Konzept für Seniorensport im DJJV - Deutscher Ju-Jutsu Verband e.V.

ju.jutsu.de

Konzept für Seniorensport im DJJV - Deutscher Ju-Jutsu Verband e.V.

Der demographische Wandel in unserer GesellschaftDie langanhaltende geringe Geburtenrate bewirkt, dass unsere Gesellschaft immer älter wird und auf die vielfältigenBedürfnisse dieser Generationen reagieren muss. Viele der 45 bis 70 jährigen halten sich nicht für einen Senior.„Senior, das bin ich noch lange nicht, das sind die anderen, die nicht mehr...!“Sie lassen sich nicht schablonisieren. Oft fühlen sie sich körperlich und geistig gesünder, als die, die zwanzig Jahre jüngersind. Sie haben stets aktiv am gesellschaftlichen Leben teilgenommen, sich in allen Bereichen fit gehalten und wollen diesauch weiterhin so betreiben. Dieses erarbeitete, erworbene Gut und lebensbejahende Gefühl wollen sie auf jedem Fall erhalten.Die „Wilden 20iger“ der turbulenten und umwälzenden 60iger Jahre, sind nun die jungen Alten von heuteund morgen. Sie haben andere Vorstellungen vom Alt werden und Ruhestand als die Generationen vor ihnen. Au#lärung,Wissen und Erfahrung haben ihr Selbstbewusstsein gestärkt und gelehrt, dass ein jeder seine ganzheitliche Gesundheit -von Körper,Geist und Psyche- selbst positiv oder auch negativ beeinflussen kann. Sie wissen aber auch, dass sie sich oftden einengenden sozialen Umfeld und anderen Problemen nicht so einfach entziehen können. Zwar hat der ein oderandere zum ganzheitlichen „Aufladen“ hier und da Erholungsnischen gefunden aber leider erfolgt nach dem Aufladen, oftein zu schneller Energieabbau. Es fehlt der Ausgleich! Eine positive Balance zwischen Energieau$au und Energieabbaukann unsere ganzheitliche Gesundheit lange erhalten.Die jungen Alten wollen auch weiterhin ihr Leben möglichst selbst bestimmen sowie selbstbewusst und selbstständigdas „Hohe Alter“ bewältigen.Die jetzige Gesellschaft (Politik, Wirtschaft, Religionsgemeinschaften, Sportverbände etc.) muss sich daraufeinstellen, denn der demographische Wandel prophezeit eine große Welle der Dritten und vierten Generationen, die vonallen Mitgliedern der Gesellschaft ein Umdenken und ein harmonisches Miteinander erwartet. Ein soziales Generationenübergreifendes Miteinander und Füreinander kann den Generationenvertrag erweitern, aufwerten und stärken.Das der Zusammenhalt der Generationen immer wichtiger wird finden 85 % der befragten Personen. Der Historiker undZukunftsforscher Horst W. Opaschowski weist in seinem Buch (Deutschland 2030 - Wie wir in der Zukunft leben) auchdarauf hin, das die Generationenfamilie die größte Zukunftshoffnung der Deutschen sei.3


Prävention im DoppelpackDiese Option dient als Einstieg zum oder Ausstieg vom aktiveren JJ-Mattensport, wobei es auch zum stetigenPendeln, als Ausgleich oder ständigem Verweilen genutzt werden kann. Sie stellt eine Schleuse zwischen den vielenanderen Angeboten dar. Hier wird Gesundheitsprävention und Kriminal-/Gewaltprävention zusammengelehrt. Spaß, Spiel und Gesundheitssport nach Musik, unter Einbezug von Techniken aus der JJ-Selbstverteidigungfordern Körper, Geist und Psyche. Das Erlernen von bisher unbekannten Bewegungsabläufen so wie dieKonzentration auf anspruchsvolle ganzheitliche Bewegungs- und Merkaufgaben, regen die Synapsenbildung imGehirn an und sorgt für neue nervale Verbindungen. Das interne Netzwerk wird aufgefrischt, zum Teil neu verknüpftund erweitert. Die Gehirnfunktionen werden auf Trab gehalten, beschleunigt und verbessert. Ganzheitliche Fitnessfür Körper, Geist und Psyche ist das Trainingsziel. Grundausdauer, Kraft, Koordination, Beweglichkeit, Gelenkigkeitund die Balancefähigkeit werden trainiert. Eine ideale Sturzprophylaxe! Die individuellen altersbedingtenEinschränkungen und Krankheiten werden dabei selbstverständlich berücksichtigt. Bewegungsformen aus demQigong, Tai Chi, Yoga und anderen gesundheitsfördernde Systeme fließen in diesem Training mit ein.Entspannungsübungen beenden jeweils das Training. Da Bewegungsverwandtschaften mit vielen SV-Technikenvorliegen, ist ein schnelles Erlernen von einfachen kräftesparenden Verteidigungstechniken möglich. Eine derjeweiligen Technik und Altersgruppe angepasste Musik nutzen viele Trainer als methodisches Hilfsmittel.5


Ju-Jutsu & Jiu-Jitsu (JJ) BreitensportDie Kombination von verschiedenen Selbstverteidigungssystemen aus Asien, Europa, Nord-und Südamerika,bieten eine vielfältige Auswahl . JJ ist Prävention im Doppelpack, denn zur ökonomischen, biomechanischperfekten Technik, einer taktisch klugen und emotional kontrollierten Technikausführung, gehört eineganzheitliche Fitness von Körper, Geist und Psyche.Wie unser „Kran aus Schifferstadt“ es auf der Olympiade 1972 in München beweisen konnte.Diese Leistung kann man nur unter Trainings- undWettkamp$edingungen des Hochleistungssportserzielen!An diesem oben dargestellten Beispiel wird der Erfolg des ganzheitlichen Trainings exemplarisch aufgezeigt.Ein jeder kann sich, nach einer guten Basisausbildung, aus dem großen JJ-Angebot einen oder mehrere„Motivationsbälle“ herausnehmen und sich mit diesen stärker und gezielter beschäftigen.Wer stark leistungsorientiert ist und sichtbare Leistungserfolge anstrebt, dem stehen der Erwerb vonJJ-Graduierungen, des JJ-Sportabzeichens, die Teilnahme an Wettkämpfe und Meisterschaften imJJ-Fighting, JJ- Duo, Ne Waza (Bodenkampf) und JJ-Kata zur Verfügung .Ausbildungsmöglichkeiten zum JJ-Trainer Assistent, JJ-Kursleiter in verschiedenen Themenbereichen, Trainer C,B, A im Breiten- und Leistungssport und/oder Trainer im Gesundheitsprävention-Sport werden angeboten.6


Flyer - Zusendung nur bei Übernahmeder jeweiligen Versandgebühr.Versandadresse seniorensport@djjv.net9


Informationen über den gesamten Ju-Jutsu Bereich überwww.djjv.netDJJV - Bundesgeschäftsstelle, Badstubenvorstadt 12/13, 06712 Zeitz Tel.: 03441/310041-Fax: 03441/227706 - Email: bundesgeschaeftsstelle@djjv.net10


Deutscher Ju-Jutsu Verbandund seine angeschlossenenJu-Jutsu LandesverbändeSeniorenreferenten und Kontaktpersonenseniorenreferent@djjv.net senioren@jjvw.de senioren@jjvb.de 1.vorsitzender@jjv-bremen.depraesident@jujutsuinbaden.depraesident@ju-jutsu-berlin.depruefungsreferent@ju-jutsubrandenburg.degerhardwilken9@gmail.comfatma.keckstein@hjjv.net tlieberknecht@web.de praesident@jjv-mv.de krampitz@gmx.de senioren@nwjjv.eujosef.hubert@jjvrp.de pruefung@sjjv.de praesident@jjvsa.de praesident@jjsn.de seniorensport@shjjv.de praesident@tjjv.de11

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine