Leseprobe PDF - hkb2008.de

hkb2008.de

Leseprobe PDF - hkb2008.de

Was braucht der Hund?In den Publikationen der Herstellervon Hundefutter wird jaeine reine Wissenschaft betrieben,welche Menge Magnesium,Kalzium, Phosphor usw. welchemHund und welchem Alterunbedingt zuzuführen ist. Wasgut ist für Welpen, ist gerade zutödlich für alte Hunde oderumgekehrt. Ich möchte diesenSprechern nicht die Fachkompetenzabstreiten. Es ist sichersehr wichtig und von Bedeutung,dass ein Hund mit denrichtigen Grundbaustoffen versorgtwird.Ich erhebe nicht den Anspruchhier ein wissenschaftliches Buchzu präsentieren. Die Rezeptesind meine Erfahrungsschätze,die mein Hund nun schon seitJahren mit mir teilt. Er erfreutsich bester Gesundheit, warnoch nie krank, ist quietschfidelund ist seinem Herrchen konditionellhaushoch überlegen.Von der Figur gar nicht zu reden.Gesunde NahrungIch weiß aber ganz genauWas ein Hund nicht braucht.Das sind Konservierungsmittel,Farbstoffe, Stabilisatoren, Tiernebenprodukte,was auch immerdarunter zu verstehen seinsoll.Einige Dinge die Sie Ihrem Hundkeinesfalls geben sollten, gibt esnatürlich auch. Neben Salz undZucker, einigen Gewürzen undFrüchten sowie Zwiebeln undWalnüssen, gibt es mehrereLebensmittel, die ihm nicht zuträglichsind.Diese kommen in der folgendenRezeptsammlung auch selbstverständlichnicht vor.Es gibt hier Publikationen, fallsSie sich näher damit befassenmöchten.Übergewicht.Das Problem ist bekannt. DieLösung auch. Sie heisst “wenigerfressen”. Ist leicht gesagtaber nicht leicht getan. NormaleHunde haben immer Hunger.Das ist auch normal undresultiert aus der Entwicklungals Beutemacher.Was tun?Mein Hund (ein Weibchen undsterilisiert) neigt auch gernezum Übergewicht. Die Lösungist relativ einfach:Um die Futtermenge zu vergrößern,mische ich Weizenkleie(Reformhaus) unter das Futter.Diese ist unverdaulich und wirdso wie sie gefressen wurde, wiederausgeschieden. Diesen Tippgab mir ein engagierter Tierarzt.Der gute Nebeneffekt ist einStuhlgang (kann man das beimHund so bezeichnen?), der eineoptimale, feste Konsistenz hatund sich überall rückstandsfreientfernen lässt.6


Zubereitung für HerrchenErbsensuppe:Sellerie und Karotten würfeln.Ca.die Hälfte davon, legen Sie für Waldizur Seite.Die restlichen Gemüsewürfel braten Siein einem hohen Topf mit den Schalotten,in etwas Öl an.Geben Sie nun die gefrorenen Erbsenhinzu und rühren alles durch.2 EL der Erbsen, für Waldi aufheben.1 EL Essig angießen und mit derGemüsebrühe auffüllen, 20 minköcheln.Sahne angießen und mit dem Mixstabpürieren.Vor dem Servieren 40 g eiskalte Buttereinmixen und mit Salz, Pfeffer, 1 PriseZucker und Curry abschmecken.Speckgarnelen:4-6 der Garnelen, ungewürzt und ohneden Speck, für Waldi beiseite stellen.Garnelen schälen, vom Darm befreienund in je eine Scheibe Bacon wickeln.Etwas pfeffern und in der heißenPfanne von beiden Seiten cross braten.Suppe in die Teller gießen und Garneleneinlegen. Mit dem französischen Baguetteservieren.ErbsensuppeZutatenfür 2 Personen undHundmit Speckgarnelen und französischem BaguetteZubereitungfürWaldiGarnelenkleinschneidenund inetwas Wassermit den vorherentnommenen Karotten- und Selleriewürfeln,sowie den Erbsen, ca. 5 min kochen.Wasser abgießen undmit Getreideflockenbestreuen.12350 g TK Erbsen4 Karotten1 kleiner Sellerie2 Schalottenetwas Öl zum Braten20 g Butter200 ml Sahne1/2 ltr Gemüsebrühe100 g Bacon(dünne Scheiben)15 Garnelen (King-Prawns)1 franz. Baguette1 EL EssigPfeffer, Salz, Curry1 Prise ZuckerWenn Sie ein Gerichtmit Sellerie, Karottenoder Kartoffeln zubereiten,würfeln Sieimmer mehr davon alsSie benötigen.Diese lassen sich imungekochten Zustandsehr gut einfrieren.Sie haben dann immereinen Vorrat für Waldi.


Zubereitung für HerrchenFleisch in 1 cm dicke Streifen schneiden.Für Waldi ca. 80 g entnehmen undbeiseite stellen.Puderzucker in einem Topf karamellisierenlassen, Fleischstreifen darin rundherumanbräunen. (Nicht verbrennen)!1/8 ltr Gemüsebrühe, 1/8 ltr Sahne,2 TL Curry und 1 TL Kurkuma verquirlenund Fleisch damit angießen.Aufkochen lassen und ca. 15 min weiterköcheln.Inzwischen den Broccoli putzen und inRöschen teilen.Für Waldi ca. 100 g beiseite stellen.Ihre Portion in kochendem Salzwasser15 min blanchieren.Nun nehmen Sie das Geschnetzelte ausder Sauce und rühren in diese mit demMixstab, 30 g eiskalte Butter.Broccoli und Fleisch auf Tellern anrichtenund mit der Currysauce überziehen.Zubereitung für WaldiDas vorher entnommene Fleisch, Broccoli,Knoblauch, kleinschneiden und inetwas Wasser mit den Nudeln 15 minkochen. Im Kochsud abkühlen lassenund anrichten, mit 1 TL Lebertran parfümieren.Curry-Geschnetzeltesvom Kalb mit BroccoliStatt der Nudeln können Sie auchKartoffel-oder Karottenwürfelnehmen.ZutatenFür 2 Personen undHund500 g Kalbsschnitzel(nicht klopfenlassen).400 g Broccoli2 TL Curry1 TL Kurkuma2 TL Puderzucker1/8 ltr Gemüsebrühe1/8 Sahne30 g ButterFür Waldi extra:20 g Nudeln1 Knoblauchzehe1 TL LebertranLebertran oder Dorschölerhalten Sie im Zoofachhandel.Sie solltendavon immer etwas aufVorrat halten. Nebendem “Guten Geruch”(für Ihren Hund), ist essehr gesund für Herzund Kreislauf.29


Zubereitung für WaldiDie ganze Portion Reis ohne das Wasserzu salzen, kochen und für Waldi einePortion entnehmen.Hähnchenbrust in kleine Würfel schneidenund ebenfalls in einer kleinen MengeWasser kochen.Hühnchen und Reis mit 1 EL Seealgenmehloder Lebertran parfümieren.Getreideflocken untermischen und lauwarmservieren.HähnchenspießHänchenspieß “Asia” mit Curryreis-TurmZutatenFür 2 Personen undHund3 Hähnchenbrüsteohne HautJe 1 rote u. grünePaprikaschote1 große Zwiebel2 Tassen Reis4 HolzspießeSalzZubereitung für HerrchenHühnchen in Würfel ca. 3 cm schneidenPaprika in etwa gleichgroße Teileschneiden und Zwiebeln achteln.Abwechselnd auf die Holzspießestecken, salzen.Marinade aus Honig, Sojasauce, Paprika,Pfeffer und Chili verrühren. DieSpieße auf einen Teller geben und mitder Marinade übergießen. 20 Minutenziehen lassen, 2 x wenden. Marinadeaufheben.Spieße im Ofen bei 120° ca. 20 Min.garen.Dann auf Grillstufe schalten undbräunen. Vorher mit der Marinade einpinseln.Heißen Reis mit der Butter, Curry,Kurkuma, Salz verrühren.Vorsicht !Zwiebelnsind absolutschädlich fürIhren Hund.Seealgenmehl untermischen undggf. mit ein paar Tropfen Lebertranoder Fischöl parfümieren.Für die Marinade:2 EL Honig2 EL Sojasauce2 EL PaprikaPfeffer, ChilipulverFür den Reis:2 EL Butter1 EL Curry1 TL KurkumaSalzLauwarm schmeckt esIhrem Hund am Besten.Aber bitte nicht zu heißservieren.Die optimale Temperaturliegt bei ca. 35°.76


Zubereitung für HerrchenFür Waldi vorher entnehmen:etwas Petersilienwurzel, 1 Kartoffel,1 Scheibe Gouda, ein paar Bohnen,2 EL Dunkelbier.Kartoffeln:waschen, halbieren und mit Öl bepinseln.Mit Pfeffer und grobem Meersalzbestreuen und auf ein geöltes Backblechbei 220°, ca. 35-40 min im Ofenbacken. 5 min vor Backende mit denRosmarinnadeln bestreuen.Sauce:1 EL Honig mit gehackter Zwiebel undKnoblauchzehe im Topf bräunen, mitdem 1/2 ltr Bier aufgießen und auf1/8 ltr reduzieren (einkochen).Chilischote einlegen. 20 g Butter und4 EL Sahne einmixen und warm halten.Parmesancracker:In eine beschichtete Pfanne, die Hälftedes Parmesan streuen und schmelzen,groben Pfeffer und Salbeiblätter daraufgeben, etwas abkühlen und wenden,weiterbraten. Warme Cracker in eineSchale drücken, erkalten lassen.Füllung für die Parmesancracker:Oliven kleinschneiden, Tomaten halbieren,mit gewürfelter Petersilienwurzel inwenig Öl dünsten, mit grobem Pfefferwürzen und in die Cracker füllen.Bohnen 15 min blanchieren, in heißerButter schwenken, mit Rauchsalzwürzen und in Goudastreifen wickeln.ParmesancrackerZutatenfür 2 Personen undHundgefüllt mit Babytomaten und Oliven auf DunkelbiersauceEtwas Bierschadet Waldinicht.Aber immerkochen, dassder Alkoholverdunstet.Waldis Zubereitung: Kartoffel, Wurzel, Bohnenund Knoblauch würfeln und mit den 2 ELDunkelbier, Lebertran und etwas Wasser, 15 mkochen, abkühlen lassen und mit Goudastückchenbestreuen.80 g grüne Bohnen70 g Parmesan ger.5 Kartoffeln12 Babytomaten12 Oliven ohne Stein2 Scheiben Gouda1 Zweig RosmarinSalbeiblätterRauchsalzPfeffer aus der MühleOlivenölSauce:1/2 ltr Dunkelbier40 g Butter4 EL Sahne1 EL Honig1 Zwiebel1 Knoblauchzehe1 kleine Chilischotefür Waldi extra:1 KnoblauchzeheMit Bier, Käse undLebertran wird Waldiauch ein rein vegetarischesMenü lieben.So gewürzt, frisst erfast alles.92


Zubereitung für HerrchenKokossauce:Ingwer schälen, fein würfeln, Lauchzwiebelnin Ringe schneiden. Alles in Ölscharf anbraten, dann sofort mit Kokossauceablöschen, leicht salzen, mitChilipulver würzen. Aufkochen und1 EL Erdnusssauce einrühren undwarmhalten.Rosmarinkartoffeln:Gekochte Kartoffeln (am Besten vomVortag), schälen und mit 20 g Butter ineinen Topf geben. Butter leicht erhitzen,und die Kartoffeln darin schwenken,salzen und pfeffern. Erst zumSchluss, die gehackten Rosmarinnadelndarüber streuen. Warm halten.Fischfilets:Für Waldi von jedem Filet, ein kleinesStück abschneiden und beiseite legen.Filets mit dem Saft 1 Limette beträufelnund im Kühlschrank 30 min ziehenlassen.Abtupfen, salzen, pfeffern und in derGrillpfanne mit Sesamöl, je Seite,1 min anbraten. Herausnehmenund in der heißen Kokossauce, 10 minziehen lassen. (Nicht mehr kochen)!Zubereitung für WaldiKarotte, Kartoffel, Knoblauch und denentnommenen Fisch würfeln, und ineinem kleinen Topf, bedeckt mit etwasFisch in Kokossaucean Kokossauce, mit RosmarinkartoffelnWasser, 10 min kochen. Abkühlen lassen,Wasser abgießen. Ei klein schneiden undunter das Menü geben. Ggf. mit 2 EL Weizenkleieund Getreideflocken strecken.ZutatenFür 2 Personen undHundFür die Kokossauce:3 cm Ingwerknolle1 Prise Chilipulver6 Lauchzwiebeln1 TL Curry1 EL Erdnussbutter200 ml Kokossauce,ungesüßt1 EL Erdnussöl1 Prise SalzFür das Fichfilet:2 Pangasiusfiletsje 150 gersatzweise:Rotbarsch, Seelachs,VictoriabarschSaft von 1 LimetteSalz, PfefferFür dieRosmarinkartoffeln:500 g gekochteKartoffelnvom Vortag20 g Butter1 RosmarinzweigSalz, PfefferFür Waldi extra:1 Kartoffel u. 1 Karotte1 Knoblauchzehe1 gekochtes EI84


RezepteNur für WaldiBeinscheiben vom RindGläschenfleischGläschen einmachenHackfleischbällchenHackfleisch, ReisHühnchenleber, BroccoliHundewurstPizzaRavioliRind, GemüseRezeptabwandlungenSnack/ Fisch, DorschlölSnack/ Käse, KarottenSeite10399-10410410510210010610810799101110109114


Sie haben nun einen kleinenAusschnitt aus dem Kochbuch“Herrchen kocht für sich und Waldi”gelesen.Bitte experimentieren Sie nicht mitLebensmitteln, von denen Sie nichtgenau wissen, ob sie Ihrem Hundschaden.In dem vorliegenden Kochbuch wirdgenau und im Detail beschrieben, wieSie die verwendeten Lebensmittelbehandeln, bzw. zubereiten müssen,um hundegerechte Menüs her zustellen.Es gibt eine nicht geringe An-zahl vonLebensmitteln, die für Ihren Hundschädlich sein können. Einige wenigekönnen sogar zu schweren Erkrankungenund sogar bis zum Todführen.Wussten Sie, dass Sie mit ein paarWalnüssen Ihren Hund umringenkönnten ?Bitte unbedingt lesen!Oder dass Zwiebeln für Ihren Hund zulebensbedrohlichen Erkrankungenführen können ?Im vorliegenden Buch, wird auf dieseTatsachen geachtet und diese Zutatengemieden.Auch Nahrungsergänzungen, dieIhrem Hund wichtige Vitamine,Spurenelemente und Vitalstoffezuführen, werden im Buch genaubeschrieben und unter die Lupegenommen.Bei allen Gewürzen, besonders wennsie scharf oder salzhaltig sind, gilt dieRegel:NICHT IN DEN HUNDENAPF !

Ähnliche Magazine