Die Moorenweiser - Gemeinde Moorenweis

moorenweis.de

Die Moorenweiser - Gemeinde Moorenweis

Nr. 61 | Dienstag, 13. März 2012Gemeinde Moorenweis 3HAUSHALT 2012 ......................................................................................................................................................................................................................................................................................Investitionen und SanierungsmaßnahmenDas Haushaltsvolumen beträgt8.090.000 Euro.Der Verwaltungshaushaltumfasst 5.018.000 Euro, derVermögenshaushalt 3.072.000Euro.I. Einnahmen, Ausgaben,Schulden1. Einnahmena) VerwaltungshaushaltDie Haupteinnahmequellender Gemeinde bleiben weitgehendstabil - die Gesamteinnahmen2012 sinken im Vergleichzum Vorjahr nur leichtab (- 0,14 %). Während sichdie Einkommensteuerbeteiligungnach einem kontinuierlichenRückgang seit 2008 imbgelaufenen Haushaltsjahr011 geringfügig erholenonnte, wird sie ab 2012 mita. 1,79 Mio Euro erstmalsieder das Rechnungsergebisaus dem Jahr 2008 erreihenbzw. übersteigen. Mitden wachsenden Schlüsselzuweisungenvon zuletzt296.000 Euro (2010) und242.000 Euro (2011) auf nunmehr322.200 Euro (was anich einen relativen Finanzraftverlustbelegt) könnteies im Grunde zu einer zwichenzeitlichenVerbesserunger kommunalen Finanzaustattungführen und die klafendeLücke zu der notwendienEinnahmenhöhe verrinern,die für eine dauerhafteufgabenerfüllung erforderichist. Dieser Zuwachs wirdurch den erwarteten Rückangder Gewerbesteuer jedochwieder aufgezehrt: Nachdem kräftigen Anstieg 2011auf nahezu eine Million Euro,fällt das Aufkommen 2012wieder auf etwa 800.000 Eurozurück. Damit liegt es zwarimmer noch über den Ergebnissender Haushaltsjahre2007 bis 2010, bewirkt aberinsgesamt Mindereinnahmenim Verwaltungshaushalt. Zusammenfassendlässt die prognostizierteEinnahmesituationnoch ohne weitere Belastungder Bürger die Mindestzuführungan den Vermögenshaushaltin Höhe der ordentlichenTilgungen zu; die planmäßigeRückführung der 2010 aufgenommenenKredite über insgesamt3,5 Mio Euro ist aktuellnicht gefährdet.b) VermögenshaushaltMit Abschluss der Maßnahmenfür die Verbesserung derWasserversorgungseinrichtungund die Erschließung derGewerbegebietserweiterungsind ab 2012 zunächst keineEinnahmen mehr aus derDurchbuchung im Rahmender hierzu geschlossenen Finanzierungsverträgeanzuset-zen. Dadurch verringert sichdas Volumen des Vermögenshaushaltsim Finanzplanungszeitraumrecht deutlich vonzuletzt 5.757.000 Euro (2011)und 7.905.436 Euro (2010) auf3.072.000 Euro im Haushaltsjahr2012 und weiter auf1.818.100 Euro (2013) und1.408.700 Euro (2014). Damitbetragen die benötigten Einnahmen2012 fast nur mehrdie Hälfte der Vorjahresansätze(- 46,64 %). Zu fast ¾(1.942.300 Euro) muss dieserEinnahmebedarf aus der vorhandenenRücklage bestrittenwerden. Den Rest tragen Erschließungs-,Ausbau- undHerstellungsbeiträge (225.000Euro), Staatszuschüsse(100.000 Euro) und Erlöse ausGrundstücksverkäufen zurDeckung bei. Daneben kannwiederum auf den nicht maßnahmengebundenenInvestitionszuschuss(33.000 Euro)vom Freistaat Bayern und einenZuführungsbetrag vomVerwaltungshaushalt(365.700 Euro) zurückgegriffenwerden.2. Ausgabena)VerwaltungshaushaltAufgrund der stabilisiertenEinnahmesituation könnendie notwendigen Ausgabenmit den zur Verfügung stehendenMitteln noch gedeckt werdenund erlauben sogar eineplanmäßige Zuführung zumVermögenshaushalt in Höheder ordentlichen Tilgungen.Erneut leistet die Kreisumlagekeinen Beitrag zu notwendigenAusgabenminderungen.Trotz verringerter Steuerkraftund Umlagegrundlagen musssich die Gemeinde wieder daraufeinstellen, dass die Kreisumlagein erdrosselnder Höhebestehen bleibt. Während manvon den kreisangehörigen Gemeindendrastische Einsparmaßnahmenund gegebenenfallsHaushaltskonsolidierungsmaßnahmenverlangt,erreicht der Umlagesatz imLandkreis Fürstenfeldbruckinzwischen eine Größenordnung,die den Umlage zahlendenGemeinden keine vernünftigeHaushaltsführungmehr erlaubt. Nach Umlagesätzenvon 52 % in den Jahren2008 und 2009 sowie der Steigerungauf 56,05 % in 2010,scheute sich der Landkreis imVorjahr tatsächlich nicht, denGemeinden 59,85 % ihrerUmlagegrundlagen abzuverlangen.Mittlerweile scheintman sich damit abzufinden,den Bankrott der (steuerschwächeren)Kommunen zuorganisieren; jedenfalls sindkeine Signale zu erkennen,wieder zu vertretbaren Umla-gesätzen zurückzukehren, diees den Gemeinden auch dauerhaftermöglichten, die immerweiter auf sie abgewälztenAufgaben vernünftig zu erfüllen.Der Haushaltsansatz 2012in Höhe von 1.520.000 Euroentspricht einer Kreisumlagevon 60 %.b) VermögenshaushaltBewirkte bereits der Abschlussder umfangreichenVerbesserungsmaßnahmen ander Wasserversorgungseinrichtungim Vorjahr einen erheblichenRückgang der Ausgabendes Vermögenshaushalts,setzt sich diese Entwicklungmit der Fertigstellung des„Gewerbegebiets II“ einschließlichKreisverkehr fort:ab 2012 entfallen zwischenfinanzierteInvestitionen für Erschließungsmaßnahmenundvergrößern somit das Volumendes Vermögenshaushaltsnicht mehr künstlich. Mit3.072.000 Euro liegt der Wertdennoch auf einem – gemessenan den Überschüssen desVerwaltungshaushalts - sehrhohen Niveau.Folglich müssen die gemeindlichenInvestitionenausschließlich aus vorhandenenRücklagemitteln, Beitragseinnahmenund Veräußerungserlösebestritten werden;Überschüsse des Verwaltungshaushaltswerden alsZuführungsbetrag fast vollständigzur Darlehenstilgungbenötigt.3. SchuldenDie Schulden der GemeindeMoorenweis betragen Anfang2012 insgesamt ca.3.375.000 Euro. Dabei handeltes sich zu 2/3 um sog.„rentierliche“ Schulden (RestfinanzierungKanalbau Eismerszellund Steinbach sowieVerbesserungsmaßnahmen ander Wasserversorgung). Ende1994 erreichte die Schuldenlastder Gemeinde schon einmaleine ähnliche Höhe, die ineinem 15 Jahre währendenSchuldenabbau fast ohneneue Kreditaufnahmen nahezuvollständig zurückgeführtwerden konnten, bevor 2010wiederum umfangreiche Kreditein Anspruch genommenwerden mussten.Im Finanzplanungszeitraumist keine Deckung vonInvestitionsausgaben durchneue Kreditaufnahmen vorgesehen.Der Schuldenstand amEnde des Haushaltsjahres2012 wird voraussichtlich bei3.043.000 Euro liegen, was einerPro-Kopf-Verschuldungvon 784 Euro gleichkommt.II. Zuführung2012 kann planmäßig von einerZuführung zum Vermögenshaushaltausgegangenwerden, die wenigstens den gesetzlichgeforderten Mindestbetragin Höhe der ordentlichenTilgungen (mit 332.000Euro veranschlagt) deckt.III. InvestitionenVon den Ausgaben des Vermögenshaushaltsin Höhe von3.072.000 Euro entfallen2.740.000 Euro auf Investitionenund Investitionsförderungsmaßnahmen.Dies entsprichteinem Anteil von 89,19%. Der Tilgungsanteil liegt bei10,81 %. Die Investitionsausgaben2012 werden zu einemerheblichen Teil durch Erschließungsmaßnahmen(Straßenbau,Wasser, Kanal, Nebenanlagen1.175.000 Euro),Ausbau- und Sanierungsmaßnahmen(Straßen, Brücken,Wasser, Kanal, Nebenanlagen325.000 Euro) sowie dem Erwerbvon beweglichem Anlagevermögen(417.000 Euro -hauptsächlich im Feuerwehrbereich)gebildet. Darüber hinausist vielfältiger Bedarf innahezu allen Bereichen vonnöten:Sanierungsmaßnahmenan gemeindlichen Objekten(130.000 Euro), Investitionszuschüsse(12.000 Euro), Grunderwerb(170.000 Euro), Abschlussdes Feuerwehrhausanbaus(50.000 Euro), Erweiterungdes Friedhofs (150.000Euro) und die BreitbandversorgungDünzelbach (250.000Euro). Hinzu kommen Austausch-und Erhaltungsmaßnahmenan den öffentlichenVer- und Entsorgungseinrichtungenund „kleinere Maßnahmen“(Fortsetzung auf Seite 4)Katholisches LandschulheimSchloss Grunertshofen• Stationäre Jugendhilfe• Teilstationäre Jugendhilfe• Schülertagesstätte• Verlängerte Mittagsbetreuung• Mittagsbetreuung• externe Aufnahme• Grund- und Hauptschule• Kita (Krippe und Kindergarten)Die Einschulung der künftigten Erstklässler (SJ 12/13) findet in der 13. KW(26.03. - 30.03.12) statt. Falls Sie an einer Einschulung Ihres Kindes bei unsInteresse haben, bitten wir um telefonische Kontaktaufnahme.Wir stellen ein:Sozialpädagogische Fachkräfte (Erzieher, Sozialpädagogen u. ä.)Grund- u. Hauptschullehrer/innen · Fachlehrer für SportFachlehrer/in Technik und WirtschaftAlle Beschäftigungsverhältnisse sind in Voll- und Teilzeit möglich!Katholisches Landschulheim Schloss GrunertshofenVon Pfetten Füll Str. 1 • 82272 Moorenweis • Tel. 08146/92080www.landschulheim-grunertshofen.de


4 Gemeinde MoorenweisNr. 61 | Dienstag, 13. März 2012HAUSHALT 2012 (FORTSETZUNG) ........................................Rücklagen aufgestocktSichtlich erfreut nimmt Bürgermeister Joseph Schäffler den Scheck entgegen. Auf dem Bildind zu sehen (v. l.) Franz Hochstatter (Techn. Bereichsleiter der Stadtwerke), Karl Heinz Schöenborn(Geschäftsführer der Stadtwerke) und Bürgermeister Joseph Schäffler.FOTO: TBIm Regionalbeirat der Stadtwerkesind alle GemeindenMitglieder, die durch mindestensein bestehendes Versorungsnetz(Strom, Fernwäre,Trinkwasser) von dentadtwerken erschlossenind. Damit erhalten die Mitliederdie Gelegenheit dietadtwerke bei der Errichtungund beim Unterhalt derjeweiligen Versorgungsnetzeber Besonderheiten und Beürfnisseihrer Gemeinden zuZuschuss für Sanierungberaten. Andererseits bietetdieser Regionalbeirat auchden Stadtwerken die Möglichkeit,die Mitglieder überdie geschäftliche Entwicklung,die Perspektiven desEnergie- und Trinkwasserversorgungsmarktessowie überlokal und regional relevanteAngelegenheiten zu informieren.Der Beirat entscheidetauch über die Vergabe vonFördermitteln, die jährlichvon den Stadtwerken Fürstenfeldbruckfür Projekte zurVerwirklichung einer umweltschonendenStrom-,Trinkwasser- oder Wärmeversorgungim Gemeindegebietder Beiratsmitglieder bereitgestelltwerden. Im vergangenenJahr hat der Regionalbeiratunter anderem einen Zuschussvon 10.000 Euro fürdie energetische Sanierungdes Rathauses und derGrundschule in Moorenweisbewilligt.Grundstücke stehen zum VerkaufIm Rahmen des Einheimischen-Modellsder GemeindeMoorenweis werden im Baugebiet„Dünzelbach – Aufeld“insgesamt fünf Baugrundstükeveräußert. Der Quadrateterpreiswird 200,00 Eurobetragen. Bewerbungen könnenbis einschließlich 12.April eingereicht werden.Grundvoraussetzung für eineBewerbung um ein Grundstückim Einheimischen-Modellist, dass Sie mindestensfünf Jahre im GemeindegebietIhren Hauptwohnsitz habenPlanung · Beratung · ElektroinstallationIndustriemaschinen-InstallationPhotovoltaik · SolarthermanlagenSchwachstromanlagenEinbruchmeldeanlagen · FeuermeldeanlagenVideo-ÜberwachungsanlagenEIB-Busanlagenoder hatten. Nähere Informationenzum Einheimischen-Modell und einer Bewerbungum ein Grundstück findenSie auf unserer Homepage(www.moorenweis.de). Auskunftauch telefonisch unterTel. 0 81 46/93 04 14).ELEKT ROANLAGENBAU82272 Moorenweis · Bergstr. 2 · Tel. 081 46/12 55 · Fax 081 46/74 54IV.RücklagenObwohl für 2011 eine erforderlicheRücklagenentnahmevon 787.000 Euro einzuplanenwar – dies entsprachrund 55 % ihres Bestands– konnte darauf netto(Rücklagenentnahme ./.Rücklagenzuführung) trotzhoher Investitionsausgabenvollständig verzichtet werden,weil die Erlöse aus demVerkauf der neu erschlossenenGrundstücke im GewerbegebietII unerwartet schnellrealisierbar waren. So konntedie Rücklage sogar aufgestocktwerden und verfügt zuBeginn des Haushaltsjahres2012 über Mittel in Höhe vonrund 2.150.000 Euro. Mit dernotwendigen Entnahme von1.942.300 Euro beanspruchendie Investitionsvorhabender Gemeinde allerdingsnahezu den ganzen Bestand,so dass nur noch der Mindestbetragverbleibt.Höhepunkt des Besuchs war für die beiden Schulklassen...Schüler bei FeuerwehrAm 28. und 29. Februar warendie beiden 3. Klassen derGrundschule Moorenweis beider Feuerwehr in Moorenweiszu Gast. Der ganze Tagstand im Zeichen der Feuerwehr,so wurde in der erstenUnterrichtsstunde das ThemaFeuerwehr noch im Klassenzimmerder Schule behandelt.Ab 9 Uhr ging’s dann los insFeuerwehrhaus, wo KommandantChristoph Gasteiger,Klaus Hermann, BerndUllmann und Georg Süßmeierschon auf die Kinder warteten.Ganz erstaunt warendie Kinder, dass es auch imGerätehaus ein Klassenzimmergibt, in dem sich die aktivenFeuerwehrler abendsnach der Berufstätigkeit weiterbildenmüssen. Den Kindernwurden dann die Aufgabenund die Ausrüstungender Feuerwehr näher gebracht.Dabei konnte derFeuerwehrnachwuchs selbsteinmal testen, wie schwer dieganze Schutzausrüstung einesFeuerwehrmannes ist.Nachdem das Absetzten einesNotrufes geübt wurde, konntendie Kinder endlich zumersehnten praktischen Teilübergehen und das Gerätehausund die Fahrzeuge besichtigen.Höhepunkt wardann gegen 11 Uhr einer Probefahrtim Feuerwehrfahrzeug.Alle Kinder wurden mitBlaulicht und Martinshornvom Gerätehaus zurück zurSchule gebracht....eindeutig die Fahrt mit dem Feuerwehrauto.FOTOS (2): TB


Nr. 61 | Dienstag, 13. März 2012n der Jahreshauptversammungder Feuerwehr Mooreneiswurde die Jahresstatistikvon Kommandant ChristophGasteiger vorgestellt. Die Einatzzahlensind im Jahr 2011von 38 auf 57 angestiegen.Schuld an den deutlich mehrEinsätzen sind Wespen, diesich im vergangenen Sommeran Häusern breit gemacht haben.So musste 13 Mal angeücktwerden, um Wespenesterzu entfernen, weil Geahrin Verzug war. Ähnlichoch wie in den vergangeneneiden Jahren sind die Fehllarmierungenmit siebeninsätzen. Hinzu kommenoch 20 THL-Einsätze, sechsrandeinsätze und elf Sichereitswachen.Erfreulich istie Übungsbeteiligung. Sie isteit Jahren auf hohem Niveaund mit 33 Aktiven bei jederonatsübung hervorragend.ur durch einen hohen Ausildungsstandkann bei Einätzeneine schnelle und optialeHilfe sichergestellt weren.Neben elf Monatsübunenwurden noch 29 fachspeifischeZusatzübungen abgealten.Eine besondereWespen erhöhen die EinsatzzeitGeehrt für 20 Jahre Vorstand: Hans Drexl (Mitte) mit der Vorstandsriege.Übung war natürlich die unangemeldetegroße Katastrophenschutzübungdes LandkreisesMitte Juli in Grafrath.Gerade waren wir dabei, unsereeigene Übung zu Starten,als die Sirene anfing zu heulen.Bei dem im Sommer 2010begonnenen Gerätehausanbauwurden letztes Jahr 680Stunden vorwiegend in denInnenausbau investiert, wobeihier nur größere Arbeitenerfasst wurden. Die geleisteteArbeit 2011 in der Feuerwehrhat sich auf 3577 Stunden erhöht.Eine beachtliche ZahlGemeinde Moorenweis 5an freiwillig geleisteten Stunden,für die die Aktiven ihreFreizeit geopfert haben. Siebenneue aktive Mitgliederkonnte man 2011 im Vereinbegrüßen. Zur Zeit leisten somit63 aktive Mitglieder ihrenDienst in der Feuerwehr. AufVereinsseite konnte man aufein gelungenes Fest zur Segnungdes Feuerwehranbauszurückblicken. AndreasLeichtenstern übergab seinAmt als Jugendleiter dem inder Versammlung neu gewähltenThomas Berkmann.Geehrt wurden für 20 JahreFOTO: TBAktiven Dienst Forster Hubertund Metzger Michaeljun. 25 Jahre dabei sind HuberManfred, PentenriederRudolf und Popfinger Manfred.Eine besondere Ehrewurde Hans Drexl für seine20-Jährige Tätigkeit als Vorstandzuteil. Die Versammlungbeschloss ihn zum „Ehrenvorstandder FeuerwehrMoorenweis“ zu ernennen.Der komplette Jahresberichtdes Kommandanten ist im Internetauf www.feuerwehrmoorenweis.deunter Berichtenachzulesen.Baulücken-Kataster noch lückenhaftm Januar hatte die Gemeinedie Eigentümer von Bauückenangeschrieben, mitem Ziel, ein Baulückenatasteranzulegen. Denrundstückseigentümernurde ein Fragebogen überandtmit der Bitte, diesenauszufüllen und der Gemeindezukommen zu lassen.Hintergrund der Befragungist der städtebaulicheGrundsatz des sparsamenUmgangs mit Grund undBoden. Hieraus ergibt sich,dass die Gemeinde zunächstdie leerstehenden Baugrundstückeim Innenbereichüberprüfen muss, ehesie im Außenbereich neuesBauland schaffen darf. SolltenSie Ihren Fragebogennoch nicht an die Gemeindezurückgegeben haben,möchten wir Sie darum bitten,dies noch nachzuholen.Sie würden dazu beitragen,dass die Gemeinde auch inZukunft für die einheimischeBevölkerung Baulandzur Verfügung stellen kann.IMPRESSUM ........................Das Mitteilungsblatt derGemeinde Moorenweiserscheint vierteljährlichals Beilage zumFürstenfeldbrucker Tagblatt.Zeitungsverlag OberbayernFürstenfeldbrucker TagblattStockmeierweg 182256 FürstenfeldbruckVerantwortlich im Sinne desPresserechts istBürgermeisterJoseph SchäfflerRedaktionelle Betreuung:Stephanie Hartl und AndreasDaschnerAnzeigen: Horst Greiner-MaiTelefon: 08141 / 400138.Fax: 08141 / 44170E-Mail: anzeigen.ffb-tagblatt@merkur-online.deReischl & Obermaier OHGGeneralvertreterLindenstraße 2182272 MoorenweisTelefon (0 81 46) 13 99In einer Feierstunde wurden von Landrat ThomasEhrung beim Landrat Karmasin im großen Sitzungssaal des LandratsamtesFürstenfeldbruck Feuerwehrehrenzeichen an verdiente Mitglieder der freiwilligen Feuerwehrenim Landkreis Fürstenfeldbruck verliehen. Die Gemeinde Moorenweis war mitden Feuerwehren aus Moorenweis, Eismerszell, Steinbach und Purk vertreten. Für 40 Jahreaktiven Feuerwehrdienst wurden ausgezeichnet Johann Drexl, Franz Drexl, AndreasKeller (FF Moorenweis), Georg Wörle, Hermann Karl, Stefan Silbernagl (FF Eismerszell).Für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurden ausgezeichnet Manfred Liebermann (FFMoorenweis), Josef Knöferl (FF Steinbach), Franz Rottenkolber und Stephan Mahl (FFPurk). Begleitet wurden die geehrten von Bürgermeister Schäffler und den KommandantenGasteiger, Holaschke, Schwarz und Zacherl die den geehrten Ihre Glückwünscheüberbrachten. Ebenso gratulierte auch Kreisbrandrat Hubert Stefan.FOTO: TB


6 Gemeinde MoorenweisNr. 61 | Dienstag, 13. März 2012Neuwahlen: Josef Popfinger bleibt Vorsitzenderund Johann Süßmaier. In seinenweiteren Ausführungenbedankte sich der erste Vorsitzendebei Pfarrer Maier,Chorleiter Steinhardt, derMesnerin Frau Böck und derBlaskapelle Moorenweis fürdie Gestaltung des Gottesdienstesund des Kirchenzuges.Des Weiteren bedankteer sich bei den Familien Braumüllerund Karl für die Pflegeder Kriegerdenkmäler inMoorenweis und Eismerszell,bei der Firma Elektro Hofmuth– sie stellt während derAdventszeit kostenlos Leuchtenfür das Kriegerdenkmalzur Verfügung – und bei derFirma Weigl für die Spendeeiner Grababdeckung. Außerdemdankte er den FamilienKirchner und Menter fürdie Planung und Organisationdes Vereinsausfluges. Fürdie Kriegsgräberfürsorge wurdenlaut Popfinger 3.530,--Euro durch Vereinsmitgliedergesammelt. 10 % der Summeverblieben beim Verein. Siewurden aus der Vereinskasseauf 500,-- Euro aufgestocktund als Spende der Nachbarmersten Fastensonntagand in Moorenweis der tradiionelleKriegerjahrtag statt.m Vormittag zelebriertefarrer Maier den Gedenkottesdienstin der FilialkircheSt. Georg in Eismerszell.nschließend wurde am Krieerdenkmalder gefallenennd verstorbenen Mitgliederer Krieger- und SoldatenkaeradschaftMoorenweis geacht.Am Nachmittag eröffeteder erste Vorsitzende, JoefPopfinger, die Jahresauptversammlungder Krieer-und SoldatenkameradchaftMoorenweis. Unteren 46 Teilnehmern konnter unter anderem Pfarrer PhiippMaier, die BürgermeisterJoseph Schäffler und HubertLeib sowie die GemeinderäteJohann Spöttl und GertraudRiedl-Steininger begrüßen.Außerdem begrüßte er denorsitzenden der Freiwilligeneuerwehr, Klaus Steglich,en Vorsitzenden der Nacharschaftshilfe,Franz Drexl,irchenpfleger Helmut Klotznd die Gründungs- mitglieerFranz Greif, Josef Killichschaftshilfe Moorenweis zurVerfügung gestellt. Die VorstandsmitgliederFranz Drexlund Frau Riedl-Steiningernahmen die Spende entgegen.Anschließend wurde der imJahre 2011 verstorbenen MitgliederHugo Ender, InnozenzWex, Lorenz Loder undPeter Dallmair gedacht. Derzweite Vorsitzende AlfredWenig ehrte den ersten Vor-Die neue Vorstandschaft der Krieger- und Soldatenkameradschaft Moorenweis (v. l.): Josef Fekürer,Josef Knoller, Alfred Wenig, Josef Popfinger, Herwig Kirchner, Hermann Karl undGottfried Eichelmann.FOTOS (2): TBsitzenden Josef Popfinger für40-jährige Vereinstreue. Vondenjenigen, die für 25-jährigeVereinszugehörigkeit geehrtwerden sollten, war niemandanwesend.Schriftführer Josef Fekürerberichtete über die Aktivitätendes Vereins im Jahr 2011.Nach seinen Angaben hat derVerein derzeit 321 Mitglieder.Kassier Josef Knoller konntein seinem Bericht einen sehrguten Kassenstand melden.Kassenprüfer Johann Süßmaierbestätigte eine ordentlicheFührung der Bücher. DerKassier wurde daraufhin einstimmigentlastet. In diesemJahr standen wieder Neuwahlenan. Josef Popfinger wurdeals erster Vorsitzender, AlfredWenig als zweiter Vorsitzender,Josef Fekürer als Schriftführerund Josef Knoller alsKassier schriftlich wiedergewählt.Als Ortsvertreter fürMoorenweis wurden JosefPopfinger, Alfred Wenig undHerwig Kirchner bestätigt.Als Ortsvertreter für Stein-Die Krieger- und Soldatenkameradschaft Moorenweis überreichte der ökumenischen NachbarschaftshilfeMoorenweis eine Spende von 500 Euro.bach wurde Gottfried Eichelmann,für Eismerszell HermannKarl und für Purk JosefZacherl gewählt. Als Fahnenträgerwurden Alfred Wenigund und Johann Schamberger, als Fahnenbegleiter HerwigKirchner, Peter Sigl, JosefKnoller und Josef Fekürer bestimmt.Die Kasse wird künftigvon Johann Süßmaier undThomas Baumann geprüft.Kanoniere sind weiterhin AlfredMenter und KonradHeigl. Als Wahlausschussfungierten Joseph Schäffler,Hubert Leib und GertraudRiedl-Steininger. Die alteVorstandschaft wurde ohneGegenstimmen und Enthaltungenentlastet.Zum Abschluss der Versammlungzeigte Alfred MenterAufnahmen vom letztenVereinsausflug. Der diesjährigeAusflug führt uns zum Bodenseenach Meersburg undzur Insel Mainau. Termin istder 24. Juni 2012. Die Mitgliederwerden rechtzeitig schriftlicheingeladen.Bademodenneu eingetroffen!CLASSIXAttraktive Bademodenmit höchstem Tragekomfortfür die weibliche Figurin großen Größen.Wir freuen uns auf Sie und beraten Sie gerne.Sanitätshaus MüllerHauptstraße 8 • 82140 OlchingTel. 08142/490 64 · Fax 08142/490 63E-Mail: AGM-Sani@sani-muenchen.de · www.sani-muenchen.dePraxis für Krankengymnastikund Wellness Sabine UngerGutscheine für jeden Anlaß erhältlich!Therapiemöglichkeiten Wellnessmöglichkeiten•Krankengymnastik• PNF (KG Neurologisch)•Manuelle Therapie•Massagen•Manuelle Lymphdrainage• Fango (Naturmoor), Heißluft•Heiße Rolle•Ultraschall und Elektrotherapie –Eistherapie• Schlingentisch/Extension•Krankengymnastik am Gerät• Rückenschule–Unterhaltungselektronik–Antennenanlagen –Telekommunikation-Händler, Verkauf und ReparaturTannenweg 6 ·82272 Moorenweis ·Telefon 0 81 46/14 22 ·Fax 081 46/7450• Original La Stone-Massage• Fango-Massage•Heißluft-Massage• Aroma-Wellness-Massage•Ganzkörpermassage•Fußmassage inkl. Bein• Gesichtslymphdrainagen• Original Klangmassage nach P. Hess• Ohrkerzenbehandlung•Massagekerzenbehandlung•Preuß-Massage•EdelsteinmassageTermine nach Vereinbarung unter Telefon 0 81 46/99 67 15In der Pappelstraße 13 • 82272 Moorenweis (gegenüber der Fa. Leib)VersammlungenDie diesjährigen Bürgerversammlungenfinden wie folgtstatt:Moorenweis: Donnerstag,22. März 2012, TSV-HalleMoorenweis (Jahnstraße 18),Beginn: 20 Uhr.Grunertshofen: Montag,26. März 2012, SchützenheimGrunertshofen, Beginn: 20Uhr.Purk/Langwied: Dienstag,27. März 2012, PfarrheimPurk, Beginn: 20 Uhr.Steinbach: Mittwoch, 28.März 2012, Vereinsheim „AlteSchule“, Steinbach, Beginn:20 Uhr.Eismerszell: Donnerstag,29. März 2012, FeuerwehrhausEismerszell, Beginn: 20Uhr.Dünzelbach: Sonntag, 1.April 2012, SchützenheimDünzelbach, Beginn: 19 Uhr.


Nr. 61 | Dienstag, 13. März 2012Gemeinde Moorenweis 7Die Moori-Theater-Kids spielen einen KlassikerGespenstische Moori-Kids in drei Akten: „Das Gespenst von Canterville“ –eine Gruselkomödie für Groß und Klein von Klaus Kern, frei nach Oscar Wilde. Aufführungstagesind Ostermontag, 9. April, Donnerstag, 12. April und Freitag, 13. April, jeweilsum 18 Uhr in der Mehrzweckhalle Moorenweis, Ammerseestraße 6. Einlass ist jeweils ab17 Uhr. Zum Inhalt: Die Cantervilles sind in arger Finanznot. Lord Egbert, letzter Sprossder englischen Adelsfamilie muss notgedrungen das altehrwürdige Schloss samt Dienerschaftund Schlossgespenst verkaufen. Letzteres hat große Schwierigkeiten sich mit denneuen Besitzern, der Familie Otis, einem amerikanischen Historiker und seiner Familie,anzufreunden. Kartenvorverkauf ab 26. März unter Tel. 081 46/16 71 bei Gitti Popfinger,sowie an der Abendkasse. Für zusätzliche musikalische Umrahmung sorgen die MoorenweiserSingkreiskinder unter der Leitung von Christl Trauner.FOTO: TBSEMINAR FÜR EXISTENZGRÜNDEREin Unternehmenzum Erfolg machenEin Unternehmen zu gründenund dauerhaft erfolgreichzu führen, ist eine anspruchsvolleAufgabe, dieviel Fachwissen, Mut und einenhohen Arbeitseinsatzvoraussetzt.Die Wirtschaftsförderungdes Landkreis Fürstenfeldbruckwill Sie als Existenzgründerinnenund Existenzgründerbei Ihrem „Sprung“in die Selbständigkeit unterstützen.Der FachbereichWirtschaftsförderung imLandratsamt Fürstenfeldbruckbietet zusammen mitder Industrie- und Handelskammer(IHK) für Münchenund Oberbayern kostenloseBeratungen an.In Einzelgesprächen beantwortetIHK-GründungsexperteHarald Hof Ihre Fragenrund um die Selbständigkeit.Er gibt Ihnen dabeiTipps unter anderem zu Finanzierungsfragen,hilft beider Wahl der richtigenRechtsform oder geeignetenCoaching-Programmen. BeiInteresse können Sie einenTermin bei der Wirtschaftsförderungunter Tel.:08141/519-310 vereinbaren.Beratung im AmtDie Beratung findet in denRäumen des LandratsamtesFürstenfeldbruck, MünchnerStr. 32 in Fürstenfeldbruck,jeweils von 8.15 Uhrbis 16.15 Uhr an folgendenTerminen statt:23. April, 21. Mai,18. Juni, 16. Juli,31. August, 17. September,15. Oktober, 5. November,3. Dezember.E. SüßmeierKFZ-Reparatur GmbHu TÜV*/AU im Hausu Unfallinstandsetzungu Klima-Reifenserviceu Vermittlung von NeuundGebrauchtwagen* Hauptuntersuchung nach §29 STVZO durch den TÜV Bayern82272 MoorenweisLindenstraße 10Telefon081 46/816TopBeratungundfaire Zinsen.Dieses Jahr spielte die TheatergruppeMoorenweis dasLustspiel „Die Dinosaurier“von Raymond Weissenburger.Dabei ging es lustig und auchstreitlustig zu. Im Altenheim„Sanfte Ruhe“ herrschte einmunteres Treiben zwischenden Bewohnern und der Direktorin.Die „Alten Dinos“hatten trotz „Zimperleins undWehwehchen“ noch ganzschön Pfeffer im Hintern undbewiesen dies mit einem inszeniertenBanküberfall. Dasssie dabei den wirklichen Täterzur Strecke brachten, wurdeihnen erst zum Schluss bewusst.Am Ende bekamen siedie ausgesetzte BelohnungLustig und streitlustigund übergaben diese stolzdem jungen Liebespaar für ihreZukunftspläne. Alt undjung zeigten die Verstrickungendes Lebens von der heiterenSeite und konnten das Publikumdurch großartigeschauspielerische Leistungenüberzeugen. An dieser Stellemöchte sich die TheatergruppeMoorenweis beim Publikum,sowie bei den Sponsorenund vielen freiwilligen Helfern,ohne die eine Aufführungnicht möglich wäre, bedanken.FOTOS (2): TBSichernSie sich jetztattraktive Zinsen* und dazu2.500 extraPunkte**aus unseremBonusprogramms points.Für 2.500 Punkteerhalten Siez. B. einen Konzertgutschein!S SparkasseFürstenfeldbruck* Sparkassenbriefbis zu 2,2 %,Laufzeit 5Jahre, im AktionszeitraumMärz 2012. Änderungen vorbehalten** Ab 10.000 Euro Anlagesumme erhalten Sie einmalig 2.500extraPunkteaus unserem Bonusprogramm s points (gilt nur für die Laufzeiten3, 4 und 5 Jahre). www.sparkasse-ffb.de/sparkassenbrief


8 Gemeinde MoorenweisNr. 61 | Dienstag, 13. März 2012Gelungener MarktDer Moorenweiser Advent istmittlerweile zu einen Treffender Dorfgemeinschaft geworen.Alle mitwirkenden Verinepräsentieren sich und laenein zu einem besinnlihenPlausch zur vorweihachtlichenZeit. Die Liederafelund die Blaskapelle tragenmit ihren unterhaltsamenund stimmungsvollen Darbietungenzu dieser kulturellenVeranstaltung bei. Dankenmöchte ich allen Besuchernfür ihr zahlreiches Erscheinenund den Vereinen, die zumGelingen des Adventmarktesbeigetragen haben. FOTOS (2): TBMeisterbetrieb der ElektroinnungRoland DallmairBrandenberg 3a82272 MoorenweisLicht ist Leben.Das können wir: Gut geplante und professionell ausgeführteElektroinstallation. Wirksame, vielseitige und hochwertigeLichtwerbung. Beratung und Ausführung sämtlicher Arbeitenvom Meister.Das ist uns wichtig: Kundenzufriedenheit und Qualitätsarbeitsind uns dabei höchstes Gebot! Wir freuen uns auf IhrenAnruf! Oder besuchen Sie uns unter: www.le-dallmair.deTelefon: 08146 997880Mobil: 0170 5125155E-Mail: info@le-dallmair.deDer InnungsmeisterbetriebWo wir sind, klappt nichts –wir können aber nicht überall sein!MalermeisterMetsch GmbHRingstraße 7a82276 AdelshofenTelefon 081 46/18 16info@malermetsch.dewww.Malermetsch.deDie Juniorinnen der Tennisabteilung starten im schicken neuenDress in die Saison 2012. In dem von der Firma Willi Weigl,Gut ausgerüstetRaumausstattung aus Moorenweis, gesponsertem Outfit hoffen die jungen Damen den2. Platz vom Vorjahr wiederholen zu können oder sogar ihre Gruppe zu gewinnen. UnserFoto zeigt (von links): Willi Weigl, Nadja Zimmermann, Julia Lehner, Steffi Blechinger,Birgitt Weigl, Shannon Pavel, Lisa Böck, Julia Karl Jugendleiterin Anja Wecker undAbt.Ltr. Richard Heinzinger.FOTO: TB


Nr. 61 | Dienstag, 13. März 2012Gemeinde Moorenweis 9VDK ORTSVERBANDEinstimmig bestätigtBei der Jahreshauptversammlungwurde der Vorstand fürdie nächsten vier Jahre neugewählt. Herr Hubert Leibfühlte sich geehrt, dass er alsVorsitzender wieder einstimmiggewählt wurde. Ihm zurSeite steht wie bisher derstellvertretende VorsitzendeHerr Herwig Kirchner. HansjürgenReiser übernimmt dasAmt des Schriftführers undFrau Anni Kirchner das desKassenwarts. Frauenbeauftragtewurde Frau ChristaBerkmann. Als Beisitzer engagierensich Frau Irmi Hartl,Frau Gisela Nebel, Frau JohannaWenig, Herr FritzBerkmann, Herr Josef Popfingerund Herr Leonhard Rupp.Traditionell wurden zudemlangjährige anwesende Mitgliedergeehrt: Für zehn JahreMitgliedschaft: MechthildBöck, Willibald Sailer undFranz-Xaver Achatz. Für 25Jahre treue Mitgliedschaftwurde Alfred Rasch ausgezeichnet.FOTO: TBSpendenaktion für IndienKinder helfen Kindern -auch in diesem Jahr fand andrei Donnerstagen im Adventin der GrundschuleMoorenweis eine Spendenaktionzugunsten armer, indischerKinder in Lillipurstatt. Diesen wird vonchwester Mary Matthew eieSchulausbildung ermögicht.In Indien, einem derrmsten und bevölkerungseichstenLänder der Welt ister Analphabetismus nochweit verbreitet. Viele Kindermüssen bei der Feldarbeithelfen oder Kühe und Ziegenhüten und so zum Leensunterhaltbeitragen. Ininer Abendschule der Anillae-Institutehaben dieseinder die Möglichkeit, leenund schreiben zu lernen.urch den Pausenverkaufvon Brezen und Plätzchenhaben die Schüler der Klassen1-4 die stattliche Summevon 830 Euro gesammeltund ein großes Verkaufstalentbewiesen! Damit kanndie Hilfsaktion der GrundschuleMoorenweis, die seit1992 besteht, kontinuierlichfortgesetzt werden. Da wirin unmittelbarem Kontaktmit Schwester Mary stehen,können wir sicher sein, dassjeder Euro den hilfsbedürftigenKindern zugutekommt.Schwester Mary, die inDeutschland studiert hat,besuchte unsere Schule bereitszweimal und berichteteausführlich von Ihrer Arbeit.Herzlicher Dank geht an alleEltern für die tollen Plätzchenspenden,an die BäckereiGraf für die knackigenBrezen mit Sonderpreis, anden Elternbeirat für die aktiveUnterstützung bei derDurchführung und an alleKäufer und großzügigenGeldspender, wie OmaWinkler, Herrn Wittmannund Frau Dehn, die zum Gelingender Aktion auch diesesJahr beigetragen haben!Ein ganz besonderer Dankgeht an Frau Hübner, die dasProjekt nun schon neun Jahreleitet und viel Arbeit imHintergrund leistet.Reinhard SiglBau- und MöbelschreinereiWIR FERTIGEN FÜR SIE:WintergärtenHolz, Holz-ALUundTreppenKunststoffTreppenFensterFensterHolz, Holz-ALUund Türen KunststoffKüchenplanungTürenKüchenplanungWohnmöbelWohnmöbelBadmöbelBadmöbelMassivholzmöbel MassivholzmöbelRömertshofen 1182272 MoorenweisTel. 081 46/7970Fax 081 46/7889Hans Steinhardt– Steuerberater– Rechtsbeistand– Vereidigter BuchprüferRömerstraße 33, 82272 MoorenweisTelefon-Nr.: 081 46/99650E-mail: steuerteam@steuerberater-steinhardt.deTätigkeitsschwerpunkte:Beratung von kleineren und mittleren Unternehmen,Arbeitnehmern, Hausbesitzern und Rentnern.Existenzgründungs-, Erbfall-, Übergabeberatungen


10 Gemeinde MoorenweisNr. 61 | Dienstag, 13. März 2012Der Dünzelbach als Lebensader ?Wasserwirtschaftsamt Weilheim fordert Flussrenaturierung – Konflikt mit Landwirten befürchteter Dünzelbach soll vom beradigten,ökologisch minerwertigenGewässer wiederur naturnahen Lebensadermgestaltet werden. Dieserorderung des WasserwirtchaftsamtsWeilheim würdeie Gemeinde Moorenweism Prinzip gerne nachkomen.Sie sieht jedoch Probleemit Kosten und Anliegernuf sich zukommen. Immerin:Der Gemeinderat stimmtemehrheitlich für Maßnahmen,die wenig kosten undeinen Grunderwerb erforern.Der Dünzelbach ist einerägende natürliche Lebensderin der Gemeinde, seinkologischer Zustand ist jeochmangelhaft. Vor über00 Jahren in ein schnurgeraesBett mit abgestütztenfern gepresst, fließt er vielu schnell und bietet Fischenund Kleinlebewesen keinendäquaten Lebensraum.uerbauwerke machen ihnndurchlässig, schattenspenendeUferbepflanzung fehlt.aut Europäischer Wasserahmenrichtliniesoll sich dasndern. Es besteht Hand-SIE wollen BAUEN?Dann brauchen Sie ...... eine Baugrube?... einen Kanal?... eine Regenentwässerung?... oder andere Erdarbeiten?In ein schnurgerades Bett mit abgestürzten Ufern gepresst, fließt der Dünzelbach viel zu schnell und bietet Gischen und Kleinlebewesenkeinen adäquaten Lebensraum. Das soll sich nun ändern.FOTO: CARMEN VOXBRUNNERlungsbedarf“, erklärte HauptamtsleiterLeo Sedlmair demGemeinderat. „Bis 2015 solltensichtbare Verbesserungenvorliegen.“Zumindest die Querbauwerkekönnten ohne großenAufwand entfernt oder mitFlußsteinen angeebnet werden.„Das wäre finanziellMGerne für Sie da ERDARBEITEN RICHARD METZGERRömerstraße 15 · 82272 MoorenweisRufen Sie an Tel. (0 8146)18 74 · Fax (0 8146)99 6186seit 75 JahrenAb sofort günstige Preise fürSperrmüllentsorgung.Bitte informieren Sie sich!Umwelt- und Entsorgungspartner GmbHIhr zertifizierter EntsorgungsfachbetriebContainerdienstContainerdienstfür Bauschutt, Gartenabfälle,Sperrmüll, für Bauschutt, GewerbeabfälleGartenabfälle,und Sperrmüll, Wertstoffe Gewerbeabfälle von 1-40m 3und Wertstoffe von 1-40m 3EntrümpelungenOberweg Nord 1·82216 Gernlinden/MaisachTel. (08142) 29 67-0 ·Fax (08142) 29 67-29·www.containerdienst-ffb.demachbar und ohne Grunderwerbmöglich.“ Schwierigerwerde schon das Entfernendes Stangenverbaus, auchwenn dieser teilweise bereitsunterspült und lückenhaft sei.„Die Anlieger werden sichwehren“, fürchtete Sedlmair.„Die angrenzenden Landwirtedürfen keine Probleme bekommen“,konterte promptJosef Wörle (CSU). „Wennder Stangenverbau entferntwird, lässt die Stabilität desUfers nach.“ Für ihn ist nichteinzusehen, dass die AnliegerGrund hergeben oder tolerierensollen, dass das Gewässersich auf die umliegende Flächeausdehnt. „Für die Bewirtschaftungsind die angrenzendenFlächen wichtig“,so Wörle. Man dürfe denLandwirten nicht immermehr Land nehmen. Auch dieQuerbauwerke würde er tunlichstan Ort und Stelle belassen.„Sie haben sich jahrhundertelangbewährt. Man darfdas nicht so sehen wie dasWasserwirtschaftsamt, ichbin strikt gegen Änderungen.“Josef Spicker (BV) erinnertedie Landwirte an ihreFunktion als Landschaftspfleger.„Der natürliche Verlaufdes Dünzelbachs ist nun malein anderer.“ Auch MichaelVogt (BV) forderte, die Renaturierungin Angriff zu nehmen.„Das mag Geld kosten,aber es sollte an allen Gewässerngemacht werden. Manmuss das im Zusammenhangsehen.“ Man solle auf jedenFall mit den Eigentümern derangrenzenden Flächen reden.„Vielleicht macht es manchenLandwirten nichts aus, einenStreifen von fünf oder achtMetern nicht zu bebauen.“Sedlmair wies darauf hin,dass die Gemeinde langfristigsogar Geld sparen werde,wenn sich der Dünzelbachnatürlich entwickelt. „Das istgünstiger, als alle paar Jahregroße Maßnahmen durchzuführen,um das Gewässer inden Schranken zu halten.“Außerdem gebe es für die Renaturierungstaatliche Fördergelder.Mit 10:3 Stimmenfasste der Gemeinderat einengrundsätzlich positiven Beschluss.Maßnahmen wie dieAnebnung der Querbauwerkedurch unregelmäßige Steinrampenseien denkbar. osVollbesetzt beim MusizierenWir halten die UmweltsauberViele Moorenweiser Gesangs-und Instrumentalgruppenfanden sich am drittenAdventsonntag des vergangenenJahres zu einemvorweihnachtlichen Singenund Musizieren zusammen.In der nahezu vollbesetztenPfarrkirche St. Sixtus eröffnetePfarrer Philipp Maiermit besinnlichen Worten dieadventliche Stunde. Das folgendeProgramm, das ChorleiterNorbert Steinhardt zusammengestellthatte, spiegelteden bewusst adventlichgehaltenen Charakter derVorträge wieder. So hatte dererste Teil den alttestamentlichenGedanken „Volk Gottes,mach dich bereit!“ zumInhalt.Der „Deutsche Tanz“, vorgetragenvon der StubnmusiWörle, das „Schneeflöckchen,Weißröckchen“ derSchülerkapelle und das „Allegro“des Volksmusikensemblesergänzten stimmungsvolldie Lieder undTexte. Die Flöten erfreutenmit „Adventliche Weise“ebenso wie das Klarinettentriomit „Andante“, bevor diejugendlichen Stimmen desSingkreises mit „Bald wirduns ein Kind geboren“ unterder Leitung von Christl Trauner,am Klavier begleitet vonRegina Wörle, den erstenProgrammteil abrundeten.„Mach dich auf, denn Gottwill dir begegnen in denMenschen, neu an jedemTag“ war das Motto des zweitenTeils. Auch diesmal hatteHans Trauner mit „Advent“und „Wie die Weisen“ zumNachdenken und zur stillenEinkehr anregende Texte gewählt.Das neue geistliche Lied„Mach dich auf“ sowie derZulusong „Hambani kahle“des gemischten Chores fügtensich gefällig in das Programmein, bevor mit „DerEngel des Herrn“ und dem„Andachtsjodler“ die Einzelvorträgeihren Abschluss fanden.Mit dem gemeinsamenLied „Macht hoch die Tür“,begleitet von der Bläsergruppe,klang die Feier unter Glockengeläuteaus.


Nr. 61 | Dienstag, 13. März 2012Gemeinde Moorenweis 11Seit 20 Jahren eine Größe im Sportgeschehen am Ortor fast 20 Jahren, genau am. April 1992 wurde bei einerersammlung im Sportlereimdes TSV die Tennisabeilunggegründet. Unter dereitung des damaligen TSVorsitzendenRichard Metzertrafen sich 44 tennisbeeistertePersonen, um aufer alten Braun-Tennisanlageen Spielbetrieb mit der neunAbteilung zu beginnen. Alsbteilungsleitung wurden geählt:Abteilungsleiter RihardHeinzinger, bis heutem Amt. Sein Stellvertreterurde Wolfgang Klotz, KasierMaria Rieger und SchriftührerElfriede Weber.ie Gemeinde Moorenweisatte die Braun-Tennisanlageekauft und der neuen Abteiungfür circa zwei Jahre zurostenlosen Nutzung bereitestellt.Dann begannen dielanungen für eine neue Tenisanlagean der Angerstraße.er Schatzmeister des TSVolfgang Vogt hatte die fianzielleUnterstützung desauptvereins zugesichertund mit viel Engagement derTennisspieler und der großartigenUnterstützung von vielenortsansässigen Firmenwurde dann am 4. August1996 nach einer Segnung vonPfarrer Philip Meier die neueTennisanlage eröffnet. VierPlätze und ein schmuckesHeim konnten ab diesem Tagca.160 Mitglieder nutzen. DieTennisabteilung hat in all denJahren auch viele gesellschaftlicheAnlässe, wie zumBeispiel Ferienprogramme,Fahrradrally mit fliegenderHüpfburg, Open Air mit denCoverboys und nicht zuletztmit der Italienischen Nacht,veranstaltet.Am 28. und 29. April diesenJahres feiert die Tennisabteilungnun ihr 20-jährigesGründungsfest mit der Teilnahmebei „ Deutschlandspielt Tennis“. Am Samstagab 13 Uhr gibt es Tennis fürjedermann. Am Sonntag ab10 Uhr Weißwurstfrühschoppen.Den Rest des Tages gibtes Kaffee und Kuchen,Hoffen auf viele Besucher (v.l.) Tennis-Chef Richard Heinzinger, Jugendwart Anja Wecker,Schriftführer Annette Leib, Kassier Monika Vogt und Vize Robert Schumann.FOTOS (2): TBabends an beiden Tagen Gegrilltes.Die Mannschaftenwerden bei einem Show-Trainingihr Können unter Beweisstellen. Die Abteilung hat inder kommenden Saison vierMannschaften im Spielbetriebdes BTV. Auf eine regeTeilnahme der MoorenweiserGemeindebürger freut sichdie gesamte Tennis-Abteilungsleitung.wir Bodenbeläge lieferten undBodenbeläge VerlegeserviceundGardinenFürstenfeldbrucker Str. 1282272 Moorenweiswww.willi-weigl.dePolstermöbel -Neuanfertigungund NeubezugGardinenGeschenkartikelTel.: 081 46/ 262Fax.: 0 81 46/74 51e-mail: willi-weigl@t-online.deHier wird an zwei Tagen gefeiert: die Heimat der Tennis-Abteilung.ÖL-GAS-FEUERUNG · SOLAR-HOLZPELLETS-U. HACKSCHNITZELANLAGEN · KUNDENDIENSTPLANUNG U. BERATUNG · WÄRMEPUMPENPARTNERWIRSCHAFFENDIEENERGIE-WENDEZIEL 2182272 MOORENWEISBirkenstraße 4 · Tel. 08146/2 89ws@suessmeier-heizung-solar.dewww.suessmeier-heizung-solar.deV eronika R aithelRechtsanwältinTätigkeitsschwerpunkte:Erbrecht undrechtliche Vorsorge fürs Alter(Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung)Am Stiegelfeld 13 · 82272 MoorenweisTelefon 0 81 46/99 86 05www.anwaltskanzlei-raithel.de


12 Gemeinde MoorenweisNr. 61 | Dienstag, 13. März 2012Für besondere Verdienstefür dieBesondere VerdiensteKrankenpflege und Nachbarschaftshilfe und 25-jährigeMitarbeit wurde Regina Matheis vom 1. Vorsitzenden,Franz Drexl, geehrt. Seit 1986 pflegt und umsorgt sie diePatienten mit großem Einsatz. Durch ihren vorbildlichen,professionellen Einsatz in der häuslichen Alten- undKrankenpflege hat sie maßgeblich die Pflegequalität derEinrichtung geprägt. Zwei weitere langjährige Mitarbeiterinnenwurden ebenfalls geehrt: Maria Popfinger undMariele Kirsch, jeweils für 20 Jahre Betriebszugehörigkeit.Für 10 Jahre Treue zum Betrieb wurden geehrt: NicoleSasse, Hans Lischka und Helmut Menner. FOTO: TBMELDUNGEN .........................................................................................Treffen BetreuungsgruppeAm 1. und 3. Mittwoch im Monattrifft sich die Betreuungsgruppeim Alten Pfarrhof. DieSeniorengruppe würde sichüber Verstärkung freuen. Willkommensind Damen undFrühlingserwachenStartschuss ins bunte Gartenjahr!Flurstr.55•82256 FürstenfeldbruckTel. 08141/5135-0www.wuerstle-gartenland.deEnergiesparen bis zu78%**Herren, die zusammen mit denBetreuerinnen und den Mitgliedernder Gruppe unterhaltsameund abwechslungsreicheVormittage erleben wollen, diemit einem gemeinsamen Mittagessenausklingen. Raus ausdem Alltag und miteinanderFreude haben! Wenn Sie neugieriggeworden sind, könnenSie gerne auch zu einemSchnuppertag kommen, bittemit vorheriger Anmeldung unterTelefon 08146 /7879.Wieder zur Balance kommenZum Thema „sicher aktiv undmobil“ bietet die Krankenpflegeund NachbarschaftshilfeMoorenweis e.V. in Kooperationmit der AOK und in Zusammenarbeitmit der Praxis fürPhysiotherapie Eva-MariaKlingler ein Kraft- und Balancetrainingzur Vorbeugung vonStürzen an. Das AOK-Projekt„Sturzprävention“ basiert aufeinem Programm, das im GeriatrischenZentrum in Ulm entwickeltwurde und beinhaltetein spezielles Training umKraft und Gleichgewichtssinnzu verbessern und somit Stürzezu vermeiden. Der neue Kursbeginnt am Donnerstag, 19.April Kursort: Moorenweis, AlterPfarrhof, Ringstraße 26 Beginn:9.30 bis 10.30 Uhr, Gruppe1, 10.30 bis 11.30 Uhr,Gruppe 2 Teilnnehmergebühr:85 Euro für zehn Kurseinheiten.Vereinsmitglieder bezahlen80 Euro. Die AOK undauch andere Krankenkassenerstatten ihren Mitgliedern einenTeil der Kursgebühren.Geistig fit bleiben...für Jeden, der aktiv etwas fürsich tun will, der zusammenmit Anderen seine Gehirnzellenin Schwung bringen willund offen ist für neue Erfahrungen,beginnt am Dienstag,10.04.2012 ein Gedächtnistraining.Das Treffen findetchtmal, jeweils am Dienstagvon 10 Uhr bis 11.30 Uhr, imAlten Pfarrhof, Ringstraße 26,unter der Leitung von MonikaKuchinke, statt. Die Kursgebührbeträgt 32 Euro für achtKurseinheiten. Die fortlaufendenTermine finden Sie auchim Terminkalender und aufunserer Internetseite(www.nbh-moorenweis.de)oder rufen Sie uns einfach an.Anmeldung ist ab sofort währendder Büro-Öffnungszeiten,Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhrmöglich, Telefon 08146/7879.MitgliederversammlungDie diesjährige Mitgliederversammlungfindet am 26. April,19 Uhr, im Vereinsheim statt.AusgezeichnetKlappex ® Fenstermit Thermo-Rolladen !*im RolladenkastenbereichFenster-GmbHTel.08144/92 000AusstellungJesenwanger Straße 5282284 GrafrathKFZ-Meisterbetrieb• Kundendienst• TÜV/AU• Unfallinstandsetzung• Reifenservice• Klimaanlagenservice• Steuergerätediagnose• Lackierung• VW – Audi spezialisiert• KFZ-TechnikDr.-Dürrwaechter-Weg 882272 Moorenweis-EismerszellTel. 0 8146/1216 · Fax 0 8146/94 51 37E-Mail: info@kfz-greif.de · www.kfz-greif.deMichael Berger, frisch gebackenerGeselle vom MoorenweiserBedachungsunternehmenLeib ist von der Handwerkskammerals Kammersiegerim Spenglerhandwerkausgezeichnet worden. Beieinem Wettbewerb, der aufLandesebene in Nürnbergausgetragen wurde, belegteer zudem einen hervorragendenzweiten Platz. FOTO: TB


Nr. 61 | Dienstag, 13. März 2012Gemeinde Moorenweis 13Aus gegebenem Anlass bitten wir alle Vereine und Verbände, dieAuflösung bei den übermittelten Fotos zu beachten. Bei 20 ZentimeternBreite sollte die Auflösung mindestens 200 dpi betragen.Ansonsten kann unter Umständen kein Abdruck erfolgen.50-jähriges JubiläumDie Maisachwinkler Schützen haben für 2012 Ihre neue Vorstandschaftsowie die Ausschussmitglieder gewählt. Bei der Vorstand-Neu gewähltschaft blieb alles beim Alten. Dietmar Seiler wurde einstimmig zum 1. Vorsitzenden gewählt.2. Vorsitzender bleibt Christian Dörfler. 1. Kassierin ist Elsa Scherer, Ihre StellvertreterinStefanie Scherer. Das Amt der 1. Schriftführerin hat Monika Auer inne, ihre Stellvertreterinist Alexandra Seiler. Anton Hirschberger wurde als Sportdirektor gewählt. DieJugendleitung übernahm Alexandra Seiler, Stellvertreter Josef Gröbmüller jun. Als Zeugwartwurde Franz Scherer bestätigt. Die Vorstandschaft wird von den folgenden Ausschussmitgliedernunterstützt: Helmut Kniele, Christian Büttner, Susanne Auer, Hans-PeterSeiler, Florian König und Gabi Schedlbauer.FOTO: TBTrinkwasserverordnung angepasstWAS SIND LEGIONELLEN?Legionellen sind Bakterien,die sich im warmenTrinkwasser vermehren undschwerwiegende Erkrankungenverursachen können. Inder Bundesrepublik wird vonbis zu 20 000 Erkrankungenim Jahr ausgegangen. Aus diesemGrund wurden die Legionellenbei der Änderung derTrinkwasserverordnung(TrinkwV) berücksichtigt.Die Änderung ist am 1. Novemberin Kraft getreten.WER BEAUFTRAGTDIE UNTERSUCHUNGEN?In § 14 Abs. 3 TrinkwVwird für Unternehmer undsonstige Inhaber einer Hausinstallationeine jährliche Untersuchungdes Trinkwassersauf Legionellen vorgeschrieben.Der Unternehmer odersonstige Inhaber beauftragenein Trinkwasserlabor mit derntnahme und Untersuchungvon Proben und tragen dieKosten der Untersuchung.WELCHE ANLAGENSIND BETROFFEN?Die Untersuchungspflichtbesteht für Anlagen, die Trinkwasserim Rahmen einer öffentlichenoder gewerblichenTätigkeit abgeben und überDuschen oder andere Aerosolerzeugende Einrichtungen verfügenund eine Großanlage zurWassererwärmung darstellen.(Großanlage = Wasserspeicher> 400 l oder Rohrleitungsvolumen> 3 l). Wichtig: Ein- undZweifamilienhäuser fallennicht unter diese Regelung!WAS MUSS KONKRETGETAN WERDEN?1. Zuerst ist zu prüfen, obfür die Trinkwassererwärmungsanlageeine Untersuchungspflichtanhand der genanntenKriterien besteht.2. Ist dies der Fall, ist dieAnlage dem zuständigen Gesundheitsamtzu melden bzw.anzuzeigen. Das Formblattfür die Anzeige finden Sie unter:http://www.lgl.bayern.de/downloads/gesundheit/hygiene/doc/meldeformular_13_abs5_grossanlerwaermung_trinkwv2011.pdf.3. Ist die Anlage gemeldet,muss auch untersucht werden.Die Untersuchungenmüssen von einem Trinkwasserlabornach den Richtliniendes DVGW (Deutscher Vereindes Gas- und Wasserfaches)Arbeitsblatt W 551 ausgeführtwerden. Dafür ist jeweilsam Aus- und Eintritt derErwärmungsanlage sowie amEnde von Steigsträngen zubeproben. Geeignete Probenahmehähnemüssen, soweitnicht vorhanden, vorher eingerichtetwerden.4. Dem zuständigen Gesundheitsamtist unaufgefordertinnerhalb von zwei Wocheneine Kopie des Untersuchungsberichteszuzusenden.HÄUFIGKEIT DERUNTERSUCHUNG VERLÄNGERN?WELCHER WERTIST EINZUHALTEN?Die Verlängerung des jährlichenUntersuchungsintervallskann bei Legionellenfreiheitbeim zuständigen Gesundheitsamtbeantragt werden.Für Legionellen wurde ein„technischer Maßnahmenwert“von 100/100 ml festgelegt.Beim Erreichen diesesWertes ist eine Gesundheitsgefährdungzu befürchten.WERT ÜBERSCHRITTEN?WAS IST ZU TUN?Wird der technische Maßnahmenwertin einer Trinkwasserinstallationerreichtoder überschritten, hat derBetreiber dies unverzüglichdem Gesundheitsamt anzuzeigen.Die Anlage ist dann inhygienischer und technischerHinsicht zu überprüfen. Es istvertraglich sicherzustellen,dass das beauftragte Laborden Auftraggeber über dieNichteinhaltung unverzüglichinformiert. Das Gesundheitsamtkann den Unternehmeroder sonstigen Inhaberanweisen, unverzüglich Untersuchungenzur Aufklärungder Ursache und Maßnahmenzur Abhilfe durchzuführenoder durchführen zu lassen.Auch hierüber ist das Gesundheitsamtzu informieren.WO KANN ICH MICHAUSSERDEM INFORMIEREN?Weitergehende Informationenfinden Sie aufwww.dvgw.de unter Trinkwasserund Gesundheit odersind dem DVGW Arbeitsblatt551 zu entnehmen.Der Schützenverein MaisachwinklerGrunertshofen feiertam 18. und 19. Mai 2012 sein50 jähriges Gründungsjubiläum.Für den Freitagabendwurde der bayerische Liedermacher„Keller Steff undBand“ engagiert. Die Veranstaltungfindet im Hoagart´nStad´l in Grunertshofen stattund beginnt um 18:00 Uhr.Den Kartenvorverkauf übernehmendie RaiffeisenbankMoorenweis 081 46/9 20 10und Alexandra Seiler unter081 46/99 71 80. Nach demKonzert übernimmt DJ Rudiund der Barbetrieb wird eröffnet.Am Samstag wird um 16:30Uhr mit einem Kirchenzugund anschließendem Fest-Gottesdienst begonnen. Danachfindet der Festabend mitEhrungen im Hoagart’n Stadlstatt. Das musikalische Rahmenprogrammgestaltet dieBlaskapelle Adelshofen.Zahntechnik Jürgen Gebert · St.-Margareth-Str. 2a82272 Moorenweis · Telefon 08146/18 85AUTOHAUS KNOLLER82272 MoorenweisServiceTelefon 081 46/2 20www.autohaus-knoller.deIm Rahmen einer Betriebsfeier des VW und Audi AutohausesKnoller in Moorenweis wurde Herr Franz Tauscher für 30Jahre Betriebszugehörigkeit, Frau Isolde Menter und FrauGabriele Müller für 10 Jahre Betriebszugehörigkeit geehrt.Herr Johann Knoller, Inhaber des gleichnamigen Autohauses,bedankte sich für die langjährige, zuverlässige Mitarbeitund die Treue zum Betrieb.Von links: Sabine Knoller, Franz Tauscher, Isolde Menter, GabrieleMüller und Johann Knoller.


14 Gemeinde MoorenweisNr. 61 | Dienstag, 13. März 2012Foto-AusstellungDie Foto-Ausstellung der Liedertafelund des KirchenchoesMoorenweis kann im Ratausan der Ammerseestraßezu den Öffnungszeiten eingesehenwerden. Im Parterre gebendrei Schautafeln und imObergeschoß fünf SchautafelnEinblick in die Aktivitätendes Erwachsenenchores,des Jugendchores und desSingkreises. Die Ausstellungist noch bis Ostern 2012 zusehen.EnergieberatungDauerhaft steigende Energiepreisetreiben langfristig dieHeizkostenrechnungen nachoben und stellen die Hausbeitzerund Vermieter vor Probleme:Wie kann durch Geäudesanierungund Wärmeämmungsinnvoll Energieingespart werden und derWohnkomfort gesteigert werden?Welches Heizsystem istfür das Haus am geeignetsten,wenn die Heizung erneuertwerden muss? Wie kann ichen Wert meines Hauses erhaltenoder steigern? Wo gibtes staatliche Zuschüsse oderzinsgünstige Kredite?Lösungsvorschläge erhaltendie Bürger bei der kostenlosen,halbstündigen Erst-Energieberatung im Rathaus.Die neue Küche! Wo?www.moebel-feicht.deXXL–HAUSTÜRENVielseitiges Design und Farben möglichhochwärmdämmendend, 1,0 bis 0,7warme Glasfaser-SchwelleSchließtechnik mitSchlüsselsperrungsowie elektronischeZugangskontrolleElektrische ÖffnungTel.081 46/2 44Fax1701Qualifizierte Energieberatervon „Ziel 21 – Zentrum InnovativeEnergien im LandkreisFürstenfeldbruck“ bieten mitUnterstützung der Stadt undGemeinde diese produktneutraleund unabhängige Beratungsleistungan.Zur Beratung sollten Heizkostenaufstellungen,Haus-Pläne, Fotos, Kaminkehrerprotokolle,vorliegende Angeboteund so weiter mitgebrachtwerden. Eine telefonischeVoranmeldung ist erforderlich.Anmeldung: GemeindeMoorenweis, Tel. 081 46/930 40.Termine: jeweils Dienstag,20. März, 24. April, 15. Mai,26. Juni, 17. Juli, 25. September,16. Oktober, 20. Novemberund 11. Dezember, jeweilsvon 14 bis 16.30 Uhr, imRathaus Moorenweis.Informationen zum Einsatzvon erneuerbarer Energieoder zu Energie-Effizienz erhaltenSie auch unterwww.ziel21.de oder in derGeschäftsstelle von ZIEL 21im Landratsamt Fürstenfeldbruck,Tel. 081 41/51 92 25.Kunststoff-Fenster ausFenster- und Türsystemen6-Kammer-Technik, 3-fach-Dichtungen, 3-fach-GlasSanierungs-Kellerfenster mitInsektenschutz, Einbruchschutz, Heizraumzuluft,Katzentüren usw.Maisachweg 5–7, 82272 Moorenweisinfo@heigl-fenster.deWörle’s Landmetzgereimit SchmankerleckeRingstraße 21 · MoorenweisTelefon 08146/2 28 · Fax 08146/94 55 84Fleisch aus eigener Schlachtung, Wurst auseigener Herstellung.Wechselnde Tagesgerichte und warme Brotzeiten,alles auch zum Mitnehmen.– EU-Neufahrzeuge– Meisterbetrieb der Kfz-Innung– TÜV*/AU im Haus* Hauptuntersuchung nach § 29 StVZO durch den TÜV Bayern– Nachrüstung von Rußpartikelfiltern,Kaltlaufreglern und Katalysatorenwww.Heigl-Fenster.deLangjährige Mitglieder ehrte die Liedertafel Moorenweis.Verdiente Mitglieder geehrtAnlässlich der Jahreshauptversammlunghat die LiedertafelMoorenweis verdienteMitglieder geehrt. Die Ehrungenwurden durch den SängerkreisFürstenfeldbruck(SK FFB), vertreten durchden Vorsitzenden HerbertKlückers, vom BayerischenSängerbund (BSB), demdeutschen Chorverband(DCV) und dem Ammersee-AmperSängerkreis (AASK),vertreten durch den Vorsitzendendes AASK EduardHuber, und durch die LiedertafelMoorenweis ausgesprochen.Geehrt wurden: für 10 Jahre Arbeit in derVorstandschaft der LiedertafelMoorenweis (SK FFB):Georg Büger. für 20 Jahre aktives Singen(Liedertafel Moorenweisund BSB): Claudia Dumhard. für 25 Jahre aktives Singen(SK FFB): Claudia DumhardMartha Heigl.FOTO: TB für 30 Jahre aktives Singen(BSB): Elisabeth Karl. für 40 Jahre aktives Singen(Liedertafel Moorenweis,SK FFB und AASK): SieglindeGreif. für 50 Jahre aktives Singen(Liedertafel Moorenweisund DCV): Josefine Holzmüller,Rosi Popfinger, FriedaSteinhardt.Die Sängerinnen wurdenzu Ehrenmitgliedern der LiedertafelMoorenweis ernannt.Interviewer befragen HaushalteAuch im Jahr 2012 wird inBayern wie im gesamten Bundesgebietwieder der Mikrozensus,eine amtliche Haushaltsbefragungbei einem Prozentder Bevölkerung, durchgeführt.Nach Mitteilung desBayerischen Landesamts fürStatistik und Datenverarbeitungwerden dabei im Laufedes Jahres rund 60000 Haushaltein Bayern von besondersgeschulten und zuverlässigenInterviewerinnen undInterviewern zu ihrer wirtschaftlichenund sozialen Lagesowie in diesem Jahr auchzu ihrem Pendlerverhaltenbefragt. Für den überwiegendenTeil der Fragen bestehtnach dem MikrozensusgesetzAuskunftspflicht.Im Jahr 2012 findet im Freistaatwie im gesamten Bundesgebietwieder der Mikrozensus,eine gesetzlich angeordneteStichprobenerhebungbei einem Prozent derBevölkerung statt. Mit dieserErhebung werden seit 1957laufend aktuelle Zahlen überdie wirtschaftliche und sozialeLage der Bevölkerung, insbesondereder Haushalte undFamilien ermittelt. Der Mikrozensus2012 enthält zudemnoch Fragen zum Pendlerverhaltender Erwerbstätigensowie der Schüler undStudierenden. Neben demhauptsächlich benutzten Verkehrsmittelauf dem Weg zurArbeits- oder Ausbildungsstättewerden auch die Entfernungund der Zeitaufwandfür den Weg dorthin erhoben.Die durch den Mikrozensusgewonnenen Informationensind Grundlage für zahlreichegesetzliche und politischeEntscheidungen und deshalbfür alle Bürger von großer Bedeutung.Wie das Bayerische Landesamtfür Statistik und Datenverarbeitungweiter mitteilt,finden die Mikrozensusbefragungenganzjährig vonJanuar bis Dezember statt. InBayern sind demnach beirund 60000 Haushalten, dienach einem objektiven Zufallsverfahreninsgesamt fürdie Erhebung ausgewähltwurden, wöchentlich mehrals 1000 Haushalte zu befragen.Das dem Mikrozensus zugrundeliegende Stichprobenverfahrenist aufgrund des geringenAuswahlsatzes verhältnismäßigkostengünstigund hält die Belastung derBürger in Grenzen. Um jedochdie gewonnenen Ergebnisserepräsentativ auf dieGesamtbevölkerung übertragenzu können, ist es wichtig,dass jeder der ausgewähltenHaushalte auch tatsächlichan der Befragung teilnimmt.Aus diesem Grund besteht fürdie meisten Fragen des Mikrozensuseine gesetzlichfestgelegte Auskunftspflicht,und zwar für vier aufeinanderfolgende Jahre.Datenschutz und Geheimhaltungsind, wie bei allen Erhebungender amtlichen Statistik,umfassend gewährleistet.Auch die Interviewerinnenund Interviewer, die ihreBesuche bei den Haushaltenzuvor schriftlich ankündigenund sich mit einem Ausweisdes Landesamts legitimieren,sind zur strikten Verschwiegenheitverpflichtet. Statt ander Befragung per Interviewteilzunehmen, hat jederHaushalt das Recht, den Fragebogenselbst auszufüllenund per Post an das Landesamteinzusenden.Das Bayerische Landesamtfür Statistik und Datenverarbeitungbittet alle Haushalte,die im Laufe des Jahres 2012eine Ankündigung zur Mikrozensusbefragungerhalten,die Arbeit der Erhebungsbeauftragtenzu unterstützen.


Nr. 61 | Dienstag, 13. März 2012Gemeinde Moorenweis 15Fahrplan verbessertJüngst fand im Purkselwaldie Segnung des neuenreuzes statt. Es wurde voneopold Rottenkolber ausömertshofen neben dem alen,sehr morschen hundertjährigenKreuz errichtet.Nach Angabe von PfarrerPhilipp Maier hat das Kreuzdie Form eines „Lothringer“Wettbewerb für VerkehrssicherheitNeues Kreuz gesegnetBayern hat in den letzten Jahrenim Bereich der Verkehrsicherheitein erfreulich hoesNiveau erreicht undonnte die Zahl der Verehrsunfälleim Jahr 2011 um,2 Prozent auf 316.943 senen.Ein Beispiel dafür, dasss sich lohnt in unserem Enagementnicht nachzulassennd weiterhin die Verkehrssiherheitzu unterstützen.enn nach wie vor ist dieahl der Verkehrstoten zuoch, 2011 ist sie in Bayernogar um 6,3 Prozent auf 691im Straßenverkehr getötetePersonen angestiegen. Auchdeshalb ist es wichtig, weiterinkontinuierlich Verkehrsicherheitsarbeitzu leisten.ur so kann nachhaltiger Erolgauch tatsächlich gewähreistetwerden. Jeder Verehrsunfallist einer zu viel.m das Thema aktuell zu haltenund neue Anreize für dieErhöhung der Verkehrssicherheitzu schaffen, habendie VersicherungskammerBayern und die LandesverkehrswachtBayern den Wettbewerbum den BayerischenVerkehrssicherheitspreis imJahr 1997 ins Leben gerufen.Der mit 7500 Euro dotiertePreis, der drei Projekte auszeichnet,wird dieses Jahr bereitszum 16. Mal vergeben.Der Wettbewerb richtet sichan Einzelpersonen und Gruppen,die sich mit Kampagnenund Medienbeiträgen für dieVerkehrssicherheit einsetzenWer kann sich bewerben?Der Wettbewerb richtet sichan Einzelpersonen ab zehnJahren und/oder Gruppen sowieSchulklassen aus Bayern,die sich mit Kampagnen, Medienbeiträgenoder anderenAktivitäten für die Verkehrssicherheiteingesetzt haben.Wettbewerbsbedingungen:Die Teilnehmer wohnen inBayern die Aktivitäten müs-Kreuzes. Zum Verweilenlädt eine gemütliche Holzbankein. Unter der Leitungvon Alfred Schäfer wurdedie kirchliche Segnung vonden Sängerinnen und Sängerndes KirchenchoresPurk und mit Gitarrenbegleitungsehr stimmungsvollgestaltet.FOTOS (2): TBsen in Bayern umgesetzt wordensein eine eigene Bewerbungoder der Vorschlagdurch Dritte ist möglich dieBeiträge können alle Aspekteder Verkehrssicherheit betreffenWie kann man sich bewerben?Die Einsendungen könnenfortlaufend an die LandesverkehrswachtBayern gerichtetwerden. Einsendeschlussist der 30. April 2012.Die Bewerbung sollte einKurzporträt des eingereichtenProjekts enthalten (maximaleLänge: zwei DIN A4 Seiten).Zusätzliche Anlagen wie zumBeispiel DVD, Bildmaterialund sonstige Nachweise sindmöglich.Nähere Informationen zumPreis:Landesverkehrswacht Bayerne. V., Tel. 089/5 40 13 30,www.verkehrswacht-bayern.deund www.versicherungskammer-bayern.de.TerminänderungDer Bittgang nach Andechswar ursprünglich geplant fürden 12. Mai 2012 um 5 Uhr.Da der Wallfahrtsort mitteilte,dass sich für diesen Tagmehrere Pilgergruppen angemeldethaben, ist dieserTermin sozusagen „überfüllt“.Deshalb findet der Bittgangnunmehr statt am:Samstag, 2. Juni 2012,um 5 Uhr.Die S-Bahn München wirdihr bestehendes Fahrplanangebotauf der S-Bahn-Linie S4 ab Fahrplanwechsel am 11.Dezember 2011 wie folgt verbessern:Zusätzlicher Zug ab Geltendorfnach Deisenhofen(montags – freitags): Um 7.19Uhr beginnt eine zusätzlicheS-Bahn in Geltendorf, dieüber Pasing und den Laufwegder S 20 nach Deisenhofenverkehrt. Es handelt sich dabeium die bisher um 7.33 Uhrin Buchenau beginnendeS-Bahn, die nach Geltendorfrückverlängert wird.Zusätzlicher Langzug abGeltendorf (montags – freitags):Die Kapazität der um6.14 Uhr ab Geltendorf stadteinwärtsverkehrendenS-Bahn wird um 50 Prozenterhöht. Dieser Zug verkehrtzukünftig als Langzug (210Meter) anstatt bislang alsZur Messe „Die 66“„Die 66“ – Deutschlandsgrößte und attraktive Messefür die aktive Generation ab50 Jahren erwartet seine Besucherauch dieses Jahr wiedermit einem breiten Spektruman Informationen, Tippsund Angeboten. Ob zu klassischenThemen wie Gesundheit,Finanzen, Sport, Wohnenoder auch zu den neuenMöglichkeiten im UmgangZeit für ein neues Bad?Vollzug (140 Meter).Zusätzliche Langzüge inRichtung Geltendorf (montags– freitags): Die Kapazitätder um 16.12 Uhr, 16.32 Uhrund 17.52 Uhr ab Ostbahnhofstadtauswärts in RichtungGeltendorf verkehrendenS-Bahnen wird um 50 Prozenterhöht. Diese Züge verkehrenzukünftig als Langzüge(210 Meter) anstatt bislangals Vollzüge (140 Meter).Wegen Änderungen im Regionalverkehrsind weitereAnpassungen des S-Bahn-Verkehrs zwischen Geltendorfund Buchenau erforderlich,die zwar eine Verschiebungaber keine Einschränkungdes Angebotes bedeuten.Es wird deshalb um besondereBeachtung des neuenFahrplans, der ab 11. Dezember2011 in Kraft tritt, gebeten.Die Fahrpläne sind überdas Internet verfügbar.mit Medien und Kommunikation.Auch der MünchnerVerkehrs- und TarifverbundMVV ist wieder mit von derPartie und begrüßt seine Gästein Halle 3 am Stand 004.Hier informieren MVV-Mitarbeiterüber Verkehrsverbindungen,Preise, Sparmöglichkeitenund vieles weitere.Weitere Infos im Internet:www.mvv-muenchen.de•FLIESEN•SANITÄR•KAMINE•BÄDER•VERLEGUNG •VERKAUF•KOMPLETTBADSANIERUNGwww.fliesen-ffb.deJ.-G.-Gutenberg-Str. 28 • 82140 Olching • Tel. 081 42/47780autorisierterFachhändlerKundendienst und Verkauf• Elektroinstallation • Haushaltsgeräte• SAT-AnlagenJesenwanger Dünzelbach 115 Straße 182272 Moorenweis Telefon 08146/72 82 Fax 08146/72 24


16 Gemeinde MoorenweisNr. 61 | Dienstag, 13. März 2012Jubiläums-BuchMOORENWEISER GARDETREFFEN .......................................................................................................Pünktlich zum Fahrplanwechselim Dezember ist dasneue Fahrplanbuch desünchner Verkehrs- und Tarifverbundeserschienen. Unterdem Titel „Gesamtfahrplan2012“ beinhaltet es nebenallen Fahrplänen auchzahlreiche nützliche Informationenrund um den ÖPNV inMünchen. Nicht umsonst giltdas inzwischen auf 1100 Seitenangewachsene Werk dankubriken wie dem ServicendFreizeitteil mittlerweilels das umfassendste MobilitätshandbuchMünchens.40 Jahre unter dem Motto:1 Netz, 1 Fahrplan, 1 Ticket“ind ein Grund zu Feiern. Anässlichdieses runden Geburtstagesgibt der MVV eineneinmaligen, limitiertenNachdruck des ersten Fahrplanbuchesmit den Seitenaus dem Gründungsjahr 1972heraus. Zu diesem Zweckewurde das Original inklusivedes damaligen Verkehrslinin-und Tarifplanes reproduziertund neu aufgelegt. DieJubiläumsausgabe ermöglichtdem Leser einige sehr interessanteEinblicke in die Anfängeder Verbundgeschichte derfrühen 70er Jahre und vermitteltein Gefühl dafür, wie dynamischdie Entwicklung derletzten 40 Jahre vonstattenging. Für ÖPNV-Begeisterteund geschichtlich interessierteEinwohner im GroßraumMünchen stellt dieses Werksomit beinahe ein „Muss“ dar.Zu kaufen gibt es die Jubiläumsauflageim Schuber zusammenmit dem Gesamtfahrplan2012 – solange derVorrat reicht – für 9,50 Euroim MVV-Shop unterwww.mvv-muenchen.de sowieim MVG-Kundencenteram Münchner Marienplatz.Ebenfalls erhältlich ist mittlerweileein Nachdruck desOriginal Schnellbahnnetzplanesvon 1972. Das Plakat inder Größe DIN A1 gibt es fürdrei Euro im MVV-Online-Shop zu bestellen.ehemals Direkt am Bahnhof GrafrathSchreibwaren DurnerJetzt wieder geöffnet!Bei Norbert Ebner und seinem freundlichen Team gibt esmorgens ab 6.30 Uhr Kaffee, Semmeln und Zeitungen.Der Kaffee aus der Mammendorfer Kaffeerösterei Café Finoist bei uns auch als Kaffeepulver/bohnen erhältlich.Weiterhin besteht die Hermes- und Reinigungsannahmeund bald gibt es auch wieder Schreibwarensowie Geschenk- und Dekoartikel. Raiffeisenbank Westkreis FFB eGGeschäftsstelle MoorenweisLandsberger Str. 3, 82272 MoorenweisTel. 08146/9201-0Wie jedes Jahr wurden auch heuer wieder die Senioren zumSuper Stimmung Moorenweiser Gardetreffen eingeladen. Bei Kaffee und Kuchenbekamen sie dieses Mal gleich drei Auftritte zu sehen: die Turnergarde, die Nachwuchsgardeund die Dancing Girls. Alle sorgten für Super-Stimmung und es wurde eifriggeklatscht. Vielen Dank den Garden, den Besuchern und den Helfern.FOTO: TBMVV .................................................................................................................................................................................Fahrplanauskunft erleichtertNeues Förderprojekt gestartetDie Raiffeisenbank Westkreishat ein neues Förderprojekt:den „Raiffeisen-Naturlehrpfad“.Der Naturlehrpfad erstrecktsich entlang des Feldwegeszwischen den Straßennach Eismerszell und Dünzelbach,westseitig des Feldgehölzes.Grundgedanke: „Vonder Region - Für die Region“.Es gibt vom MVV einen neuenService im Internet, derden Fahrgästen die individuelleFahrplanauskunft erleichtert.Nutzer können einpersönliches Profil anlegen,in dem ihre wichtigstenFahrten und Punkte gespeichertwerden. Um dieses Angebotnutzen zu können,muss man sich ganz einfachauf der Internetseite desMVV (www.mvv-muenchen.de)unter Fahrplanauskunft> EFA-Services > MeineFahrplanauskunft registrieren.Dazu müssen dieFahrgäste lediglich einenBenutzernamen und einPasswort eingeben.Sofort nach der Anmeldungerscheint das Profil„Meine EFA“, in dem dieNutzer nun beispielsweiseunter „Meine Optionen“ angebenkönnen, mit welchenVerkehrsmitteln (Zug,S-Bahn, etc.) sie fahren wollenoder wie oft sie bereitwären umzusteigen.Weitere OptionnutzbarWenn sie unter „MeineAngaben“ die eigene Telefon-oder Handynummerund Email-Adresse speichern,können die Fahrgästenoch eine weitere Auskunftsoptionnutzen: MitHilfe Ihrer Telefonnummerwerden Sie beim nächstenAnruf beim MVV-Infotelefon,erreichbar unter 089/41 42 43 44, vom EFA-Sprach-Service erkannt undes kann ihnen ihre individuelleFahrplanauskunft mitzugehörigen Fahrpreisenganz bequem per Email zugeschicktwerden.Natürlich kann man sichdie Informationen auch wiegewohnt per SMS oder Faxvom EFA-Sprach-Servicezukommen lassen. Der automatischeSprachservice istrund um die Uhr verfügbar.Von Montag bis Freitagkann man auch von 7 bis 17Uhr zu einer MVV-Mitarbeiterindurchgestellt werden.Das Kreditinstitut unterstütztdas Projekt auch finanziell.Dadurch soll in Verbindungmit der Gemeinde folgendeserreicht werden: Förderungder Heimat, den Wohnort unddas nahe Umfeld attraktivergestalten, Kindern die Naturnäher bringen, den Bildungsauftragder Schulen und Kindergärtenunterstützen, Bäumeund Pflanzen in der Naturkennen lernen und erleben.Zu den Aufgaben der Raiffeisenbankzählen die Übernahmeder Kosten im Bereich desSpendenvolumens zur Beschilderungder Bäume undPflanzen und die Errichtungvon Ruhebänken.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine