August 2013 - Verwaltungsgemeinschaft Uder

vg.uder.de

August 2013 - Verwaltungsgemeinschaft Uder

Höhberg-Echo - 2 - Nr. 8/20137. Mackenröder Bauernmarkt vom 26. - 28. Juli 2013Groß war das Interesse am letzten Juliwochenende an den verschiedenenHighlights, welche die Freunde der Eichsfelder Landwirtschafte.V. organisiert hatten. Insgesamt schätzten die Organisatorendie Besucherzahl an diesem Wochenende auf ca. 4.500 Besucher, die sich in Mackenrode umschauten, sich über dieLandwirtschaft und den heutigen Stand der Technik informierten,die bis spät in den Abend bei flotter Musik feierten und tanzten.Als Schirmherr eröffnete der Thüringer Landwirtschaftsminister,Jürgen Reinholz, am Freitagabend den 7. Mackenröder Bauernmarkt.Neben dem Bundestagsabgeordneten Manfred Grund,dem ehemaligen Minister und für das Eichsfeld zuständigenLandtagsabgeordneten Gerold Wucherpfennig, dem stellvertretendenLandrat Gerald Schneider, der Leiterin der Arbeitsagenturim Eichsfeld Daniela Sander, dem Bürgermeister Bernd Rosiakund VG-Vorsitzenden Thomas Heddergott, dem Vorsitzendender Landsenioren Karl Aschoff konnte Stefan Springsguth auchzahlreiche weitere Gäste begrüßen. Diese konnten neben eineminteressanten Film über alle Facetten der Landwirtschaft auchVorträge von Professor Christian Ahl von der Uni Göttingen undvon Frau Silvia Diekmann vom Landwirtschaftsamt Leinefeldehören. Und kaum zu glauben aber wahr, es saßen auch jungeLeute unter den Zuhörern. Denn Ziel dieser Veranstaltung ist es,auf landwirtschaftliche Berufe aufmerksam zu machen und beijungen Leuten Interesse für die grünen Berufe zu wecken. Dafürsollte sich die Landwirtschaft, die in vielen Bereichen computergesteuertist und rasante Fortschritte in der technischen Entwicklungvollzogen hat, einem breiten Publikum präsentieren, wasden Veranstaltern auch aufgrund des Rahmenprogramms gutgelungen ist. Bereits die Gästeliste war imposant. War am Freitag„nur“ ein Minister da, so kamen am Samstag und Sonntag einigeFernsehstars und Majestäten zur Deutschen Märchenstraße insEichsfeld. Neben Schäfer Heinrich, bekannt aus der Fernsehserie„Bauer sucht Frau“ oder dem Andrea Berg-Double aus Pfaffschwende(am Sonntag) kam auch der (selbsternannte) Königvon Mallorca, Jürgen Drews. Selbst am Ballermann konnte dieStimmung nicht besser sein, als an diesem Samstagabend imFestzelt in Mackenrode. Am Sonntag konnten Stefan Springsguthund Moderator Peter Kretzschmer die Thüringer Milchkönigin,Katharina Höwner aus dem Landkreis Sömmerda begrüßen, eineechte Botschafterin und Werbeträgerin für die Landwirtschaft.Freude bereitete auch die Möglichkeit, die Hubschrauberrundflügeüber der Eichsfelder Schweiz oder die vielen kulinarischenKöstlichkeiten und Erfrischungen, die an den Ständen angebotenwurden, zu genießen.Dieses Wochenende dürfte wohl allen in guter Erinnerung bleiben.Den Veranstaltern als eine gute Werbung für die Anliegender Landwirtschaft und den Besuchern wegen des abwechslungsreichenund unterhaltsamen Programms. Dass alle zufriedenwaren, zeugt von einer guten Vorbereitung und Organisation.Dafür allen Beteiligten nochmals herzlichen Dank: den Organisatoren,Beteiligten, Ausstellern, Helfern, einschließlich der FreiwilligenFeuerwehr, die an den Straßen und Parkplätzen ihrenDienst verrichteten. Dieses Wochenende war eine gute Werbungfür ein schönes Stück Heimat.Th. HeddergottMinister Jürgen Reinholz übergibt eine Spende für den Bauernmarktin Höhe von 2000 Euro und bekommt Proviant für denUrlaubStefan Springsguth; vor 14 Jahren begann alles mit ein paarHaustierenDie „Genetics“ sorgten bereits am Freitagabend für beste StimmungLandtechnik von alt bis neu


Höhberg-Echo - 3 - Nr. 8/2013Logenplätze zur TechnikvorführungDieser Traktor von Walter Hünermund läuft schon 70 JahreViertelstündlich wechselten die FluggästeZahlreiche Stände säumten die StraßeZwei Schweizer Ochsen ließen sich für diese Vierbeiner vor denKarren spannenFür Erfrischung war gesorgtBürgermeister Bernd Rosiak dankt den VeranstalternErntekrone und Heimatverein, nicht wegzudenken beimBauernmarkt


Höhberg-Echo - 5 - Nr. 8/2013Religiöse Kinderwoche 2013Dieses Jahr hatte die religiöse Kinderwoche das Thema:“Werglaubt ist nicht allein“. 5 Tage lang trafen sich ca. 60 Kinder, vonder 1. bis zur 6. Klasse, um gemeinsam zu spielen, zu singen, zubasteln und zu beten.Montag, 15.07.13 - Da bin ichAm Montag ging es um 09:00 Uhr im Pfarrzentrum los. Als alleKinder anwesend waren, teilten sie sich in 7 Gruppen mit jeweils1 bis 2 Helfern oder Helferinnen ein. Dann ging es in die Kirche,wo die Kinder das 1. von 5 Anspielen, in denen sie jeden Tageine neue Botschaft von Paulus erfuhren, sahen. Bevor es weiterging mit den Bastelarbeiten, gab es noch eine kurze Frühstückspause.Die Kinder bastelten ein Heft, in das sie jeden Tag etwaszum Thema hinein schrieben, malten oder bastelten. Nach demBasteln aßen alle Mittag, es gab Nudeln mit Tomatensoße. Danachmussten alle Kinder noch auf dem selbst genähten Herz unterschreiben,damit wir es am Mittwoch zur Kinderwallfahrt nachErfurt mitnehmen konnten. Anschließend gingen wir in den Park,wo die Kinder spielten und Freundschaftsbänder flechteten.Dienstag, 16.07.13 - Mit dem Herzen hörenDienstagmorgen ging es, wie am Montag auch, im Pfarrzentrumlos. Nach dem 2. Anspiel in der Kirche, ging es wie gewohnt indie Frühstückspause und danach kamen wieder ein paar Bastelarbeitenin dem Heft, in das die Kinder ein selbstgebasteltesHerz einklebten, wo sie rein schrieben oder malten worüber siesich freuen und worüber sie sich ärgern. Danach gab es wiederMittag, es gab Fischstäbchen mit Kartoffelbrei. Am Mittag ging esauf die Blockhütte, wo alle Kinder spielten oder Kugelschreibenaus Skubidoubändern machten.Mittwoch, 17.07.13 - Feiern muss seinAm Mittwoch fuhren wir nach Erfurt. Früh am Morgen trafen wiruns am Pfarrzentrum und fuhren mit dem Bus nach Erfurt zurKinderwallfahrt. Der Gottesdienst im Erfurter Mariendom begannum 10:00 Uhr. Danach aßen wir unsere mitgebrachten Brote aufder Severiwiese. Den Nachmittag verbrachten wir auf der ega.Gegen 17:00 Uhr kamen wir mit dem Bus wieder in Uder an.


Höhberg-Echo - 8 - Nr. 8/2013Die Wetterstation in der geografischen Mitte Deutschlands informiert:Der Monat Juli 2013 im Raum Heiligenstadtmittlere Tagestemperatur 18,5 °Cwärmster Tag 27.07. 24,2 °Cwärmste Stunde 27.07. 17:00-18:00 Uhr 32,7 °Ckältester Tag 12.07. 13,8 °Ckälteste Stunde 12.07. 05:00-06:00 Uhr 7,1 °Cgrößte Tagesschwankungder Temperatur 21.07. 19,1 °CAnstieg in 12 hkleinste Tagesschwankungder Temperatur 31.07. 4,1 °mittlerer Tagesniederschlag 0,3 l/m 2Monatsniederschlag 32,5 l/m 2feuchtester Tag 29.07. 7,4 l/m 2feuchteste Stunde 03.07. 13:00-14:00 Uhr 3,2 l/m 2Liebe Leserinnen und Leser,Sie erinnern sich bestimmt noch. Was haben wir geschwitzt. DerMonat Juli 2013 war sehr heiß und viel zu trocken. Zu Anfang desMonats präsentierte er sich nicht so sommerlich und regnerisch- eher wie im April. Wir hatten sogar Angst, dass der Sommer


Höhberg-Echo - 9 - Nr. 8/2013verregnet wird, da es ab dem Siebenschläfertag (27.06.) immerwieder regnete. Aber wir wurden eines Besseren belehrt. Bis zurMitte des Monates konnte man trotz der relativ niedrigen Temperaturen(Höchstwerte um 20°C), schon Sommergefühle bekommen,weil es wenig bewölkt war. Obwohl der 12. Juli (letzterSchultag) der kälteste des Monats war, kam es uns gar nicht sovor als wir ins Pfadfinderlager wanderten. Dann gab der Juli alles.Es wurde immer wärmer bis zum 27. um 17:20 Uhr mit rekordverdächtigen33,1°C. In diesen Tagen konnte man nur noch einesmachen - ins Schwimmbad gehen. In Rheinfelden am Hochrheinwurden 38,6°C gemessen und damit nur 1,6° weniger als derdeutsche Allzeitrekord. Zum Monatsende kam nach der Gluthitzedie Abkühlung mit Getöse. Bei uns im Leinetal zum Glück ohneSchäden.In anderen Regionen Deutschlands sah es zum Teil ganz schönschlimm aus. Laut Deutschem Wetterdienst regnete es am 24. inder Nähe von Aalen innerhalb von zwei Stunden 107 l/m 2 , waslogischerweise überflutete Straßen und Keller zur Folge hatte.Drei Tage später fielen während eines großen Gewitters östlichvon Hannover tennisballgroße Hagelkörner und zerstörten Dächerund Autos.Unsere Niederschläge im letzten Monatsviertel waren gut für dieFelder und Gärten und brachten für viele eine willkommene kurzeAbkühlung. Mit 32,5 Litern pro Quadratmeter lag die Monatsregenmengenur etwa bei der Hälfte des langjährigen Mittels.Insgesamt betrachtet war der Monat Juli 2013 zu warm, sehrsonnenreich und zu trocken. Nach diesem heißen Juli sehnt sichKindereinrichtungensicher mancher nach etwas Kühle und frischem Nass, aber idealesFerienwetter war es allemal und es soll ja noch so bleiben!Hoffentlich ist es dann Ende August nicht so heiß, da wir dannwieder die Schulbank drücken müssen.Siegfried Arand, Magnus Lehmann, Fabio SimonAG „Junge Wetterfrösche“Lingemann-Gymnasium HeiligenstadtSommerfest im Kindergarten „St. Leonhard“ BirkenfeldeWie alljährlich endet unser Kindergartenjahr mit einem Sommerfest.Bevor uns die Schulanfänger verlassen und viele Kinder inden Urlaub fahren, haben wir am 6. Juli gemeinsam mit allenFamilien schön gefeiert.Das Fest begann mit einem Dankgottesdienst in der Kirche, gehaltenvon unserem Diakon Herrn Dettenbach.Anschließend ging es zum Kindergarten, wo ein kleines Programmaufgeführt wurde. Unsere fünfzehn Käferkinder zeigtenTanz- und Fingerspiele, die ihnen viel Freude bereiteten. Diedreiundzwanzig Sonnenblumenkinder tanzten und sangen dasSchlumpflied. Als Höhepunkt spielten unsere Schulanfänger den4. Streich von „Max und Moritz“. Hier zeigten die beiden Lausbuben,wie sie ihren Lehrer, Herrn Lämpel, einen ordentlichenSchrecken einjagten. Alle Kinder bekamen für ihre Darbietungenkräftigen Beifall.Im Anschluss ging es dann hinaus, wo sich die Kinder auf derHüpfburg, beim Ponyreiten, der Besichtigung des Feuerwehrautosund dem Löschen eines kleinen Brandes vergnügten. Auchfür das leibliche Wohl, beim fröhlichen Miteinander, war gesorgt.Die Eisdiele „Melange“ aus Birkenfelde sorgte für eine Erfrischungmit leckerem Eis.Das Erzieherteam des Kindergartens


Höhberg-Echo - 10 - Nr. 8/2013Aus Vereinen und VerbändenSGL bedankt sich bei allen MitwirkendenEin ganz herzliches Dankeschön an all diejenigen, die das diesjährigeSportfest vor- und nachbereitet sowie aktiv mitgestaltethaben. Ein besonderer Dank gilt auch den zahlreichen Gästen,die trotz herrlichstem Badewetter den Weg ins „Sellestadion“ gefundenhaben.Mit Silvio Gunkel und Frank Jakob wurden zwei langjährige Spielerund Trainer der SG Lutter verabschiedet. Ältester Teilnahmerzum Sportfest war der Ehrenvorsitzende der SG Lutter, HansLendeckel (98) - jüngster Teilnehmer war Ben Dietrich (


Höhberg-Echo - 11 - Nr. 8/2013


Höhberg-Echo - 12 - Nr. 8/2013Diabetes-Selbsthilfegruppe Uder„Alles aber in Maßen!? - Eine spezielle Diabeteskostgibt es nicht mehr!“Wie kann ich geniessen und mich dabei gesund ernähren? FrauChristiane Große aus Leinefelde ist unser Gast. Sie gibt Einblickeüber eine abwechslungsreiche und geschmackvolle Kost.Das nächste Treffen der Diabetes-Selbsthilfegruppe Uder findetam 10. September 2013 statt. Interessierte Diabetiker sind herzlichins Pfarrzentrum Uder eingeladen! Der Vortrag beginnt um16:00 Uhr. Auch Angehörige von Diabetikern sind willkommen!Für weitere Fragen steht Ihnen Frau Verena Jennicke gern zurVerfügung (036083/541244).Das Wetter im Septembernach dem hundertjährigen Kalender1. - 6. schön warm7. - 12. starker Reif früh morgens13. es friert schon!14. starker Regen15. - 16. schöne Tage17. Regen den ganzen Tag18. - 21. schönes Wetter22. - 30. trübes Wetter mit RegenWettersprücheFällt im September das Laub sehr schnell,ist der Winter bald zur Stell.***Ist der September lind, ist der Winter ein Kind.***Der September ist der Mai Herbstes.***Wenn Michael (29.9.) durch Pfützen geht,ein milder Winter vor uns steht.Zum Geburtstagdie herzlichsten Glückwünsche, alles Gute und GesundheitBirkenfelde20.08. 74. Geburtstag Frau Metz, UrsulaOberes Eichholz 15820.08. 71. Geburtstag Frau Wojtas, GiselaSchönhagener Straße 16821.08. 84. Geburtstag Frau Riethmüller, AnnaSiechengraben 14822.08. 89. Geburtstag Herr Braun, GustavOberdorf 8324.08. 83. Geburtstag Frau Weber, IlseOberdorf 8329.08. 75. Geburtstag Frau Bergling, IngeburgOberdorf 8311.09. 71. Geburtstag Frau Obst, ElfriedaMitteldorf 92Dietzenrode/Vatterode01.09. 86. Geburtstag Frau Volkmar, GertrudKreisstraße 206.09. 73. Geburtstag Herr Volkmar, EwaldKreisstraße 2Eichstruth11.09. 84. Geburtstag Frau Hahn, ElisabethDorfstraße 13Lenterode19.08. 89. Geburtstag Frau Plate, MariaFriedensstraße 5324.08. 65. Geburtstag Frau Jünemann, EdeltraudFriedensstraße 60Lutter18.08. 76. Geburtstag Herr Müller, MedardTempelstraße 2320.08. 74. Geburtstag Frau Müller, Anna MariaTempelstraße 2321.08. 72. Geburtstag Frau Dettenbach, GertrudMittlau 4224.08. 65. Geburtstag Herr Lendeckel, WalterHauptstraße 6901.09. 98. Geburtstag Herr Lendeckel, JohannesHauptstraße 3409.09. 78. Geburtstag Herr Kellner, WilhelmHauptstraße 7812.09. 76. Geburtstag Frau Lendeckel, MariaTrift 412.09. 70. Geburtstag Herr Trümper, GerhardGasse 8Mackenrode21.08. 75. Geburtstag Frau Müller, IrmgardAm Krühle 322.08. 72. Geburtstag Herr Hoppe, KlausHauptstraße 2422.08. 72. Geburtstag Herr Riethmüller, IngoHauptstraße 2130.08. 87. Geburtstag Frau Preiß, GertrudHauptstraße 1803.09. 83. Geburtstag Frau Göbel, AnnaNeue Chaussee 6Mackenrode/OT Weidenbach31.08. 79. Geburtstag Herr Pfusch, GustavDorfstraße 1814.09. 77. Geburtstag Frau Löser, WaldineDorfstraße 11Röhrig22.08. 88. Geburtstag Frau Weber, ChristineGasse 226.08. 74. Geburtstag Frau Riethmüller, BrunhildeGasse 2204.09. 75. Geburtstag Frau Apel, UrsulaHauptstraße 4005.09. 73. Geburtstag Herr Sann, RolfIm Winkel 1112.09. 71. Geburtstag Frau Nolte, HildegardGasse 1315.09. 81. Geburtstag Herr Pflug, KarlHauptstraße 38Steinheuterode30.08. 65. Geburtstag Herr Arand, EdgarBurgweg 4109.09. 72. Geburtstag Frau Jakobi, PaulaDorfstraße 1313.09. 72. Geburtstag Frau Hesse, ReginaDorfstraße 6aThalwenden19.08. 65. Geburtstag Herr Büchner, OlafDorfstraße 6428.08. 78. Geburtstag Frau Kohlstedt, ErnaÜber 8304.09. 84. Geburtstag Frau Lendeckel, LudwinaUdersche Straße 3207.09. 78. Geburtstag Frau Preiß, MariaObergasse 5615.09. 84. Geburtstag Frau Osburg, IreneMühlloch 2


Höhberg-Echo - 13 - Nr. 8/2013Uder19.08. 72. Geburtstag Frau Ebeling, HelgaKornbach 319.08. 71. Geburtstag Frau Köhler, MarianneMarienstraße 821.08. 72. Geburtstag Frau Köhler, IsoldeBrückenstraße 1421.08. 74. Geburtstag Frau Trümper, HedwigSiedlung 123.08. 73. Geburtstag Herr Nielebock, WilhelmFriedensstraße 3223.08. 71. Geburtstag Herr Poferl, JohannAm Schwichelsberge 224.08. 85. Geburtstag Frau Siegmund, Rosa MariaStraße der Einheit 12225.08. 72. Geburtstag Herr Kobold, KarlGartenstraße 125.08. 73. Geburtstag Frau Zöllkau, AnitaAm Schwichelsberge 626.08. 74. Geburtstag Herr Breitbach, Hans-DieterFeldstraße 1426.08. 65. Geburtstag Herr Kreuschner, WolfgangLeinestraße 1127.08. 71. Geburtstag Herr Jünemann, Johannes-KarlStraße der Einheit 128.08. 76. Geburtstag Frau Gunkel, DorotheaKlosterstraße 1028.08. 77. Geburtstag Frau Stitz, EdithAm Schwichelsberge 129.08. 74. Geburtstag Herr Runde, ManfredLeinestraße 830.08. 65. Geburtstag Herr Beilhardt, WillySteinstraße 1130.08. 70. Geburtstag Frau Gümpel, BarbaraStraße der Einheit 6031.08. 65. Geburtstag Herr Pöhl, WalterFriedensstraße 1801.09. 80. Geburtstag Frau Havenstein, ChristaKlosterstraße 2301.09. 89. Geburtstag Frau Jünemann, AnnaBachrasen 3b01.09. 65. Geburtstag Frau Kobold, GudrunBachrasen 3302.09. 74. Geburtstag Herr Liese, AlbertLehmkuhle 604.09. 79. Geburtstag Herr Nitsch, ErhardStraße der Einheit 1605.09. 74. Geburtstag Herr Grebenstein, GünterHochrieth 306.09. 70. Geburtstag Herr Kobold, WilhelmBachrasen 3306.09. 76. Geburtstag Herr Rott, MartinFeldstraße 911.09. 76. Geburtstag Frau Eichhorn, IngeStraße der Einheit 2611.09. 65. Geburtstag Frau Fiedler, ElisabethLeinestraße 411.09. 74. Geburtstag Frau Köhler, AgnesKlosterstraße 412.09. 70. Geburtstag Herr Mock, KarlStraße der Einheit 6114.09. 77. Geburtstag Frau Hunstock, TheresiaBrückenstraße 714.09. 71. Geburtstag Herr Klöppner, SiegfriedLehmkuhle 814.09. 78. Geburtstag Frau Stöcking, ChristaEulenburg 414.09. 72. Geburtstag Herr Wolf, ErnstZiegelweg 115.09. 88. Geburtstag Frau Jünemann, IrmgardStraße der Einheit 53Uder/OT Schönau11.09. 84. Geburtstag Herr Simon, Johannes KarlDorfstraße 8Wüstheuterode25.08. 80. Geburtstag Herr Schönefeld, RaimundMackenröder Straße 926.08. 77. Geburtstag Frau Klingebiel, JustinaAm Wachsberg 1327.08. 79. Geburtstag Herr Pflume, GerhardÜberm Rösental 402.09. 71. Geburtstag Frau Bode, KlaraMackenröder Straße 4Katholische GemeindenBirkenfelde: St. LeonhardSamstag, 17.08.201318:00 Uhr Heilige MesseSonntag, 25.08.201310:15 Uhr Heilige MesseSonntag, 01.09.201310:15 Uhr WortgottesfeierSonntag, 08.09.201310:15 Uhr Heilige MesseSonntag, 15.09.201310:15 Uhr WortgottesfeierSonntag, 22.09.201310:15 Uhr Heilige MesseEichstruth: Allerheiligen-Kirche18:00 Uhr Vorabendmesse (alle 14 Tage, im Wechsel mitRöhrig)Hl. Messe nach Vermeldung (wenn keine Vorabendmesseist)Fürstenhagen: Hl. Drei KönigeImmer am Sonntag um 08:30 Uhr Heilige MesseSonntag, 18.08.201310:00 Uhr KirchweihfestLenterode: St. KatharinaIm Wechsel Samstag um 18:00 Uhroder Sonntag um 08:45 Uhr GottesdienstBitte kircheneigenen Aushang beachten.Lutter: St. MauritiusIm Wechsel Samstag um 18:00 Uhroder Sonntag um 09:30 Uhr GottesdienstBitte kircheneigenen Aushang beachten.Mackenrode: St. Martin08:30 Uhr Heilige Messe (alle 14 Tage, im Wechsel mitWüstheuterode)10:00 Uhr Heilige MesseRöhrig: St. Elisabeth18:00 Uhr Vorabendmesse (alle 14 Tage, im Wechsel mitEichstruth)Heilige Messe nach Vermeldung (wenn keineVorabendmesse ist)Schönhagen: St. MichaelSamstag, 24. 08.201318:00 Uhr Heilige MesseSonntag, 01.09.201309:00 Uhr Heilige MesseSamstag, 07.09.201318:00 Uhr WortgottesfeierSamstag, 14. 09.201318:00 Uhr WortgottesfeierSamstag, 21. 09.201318:00 Uhr Wortgottesfeier


Höhberg-Echo - 14 - Nr. 8/2013Steinheuterode: St. AlbanOrgelkonzert in St. Marien zu Lindewerra - 21. September2013, 19:30 UhrHerzliche Einladung zu diesem Konzert. An der Hansen-Orgelhören wir Frederik Kranemann aus Freiburg mit Auszügen ausseinem aktuellen Programm für den Silbermann-Orgelwettbewerb2013.Sonntag, 18. 08.201309:00 Uhr Heilige MesseSonntag, 25. 08.2013 - Gemeindefest mit Uder14:00 Uhr Gottesdienst auf dem SaalSamstag, 31.08.201318:00 Uhr Heilige MesseSamstag, 08.09.201318:00 Uhr Heilige MesseSonntag, 15.09.201309:00 Uhr Heilige MesseSonntag, 22.09.201309:00 Uhr Heilige MesseThalwenden: St. MartinSonntag, 18.08.201309:00 Uhr Heilige MesseSonntag, 25.08. 201309:00 Uhr WortgottesfeierSonntag, 01.09.201309:00 Uhr WortgottesfeierSonntag, 08.09. 201309:00 Uhr Heilige MesseSamstag, 14.09.201314:30 Uhr GottesdienstSonntag, 22.09.201309:00 Uhr WortgottesfeierUder: St. JakobusSonntagsgottesdienste immer um10:15 Uhr Heilige Messe - Amt für die PfarrgemeindeSonntag, 25.08.2013 - Gemeindefest in Steinheuterode07:30 Uhr Frühmesse14:00 Uhr Gottesdienst in Steinheuterode auf dem SaalSonntag, 01.09.2013 - Segnungsfeier für die Schulkinder14:30 Uhr Wortgottesdienst mit den Familien der 1. KlasseSonntag, 15.09.2013 - Bistumswallfahrt in ErfurtBeichtgelegenheit für alle Ortejeden Samstag um 17:00 Uhr in UderTaufgottesdienste in Uderam Sonntag 29.09. , 20.10. und 17.11. jeweils um 14:00 Uhr.Ab dem 01.08.2013 wird in unserer Pfarrei St. Jakobus d. Ä. inUder Frau Liane Althaus als Praktikantin mit einer Anstellung zu50 % mitarbeiten. Frau Althaus wohnt in Wiesenfeld, studiert inPaderborn und absolviert ein studienbegleitendes Praktikum. Wirwünschen ihr in unserer Pfarrei viele gute Erfahrungen und freuenuns auf sie.Wüstheuterode: St. Bonifatius08:30 Uhr Heilige Messe10:00 Uhr Heilige Messe (alle 14 Tage, im Wechsel mitMackenrode)Evangelische GemeindenAsbach: VersöhnungskircheSonntag, 18.08.201309:30 Uhr 12. Sonntag nach TrinitatisSonntag, 01.09.201315:00 Uhr Familienkirchspielgottesdienst zu Beginn desKindergarten- und Schuljahres in St. Margaretazu WahlhausenSamstag, 07.09.201314:00 Uhr Gottesdienst zur Eröffnung des DorffestesSonntag, 15.09.201314:00 Uhr 16. Sonntag nach TrinitatisKirchspielgottesdienst in St. Marienzu LindewerraTag des offenen Denkmals - 8. September 2013,11:00 - 17:00 UhrAn diesem Sonntag lädt die Kirchengemeinde Asbach-Sickenbergrecht herzlich in die Versöhnungskirche als „Raum derStille“ ein.Kinderkreisam 07.09.2013 von 16:00 - 18:30 Uhr in Asbach-Sickenberg,Treffpunkt: 16:00 Uhr, Versöhnungskirche AsbachVorankündigung - Herbstfreizeit, Oktober 2013Herzliche Einladung an alle 6 - 12Jährigen zur Kinderfreizeit indie Arche nach Worbis vom 20.10. - 24.10.2013 zum Thema:„Von Einer/Einem, die/der auszog, das Streiten - das Vertragenzu lernen.“Gedacht ist die Einladung für die Pfarrbereiche Arenshausen,Eigenrieden, Großtöpfer und Wahlhausen.Anmeldungen sind schriftlich ab sofort möglich und zu richtenan: Sabine Ehrlich-Wershofen, Pfarrgasse 8, 37318 WahlhausenJunge GemeindeTrifft sich nach den Sommerferien wieder donnerstags 18:30 -20:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Lindewerra und nachAbsprache mit dem Gemeindepädagogen Marcus Bornschein,Tel. 03606-6098048, e-Mail: marcus.bornschein@ekuja.deGemeindekirchenratDie nächste Sitzung findet am Dienstag, dem 3. September2013, 19:00Uhr im Pfarrhaus Wahlhausen statt.Birkenfelde: Gottesdienste im KarlshofDonnerstag, 05.09.201310.00 Uhr GottesdienstDietzenrode: NikolaikircheSonntag, 15.09.201313.30 Uhr Gemeinde in BewegungUder: ChristuskircheSonntag, 18.08.201310.00 Uhr GottesdienstSonntag, 08.09.201310.30 Uhr GottesdienstSonntag, 15.09.201314.30 Uhr Gemeinde in BewegungVatterode: ChristuskircheSamstag, 24.08.201314.00 Uhr Gottesdienst zur Goldenen HochzeitSonntag, 15.09.201312.00 Uhr Gemeinde in BewegungDer diesjährige Familiengottesdienst zum Beginn des SchulundKindergartenjahres und zur Begrüßung der Schulanfängerfür das ganze Kirchspiel Arenshausen findet am Sonntag,01.09.2013, um 10.00 Uhr in der Petruskirche in Arenshausenstatt. Herzliche Einladung!Kinderkreis: Zum Kinderkreis sind alle Kinder herzlich am Sonnabend,07.9.2013, nach Arenshausen in den Gemeinderaum derev. Kirche von 10.00 Uhr - 13.00 Uhr eingeladen.Kontakt: Gemeindepädagogin Frau Ehrlich-WershofenTel.:036087/975625.„Gemeinde in Bewegung“: Am Sonntag, 15.09.2013, wollenwir wieder gemeinsam im ganzen Kirchspiel Arenshausen unsere6 Kirchen mit Leben füllen! Für alle Generationen wird es injeder Kirche ein kurzes Programm geben, unterwegs werden wirgemeinsam Mittag essen und mit einem Kaffeetrinken die Aktionabschließen.Start: 10.00 Uhr Friedenskirche Bornhagen; 10.45 Uhr Peter undPaul Kirche Fretterode; 12.00 Uhr Christuskirche Vatterode (inkl.Mittag); 13.30 Uhr Nikolaikirche Dietzenrode; 14.30 Uhr ChristuskircheUder; 15.15 Uhr Petruskirche Arenshausen (inkl. Kaffeetrinken).Selbstverständlichist es auch möglich, nur einzelneStationen mitzumachen! Wegen der Planung des Essens bzw.der Mitfahrgelegenheiten erbitten wir möglichst eine Voranmeldungbis zum Sonntag, 8.9.2013, im Pfarramt Arenshausen oderbei den Kirchenältesten!


Höhberg-Echo - 15 - Nr. 8/2013Weidenbach Bushaltestelle 9.00 Uhrmittel 4 h | 7 km | 2 € | Anmeldung bis 07.09.2013 | Tel. 03608790581Veranstaltungen im Naturpark Eichsfeld-Hainich-WerrtalSeptember 2013:01.09.Tomatentag (Führung/Verkostung)Wir stellen Ihnen unser freilandtaugliches Tomatensortiment vor.Schmecken Sie die Vielfalt und tauschen Sie eigene Tomatenmit Anderen! Außerdem: Führungen, Saatgutverkauf, Kaffee &Kuchen.Schaugarten Schönhagen 14.00 - 17.00 UhrErw. 3 €, Ki. bis 16 J. frei01.09.Faszinierende Welt der Pilze (Wanderung)Eine Wanderung mit Michael Kleinschmidt im hoffentlich pilzreichstenMonat des Jahres. Bei genügend Feuchtigkeit gibt eszahlreiche Pilze!Parkplatz im Langualer Tal, am Waldrand 9.30 Uhrmittel 3 h | 3 - 4 km | Erw. 2 € | Tel. 03601 75680101.09.Zu den Mainzer Köpfen (Wanderung)Die Führung mit Diethard Lindner verspricht eine tolle Mischungaus natur- und kulturhistorischen Elementen sowie schöne Ausblicke.Die starke Steigung am Anfang ist schnell vergessen!Parkplatz Lehntal bei Altenburschla 10.00 Uhr5 h | 9,5 km | 6 € | Anmeldung: 05651 952125 odermittel info@naturparkmeissner.de01.09.Mit dem Förster auf dem Naturlehrpfad unterwegs (Wanderung)Lernen Sie mit dem Förster Bernd Büttner auf dem Naturlehrpfad„Mihlaer Tal“ einheimische Bäume und Sträucher sowie die naturnaheWaldwirtschaft kennen.Firma Vollack in Mihla 10.00 Uhrleicht 2 h | 4,5 km | Erw. 2 €, Ki. 1 € | Tel. 0172 348018407.09.Die verborgene Schönheit des Unkrauts (Führung)Lernen Sie mit der Wildkrautexpertin Gesa Simon die verborgeneSchönheit der Wildpflanzen (er)kennen und diese für die Kücheals Salat, Gemüse oder Heilkraut zu nutzen.Schaugarten Schönhagen 11.00 - 17.00 Uhr6 h | 35 €, inkl. Verpflegung | Anmeldung bis 17.08.2013Tel. 05552 7667 oder sim.ona@gmx.de08.09.Opfermoortag zum „Tag des offenen Denkmals“Erleben Sie den germanischen Alltag wie vor 2000 Jahren! ÜbenSie sich in alten Handwerkstechniken, im Bogenschießen oder inder Kräuterkunde! Besuchen Sie die Märchenerzählerin Alruna.Mit rustikalen Leckereien.Parkplatz Mittelpunktslinde/Opfermoor NiederdorlaStündliche Führungen von 10.00 - 17.00 UhrEintritt frei | Tel. 03601 756040; info@opfermoor.de08.09.Eichsfeld, Hainich und Werratal per Rad entdecken(Radtour)Entdecken Sie mit Horst Hagedorn auf dieser Radtour Flora,Fauna und Geologie verschiedener Naturschutzgebiete. ErfahrenSie mehr über die Orte der Region! Helm ist Pflicht! Einkehrmöglich.leichtmittelParkplatz Mihla, Info-Pavillon am Schwimmbad 9.30 Uhr7 h | 50 km | Erw. 3 €, Ki. 1 € | Anmeldung bis 06.09.2013Tel. 0152 51447783 oder horst-hagedorn@t-online.de14.09.Ausblicke ins Werratal (Wanderung)Erleben Sie mit Alfred Preiß die Aussichtspunkte „VatteröderStein“, „Dietzenröder Stein“ und „Nase“. Auf der Strecke entdeckenSie interessante Details des Eibenwalds.14.09.- 15.09.Große Hainichtour (Planwagenfahrt)Mit dem Planwagen fährt Sie Hans-Jürgen Zilling gemütlichdurch den Nationalpark Hainich zum Urwald-Life-Camp, wo Siedie Nacht verbringen. Am nächsten Tag geht’s zum Baumkronenpfad.Schloßhotel Behringen 10.00 Uhr2 Tage | ca. 60 km | Kosten auf Anfrage | Anmeldung bis31.08.2013leicht Tel. 0179 4328840 oder info@pension-ponyhof.de15.09.Herbstwald und Kunst erleben (Wanderung)Diese Herbstwanderung mit Jürgen Dawo führt von BehringensSkulpturenpark aus entlang des Skulpturenwanderweges nachHütscheroda.Parkplatz Ortszentrum Behringen am Park, an der Weymouthskiefer13.00 Uhr4 h | 12 km | 2 € | Tel. 036254 75230 odermittel juergen.dawo@towncounty.de15.09.Hinauf zum Heldrastein (Wanderung)Diethard Lindner begleitet die sportlich-anspruchsvolle Wanderungvon Heldra über den Barbarossa-Treppensteig hinauf zumHeldrastein. Erleben Sie wunderschöne Ausblicke, Werraauenmit ehemaliger Flusssperre, Waldpfade und Grenzeindrücke!Infopunkt Ortsmitte Heldra, A.-H.-Francke-Platz 10.00 Uhr6 h | 12 km | 7,50 € | Anmeldung: 05651 952125 oderschwer info@naturparkmeissner.de15.09.Oh du schöner Westerwald (Wanderung mit Wanderbus)Stefan Sander führt Sie auf unbekannten Wegen durch den Westerwald,wo er selbst als Forstwirt tätig war. Lernen Sie die Forstwirtschaft,die Panoramaaussichten sowie die Dörfer des Westerwaldeskennen. Einkehr möglich. Rückfahrt mit Wanderbus.siehe Fahrplan Wanderbus: www.naturpark-ehw.demittel 4 h | 12 km | Tel. 036075 54532 | Fahrpreis für Wanderbus15.09.Vom Leid zur Freud (Wanderung)Auf dem Grenzlandweg erfahren Sie von Jürgen Tegtmeier mehrüber die DDR-Grenzsperranlagen, den „Kleinen Grenzverkehr“und aktuelle Naturschutzprojekte am „Grünen Band“. Mit Besichtigungeines Grenzturmes. Picknick am Grillplatz.Parkplatz des Grenzlandmuseums Eichsfeld, Teistungen 9.30Uhr3 h | 5 km | 2,50 € | Anmeldung bis 14.09.13 | Tel. 05527 3527mittel oder juergen@tegtmeier-dud.de17.09. - 24.09.Auf Schusters Rappen durch den NaturparkMehrtägige Wanderung auf dem Naturparkweg „Leine-Werra“(„Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“). Wanderleitung, Vortragzum Naturpark und Transfer zu den Wanderetappen.Anmeldung und Infos: Landhaus „Am Westerwald“ MartinfeldTel. 036082 89213 | www.landhaus-westerwald-martinfeld.de18.09.Herbstblüte in der Wacholderhög (Wanderung)Bestaunen Sie die Herbstblüte am Rande des Hainich mit ManfredUnger. Vom Craulaer Kreuz geht es hinauf zur Wacholderhög.Mit abschließender Einkehr.Parkplatz Craulaer Kreuz bei Craula 9.30 Uhrmittel 3 h | 9 km | Erw. 2 €, Ki. 1 € | Tel. 03601 44551921.09.Hansteiner-Burgfrieden-Wanderung mit Ritteressen (Wanderung)Vom Klausenhof führt Sie Uwe Vogt über den „Hansteiner Burgfrieden“,dessen Wegverlauf nach einer Urkunde aus dem Jahre1526 ein Rechtsterritorium rings um den Hanstein einschließt.Mit Ritteressen.Bornhagen, Klausenhof (Friedensstraße 28) 17.30 Uhr1,5 h | 2,5 km | Erw. 32,50 €, Ki. 18,50 € inkl. Ritteressen


Höhberg-Echo - 16 - Nr. 8/2013Anmeldung bis 13.09.2013 | Tel. 036081 61422 odermittel info@klausenhof.de21.09.Herbst begrüßen mit Kartoffelfeuer (Wanderung)Bei dieser Wanderung mit Ulrike Wollmerstädt erfahren Sie vielüber die Kartoffel. Leckeres von der Erdknolle gibt es danachbeim Lagerfeuer!Bitte Getränke/Geschirr mitbringen!Parkplatz Fürstenhagen 17.00 Uhrleicht 3 h | 3 km | 3 € | Anmeldung: Tel. 036083 40681Schaugarten SchönhagenDorfstraße 12, 37318 Schönhagen (bei Heilbad Heiligenstadt)Tel.: 036083 - 545 44, mail: info @ kuhmuhne.dewww.schaugarten.kuhmuhne.deSeminar/Vortrag:Hexenkräuter und ZauberpflanzenSamstag, 17. August, 11 - 17 UhrAm Samstag, dem 11. August, wird es im Schaugarten Schönhagenum das Geheimnis einiger Zauberkräuter gehen.29.09.Zur Wallfahrtskirche Etzelsbach (Wanderung mit Wanderbus)Diese Wanderung mit Martin Schmidt beginnt in Steinbach. Einerder Papstwege führt uns zur Wallfahrtskirche Etzelsbach undweiter nach Wingerode. Einkehr möglich.siehe Fahrplan Wanderbus: www.naturpark-ehw.demittel 4 h | 7 km | Tel. 036075 54532 | Fahrpreis für Wanderbus29.09.Herbstwald am Grünen Band (Wanderung)Vom Wiedervereinigungsdenkmal führt Sie Bernhard Elsler aufdem Kolonnenweg zur alten Landwehr. Erfahren Sie mehr überdie Geschichte dieser Landschaft! Einkehr möglich.Denkmal zw. Nesselroden und Böseckendorf 9.30 Uhrmittel 3 h | 9 km | 2 € | Tel. 05527 74193 (zwischen 8.00 und 9.00Uhr)29.09.5. Walnusstag auf Hof Sickenberg (Fest)Kein Baum kann so vielfältig genutzt werden wie der Walnussbaum.Erleben und schmecken Sie diese Vielfalt bei einem bunten Programmmit vielen Mitmach-Aktionen, insbesondere für Kinder!Hof Sickenberg in Sickenberg 11.00 UhrEintritt frei | Tel. 036087 97696, www.hof-sickenberg.de29.09.Räuber und Hexen im Hainich (Wanderung)Auf dieser Wanderung mit Margit Stephan lauschen Sie Geschichtenund Sagen rund um die Burgruine Haineck.Nazza, Alter Schulhof/Hauptstraße 31 14.00 Uhrleicht 2 - 3 h | ca. 5 km | Erw. 3 €, Ki. frei | Tel. 036924 30711ImpressumHöhberg EchoInformationsblatt der Verwaltungsgemeinschaft UderHerausgeber: Verwaltungsgemeinschaft Uder, Siedlung 14, 37318 UderTel.: 03 60 83/4 80-0 oder -16Fax: 03 60 83/4 80 24E-Mail: redaktion@vg-uder.deInternet: www.vg-uder.deVerlag und Druck: Verlag + Druck Linus Wittich KG, In den Folgen 43,98704 Langewiesen, info@wittich-langewiesen.de, www.wittich.de,Tel. 0 36 77/20 50-0, Fax 0 36 77/20 50-21Verantwortlich für den Textteil: der Vorsitzende der VG UderVerantwortlich für den Anzeigenteil: David Galandt – Erreichbar unter der Anschriftdes Verlages. Für die Richtigkeit der Anzeigen übernimmt der Verlag keineGewähr. Vom Verlag gestellte Anzeigenmotive dürfen nicht anderweitig verwendetwerden. Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere allgemeinenund zusätzlichen Geschäftsbedingungen und die z.Zt. gültige Anzeigenpreisliste.Vom Kunden vorgegebene HKS-Farben bzw. Sonderfarben werden vonuns aus 4-c Farben gemischt. Dabei können Farbabweichungen auftreten, genausowie bei unterschiedlicher Papierbeschaffenheit. Deshalb können wir für eine genaueFarbwiedergabe keine Garantie übernehmen. Diesbezügliche Beanstandungenverpflichten uns zu keiner Ersatzleistung.Verlagsleiter: Mirko ReiseErscheinungsweise: in der Regel monatlichDas Amtsblatt wird mit einer Auflage von 2750 Exemplaren gedruckt und kostenlosan die Haushalte verteilt.Bezugsmöglichkeiten: Im Bedarfsfall können Einzelexemplare bei der VG Uder angefordertwerden. Für Veröffentlichung Dritter wird keine Gewähr übernommen.Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.Sambucus nigra / schwarzer HolunderIn diesem Seminar werden sogenannte „Hexenkräuter und Zauberpflanzen“betrachtet, die im Allgemeinen eher als „giftig“gelten. Im Vordergrund stehen dieses Mal einige psychoaktivePflanzen wie Schlafmohn und Hanf, aber auch Holunder, Pfingstroseund andere Hexenpflanzen sollen ihren Raum bekommen.Dabei werden vor allem ihre Geschichte und kulturelle Bedeutungin Mythen, Legenden und Riten betrachtet. Wir wollen unsdem Wesen der Pflanzen nähern.Leitung: Ruth Rohde, Heilpraktikerin, HomöopathinTeilnahmebeitrag: 35.- € (incl. einfacher Verpflegung); Ermäßigungauf AnfrageAnmeldung bis 10.08.2013 bei Ruth Rohde, Tel.: 036083 - 5 3838 (bitte auch auf AB sprechen), Fax: 036083 - 5 38 40, mail:ruthrohde@gmx.deSeminar/WorkshopGärtnerInnenseminar 2Samstag, 24. August, 10 - 17 UhrIn der „Sommerausgabe“ unserer GärtnerInnenseminare werdenwir schauen, welche Früchte unsere Arbeit vom Frühlingnun trägt, und wir wollen uns mit der richtigen Pflege von Tomatenpflanzenund anderen beschäftigen. Darüber hinaus soll esum Kompost(haufen) und Düngung gehen. Auch für Fragen, dieim Laufe eines Gartenjahres auftauchen, wird wieder viel Raumsein. NeueinsteigerInnen sind willkommen!Mit Mittagessen am und Spaziergang durch den Dreschflegel-Schaugarten.Leitung: Alexandra Fritzsch, Gemüsegärtnerin und JannePerthen, Agraringenieurin.Teilnahmebeitrag: 35.- € inkl. einfacher VerpflegungAnmeldung bis 19.08.2013 bei Janne Perthen, fon: 0152-05363554 (bitte auf AB sprechen) oder bei Alexandra Fritzsch,mail: alexandra_fritzsch@riseup.netFührung und VerkostungTomatentag1. September, Sonntag 14:00 - 17:00 UhrWir stellen Ihnen unser freilandtaugliches Tomatensortiment vor.Sie erfahren Spannendes zur Geschichte der Pflanzen und erhaltenbeim Geschmackstest vielfältige Sinneseindrücke. EigeneTomaten können Sie mitbringen und mit anderen Teilnehmerntesten, tauschen oder weitergeben.Außerdem: Allgemeine Führungen durch den Garten, Saatgutverkauf,Kaffee und Kuchen.Leitung: Petra HesseEintritt: 3,- €, Kinder bis 16 Jahre freiWildkrautführungEntdecken Sie die verborgene Schönheit des Unkrauts07. September, Samstag 11:00 - 17:00 UhrWas im Garten oft als unnütz und lästig erscheint, kann in derKüche ungeahnte Fähigkeiten entfalten - durch einen hohen Gehaltan essentiellen Inhaltsstoffen sowie dem besonderen Auftrittauf dem Teller. Unkraut wächst „von alleine“ und macht dabei keineArbeit! Lernen sie die verborgene Schönheit der Wildpflanzen(er)kennen und für die Küche als Salat, Gemüse oder Heilkrautzu nutzen.Leitung: Gesa Simon, Wildkrautexpertin, BildungsreferentinTeilnahmebeitrag: 35,- € incl. (einfacher) Verpflegung (Ermäßigungauf Anfrage)Anmeldung bis 17.08.2013 bei Gesa Simon, fon & fax 05552 -7667, mail: sim.ona@gmx.de


Höhberg-Echo - 17 - Nr. 8/2013Bürgerberatungs- und InformationstagDie Außenstelle Erfurt des Bundesbeauftragten für die Unterlagendes Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR wird inLeinefelde eine Außensprechstunde anbieten.Diese findet am 5. September in der Zeit von 11.00 Uhr bis17.30 Uhr im Rathaus „Wasserturm“, Bahnhofstr. 43, 37327Leinefelde-Worbis, statt.Die Mitarbeiter der Außenstelle Erfurt bieten eine solche Dienstleistungan, um auch den entfernter wohnenden Bürgerinnen undBürgern die Möglichkeit zu geben, rasch und unkompliziert einenAntrag auf Akteneinsicht zu stellen. Dafür wird eine Identitätsbescheinigungbenötigt. Diese wird bei Vorlage eines gültigenPersonaldokumentes gleich vor Ort erstellt, was den Weg zurMeldebehörde erspart.Auch kann man sich rund um das Thema Stasi-Unterlagen beratenlassen:Wie kann ich Einsicht in meine Stasi-Akte beantragen?Wie lange dauert es, bis ich die Unterlagen sehen kann?Bekomme ich Kopien?Erfahre ich die Klarnamen von inoffiziellen Mitarbeitern?Kann ich Einsicht in die Akten verstorbener Verwandter nehmen?Lohnt es sich, später einen Wiederholungsantrag zu stellen?Für interessierte Schulen oder andere Bildungseinrichtungenwerden entsprechende Publikationen bereitgehalten. Über dieNutzung von Stasi-Unterlagen für Forschungs- und Medienanträgeist ebenfalls Informationsmaterial vorhanden.Zu diesem Beratungstag sind natürlich auch die Bürgerinnen undBürger aus den benachbarten Gemeinden eingeladen.6. Kleider- und SpielzeugbasarSonntag, 01.09.201314:00 - 16:00 UhrHeuthen, GemeindesaalAlles rund um Baby und Kind- Kleidung für Herbst und Winter- Spielzeug und AusstattungKaffee und KuchenAnmeldung/ Information:Stephan und Christiane Kruse036084/ 846965webmaster@heuthen.deKatholische Filialgemeinde HeuthenKleider- und Spielzeugbörseam 08.09.2013in Lenterode / GemeindesaalVerkauft wird alles rund ums Kind.Kaffee und KuchenInfo und Anmeldung unter:036083/530391


Höhberg-Echo - 18 - Nr. 8/2013Kurse / Lehrgänge / WeiterbildungBildungs- und Ferienstätte EichsfeldEichenweg 2, 37318 Uder Tel.: 036083/42311, Fax: 42312Email: info@bfs-eichsfeld.de, Internet: http://www.bfs-eichsfeld.de26.-29.08. Tiffany-Technik KreativwerkstattTiffany ist eine Technik, Tiffany ist kein Stil. Sie lässt mehr undvöllig andere Stilrichtungen bis hin zum Abstrakten zu, als dieReduzierung auf den von Namensgeber Louis C. Tiffany besondersbedienten Jugendstil. Die Einmaligkeitjedes einzelnen Glasstückes und dessen stilvollendete Farbkompositionbleiben dadurch erhalten. Kursinhalte: Schablonenerstellung,Glasschneiden in Freihandtechnik, Glasbrechen, Glasschliff,Kupfereinfassung der Glasteile, Löttechnik, chemischeNachbearbeitung, Informationzu L.C. Tiffany. Die technischen Kursinhalte werden vom Anfängerzunächst in der Bearbeitung einfachen Fensterglases geübt,anschließend erfolgt die Umsetzung in einem Windlicht oder einemFensterbild. Fortgeschrittene Kursteilnehmer können größereund aufwändigereWerkstücke anfertigen. Eingeladen sind Erwachsene und Jugendlicheab 16 JahreLeitung: Uwe Schröter, BFSE06.-08.09. Schmieren und Salben hilft allenthalben Kräuterund Salbenküche - informativer Workshop/SeminarSalben, Cremes und Öle aus eigener Herstellung sind etwasBesonderes. Sie haben den Vorteil, dass sie frei sind von chemischenZusätzen und dass Blüten, Blätter, Stiele und Wurzelnaus unseren Regionen stammen (können). Wie können Sie sichselbst eine Heilsalbe herstellen? Worauf kommt es an, was istdie Kunst? „Salbenkochen ist ein heiliges Geschäft“ sagte schonca. 1150 die Äbtissin Hildegard von Bingen. Das Geheimnis derSalbenherstellung liegt hinter der mechanistischen AusführungeinesRezeptes - ausschlaggebend ist das Wissen um und die Wahrnehmungder einzelnen Bestandteile, die schließlich zu einemGanzen zusammengefügt werden - das Ganze ist mehr als dieSumme seiner Teile. In einem Teil des Seminars werden Sie imSchaugarten Schönhagen vor Ort den ausgewählten Heilpflanzenbegegnen, Sie bekommen Informationen und Anekdotenrund um die jeweiligen Kräuter vermittelt. Im zweiten Teil habensie die Möglichkeit, in der Salbenküche Ihre eigene „Heilsalbespezial“ herzustellen. Vorab bekommen Sie einen Überblick zumallgemeinen Umgang mit Heilpflanzen.Leitung: Ruth Rohde, Heilpraktikerin und HomöopathinAnmeldung/Information:Bildungs- und Ferienstätte EichsfeldEichenweg 2, 37318 UderTel.: 036083-42311Email: info@bfs-eichsfeld.deInternet: www.bfs-eichsfeld.de.Katharina TrümperLeiterin der Heimvolkshochschule


Höhberg-Echo - 19 - Nr. 8/2013Familienzentrum Kloster Kerbscher BergKefferhäuser Straße 24, 37351 Dingelstädt, Anmeldung unter: Tel. 036075 690072familienzentrum@kerbscher-berg.dewww.kerbscher-berg.deAugustTermin / Kursbeginn Thema Referent/inMo, 26.08. 20.00 Uhr Geburtsvorbereitung, weitere Treffen 09.00 Uhr R. AlthausDi, 27.08. 20.00 Uhr Elterninitiativgruppe besonderer Kinder C. Dietrich / C. MockMi, 28.08. 09.30 Uhr Rückbildungsgymnastik und Babymassage R. AlthausMi, 28.08. 19.00 Uhr Yoga (10x) V. StreichhardtDo, 29.08. 19.30 Uhr Instrumentalkreis W. WinnemöllerFr, 30.08. 20.30 Uhr SommerfilmforumSeptemberMo, 02.09. 19.30 Uhr Griechischer Tanz (6x) B. EdigarianDi, 03.09. 16.30 Uhr Klub der Knirpse S. ThorMi, 04.09. 16.00 Uhr Mit Kindern Brauchtum neu erleben 1 (4x) D. DöringDo, 05.09. 09.30 Uhr Bindungsförderung in der frühen Kindheit S. StephanMo, 09.09. 09.30 Uhr Buggy-Workout (6x) A. FuhlrottMo, 09.09. 09.30 Uhr Grundkurs Lebensqualität im Alter E. BluhmMo, 09.09. 09.30 Uhr Vorbereitung der Tauffeier und Gestaltung S. Stephan/der TaufkerzeA. LendeckelMo, 09.09. 17.00 Uhr Gitarre für Fortgeschrittene (Kinder) 13x S. LinsMo, 09.09. 17.45 Uhr Gitarre für Anfänger (Erwachsene) 7x S. LinsDi, 10.09. 15.30 Uhr Musikgarten - Gruppe 1 S. StephanDi, 10.09. 16.30 Uhr Musikgarten - Gruppe 2 S. StephanDi, 10.09. 19.30 Uhr Loops stricken (2x) A. LendeckelMi, 11.09. 09.30 Uhr Buggy-Workout (6x) A. FuhlrottMi, 11.09. 15.30 Uhr Backen im Lehmbackofen A. LendeckelMi, 11.09. 16.00 Uhr Mit Kindern Brauchtum neu erleben 2 (5x) N. N.Mi, 11.09. 17.00 Uhr Computerkurs - Arbeiten mit E-Mails (5x) J. VockrodtDo, 12.09. 09.30 Uhr Feinfühligkeit im Umgang mit dem Kleinkind M. KraushaarDo, 12.09. 15.30 Uhr Töpfern für Kinder! Familien (4x) A. LendeckelDo, 12.09. 19.30 Uhr Töpfern für Erwachsene (4x) A. LendeckelDo, 12.09. 16.15 Uhr Musikgarten - Gruppe 3 S. StephanMo, 16.09. 09.30 Uhr Lebensqualität im Alter - Fortsetz.kurs 1 (4x) E. BluhmMo, 16.09. 17.45 Uhr Gitarre für Fortgeschrittene (Erwachsene) 6x S. LinsMo, 16.09. 20.00 Uhr Geschwister - Vertraute oder Rivalen? S. StephanDi, 17.09. 13.30 Uhr Hilfen zur Gottesdienstgestaltung (3x) S. StephanDi, 17.09. 16.30 Uhr Kommaregeln - für Schüler/innen 516. KI. (8x) M. KraushaarDi, 17.09. 17.45 Uhr Kommaregeln - für Schüler/innen ab 7. KI. (6x) M. KraushaarDi, 17.09. 20.00 Uhr Die motorische Entwicklung des Kindes S. LorenzMi, 18.09. 10.00 Uhr Aquarell-Kunstkurs (6x) K. SchmitzMi, 18.09. 19.30 Uhr Nähstammtisch (2x) C. KonradiWissenswertesILCO-Selbsthilfegruppe „Stoma“Einmal im Monat treffen sich die Mitglieder der ILCO-Selbsthilfegruppe„Stoma“ in der Seniorenbegegnungsstätte „Am Kuhlsberg“in Heiligenstadt. Die Deutsche ILCO ist die Selbsthilfevereinigungfür Stomaträger und Menschen mit Darmkrebs undentzündlichen Darmerkrankungen.Stomaträger sind Menschen mit künstlicher Darm- und, oderBlasenableitung. Die wichtigsten Unterstützungsangebote derSelbsthilfegruppe sind persönliche Gespräche und der Erfahrungsaustauschunter Gleichbetroffenen bei den Gruppentreffenoder auch in Einzelgesprächen. ILCO-Informationsmaterial beinhaltetaktuelles Wissen aus verschiedenen Fachbereichen, diesich mit Stoma und Darmkrebs befassen. Auch haben Menschenmit diesen Erkrankungen die Möglichkeit, wenn sie im Krankenhaussind, den Besuchsdienst unserer Gruppe zu nutzen. Dasumfasst eine Unterhaltung von Gleichbetroffenen vor und nacheiner Darmoperation. Das Angebot wird jedoch noch nicht genutzt,was ich sehr schade finde.Eine gute Verbindung besteht auch mit dem Chefarzt des Eichsfeldklinikums,Herrn Dr. Schotte, der uns immer mit Rat und Hilfezur Seite steht. Nicht zu vergessen ist auch das Gesundheitsamtin Heiligenstadt, wo wir bei der Sozialarbeiterin Frau Kessler Ratund Unterstützung erhalten sowie die Kontaktstelle der Selbsthilfegruppen,Frau Weidner, die uns bei unserer Arbeit behilflichist. An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich für die guteZusammenarbeit bedanken.Ein reges Gruppenleben besteht nicht nur im medizinischen Sinne.Wir gestalten viele gesellige Nachmittage, u. a. mit Kegeln,Busfahrten und Picknick. Zum Gruppentreffen organisieren wirauch Vorträge von Ärzten. Unsere Treffen beinhalten aber auchandere Themen, wie z. B. Buchlesungen, Basteln, Teeverkostungund vieles andere mehr.Ich, die Gruppensprecherin der Selbsthilfegruppe, Ina Werkmeister,nehme regelmäßig an Seminaren der Deutschen ILCO teil,um das erworbene Wissen (Schwerbehinderung, neue Versorgungssysteme,u. a.) an die Mitglieder weiter zu geben. Es ist einheikles Thema, was unter der Gürtellinie liegt und über welchesnicht gern geredet wird. Ich wünsche mir, dass sich das ändert.Auch sehr wichtig ist die regelmäßige Darmkrebsvorsorge, dieleider noch zu wenig genutzt wird.Zu unseren Gruppentreffen sind auch die Partner recht herzlicheingeladen, denn auch sie sind gewissermaßen betroffen. Unsernächstes Gruppentreffen findet am Mittwoch, 21. August 2013um 16:00 Uhr in der Seniorenbegegnungsstätte „Am Kuhlsberg“in Heiligenstadt statt.Am 22. September 2013 ist der Reha-Tag im Kurpark in Heiligenstadt,wo wir auch einen Infostand der ILCO haben. Wir würdenuns freuen, dort einige Interessierte begrüßen zu dürfen.Kontakt: Ina Werkmeister, Telefon: 03606/5066090

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine