbeherrschtheitenwaren einVentilfürseinen fast durchwegvon Arbeit geprägtenLebenswandel.Alser1986gefragt wurde, wann er dasletzte MalUrlaubgemacht hätte, antwortete er mitNichtslosim Bahnhohof,nur Werbesprprücüche–und Ewald wartetauf den nächstenD-Zugug.Das Bildentntststand 198686.6


einer Gegenfrage: „Wannbetratendenndie erstenMenschen denMond?“Ja, 1969:„Da binich fürdreiTage insSauerland gefahren.Und krank binich sogutwie niegewesen.“ DieehrlichereAntwort wäregewesen: „Selbstbei Krankheithabeich mich immerzumDienstgezwungen.“Fast 45 Jahrewar es „um5Uhr morgensaus mitdemSchlaf. Dann heißt’srausaus denFedern“, wieEwaldmal in einem Interviewbekräftigte. „Ich habegelesen, im Bett sterbendie meistenMenschen.Deswegen hält mich da nichts. Ichbin doch Gepäck-träger undkeinSchlafwagenschaffner.“ So warertäglich zurStelle, wenn um 6.13 Uhrdie FrühbahnvonKasselnachMönchengladbach in LippstadtHaltmachte.Von montags bissamstagswar er täglichüber 15 Stundenauf Achse. Feierabend warerstum21.23Uhr,wennder Eilzugaus München davon fuhr.Nicht seltenlegte EwaldnochÜberstundendrauf,dann traf manden Unermüdlichen sogarnachtsumhalb drei auf demBahnhof an.Jenseits der50mussteFlöten-Ewald derjahrzehntelangenSchinderei zunehmend Tribut zollen.„AmAbendschmerzt derganze Körper.Das istschonnormal.“ Gleichwohl beteuerteerbis zuletzt, ihmseikeinKofferund kein Paketzuschwer. „Ich kannschoneinigeZentnerbewegen.Ist doch ganz ein-fach;nichtsdabei.“ Gravierender waretwas anderes:DerDienstmann warEpileptiker. DieAnfälle zehrtenmehr undmehranseiner Lebensenergie.Nichtwenige Lippstädterhattenesschon malerlebt, wieer sich,von schlimmen Krämpfen geplagt, auf demBahnsteigwälzte. Werkonnte, leistete ihmdannBeistand.Indensechzigerund frühen siebzigerJahrenfand er danach in derBahnhofsgaststätteeinen OrtderErholung, beiLieselotteund FritzSticht auf demSofa.DiebeidenWirtsleutehattenohnehin einHerzfürEwaldund gabenihm jedenTag einen Kaffee aus.Denschlürfte er meistzügig runter,umpünktlichzurnächstenEinfahrtwiederanGleis 1, 2oder3zustehen.Auchwennerirgendwoinder StadtseineFracht abgelieferthatte,durfteauf demRückwegnichtzu viel Zeit füreinen Plausch oder einenImbiss draufgehen.„Ichmusszusehen,dassich zumBahnhof komme. DerE-2640aus Braunschweigfährt gleich ein. Dienst istDienstund SchnapsistSchnaps.“Die Selbstdisziplinzeichneteihn bisin denHerbstseinesLebensaus.Obwohlesnunhäufigervorkam, dass tagelang niemand seineHilfebeanspruchte.Ewald litt darunter undkam sichüberflüssig vor. In mittlerweile etwas abgerissenemAufzugsaß er auf einer Bahnhofsbank,rauchte einegeschnorrteZigarette undwartete auf Züge,dieReisende bringen. Kurz vorjederEinfahrtraffteersich auf,begab sich zurBahnsteigkante undhoffteauf Ankömmlinge, die vielleicht einen Gepäckträgerbrauchen.Im Februar1986 war es bitterkalt. Ewaldwärmtesich in der Bahnhofshalle ein wenig auf.Fotos: © Patriot-Archiver Jung undAlt erteilte. „Ich bindochkeinPfennig-fuchser.“wünsche fürden Wegvom Bahnhof nach HauseseinenGeleitschutz.Die aufder Postkarte angegebeneAdressewar nicht „Ewald Mergemeier, OverhagenerStraße 82,4780Lippstadt“. Da stand nur „Flöten-Ewald, Bahnhof Lippstadt“.-motEinbesonderesAugehatte derDienstmann stetsfürbetagteZugreisende, denen er beim Aussteigen seine SeineStammkundenbeehrtenihn zuweilen perPost.helfende Hand reichte. Fürsolche Gefallenerwartete Siewolltensichseine Dienstefrühzeitigsichern.Flöten-Ewald niemalsGeld. Es warihm genausoein Einmal schriebihm eine ältere Frau,sie treffe FreitagEhrenamt wie die detaillierteFahrplanauskunft, die mitdem letztenZug kurz vorMitternacht einund7


RoteRelikteDiemeisten Kaugummi-Automatenhabenihrebeste Zeit längst hinter sich.Wind,Wetter,Vandalismusund AufbruchversuchehabendenSüß-und Spielzeugspendernstarkzugesetzt.Der verblicheneLackblättert ab,Rostmacht sich breit. Amhässlichsten sind immerwieder diedurchAnkokelungs-Attacken verformten Sichtfenster.Welchein Abstieg.Kaugummi-AutomatenbreitetensichinDeutschland ab 1946 aus,warender letzte Schrei undsorgten füreinenwahrenKauboom.Einen Groschenin den Schlitzgesteckt, den Griffzweimalgedreht, es ratschteverheißungsvoll —undschonklapperte es im Ausgabeschacht.Neben Kaugummis gab es Minischmuck,Plastikspielzeug undsinnlosen Tinnef,wieer sich späterauchinÜberraschungseiernfand.SpätestensseitEinführungdes Euro geltendieAutomaten als out. DiekümmerlicheQualität der so süßenwie faden Kugelnoder hygienischeBedenken: Gegen diealtenMetallkästen spricht eine Menge.Die Jahresumsätzebewegen sich oftnur noch imniedrigen zweistelligen Bereich. Unddochfinden sich noch immerviele der meistrotenAutomatenandeutschen Häuserwänden,auch in Lippstadt.Uli Kremservom LiLu hatsich aufdie Suchegemacht undneun alteStücke fotografiert. SeineBilder verströmennostalgischenCharmeundbelebenKaugummi-Kindheitserinnerungen.#2Trio:Zwei Große für Kippen und Gummis, einKleiner für die anderen Gummis.#1Mit verschaltem Bier gekrönt:Ein nicht sonderlich alter Automat, der seinebeste Zeit gleichwohl schon hinter sich hat.#3Geballte Patina:Der Automat passt zur Fassade.#48Liebhaberstück: Verbogen, verblichen, angerostet, angeschmolzen:Dieses Exemplar macht einen durchweg schrottreifen Eindruck—und ist gleichwohl ein museumsreifer Solitär.


#6Generationsübergreifend:links Gummis für Kleine, rechts welchefür Große.#5Klassisches Sortiment: Links bieten sich„Glitter Super Balls“ an, rechts warten„Stickies Ritterwaffen“ auf Kunden.#8#7Blau statt rot und neu statt alt: Sogar derAufkleber der Los Aliados (eine SV-Lippstadt-Ultrafangruppe) wirkt hier ordentlich.Eine Münze riskieren:Ob rechts noch was zu holen ist?Tickets gewinnen!Man istschon zigmal dran vorbeigefahren.Aberwer kann aufAnhiebsagen, wo sich diehierabgebildeten neun Kaugummi-Automatengenaubefinden?Wer fünf der Standortebenennenkann, dem winken Eintrittskarten.Fürwelche Veranstaltung, verraten wirausnahmsweise nochnicht.Lasst euchüberraschen.Wir verlosenzweimal zwei Tickets. Wergewinnen will, schicke biseinschließlich Dienstag,3.Dezember eineE-Mail mitmindestensfünfrichtigen Lösungen an post@blicker-lippstadt.de.Damit es nicht zu schwierig wird,sindunten dieStandorte genannt,dieden durchnummerierten Automatenauf dieser Seitezugeordnetwerdenmüssen.Hierein Beispiel, dass dieerste Lösung gleich mitliefert (undbeimGewinnspielmit angegeben werden kann):Standort A(Rixbecker Straße)=Automat #3.#9Farbenfroh:Schier unglaublich, dass dieser (auf seine Artmalerische) Automat noch in Betrieb ist.Bittezuordnen:Standort B (BeckumerStraße) =Automat #...Standort C (Bahnhofstraße zumErsten) =Automat #...Standort D (Bahnhofstraße zumZweiten)=Automat #...Standort E (Rixbecker Straße)=Automat #...Standort F (Bökenförder Straße)=Automat #...Standort G (Mercklinghausstraße, SB-Einfahrt) =Automat #...Standort H (Hospitalstraßezum Ersten)=Automat #...Standort I (Hospitalstraßezum Zweiten) =Automat #...9


Live-MusikPartyTheater|Klassik|MusicalKabarett|Lesungen|...AusserdemDonnerstag, 28. November (Tag des roten Planeten)LippstadtJazz im FoyerKonzert der Musikschule- Stadttheater, 19:00 (Eintritt frei)LippstadtFullMetalDONnerstagMetal- Don QuijoteBeckum-VellernArirangBläserquintett- Altes Pfarrhaus, 20:00LippstadtOikocredit - Geldanlage mitgutem Gewissen (Vortrag)- VHS- Gebäude, 19:30 (Eintr. frei)BielefeldStoppok solo- MovieKITT + Möwe- Kanal 21 (Studio), Meisenstr. 65,20:00DortmundWillie Nile- Blue NotezLeft Boy- FZWOsnabrückAmorphisFoto: Terhi Ylimäinen- Hyde Park28.GüterslohIvushkarussische Weihnachtsrevue- Stadthalle, 20:00PaderbornAnny Hartmann„Schwamm drüber?“- Amalthea-Theater, 20:00HammEspen HaavardsholmAutorenlesung- Stadthaus- Galerie,Museumsstraße 2, 20:00MünsterSascha Grammel- Halle Münsterland, 20:00BrilonWeihnachtsmarkt- Do. bis So. (tägl. ab 14 Uhr)GüterslohWeihnachtsmarkt- Berliner Platz, bis 30. DezemberWewelsburg„Himmlers persönlicherTaschenkalender 1940“(Vortrag mit Diskussion)- Kreismuseum, 19:00HammDie Nacht der UnternehmenJobbörse mit Fahrten zu Firmen(www.nachtderunternehmen.de)- Kleist-Forum, 17:00 UhrFreitag, 29. NovemberLippstadtTony Mono (Foto: Jan Knoff)- Stadttheater, 20:00Akustikduo Lied.gutWeihnachtsmarkt, 20:00GesekeJürgen SaalmannDAS GITARRENKONZERT WIRD AUFDEN FRÜHLING VERSCHOBEN!GüterslohOmar Sosa & Colour 4- Theater, 20:00Paderborn„Blues Brothers in concert“Revue- Paderhalle, 20:00BielefeldEisbrecher (+ A Life Divided)(Foto: Severin Schweiger)- RinglokschuppenSemino Rossi- Stadthalle, 19:30WerlMetal Embracemit Gumomaniacs u.a.- Bahnhof, 19:30MünsterShantel- Skaters PalaceDortmundFlo Mega & The Ruffcats- Musiktheater Piano, 20:30Gleis 8- FZWOeldeBrothers in Arms (- Alte Post)BrilonGroenland (Grönemeyer-Cover)- Weihnachtsmarkt, 19:0029.LippstadtSchlagernachtmit Olaf Henning- Königshof, 22:00O-Party(Stufen 12 Marienschule &Q2 Overhagen)- J.O.Y.S., 22:00Friday Night- Don QuijoteBad WaldliesbornKajüte Clubbing Vol. 7- Kajüte, 21:00 UhrLippstadt„Gospel to Go“anlässlich des Moonlight-Shoppingsmit Masithi & Exodus(Eintritt frei). Jeder Besucherkommt und geht, wann er möchte- Jakobikirche, 19:30OverhagenChor Korobejniki + Trio Arielrusslanddeutsche Musik sowie geschichtlicheHintergrund-Infos- Gymnasium (Pausenhalle), 18:00PaderbornMarek Fis„Ein Pole packt ein/aus!“- Kulturwerkstatt, 20:00LangenbergGospelchor Rejoice- an der Lambertuskirche, 20.00GüterslohGOP-Winter Wunder Varieté(Infos: www.variete.de)- Autohaus Markötter (bis 12. Jan.)RhedaDie Bullemänner„Der Messias“- Reethus, 20:00DetmoldHeartbeat (Premiere)episodisches Handlungsballettzum Thema Krankenhaus- Sommertheater, 19:30DortmundCuarteto CasalsWerke von Haydn u.a.- Konzerthaus, 20:00Soest„Gospel meets Brass“(Gospelchor Spirit of Music ausAnröchte & Brass Five)- St. Maria zur Höhe, 19:30Heinz Erhardt- Abend- Café Grande, 19:00LippstadtSV Lippstadt - Viktoria Köln- Waldschlösschen, 19:00Weihnachtmarktheute von 12 bis 23 Uhr (Eröffnungum 18 Uhr mit Musikprogramm)- RathausplatzMoonlight-Shopping- bis 23 Uhr (mit Weinprobe)Kroatien -dalmatinische AdriaküsteReisefilmvortrag vonHeinz und Hildegard Rehborn- Welcome Hotel, 20:00GesekeWeihnachtmarkt- Marktplatz, Fr. bis So.AltengesekeWeihnachtsmarkt- Schützenhalle, Fr. bis So.LangenbergNikolaustage- an der Lambertuskirche (bis So.)Bad SassendorfWeihnachtsdorf- Sälzerplatz, Fr. bis So. ab 11 Uhr(an allen Adventswochenenden)BeckumWeihnachtsmarkt- Marktplatz, bis 8. DezemberTelgteMittelalter-Weihnachtsmarkt- Planwiese (alle Adventswochenendenvon Fr. bis So.)BürenAusbildungsmesse-Berufskolleg (Almestraße),Fr.+Sa.DortmundErotik- & Lifestyle-Messe-Westfalenhalle (Fr. bis So.)


Live-MusikPartyTheater|Klassik|MusicalKabarett|Lesungen|...AusserdemSamstag, 30. November (Kauf-Nix-Tag)PaderbornSplit Image- KulturwerkstattBrilonAbbafever- Marktplatz (Weihnachtsmarkt)RietbergJimmy Kelly- Cultura, 18:00OeldeMetal Nightmit Propaganda, Liquid Resistanceund Ivory Tower- Alte Post, 20:00LingenKatie Melua- EmslandarenaHammJD Walter & New Zentropzn- Kurhaus, 20:00BielefeldJamaica Charity Concert(mit Shocking Murray,Cornadoor u.v.a.)- Falkendom, 20:00IserlohnAlpin Drums- Parktheater, 20:00DortmundGuru Guru- Blue NotezAlfredo Rodriguez Trio(Jazz aus Kuba)- domicil30.LippstadtElectronic Bash- Werkstatt, 23:00Saturday Night- Don QuijoteSingle-Partyi- Punkt, 19:00SoestZappelparty- Alter Schlachthof, 21:00Lippstadt„Gospel meets Brass“(Anröchter GospelchorSpirit of Music & „Brass Five“)- Elisabethkirche, 19:30Vespermusik(mit dem Posaunenchor)- Marienkirche, 17:00SoestNeues LippstädterKammerorchester u.a.- Rathaus, 20:00Vocalensemble Erwitte- Neu St. Thomä, 20:00AhlenCavewoman- Stadthalle, 20:00MindenMatze Knop: „Platzhirsche“- Stadttheater, 19:00DortmundVerbrennungen (Premiere)- Schauspielhaus, 19:30Münchner Philharmoniker- Konzerthaus, 20:00BielefeldCarsten Höfer- Zweischlingen, 21:00Evgenia FölscheKlavierwerke von Chopin u.a.- Rudolf-Oetker-Halle, 20:00Sonntag, 1. Dezember - erster Advent (Zu diesem Termin siehe auch die auf der nächsten Seite oben aufgeführten Veranstaltungen.)LippstadtWeihnachtsmarkt- Rathausplatz, 12 bis 20 UhrTurmbesteigung- Marienkirche, 14:00 bis 16:30Vorbereitung einerPilgerreise (Vortrag)- VHS-Gebäude, 14:00Bad WaldliesbornSaunanacht- Thermalsole, 19 bis 1 UhrErwitteWeihnachtmarkt- Marktplatz (Sa. + So.)DrewerKulin. Weihnachtsmarkt- Schützenhalle, 16:00DelbrückAdventsmarkt- Kirchplatz (Sa. + So.)Gütersloh„Weihnachten kreativ“- Stadthalle (Sa. + So.)HammWeihnachtsmarkt- Maximilianpark (bis 7. Dezember)DortmundAntik- + Sammlermarkt- Westfalenhalle (Sa. + So.)PaderbornHundemesse- Schützenhof, Sa. + So.SoestJohn Holmes Combo- Lamäng, 11:00MünsterTom Vieth- Hot Jazz Club, 15:00DortmundBoombox- FZWLüdenscheidHeidi Talbot- Kulturhaus1.LippstadtNeues LippstädterKammerorchester u.a.- Stadttheater, 17:00Konzert fürSaxophon & Orgel- St. Joseph, 17:00HörsteMaxim Kowalew Don Kosaken(VVK u.a. beim Patriot)- Martinuskirche, 15:00DalheimDalheimer Adventmit Bläsermusik u.v.m.(an allen Advents-Sonntagen)- Kloster, 14:30Soest„Eine märchenhafteTraumreise mit Mary Poppins“Show des Soester Ballettstudios(um). VVK unter Tel. 02921 / 21 11- Stadthalle, 14:30 Uhr + 17:30Anröchte„Gospel meets Brass“(Gospelchor Spirit of Music &Blechbläserquintett „Brass Five“)- Pankratiuskirche, 17:00LippstadtWeihnachtsmarktmit int. Bühnenprogramm(ab 13:30) und int. Adventscafé(13:00 bis 16:00 im Rathaus)Familiensonntag(freier Eintritt)- Stadtmuseum (+ Galerie im Rathaus),10 bis 16 UhrWeihnachtströdel- Cosacks, 10:00ErwitteWeihnachtsmarkt(mit offenem Sonntag)Kinder- + Babytrödel- Rathaus (11 bis 16 Uhr)DortmundLego- + Playmobil-Börse- Westfalenhalle 6KaunitzFlohmarkt „mit Flair“- OstwestfalenhallePaderbornSC Paderborn - Aue- Benteler Arena, 13:30


Live-MusikPartyTheater|Klassik|MusicalKabarett|Lesungen|...AusserdemSonntag, 1. Dezember (Zu diesem Termin siehe auch die auf der vorherigen Seite unten aufgeführten Veranstaltungen.) Welt-AIDS-TagMontag, 2. DezemberBielefeldMiss Li- ForumMünsterAndreas Weber &Hanna Meyerholz(Konzert, Lesung & Release-Sause)- Pension Schmidt, 20:00Dead by April- Sputnikhalle1.GüterslohWohnzimmersoul- Blue Fox, 21:00Dienstag, 3. Dezember (Neumond / Tag der Behinderten)DelbrückHennes Bender: „Klein/Laut“- Stadthalle, 19:00PaderbornMatze Knop: „Platzhirsche“- Paderhalle, 20:00(Foto: Pool Position Management GmbH)2.PaderbornMoritz RinkeAutorenlesung (Eintritt frei)- Hörsaal G der Uni, 16:15„Paderborner Einohr“(Kabarett-Wettbewerb)- Kulturwerkstatt,Vorrunde von Mo. bis Mi. (20:00)SudhagenAdventsmarkt- Mehrzweckhalle, 13 bis 18 UhrWaderslohNikolaussonntagLippstadtWeihnachtsmarkt„Mit Felix durch Lippstadt“(Führung für 4- bis 7-Jährige)- ab Rathaus, 15:00Lichtpromenaden-Führung- ab Rathaus, 18:00MünsterAdept- Skaters PalaceBielefeldLaksa- Bunker UlmenwallDortmundDanny Bryant- Blue Notez3.Dortmund„reine_natur“Dortmunder Philharmoniker &Marie-Pierre Langlamet (Harfe):Werke von Sibelius u.a.- Konzerthaus(Di. + Mi. um 20 Uhr)UnnaCarolin Kebekus„Pussyterror“- StadthalleLippstadtWeihnachtsmarkt(mit Eishockey-Vorführungvon 17:15 bis 18:00)Paderborn„Heute die Griechen, morgenwir. Europa verarmt seineBürger“Lesung mit dem SchauspielerRolf Becker- Kulturwerkstatt, 20:00Mittwoch, 4. DezemberSoestBlues unlimited- Alter Schlachthof, 20:30BielefeldPow!- Bunker Ulmenwall, 19:00KölnFiddler’s Green- Live Music HallLippstadtCollegeMeetsDon- Don Quijote4.BielefeldDr. med. Eckart vonHirschhausen„Wunderheiler“- Stadthalle, 20:00PaderbornDenn alle Lust will Ewigkeit(Liederabend)- Theater, 19:30Du bist meine Mutter- Theater, 19:30LippstadtWeihnachtsmarkt(mit Benefiz-Eisstockschießen)von 18:00 bis 21:00)Schloß Holte-StukenbrockDie ReichsarbeitsdienstlagerHövelhof und WewelsburgVortrag (Eintritt frei)- Dokustätte Stalag 326(Lippstädter Weg 26), 19:00RhedaAdventskrämchen- Rathausplatz (Mi. bis So.)Donnerstag, 5. Dezember (Zu diesem Termin siehe auch die auf der nächsten Seite oben aufgeführten Veranstaltungen.) Tag des EhrenamtesLippstadtLippstädter Blues-Session(präsentiert von derR. Alley Blues Band)- Don Quijote, 19:30Woodhouse & Catrin Groth„It’s Groovy“(Jazzclub-Konzert)- Werkstatt, 20:30The Swedish Man- Weihnachtsmarkt-Bühne, 18:30LippstadtFullMetalDONnerstag- Don Quijote5.LippstadtIvushka„Zauber der Zarenzeit“(russische Weihnachtsrevue)- Stadttheater, 20:00GüterslohNordwestdt. Philharmoniemit Enrica Ciccarelli (Klavier)- Stadthalle, 20:00HammDer Dennis aus Hürth- Maximilianpark, 20:00LippstadtWeihnachtsmarktKinder-Uni„Löten in Theorie + Praxis“(für Kinder ab 13)- CarTec, 15:30 bis 18:30(mit Fortsetzung am 12. Dez.)WerlArchäologie in der biblischenWelt„Werler Gespräch“ mit Dieter Vieweger- Forum der Völker, 19:30


Live-MusikDonnerstag, 5. Dezember (Zu diesem Termin siehe auch die auf der vorherigen Seite unten aufgeführten Veranstaltungen.)GüterslohGTownmusic Acoustic SessionOpener: John Montague- Die Weberei, 20:00 (Eintritt frei)BielefeldHonig (Foto: Dominik Pietsch)- Falkendom, 20:00WiedenbrückJazz-Session- RoadHouseFreitag, 6. Dezember (Nikolaus)PartyTheater|Klassik|MusicalKabarett|Lesungen|...DortmundBalthasar Neumann Chor- Konzerthaus, 20:00BielefeldHans Scheibner- Komödie, 20:00AusserdemErwitteSternschnuppentheater- Böllhoffhaus, Awo-Räume, 14:305.BielefeldPhillip Boa & the Voodooclub- Forum, 20:00Mono Inc.- Ringlokschuppen, 20:30PaderbornBlattwerk- KulturwerkstattDortmundKilians- FZWMünsterTurbostaat- SputnikhalleSchloß Holte-StukenbrockTrez HombresZZ-Top-Tribute- Eventhalle NiebelLippstadt„10 Jahre Brauhaus“- Thombansen, 19:00Soul KindBlack Music- KönigshofFridayNight (mit Dominik)- Don QuijoteKörbeckeEisNachtSingle-Party- Eissportzentrum, 19 bis 23 Uhr6.SoestDer Nussknacker(St. Petersburg Festival Ballet u.a.)- Stadthalle, 19:00DortmundBülent Ceylan„Wilde Kreatürken“- Westfalenhalle 1, 20:00BielefeldBodo Wartke- Stadthalle, 20:00OeldeKressiwaweißrussische Chormusik- Ev. Stadtkirche, 19:00LippstadtWeihnachtsmarktGratis-Eislaufen für Kinder mit Nikolausmütze( 14 bis 17 Uhr),anschl. Nikolaus-Überraschung.Ab 18 Uhr russ. Chor KorobejnikiBürenNikolausmarkt- Marktplatz (bis So.)Schloß Neuhaus„Weihnachtszauber“- Schlosspark (bis So.)SudhagenWeihnachtsmarkt- Das Gastliche Dorf (Fr. bis So.)OeldeWeihnachtsmarkt- am Rathaus, Fr. bis So.(auch 3. Advent)DetmoldMuseums-Advent- Freilichtmuseum, Fr. bis So.Samstag, 7. DezemberLippstadtIron LegionsPower-Metal von Torian, MercuryFalling, Ivory Night, The Mystery- Don Quijote (siehe Seite 21)GesekePolly & the Rocketeers- Klimbim, 21:30SoestWeltmusik (mit Pep Ventura u.a.)- Tylmann-Susato-Saal, 19:00Anderersaits- Weihnachtsmarkt, 18:00PaderbornClover’s Harp- KulturwerkstattSilla (mit Liquit Walker + JokA)- MultiCultBielefeldRoy de Roy- Forum (anschl. Sljivovica-Party)AhlenKapelle Petra (- Schuhfabrik)LippstadtKlassentreffen ...... remember the time(„Advents-Dance“)- Cosacks, 20:00„1. Lippstädter Stoffwechsel“Klamottenparty („Flohmarktmeets Party“, Näheres siehe S. 38)- Spaßvereinsheim, 17:00Metal Night- Don Quijote (siehe unter „Live“)„Popp Nacht“(mit Luna Stern,Cassandra Diaz u.v.m.)- J.O.Y.S.GüterslohRobotrock meets Elektrofon- Die WebereiLippstadt„Herr der Ringe“-Nacht- Cineplex, 18:00„Alles Advent“Gesangskonzert der Musikschule- Josephskirche, 19:30Vespermusik zum 2. Advent(Exodus-Chor u.a.)- Marienkirche, 17:00SoestJochen Busse- Alter Schlachthof, 20:30BielefeldCosí fan tutte (Premiere)- Stadttheater, 19:30Bad SassendorfZillertaler Haderlumpen- Tagungszentrum, 20:00PaderbornPiplies & LaMinga- Amalthea-Theater, 20:007.LippstadtWeihnachtsmarktheute u.a. mit Familienliedern vonFrank Seyda (ab 15:00) und demShanty-Chor Steife Brise (ab 19:00)Hist. Stadtführung- ab Rathaus, 14:30„1. Doppel-Dart-Turnier“- Little Golden Gate, 20:00Weihnachtsbasar- TierheimWeihnachtsmärkte(Sa. + So.)- Rüthen (am Alten Rathaus)- Belecke- Suttrop (auch 3. Advent)- Hirschberg (auch 3. Advent)- Liesborn (Kindermarkt imMuseum)HammTimo Gross (- Kulturwerkstatt)KaunitzHobbymarkt- Ostwestfalenhalle


Live-MusikPartyTheater|Klassik|MusicalKabarett|Lesungen|...AusserdemSonntag, 8. Dezember (Zweiter Advent)Bad WaldliesbornBrett Hunt- Kajüte, 20:00LippstadtThe Swedish Man- Weihnachtsmarkt, 18:00DortmundAida Night of the Promsmit Mark King, Morten Harket,Amy Macdonald, John Miles u.a.- Westfalenhalle 1, 18:00BielefeldWingenfelder- Forum8.BrilonSkerryvore + Gregor Meyle- Autohaus Paul WittelerLippstadtDer Hundertjährige,der aus dem Fenster stieg undverschwand (AUSVERKAUFT)- Stadttheater, 19:00(Stückeinführung um 18:15)AdventskonzertChorwerke, Texte + Orgelimprovisationen- Nicolaikirche, 18:00ErwitteQuintett BlueNotesKaffeehausmusik(Einlass ab 16 Uhr)- Hotel Büker, 17:00Paderborn„Das Paderborner Einohr“Kabarett-Wettbewerb(Finale und Preisverleihung)- Kulturwerkstatt, 18:00Polizeichor PB- Paderhalle, 15:00LippstadtWeihnachtsmarktu.a. mit Kasperletheater (14:30 +15:30) + Alphornmusik (ab 16:00)Reg. Frühschoppen- VHS-Gebäude, 10:30Griechenland„Von Makedonien zur Peloponnes“(Filmvortrag)- Welcome Hotel, 20:00WiedenbrückSC Wiedenbrück - SV Lippstadt- Jahnstadion (Rietberger Str. 29),15:00Bad SassendorfSalztag- Hof Haulle, 11 bis 16 Uhr(Eintritt frei)LippborgWeihnachtsmarktMastholteWeihnachtl. Spendenmarkt- am Hotel Adelmann,11:30 bis 18:30Montag, 9. Dezember (Welt-Anti-Korruptions-Tag)MünsterHonig(mit Dad Rocks + Town Of Saints)- Pension Schmidt, 20:00Appleton- Hot Jazz ClubBochumStoppok- Zeche9.RhedaChristoph Maria Herbstliest „Das total gefälschteGeheim-Tagebuch vom Mannvon Frau Merkel“- Reethus, 20:00SoestWilly Astor„Nachlachende Frohstoffe“- Alter Schlachthof, 20:30LippstadtWeihnachtsmarktBeratung zurStudienfinanzierung- Uni-Campus (Lüningstraße 12),14:00 bis 16:30Schloß NeuhausDer Sternenhimmel im Winter- Volkssternwarte, 19:30WiedenbrückWege mit dirRomantische Komödiemit Irene Clarin u.a.- Ratsgymnasium, 20:00Dienstag, 10. Dezember (Tag der Menschenrechte)DortmundTill Brönner &Sergei Nakariakov- Konzerthaus, 20:00Palm Reader- FZWMünsterTrümmer(Indie-Shoegaze-Balladen)- Amp, 20:00The Black Needles- Gleis 22BielefeldAlexey GorlatchKlavierkonzert- Rudolf-Oetker-Halle, 18:30Soest„Engel in derKunstgeschichte“Vortrag- Kunstsaal, 19:00PaderbornDie Fledermaus(Musiktheater Prag)- Paderhalle, 19:00LippstadtWeihnachtsmarktDie kleine Meerjungfrau(ausverkauft)- Stadttheater, 10, 15 + 17 Uhr10.Mittwoch, 11. Dezember (Zu diesem Termin siehe auch die auf der nächsten Seite oben aufgeführten Veranstaltungen.)11.Tag der BergeSoestPaderbornLippstadtJohn Holmes & FriendsNordwestdt. Philharmonie Weihnachtsmarkt- Alter Schlachthof, 20:30- Paderhalle, 19:30u.a. mit Benefiz-Eisstockschießen(18:00 bis 21:00)


Live-MusikPartyTheater|Klassik|MusicalKabarett|Lesungen|...Mittwoch, 11. Dezember (Zu diesem Termin siehe auch die auf der vorherigen Seite unten aufgeführten Veranstaltungen.)OsnabrückAdolar- Kleine FreiheitDortmundTom Gaebel- FZWBielefeldLance Butters- Falkendom, 20:30LippstadtCollegeMeetsDon- Don Quijote11.Lippstadt„Best Exotic Marigold Hotel“Spielfilm im engl. Original(Ermäßigungen über die VHS)- Cinema-Center, 18:00Ostendorf-Weihnachtskonzert- Stadttheater, 19:00GüterslohThe Great Dance of Argentina(Tango-Show mit Nicole Nau &Luis Pereyra Company)- Stadthalle, 20:00Rheda-WiedenbrückMichael Krebs- Reethus, 20:00HammDavid Werker- Zentralhallen, 19:00GüterslohPeter Grimes (Oper von Britten)- Theater, 19:30AusserdemBeckumEisbahn- Marktplatz (bis 5. Jan.)RietbergAdventsmarkt- von Mi. bis So.BielefeldEin Abend mitDr. Jane Goodall- Stadthalle, 19:00Donnerstag, 12. Dezember (Tag des Weihnachtssterns)LippstadtAlan Green (Irish Folk)- Weihnachtsmarkt, 17:30UnnaLuke Leighfield- Spatz & WalMichael van Merwyk& Bluesoul- LindenbrauereiHamm„Damals“ (mit The Rubettes u.a.)- Kurhaus Bad Hamm, 20:00PaderbornSwinging Xmas(mit Rainer Schallenberg u.a.)- KulturwerkstattLippstadtFullMetalDONnerstag- Don Quijote12.SoestDer Weihnachtsengel(mit Pater Anselm Grün)- Patrokli Dom, 20:00Rheda-WiedenbrückSara Maria Sun &Friedemann Wuttke(Musik von John Dowland)- Orangerie, 20:00PaderbornBernd Stelter- Paderhalle, 20:00LippstadtWeihnachtsmarktKrammarkt- am StadthausDortmundRassegeflügelzüchter-Siegershow- Westfalenhallen, Fr. bis So.DortmundAdolar- FZWLingenParov Stelar (Foto: Universal Music)- EmslandarenaBielefeldJanine Jansen & Friends(Foto: Felix Broede)- Rudolf-Oetker-Halle, 20:00HammTorsten Sträter- Maximilianpark, 20:00Freitag, 13. Dezember (Zu diesem Termin siehe auch die auf der nächsten Seite oben aufgeführten Veranstaltungen.)LippstadtThe Swedish Man- Weihnachtsmarkt, 19:00BielefeldGroßstadtgeflüster- Falkendom, 20:00SoestBurning big band nite- Tylmann Susato Saal, 19:30DortmundPatrice- FZWLippstadtHouse-Lese- J.O.Y.S.GesekeDuo Kiolmit Kirstin Niederstraßer(Bariton-Saxofon) undViolina Petrychenko (Klavier)- Haus Thoholte, 18:30LippstadtWeihnachtsmarktGesekeFridayNight (mit Danny)Sternschuppentheater- Don QuijoteAltes Rathaus, 15:00GüterslohBielefeld13.Ü30Fatih Cevikkollu„Mit einem Bein im Grab“„FatihTag“- Die Weberei, 22:00- Komödie, 20:00MünsterPaderbornElektroswing & Retrowumms Stars der Travestie- Hot Jazz Club - Schützenhof, 20:00


Live-MusikPartyTheater|Klassik|MusicalKabarett|Lesungen|...Freitag, 13. Dezember (Zu diesem Termin siehe auch die auf der vorherigen Seite unten aufgeführten Veranstaltungen.)AusserdemStrombergWiglaf Droste & Danny Dziuk(Lit. Konzert)- Kulturgut Haus Nottbeck, 19:30GüterslohMad Sin(Psychobilly)- Die Weberei, 20:30Samstag, 14. Dezember (Affentag)13.LippstadtPe Werner: Gans oder gar nicht(„Swinging Christmas“)Foto: Steven Haberland- Stadttheater, 20:00SoestDie Bullemänner: „Messias“- Alter Schlachthof(Fr. + Sa. um 20:00)LippstadtTrio Wiek(Kammermusik von Haydn u.a.)- Jakobikirche, 19:00LippstadtWeihnachtsmarktu.a. mit dem Mandolinen- &Gitarrenorchester (ab 18:30)PaderbornHeavy X-Mas Festival(Metal von Motorjesus, EpitomEu.v.a.)- KulturwerkstattKonzert für Panay(Philippinen)Die Madhouse Groove Band undÜberraschungsgäste spielen fürdie Opfer des Taifuns Haiyan- Kulturwerkstatt, 20:00Lippstadtutopia:banishedElektro-Rock(Benefizkonzert, siehe Seite 38)- Café Mango & Currywurst, 18:30MünsterBollock Brothers- Gleis 22DortmundMolly Hatchet- Musiktheater PianoLippstadtSoulKitchenSeven Funk, Soul, HipHop,Street mit DeeJay La +Special Guest: Philib (DO, Herbe)- Werkstatt, 23:00Marockx-Mix(Rock, Alternativeund ein bisschen HipHop)- Don QuijoteDedinghausenCountry-Christmas-Abendmit Livemusik von Dusty Woodfield,Tombola etc.(www.westernfreunde-dedinghausen.com)- Gaststätte „An der Bahn“, 20:00(Eintritt frei).GüterslohCrossnight- Die WebereiDetmoldÜ40-Party- Stadthalle„Vorwiegend heiter“Konzert des FachgebietsAkkordeon/Keyboard- Globe der Musikschule, 17:00Verdis „Falstaff“(live aus der New Yorker Met)- Cineplex, 19:00VespermusikKinderchöre der Kantorei- Marienkirche, 17:00„Mörderische Auktion“Tatort-Dinner(Tickets unter Tel. 02941 / 98 90)- Welcome Hotel, 19:00DelbrückWeihnachtsvarietémit dem Bauchredner-DuoMarcelini & Oskar u.v.m.- Stadthalle, 19:30Wewelsburg„Grimmiges Ostwestfalen“Grimmsche Märchen aus OWL- Burgsaal, 19:00Winkhausen„Tango Nocturno“(Heribert Knapp und Jutta Riepingmit einem literarisch-musikalischenPorträt von Günter Grass)- Kulturgut, 20:00150 Jahre Feuerwehr LP(Offene Tür)- Feuerwache, 14:00Nachtflohmarkt- Südl. Schützenhalle, 16 bis 22 UhrBad WaldliesbornWeihnachtsmarkt- Haus des Gastes,Sa. 12 bis 18 Uhr / So. 11 bis 18 UhrRüthenWeihnachtsmarkt- Handwerkerdorf, Sa. + So.LeverkusenBayer Lev. - SV Lippstadt- Ulrich-Haberland-Stadion, 14:0014.Sonntag, 15. Dezember (Dritter Advent / Esperantobuchtag)LippstadtCosmo Klein unplugged- Spaßvereinsheim, 19:00(siehe Seite 21)PaderbornPaderHop(Swing & Lindy Hop)- Kulturwerkstatt (15 bis 18 Uhr)LippstadtEine Weihnachtsgeschichte(Musical nach Dickens)- Stadttheater, 15:00LippstadtWeihnachtsmarktu.a. mit Kindermitmach-Konzertvon herrH (um 15:00)BiielefeldPatrice- Ringlokschuppen, 20:00Sarah Connor(& Christmas Swing Orchestra)- Stadthalle, 20:00SoestHinterhaus Jazzband- Aloisius, 11:00Medebachmedlz- Rathaus, 19:0015.DelbrückQueenz of Piano„Tasta Tour“- Stadthalle, 19:00HammCamilla Nylund & Cantate ‘86- Maximilianpark, 18:00SoestProjektkantorei(Adventskonzert)- Neu St. Thomä, 17:00WerlAntikmarkt- Stadthalle, 11:00SalzkottenOffener Sonntag(mit kulin. Suppendorf)GüterslohFlohmarkt- Parkplatz Boss


Live-MusikPartyTheater|Klassik|MusicalKabarett|Lesungen|...AusserdemMontag, 16. DezemberMünsterEmanuel & The Fear- Pension Schmidt, 20:00DetmoldSoul- + Funksession- Kaiserkeller, 21:30PaderbornPro-Pain- Kulturwerkstatt16.DortmundAndreas Rebers- Konzerthaus, 20:00Bad Sassendorf„Ich schreitein die Nacht hinaus …“Kirchplatzsoirée über den DichterFriedrich Hebbel- Mehrgenerationenhaus,Wasserstr. 9, 19:00LippstadtWeihnachtsmarktLichtpromenaden-Führung- ab Rathaus, 17:30Ratssitzung- Rathaus, 18:00Dienstag, 17. Dezember (Vollmond)SiegenHelge Schneider„Pretty Joe und dieDorfschönheiten“- Siegerlandhalle, 20:00DetmoldUlrike Wahre„Swinging Christmas“- KaiserkellerMünsterOK Kid- AmpSoestFritz Eckenga & Freunde„Akte X-Mas“- Alter Schlachthof, 20:00DortmundLes Vents FrancaisKammermusik von Poulenc u.a.- Konzerthaus, 20:00Hamm„Heiße Zeiten -Weiblich, 45plus - na und?“- Kurhaus, 20:00LippstadtWeihnachtsmarktDie Bremer StadtmusikantenTheatermärchen- Stadttheater, 10:00 + 15:00(ausverkauft)17.BochumGroßstadtgeflüster- Bahnhof LangendreerPaderbornGerman Brass & Domchor- Hoher Dom, 19:30Mittwoch, 18. Dezember (Tag der Migranten)UnnaStoppok solo- LindenbrauereiMünsterSantiano- Halle MünsterlandOhrbooten- Gleis 2218.LippstadtCollegeMeetsDon- Don QuijoteLippstadtDer Nussknacker(Moldawisches Nationalballett)- Stadttheater, 20:00DortmundFlicFlac: „Schöne Firetage“Weihnachtscirkus- an den Westfalenhallen,bis 5. JanuarBielefeldEnsemble Oni Wytars„Folk + Follia“(mediterraner Barock u.a.)- Rudolf-Oetker-Halle, 20:00LippstadtWeihnachtsmarktu.a. mit Benefiz-Eisstockschießen(18:00 bis 21:00)Adv. Kinder-Stadtführung(ab ca. 8 Jahren)- ab Rathaus, 15:00AnröchteSternschnuppentheater- Bürgerhaus, 14:30Donnerstag, 19. DezemberLippstadtThe Swedish Man- Weihnachtsmarkt, 18:30DortmundGötz Alsmann„Paris“(Dernière)- Konzerthaus, 20:00SoestThe Top Dogs- Alter SchlachthofBochumDie Kassierer- ZecheLippstadtFullMetalDONnerstag- Don Quijote19.WarsteinVox Humana +Pfadi Band MotleyBenefizkonzert (Eintritt frei)- Krankenhaus „Maria Hilf“(Kapelle), 19:00PaderbornA Christmas Carol(englischspr. Aufführung)- Paderhalle, 19:30GüterslohStorno 2013- Stadthalle, 20:00„Bratja Ponomarenko“Comedy-Show- Stadthalle, 20:00LippstadtWeihnachtsmarktWeihnachtenunterm SternenzeltKinder-Konzert mit Reinhard Horn- Stadttheater, 16:00Bad WaldliesbornTheben, Tempel, KönigsgräberReisefilmvortrag vonHeinz und Hildegard Rehborn- Haus des Gastes, 15:00Bücherstöbermarkt- Haus des Gastes, 14:15RüthenSternschnuppentheater- Rombergturnhalle der Nikolaus-Grundschule, 14:45


Live-MusikPartyTheater|Klassik|MusicalKabarett|Lesungen|...AusserdemFreitag, 20. DezemberBielefeld„Rocklegends“(mit Manfred Mann u.a.)- Ringlokschuppen, 19:30The Silverettes- Alte-Kuxmann-FabrikLaLeLu- Theaterlabor, 20:00OsnabrückCallejon- RosenhofMünsterItchy Poopzkid- SputnikhalleLippstadt„Happy-Christmas“(veranstaltet vomAStA der Hochschule)- J.O.Y.S., 23:00„Dig Deeper“mit DeeJay La(Alternative, Rock, Hip Hop)- Don QuijotePre Christmas Party- Café Einstein, 16:0020.LippstadtChristmas MomentsWeihnachtsshow mitThomas Schwab u.a.- Stadttheater, 20:00WiedenbrückGospelchor Rejoice- Christkindlmarkt, 20:00PaderbornMagellan Shanty Chor- Paderhalle, 19:00WerlHerr Holm: „Stille Nacht“- Stadthalle, 20:00SoestMadrigalsyndikat- Petrikirche, 20:00LippstadtWeihnachtsmarktu.a. mit Walibo Brass (ab 18:30)OeldeEislaufen im Park- Vier-Jahreszeiten-Park(bis 12. Januar)Samstag, 21. Dezember (Winteranfang und Sonnenwende)LippstadtLeft Lane LoversCountry & Folk- Don QuijoteRietbergVicente Patiz- Cultura, 20:00BielefeldBloodwork- StereoCrystal Pasture- ZweischlingenDortmundPee Wee Ellis- Konzerthaus, 20:00LüdenscheidChristmas Rock(John Porno Band u.a.)- Schützenhalle, 19:00SoestHellweg RadioWeihnachtspartymit „Deluxe - the Radioband“und Party-DJ Oliver Macha- Stadthalle, 20:00Zappelparty- Alter Schlachthof, 21:00LippstadtSaturday Night- Don Quijote (siehe l. unter „Live“)Schloß NeuhausChristmas-Warm-Up- Bürgerhaus, 21:00DortmundSuberg’s Ü30-Party- WestfalenhallenLippstadtVespermusik(Kleiner Chor der Kantorei)- Marienkirche, 17:00Paderborn„27. Kabarett in der Region“mit Fatih Cevikkollu,Maxi Schafroth u.a.- Paderhalle, 19:30Denn alle Lust will EwigkeitLiederabend- Theater, 19:30BürenMagellan Shanty-Chor- Stadthalle, 20:00BeckumDer LebkuchenmannMusical- Stadttheater, 20:00(auch So. um 16 Uhr)21.LippstadtWeihnachtsmarktu.a. mit Familien-Mitsingprogramm (ab 15:30)+ Konzert von Exodus (ab 18:30)Hist. Stadtführung- ab Rathaus, 14:30Turmbesteigung- Marienkirche (14:00 bis 16:30)ErwitteFlohmarkt- Hellweghalle(Sa. 9 bis 18 Uhr / So. 11 bis 18 Uhr)Sonntag, 22. Dezember (Vierter Advent)BielefeldTess WileyFoto: Apolonia Wieland- Bunker UlmenwallBochumDie Komm’MitMann!s- Bahnhof LangendreerExtrabreit- Zeche22.LippstadtDie Sache mit dem GlückTanztheater (AUSVERKAUFT)- Stadttheater, 11:00 + 15:00PaderbornHänsel und Gretel- Paderhalle, 18:00BielefeldDon Kosaken Chor- Rudolf-Oetker-Halle, 17:00DortmundQueen Esther Marrow &The Harlem Gospel Singers- Konzerthaus, 19:00LippstadtWeihnachtsmarktu.a. mit Familienliedernvon Frank Seyda (ab 15:00) undder Band Regenbogen (ab 17:30)KaunitzSpielzeugmarkt- Ostwestfalenhalle, 10:00BielefeldModellspielzeugmarkt- Stadthalle, 11:00PaderbornSC Paderborn - Cottbus- Benteler Arena, 13:30GüterslohFlohmarkt- am realMontag, 23. Dezember (Zu diesem Termin siehe auch die auf der nächsten Seite oben aufgeführten Veranstaltungen.)KölnThe Mission- Live Music HallBad WaldliesbornMusikkorps aus Münster- Haus des Gastes, 19:30


Live-MusikDienstag, 24. Dezember (Heiligabend)PartyTheater|Klassik|MusicalKabarett|Lesungen|...AusserdemMontag, 23. Dezember (Zu diesem Termin siehe auch die auf der vorherigen Seite unten aufgeführten Veranstaltungen.)23.LippstadtErwitteLippstadtTreffen derVocalensemble ErwitteWeihnachtsmarkt90er-Abschlussjahrgänge (Eintritt frei)Schlusstag, u.a. mit der- Werkstatt, 20:00- Laurentiuskirche, 20:00Sängerin Lore Lei (ab 17:30).Um 19:00 Öffnung des 24. FenstersGesekePaderbornHabi PotterBolschoi StaatsballettAbi PartyBelarus- Ollywood, 20:00„Der Nussknacker“- Paderhalle, 19:30Lippstadt„Christmas Rocks“(mi t Dominik und Danny)- Don Quijote, 22:00Heiligabend im Güter- Zum GüterbahnhofSoulKitchenWeihnachtsspecial(Funk, Soul, HipHop, Street)- Werkstatt, 23:00Dortmund„Stille Nacht“(Dortmunder Philharmoniker)- Opernhaus, 14:0024.Mittwoch, 25. Dezember (Erster Weihnachtstag)ArnsbergThe Invincible Limits(anschl. Party)- Zero (Niedereimerfeld 31b), 21:00MünsterEl Bosso & Die Ping Pongs- Skaters PalaceLippstadtElectronic Bash- Werkstatt, 23:00O-Party(Stufen Q2 vom EG + Ostendorf)- J.O.Y.S.„Ü-30“- Königshof, 21:00Schloß NeuhausOX Revival- BürgerhausDortmundFantasiaBallett von Xin Peng Wang- Opernhaus, 18:00DetmoldHänsel und Gretel- Landestheater, 18:00Bielefeld„200.-Geburtstag-Konzert“Werke von Wagner und Verdi- Stadttheater, 20:0025.Donnerstag, 26. Dezember (Zweiter Weihnachtstag)PaderbornPasadena Roof Orchestra- Paderhalle, 20:00BielefeldEisheilige Nachtmit Subway to Sally, Lordi,Korpiklaani, Lord of the Lost- Ringlokschuppen, 19:00DetmoldDanny & the Wonderbras- KaiserkellerDortmundHonigdieb- FZWEffelnWeihnachtsdiscomit Maniac- Schützenhalle26.Bad SassendorfZarewitsch Don Kosaken- Kath. Kirche, 19:30DortmundFigaros Hochzeit- Opernhaus, 18:00Yamato„Rojyoh“- Konzerthaus, 20:00 (bis Silvester)DetmoldWest Side Story- Landestheater, Do. + Fr. um 19:30DortmundSchallplatten- + CD-Börse- Westfalenhalle, 11:00BeckumDer LebkuchenmannMusical für Menschen ab 4- Stadttheater, 16:00Freitag, 27. Dezember (Zu diesem Termin siehe auch die auf Seite 22 oben aufgeführten Veranstaltungen)Rietberg17 Hippies- CulturaPaderbornKapelle Petra- Kulturwerkstatt, 20:00LippstadtMarockx-Mix(Rock, Alternativeund ein bisschen HipHop)- Don QuijoteLippstadtThe 10 SopranosRock-Classic-Pop-Bühnenshow- Stadttheater, 20:00DortmundDrei Farben: TanzBallettabend- Opernhaus, 19:30PaderbornSchachtürken-CupAnmeldungen:www.schachtuerken-cup.de- Heinz-Nixdorf-Forum(Fr. bis Mo.)BielefeldWeihnachtsmarktzwischen den Jahren- von Fr. bis Mo.


Grandios:„QUÉBEC“(noch bis 12. Januar) |GOP Varieté-Theater-Bad OeynhausenWirhattenauf einen guten, unterhaltsamenAbend gehofft, nicht mehr undnicht weniger–dochals am Premierenabend derVorhang fiel, hattenwirFreudentränen in denAugen:Der tristesteund verregnetste allerNovembertagewarvergoldet.Aberder Reihenach: Einjunges, zehnköpfigesEnsemble,fastdurchwegaus Kanada,erzählt in „Québec“ die Geschichtevon Zirkusschülern,die gegenden geplantenAbrisseiner Kirche in Québec aufbegehren.Herausgekommenistein Panoptikumaus atemberaubenderwie sinnlicher AkrobatikundburleskemWitz. Allenvoran dasDuo LesVitaminés,das mitseinem aberwitzigen,mitGymnastikbällenaufgeführten„Ballon-Ballett“eineabsoluteWeltklasse-Nummerhinlegt. Allein diese eine Darbietunglohnt denBesuchderShow.Aberauch, wenn LesVitaminés (Vincent Dubé undSébastien Tardif)mitüberdimensionalenBoxhandschuhen aufeinander losgehen,haben siedasPublikum im Sack–ihr Humor ziehtsichdurch denganzenAbend.EinweitererHöhepunktist die so anmutige wie atemberaubendeLuftwürfel-Nummer,die Regisseurin JulieLavergne mitihren Kolleginnen GenevièveBérubé undGeneviève Drolet zelebriert.Das letzte SonderlobsollhieraberdemkomplettenEnsemble gelten: Sämtliche„Québec“-Akteure scheinen förmlichmitihren Utensilien zu verschmelzen–Jonglageauf übermannshohenEinrädern,poetischeCyr-Akrobatik,waghalsigeHandstand-Artistikwechselnsichab mitleichtfüßigerSpringseilkunst,Ringjonglage, Hula-Hoop-Vorführungenundvielem mehr.GanzgroßesVarieté!Nebenbeibemerkt:Diese Show beweisteindrucksvoll, warumKanada seit Mitteder 80er alsneues Wunderland derZirkuskunstgilt. Denn dort wurdesie durchden Cirque de Soleil undden CirqueEloize zurhohen Kunsterhoben,wie dasArte-Magazinkürzlichtreffendbemerkthat.Zuletzteinguter Rat: Wernochein originellesWeihnachtsgeschenkmitGefallensgarantie sucht,ist mitQuébecdefinitivauf dersicheren Seite.PS:Die Nachfolge-Show von„Québec“ heißt„ChaosRoyal“und läuftvom 16.Januar bis9.März. Angekündigt istein charmantes Stelldichein mitder UrkraftdesChaos.Mehrdazuinder nächstenAusgabe. -motDer Gedankenleser:THORSTEN HAVENERMittwoch, 15. Januar |Stadthalle (Reethus) -RhedaBeginn: 20 Uhr„Ich weiß,was du denkst“heißt dasneueProgrammdes Mannes,den dieSüddeutscheZeitungals „angehendes Weltwunder“bezeichnet.KeinWunder:Thorsten Havener errätnicht nur,was Leuteauf zusammengefaltetenZettelnnotierthaben,ermacht auch mitabenteuerlichstenDingenvon sich Reden–wie in derMetropole Tokio, wo er eine willkürlich versteckte Person mitdemHubschrauberfand.Der Gedankenleserscheint in denGesichternseinerZuschauer wie in einem offenen Buch zu lesen, kann ihnen sagen, wohinSiealsnächstesinden Urlaub fahren undentlarvtauchLügner („Wenn Frauenunsicher sind,greifen siesichoft ansDekolleté,Männer fassen sich eher insGenick“).Havenerselbstnennt seineKunst„Psychologisches Entertainment“,dasmit übersinnlichen Kräftennichtszutun habe: „Ich nutzemeinWissenüberPsychologie,Körpersprache undZauberkunst.“Kartenfür seineShowgibtesimVorverkauf u.a. in allenPatriot-Geschäftsstellen.PowerMetal hoch 4:IRON LEGIONSSamstag,7.Dezember|Don Quijote -LippstadtTorian,The Mystery, IvoryNight und MercuryFalling:Vierbekannte Metalcombosbestreitendie„IronLegions Tour“, aufder LippstadtzweiteStationist. The Mysterystehenfür „Female FrontedMelodic Metal“.Ihr Soundorientiert sich deutlich an Vorbildern wie Iron Maiden,gleichwohlverstehen esdie Heiligenhäuser, bekannte Riffsund Licksmit neuem,eigenen Material zuverbinden. FrontfrauIrisBoantaerinnert mitihrer rauen StimmeandiverseMetal-Queens der80er. IvoryNight ausKaiserslauternbringenrauen Thrashund gepflegtenProgmit PowerMetal untereinen Hut.Hinzukommt stellenweiseeinFitzelchengenrefremderEinflüssevon Bluesbis Swing.MercuryFalling machenmelodischenPower Metalmit leichtem Prog-Einschlag.Obwohl die Band nichts mitseinerMusik am Huthat,hat die BandihrenNamen einem1996erschienenenAlbum vonSting entliehen. Torian ausPaderbornspielenharten, aber melodiösen PowerMetal mitEinflüssen desThrashsund destraditionelleren Metal-Soundsder 80er.Das Songspektrumreicht vonhandfestenOhrwürmernüberepische Midtempo-Nummernbis zuschnellenGranatensongs.Torian


Cosmo Klein unplugged:COMING HEIM FORCHRISTMASSonntag,15. Dezember |Spaßvereinsheim -LippstadtBeginn: 19 UhrVier Monate nach demGig mitseiner PhunkguerillagibtsichCosmo Kleinerneutbeiseinen Freunden vomSpaßvereindie Ehre:Diesmal stehtein exklusivesAdventskonzertbei Kerzenlicht an.Cosmo trittunplugged auf undwirdnur voneinem Keyboarder begleitet. Untersolchen Umständen würden sich die meistenMusikerauf leisereTöne beschränken,dochbei diesem Mann kann manimmerdarauf zählen,dasseshitzigzugeht. Mitseiner kraftvollen, unverwechselbarenStimme wird er einmal mehr Prince undanderen Funk-und Soul-Heldenhuldigen –und dabei doch ganz eigene Akzentesetzen. PS:Cosmo istam20.November Vatergeworden: Sieheißt Nilla. DerEintrittkostet12Euro. EinVorverkauf findetnicht statt, Karten können aber (angesichtsdes begrenztenKontingents) reserviert werden,und zwar perE-Mailaninfo@spassverein.org(oderper FB-Nachricht unter facebook.com/spassverein).Ein-Mann-Kapelle:BRETT HUNTSonntag,8.Dezember|Kajüte-Bad WaldliesbornBeginn:20UhrAls Soundtrack seiner Erinnerungen begreift Brett Hunt aus Sydney seine Musik.Singer/Songwriter-Elemente gepaart mit Blues-, Folk-, Roots und Country-Einflüssen sind die Mischung, die seinen Sound ausmachen. In Lippstadt ist derAustralier ein gern gesehener Gast, bekannt u.a. vom Kneipenfestival. BrettHunts Musik ist abwechslungsreich, er zückt nicht nur die Gitarre, sondern lässtauch die Mundharmonika aufkreischen und schlägt seinen Fuß dumpf auf derStomp-Box –fertig ist die Ein-Mann-Kapelle. Die Urgewalt seiner Stimme erinnere„entfernt an einen besser genährten Billy Idol“, schrieb unserer Rezensentvergangenes Jahr in einer Besprechung des aktuellen Albums „Rachel“, das beimLangenberger Tonetoaster-Label erschienen ist. Tickets gibt es für 8Euro imVorverkauf (in der Kajüte und unter shop.tonetoaster.com) bzw. für 10 Euro ander Abendkasse.Eisbahn, Eisbar,Glühwein:LIPPSTÄDTER WEIHNACHTSMARKT29.November bis 23.DezemberDieEisbahn unterm Lichterdach, derRathaus-Adventskalender,ein Hüttendorf:Der2013er-Weihnachsmarktlockt mitseinenbewährtenAnziehungspunkten.Losgeht es am Freitag,29. November. ZurFeier desAuftaktspräsentieren LippstädterMusiker,Chöre und Solistenab18Uhr einAdvents-Potpourri.Weildanninder City auch dasMoonlight-Shopping(mitWeinprobein vielenGeschäften)ansteht,ist derMarktamerstenAbend bis23Uhrgeöffnet.Zuden Programmpunkteninden knapp vierWochengehören u.a.Aktionen aufder Eisbahn, Konzerte aufder Bühne, dasGlückswochen-Gewinnspiel, Kutschfahrtenund Kinder-Unterhaltung (ein GroßteilderVeranstaltungen istimKalender dieserAusgabe aufgelistet).Die Stände undBüdchen(aufdem Rathausplatz und an derMarienkirche)habenunterderWoche ab 14 Uhrgeöffnet(samstags und sonntags bereitsab12Uhr), dieGastronomenstehenanallen Tagenschonab12Uhr bereit.Irisches &Schottisches:ACELTIC CHRISTMAS NIGHTSonntag,29. Dezember |Piuskirche -LippstadtBeginn: 19:30EinblickeintraditionelleweihnachtlicheKlängeund BräucheIrlandsundSchottlands bieten zwischen denJahren die Celtic Dreams,die West Highlandersunddie McArthur Dancers. Jasmin undChris Loch bilden dasDuoCeltic Dreams:Mit Harfe, keltischen Flöten undsamtweicher Stimme präsentierendie beiden u.a. die Geschichtedes ErzengelsGabriel („GabrielsMessage“)undSongklassiker wie „The first Noel“oder„Oh holy Night“.DieWestHighlanderssindeineinGesekeansässige Dudelsack-Bagpipe-Band,die mitihrer Musikden Charme desschottischen Hochlands ausdrücken wollen.Natürlich tragen siedabei den„BlackWatch HighlandersRegimentalTartan“.Eine großeShowabliefern wollen auch die McArthur Dancersaus Münster:Ihr„Scottish Highland Dancing“ bedeutet in erster LinieFreudeangeselligemTanzen –inbestimmten Formationen undfestgelegtenFiguren.Kartengibtesim Vorverkauf über Hellwegticket (u.a.inallen Patriot-Geschäftsstellen).


Live-MusikPartyTheater|Klassik|MusicalKabarett|Lesungen|...Freitag, 27. Dezember (Zu diesem Termin siehe auch die auf Seite 19 unten aufgeführten Veranstaltungen.)Hamm27.BielefeldThe Pasadena Roof OrchestraGreen Boys- Kurhaus, 20:00„Ampelmännchenshow“- Stadthalle, 20:00OsnabrückDonutsBad Sassendorf- RosenhofShantykonzert- Kulturscheune (Hof Haulle), 19:30AusserdemPaderbornHerr Eichhornund der erste SchneeStück für Kinder ab 4- Theater (Fr. + Sa. um 15 + 16:30)Samstag, 28. DezemberPaderbornBloodwork- KulturwerkstattBielefeldYoung Rebel Set- Forum, 21:00Soest5 kleine Jägermeister- Alter Schlachthof, 20:30Bad SassendorfWestfalia Big Band- Tagungszentrum, 19:30BochumEisheilige Nachtmit Subway to Sally u.a.- Ruhr-CongressLippstadtSaturday Night(mit DJ Danny)- Don QuijoteGüterslohHagen Rether- Stadttheater, 20:00SoestHarfen-Recitalmit Jenny Ruppik (Eintritt frei)- Tylmann-Susato-Saal, 18:00PaderbornGreen Boys„Ampelmännchenshow“- Paderhalle, 20:00Bad WaldliesbornShantykonzert- Haus des Gastes, 15:30Bielefeld„Flamenco Vivo“- Rudolf-Oetker-Halle, 20:0028.Bad WaldliesbornSaunanacht(www.bad-waldliesborn.de)- Thermalsole (von 19 bis 1 Uhr)Dortmund„Budenzauber Ruhrpott“(Fußballturnier)- Westfalenhalle 1, 13:00KaunitzAntikmarkt- Ostwestfalenhalle (Sa. + So.)LangeneickeFrank Rossi„Das seh’ ich anders …!“- Landgasthaus Meyer, 20:00GelsenkirchenR(h)einpowerBiathlon-World-Team-Challenge- Veltins ArenaSonntag, 29. Dezember (Tick-Tack-Tag)DortmundMatthias Reim- Westfalenhalle 1Pee Wee Bluesgang- Musiktheater PianoBochumDie Happy- MatrixBielefeldThe Busters- Forum, 20:3029.LippstadtA Celtic Christmas Night(siehe S. 20/21)- Piuskirche, 19:30Bad WesternkottenGregorian Voices- St.-Johannes-Evangelist, 15:00Soest„Rhythm and Dance“- Stadthalle, 19:00BielefeldEhrlich Brothers- Stadthalle, 15:00 + 19:00LippstadtFlohmarkt- am real, 11 bis 17 UhrHammSammlermarkt- ZentralhallenPaderbornDavid & Götz- Paderhalle, 19:30Im weißen Rössl (Premiere)- Theater, 19:30Montag, 30. DezemberGüterslohJazzPack- Berliner Platz, 18:00GT Small Stars- Die Weberei(tägl. seit Do. + bis Silvester)30.PaderbornNew York Gospel Stars- Paderhalle, 20:00Im weißen Rössl- Theater(Mo. 19:30 / Di. 17:30 + 20:30)DetmoldRoxquartett- KaiserkellerBeckum-VellernMarietta Zumbült &Liese Klahn(Kammerkonzert)- Altes Pfarrhaus, 20:00


Live-MusikPartyTheater|Klassik|MusicalKabarett|Lesungen|...AusserdemDienstag, 31. Dezember (Silvester)LüdinghausenDuo Kiol- Burg Vischering, 15:30LippstadtSilvesterpartys (SIEHE S. 38)AnröchteSilvesterparty- BürgerhausRüthenSilvesterfete (- Stadthalle)Salzkottenwelcome 2014 (-Sälzerhalle)GesekeSilvesterparty- Autohaus SternparkPaderbornSilvesterparty (- Paderhalle)Bad OeynhausenSilvesterpartyLive: Markus („Ich will Spaß“)- AdiamoLippstadt„Seid umschlungenMillionen“Philharmonie Tschenstochau &Vasilis Tsanaktsidis:Werke von Strauß, Gershwin u.a.- Stadttheater,17:00 + 20:00Silvesterkonzert(Blechbläser + Orgel)- Marienkirche, 21:00Paderborn„The Fantastic Shadows“- Paderhalle, 18:00LiesbornSilvesterkonzert- Museum Abtei, 17:00GüterslohDiskretion Ehrensache(Schwank)- Theater, 16:00 + 19:00Werl-SoestSilvesterlauf- zwischen 11 und 16.30 Uhr.Start an Werler Stadthalle(www.silvesterlauf.com)LangenbergRassegeflügel- + Vogelschau(mit Verlosung + Bewirtung)- Mehrzweckhalle,Di. + Mi. von 10 bis 17 Uhr31.Mittwoch, 1. Januar 2014 (Neujahr)1. JanuarDortmundLes Musiciens Du Louvre„Strauss à la Carte“ (Foto: Victor Thomas)- Konzerthaus, 17:00AhlenNeue Philharmonie Westfalen- Stadthalle, 16:00Bad WaldliesbornKurorchester- Haus des Gastes, 15:30Donnerstag, 2. JanuarLippstadtFullMetalDONnerstagMetal- Don QuijoteDortmundBolero Flamenco(spanisches Tanztheater)- Konzerthaus (Do. bis Sa. um 20Uhr, So. um 18 Uhr)Paderborn„Wien,Du Stadt meiner Träume“(Nordwestdt. Philharmonie)- Paderhalle, 19:30HammKids Fun World- Zentralhallen (Do. bis So.)2.Freitag, 3. JanuarLippstadtSammy Vomacka Trio(Standards, Bebop, Cool Jazz)- Werkstatt, 20:30UnnaJust Pink- Lindenbrauerei, 20:00BielefeldJessy Martens- Alte-Kuxmann-FabrikLippstadtFriday Night- Don Quijote3.PaderbornGaelforce Dance- Paderhalle, 20:00SoestKrimiQuizDinner III- Stadthalle, 19:30BielefeldDie Nacht der Musicals- Stadthalle, 20:00DortmundHandball-Nationenturnier(mit Deutschland, Russland u.a.)- Westfalenhallen (Fr. bis So.)Samstag, 4. Januar (Zu diesem Termin siehe auch4.die auf der nächsten Seite oben aufgeführten Veranstaltungen.) Welt-Braille-TagLippstadtSoestDortmundVaultbreakers, BoltheadJunge Philharmonie KölnFeuerwerk der Turnkunst+ Caravan(Walzer + Evergreens)„Esperanto“„Live im Don“- Stadthalle, 20:00- Westfalenhalle, 17:00- Don Quijote, siehe Seite 38!


Live-MusikSamstag, 4. Januar (Zu diesem Termin siehe auch die auf der vorherigen Seite unten aufgeführten Veranstaltungen.)MünsterFeed The Ghost- Gleis 22 (Foto: Jan Lamprecht)PartyLippstadtSaturday Night- Don QuijoteTheater|Klassik|MusicalKabarett|Lesungen|...PaderbornIzi Bizi(Rock’n’Roll- + Twist-Revue)- Paderhalle, 20:00WerlRuss. KammerphilharmonieSt. Petersburg- Stadthalle, 20:00BielefeldDie 3 MusketiereMusical- Stadthalle, 20:00AusserdemLippstadtHist. Stadtführung- ab Rathaus, 14:304.Sonntag, 5. JanuarBielefeldTribute to the Blues Brothers- Stadthalle, 19:00Münster„Jazz Inbetween“u. a. mit demArild Andersen Quintet- Theater5.Paderborn„Rhythm and Dance“(Tanzshow)- Paderhalle, 18:30HammMaxim Kowalew Don Kosaken- Lutherkirche, 15:00OeldeDuo Virtuoso(Enrique Ugate & Raul Alvarellos)- Ev. Stadtkirche, 17:00Rheda-WiedenbrückTrödelmarkt- Reethus, 13:00KörbeckeKristall Lippstadt -TSVE BielefeldEishockey-Bezirksliga- Eissportzentrum, 19:00PaderbornHochzeitsmesse- SchützenhofMontag, 6. Januar (Dreikönigstag)Zu diesem Termin lagen bei Redaktionsschluss noch keine Veranstaltungen vorDienstag, 7. JanuarLingenScooter- Emslandarena7.DortmundIrish Celtic- Konzerthaus(Di. bis Fr. um 20 Uhr)BielefeldBallet Revolución- Stadthalle (Di. + Mi. um 20 Uhr)Lippstadt„Lichtkunst im Wasserturm“Führung(Anmeldungen unter Tel. 5 85 15)- Wasserturm, 19:00PaderbornThe Original Cuban Circus- Paderhalle, 19:30Mittwoch, 8. JanuarLippstadt„A SpectacularNight of Queen“(Tribute-Show mit The Bohemians+ Sinfonieorchester)- Stadttheater, 20:00PaderbornUlrich Tukur &Die Rhythmus Boys- Paderhalle, 20:00LippstadtCollegeMeetsDon- Don QuijoteDortmundVerbrennungen- Schauspielhaus, 19:308.Donnerstag, 9. Januar (Zu diesem Termin siehe auch die auf der nächsten Seite oben aufgeführten Veranstaltungen.)9.BielefeldLippstadtEasy October„Als ich ein kleiner Junge war“- FalkendomWalter Sittler spielt Erich Kästner:Monolog mit sechs Musikern- Stadttheater, 20:00(Stückeinführung um 19:15)LippstadtAkademische Berufsberatungfür Schüler + Studierende- Hochschule (Lüningstraße 12),14:00 bis 16:00


Live-MusikDonnerstag, 9. Januar (Zu diesem Termin siehe auch die auf der vorherigen Seite unten aufgeführten Veranstaltungen.)DortmundNektar- Musiktheater PianoPartyLippstadtFullMetalDONnerstagMetal- Don QuijoteTheater|Klassik|MusicalKabarett|Lesungen|...DortmundGeierabend 2014 (Premiere)„Späßchen in der Grube“- Zeche Zollern, 19:30Ausserdem9.GüterslohSascha Korf- Theater, 20:00BielefeldNew York Gospel Stars- Altstädter Nicolaikirche, 20:00MünsterLipstick (Showpremiere)- GOP-Varieté-Theater (bis 9. 3.)Freitag, 10. Januar (Tag der Blockflöte)PaderbornBest-of-PBmit heimischen Bands- Kulturwerkstatt (Fr. bis So.)DortmundTingvall Trio- domicilBielefeldBassa „Tangomondo“- Neue Schmiede, 20:00Ivy Quainoo- Ringlokschuppen, 20:00Tante Polly (Foto: Frieder Bickhardt)- Bunker Ulmenwall, 20:30LippstadtFriday Night- Don Quijote10.LippstadtDie Springmäuse„Helden gesucht“- Stadttheater, 20:00ScharmedeGabi Weiss: „Florida“- Theater im Esszimmer, 20:00GüterslohDietmar Wischmeyer &Oliver Welke lesen„Deutsche Helden privat, FrankBsirske macht Urlaub auf Krk“- Stadthalle, 20:00Rietberg„Wien,du Stadt meiner Träume“(Nordwestdt. Philharmonie)- Cultura, 19:30PaderbornMary & Max (Premiere)- Theater (Fr. + Sa. um 19:30)AhlenGaelforce Dance- Stadthalle, 20:00DortmundIrish Celtic (Tanzshow)- Konzerthaus, Fr. bis So.DortmundADAC Supercross- Westfalenhallen (Fr. ab 20:00,Sa. ab 19:00, So. ab 14:00)Samstag, 11. JanuarMünsterKäptn Peng &Die Tentakel von Delphi- Gleis 22DortmundIllona Haberkamp Quartett- domicilSoestKristin Shey- Alter SchlachthofLippstadtSaturday Night- Don QuijotePaderbornSportlerball- Paderhalle, 19:30ErwitteNeujahrskonzert(Bochumer Symphoniker)- Hellweghalle, 19:30StrombergTratsch im TreppenhausSchwank d. Burgbühne (Premiere)- Kulturgut Haus Nottbeck, 19:30ScharmedeMoses W.„No Sports! - Lach Dich fit!“- Theater im Esszimmer, 20:00DortmundDt. Brieftaubenausstellung +Europaschau- Westfalenhallen (Sa. + So.)Trödelmarkt- Universität11.Bad SassendorfWirtschaftswunder-Revue(mit den Sweethearts)- Tagungszentrum, 19:30Bielefeld„Feier-Abend“ (Premiereder 1000-Jahre-Bielefeld-Gala)- Stadttheater, (Sa. + So. um 19:30)


Live-MusikPartyTheater|Klassik|MusicalKabarett|Lesungen|...AusserdemSonntag, 12. JanuarDortmundKlaus „Major“ Heuser Band- Musiktheater PianoOberhausenMichael Bublé- König-Pilsener-ArenaMünsterIna Müller- Halle MünsterlandPaderbornPaderHop(Swing & Lindy Hop)- Kulturwerkstatt (15 bis 18 Uhr)LipperbruchSchwarzmeer-Kosaken-Chor& Peter Orloff(VVK u.a.: Kulturinfo im Rathaus)- Kirche Marie Frieden, 15:00ScharmedeStani: „Schützenfrüstück“- Theater im Esszimmer, 11:00StrombergTratsch im Treppenhaus(Schwank)- Kulturgut Haus Nottbeck, 17:0012.LippstadtNeujahrsempfang der Stadt(für alle Bürger)- Stadttheater, 11:00Hochzeitsmesse- CosacksDelbrückEhnert vs. Ehnert„Küss langsam“- Stadthalle, 18:00SoestTimur GasratovKlavierwerke von Schumann u.a.- Alter Schlachthof, 17:00GüterslohMartin von der Heydt(Klavierwerke von Ravel u.a.)- Theater, 18:00KörbeckeKristall Lippstadt -ESV Bergkamen(Eishockey-Bezirksliga)- Eissportzentrum, 19:00Wewelsburg„Ideologie und Terror der SS“(Ausstellungs-Führung)- Kreismuseum, 15:00HammSecond-Hand-Modemarkt- ZentralhallenMontag, 13. JanuarPaderbornVoisix- Paderhalle, 20:00DortmundLydie Auvray- Fritz-Henßler-HausDortmundKammerkonzert(Dortmunder Philharmoniker undGäste)- Orchesterzentrum NRW, 20:0013.Dienstag, 14. JanuarDortmund„Tribute toThe Blues Brothers“- Westfalenhalle 3 A, 20:00HammAziz Sahmaoui(Gründer des Orchèstre Nationalde Barbès)- Lutherkirche, 17:30 (Eintritt frei)14.BielefeldVerdi-Nacht(mit Cristian Lanza und denWarschauer Sinfonikern)- Stadthalle, 20:00René Steinberg- Zweischlingen, 21:00Dalheim„Dalheimer Kunst-Stücke“Gespräch über ein Museumsstück- Kloster, 16:30BielefeldFeuerwerk der Turnkunst„Esperanto“- Seidensticker Halle, 19:00Mittwoch, 15. JanuarBielefeld„Goldschlager“Show mit Nik P., Nino de Angelo,Michelle u.a.- Stadthalle, 19:30Arnsberg„Beat it“Michael-Jackson-Tribute-Show- Sauerland-Theater, 19:30LippstadtCollegeMeetsDon- Don QuijoteRheda-WiedenbrückThorsten Havener„Ich weiß, was Du denkst“- Reethus, 20:00BielefeldAntonio Reyes„Flamenco de la Frontera“- Rudolf-Oetker-Halle, 20:00PaderbornPoetry Slam- Kulturwerkstatt, 20:00Donnerstag, 16. Januar - Vollmond (Zu diesem Termin siehe auch die auf der nächsten Seite oben aufgeführten Veranstaltungen.)LippstadtLichtpromenaden-Führung- ab Rathaus, 17:3015.BochumAlin Coen Band- ZecheBarmenUnzucht- Live-Club16.BielefeldShadowland- Stadthalle (Do. + Fr. um 20 Uhr)Bad Oeynhausen„Chaos Royal“- GOP-Varieté-Theater, (bis 9. März)GüterslohVon Alaska nach Feuerland(per Rad entlangder Panamericana: Diashow)- Stadthalle, 20:00


Live-MusikPartyDonnerstag, 16. Januar (Zu diesem Termin siehe auch die auf der vorherigen Seite unten aufgeführten Veranstaltungen.)LippstadtFullMetalDONnerstagMetal- Don QuijoteTheater|Klassik|MusicalKabarett|Lesungen|...Dortmund„Concerto di Arie“Caldaras-Arienabendmit Anna Prohaska u.a.- Konzerthaus(Do. + Fr. um 20 Uhr)Lippstadt„Rot“ (Foto:B arbara Braun/Drama-Berlin)(Dominique Horwitzspielt den Maler Mark Rothko)- Stadttheater, 20:00(Stückeinführung um 19:15)PaderbornDie Strack’n’Stani Show- Kulturwerkstatt, 20:00AhlenJohann König- Stadthalle, 20:00AusserdemPaderbornCybermobbingVortrag- Heinz-Nixdorf-Forum, 19:00DelbrückIndien„Rajastan und der Norden“Panoramabild-Show- Stadthalle, 19:3016.Freitag, 17. Januar17.MünsterSpaceman Spiff- Amp, 20:30Alin Coen Band- SputnikhalleLippstadtFriday Night- Don QuijotePaderbornMidlife Disco- Kulturwerkstatt, 21:00StrombergTratsch im TreppenhausSchwank (Burgbühne)- Kulturgut Haus Nottbeck(Fr. + Sa. 19:30 / So. 17:00)OeldeSalut Salon- Morus-Gymnasium, 20:00GüterslohChinesischer Nationalcircus„Shanghai Nights“- Stadthalle, 20:00DortmundHoliday on Ice„Platinum“- Westfalenhalle 1 (Fr. bis So.)BielefeldKatharina MaschmeyerQuartett- Alte-Kuxmann-FabrikSoestdie daktiker„Mischen Impossible.Kon-Fusion am Adolphinum“- Alter Schlachthof, 20:30BielefeldJochen Malmsheimer- Rudolf-Oetker-Halle, 20:00Samstag, 18. Januar (Welttag des Schneemanns)BeleckeRio the Voice of Elvis„Aloha from Hawaii“- Neue Aula, 20:00AhlenBoppin’B- SchuhfabrikSoestBarock (AC/DC-Tribute)- Stadthalle, 20:30BielefeldBig Balls (AC/DC-Tribute)- Zweischlingen, 21:00Anna Depenbusch- Rudolf-Oetker-Halle, 20:00MeschedeBlues Company- StadthalleDortmund„Ruhrpott Ska Explosion“mit Talco, Bad Manners u.v.m.- Dietrich-Keuning-HausLippstadtDie wilden 60er - Die Party-Spaßvereinsheim, 20:00Saturday Night- Don QuijoteSoestZappelparty- Alter Schlachthof18.Salzkotten-WinkhausenEnsemble Noisten(Klezmer und Weltmusik)- Kulturgut, 20:00AnröchteJess Jochimsen„Für die Jahreszeit zu laut“- Bürgerhaus, 20:00LippstadtKalverköppeplattdeutsches Lustspiel(Theatergruppe Liesborn)- Stadttheater, 17:00RietbergBodo WartkeKlavierkabarett- Cultura, 20:00PaderbornSebastian Krämer„Akademie der Sehnsucht“- Amalthea-Theater, 20:00LippstadtSecondhand-Basar(für Kids + Erwachsene)- Südliche Schützenhalle(11 bis 15 Uhr)Hist. Stadtführung- ab Rathaus, 14:30MünsterDoglive(Hundemesse)- Halle Münsterland (Sa. + So.)Dortmund„Hochzeitstage“(Messe)- Westfalenhallen (Sa. + So.)Bielefeld„Puppe und Teddy“ (Marktmit Reparaturmöglichkeiten u.a.)- Ravensberger Spinnerei(Sa. 13 bis 18 Uhr, So 11 bis 17 Uhr)HammKaninchenschau- Zentralhallen, Sa. + So.


Live-MusikPartyTheater|Klassik|MusicalKabarett|Lesungen|...AusserdemSonntag, 19. Januar (Welttag der Migranten und Flüchtlinge)BielefeldStefan Gwildis(& NDR Big Band)- Rudolf-Oetker-Halle, 19:00MünsterBreathless- Fachwerk, 16:00DortmundOwls by Nature- FZW19.LippstadtKammerchor Con Brio(mit Kumiko Watzinger am Klavier)- Jakobikirche, 19:00DortmundDt. Kammerorchester BerlinMozart-Matinee- Konzerthaus, 11:00WerlIngo Appelt: „Göttinnen“- Stadthalle, 20:00LippstadtSecondhand-Basar(für Kids + Erwachsene)- Südl. Schützenhalle (11 bis 15 Uhr)AnröchteTTK Anröchte - Baunatal(Tischtennis,Damen 2. Bundesliga)- Im Hagen 4, 14:30Montag, 20. Januar20.LippstadtAnny Hartmann„Schwamm drüber?“(kabarettistischer Jahresrückblick)- Studiobühne, 20:00PaderbornInfotag für Schüler- UniversitätPaderbornMarinechorder Schwarzmeerflotte- Paderhalle, 19:00Dienstag, 21. Januar (Weltknuddeltag)MünsterKalle Mattson(Indie-Folk aus Kanada)- Pension Schmidt, 20:00BielefeldThe Undun- Bunker Ulmenwall21.BrilonTenöre4You- Bürgerzentrum, 19:30Dortmund„großstadt_puls“Dortmunder Sinfoniker- Konzerthaus, (Di. + Mi., 20 Uhr)Paderborn„App in den Mediendschungel“Smartphones, Tablets & Co.im Alltag (Podiumsdiskussion)- Heinz-Nixdorf-Forum, 19:00Mittwoch, 22. Januar (Deutsch-Französischer Tag)DortmundIvy Quainoo- FZWBielefeldFettes Brot (Foto: Jens Herrndorff)(siehe Ticketverlosung auf S.4)- Stadthalle, 20:00DortmundScooter- Westfalenhalle 1LippstadtCollegeMeetsDon- Don QuijoteBielefeldNightwash- Zweischlingen, 20:30RietbergMirko Bonné: „Nie mehr Nacht“(Autorenlesung)- Altes Progymnasium, 20:00PaderbornNordwestdt. Philharmonie- Paderhalle, 19:30Münster„K + K Cup“(Reit- + Springturnier)- Halle Münsterland (Mi. bis So.)22.Donnerstag, 23. JanuarMünsterYalta Club- Gleis 22UnnaGardenier- LindenbrauereiLippstadtFullMetalDONnerstagMetal- Don Quijote23.LippstadtAnatevka (Foto: Jörg Landsberg)(Ensemble, Chor und Sinfonieorchesterdes Theaters Osnabrück)- Stadttheater, 20:00DortmundBolschoi StaatsballettBelarus„Schwanensee“- Konzerthaus, 20:00PaderbornDas Phantom der Oper- Paderhalle, 20:00Freitag, 24. Januar (Zu diesem Termin siehe auch die auf der nächsten Seite oben aufgeführten Veranstaltungen.)LippstadtFriday Night- Don QuijoteGüterslohHuck Finn- Theater, 19:30WerlKlaus Töpfer(beim „Werler Gespräch“)- Stadthalle, 19:3024.


Live-MusikFreitag, 24. Januar (Zu diesem Termin siehe auch die auf der vorherigen Seite unten aufgeführten Veranstaltungen.)BielefeldBettina Meske- Stadttheater, 20:00Sydney Ellis- Alte-Kuxmann-FabrikPartyTheater|Klassik|MusicalKabarett|Lesungen|...LippstadtDavid und Götzdie Showpianisten spielenFilm- und Musical-Titelsowie Klassik- Stadttheater, 20:00AusserdemHammMarcin Wasilewski Trio- KurhausMünsterThe Busters- SputnikhalleChristina Stürmer24.(Foto: Universal Music)- JovelRhedaNight of the Dance- Reethus, 20:00StrombergTratsch im Treppenhaus- Kulturgut Haus Nottbeck(Fr. + Sa. 19:30 / So. 17:00)DortmundEmerson String Quartet- Konzerthaus, 20:00PaderbornMary & Max- Theater, 19:30Samstag, 25. JanuarAttendornChristina Stürmer- StadthallePaderbornJazz & Blues Party(mit EB Davis, Keith Dunn u.a.)- Paderhalle, 20:00SoestDime Dadies- Alter Schlachthof, 20:30DortmundAndrea Berg- Westfalenhalle 1, 20:00UnnaReCartney- Lindenbrauerei, 20:00HammSchlagernacht(mit Markus Becker u.a.)- ZentralhallenBielefeld„Disco Dome“70er-Mottoparty- Stadthalle, 21:00LippstadtSaturday Night- Don QuijoteWelverComedy Camp- Bördehalle, 20:00BielefeldMurat Topal- Zweischlingen, 21:00SoestMusical Highlights- Stadthalle, 20:00BielefeldCaveman- Stadthalle, 20:00Alice Sara Ott(& das Finnish Radio SymphonyOrchestra)Foto: Esther Haase / DG- Rudolf-Oetker-Halle, 20:0025.Bad WaldliesbornIBS: Tag der offenen Tür(Beratung + Präsentation)- International Business School(10 bis 15 Uhr)DortmundTrödelmarkt- UniversitätSonntag, 26. JanuarPaderbornTony Christie & Band- Paderhalle, 20:00DortmundOliver SteinhoffElvis-Show- Westfalenhalle, 20:00BochumWishbone Ash- Zeche26.LippstadtFestival der kleinen Künste- Stadttheater, (14 bis 18 Uhr)Holocaust-Gedenken(gestaltet vomKunst- und Vortragsring)- Rathaussaal, 11:00 (Eintritt frei)Schloß NeuhausMandelring Quartett- Audienzsaal, 18:00GüterslohDarüber RedenStück nach Julian Barnes- Theater, 18:00Geseke„Rund ums Kind“Second-Hand-Markt- Aula West (Alfred-Delp-Schule),von 11 bis 14 UhrHammSammlermarkt- ZentralhallenUnnaTrödelmarkt- ZurbrüggenMontag, 27. Januar - Holocaust-Gedenktag (Zu diesem Termin siehe auch die auf der nächsten Seite oben aufgeführten Veranstaltungen.)KölnBabyshambles- Live Music HallPaderbornWDR 5-Kabarettfest- Paderhalle, 20:0027.


Live-MusikPartyTheater|Klassik|MusicalKabarett|Lesungen|...Montag, 27. Januar (Zu diesem Termin siehe auch die auf der vorherigen Seite unten aufgeführten Veranstaltungen.)27.KölnFuneral Suits- UndergroundAusserdemWerl„Verfolgung derSinti und Romaim Kreis Soest 1933 - 1945“Vortrag- VHS-Haus, 19:30Dienstag, 28. JanuarMünsterSophie Jamieson(Indiepop aus London)- Pension Schmidt, 20:00BielefeldMinna von Barnhelmoder das Soldatenglück- Stadttheater (Di. bis Fr., 20:00)28.KölnEllie Goulding- Palladium(Foto: Universal Music)DortmundMittwoch, 29. Januar (Puzzletag)DortmundMax RaabeAUSVERKAUFT- KonzerthausBielefeldGötz Widmann- ForumLippstadtCollegeMeetsDon- Don QuijoteGaelforce Dance- Westfalenhalle 2, 20:00Die Nacht der Musicals- Westfalenhalle 3aHammPaderbornFreundschaften im Netz- Heinz-Nixdorf-Forum,29.19:00Donnerstag, 30. Januar (Neumond / Tag der sinnlosen Anrufbeantworter-Nachrichten)DortmundFettes Brot (+ MC Fitti)- Westfalenhalle 2, 20:00GüterslohWDR 3 Jazzfest (Hauptkonzerte)- Theater, 20:00MünsterDie Goldenen Zitronen- Gleis 22Freitag, 31. Januar (Chinesisches Neujahrsfest)LippstadtFullMetalDONnerstag- Don Quijote30.Musical Highlights- Maximilianpark, 20:00PaderbornHexenjagd- Theater (Do. + Fr. um 19:30)BielefeldNagelritz- Komödie, 20:00RietbergLippstadtLichtpromenaden-Führung- ab Rathaus, 17:30Erwitte6. Erwitter KneipenfestivalGüterslohWDR-Jazzpreis (Verleihung,moderiert von Götz Alsmann)- Theater, 20:00UnnaBlues Company- LindenbrauereiHammOne night of Queen(feat. Gary Mullen & The Works)- Alfred-Fischer-HalleBielefeldFrank Muschalle Trio- Alte-Kuxmann-FabrikMünsterClickClickDecker- Gleis 22LippstadtFriday Night- Don QuijoteWilfried Schmickler(Foto: Ilona Klimek)„Ich weiß es doch auch nicht“- Cultura, 20:00HerzfeldMistcapala:„Wurst statt Käse“(Tickets per E-Mail untervorverkauf@kultur-in-lippetal.de)- Orthuesscher Saal, 20:00SoestOle Lehmann- Alter Schlachthof, 20:30Storno 2013 (ausverkauft)- Stadthalle, 20:00DortmundKhatia BuniatishviliFoto: Esther Haase/Sony Classical Int.Klavierkonzert- Konzerthaus, 19:00Paderborn„Unterwegs mit Mozart“(Sinfoniekonzert für Kinder ab 7)- Paderhalle, 16:0031.UnnaJohann König„Feuer im Haus ...“- StadthalleDas Volle Programm unter www.Blicker-Lippstadt.de


RedaktionstippBlank + Jones present:BONHEUR & MELANCHOLIE(The Finest in French Pop)Seit vielen Jahren reisen die beiden DJ-Produzentennach Frankreich und saugen dort die musikalischeVielfalt auf. So ist ihre „Relax“-Reihe hörbarstark am französischen Pop orientiert. Nun habenBlank + Jones ein wahres Schatzkästchen vonSongs angesagter Interpreten zusammengestellt.Der französische Musikmarkt orientierte sichstets selbstbewusst an der eigenen Kultur, anstattsich dem weltbeherrschenden anglophilen Soundanzugleichen. Gesanglich stehen künstlerischerAusdruck und Authentizität im Vordergrund, wenigerstimmliche Schleifen-Akrobatik. Gesangund Instrumentierung ergänzen sich dabei undfließen natürlich ineinander. Berry ist auf derSammlung gleich zweimal vertreten: mit dem bittersüßen„Le Bonheur“ und einer glanzvollen, vonBlank + Jones produzierten Coverversion desGainsbourg-Klassikers „Comment Te Dire Adieu“.Rose ist mit der sanften Ballade „Et Puis Juin“ dabei,Sebastien Tellier mit dem chilligen „La Ritournelle“.Nicht fehlen dürfen natürlich BenjaminBiolay und seine Schwester Coralie Clément, diehier eine Blank + Jones-Neukomposition interpretiert.„Bonheur + Melancholie“ ist randvoll mitMusik, die erfrischend klingt und doch so sanft anrührtwie bunte Blätter, die im warmen Herbstwinddurch die Lüfte getragen werden.BECKY LEE & DRUNKFOOTOne Take SessionWow, ist die gut. Die Liebe hat die AmerikanerinBecky Lee Walters in die Schweiz verschlagen, undauf dem bemerkenswerten Schweizer Label VoodooRhythm legt sie mit „One Take Session“ ihrezweite Veröffentlichung (auch auf Vinyl erhältlich)nach „Hello Black Halo“ von 2012 vor. DieAufnahmen sind aber 2008 entstanden, also istdas eigentlich ihr Debütalbum. Warum es uns solange vorenthalten wurde, ist mir ein völliges Rätsel.One-Man-Band heißt Walters Genre und aufdiese Bezeichnung legt sie großen Wert, will keinenFrauenbonus akzeptieren. Sie steht allein aufder Bühne (oder im Studio), singt mit einer Stimme,der man die Jahre on the road anhört, spieltGitarre und – weil sie ja auch Füße hat – dazunoch Stompbox und Schellenring und andere Percussion-Instrumente.Diese absolute Unabhängigkeitist ihr in der Musik wie im Leben wichtig: Sielebt im Wohnwagen, mal hier, mal dort, ohne festeAdresse, ungebunden und frei. Und sie hat dasrichtige Gespür für gute Songs. Ihr Mix aus rauemBlues, Rock ‘n’ Roll und einem Schuss Punk gehtsofort ins Ohr. Und gerade durch die reduzierteInstrumentierung gewinnen die acht Songs der„One Take Session“ eine unglaubliche Intensität:pur und unverfälscht und von einer seltenen emotionalenDirektheit. Becky Lee Walters ist etwasganz Besonderes und absolut hörenswert.HELENE SEGARAEN DUO AVEC JOE DASSINEt si tu n´existais pasLängst gehört auch sie zu den Großen der französischenMusikwelt. Nun würdigt Hélène Segaramit dieser traumhaften Hommage eines ihrer Jugend-Idole:Joe Dassin, der in den 60ern und 70ernein äußerst gefragter Interpret war. „Best Of“-Kopplungen Dassins gab es schon en masse, hierist jedoch alles anders. Alle Titel sind neu eingespielt,der Gesang kommt von den Original-Bändern,und es ist nicht auszumachen, wann welcherTitel eingesungen wurde. Segara weiß sich bewusstzurückzunehmen, aber auch, wann sie dietragende Rolle einzunehmen hat. So sind Dassinsmarkanteste Titel wie „L’Eté Indien“ – einst eingroßer Sommerhit – oder „Happy Birthday“ inzeitgemäßer Instrumentierung ins Hier und Jetzttransportiert. Dassins hierzulande bekanntesterSong „Les Champs-Elysées“ ist von Hélène solo zuhören. Das verleiht diesem Titel eine völlig neueFrische. Auch die französische Melancholie fehltnicht, der mit „Salut“ hinreichend Ausdruck verliehenwird. Während Rudi Carell hier mit ArloGuthries „City Of New Orleans“ erfolgreich war,hatte Dassin mit der französischen Version Erfolg.Das Update hier sorgt für Freude. Der Staub derVergangenheit ist weg, dafür sind Seele und Ausdruckder Chansons vollkommen erhalten oderteilweise sogar verstärkt. Traumhaft schön.THE ANIMENHi!Back Into The Future: „Hi!“ ist ein grandioser Zeitsprung.So muss es sich in den frühen 60ern angehörthaben, als die britischen Bands durchstarteten.Der Sound des schweizerischen Fünfers istschwer beeinflusst von den Stones, von Them (mitihrem Sänger Van Morrison) und natürlich – wasder Bandname The Animen ja nahelegt – von TheAnimals (mit dem charismatischen Eric Burdon).In jugendlicher Unbekümmertheit und mit gehörigemSelbstbewusstsein werden in elf abwechslungsreichenSongs dreckiger Rock ‘n’ Roll mit einemordentlichen Schuss Soul gemischt. Das hateine ruppige Frische und ungeheuere Energie, dasrockt und groovt und macht einfach Spaß. Aberdas wäre alles nichts ohne die kraftvolle und dochgeschmeidige Stimme von Theo Wyser, er ist derlegitime Erbe der genannten Vokalartisten. Einfachfantastisch, wie er phrasiert, haucht (eherweniger) und faucht (öfter mal) – immer im richtigenMoment Seele und Wut und soviel anderesin seine Stimme legen kann. Die Aufnahmetechniktut ein Übriges, direkt und ohne Firlefanz rumpeltdie Musik aus den Boxen und lässt eine Gruppejunger Männer in Sonntagsanzügen und mitpolierten Schuhen vor dem geistigen Auge entstehen.Wenn doch nur diese langen Haare und diewilde Musik nicht wären. The Animen ist mit „Hi!“ein tolles Debütalbum gelungen.SWINGLE SISTERSDevotedVirtuos, erfrischend zeitlosund abwechslungsreich:So kommt das Debütalbumder Swingle Sistersdaher. Antje Stahl(Mezzosopran), Silvy Lamprecht(Alt) und VivienJanelt (Sopran) stehen fürdreistimmigen Satzgesangin der Tradition der legendärenSwingle Sisters. Undaus der Ära der 30er und40er werden auch einigeStücke in gelungener Weiseinterpretiert, darunter„Boogie Woogie BugleBoy“ oder „I’m gonna sitright down“. Es ist schonüberraschend, wie das vonKlavier und Bass begleiteteTrio zigfach gecovertenSongs wie „Rum and CocaCola“ noch etwas Neues,nie Gehörtes geben kann.Das Album vereint diealten Swing-Titel mit Stückenspäterer Dekadenund unterschiedlicherGenres, darunter Pop-Klassiker wie „I’m so excited“oder „Blackbird“ vonden Beatles. Es finden sichauffallend viele Balladen,da für die CD jene 15 Songsaus dem Live-Programmausgewählt wurden, vondenen man glaubt, dass sieauch im heimischenWohnzimmer gut funktionieren.Bei aller Vielfalt klingtdas Album homogen, istan keiner Stelle überproduziertoder mit Arrangementsund Effekten überfrachtet,was MitproduzentEddie Nünning imGespräch mit dem Patriotbestätigte: Die Ästhetik seieher eine jazz- oder kammermusikalische.PS: „Devoted“ kann per E-Mail bestellt werden, undzwar unterinfo@swingle-sisters.de


Egners NachschlagWer noch gar keinen Plan fürgute Musikgeschenke hat – hiereinige Tipps: Für alle Gitarrenfreaksgibt es „Crossroads 4“ vomguten Eric Clapton und vielen seinerFreunde. Mit dabei sind diesmalKeith Richards, die AllmanBrothers und Warren Haynes,Vince Gill und Jeff Beck usw. Fürdie ganz alten Säcke habe ichauch was Tolles gefunden: einekleine Reihe namens „How Britaingot the Blues“ mit vier Doppel-CDsund über 200 Titeln. Hierfindet man alle Originalsongs,welche die Beat- und Bluesgruppender 60er rauf und runternachgespielt haben. Folk-, Country-und Americana-Fans dürftenbei The Band Perry auf ihre Kostenkommen: moderne Muckemit viel Herz und von Leuten gespielt,die es drauf haben. Ein bisschenrockiger geht’s rund bei KaceyMusgraves und Ihrem Album„Same trailer, Different Park“.Für die ganz Harten gibt’s einneues Album von Alan Jackson,der sich einen Herzenswunsch erfüllthat und Bluegrass spielt. PS:Brinkmann ist jetzt im Hundehimmel.Wir haben Abschied genommenvon einen meiner größtenKritiker – immer wennschlechte Mucke lief, stand er aufund ging in die Küche. Respekt,wie er das durchgezogen hat.Mach’s gut, Alter.DIE TOTEN HOSENDer Krach der Republik (Live)Na, auch schon zuviel Weihnachtslieder gehört?Man kann ja in keinen Laden mehr gehen, ohnevon süßen Klängen berieselt zu werden. Hier istdas Gegenmittel für geplagte Ohren. Nach ihrerletzen Tournee, die im Oktober erst zu Ende ging,gibt’s einen fantastischen Konzertmitschnitt derToten Hosen auf zwei CDs: mit so gut wie allenHits und Gassenhauern – und dazu noch etlicheTitel, die es live noch nicht auf CD gab. Viele Fansbehaupten ja, diese letzte Tournee sei die beste derHosen seit Ewigkeiten gewesen, und nach demGenuss dieser CDs kann ich einfach nur zustimmen.Alles kommt mit unglaublicher Wucht ausden Boxen, jeder Titel ein Treffer, keine Langeweileund mit „You’ll never walk alone“ als krönendemAbschluss hat man auch wieder die Kraft,sich ins Einkaufsweihnachtsgetümmel zu stürzenund ganz viel Geschenke für die Leute zu kaufen,die es wirklich verdient haben (wer das ist, müsstIhr schon selber herausfinden). Also, nun mal los:Tote Hosen hören, tief Luft holen und ab geht’s.Klappt garantiert.STEVE EARLE, GUY CLARKE, LYLE LOVETT,TOWNES VAN ZANDTdiversesDie Plattenfirmen sind ja auch nicht ganz doof:Zum Fest wird unglaublich viel Zeugs veröffentlicht,das wirklich kein Mensch braucht. Dieserhalbund desterwegen ist mein zweiter Tipp einVierer-Tipp und eine Reminiszenz an vier der ganzgroßen Singer-Songwriter, die es gab bzw. gibt.Townes van Zandt, Guy Clarke, Steve Earle undLyle Lovett haben uns in den letzten Jahren mehrklasse Songs geschenkt als die Deutsche Hitparadein den letzten 50 Jahren: Songs, die im Kopf undim Ohr bleiben, Songs, die man auch nach zehnoder zwanzig Jahren immer noch irgendwo in denGehirnwindungen hat, Texte, die einen tief berühernund auch mal nachdenklich machen – einfachnur Perlen der Musik. Aus dem Riesenrepertoireder vier hier von jedem einen Tipp zum Reinhören:Townes van Zandt - „Our Mother theMountain“ von 69; Guy Clarke auch mit einemfrühen Album - „Dublin Blues“, Steve Earle - „ElCorazon“ (mit dem fantastischen „Taneytown“)und von Lyle Lovett seine Hommage an alle großenKollegen mit dem Titel „Step inside this House“.Traut euch – und entdeckt. PS. Es gibt da einschönes Album zum Reinschnuppern: Clarke, vanZandt und Earle: „Together at the Blue Bird Café“,ein Livemitschnitt von 95 (siehe das Cover oben).Bielefeld„To Open Eyes“Textilkunst vom Bauhaus bis heute- Kunsthalle (bis 16. Februar)Erwitte-Horn„Grenzenlos“Reproduktive und imaginative Kunstaus Argentinien, Russland, Spanien undder Ukraine. Werke von Elda Aranguena,Nancy Caridad, Larisa Ebert, GennadyGorbaty, Julija Ogrodowski undAndrés Rueda.- KunstAtelier-Galerie Kontraste(bis 12. Januar)Women’s Art 5Kunst von sieben Künstlerinnen ausfünf Ländern(Tatjana Agababayeva, Soledad FernándezFernández, Gisela Hammer,Beatriz Hidalgo de la Garza, SabineKremer, Anna Maria Meruli und EvelynOcón)- KunstAtelier-Galerie Kontraste(18. Januar bis 14. April)LippstadtJahresgabenArbeiten von Kristina Berning, RudolfBonvie, Sinisa Lordan und Andreas KarlSchulze- Kunstverein (bis 22. Dezember)„Eingetütet“Installation und Malerei der Septimus-Mitglieder Elisabeth Fellermann, LisaGrygier, Lore Liebelt, Ralf Saadhoff.- Kunstturm (bis 4. Dezember)Gisela Blaha:1. Offenes WeihnachtsatelierDie freie Lippstädter Malerin experimentiertmit Formen und Farben undwechselt zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit. - Bodelschwinghstraße 9(Sa., 14. und So., 15. Dezember,jeweils von 11 bis 18 Uhr)Barbara Kirchner:Retrospektive- Galerie im Rathaus (bis 25. Januar)Susanne Oppel:Impressionen in FarbeBilder- Café im Grünen Winkel(1. Dezember bis 28. Februar)„Matki Polki – polnische Mütter“Fotoausstellung von Isabella Thiel- INI-Gebäude (Cafeteria), Südstraße18 (bis 28. Februar)Luigi Di Carli:„Anime Salve!“- Dreifaltigkeitshospital (bis 10. April)PaderbornFashion Talks -Mode und Kommunikation- Heinz Nixdorf MuseumsForum(bis 15. Juni)Schloß Neuhaus„Sonderzüge in den Tod“Ausstellung der Deutschen Bahn- Museum im Marstall (bis 15. Dez.)Soest„Wilhelm-Morgner-Preis 2013“- Morgner-Haus (bis 5. Januar)„Engelsgeflüster“Bilder und Objekte(Gemeinschaftsausstellung)- Kreiskunstverein(vom 6. Dezember bis in den Januar)Stromberg„Verkan(n)t und verschwägert“Ausstellung zum 275. Geburtstag desAufklärers, Schriftstellers und TheologenJohann Moritz Schwager (1738-1804)- Kulturgut Haus Nottbeck(bis 19. Januar)LiesbornMarc Chagalls biblische Bilder- Museum Abtei (bis 2. Februar)


Lösen und gewinnen:TOMMY-mit-STAR-QuizONO. 1Das Bild zeigt Tommy mitJürgen Drews. Der heutige „Mallorca-König“ war mal inLippstadt gastronomischaktiv, und zwar als Mitinhaber …R□der DiscothekKUS□ desEdel-Biersalons Charly MaxT □ desNachtclubsKiss(Den vorm Kreuzchenstehenden Buchstaben inKästchen 3eintragen)ONO. 4Dieses Bild entstand …S□einJahr vorJohnWaynesTodinBerlinT □ miteinem Doppelgängerbeieiner Las-Vegas-ShowU□ im Wachsfigurenkabinett(Den vorm Kreuzchenstehenden Buchstaben inKästchen 2eintragen)NO. 6Was habendiese Stars gemeinsam?P□ Es istdie gleichePerson: einmalvorund einmal nach derDiätR□Linksder Papa,rechtsder SohnO□ S Nichts(außerdassTommybeidemal vorder Linsehatte)(Den vorm Kreuzchenstehenden Buchstaben inKästchen 1eintragen)Anlässlich des70. Geburtstags vonTommyBeinder habenwir in seinem Erinnerungsalbumgestöbert undFotosentnommen, dieden Discjockey mitShowgrößenzeigen. Zu jedem Bild gibtes eine Frage. Dieden richtigen Antwortenzugeordneten Buchstabenbilden dasLösungswort.Zu holengibtesdreimal zwei Karten fürdas Konzertvon Fettes Brot am 22.Januar in Bielefeld(siehe Seite 4).Die AuflösunggibtesimnächstenHeft.OOONO. 3Wenn Partygänger den größtenHit des Schnauzbärtigen hören,grölen sie noch heute diese Worte mit:OA□„Hölle,Hölle,Hölle“B □ „Who thef*isAlice?“C□ „Humba täterä“(Den vorm Kreuzchenstehenden Buchstaben inKästchen 4eintragen)NO. 2Das Foto stammt aus den70ern: Tommy fuhr nach Berlinund wurde in der ZDF-Hitparade vonDieter Thomas Heck (l.) interviewt.Hecks wahrer Name lautet …B □ Dieter Thomas KuhnC□Dietrich Thorsten HackD□Carl-Dieter HeckscherONO. 5Der Musiker,dem Tommy zuhört, ist ...O(Den vorm Kreuzchenstehenden Buchstaben inKästchen 6eintragen)L □ BerndClüver(„Der Jungemitder Mundharmonika“)M□ Doors-LegendeJim MorrisonN□ derjunge PeterMaffay(Den vorm Kreuzchenstehenden Buchstaben inKästchen 5eintragen)Lösungswort:1 2 3 4 5 6


„Ich binein hoffnungsloser Fall“Tommy Beinderdas Interview (Teil 2)„Der istinden ewigen Jagdgründen.“ Noch voreinem Jahr schossenbei Facebook dieSpekulationeninsUnkraut.TommyBeinder?Den einstAllgegenwärtigen hatte seit einermittleren Ewigkeitkeinermehr gesehen. Tatsächlichgingesihm langegesundheitlichschlecht.Erlebte in seiner Dachgeschosswohnungzurückgezogenvorsichhin,gingkaumnochaus dem Haus.DasserseinenLebensmut nichtverlor, istauchseinerfrüheren Katzezuverdanken („Wersolldie versorgen, wenn ichnicht mehr dabin?“).Und dann trat ein, waskaumnochwer fürmöglich gehaltenhatte:Tommyberappelte sich.Er hat diedunklenJahre hinter sich gelassen,führt wieder eingeselligesLeben,ist als Partyfotografaktivund feiert zu Weihnachten seinen 70.Geburtstag.Tommy heute ...... und 50 Jahre früher.Im vergangenen Juni veröffentlichteder Blickereinlanges Interviewmit der Legende desNachtlebens.Darinstand, wie er ab 1967 als DJ durchstartete:Nachdemsich der ausRavensburgStammende in Fürthund Nürnbergeinen Ruf alsNachwuchshoffnung erarbeitethatte,zog es ihnnach Lippstadt,woerzweiJahrzehntefür volleHäusersorgte—erstimMeeting, späterimStrand („Wenn sich dieTanzfläche malzuleerendrohte,machteich schnelleineAnsage: ,Stop!Keiner verlässtdie Tanzfläche,eskommen jetztdrei verschiedeneTänze –Walzer, TwistundRock’n‘Roll!‘. Undallemachten biszum Schlussmit“). Später machteTommysichmit einemeigenenLokalselbständig, dem Valentino. Er warder ersteGastronom,der in Lippstadt Cocktailsanbot,darunterKreationenwie das„ÄgyptischeMumienpfützchen“ —Wodkamit einerSardelle.Anlässlich seines anstehenden Geburtstags folgthier eine Fortsetzungdes Interviews: Tommyerinnertsich an seineErlebnisse mitSchlagerstarsundspricht über einpaarEigenheiten.Aufeinem Foto ausden späten70ern stehtaufdeinem T-Shirt„Ichbin einhoffnungsloserFall.“DengleichenSpruchträgst du noch heutevor dirher. IstesdeinLebensmotto?TommyBeinder: Es istder Titeleines LiedsvonBertBeel—ein Sänger,mit demich nochheuteeng befreundetbin.Wie du weißt, habichauf anderenT-Shirts noch ganz andereSprüchestehen. „Ich binein hoffnungsloserFall“sagtaberviel aus: Wenn ichnur darandenke, wiesich manche Leute immerübermeineKleidungaufgeregt haben. Undwas gabdasdamals füreinen Aufruhr, alsich dererste war,dereinen SmokingohneHemdtrug.Auch jenseits desNachtlebenswarfsichTommygerninSchale, überraschte mitgewagen Outfits,spazierte mitknappen,knalligen Shortsdurch dieFußgängerzone. DieLeute gafften,allesdrehtesichnachdem bunten Vogelum.Woherhastduimmer den Mutgenommenfürdein pikantesAuftreten?TommyBeinder: Da hab ichmir niegroßeinenKopf drüber gemacht.Für michgiltheute wiefrüher:Ich zieheimmer dasan, was ichwill.Vieleakzeptieren dasjaauch. Alsich malaufderMaxim Gorkials Kreuzfahrt-DJ engagiertwar, traf ichmichmit Bert Beel undder SängerinJoyFlemingzum Essen. Am Nachbartischsaßder Bandleader,der sie beiihren Auftrittenbegleitensollte.Da fingder an zu zischelnundfragteeinen seiner Musiker: „Sag mal,derBertund derTommy,sinddie schwul?“ Joybekamdas Getuschelmit,gingaugenblicklich


überund wurdelaut: „Und wenn sie schwulwären—hastduvielleicht was gegenSchwule?“Undsie setzte noch einendrauf:„Weißtdu was?Mit eurer Sch*-Bandtrete ichnichtauf!Ich machemeinenAuftrittbei TommyinderDisco.“Joy machteihreAnkündigung wahrundsetztesich beider Reiseleitung durch: „Ichtrete in derDisco aufodergar nicht!“Es gibt weitereStars,denen Tommybis heutefürihren Beistand dankbar ist. Alserinden80ernNinodeAngeloins erste Valentinoholte,rechnete er miteinem vollen Haus.Leider hatteTommybeimTerminierennicht darauf geachtet,dass gleichzeitig Schützenfest ist. Folge: Eskamenkeine Leute. AberGageist Gage, undNino standen 3.000 Markzu. Doch der sagteamEnde nur: „Gib mir 300für dieAnfahrt,damitistesokay.“Undumgekehrt —hastduauchmal wemausder Patschehelfenkönnen?TommyBeinder: Daliah Lavi trat Anfang der70er in Dortmund auf.Sie kamaus Israel undwarbei unsgeradebekannt geworden,mitHits wie „Oh, wann kommst Du“. Normalerweisehättesie derDJaus der Discothek Riverboatpräsentieren müssen,dochder konntenicht so gut ansagen. Also wurdeich fürdenAbendvom MeetingnachDortmundausgeliehen.Um fünf Uhrwar Probe.DaliaherschienmitLockenwicklernund sagtezumir:„Ichkannnochnicht so gut Deutsch, unddie neuePlatte weiß ichnochnicht auswendig. Aber dieLeute wollen ja bestimmt die neuen Sachenhören. Wassollen wirdamachen?“Ich wusste,was zu tunist: „Das istgar kein Problem,wirlassen die Schallplatte beideinemAuftrittmitlaufen,stellen dasMikrofonetwas höher,undwenndubeimTextmal nicht weiterweißt,schmeißt du dirdie Haareins Gesicht —danngeht dasschon.“ Undwirklich: Abends beimKonzertklappte allesgut.In einemanderen Fall meinteesTommyzugutund brachteeinen aufstrebenden Sängerin eine üble Lage.Jürgen Marcus(„EineneueLiebeist wie einneuesLeben“) spielte1969dieRolledes Claudeineiner deutschen Fassungvon„Hair“. Alsdas Musical in Nürnberggastierte,besuchteermit seinem Manager dasLiverpool,wo Tommyauflegte. DerDJlernteihn kennen(„Mirfiel auf, dass sein Manager ihmständigvorschrieb, waseralles zu tunund zu lassenhabe.Ich dachtenur,Mensch,was füreinarmerKerl“). Irgendwanntrafensichdie beidenzufälligtagsüberauf der Straße wieder.Tommywarauf dem Wegzum Friseur,umseine Haareschwarz nachfärben zu lassen.„Geh doch malmit“,forderte er den Sänger auf: „Deine sindso gelblich,die sind ja gar nicht mehr richtigblond,lasssie doch einbisschen hellermachen.“Jürgen Marcuskam mit—und verließden Salonmitweißblonden Haaren wie Marilyn Monroe.Dasgab abendsein Riesentheater mitseinemManager undden Musical-Machern.Für seineRollehatte Jürgen zwar blond zu sein,aberaufgar keinen Fall weißblond.Stimmtes, dass dich mitsogut wie jedem Schlagerstarausden 70ernirgendeinegemeinsameGeschichteverbindet?TommyBeinder: Mitvielen,ja. Dasist schonin meiner Heimat Ravensburg losgegangen,alsGrahamBonneydortauftrat.Ich habihnvorher am Hintereingang derHalle füreinAutogramm abgepasst. Geld fürden Eintritthatteich ja nicht.Dahat er mirdochtatsächlicheine Kartegeschenkt, die warsogar fürdieersteReihe.Irgendwann standerdirektvormir—imlilaSamtanzug—und sang seinen Hit„Supergirl“. Da konnte ichnicht mehr an michhalten:Ich binaufgesprungen undhab in seineblondenHaaregefasst.Tommyhat unsnocheinen Haufen weiterer Anekdotenerzählt—mit Leuten wie PeterMaffay,Gunter Gabrieloder Ramona. Leider bleibt andieser Stelle nurnochPlatz füreinen letztenInterview-Fetzen:Stimmtes, dass er malwasvonHarpo („Moviestar“) stibitzt hat?DasalteGerücht mitHarpos Turnschuhen, wasistdran?TommyBeinder: Da sind mirdie Gäuledurchgegangen.Als HarpodamalshierinderSchützenhalle auftrat,hat er sie ausgezogen—wie beijedem seiner Konzerte.Die standendann vorne am Bühnenrand. IchmachteFotos,standdavorund dachte„Schöne Turnschuhe“.Da hab ichsie mirgeschnappt. Irgendwerfragte noch „Was machst du denn da?“,und ichantwortete „Das sind Harpos Schuhe, die mussichjetzt malrichtig fotografieren.“ Ichhabsie schnellineineTütegepackt. Aufdem Wegnach draußen fotografierte ichnochdie Toilettenfrauen.Zuhausemerkte ich, dass Harpoundich die gleiche Schuhgröße haben.Ich ziehdasPaar jetztnochmanchmalan, es passtgutzu meinen gelben Sachen.Dank Unterstützungdes Musikers ChristianSchwede hat TommyBeinder seit kurzem einenInternetauftritt:unter„tommy-beinder.jimdo.com“. Dort istauchdas Blicker-Interviewvom vergangenenJuni veröffentlicht.Inseinen70. GeburtstagfeiertTommy rein: DieParty steigt im Little GoldenGate (Spielplatzstraße34).Los gehtesHeiligabend um 21 Uhr.EineWoche späterkönnenihn dieGästeder Tivoli-Silvesterparty malwieder in DJ-Aktionerleben. -motTommyhat viele Gesichter.


Neue Filmebis Ende JanuarCineplexLippstadtKenner-Kinoim Cinema-CenterBLICK-TippDramatische Komödie / SCHOSSGEBETE (ab 2. Januar)In ihrem Sexroman „Schoßgebete“ hat Charlotte Roche die Obsessionen einereigentümlichen Frau beschrieben. Wie schon bei „Feuchtgebiete“ scheidensich auch an diesem Buch die Geister. Beim Film dürfte das nicht anderssein, auch wenn der weit weniger drastisch ausfallen dürfte. Zur Handlung:Kindererziehung, Biokost und Therapie gehören ebenso zum Alltag von ElizabethKiehl wie Bordellbesuche mit ihrem Mann. Sie will alles sein: perfekteMutter und Ehefrau wie verruchte Liebhaberin. Doch ein Drama aus der Vergangenheitüberschattet alles. Deutschland 2013, 99 Min. Regie: Sönke Wortmann.Mit Lavinia Wilson, Jürgen Vogel, Juliane Köhler. Foto: Constantin Film VerleihWas sonst noch anläuft(Eine Auswahl)Gier / THE COUNSELOR (ab 28. November)An Ridley Scotts Thriller-Drama scheiden sich die Kinogeister. Die einen, wieder Kritiker vom britischen Guardian, unterstellen dem Film „eine großeKlappe, aber nichts dahinter“ , die anderen finden ihn „messerscharf“ (ChicagoSun-Times) und loben das Ausleuchten tiefster seelischer Abgründe. Indem starbesetzten Streifen lässt sich ein hochangesehener, bis dato unbescholtenerAnwalt (Michael Fassbender) auf einen lukrativen Drogendealein. In den weiteren Hauptrollen: Penélope Cruz, Cameron Diaz, Javier Bardemund Brad Pitt.Risiko / Das erstaunliche Leben des Walter Mitty (ab 1. Januar)Walter (Ben Stiller) führt ein zurückgezogenes Leben und arbeitet im Fotoarchivdes berühmten „Life“-Magazins. Eines Tages begegnet er seiner Traumfrauin Gestalt der neuen Kollegin Cheryl (Kristen Wiig). Doch Walter trautsich nicht, sie anzusprechen. Als durchsickert, dass sein Arbeitsplatz in Gefahrist, nimmt er seinen Mut zusammen und begibt sich für seinen Job undseine große Liebe auf ein großes Abenteuer.BLICK-TippKomödie & Romanze / ALLES EINE FRAGE DER ZEIT (9. Dezember)An seinem 21. Geburtstag erfährt Tim von seinem Vater, dass er die Fähigkeitzu Zeitreisen hat. Er nutzt diese Gabe, um Missgeschicke zu kaschieren, dieihm beim Anbandeln mit seiner großen Liebe passieren. Der Film erntete fastdurchweg gute bis glänzende Kritiken. „Was sich auf dem Papier nach einerkindischen Idee aus Hollywood anhört, wird unter Richard Curtis’ Regie zueiner herrlich komischen und wunderbar romantischen Liebeskomödie“, hießes im Deutschlandradio. Das Werk sei ein „emotionales Schutzschild gegengraue Herbsttage“ (moviemaze.de). Großbritannien 2013, 123 Min. MitDomhnall Gleeson, Rachel McAdams, Bill Nighy. Foto: Universal PicturesDie anderenKenner-Filme...Liebe & Vergessen / Der Geschmack von Apfelkernen (2. Dez.)Vivian Naefe („Wilde Hühner“) hat Katharina Hagenas gleichnamigen Romanüber Liebe, Tod und Vergessen mit namhaften Schauspielern verfilmt.Das Ergebnis sei eine durchaus sehenswerte, wenn auch manchmal zu süßlicheAdaption, hieß es im bayerischen Rundfunk.Ein Schwarzer im Weißen Haus / DER BUTLER (16. Dez.)Das Drama mit Forest Whitaker orientiert sich an der wahren Geschichtevon Eugene Allen, der 34 Jahre lang Butler im Weißen Haus war und bis 1986acht US-Präsidenten diente. „Ein bewegendes Porträt“, lobte die taz.Mit dem Schmusegeiger / DER TEUFELSGEIGER (23. Dez.)Der ebenso populäre wie künstlerisch umstrittene Violinist David Garrettspielt den berühmten Musiker Niccolo Paganini, der 1830 auf dem Höhepunktseiner Karriere steht. Die Leistung des Schauspieldebütanten wurdevon vielen Kritikern vergleichsweise milde beurteilt, für den Film als Ganzesgehörte „Uninteressant“ noch zu den positivsten Bewertungen.


Auflösung desOriginal-&-Fälschung-RätselsZehn Fehler warenindie KopiederaltenLippstadt-Ansicht eingebaut. Alsrichtig gelten lassen habenwir aberauch dieAngabe vonneun oder elfFehlern(weil manmancheunserer Änderungensowohlals eineneinzelnen alsauch als zwei Fehler werten kann).DieGewinnerder Ticketsfür dieTony-Mono-Show am 29.NovemberimLippstädter Stadttheatersind:MarcelDiekmann, Wolfgang Mai,AnitaHellinge(Lippstadt),Melanie Gerling (Geseke)undAnnikaFreitag (Wadersloh).Hintergrund: IngoJohannes /pixelio.de


Café, Kulturund BenefizEinen schönen Start hat das Mitte Novembereröffnete „Mango + Currywurst“hingelegt. Das deutsch-brasilianischeKulturcafé an der Blumenstraßefeierte die Eröffnung mit Live-Musik,Capoeira-Vorführungen und vielen Besuchern(Fotos davon finden sich aufder hinteren Umschlagseite dieser Ausgabe,bitte umblättern). Geöffnet istnun dienstags bis freitags von 11 bis18.30 Uhr sowie nach Vereinbarung.Das „M+C“ bietet nicht nur Gaumenfreude, sondern ist auch Bühne und Wohnzimmer. Wiewir berichteten, wollen Ina Finkeldei und ihr Team Kultur und Künstler fördern – und dafürstoßen sie eine Menge unterschiedlicher Projekte und Veranstaltungen an. Zum Beispiel amSamstag, 14. Dezember, wenn utopia:banished für einen guten Zweck spielt: Die Band ausdem Ruhrgebiet verbindet Progressive Rock mit Industrial-Sound und Punk-Attitüde – herauskommt interessanter Elektro-Rock (der kürzlich auch im Güter an der Hospitalstraße zuerleben war). Los geht es um 18.30 Uhr. Organisiert wird der Abend von der Gemeinschaft„Heroes for Heroes“, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Benefizveranstaltungen zu machen.Als Eintritt werden dabei keine Geld-Spenden erwartet, sondern Sachspenden bzw. ehrenamtlichesEngagement. Der Erlös des Konzerts soll Kindern zugute kommen.PS: Aktuelle Infos gibt es unter facebook.com/Mango.CurrywurstFlohmarkt meets Party: StoffwechselWer kennt es nicht: der Lieblingspulli hängt im Schrank, die neue Hose ist zu eng, und dieHandtasche verstaubt in der Kommode. Viele persönliche Dinge, die man irgendwann unbedingthaben wollte, werden gehortet. Sie sind zu schade zum Wegschmeißen, und es ist zuaufwändig, sie bei Ebay zu verkaufen. Man würde sie aber gerne in gute Hände geben unddas eine oder andere Teil für einen kleinen Euro verkaufen. Und genau das hat der LippstädterSpaßverein am Samstag, 7. Dezember vor: mit einer Klamottenparty im Vereinsheim(Cappelstraße 68). Getreu dem Motto: „Schnäppchen und Schnäpschen“ startet um 17 Uhrder 1. Lippstädter „Stoffwechsel“. Wer kommt, kann sich schick für den Winter machen, dieersten Weihnachtsgeschenke ergattern und in entspannter Atmosphäre bis spät in die Nachtfeiern. In relaxter Atmosphäre und mit musikalischer Untermalung von DJ Marockx lädt derSpaßverein zu diesem neuartigen Partykonzept, das in Modemetropolen wie London oderBerlin nicht mehr wegzudenken ist. Und falls am Ende noch einige Schmuckstücke übrig bleibensollten, werden diese einem guten Zweck gespendet.Live im Don:Vaultbreakers, Caravan und BoltheadEine Rocknacht ist am Samstag, 4. Januar im Don Quijote angesagt. Headliner sind dieVaultbreakers (Bild), die sich am Hardrock der 70er und 80er orientieren. Zum einen huldigensie ihren Helden von A bis Z: und zwar buchstäblich, reicht die Spanne der gecovertenSongs doch von AC/DC bis ZZ-Top. Zum anderen werden sie – gut über ihr gesamtes Setverteilt – fünf eigene Lieder spielen. In ihrer noch jungen Laufbahn haben die fünf Lippstädterschon ein paar unvergessliche Konzerte mitgestaltet, allen voran die beiden Abende mitder spanischen Ausnahmeband ‘77 (2012 im LiLu und im vergangenen Frühling im Don).Eröffnet wird der Abend von Bolthead: mit hart nach vorn gehendem Rock, sprich: einerFusion aus Rock’n’Roll mit Heavy Rock, Bluesrock und Metal. Die vier „Schraubenköpfe“ setzendurchweg auf eigene Songs. Titel wie „Rock’n’Roll Singer“ zeigen die Richtung an: Boltheadwollen das Rad nicht neu erfinden. Vielmehr machen sie genau die Musik, die sie selberhören wollen und die Spaß macht. Die andere Vorband ist Caravan. Das erst im April gegründeteQuartett steht für Classic Rock Cover und bestreitet seinen zweiten Auftritt.… und wohin Silvester?An dieser Stelle listen wir alle uns bis Ende November bekannt gewordenen öffentlichen Silvesterpartysin Lippstadt auf (bereits ausverkaufte sind hier nicht erwähnt, und Veranstaltungenim Umland sind im Veranstaltungskalender dieser Ausgabe aufgeführt).Das Don Quijote rockt ab 22 Uhr mit „The Big Bang“ ins Neue Jahr, DJ Dominik legt auf(www.don-quijote.de). Bei Cosacks steigt ab 19 Uhr im Pferdestall die Klassentreffen-Silvesterpartymit Party-DJ Michael und DJ Move. Auf der Tivoli-Silvestergala wird Tommy Beindermal wieder seine DJ-Künste zeigen. Im Little Golden Gate an der Spielplatzstraße steigtdie „Große Silvester Sause“, los geht es um 20 Uhr. Im J.O.Y.S. heißt es ab 23 Uhr „Silvester + Iam HipHop“. Im Königshof ist ab 19 Uhr eine Silvestergala angesagt. Das Brauhaus Thombansenhat wie immer ab 21 Uhr normal geöffnet (ohne Anmeldung und Buffet). Auch im i-Punkt wird gefeiert, los geht es um 19 Uhr.Dein Horoskop für Dezember und JanuarWidder / 21. März – 20. AprilEs gibt Menschen, die einfach nicht tageslichttauglich sind. Vordem mittleren Nachmittag bekommen sie selten richtig etwas aufdie Reihe. Glücklicherweise hast du bislang nicht dieser Sorte Leuteangehört, oder? Na ja, ich mache mir ein bisschen Sorgen, dass dawas kippt und du was verpassen könntest, denn die besten Momentewinken dir zurzeit definitiv vor dem frühen Nachmittag.Stier / 21. April – 21. MaiEs ist mir ein Rätsel, woher ihr in den letzten elf Monaten die Nervengenommen habt (andere hätten die Flinte schon längst hingeworfen).Mitte Januar aber droht ein Fall, der selbst euch gefährlichaus der Fassung bringt. Das könnt ihr aber ganz einfach vermeiden:Wer vor so einem Mega-Stress Zeit in die Liebe investiert, der stehtdie Belastung laut einer britischen Studie lockerer durch. Also.Zwillinge / 22. Mai – 21. JuniKomisch: Auf einmal hast Du deine besten Momente ausgerechnetmontags. Auch die Dienstage laufen viel besser als gewohnt. Mittwochs– na ja – ist bis auf Weiteres nicht so ganz deine Zeit. Was ichweniger schätze, sind deine Donnerstage und leider auch die meistenFreitage – die sollte man am besten verschlafen. Dafür wirst duaber von klasse Samstagen und Sonntagen entschädigt.Krebs / 22.Juni – 22. JuliGleich an mehreren Tagen benimmst du dich so, als ob du heftigeAttacken abwehren müsstest (obwohl dir niemand was Böses will).Jeder bekommt dann sein (überflüssiges) Fett weg. Nur ein paarStunden später bist du dann plötzlich die Sanftheit in Person (wasauch nicht gerade dein wahres Ich ist ...). Daher meine Bitte: Ersparedir den Stress, besorg’ dir Baldrian oder sonst was. Aber bleib ruhig.Löwe / 23. Juli – 23. AugustGanz egal, ob das Jahr nun positiv oder negativ für dich gelaufen ist:Du solltest keinesfalls allzu früh Bilanz ziehen. Deine Sterne zeigen,dass 2013 noch bis in die letzten Tage die unglaublichsten Sachenpassieren können. Ich weiß: Normalerweise geht’s ja zwischen denJahren ruhig zu – aber ich kann für nichts garantieren, auch Silvesterist mir ein Rätsel. Immerhin: Der Januar wird entspannt.Jungfrau / 24. August – 23. SeptemberDein Dezember? Na ja ... Für den Januar aber rate ich dir eins: Warummühsam die Leiter hoch klettern, wenn es auch einen Lift gibt?(mehr will ich dazu nicht sagen). Ansonsten haben mich die Jungfrau-Sterneso verblüfft, dass ich neugierig wurde (zwei Stundenhab’ ich mich rein vertieft). Von daher könnte man dir jetzt schonein komplettes Jahreshoroskop abliefern (alles ist schon bekannt).Waage / 24. September – 23. OktoberEs gibt Leute, die dich (völlig ohne Grund) immer geschnitten undnie so recht gemocht haben. Was ist jetzt davon zu halten, wennausgerechnet jene plötzlich freundlich und sogar zutraulich tun?Normalerweise wäre da Misstrauen angebracht, aber keine Sorge:Irgendwann merkt jeder, dass du gar nicht so schlimm bist wie gedacht.Also zieh’ ruhig deine Vorteile aus den neuen Möglichkeiten.Skorpion / 24. Oktober – 22. NovemberDu hast manchmal wirklich eine andere Wellenlänge als die meistenanderen: Vor allem nach den Festtagen spürst du Dinge, die für dichsehr wirklich sind, obwohl du sie nicht beweisen kannst. Ich meinejetzt nicht, dass du mit den Geistern von Verstorbenen redest oderso was, sondern Dinge wie: Man denkt gerade an jemanden, denman länger nicht gesehen hat – und schon taucht er auf.Schütze / 23. November – 21. DezemberAuch wenn man dich monatelang nicht gesprochen hat: Wenn mandann doch mal wieder zusammen trifft, ist alles wieder so toll wiefrüher. Da kann schon mal der sehnsüchtige Wunsch aufkommen,häufiger etwas mit dir zu unternehmen (und das beruht auf Gegenseitigkeit).Aber lassen wir es doch lieber so, wie es ist:eine Freundschaft für seltene, aber komplett schöne Momente.Steinbock / 22. Dezember – 20. JanuarVerzwickt: In einer Stressphase sollte man sich eigentlich auf einpaar wesentliche Dinge konzentrieren. Zeitraubende Nebensächlichkeitensollten dann ruhig mal liegen bleiben dürfen. Dumm nur,dass du dir so eine Haltung in diesem Winter kaum leisten kannst.Jemand, der dir sehr nahe steht, erwartet von dir, dass du Mr. oderMrs. Perfect bist. Das wird ganz schön anstrengend.Wassermann / 21. Januar – 19. FebruarDu weißt selbst, dass es oft nicht leicht mit dir ist. So ein Zickzack istfür andere manchmal ganz schön nervig. Und dennoch wird dir fastimmer sofort verziehen (man kann dir nie richtig was übel nehmen).Jetzt aber rückt der Tag näher, wo du eine Menge Verantwortungfür jemanden übernehmen musst, und zwar ständig. Aber du wirstdeine Launen schon in den Griff kriegen.Fische / 20. Februar – 20. MärzMan könnte blass vor Neid werden, wenn man sieht, was 2014 fürein tolles Jahr bei dir werden könnte. So was von wolkenlos – das istja schon fast kitschig! Andere würden sich die Finger nach nureinem Bruchteil davon lecken. Aber irgendwie hast du’s ja auch verdient.Und da Glück ja auch ansteckend sein kann, sollten alledringend ihre Freundschaft zu dir intensivieren.


Gestückelt &benummert:Lauter kleineLIPPSTADT-Fakten (51. bis 60.)Nr. 51 Karl-Heinz Rummenigge bekam seinen Spottnamen „Rummelfliege“1974 verpasst, weil es beim Spiel der Bayern gegenden HSV laut Trainer Udo Lattek ein Wunder war, dass demNeuzugang aus Lippstadt keine Fliegen in die Mundhöhle flogen:Als sein Gegenspieler das Siegtor erzielte, habe Kalla nurzugesehen – und zwar mit offenem Mund.Nr. 52 Zur übelriechendsten Ecke der Stadt wird immer wieder dieKreuzung der Beckumer mit der Udener Straße. Aus den Abwasserkanälenentweicht nichts Angenehmes.Nr. 53 Der im örtlichen Telefonbuch am häufigstenverzeichnete männliche Vorname ist Heinz.Nr. 54 Ein nördliches Teilstück des Grünen Winkels trug früherden Namen „Toskana“.Nr. 55 An der Berliner Straße (B 55) befindet sich einMeilenstein mit der Angabe der Entfernung zur Hauptstadt: 420 Kilometer.Nr. 56 Das Jahresgehalt eines städtischenNachtwächters belief sich 1849 auf 13 Taler und15 Silbergroschen.Nr. 57 „Die Roten, die Roten das sind dieIdioten“: Diesen Reim skandierten eingefleischteTeutonen-Fans früher beim Ortsderbygegen Borussia Lippstadt.Nr. 58 Die Zeichentrickfilmhelden Lolek und Bolek sinddie berühmtesten Söhne der polnischen Stadt Bielsko-Biala, zu der Lippstadt aufgrund der Patenschaft für dieHeimatgruppe Bielitz-Biala eine besondere Beziehung hat.Nr. 59 Das Autokennzeichen LP steht andernortsfür die Scherzbedeutung „Lumpenpack“.Nr. 60 Alle Wasserläufe im Stadtgebiet ergeben zusammeneine Strecke von etwa 750 Kilometern.


Die Bilder entstandenauf der 80er-Party(mit Hubert Kah undMarkus) in Steinhausen,bei der Eröffnungdes Cafés „Mango &Currywurst“ (sieheS. 38) und im Einstein.Fotos: Tuschen, FrankHandke und TommyBeinder.40

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine