AUSGABE 4. März 2013 - Rettungshundegruppe Fürstentum ...

rettungshunde.li

AUSGABE 4. März 2013 - Rettungshundegruppe Fürstentum ...

Europa 2013 – PostfahrzeugeArt.-Nr. 213.01.33Jedes Jahr stellen die Mitgliederländervon «PostEurop» jeweils eine Sondermarkeunter ein gemeinsam festgelegtesThema. Nach «Kinderbuch» (2010),«Wald» (2011) und dem Thema«Besuchen Sie …» (2012) steht dieEuropamarke 2013 unter dem Titel«Postfahrzeuge». Wie schon mehrfachin der Vergangenheit wurde auch für diediesjährige Ausgabe die bewährte Zusammenarbeitmit der Kunstschule Liechtensteingesucht. Dabei wurde im Rahmendes Vorkurses ein Wettbewerbausgeschrieben, an dessen Ende mit derSchellenbergerin Mirjam Büchel (1992)eine würdige Jung-Gestalterin ausgezeichnetwurde. Mit ihrem siegreichenVorschlag «Fahrzeugräder» (WertstufeCHF 1.40) möchte sie durch ein zeitgenössischesDesign ausdrücken, dassdas Schreiben von Briefen entgegender weitverbreiteten Meinung geradeunter Jungen nichts Altmodisches ist.Die Briefmarke zeigt ein Rad, welchessich wiederum aus drei verschiedenenRädern zusammensetzt, die jeweils einerganz bestimmten Ära des Posttransporteszuzuordnen sind. So gehört das obereund untere gelbe Radfragment zu einemKutschenrad, dem folgt das blaue Radeines Fahrrades und den mittleren Teil bildetein in verschiedenen Rottönen gestaltetesAutorad. Die drei Räderarten stehennicht für sich separat, sondern ergebenlaut der jungen Künstlerin ein Ganzes,das zeigen soll, dass die Post durch alleGenerationen hindurch stets eine Konstantewar. Das Sujet der Briefmarke istin den drei Landesfarben Blau, Rot undGelb gehalten, die gleichzeitig auch dendrei Farben der Liechtensteinischen PostFDCAG entsprechen. Das auf diese Weise gestaltete«Postfahrzeug»-Rad wird zudemvon einer künstlerisch angedeuteten Gebirgssilhouettedurchbrochen, die die reale,das geographische ErscheinungsbildLiechtensteins prägende Gebirgskettedarstellt. Damit wird die Verbundenheitder Post mit dem Fürstentum Liechtensteinsymbolisiert und die Künstlerin zeigtauf, wie allgegenwärtig die Post hierzulandeist.Art.-Nr. 213.01.5213


TECHNISCHE ANGABEN13AUSGABEEuropa 2013 – PostfahrzeugeTAXWERT / MOTIVCHF 1.40FahrzeugräderMARKENFORMAT32,61 x 33 mmZÄHNUNG14 x 14 1 /2BLATTFORMAT146 x 208 mmENTWURFMirjam Büchel, RuggellDRUCKOffsetdruckCartor Security PrintingMeaucé la LoupePAPIERTruwhite FSC Mix Credit 110 g/m 2 ,gummiertMK 359Art.-Nr. 231.01.624


FUERSTENTUMLIECHTENSTEIN5Art.-Nr. 213.01.2


MathematikAusgangspunkt für diese Serie ist die Wanderausstellung«Geopythafibotonpolyhypotesaeder!Matheliebe» im LiechtensteinischenLandesmuseum. In seiner über Jahrehinweg zusammengestellten Sammlung anzum Teil selbstgebauten oder im Alltag entdecktenObjekten möchte der liechtensteinischeMathematiker Georg Schierscher zumeinen die Freude und das Interesse an derMathematik wecken, andererseits möchteer aufzeigen, wie stark die Mathematik inden Naturwissenschaften verwurzelt ist.Da entpuppt sich z. B. der Fussball alsabgestumpftes Ikosaeder und der Autoscheinwerferals Parabolspiegel. Und in derBlüte einer Sonnenblume lassen sich Spiralenerkennen, deren Anzahl durch die Zahlenfolgedes italienischen RechenmeistersLeonardo da Pisa, auch Fibonacci genannt(ca. 1180 bis ca. 1241), vorgegeben ist:0, 1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, … Weshalb dem soist, hat mit dem Goldenen Winkel zu tun,den man wiederum aus dem GoldenenSchnitt erhält. Der Goldene Winkel ist imÜbrigen auch verantwortlich für die Positionender Blattansätze, wodurch eine ungünstigeÜberdeckung eines Blattes durchdarüberliegende Blätter verhindert und dieoptimale Lichtausbeute erlangt wird. Wases nun aber ganz genau mit der «Zahlenfolgevon Fibonacci» (Wertstufe CHF 1.00),dem «Quotienten von benachbarten Fibonacci-Zahlen»(Wertstufe CHF 2.60) sowieder «Goldenen Schnittzahl» (Wertstufe4.00) auf sich hat, wird in der sehenswertenAusstellung erläutert.Die drei Briefmarken wurden vom VaduzerGrafiker Hans Peter Gassner gestaltet.Als Quelle für seine Auseinandersetzungmit einem weiteren mathematischen Phänomenin der Natur diente ihm das Buch«Formvollendet» der Autoren Martin HessFDCund Andreas Uebele. Demzufolge lassensich Blätter in einem Polarkoordinatenkreismit Spiralraster «rekonstruieren», d. h. esgibt so etwas wie einen allgemeinen Bauplan,nach dem sich die Blätter richten. Umdies zu veranschaulichen, verwendete Gassnerals Vorlagen drei besonders gut «rekonstruierbare»Blätter einheimischer Gewächse:das Blatt einer Weinrebe im Herbst,das Blatt eines Kulturapfelbaumes sowiedas Blatt des Japanischen Ahorns.Art.-Nr. 213.02.52Art.-Nr. 213.02.36


TECHNISCHE ANGABENArt.-Nr. 213.02.62MK 360AUSGABEMathematikTAXWERT / MOTIVCHF 1.00Zahlenfolge von FibonacciCHF 2.60Quotienten von benachbartenFibonacci-ZahlenCHF 4.00Goldene SchnittzahlMARKENFORMAT45 x 28 mmZÄHNUNG13 1 /4 x 13 1 /2BLATTFORMAT208 x 146 mmENTWURFHans Peter Gassner, VaduzDRUCKOffsetdruckCartor Security Printing,Meaucé la LoupePAPIERTruwhite FSC Mix Credit 110 g/m 2 ,gummiert8


Freiwillige Aktivitäten zum Bevölkerungsschutz – IVArt.-Nr. 213.03.392008 wurde erstmals eine Briefmarke derSerie «Freiwillige Aktivitäten zum Bevölkerungsschutz»veröffentlicht. Galt in denersten Ausgaben das Augenmerk den Leistungender «Feuerwehr» (2008), der«Samariter» (2009) sowie der «Berg-»und der «Wasserrettung» (2010), so soll2013 mit zwei weiteren Marken das Verdienstder «Lawinenhundeführer» (WertstufeCHF 1.00) und des freiwilligen«Zivilschutzes» (Wertstufe CHF 1.40) hervorgehobenwerden. Die ersten Übungenfür liechtensteinische Lawinenhundeführerwurden 1974 in enger Zusammenarbeit mitdem Liechtensteinischen Alpenverein unddem Amt für Bevölkerungsschutz durchgeführt.Nachdem 1985 erste Statuten entworfenworden waren, genehmigte dieRegierung 1990 das offizielle Lawinenhundeführer-Reglementdes Fürstentums Liechtenstein.Seit diesem Jahr existiert deshalbauch ganz offiziell die «LawinenhundegruppeLiechtenstein», die 1998 in«Rettungshundegruppe Fürstentum Liechtenstein»umbenannt wurde, da die Weiterbildungder Lawinenhundeführer um dieAusbildung in Geländesuche ergänzt wurde.Immer wieder werden Mitglieder derGruppe auch in den regionalen Pikett-Dienst der Hundeführer eingeteilt und esFDCkommt auch zu internationalen Einsätzen.Die Tätigkeiten der Zivilschutzgruppen, diedem 1972 gegründeten Amt für Zivilschutzund Landesversorgung AZSLV unterstelltsind, sind über die einzelnen Gemeindendes Landes verteilt und erfolgen dort durchzahlreiche Freiwillige. Die Gruppen bezweckenden Schutz der Bevölkerung im Notfall,insbesondere in Katastrophensituationen.Als eigenständige Hilfsorganisation undals Ergänzung zur Feuerwehr und zu denSamaritern übernehmen sie die ihnen zugeteiltenAufgaben. Zu den Hauptaufgabengehören u. a. der Unterhalt und Werterhaltvon Schutzraumbauten, Bereitstellen undInbetriebnahme der Schutzrauminfrastruktursowie Betreuung und Versorgung vonPersonen (Evakuierte, Flüchtlinge etc.)evtl. auch in Schutzräumen. Wie schon beiden vorangegangenen Marken dieserSerie zeichnet die Liechtensteiner GrafikerinEvelyne Bermann für die Gestaltung verantwortlich.3Art.-Nr. 213.03.52


Art.-Nr. 213.03.2FürstentumLiechtenstein1.00FürstentumLiechtenstein1.40ÖSTERREICHISCHE STAATSDRUCKEREI E. BERMANN 2013FürstentumLiechtensteinFreiwillige Aktivitätenzum LawinenhundeführerBevölkerungsschutzFürstentumLiechtensteinFreiwillige Aktivitätenzum ZivilschutzBevölkerungsschutzTECHNISCHE ANGABENAUSGABEFreiwillige Aktivitäten zumBevölkerungsschutz – IVTAXWERT / MOTIVCHF 1.00LawinenhundeführerCHF 1.40ZivilschutzMARKENFORMAT42,5 x 26,5 mmZÄHNUNG13 1 /2 x 13 3 /4BLATTFORMAT208 x 146 mmENTWURFEvelyne Bermann, SchaanDRUCKOffsetdruckÖsterreichische StaatsdruckereiGmbH, WienPAPIERSpezialbriefmarkenpapier,Tullis Russel, weiss 102 g/m 2 ,KaltleimgummierungÖSTERREICHISCHE STAATSDRUCKEREI E. BERMANN 201310


33Art.-Nr. 213.03.62MK 36111


Zollvertrag Schweiz – Liechtenstein 1923-2013Das Fürstentum Liechtenstein und dieSchweiz sind durch wirtschaftliche, nachbarschaftlicheund freundschaftliche Bandeeng verbunden. Dem war aber nicht immerso. Über lange Jahre hinweg war der östlicheNachbar Österreich Liechtensteins bedeutendsterPartner in einer sich stetig änderndenWelt. Dies zum einen durch dieunmittelbare Nähe, ohne die natürlicheGrenze des Rheins, zum andern durch dieHerkunft des Fürstenhauses, welches bis indie 1930er Jahre seinen Sitz in Wien hatte,was eine starke politische und wirtschaftlicheAnlehnung an die Donaumonarchiebedeutete. Diese Anlehnung wurde 1852durch eine gemeinsame Zollunion besiegelt,die aber mit dem Untergang der Donaumonarchie1918 zerbrach. So war daskleine Fürstentum gezwungen, sich aussenpolitischneu zu orientieren und es machtesich auf die Suche nach einem neuen Partner,den es schliesslich westlich des Rheinesfand. Am 29. März 1923 kam es zum Abschlussdes Zollvertrages mit der Eidgenossenschaft,wodurch Liechtenstein Teil desschweizerischen Zollgebietes wurde. Dadurchwar das wirtschaftliche Überlebendes damals noch mausarmen Fürstentumsgesichert, allerdings wurde seither die AussenpolitikLiechtensteins in hohem MasseFDCZollvertragSchweiz - Liechtenstein1923 - 2013von den Vereinbarungen bestimmt, die indiesem Zollvertrag festgehalten wurden.Doch dies nahm man gerne in Kauf, erwiessich die Schweiz fortan als äusserst verlässlicherPartner.Die Jubiläums-Doppelmarke «ZollvertragSchweiz-Liechtenstein 1923-2013» zeigteinen Blick aus einem Helikopter, der sichüber der südlichen Landesgrenze befindet.Zentrales und verbindendes Element ist derRhein, der sich nordwärts durch das Rheintalschlängelt. Links davon, auf der Marke«Schweiz» (Wertstufe CHF 2.00), erkenntman Teile des Ostschweizer Rheintals undden Gonzen, auf der rechten Marke «Liechtenstein»(Wertstufe CHF 2.00) sieht mandas Ellhorn sowie im Hintergrund die LiechtensteinerTalregion. Die Flugaufnahmewurde vom Liechtensteiner FotografenMarco Nescher gemacht, die Gestaltungder beiden Marken lag in den Händen vonStefan Erne.Ersttag 4. März 2013ZollvertragSchweiz - Liechtenstein1923 - 20139490 VaduzArt.-Nr. 213.04.5212


ZollvertragSchweiz - Liechtenstein1923 - 2013Art.-Nr. 213.04.2TECHNISCHE ANGABENAUSGABEZollvertrag Schweiz – Liechtenstein1923–2013TAXWERT / MOTIVCHF 2.00SchweizCHF 2.00LiechtensteinMARKENFORMAT60 x 30 mmZÄHNUNG13 1 /4 x 13 1 /4BLATTFORMAT146 x 208 mmENTWURFStefan Erne, TriesenDRUCKOffsetdruckCartor Security Printing,Meaucé la LoupePAPIERTruwhite FSC Mix Credit 110 g/m 2 ,gummiert2.00 Fürstentum Liechtenstein Fürstentum Liechtenstein 2.00ZollvertragSchweiz - Liechtenstein1923 - 2013S. Erne 2013S. ErneZollvertragSchweiz - Liechtenstein1923 - 20132.00 Fürstentum Liechtenstein Fürstentum Liechtenstein 2.00ZollvertragSchweiz - Liechtenstein1923 - 2013S. Erne 2013S. ErneZollvertragSchweiz - Liechtenstein1923 - 20132.00 Fürstentum Liechtenstein Fürstentum Liechtenstein 2.00ZollvertragSchweiz - Liechtenstein1923 - 2013S. Erne 2013S. ErneZollvertragSchweiz - Liechtenstein1923 - 20132.00 Fürstentum Liechtenstein Fürstentum Liechtenstein 2.00201320132013ZollvertragSchweiz - Liechtenstein1923 - 2013S. Erne 2013S. ErneZollvertragSchweiz - Liechtenstein1923 - 20132.00 Fürstentum Liechtenstein Fürstentum Liechtenstein 2.00201313ZollvertragSchweiz - Liechtenstein1923 - 2013S. Erne 2013S. ErneZollvertragSchweiz - Liechtenstein1923 - 20132013


Art.-Nr. 213.04.3Art.-Nr. 213.04.62MK 362Ersttag 4. März 2013Ersttag 4. März 2013ZollvertragSchweiz - Liechtenstein1923 - 20139490 VaduzZollvertragSchweiz - Liechtenstein1923 - 20139490 Vaduz14


LiechtensteinerBriefmarkenkatalog 2012MotivhandbuchLiechtenstein in Bildern undBriefmarkenLBKLIECHTENSTEINERBRIEFMARKENKATALOG2012LIECHTENSTEINERBRIEFMARKENKATALOGLIECHTENSTEINERBRIEFMARKENKATALOGLIECHTENSTEINERBRIEFMARKENKATALOGLIECHTENSTEINERBRIEFMARKENKATALOGHandbuch für den Liechtenstein-SammlerAnlässlich der LIBA 2012 erscheint derneue Liechtensteiner Briefmarkenkatalog.Auf über 500 Seiten sind sämtliche LiechtensteinerBriefmarken aus 101 Jahren abgebildetund chronologisch nach Ausgabedatumvon der ersten Freimarke 1912 bisheute sortiert, was diesen Katalog zum unverzichtbarenNachschlagwerk für jedenLiechtenstein-Sammler macht. Neu werdenim Liechtensteiner Briefmarkenkatalog auchdie Falzpreise der Jahre 1912 bis 1960 aufgeführt.Auf bewährte Art und Weise enthältder Katalog ferner die Themen Vorphilatelie,Österreichische Marken inLiechtenstein verwendet, ÖsterreichischeGanzsachen in Liechtenstein verwendet,Schweizer Marken und Ganzsachen inLiechtenstein verwendet, die Briefmarkenvon Liechtenstein 1912–2012, Liechtenstein-Ganzsachen,Flugpost, LiechtensteinerZeppelinpost, Zeppelin-Vertragsstaatenpost,Katapultpost, Militär-, Feld-, Kriegsgefangenen-und Internierpost, Stempel, Postgebührensätzeund Liechtenstein-Münzen.Art.-Nr. 430.00.12 / CHF 35.–Passend zu den 100-Jahr-Feierlichkeiten derliechtensteinischen Philatelie erscheint dasunter Philatelisten lange erwartete «MotivhandbuchLiechtenstein 1985–2011», mitdem die bestehende Lücke an Informationenüber die liechtensteinischen Briefmarken-und Ganzsachenausgaben des Jahres1985 bis ins Jahr 2011 geschlossen werdenkann. Dieses Handbuch bietet, wie schonsein Vorgänger, auf mehreren hundert Seitennicht nur nützliche Informationen zuden Motiven liechtensteinischer Briefmarken,sondern auch zur Geschichte und derKultur des kleinen Fürstentums. Wie derKlassiker «Motivhandbuch Liechtenstein»(Band 21), der die Jahre 1912 bis 1984 abdeckte,erscheint auch die aktuelle Ausgabein der Schriftenreihe des SchweizerischenMotivsammler-Vereins (Band 35). Als Herausgeberscheint der Verein der Liechtenstein-Sammlerin der Schweiz (VLS) auf, derdieses Handbuch initiierte und dem es gelungenist, Dr. Ernst Schlunegger, den Autorder ersten Ausgabe auch für die Herausgabeder willkommenen Fortsetzung zu gewinnen.Von seiner schönsten Seite präsentiert sichLiechtenstein im neu erschienenen Bildband«Fürstentum Liechtenstein – die schönstenBilder und Briefmarken».In der Kombination von Bildern aus Liechtensteinund den schönsten Briefmarkenaus 100 Jahren ist ein zeitloses Werk entstanden.Dieses Buch zeigt die SchönheitenLiechtensteins in aktuellen und faszinierendenAnsichten und verbindet dabei Fotografieund Philatelie auf spannende Art undWeise miteinander.Art.-Nr. 412.11.01 / CHF 58.–Art.-Nr. 432.12.02 / CHF 38.–15


Jahresprogramm 20134. März 2013 Europa 2013 – Postfahrzeuge SondermarkeMathematikSondermarkenFreiwillige Aktivitäten zum Bevölkerungsschutz – IVSondermarkenZollvertrag Schweiz – Liechtenstein 1923–2013Sondermarken20133. Juni 2013 Maler aus Liechtenstein – Hans Kliemand (1922–1976) SondermarkenBrücken verbindenSondermarkenJungtiere der AlpenregionSondermarkenAlpenblumenDauermarken2. September 2013 Sammlungen in Liechtenstein: Sport- und Tourenwagen SondermarkenDarstellende Kunst in LiechtensteinSondermarkenGemeinschaftsmarke Liechtenstein–RusslandSondermarken11. November 2013 Fürstliche Schätze: Stadtpalais Liechtenstein Wien SonderblockWeihnachten 2013SondermarkenXXII. Olympische WinterspieleSondermarkenChinesisches Tierkreiszeichen – PferdSonderblock16


Offizielle Auflagen Sondermarken 2009DATUM AUSGABESERIE / WERTSTUFE / MOTIV OFFIZIELLE AUFLAGE DATUM AUSGABESERIE / WERTSTUFE / MOTIV OFFIZIELLE AUFLAGE2. 3. 2009 Europa 2009CHF 1.30 Astronomie 250'000Unsere PostCHF 0.85 Schalter 220'000CHF 1.00 Zustellung 220'000CHF 1.30 Sortierung 220'000Druckkunst – Kunstdruck: LinolschnittCHF 1.00 Entfaltung 250'000CHF 1.30 Bewusstsein 250'000CHF 2.70 Erfüllung 250'000200 Jahre GrundbuchCHF 3.30 Grundbucheinträge 200'000Freiwillige Aktivitäten zum Bevölkerungsschutz – IICHF 1.00 Samariter 200'0008. 6. 2009 100 Jahre AlpenvereinCHF 1.00 Gipfelkreuz Kuegrat 250'000CHF 1.30 Gipfelkreuz Langspitz 250'000CHF 2.20 Gipfelkreuz Rappastein 250'000CHF 2.40 Gipfelkreuz Jahn-Turm und Wolan 250'000Der Wald und seine LeistungenCHF 0.85 Lebensraum 300'000CHF 1.00 Erholung und Freizeit 250'000CHF 1.40 Schutz vor Naturgefahren 250'000CHF 1.60 Holzproduktion 220'000Schloss Vaduz in den vier JahreszeitenCHF 1.30 Frühling 300'000CHF 1.80 Sommer 300'000Bildpostkarten Schloss Vaduz in den vier JahreszeitenCHF 1.30 Bildpostkarte Frühling 20'000CHF 1.80 Bildpostkarte Sommer 20'0007. 9. 2009 75 Jahre Liechtensteiner Philatelisten-VerbandCHF 1.30 Briefmarkenland Liechtenstein 250'000Fürstliche Schätze – Liechtenstein Museum WienCHF 1.30 Pietra Dura – Badminton Cabinet Detail links 220'500CHF 2.00 Pietra Dura – Badminton Cabinet Detail Mitte 220'500CHF 4.00 Pietra Dura – Badminton Cabinet Detail rechts 220'500Schmetterlinge0.85 Kleiner Kohlweissling Dauer-1.00 Apollofalter marken1.30 Schachbrett2.00 Admiral16. 9. 2009 Liechtensteiner Landschaften (SEPAC) – IICHF 1.30 Oberland 200'00016. 11. 2009 Zeitgenössische Architektur – IICHF 0.85 Hochschule Vaduz 250'000CHF 2.60 Kunstmuseum Vaduz 250'000CHF 3.50 Grenzübergang Ruggell-Nofels 250'000Die «Marke Liechtenstein» – IICHF 0.20 Gemeinschaft: Wohnmuseum Schellenberg 500'000CHF 0.50 Finanzen: Ehemaliges Zollhaus Vaduz 500'000CHF 0.60 Dialog: Pfarrhaus Bendern 500'000Weihnachten 2009CHF 0.85 Mariä Verkündigung 350'000CHF 1.00 Weg nach Bethlehem 350'000CHF 1.30 Geburt Christi 250'000CHF 1.80 Heilige Drei Könige 250'000Sämtliche hier aufgeführten Sondermarken sind weiterhin frankaturgültig.Die Auflagenzahlen entsprechen der gesamten Druckauflage.


StempelSTEMPELART/ZEITRAUM ANLASS STANDORTFlaggenstempel * 1.–31. 1. 2013 Liechtensteinische Post AG Poststelle Vaduz und Betriebszentrum SchaanFlaggenstempel * 1.–28. 2. 2013 Philatelie Liechtenstein Poststelle Vaduz und Betriebszentrum SchaanSonderstempel 9.–10. 2. 2013 Chinesisches Neujahr 2013 Philatelie-Shop im Liechtensteincenter Vaduz,Philatelie LiechtensteinFlaggenstempel * 1.–30. 3. 2013 Liechtensteinische Post AG Poststelle Vaduz und Betriebszentrum SchaanErsttagstempel 4. 3. 2013 Ersttag «EUROPA – Postfahrzeuge» Philatelie LiechtensteinDatumstempel ab 4. 3. 2013 Ersatz Datumstempel 9493 Mauren (b) Poststelle MaurenDatumstempel ab 4. 3. 2013 Ersatz Datumstempel 9493 Mauren (a) Poststelle MaurenDatumstempel ab 4. 3. 2013 Ersatz Datumstempel 9495 Nendeln (a) Poststelle NendelnWerbestempel ab 4. 3. 2013 Ersatz Werbestempel Nendeln Poststelle NendelnWerbestempel ab 4. 3. 2013 Ersatz Werbestempel Balzers Poststelle BalzersWerbestempel ab 4. 3. 2013 Ersatz Werbestempel Triesen Poststelle TriesenErsttagstempel 4. 3. 2013 Ersttag «Zollvertrag Schweiz-Liechtenstein 1923–2013» Philatelie LiechtensteinErsttagstempel 4. 3. 2013 Ersttag «Mathematik» Philatelie LiechtensteinFlaggenstempel * 2.–30. 4. 2013 Philatelie Liechtenstein Poststelle Vaduz und Betriebszentrum SchaanSonderstempel 5.–7. 4. 2013 Salon Philatélique de Printemps, Paris Messestand, Philatelie LiechtensteinGefälligkeitsabstempelungenAnfragen bezüglich Gefälligkeitsabstempelungen sind unter genauer Bekanntgabe desStempelwunsches bis spätestens auf das Ende des offiziellen Stempelzeitraums direkt an diePhilatelie Liechtenstein, Postfach 1000, 9490 Vaduz, Fürstentum Liechtenstein zu richten.18


GESTALTER DARSTELLUNG GRÖSSEHans Peter Gassner, Vaduz Logo Liechtensteinische Post AG 40 x 20 mmStefan Erne, Triesen www.philatelie.li 40 x 20 mmArmin Hoop, Ruggell Chinesische Schriftzeichen 32 mmHans Peter Gassner, Vaduz Logo Liechtensteinische Post AG 40 x 20 mmStefan Erne, Triesen Europa Logo 28 mmLiechtensteinische Post AG Brückenstempel mit Datum, 32 mmStundenzahl und kl. StaatswappenLiechtensteinische Post AG Brückenstempel mit Datum, 32 mmStundenzahl und kl. StaatswappenLiechtensteinische Post AG Brückenstempel mit Datum, 32 mmStundenzahl und kl. StaatswappenStéphanie Keiser, Triesen Kapelle St. Sebastian, Nendeln 32 mmStéphanie Keiser, Triesen Burg Gutenberg 32 mmStéphanie Keiser, Triesen Kappelle St. Mamerten 32 mmStefan Erne, Triesen Flaggen Schweiz und Liechtenstein 30 mmHans Peter Gassner, Vaduz Goldene Schnittzahl 32 mmStefan Erne, Triesen www.philatelie.li 40 x 20 mmArmin Hoop, Ruggell Laura in Paris 32 mm* Flaggenstempel: wiederholte Verwendung19


Sammlungen in Liechtenstein: klassische FahrzeugeEin exklusives Sammelangebot der Philatelie LiechtensteinBestellen Sie noch heute die kompletteSerie «Sammlungen in Liechtenstein:klassische Fahrzeuge».Es erwarten Sie fünf Kategorien mitjeweils vier ausgewählten Oldtimern:2012 – Veteranenfahrzeuge2013 – Sport- und Tourenwagen2014 – Limousinen2015 – Spezial- und Nutzfahrzeuge2016 – MotorräderSie erhalten jährlich zum Ausgabetagder jeweiligen Kategorie:zeugmit interessanten Informationenund Abbildungen zu den Fahrzeugen1 gestempelte Briefmarke pro FahrzeugKunden, die die komplette Serie jetzt bestellen, erhalten mit der zweiten Liefe-kostenlos einen attraktiven, limitierten Sammelordner mit Register.So wird Ihre Sammlung zu einem echten Schmuckstück.PHILATELIE LIECHTENSTEINPostfach 10009490 VaduzFürstentum LiechtensteinTelefon: +423 399 44 66Telefax: +423 399 44 94briefmarken@post.liwww.philatelie.liÖffnungszeitenMo–Fr 8:00–17:30 hPHILATELIE-SHOPLiechtenstein CenterStädtle 379490 VaduzFürstentum LiechtensteinÖffnungszeitenMo–So 9:00–17:00 hGratisSammelordnerzu jederBestellungAlbumblätter und Sammelordner indeutsch und englisch erhältlich.PHILCOIN STOREStädtle 289490 VaduzFürstentum LiechtensteinTelefon: +423 399 44 70Telefax: +423 230 12 85philcoin@post.liÖffnungszeitenMo–Fr 10:00–18:00 hSa/So geschlossen

Ähnliche Magazine