Die Mythen - Das Dokument des Grauens

retro.park.ch

Die Mythen - Das Dokument des Grauens

Das Dokument des Grauens(1920,II) hinterher. Mayer änderte die Handlung ab und verlegte sie in das ArmenviertelNew Yorks. Erstens wollte er auf diese Weise eine Klage Paramounts vor Gerichtverhindern, zweites sparte er hierdurch teure Kostüme. Bei diesem Film kam es alleinedarauf an, noch schnell aus dem Erfolg von Dr. Jekyll and Mr. Hyde (1920,I) Geldloszuschlagen.Abbildung 10.72: Beabsichtigte Verwechslungsgefahr:Filmplakat von Dr. Jekylland Mr. Hyde (1920,II), USA 1920Viel mehr als dem Publikum das Geldaus der Tasche zu ziehen, welches sichin diesen Film verirrt hatte und daraufwartete, John Barrymore auf der Leinwandzu sehen, leistete diese Varianteauch nicht. Der Film wurde extrem kostensparendproduziert - so gibt es nochnicht mal eine Verwandlung Dr. Jekyllsin Mr. Hyde zu sehen, sondern nur einenKameraschwenk auf eine Portion Butter,nach welchem ein Zwischentitel stolzverkündet, Dr. Jekyll sei nun ein Apostelaus der Hölle! Mr. Hyde bekam lediglicheinige falsche Zähne und zersaustesHaar spendiert und seine schrecklichsteTat war, einer ältlichen Dame den Geldbeutelzu stehlen. Sehr passend, aber dieseIronie ist Louis B. Mayer wohl entgangen.Das Ende des Films entsprachauch wie zu erwarten dem amerikanischemProblem im Umgang mit demPhantastischen; nachdem Mr. Hyde aufeinem elektrischen Stuhl festgeschnalltwird, erwacht Dr. Jekyll prompt aus seinemTiefschlaf, schreit „Ich habe eineSeele!“ und ist geläutert. Natürlich hältihm dies davon ab, seinen persönlichkeitsveränderndenTrank überhaupt zu brauen, alles ist gut, die Moral bleibt gewahrtund das happy ending gesichert.Dr. Jekyll and Mr. Hyde (1920,II) war sogar für einen Stummfilm zu dämlich.Der Regisseur Charles J. Hayden zog seinen Namen zurück und Louis B. Mayer hieltden Film fortan bis zu seinem Tode unter Verschluss. Gleiches gilt auch für MurnausDer Januskopf (1920), über welchen wir ebenfalls in Band 1 bereits sprachen und aufwelchen wir hier nicht weiter eingehen, da dieser verschollen ist und daher sowiesokeinen unmittelbaren Beitrag für die Geschichte der mad scientists mehr leisten kann.280

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine