Der Viktorianer - Viktoria Köln

viktoria1904.de

Der Viktorianer - Viktoria Köln

Der ViktorianerDas offizielle Fan-MagazinAusgabe 3 · Saison 2013/2014 · Viktoria – Rot-Weiß OberhausenViktoria – SC Wiedenbrück 2000Seite 4Remis in LuxemburgSeite 22RWO zu GastSeite 30Vorschau: Wiedenbrück


KUNZE & NADJAauf der Suche nachDADASUKKwww.RPR1.de


Mein Verein, rechts vom Rhein! 3FC Viktoria Köln – Rot-Weiß Oberhausenim Sportpark HöhenbergSonntag, 8. September Anstoß 15:00 UhrSpitzenspiel in HöhenbergViktoria empfängt RWONach dem spielfreien zurückliegendenWochenende stehen für unserTeam um Coach Pele Wollitz gleichzwei Heimspiele auf dem Spielplan.Direkt das erste Duell diesen Sonntag,Anpfiff 15 Uhr, hat den Charaktereines wahren Spitzenspiels.Mit Rot Weiß Oberhausen gastierteines der aktuell besten Teams derLiga im Sportpark Höhenberg. VierSiege stehen für die Gäste bereits aufder Habenseite. Zuletzt siegte RWOvor 10.500 Zuschauern im StadionNiederrhein gegen Rot Weiss Essen.Damit setzen die von Peter Kunkelbetreuten „Kleeblätter“ ihren gutenLauf fort und mischen als Tabellenzweiter(punktgleich mit SpitzenreiterSportfreunde Lotte) ganz obenmit.In den eigenen Reihen steht NeuzugangSebastian Glasner vor seinerHeimspielpremiere im HöhenbergerSportpark. Der Angreifer, der vonArminia Bielefeld zu uns wechselte,wurde unter der Woche beim Testspielin Luxemburg erstmals eingesetzt.Ob Pele Wollitz ihn gegenOberhausen in die Startelf beordert,entscheidet sich kurz vor dem Anpfiff.Kapitän Mike Wunderlich istvor dem Duell gegen Oberhausenversichtlich: „Wenn wir die taktischenVorgaben umsetzen und mithohem Einsatz und Leidenschaft auftreten,sind wir vor den eigenen Fansnicht zu schlagen“, so unser Kapitän.Ähnlich selbstbewusst gibt sich Gäste-CoachKunkel im Interview. Kunkelglaubt ebenfalls an die Stärken imeigenen Team, die er im Interview imViktorianer (S. 22) erläutert. VViktoria in Luxemburg 4Regionalliga Splitter 8Medienecho 12Tabelle und Spielplan 141. Mannschaft 15Kader 16Spielerstatistiken 18Spielplan 20Interview Gästecoach 22Rot-Weiß Oberhausen 25Jugend: Statistiken & Spielplan 26Vorschau: Wiedenbrück 30SC Wiedenbrück 2000 32Wichtige Adressen 34Torschützenliste/Zuschauerstatistik 19


4Der Viktorianer – Ausgabe 3 2013/2014Viktoria mit tollem Remisin LuxemburgViktoria spielte beim Testduell in Luxemburgmit zwei unterschiedlichenTeams. In der ersten Halbzeit kamenfast nur die Spieler zum Zuge, die bisherin der Meisterschaft nicht in denStartformationen stehen. Dadurchfehlte es zu Beginn an Zusammenspielund Spielfluss. Trotzdem warendie ersten beiden Torchancen aufSeiten der Kölner. Die Führung abererzielten die Gastgeber in der 11. Minutedurch David Turpel, der einenlangen Pass aus dem Mittelfeld annahmund an Viktoria-SchlussmannVogel vorbei köpfte! In der 12. Costaund in der 15. Spielminute MarkusSteegmann über die linke Seite inden Strafraum und wurden toll bedient.Leider hatte der gute Keeperder Luxemburger etwas gegen denAusgleich. Die Luxemburger kamennun zu einigen Torchancen. Aber bisdahin hielt unsere Abwehr um denTestspieler Verkeulen den eigenenTorraum sauber.Aber erneut ein Konter der Luxemburgerauf der linken Seite besorgtedas 2:0. Wieder war es der Spielermit der Nummer 20, Turpel.In der 33. Minute dann ein Torjubelunserer mitgereisten Viktorianer.Fatih Candan hatte ins Tor geköpft.Aber der Linienrichter hatte etwasdagegen und so kam der Abseitspfiffdes gut leitenden FIFA-Referees LaurentKopriwa.Dann war Pause vor 350 Zuschauernim Stadion von Rosport in Luxemburg.


GILDEN KÖLSCH BAUT FÜR EUCH DENEin Turm aus Pittermännchen –eins für jedes Tor!Für jedes geschossene Heimspiel-Tor spendiertGilden Kölsch ein 10l-Pittermännchen für dieSaison-Abschlussfeier von Viktoria Köln!STOLZER PARTNER VONWWW.GILDEN.DE11 FREUNDE.EIN TEAM.EIN KÖLSCH.


6Der Viktorianer – Ausgabe 3 2013/2014


Mein Verein, rechts vom Rhein! 7Die zweite Halbzeit sah eine auf 8Positionen veränderte Mannschaftaus Köln! Nahezu unsere gesamteStartelf versuchte nun, aus demRückstand noch ein Remis zu machen.Gleich zu Beginn schiebt Paganoden Ball ins leere Tor, aber erstand beim Pass von Wunderlichim Abseits. Mittlerweile kam vonLuxemburg so gut wie kein Angriffmehr, so sehr drückte unsere Viktoriaauf das gegnerische Tor.In der 80. Minute war es dann JannikLöhden, der den Ball unter demJubel der etwa 40 Schlachtenbummleraus der Domstadt nach einer zukurzen Abwehr der Keepers ins Torköpfte! Nur noch ein Tor und ein Remiswar möglich!Unser Joker vom Dienst, Fatih Candan,erlöste die Kölner dann in der86. Minute und hämmerte den Ballaus kürzester Distanz in das kurzeToreck.Nun drückte unser Team sogar nochauf das Siegtor. Aber das wolltetrotz weiterer Chancen nicht fallen.So blieb es bei einem für unsereMannschaft verdienten Remis.Das Fazit von Co-Trainer Frank Eulbergfiel dementsprechend positivaus: „Nach einer ersten Halbzeit,in der die Mannschaft nicht in Trittkam, konnten die Zuschauer in derzweiten Halbzeit ein Team sehen,welches den Kampf aufnahm und sodas Spiel fast drehen konnten!“ V


8Der Viktorianer – Ausgabe 3 2013/2014Regionalliga SplitterSportfreunde Siegen: Günter Borr(61) übernimmt den Posten des SportlichenLeiters bei den SportfreundenSiegen und tritt damit die Nachfolgevon Lutz Lindemann an, der zumNordost-Regionalligisten FC ViktoriaBerlin gewechselt war. „Mit GünterBorr konnten wir einen exzellentenund anerkannten Fußballfachmanngewinnen. Er kommt aus der Regionund besitzt nach Jahrzehnten im regionalenund überregionalen Fußballhervorragende Kenntnisse der heimischenFußballszene“, sagt SiegensGeschäftsführer Ulrich Steiner. Der61-jährige Borr sammelte als Trainerbeim VfL Hamm, SpVg Wirges, VfBGießen, Bonner SC, TuS Erndtebrückund SG Betzdorf Erfahrung. Als Scoutwar Borr für den VfB Stuttgart, denFSV Mainz 05 und den 1. FC Kaiserslauterntätig.SG Wattenscheid 09: Das Duellder beiden ehemaligen BundesligistenRot-Weiss Essen und SG Wattenscheid09 wird vom TV-Sender„Sport1“ live übertragen. Dafür verlegteder Verband die Anstoßzeit derPartie am Dienstag, 24. September,von 19.30 auf 20.15 Uhr.Borussia Mönchengladbach U 23:Das Sportgericht des DeutschenFußball-Bundes (DFB) hat LizenzspielerJulian Korb vom BundesligistenBorussia Mönchengladbachim Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebungdurch den DFB-Kontrollausschusswegen eines unsportlichenVerhaltens mit einer Sperrevon einem Meisterschaftsspiel belegt.Damit steht der 21-jährige Rechtsverteidigerden „Fohlen“ nach dem 2:1bei Fortuna Düsseldorfs U 23 wiederzur Verfügung.Rot-Weiss Essen: Die denkbarschwerste Aufgabe bekam Rot-WeissEssen in der zweiten Runde des Niederrheinpokalszugelost. Die Mannschaftvon Trainer Waldemar Wrobelmuss in der Zeit zwischen dem 7. und11. September ausgerechnet zum Derbybeim benachbarten Niederrhein-Oberligisten ETB Schwarz-Weiß Essenantreten. Das ergab die Auslosung inder Sportschule Duisburg-Wedau amMontagabend. Damit kommt es zurNeuauflage des Endspiels von 2011.Damals siegte der ETB an der Hafenstraße2:1. Auswärtsaufgaben müssenauch die weiteren West-RegionalligistenKFC Uerdingen 05 (beim LandesligistenViktoria Buchholz), Rot-WeißOberhausen (beim LandesligistenSV Viktoria Goch) und SSVg. Velbert(beim Bezirksligisten SG Unterrath)sowie der Titelverteidiger undOberligist Sportfreunde Baumberg(beim Landesligisten CronenbergerSC) lösen. Die Auslosung von Achtel-,Viertel und Halbfinale findet am16. September statt.SV Lippstadt 08:Aufsteiger SV Lippstadt 08 hat ChristianRasche verpflichtet. Der 20-jährigeMittelfeldspieler war zuletzt fürden Ligakonkurrenten SportfreundeLotte am Ball und erhält einen Zweijahresvertragam Waldschlösschen.„Christian Rasche ist ein junger undtalentierter Spieler aus der Region.Er ist flexibel auf der linken Außenbahneinsetzbar. Nach den langfristigenAusfällen von Rene Wessels undMoritz Kickermann verfügen wir nunüber eine weitere Alternative“, soSVL-Trainer Daniel Farke. Beim jüngsten0:2 bei der SSVg. Velbert gehörteRasche noch nicht zum Aufgebot.SC Wiedenbrück 2000: In der zweitenRunde des DFB-Pokals gegenden Zweitligisten SV Sandhausen(Dienstag, 24. September, ab 19Uhr) weicht der West-RegionalligistSC Wiedenbrück 2000 erneut insGütersloher Heidewaldstadion aus.Die Ostwestfalen hatten dort bereitsin der ersten Runde vor 4.500 Zuschauernden Bundesliga-AbsteigerFortuna Düsseldorf (1:0) ausgeschaltet.FC Schalke 04 U 23: Der Fall Dannyda Costa hat auch Gerald Asamoahschockiert – der frühere deutscheFußball-Nationalspieler (spielt beider U 23 des FC Schalke 04) richtetedeshalb einen emotionalen Appellgegen Rassismus an die gesamte Gesellschaft.„Jetzt reden wir darüber, inzwei Wochen ist wieder alles vergessen!Dann geht der Alltag wieder los.Wir müssen jetzt die Kinder erreichen,unsere Zukunft, und ihnen sagen, dassso etwas niemals passieren darf“, sagteAsamoah im SID-Interview. Dannyda Costa (20), dunkelhäutiger deutscherU 21-Nationalspieler, war währenddes Zweitliga-Spiels seines FCIngolstadt 04 bei 1860 München (0:1)rassistisch beleidigt worden. Sein MitspielerRalph Gunesch hatte den Fallvia Facebook öffentlich gemacht.Sportfreunden Siegen: Die SportfreundeSiegen sind noch einmal aufdem Transfermarkt aktiv geworden.Trainer Michael Boris kann ab sofortauf den 27-jährigen MittelstürmerZouhair Bouadoud zurückgreifen.Der in Straßburg geborene Bouadoudstand zuletzt bei der U 23 desKarlsruher SC unter Vertrag. Zuvorhatte er für die SV 07 Elversberg,Wormatia Worms, den VfR Aalen,FSV Mainz 05 und Eintracht Triergespielt. Der 1,89 Meter große Stürmerweist die Erfahrung von Einsätzenin der 3. Liga (sieben Partien),Regionalliga (38) und Oberliga (54)auf. Bouadoud unterschrieb bei denSportfreunden einen Vertrag bis zum30. Juni 2014 und ist im nächsten Ligaspielbeim SC Wiedenbrück 2000(Sonntag, 1. September) spielberechtigt.Derweil wurde der Vertrag mitMittelfeldspieler Maxim Romanovskiin beiderseitigem Einvernehmenaufgelöst. Der 20-Jährige hat im FSVZwickau auch bereits einen neuenVerein gefunden. Romanovski warim Januar 2013 vom Torgelower SVGreif zu den Sportfreunden gekommenund hatte lediglich sechs Einsätzeim Siegener Trikot absolviert.Borussia Mönchengladbach U 23:Das Heimspiel der U 23 von BorussiaMönchengladbach gegen den Drittliga-AbsteigerAlemannia Aachen wirdam Sonntag, 15. September, (ab 14Uhr) aus Sicherheitsgründen im großenBorussia-Park ausgetragen.


Einhorn-ApothekeBuchheimer Str. 61 · 51063 Köln (Mülheim)Tel. 0221 / 611 160 · Internet: einhorn-apotheke-koeln.deDirekt am Wiener Platz ·- Ausgang Buchheimer StraßeÖffnungszeiten: Mo. - Fr. 08.00 - 19.00 Uhr · Sa. 09.00 - 14.00 UhrWir beraten Sie auch gerne in türkischer und russischer Sprache.20%Auf ein Produkt Ihrer Wahl!Einfach Coupon vorlegen und Sie erhalten 20% Rabatt aufeinen Artikel aus dem nicht rezeptpflichtigen Sortimentaußer Büchern. Pro Kauf ist nur ein Coupon einlösbar. EineKombination mit einem weiteren Coupon oder Rabatt istnicht möglich.Offi zieller Ausstatter des Medizinkoffersder deutschen Fußball-NationalmannschaftNur in der hierdargestelltenApotheke einlösbar.Gültig bis 31.08.2012


Mein Verein, rechts vom Rhein! 11Regionalliga SplitterSC Wiedenbrück 2000: Der TabellenletzteSC Wiedenbrück 2000 hatMittelfeldspieler Massih Wassey fürein Jahr bis zum 30. Juni 2014 unterVertrag genommen. Der 25-Jährigestand zuletzt beim Südwest-RegionalligistenSV Waldhof Mannheimunter Vertrag.Rot-Weiss Essen: Das Zweitrunden-Derby im Niederrheinpokal zwischendem ETB Schwarz-Weiß undRot-Weiss Essen wurde nun terminiert.Gespielt wird am Samstag,7. September. Die Partie wird um16.00 Uhr im Stadion Uhlenkrug angepfiffen.SSVg. Velbert: Kurz vor dem Ablaufder Transferperiode hat sichdie SSVg. Velbert mit Laurenz Wassingerverstärkt. Der 23-jährige Angreiferspielte zuletzt beim ZwangsabsteigerWuppertaler SV, hatte dortschon mit Velberts Trainer Hans-Günter Bruns zusammengerabeitetund unterschrieb bei den Bergischeneinen Ein-Jahres-Vertrag plus Option.Wassinger, der auch schon fürdie U 23 des VfL Bochum auf Torejagdgegangen war, kommt auf insgesamt81 Regionalliga-Einsätze, indenen er 18 Treffer erzielte. Beimersten Saisonsieg (2:0 gegen den SVLippstadt 08) gehörte Wassinger aufAnieb zur Startformation von TrainerBruns.SC Verl: Der SC Verl befindet sichnach Siegen beim Aufsteiger KFCUerdingen 05 (3:2) und gegen dieSSVg. Velbert (2:0) sowie dem jüngstenPunktgewinn bei der SG Watttenscheid09 (2:2) weiter im Aufwin,auch wenn der zwischenzeitlicheSprung an die Tabellenspitze nichtgelang. Der vom Nord-RegionalligistenBV Cloppenburg gekommeneAngreifer Simon Engelmann schlugan der Verler Poststraße auf Anhiebein und führt die Torschützenlisteder noch jungen Saison mit fünfTreffern an. Für Verls Trainer AndreasGolombek, der einst in zweiJahren auf 61 Zweitliga-Einsätze fürdie SG Wattenscheid 09 gekommenwar, gab es in der Lohrheide einWiedersehen mit seinem Ex-Klub.Alemannia Aachen: Drittliga AlemanniaAachen konnte im Heimspielgegen die Sportfreunde Lotte(1:2) wieder auf Kapitän PeterHackenberg und Angreifer AbedinKrasniqi zurückgreifen. Nach einermündlichen Verhandlung vor derSpruchkammer des WestdeutschenFußball- und Leichtathletikverbands(WFLV) hatte das Sportgericht dieSperren auf jeweils zwei Pflichtspielereduziert. Beide Spieler hatten am3. Spieltag bei der 0:2-Niederlagegegen den SV Lippstadt 08 die RoteKarte gesehen. Gegen Lotte warenHackenberg und Krasniqi gleichwieder über 90 Minuten für die Alemanniaam Ball, konnten die zweiteNiederlage in Serie aber auch nichtverhindern.Sportfreunde Siegen: Leon Binderund die Sportfreunde Siegen gehengetrennte Wege. Der Verein hat denbis 2014 laufenden Vertrag des Abwehrspielersaufgelöst und einemvorzeitigen Wechsel zum 1. FC Kölnzugestimmt. Leon Binder hatte dieVerantwortlichen der Sportfreundein der vergangenen Woche ausdrücklichum einen Vereinswechselgebeten und eine Ausstiegsklauselin seinem Vertrag gezogen, teiltendie Sportfreunde mit. Beim 4:0-Auswärtssiegder Kölner Reserve beimKFC Uerdingen 05 kam er bereitsüber 90 Minuten in der Hintermannschaftder „Geißböcke“ zum Einsatz.Borussia Mönchengladbach U 23:Mit der U 23 von Borussia Mönchengladbachkehrte Trainer Sven Demandtan die Stätte seiner größtenErfolge zurück. Demandts „Fohlen“gewannen das Derby bei der Reservevon Fortuna Düsseldorf 2:1. AchtJahre lang hatte der 48-jährige Demandtals Profi die Schuhe für dieFortuna geschnürt und dabei 221Pflichtspiele absolviert und satte77 Treffer erzielt. „Es war eine tolleZeit. In Düsseldorf habe ich meinenersten Profivertrag unterschrieben.Ich kehre gerne an den Flinger Broichzurück“, so Demandt zum Wiedersehenmit seinem Ex-Klub.Rot-Weiß Oberhausen: Mit FelixHaas fehlt bei Rot-Weiß Oberhausenaktuell ein wichtiger Leistungsträger.Der Innenverteidiger war nachseiner Roten Karte im Auswärtsspielbei der Reserve des 1. FC Köln (1:0)für drei Partien gesperrt wordenund muss noch zweimal pausieren.So fehlt Haas auch im vorgezogenenSpitzenspiel der noch unbesiegten„Kleeblätter“ beim FC Viktoria Köln(Sonntag, 15.00 Uhr).KFC Uerdingen 05: Den erstenHeimsieg in dieser Saison verpassteAufsteiger KFC Uerdingen 05 beim0:4 (0:3) gegen die Reserve des 1. FCKöln. Erstmals zurückgreifen konnteKFC-Trainer Eric van der Luerdabei auf den griechischen OffensivspielerCharilaos Pappas (zuletztNiki Volos). Der 30-Jährige, der inDeutschland auch schon für den TSV1860 München in der 2. Bundesligaam Ball war, hatte seine Spielgenehmigungfür die Krefelder erhalten.Pappas gehörte gleich zur Anfangsformation.Rot-Weiß Oberhausen: Vor derKulisse von 10.500 Zuschauern imStadion Niederrhein entschied Rot-Weiß Oberhausen das Derby gegenden Reviernachbarn Rot-Weiss Essen2:0 (1:0) für sich. Damit setzen dievom ehemaligen Essener Co-TrainerPeter Kunkel betreuten „Kleeblätter“ihren guten Lauf fort und mischenals Tabellenzweiter (punktgleichmit Spitzenreiter Sportfreunde Lotte)weiter ganz oben mit. V


12Der Viktorianer – Ausgabe 3 2013/2014MedienechoViktoria im FocusKein Zurück für Albert StreitEine vorzeitige Vertragsauflösungvon Albert Streit beim Fußball-Regionalligisten FC Viktoria Kölnzeichnet sich immer mehr ab: „Eswird kein Zurück für ihn geben. Inder nächsten Woche werden wir unszusammen setzen und hoffentlicheine Einigung erzielen,“ kündigteViktorias Sportlicher Leiter FranzWunderlich gestern an. Der Vertragdes einstigen Profis endet zwar erstim Juni 2014, Kölns Trainer Claus-Dieter Wollitz hatte zuletzt jedochbemerkt, dass „der Spieler uns sportlichnicht weiter helfen kann.“ Der33-Jährige Streit kann die Entscheidungdes Klubs nicht nachvollziehenund sagt: „Ich habe immer noch keineErklärung bekommen. Das allesist ein Schlag ins Gesicht für mich,den ich erst einmal verdauen muss.“An einem für Mittwoch vor dem ArbeitsgerichtOsnabrück anberaumtenMediationstermin nahm ViktoriasCoach derweil nicht teil.aus ksta.deViktoria im FocusRegionalligist hatEx-FC-Profi im VisierEs verdeutlicht, wie ernst die Viktoriadas Ziel Aufstieg ins Visier nehmenmöchte. Auf der Liste der Wollitz-Elfsoll Kölns Christopher Schorch stehen.Das berichtet der Kölner Stadtanzeiger.Schorch hält sich derzeitbei der U21 der Domstädter fit. Der24-Jährige kam einst von Real Madrid,wo er in der B-Elf spielte, nachKöln. Hier hatte er zuletzt am immerwieder mit schwerwiegenden Verletzungenzu kämpfen. Nach einem Intermezzoin Cottbus ging es für denVerteidiger zurück zum FC, doch dasPech blieb an ihm kleben. Die Verletzungensein Ende 2009 lesen sichwie ein Albtraum eines Fußballprofis.Muskelfaserriss, Schweinegrippe,Kreuzbandriss, Muskelfaserriss,Sehnenriss, Knorpelschaden, Patellasehnenriss.Jetzt plant Schorchden sportlichen Neuanfang. Eventuellbei der Viktoria. Gegenüber demStadtanzeiger verriet er nur: „Ich willnicht weg aus Köln und werde nichtweit von hier spielen.“ Da Schorchseit dem 1. Juli vertragslos ist, könnteer ablösefrei wechseln. AußerFrage steht: Sollte Schorch richtigfit werden, wäre er für die Viktoriazweifellos der nächste Baustein umdas Ziel 3. Liga trotz der untragbarenAufstiegsregel in der vierten Liga anvisierenzu können...aus reviersport.de


Nur bei uns:Die PSDViktoriaCardMax MustermannKonto-Nr. Gültig bis Karten-Nr.12345678902015 15123456789Mein Verein,rechts vom Rhein!PSD ViktoriaCardDie neue EC-Karte imexklusiven Viktoria-DesignBei Eröffnung einesPSD GiroDirekt oder einesPSD Giro4you erhalten Siedie PSD ViktoriaCardkostenfrei dazu.www.psd-koeln.de Stand:19.07.2013


14Der Viktorianer – Ausgabe 3 2013/2014Tabelle und SpielplanRegionalliga West/Gesamt-StatistikRang Verein Sp Si Un Ni Tore Punkte1 Sportfreunde Lotte (M) 6 4 2 0 12 :4 142 Rot-Weiß Oberhausen 6 4 2 0 8:3 143 Fortuna Köln 6 4 1 1 11:7 134 FC Viktoria Köln 5 3 2 0 8:4 115 FC Schalke 04 II 5 3 1 1 10:4 106 SC Verl 6 3 1 2 9:6 107 1. FC Köln II 6 3 0 3 10:8 98 Alemannia Aachen (A) 6 3 0 3 7:8 99 Sportfreunde Siegen 5 2 2 1 9:5 810 Bor. Mönchengladbach II 6 2 2 2 8:8 811 Fortuna Düsseldorf II 6 2 1 3 11:11 7Rot-Weiss Essen 6 2 1 3 11:11 713 SV Lippstadt 08 (N) 6 2 1 3 7:8 714 VfL Bochum II 5 2 0 3 6:11 615 Bayer 04 Leverkusen II 6 1 2 3 6:11 516 SSVg Velbert 5 1 1 3 4:10 417 KFC Uerdingen 05 (N) 6 2 0 4 5:15 318 SG Wattenscheid 09 (N) 5 0 2 3 4:8 219 SC Wiedenbrück 2000 6 0 1 5 6:14 1REGIONALLIGAWESTAktueller SpieltagFreitag, 30. August, 19.00 UhrFortuna Düsseldorf II – Bor. Mönchengladbach II 1:2Bayer 04 Leverkusen II – VfL Bochum II 0:2Freitag, 30. August, 19.30 UhrSG Wattenscheid 09 – SC Verl 2:2Samstag, 31. August, 14.00 UhrAlemannia Aachen – Sportfreunde Lotte 1:2Samstag, 31. August, 15.30 UhrFC Schalke 04 II – Fortuna Köln 1:2Sonntag, 1. September, 14.00 UhrKFC Uerdingen 05 – 1. FC Köln II 0:4Rot-Weiß Oberhausen – Rot-Weiss Essen 2:0Sonntag, 1. September, 15.00 UhrSC Wiedenbrück 2000 – Sportfreunde Siegen 2:3SSVg Velbert – SV Lippstadt 08 2:0Nächster SpieltagFreitag, 13. September, 18.00 UhrSC VerlFreitag, 13. Septmber, 19.00 UhrSportfreunde Lotte– FC Schalke 04 IISamstag, 13. September, 19.30 Uhr– Rot-Weiß OberhausenRot-Weiss Essen – KFC Uerdingen 05Sportfreunde Siegen – Bayer 04 Leverkusen IISamstag, 14. September, 14.00 Uhr1. FC Köln II – SSVg VelbertSV Lippstadt 08 – SG Wattenscheid 09FC Viktoria Köln – SC Wiedenbrück 2000Sonntag, 15. September, 14.00 UhrVfL Bochum IIBor. Mönchengladbach II– Fortuna Düsseldorf II– Alemannia Aachen


Mein Verein, rechts vom Rhein! 151. MannschaftVordere Reihe v.l.: Andreas Schäfer, Albert Streit, Joshua Schmitt, Maurice Gillen, Rafael Koczor, Michael Vogel,Florian Mager, Masatoshi Hamanaka, Cataldo Cozza; Mittlere Reihe v.l.: Johannes Jahn, Stefan Hickl, EugenTschumakow, Silvio Pagano, Mike Wunderlich, Lucas Musculus, Dennis Weis, Sebastian Spinrath, ChristianSchlösser; Hintere Reihe v.l.: Marcus Steegmann, Lukas Nottbeck, Claus Costa, Henrik Giese, Aziz Bouhaddouz,Jannik Löhden, Fatih Candan, Marius Schultens, David Müller; Trainerteam (links, v.l.): Jürgen Radschuweit (Co),Franz Wunderlich (Sportlicher Leiter), Frank Eulberg (Co), Claus Dieter Wollitz (Cheftrainer), Wolfgang Mattern(Torwarttrainer); Betreuerstab: (rechts, v.r.) Udo Schmidt (Betreuer), Volker Haselbach (Schiedrichterbetreuer),Sebastian Witt (Physio), Ingo Haselbach (Teammanager), Thomas Gürtler (Betreuer), Sebastian Kunz (Arzt)Ihr Systemhaus für Messebau und Medientechnik.www.pa-line.com


16Der Viktorianer – Ausgabe 3 2013/2014Kader – Unsere 1. MannschaftTor AbwehrMittelfeldStefan HicklTrikot: 26Geb.: 11.04.1988Rafael KoczorTrikot: 1Geb.: 17.01.1989Jannik LöhdenTrikot: 3Geb.: 16.07.1989Henrik GieseTrikot: 5Geb.: 25.03.1989Maurice GillenTrikot: 21Geb.: 20.12.1978Sebastian SpinrathTrikot: 12Geb.: 26.06.1992Dennis WeisTrikot: 29Geb.: 18.08.1994Michael VogelTrikot: 27Geb.: 13.06.1993Daniel ReicheTrikot: 15Geb.: 14.03.1988Andreas SchäferTrikot: 23Geb.: 05.02.1983Mike WunderlichTrikot: 8 (C)Geb.: 25.03.1986Claus CostaTrikot: 20Geb.: 15.06.1984David MüllerTrikot: 11Geb.: 22.12.1984Christian SchlösserTrikot: 10Geb.: 15.07.1985Lukas NottbeckTrikot: 13Geb.: 22.10.1988Silvio PaganoTrikot: 30Geb.: 12.09.1985Timo StaffeldtTrikot: 6Geb.: 09.02.1984Andreas AkbariTrikot: 16Geb.: 26.04.1991


Mein Verein, rechts vom Rhein! 17Sturm TrainerLucas MusculusTrikot: 17Geb.: 16.01.1991Masatoshi HamanakaTrikot: 31Geb.: 31.08.1988Fatih CandanTrikot: 22Geb.: 30.12.1989Marcus SteegmannTrikot: 19Geb.: 04.02.1981Sebastian GlasnerTrikot: 33Geb.: 06.05.1985Claus-Dieter WollitzChef-TrainerFrank EulbergCo-TrainerJürgen RadschuweitCo-TrainerWolfgang MatternTW-TrainerFunktionsteAmFranz Wunderlichsportlicher LeiterIngo HaselbachTeam-ManagerDr. Sebastian KunzVereinsarztMoritz KäselauPhysioSebastian WittPhysioThomas GürtlerZeugwartUdo SchmidtBetreuerVolker HaselbachSR-BetreuungKlaus NestmannSR-Betreuung


18Der Viktorianer – Ausgabe 3 2013/2014SpielerstatistikenRegionalliga West 2013/2014Name Vorname Nr. PositionSpiele gesamteingewechseltausgewechselterzielte ToreGelbe KartenGelb-RoteKartenRote KartenKoczor Rafael 1 TW 4 0 0 0 0 1 0Gillen Maurice 21 TW 0 0 0 0 0 0 0Vogel Michael 27 TW 2 1 0 0 0 0 0Löhden Jannik 3 ABW 5 0 1 0 1 0 0Giese Henrik 5 ABW 2 2 0 0 0 0 0Spinrath Sebastian 12 ABW 3 2 1 0 0 0 0Reiche Daniel 15 ABW 5 0 0 0 0 0 0Schäfer Andreas 23 ABW 5 0 0 0 0 0 0Hickl Stefan 26 ABW 5 0 0 0 1 0 0Weis Dennis 29 ABW 0 0 0 0 0 0 0Staffeldt Timo 6 MF 3 0 0 0 0 0 0Wunderlich © Mike 8 MF 5 0 1 2 0 0 0Schlösser Christian 10 MF 0 0 0 0 0 0 0Müller David 11 MF 2 1 1 0 0 0 0Nottbeck Lukas 13 MF 5 1 2 0 2 0 0Akbari Andreas 16 MF 0 0 0 0 0 0 0Costa Claus 20 MF 5 1 1 0 0 0 0Pagano Silvio 30 MF 5 0 1 1 0 0 0Hamanaka Masatoshi 31 MF 0 0 0 0 0 0 0Musculus Lucas 17 ST 0 0 0 0 0 0 0Steegmann Marcus 19 ST 5 1 4 3 3 0 0Candan Fatih 22 ST 5 5 0 2 1 0 0Glasner Sebastian 33 ST 0 0 0 0 0 0 0


Mein Verein, rechts vom Rhein! 19TorschützenlistePL Name Verein Spiele Tore Elfer1. Simon Engelmann SC Verl 6 5 12. Thomas Kraus Fortuna Köln 5 43. Robert Leipertz FC Schalke 04 II 4 34. Dennis Dowidat Alemannia Aachen 5 3Kevin Freiberger Sportfreunde Lotte 5 3Marcus Steegmann FC Viktoria Köln 5 37. Luca Dürholtz Bayer Leverkusen II 6 3 28. Timm Golley FC Schalke 04 II 6 39. Mike Wunderlich FC Viktoria Köln 5 2 110. Fatih Candan FC Viktoria Köln 5 2ZuschauerstatistikPL Verein: Spieltage Gesamt Gesamt Schnitt1. Rot-Weiss Essen 5 29.250 3 9.7502. TSV Alem. Aachen (Ab) 5 15.600 2 7.8003. SC Fortuna Köln 5 7.171 3 2.3904. KFC Uerdingen (Auf) 5 6.106 2 3.0535. SV Lippstadt (Auf) 5 5.650 3 1.8836. Rot-Weiß Oberhausen 4 5.217 2 2.6097. Sportfreunde Siegen 4 4.957 2 2.4798. SG Wattenscheid 09 (Auf) 5 4.649 3 1.5509. Fortuna Düsseldorf U23 6 3.043 3 1.01410. FC Viktoria Köln 5 2.352 2 1.17611. 1. FC Köln U23 5 2.070 3 69012. SC Wiedenbrück 2000 5 1.845 2 92313. VfL Sportfreunde Lotte (M) 5 1.817 3 60614. SC Verl 6 1.732 3 57715. FC Schalke 04 U23 4 1.650 2 82516. SSVg Velbert 4 1.400 2 70017. Bayer 04 Leverkusen U23 6 1.340 3 44718. Borussia Mönchengladbach U23 6 1.090 3 36319. VfL Bochum 1848 U23 5 550 2 275


20Der Viktorianer – Ausgabe 3 2013/2014REGIONALLIGAWESTDie Regionalliga WestSaison 2013/2014Der komplette Übersichtsplan für Viktoria Köln für die Saison 2013/14. Bittebei den Terminen darauf achten, dass es noch an den Spieltagen Termin-Verschiebungen geben kann!13.08.2013 1. Spieltag: Rot Weiss Essen – Viktoria Köln03.08.2013 2. Spieltag: Viktoria Köln – SF Lotte10.08.2013 3. Spieltag: Bor. Mönchengladbach U23 – Viktoria Köln16.08.2013 4. Spieltag: Viktoria Köln – VfL Bochum U2323.08.2013 5. Spieltag: SF Siegen – Viktoria Köln31.08.2013 6. Spieltag: Viktoria spielfrei14.09.2013 7. Spieltag: Viktoria Köln – SC Wiedenbrück 200021.09.2013 8. Spieltag: Bayer Leverkusen U23 – Viktoria Köln24.09.2013 9. Spieltag: Viktoria Köln – Fortuna Düsseldorf U2328.09.2013 10. Spieltag: Alemania Aachen – Viktoria Köln01.10.2013 11. Spieltag: Viktoria Köln – RW Oberhausen05.10.2013 12. Spieltag: KFC Uerdingen – Viktoria Köln19.10.2013 13. Spieltag: Viktoria Köln – SSVg Velbert26.10.2013 14. Spieltag: SG Wattenscheid 09 – Viktoria Köln02.11.2013 15. Spieltag: Viktoria Köln – FC Schalke 04 U2309.11.2013 16. Spieltag: Fortuna KölnViktoria Köln16.11.2013 17. Spieltag: Viktoria Köln – SC Verl30.11.2013 18. Spieltag: SV Lippstadt – Viktoria Köln07.12.2013 19. Spieltag: Viktoria Köln – 1.FC Köln U2314.12.2013 20. Spieltag: Viktoria Köln – Rot Weiss Essen01.02.2014 21. Spieltag: SF Lotte – Viktoria Köln08.02.2014 22. Spieltag: Viktoria Köln – Mönchengladbach U2315.02.2014 23. Spieltag: VfL Bochum U23 – Viktoria Köln22.02.2014 24. Spieltag: Viktoria Köln – SF Siegen01.03.2014 25. Spieltag: Viktoria spielfrei08.03.2014 26. Spieltag: SC Wiedenbrück 2000 – Viktoria Köln15.03.2014 27. Spieltag: Viktoria Köln – Bayer Leverkusen U2322.03.2014 28. Spieltag: Fortuna Düsseldorf U23 – Viktoria Köln25.03.2014 29. Spieltag: Viktoria Köln – Alemania Aachen29.03.2014 30. Spieltag: RW Oberhausen – Viktoria Köln05.04.2014 31. Spieltag: Viktoria Köln – KFC Uerdingen12.04.2014 32. Spieltag: SSVg Velbert – Viktoria Köln19.04.2014 33. Spieltag: Viktoria Köln – SG Wattenscheid 0926.04.2014 34. Spieltag: FC Schalke 04 U23 – Viktoria Köln03.05.2014 35. Spieltag: Viktoria Köln – Fortuna Köln10.05.2014 36. Spieltag: SC Verl – Viktoria Köln17.05.2014 37. Spieltag: Viktoria Köln – SV Lippstadt24.05.2014 38. Spieltag: 1. FC Köln U23 – Viktoria Köln


Mein Verein, rechts vom Rhein! 21HauptsponsorTOP-PartnerSchäl-Sick Partner


22Der Viktorianer – Ausgabe 3 2013/2014„Wir sind nur schwer zu schlagen“Rot-Weiß Oberhausens Trainer Peter Kunkel vor dem Spitzenspiel bei Viktoria Köln:Mit vier Siegen und zwei Unentschiedenhat der TraditionsvereinSC Rot-Weiß Oberhausen inder Regionalliga West im zweitenJahr nach dem Abstieg aus der 3.Liga einen starken Saisonstart hingelegt.Am heutigen Sonntag (ab15.00 Uhr) wollen die „Kleeblätter“ihre Serie im vorgezogenenSpitzenspiel beim FC Viktoria Kölnweiter fortsetzen. Trotz der großenEuphorie im Umfeld bleiben Mannschaftund Trainerteam trotz derAnfangserfolge und des jüngsten2:0 im Derby gegen Rot-Weiss Essennoch recht zurückhaltend. „Icherwarte, dass sich alle Spieler vollreinhängen“, fordert Trainer PeterKunkel weiterhin bedingungslosenEinsatz. Den Grund für den gutenStart sieht der 57-Jährige vor allemin der Ausgeglichenheit seines Kaders.„Wir können in dieser Saisonverletzungsbedingte Ausfälle besserkompensieren“, so Kunkel. Wirsprachen vor dem Spiel mit demlangjährigen Zweitliga-Profi.Herzlich willkommen in Köln, PeterKunkel! Zuletzt feierte Ihre Mannschaftbeim 2:0 im Derby gegenRot-Weiss Essen den vierten Saisonsieg.Wie fällt Ihr Fazit aus?Kunkel: „Wir waren von Anfangan gut im Spiel und haben uns vieleChancen erarbeitet. Schade, dassnach dem Spiel fast ausschließlichüber den umstrittenen Handelfmeterund dem Platzverweis für Essen gesprochenwurde. Ich hätte gerne mitelf gegen elf Mann weitergespielt.Fakt ist, dass wir durchaus hättenhöher gewinnen können.“Im Gegensatz zum vergangenenJahr, in dem RWO gleich zu Beginnzwei Niederlagen einstecken musste,ist Ihre Mannschaft diesmal sehrgut aus den Startlöchern gekommen.Worauf führen Sie die Leistungssteigerungzurück?Kunkel: „Vor allem sind wir diesmalweitgehend vom Verletzungspechverschont geblieben. Darüberhinaus verfüge ich jetzt über einenKader, bei dem jeder einzelne Spielerin der Startelf stehen könnte.“Kapitän Benjamin Weigelt hat sichrechtzeitig vor dem Derby gegenRWE gesund zurückgemeldet. WelchenStellenwert genießt er innerhalbder Mannschaft und wie wichtigist er für das RWO-Spiel?Kunkel: „Wir haben eine blutjungeTruppe und Benny tut der Mannschaftauf und neben dem Platz mitseiner Erfahrung gut. Benny ist meinKapitän, der sehr vielseitig einsetzbarist. Deshalb spielt er in meinenPlanungen immer eine wichtige Rolle.“Gegen Rot-Weiss Essen haben Siemit einem 4-3-3-System spielenlassen. Wie gut hat die UmstellungIhrer Meinung funktioniert?Kunkel: „Wir sind jetzt wesentlichflexibler und können uns auf jedenGegner besser einstellen. Ich habeintelligente Spieler, die gleich mehrereSysteme spielen können.“Sie hatten Ihren Kader im Frühjahrnur punktuell verstärkt. Sind Siezufrieden mit den bisherigen Transfers?Kunkel: „Der Kader ist in der Breiteausgeglichener als in der vergangenenSaison. Ich habe 18 bis 20Spieler, bei denen kaum ein Qualitätsunterschiedzu erkennen ist.Felix Herzenbruch hat seine Anfangsschwierigkeitenüberwunden.Robert Fleßers ist für uns ein Volltrefferund passt ideal zu KapitänBenjamin Weigelt. Für Angreifer DavidJansen hat es mich gefreut, dasser gegen RWE seine kleine Torflautebeendet hat. Tobias Hötte ersetzt inder Innenverteidigung den rotgesperrtenFelix Haas und spielt so, alswürde er immer schon von Anfangan dabei sein. Die Qualität unsererMannschaft ist insgesamt gestiegen.“Nun kommt es heute zum Spitzenspielbei Viktoria Köln. Wie schätzenSie die Aufgabe ein und was istgefordert?Kunkel: „Ich habe Viktoria zweimalbeobachtet und bin davonüberzeugt, dass die Mannschaft aufGrund der enormen Qualität biszum Ende der Saison um die Meisterschaftmitspielen wird. Dennochfahren wir nicht als Punktelieferantnach Köln. Wir sind schwer zu schlagen.Solange bei uns Holz im Ofenist, wollen wir auch in Köln etwasholen.“V


Alles Gute fürArbeitswelterobererEs gehört viel dazu, als Azubi ins Berufsleben einzusteigen.Das DAK-Gesundheitspaket ® speziell für Auszubildende unterstütztSie dabei. Für mehr Spaß am Leben und einen sicheren Start.Jetzt wechseln: www.dak.de/azubivorteileDas DAK-Gesundheitspaket ®für Azubis✔ Bis zu 75 € Gesundheitsbonusjährlich✔ Geld zurück: 100 € jährlich✔ Bis zu 100 % Kostenübernahmebei Zahnersatz✔ Auslandskrankenversicherung✔ Top Services und Apps im Netzund viele weitere leistungenMelden sie sich einfach bei uns - wir informieren und beraten sie gern:DAK-Gesundheit Vertriebsregion Köln • Weyerstr. 79-83 • 50676 KölnTel.: 0221 277265-2273 • Fax: 0221 277265-7090 • E-Mail: service609200@dak.de


Willkommen bei der PS-GebäudetechnikGuter Sevice beginntmit der BeratungDas Energiezentrum –damit Sie erleben,was möglich istPS-Gebäudetechnik machtUmweltenergie nutzbarSTURMPS-Gebäudetechnik GmbHAm Klosterhof 2 · 51069 KölnFon: (0221) 6 7119 66Fax: (0221) 6 7119 67E-Mail: service@ps-gebaeudetechnik.deInternet: ps-gebaeudetechnik.deHEIZUNG SANITÄR SOLAR LÜFTUNGCoca-Cola Zero, die dynamische Welle und die Konturflasche sind eingetragene Schutzmarken der The Coca-Cola Company.Coca-Cola Zero ist koffeinhaltig.RZAZ_CCZ_PET_A5quer.indd 1 28.07.11 10:03


Mein Verein, rechts vom Rhein! 25Rot-Weiß OberhausenNiklas Hartmann, Philipp Kühn, Thorben Krol, Patrick Nettekoven, Christoph Caspari, Benjamin Weigelt,Tobias Hötte, Felix Herzenbruch, Rhys Tyler, Jörn Nowak, Stephan Kwasi Boachie, Felix Haas, Robert Fleßers,Ken Asaeda, Marcel Landers, Marvin Grumann, Kevin Steuke, Ralf Schneider, Mittelfeld, Pascale Talarski,Patrick Bauder, Kevin Dean Krystofiak, David Jansen, Tim Eckstein, Sebastian Mützel, Philipp Schmidt,Michael SmykaczTorNiklas HartmannThorben KrolPhilipp KühnPatrick NettekovenAbwehrStephan Kwasi BoachieChristoph CaspariFelix HaasFelix HerzenbruchTobias HötteJörn NowakRhys TylerBenjamin WeigeltMittelfeldKen AsaedaPatrick BauderRobert FleßersMarvin GrumannKevin Dean KrystofiakMarcel LandersRalf SchneiderKevin SteukePascale TalarskiAngriffTim EcksteinDavid JansenSebastian MützelPhilipp SchmidtMichael SmykaczZugängeRobert Fleßers, Felix Herzenbruch(beide Wuppertaler SV), David Jansen(Chemnitzer FC), Philipp Kühn(SV Sandhausen), Philipp Schmidt(FC Kray)AbgängeDominik Borutzki (TV Jahn Hiesfeld),Angelos Eleftheriadis, DavidLoheider, Benjamin Sturm (alle SVWilhelmshaven), Gökhan Lekesiz(MSV Duisburg U 23), AlexanderScheelen, Karoj Sindi (beide Zielunbekannt), Sebastian Tiszai (AOKavala/Griechenland), Mike Terranova(Karriere beendet/Co-Trainerbei RWO), Hiromu Watahiki (SVMeppen)Gründungsdatum18. Dezember 1904VereinsfarbenRot-WeißStadionStadion Niederrhein (21.318 Plätze)TrainerPeter Kunkel


26Der Viktorianer – Ausgabe 3 2013/2014Statistiken & SpielplanA-Junioren (U19) MittelrheinligaPl. Mannschaft Sp. G U V Tore Diff. Pkt.1 Alemannia Aachen 0 0 0 0 0 : 0 0 01 BW Königsdorf 0 0 0 0 0 : 0 0 01 DJK Viktoria Frechen 0 0 0 0 0 : 0 0 01 Euskirchener TSC 0 0 0 0 0 : 0 0 01 FC BW Friesdorf 0 0 0 0 0 : 0 0 01 FC Düren-Niederau 0 0 0 0 0 : 0 0 01 FC Germania 07 Dürwiß 0 0 0 0 0 : 0 0 01 FC Rheinsüd Köln 0 0 0 0 0 : 0 0 01 FC Viktoria Köln 0 0 0 0 0 : 0 0 01 FC Wegberg-Beeck 0 0 0 0 0 : 0 0 01 FV Wiehl 2000 0 0 0 0 0 : 0 0 01 SC Fortuna Köln 0 0 0 0 0 : 0 0 01 SF Troisdorf 05 0 0 0 0 0 : 0 0 01 SV Rott 0 0 0 0 0 : 0 0 0B-Junioren (U17) MittelrheinligaPl. Mannschaft Sp. G U V Tore Diff. Pkt.1 1. FC Köln U16 0 0 0 0 0 : 0 0 01 Alemannia Aachen U16 0 0 0 0 0 : 0 0 01 FC Düren-Niederau 0 0 0 0 0 : 0 0 01 FC Germania 07 Dürwiß 0 0 0 0 0 : 0 0 01 FC Hennef 05 0 0 0 0 0 : 0 0 01 FC Viktoria Köln 0 0 0 0 0 : 0 0 01 FC Wegberg-Beeck 0 0 0 0 0 : 0 0 01 FV Wiehl 2000 0 0 0 0 0 : 0 0 01 SC Fortuna Köln 0 0 0 0 0 : 0 0 01 SC West Köln 0 0 0 0 0 : 0 0 01 SF Troisdorf 05 0 0 0 0 0 : 0 0 01 SV Bergisch Gladbach 0 0 0 0 0 : 0 0 01 SV Schlebusch 0 0 0 0 0 : 0 0 01 TSV Hertha Walheim 0 0 0 0 0 : 0 0 0Samstag, 14. September 2013, 16:15SV Rott – FC Viktoria KölnSamstag, 21. September 2013, 14:45FC Viktoria Köln – SC Fortuna KölnSonntag, 15. September 2013, 11:45FC Viktoria Köln – FC Wegberg-BeeckSamstag, 21. September 2013, 16:30SC West Köln – FC Viktoria KölnAlle Teams wieder im EinsatzDer Viktoria-Nachwuchs in der VorbereitungNaturgemäße Frühstarter waren dieU19- und U17-Junioren, die bereitsin der dritten Woche der Sommerferienmit der Vorbereitung starteten.Dabei standen zeitweise zweiTrainingseinheiten täglich mit einemTraining am Vormittag und einerweiteren Einheit am Abend aufdem Programm. Bereits eine Wochespäter begannen dann die U16- undU15-Junioren, bevor in der fünftenWoche mit den U14-, U13- und U12-Junioren alle Mannschaften aus demLeistungs- und Aufbaubereich wiederim Training standen. In der letztenFerienwoche ging es dann auchwieder für die jüngsten Viktorianerder U11-, U10-, U9- und U8-Juniorenlos.Ein einheitlicher Trainingsschwerpunktbegleitet dabei alle Mannschaftendurch die Vorbereitung. Dabeisollen die wichtigsten Elemente einerViktoria-Spielidee vermittelt werden.In den vier Spielphasen Ballbesitz,Ballverlust, gegnerischer Ballbesitzund Ballgewinn gibt es Schwerpunkte,die jeder Viktoria-Spieler kennenmuss und im Spiel umsetzen soll.Entgegen einer weitläufigen Auffassungwonach zunächst die Defensivezu stabilisieren ist, bildet beim Viktoria-Nachwuchsdie Spielphase deseigenen Ballbesitz die herausragendeBedeutung. So wird vor allem dieSpieleinleitung, der Spielaufbau, dasSpiel in die Spitze sowie der Spielabschlusstrainiert.


28Der Viktorianer – Ausgabe 3 2013/2014Bei den jüngsten Spieler geht es vorallem darum, die Ballsicherheit unddie Spielintelligenz zu entwickeln.Deshalb dürfen die kleinen Viktorianerin Spielformen vom 1 gegen 1bis zum 4 gegen 4 viel spielen undreichlich Spielerfahrungen sammeln.Dabei ist aber auch der Kopfgefordert, fragen die Trainer bei fehlerhaftemSpielverhalten doch dieSpieler nach Lösungen anstatt einfachnur Vorgaben zu machen.Der erste Spieltag14.09. 12.00 Uhr SSV Ostheim III – Viktoria U814.09. 12.45 Uhr VfL Leverkusen – Viktoria U914.09. 13.30 Uhr Borussia Kalk – Viktoria U1114.09. 13.30 Uhr SSV Ostheim II – Viktoria U1014.09. 16.15 Uhr SV Rott – Viktoria U1914.09. 17.30 Uhr Viktoria U14 – SF Troisdorf15.09. 10.00 Uhr Viktoria U12 – Weiler Volkhoven15.09. 10.00 Uhr Viktoria U15 – SV Schlebusch15.09. 10.00 Uhr SC West – Viktoria U1315.09. 10.00 Uhr SF Troisdorf – Viktoria U1615.09. 11.45 Uhr Viktoria U17 – FC Wegberg BeekEin Höhepunkt der Vorbereitung beiden U19-Junioren war der Ausflugin einen Kletterpark mit anschließendemgemeinsamen Grillen. „ImKletterpark stellen die Spieler schnellfest, dass Dinge allein nicht machbar,sondern nur in der Gruppe lösbarsind“, erklärt Trainer ManfredSchadt den Sinn einer solchen Vorbereitungsmaßnahme.„Diese Erfahrungensind dann einfach auf das Fußballspielübertragbar und deshalbsehr nützlich.“ Früh- und Spätstarterfiebern gut vorbereitet bereits jetztdem Saisonbeginn am Wochenende14./15.September 2013 entgegen. VLSM_Anz_A5quer_Volltreffer_RZ_Layout 1 25.07.13 12:18 Seite 1>>VOLLTREFFER.>Wenn Sie Ihre Ziele kennen, aber noch nach der richtigen Taktiksuchen, mit unterschiedlichen Medien richtige Treffer zu landen,bringen wir gern perfekte Ergebnisse für Sie ins Spiel. Ob Drucksachen,Textilmedien, Internetauftritte oder Online-Shops:Wir begleiten Sie von der Beratung über die Umsetzung bis zumperfekten Ergebnis bei der Medienproduktion. Dabei spielt unsererfahrenes Team perfekt für Sie zusammen und bietet auch attraktiveLösungen in der letzten Sekunde. Wir freuen uns auf Ihre Vorlage.www.lambertzscheer.deVon-Hünefeld-Str. 1a | 50829 Köln | T 0221 16 99 82 32


Mein Verein, rechts vom Rhein! 29Rheinkönig-PartnerRwww.allianz-paetzold.deProdukt- & AusrüstungspartnerEinhorn-Apotheke


30Der Viktorianer – Ausgabe 3 2013/2014Vorschau: Wiedenbrück willmit Wassey in die ErfolgsspurSDFB-Pokal und Meisterschaft: Ostwestfalen mit zwei verschiedenen GesichternWiedenbrück. Beim SC Wiedenbrück2000, am kommenden Samstag(14. September) ab 14 Uhr zuGast beim FC Viktoria Köln, könnendie Verantwortlichen mit dem Saisonstartnicht zufrieden sein. Zwarsorgten die Ostwestfalen im DFB-Pokalmit dem 1:0 gegen den Bundesliga-AbsteigerFortuna Düsseldorf füreine der größten Überraschungender ersten Runde. Doch dieser Erfolgkann nicht darüber hinwegtäuschen,dass es in der Liga so ganz und garnicht laufen will. Nach sechs Partienstehen ein Remis, fünf Niederlagen,6:14 Tore und Tabellenplatz 19 zuBuche.Allerdings hatte Trainer Theo Schneiderauch mit einigen Verletzungssorgenzu kämpfen. Mit Kapitän MariuszRogowski (Schienbeinbruch), OliverZech (Mittelfußbruch) und KamilBednarski (Patellasehnenprobleme)stehen allein im Mittelfeld drei wichtigeSpieler nicht zur Verfügung. Hinzukommt die Rotsperre gegen VerteidigerSebastian Sumelka.Kein Wunder also, dass der SCW mitder Verpflichtung von Massih Wassey- wenige Tage vor der Schließungdes Transferfensters – nocheinmal für eine zusätzliche Alternativegesorgt hat. Der 25-Jährige,geboren in Münster, ist im Mittelfeldflexibel einsetzbar. Die Karrieredes Deutsch-Kanadiers hatte einst inder A-Jugend von Preußen MünsterFahrt aufgenommen. Bei den„Adlerträgern“ spielte er sich bis indie erste Mannschaft vor, wechseltedann zum FC Schalke 04 II.Dort wurde Wassey aber nicht glücklich.Nach eineinhalb Jahren schlosser sich Fortuna Düsseldorf II, weitereStationen waren der FC EintrachtRheine und zuletzt der Südwest-RegionalligistWaldhof Mannheim. FürWiedenbrück kam Wassey bereitsbeim jüngsten 2:3 gegen die Sportfreundeerstmals zum Einsatz. Dabeispielte er gegen SF-Trainer MichaelBoris, seinen ehemaligen Traineraus Schalker Zeiten.Wassey soll mit dafür sorgen, dasses mit dem SCW nun wieder bergaufgeht. Schon in der abgelaufenenSaison hatten die Ostwestfalenden Start in den Sand gesetzt. DieFolge: Der damalige Trainer MarkusReiter musste gehen und TheoSchneider übernahm das Ruder. DerEx-Profi und langjährige Trainervon Borussia Dortmund führte denVerein nicht nur zum souveränenKlassenerhalt (Platz neun), sondernauch in den DFB-Pokal.Dort wurde die Düsseldorfer Fortunain einem dramatischen Erstrundenspiel1:0 besiegt. In der Nachspielzeitder regulären Spielzeit versetzteMarwin Studtrucker ganz Wiedenbrückmit seinem verwandelten Foulelfmeterin einen kollektiven Freudentaumel.Nun wartet in Rundezwei mit dem SV Sandhausen erneutein Zweitligist. Die Begegnung wirdam Dienstag, 24. September, (ab 19Uhr) ausgetragen. Bis dahin wollendie Wiedenbrücker auch die Situationin der Meisterschaft ein gutesStück freundlicher gestalten. V


KoSTÜMSiTZUnGund anschließendem Kostümballeinlaß: 17.00 UhrGroßer SatoryFriesenstraße 44 – 4850670 KölnBig MaggasMartin SchoppsAltstädterQuerbeatLinusLuftflotteFreitag, 7. Februar 2014Beginn: 18.00 UhrPaveierCat BallouGuido CantzKasallaLutz Kniep mit Lasershow


32Der Viktorianer – Ausgabe 3 2013/2014SC Wiedenbrück 2000TorMarcel HölscherAlexander HahnemannMario GrevelhörsterAbwehrCihad KücükyacgiSebastian SumelkaDavid CzyszconJeffrey VolkmerMariusz RogowskiPatrick NjambeMitja SchierbaumJulian StiensMittelfeldCarsten StrickmannMassih WasseyKamil BednarskiKaoa AosmanOliver ZechSaban KaptanTim KnetschSoner DayanganAngriffDominik JansenNick BrisevacStefan LangemannMarwin StudtruckerWojciech PollokZugängeMassih Wassey (Waldhof Mannheim),Wojciech Pollok (SportfreundeSiegen), Mario Grevelhörster (FCSchalke 04 U19), Mitja Schierbaum(Arminia Bielefeld U19), PatrickNjambe (SV Westfalia Rhynern),Kamil Bednarski (VfB Hüls), JeffreyVolkmer (BV Cloppenburg), TimKnetsch (Wuppertaler SV II), StefanLangemann (Arminia Bielefeld)AbgängeSandro Jurado Garcia (TuS Dornberg),Aljoscha Hyde Aljoscha Hyde(SV Wilhelmshaven), Tim Hermes(Rot-Weiss Essen), Zlatko Muhovic(SC Preußen Münster), MichaelArnolds (FC Gütersloh 2000), SvenKrause (SV Lippstadt 08), ChristopherHeermann (TuS Dornberg),Volkan Okumak (Kayseri Erciyesspo)GründungsdatumJahr 2000VereinsfarbenSchwarz-BlauStadionJahnstadion (2.550 Plätze)Mitgliederzahl1.222 MitgliederTrainerTheo Schneider


Mein Verein, rechts vom Rhein! 33Viktorianer-ClubBrauckmannJohann BrauckmannBauunternehmen GmbH & Co. KGDie 5. Jahreszeit derGmbHScholz und PartnerElektro-, Hausgeräte-Service


34Der Viktorianer – Ausgabe 3 2013/2014Wichtige AdressenAnschrift/Kontakt:FC Viktoria Köln 1904 e.V.Merheimer Heide51103 KölnTelefon: 0221 - 890 44 79Telefax: 0221 - 285 44 95Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:Dienstag+Donnerstag: 10.00 – 18.00 UhrMittwoch:10.00 – 17.00 UhrInternet:www.viktoria1904.deE-Mail: info@viktoria1904.deBlog: www.viktoria1904.wordpress.comVorschläge für den VIKTORIANER:Liebe Leser, wenn Sie Hinweise, Vorschläge oder Ideenhaben, wie dieses Stadionmagazin noch besser und lebendigerwerden kann, melden Sie sich bei der Redaktion.Wir freuen uns auf Ihre Meinung!Satz/Layout/Druck:Lambertz + Scheer GbRVon-Hünefeld-Straße 1a50829 KölnTelefon: 0221 - 169982-32Telefax: 0221 - 169982-33E-Mail: info@lambertzscheer.dewww.lambertzscheer.deMein Verein,rechts vom Rhein!Werbemöglichkeit:Sie möchten die Viktoria unterstützen und von dergroßen Reichweite profitieren. Wir bietet Ihnen vieleMöglichkeiten Ihr Unternehmen zu präsentieren: Anzeigen,Banden, Banner, Aktionen und vieles mehr!advancesport AGAachener Str. 1053-1055, 50858 KölnTelefon: 0221 - 789 535 35Telefax: 0221 - 789 535 30E-Mail: af@advancesport.deRedaktionell verantwortlich für dieGesamtredaktion i.S.d. Presserechts:Franko FischerMedienbeauftragterTelefon: 0151 - 2351 4444Email: presse@viktoria1904.de


Mehr als 700 gute Adressen in Deutschland und weltweit.Und über 40 allein im Raum Köln.Eine Stiftung der ETL Gruppewww.etl-kindertraeume.deAlle ETL Beraterim Raum Kölnwww.etl.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine