Tour I - Themen

kulturring.org

Tour I - Themen

2

INHALTSVERZEICHNIS Grußwort 3

Dank an die SchirmherrInnen:

Regierender Bürgermeister von Berlin

Klaus Wowereit

Bezirksbürgermeisterin von Lichtenberg

Christina Emmrich

Bezirksbürgermeister von Friedrichshain-Kreuzberg

Dr. Franz Schulz

und an alle Mitwirkenden und Unterstützer

der „Langen Nacht der Bilder“

Übersichtskarte 4

Tour I Neu-Hohenschönhausen 6

Spazier-Tour 16

Rad-Tour 17

Tour II Alt-Hohenschönhausen 18

Tour III Möllendorffstraße 28

Tour IV Kunstkreuz Friedrichshain 34

Tour V Siegfriedstraße 46

Rätsel-Tour 57

Tour VI Victoriastadt 58

Tour VII Weitlingkiez 68

Adressverzeichnis 81

Impressum 86


GRUSSWORT

Lange Nächte haben in Berlin eine gute Tradition, ob die der Museen, Opern, Bibliotheken oder auch die

„Lange Nacht der Bilder“ – das nächtliche Treiben zieht Kunstliebhaber und Interessierte an. Die „Lange

Nacht der Bilder“ - in diesem Jahr vom Kulturring in Berlin e. V. zum vierten Mal organisiert - verlässt ihr

„angestammtes“ Gebiet und bezieht außer den Bezirk Lichtenberg nun auch Friedrichshain mit ein.

Dieses Novum spricht für die Beliebtheit der langen Bildernacht und es spricht für das große Interesse,

welches die Beschäftigung mit Kunst und Kultur, mit Malerei und Fotographie, kurz, mit Kreativität findet.

Was besonders beeindruckend ist, dass sich an der langen Nacht professionelle Künstler und Laien gleichermaßen

beteiligen, dass dem Genre keine Grenzen gesetzt sind, dass generationsübergreifend künstlerisches

Schaffen gezeigt wird, dass sich die unterschiedlichsten Kulturkreise daran beteiligen.

Offene Ateliers und Werkstätten, Museen und Ausstellungsräume locken die Besucher ebenso an, wie Galerien oder ungewöhnliche Ausstellungsorte

in Geschäften und Einkaufszentren. Der Vielfalt – das ist typisch Berlin – sind keine Grenzen gesetzt. Ganz gleich, ob man

eigene Werke präsentiert oder neue Ideen für interessante Ausstellungsorte hat – je mehr die „Lange Nacht der Bilder“ zum Gemeingut

wird, um so größer wird ihre Ausstrahlung.

In diesem Sinne wünsche ich den „Machern“ und allen, die das Projekt fördern viel Erfolg und den gewiss wieder zahlreichen Gästen interessante

Begegnungen und hoffe, dass sich Tausende ein eigenes Bild von dieser langen Nacht machen.

Klaus Wowereit

Regierender Bürgermeister von Berlin

3


44

Land Brandenburg

Herausgeber der Karte:

Bezirksamt Lichtenberg von Berlin

Abt. Stadtentwicklung, Bauen, Umwelt und Verkehr

-Fachbereich Vermessung-

Pankow

Marzahn

Lichtenberg

Hellersdorf

Friedrichshain

Kreuzberg

Treptow

Köpenick


Tour I Neu-Hohenschönhausen 6

Tour II Alt-Hohenschönhausen 18

Tour III Möllendorffstraße 28

Tour IV Kunstkreuz Friedrichshain 34

Tour V Siegfriedstraße 46

Tour VI Victoriastadt 58

Tour VII Weitlingkiez 68

Pankow

Herausgeber der Karte:

Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin

Amt für Stadtplanung, Vermessung und Bauaufsicht

-Fachbereich Vermessung-

Lichtenberg

Friedrichshain

Kreuzberg

5


6

Karte

Dorfkate Falkenberg

Jugendclub „Leos Hütte“

Fritz-Reuter-Oberschule

Jugendkunstschule Lichtenberg

Kieztreff Falkenbogen

studio im hochhaus

Kirche zu Wartenberg

Bürgerbüro Dr. Gesine Lötzsch

Kietz für Kids e. V.


13:00–19:00 Uhr

studio im hochhaus – kunst- und literaturwerkstatt Zingster Str. 25

Ausstellung: „Handlungsmuster zur Wertschaffung“

Die Berliner Künstlerinnen und Künstler Nastia Eliseeva, Karin Schroeder,

Patrick Timm und Francis Zeischegg zeigen in der umfangreichen Ausstellung

neue Arbeiten zu diesem Thema (Teil 3 des mehrteiligen Projektes „Arbeit“).

Die Künstlerinnen und Künstler der Ausstellung hinterfragen mit ihren Arbeiten

auf eigenwillige Weise unsere gewohnten Arbeitsstrukturen. Sie schaffen

konkrete Handlungsmuster, indem sie Prozesse, Ziele und Konsequenzen der

Wertschaffung untersuchen. Es werden Reliquien, Fotografien, Zeichnungen

und Filme gezeigt, die die Selbstverständlichkeit unserer Arbeitsrealität auf

den Kopf stellen. Die Vernissage findet am 30.06.2011 um 19.30 Uhr, Einführung

von Marion Thielebein – Kunstwissenschaftlerin, statt und die Ausstellung

ist vom 30.06.–02.09.2011 zu besichtigen.

Tour I

Foto: Patrick Timm – „Willste ´n euröö?“ , 2010

7


8

Tour I

Jugendkunstschule Lichtenberg Demminer Str. 4

Ausstellung: „Im Garten“

Bereits zum 17. Mal finden die künstlerischen Werkstätten der

Lichtenberger Oberschulen statt, diesmal unter dem Motto „Im

Garten“. Die Ergebnisse werden in den Räumen der Jugendkunstschule

zu sehen sein. Die Projektgruppen der Schulen eröffnen am

24.06.2011 um 14:00 Uhr die diesjährige Ausstellung, die vom

24.06.–02.09.2011 zu besichtigen ist.

Programm

15:00–18:00 Uhr – Traditionelles Sommer-Kunst-Fest und ein vielfältiges

Angebot für die ganze Familie

16:00 Uhr Start der Fahrrdatour mit Dirk Vegelahn/Eulentours

18:00–24:00 Uhr – Nachtatelier: Es wird eine Installation zu einem

aktuellen Projekt der Jugendkunstschule gezeigt und in der Grafikdruckwerkstatt

gibt es die KunstAktion „druckfrisch“.

Das Café Hofart und der Café-Garten sind bis 24 Uhr geöffnet.

Bis 20:00 Uhr wird auf der Wiese gegrillt.

Foto: Archiv Jugendkunstschule


16:00–21:30 Uhr

Ausstellung: „Reigen“ – Juni B. Schneider

Der mittelalterliche Totentanz beruht auf der versöhnenden Vorstellung,

dass es in der Begrenztheit des menschlichen Daseins keine Unterschiede

gibt. Ob reich oder arm, ob gut oder böse, auf alle wartet der gleiche

Tod. Der Reigen des Lebens und Sterbens hört niemals auf. Eine etwas

andere Art des Totentanzes zeigt die Arbeit „Reigen“ von Juni B. Schnei-

Tour I

Kirche zu Wartenberg Falkenberger Chaussee 93

der. Angelehnt an das tradierte Bild der jungen Frau, die mit dem Tod

tanzt, führen halb vertrocknete Blumen einen munteren Reigen auf. Gemeinsam

ist allen die Dynamik in der Bewegung und die Selbstverständlichkeit,

mit der sie sich wie auf einer Bühne vor dem unbeleuchteten Hintergrund

bewegen. Um 18:00 und 19:00 Uhr findet ein Orgelkonzert mit

Hermann Grünert statt. Die Ausstellung ist vom 16.06.–10.07.2011

zu besichtigen.

9


10

Tour I

Kieztreff Falkenbogen Grevesmühlener Str. 20

18:00–24:00 Uhr

Ausstellung: „Impressionen aus Afrika“ – Gisela Kreisel

Die Künstlerin stellt Werke in Aquarell, Öl und Acryl aus. In der Zeit von 19:00 bis 21:00

Uhr wird Live-Musik gespielt und es können kulinarische Köstlichkeiten aus der afrikanischen

Küche käuflich erworben werden. Die Ausstellung ist vom 02.07.–22.07.2011

zu besichtigen.


20:00–22:00 Uhr

Ausstellung: „Die Zeitreise als Gleichnis“

Immer das Gleiche, rückwärts und vorwärts

in der Zeit … bis der Bogen überspannt

ist ...

„Menschen die nicht mehr ins Land gelassen

werden oder es verlassen … nicht

mehr zurückkommen .... nicht mehr

zurück dürfen ... Hier bin ich, denn woanders

kenne ich mich nicht aus.“ sagt

Martin List „Da ist er, der König … der

Dich bestimmt und Dir sagt was Du

sagen willst!“ sagt Tom der den König

spielt. Gedanken, die Du selbst zustande

bringst und lebst .. bist Du so anders?

… Mal Dir Dein Bild und sing Deine Meinung!“

sagt Yvonne List.

„Man muss einfach hingehen!“

sagt Martin Geßler.

Fritz-Reuter-Oberschule / Aula Prendener Str. 29

20:30 Uhr

Konzert, Videoinstallation und

Bilder einer Ausstellung

Das zeitreisende Zusammenspiel von

Videoinstallation, originalen Kunstwerken,

Live-Musik, Redekunst, Licht und

vegetarischen Leckereien, präsentiert vom

TAB (Treffpunkt am Barnimpark) Berlin/

Brandenburg e. V.

Mitwirkende:

Martin List (Musiker/Videokünstler)

Hartmut Krause (Kunstmaler)

Yvonne List (Musikerin/Redekünstlerin)

Tom Lehmann (Redekünstler/Kabarettist)

Wladyslaw Chimiczewski (Tastenkünstler)

Simone Weiß (Kochkünstlerin)

Tour I

RoterMond

11


12

Tour I

Jugendclub „Leos Hütte“ Grevesmühlener Str. 43

15:00–20:00 Uhr

Ausstellung: „Streetart – Auf den Spuren von Keith Haring“

Es werden die Ergebnisse des Malwettbewerbes ausgestellt.

Wer eigene Arbeiten zum Thema ausstellen möchte, kann diese in der

Einrichtung abgeben oder sich an den Workshops beteiligen. Die Ausstellung ist

vom 27.06.–08.07.2011 zu besichtigen.

15:00–18:00 Uhr

Offene Kinder- und Jugendbühne

Unter der Leitung des Liedermachers Max Biundo kann jeder im Alter von 7 bis

27 Jahren seine Kunst präsentieren. Wer singen, tanzen, jonglieren, theaterspielen

oder ähnliches kann, ist herzlich willkommen.

Besucher haben ab 18.00 Uhr die Möglichkeit auf großen Leinwänden selbst

aktiv zu werden. Inspiriert wird man durch unseren Haus-DJ.


Dorfkate Falkenberg/Eulentours Dorfstr. 4A

16:00–22:00 Uhr

Ausstellung zur Geschichte des Stadtranddorfes Falkenberg

In Zusammenarbeit mit dem Förderverein Landschaftspark Nordost e.V. wird im Veranstaltungsraum

in der Dorfkate Berlin – Falkenberg eine Ausstellung zu historischen Themen

im Umfeld der Dorfkate zu sehen sein. Der Besucher kann sich hier vor Ort anhand

von Bildern und anderen Materialien umfassend über das Leben in einem Gutsarbeiterhaus

informieren lassen. Dabei werden auch aktuelle Probleme des Ortes Falkenberg,

seit einigen Jahren zu Lichtenberg gehörend, zur Sprache kommen. Die Ausstellung ist

vom 01.06.–01.08.2011 zu besichtigen.

Programm

Im Rahmen dieser Ausstellung werden auch Exkursionen zum ehemaligen Gut Falkenberg

und dem dazugehörigen Friedhof mit der Humboldtgruft angeboten.

Tour I

13


14

Tour I

Kietz für Kids e. V./Abenteuerspielplatz „Fort Robinson“ Wartiner Str. 79

10:00–23:30 Uhr

Ausstellung: „Kunst und Natur“

Es werden Holzskulpturen und Keramiken von Kindern ausgestellt. Ab 18:30 Uhr werden wir am Lagerfeuer Knüppelkuchen

(Stockbrot) zubereiten. Für den Knüppelkuchen mit Füllung sind 30 Cent mitzubringen. Weitere Informationen

zu „Fort Robinson“ sind auf der Homepage von Kietz für Kids e. V. unter http://www.kietzfuerkids.de/asp.html zu

finden.


Tour I

Bürgerbüro Dr. Gesine Lötzsch Ahrenshooper Str. 5

18:00–22:00 Uhr

Ausstellung: „Bunte Mischung“

Seit 2007 treffen sich jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat in der Selbsthilfekontaktstelle

Ahrenshooper Str. 5 sechs Frauen, um unter Anleitung von Irina Usova ihr künstlerisches

Interesse zu pflegen und ihre Fähigkeiten auszubauen. Zur Langen Nacht der Bilder zeigt

die BUNTE MISCHUNG ihre Bilder und lädt alle Gäste ein, an diesem Abend selbst mit Aquarellfarbe

kreativ zu werden. Die Ausstellung ist vom 02.07.–30.08.2011 zu besichtigen.

19:00 Uhr

Programm

Gesine Lötzsch eröffnet die Ausstellung mit einem Glas Sekt und dem ersten

Pinselstrich. Malen unter der Anleitung von Irina Usova.

15


16

16

15:00 Uhr

Spaziergang

Spaziertour

Gelegentlich haben Bürger die Meinung, dass es in Neu-Hohenschönhausen

nichts zu entdecken gibt. Aber zwischen den

Wohnblocks gibt es zahlreiche Kunstwerke und Naturobjekte,

deren Existenz zum Leben im Kiez gehört. Beim Spaziergang

werden Skulpturen (z.B. Fliehender Hengst, Erde-fruchtbringend)

und Hofgestaltungen (z.B. steinerner Wasserlauf, Sonnenuhr)

besichtigt und die Falkenberger Krugwiesen durchquert.

Die Werke bekannter Künstler (z.B. von Jo Jastram,

Peter Kern, Günter Maser) geben Einblicke in die beim Bau

des Wohngebietes geschaffenen Werke der „Kunst am Bau“.

Interessierte Besucher erfahren auch Wissenswertes über

die Dorfkate in Falkenberg und die Grabstätte der Frau Marie

Elisabeth von Humboldt auf dem Falkenberger Dorffriedhof.

Mit Dr. Rolf Meyerhöfer, Förderverein Schloß Hohenschönhausen e. V., treffen wir uns um 15:00 Uhr

am Brunnen der Jugend in der Wartenberger Straße. Die Tour führt dann bis zur Falkenberger Dorfkate

(Dauer ca. 2 Stunden).


16:00–20:30 Uhr

Ein besonderes Erlebnis für kunstinteressierte Fahrradfahrer

Rad-Tour unter der Leitung von Dirk Vegelahn. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal

20 begrenzt. Jeder fährt mit dem eigenen verkehrstauglichen Fahrrad, Kinder nur in

Begleitung von Erwachsenen.

Unterwegs: „Aktion Wildnisbilder 2011“

Mit einem leeren Bilderrahmen werden Ausschnitte

der Natur eingefangen und diese

Kunstwerke der Natur fotografiert. Danach

werden die Bilder wieder frei gelassen.

Tour

Nach dem Start um 16:00 Uhr an der Jugendkunstschule

Lichtenberg geht es über die Stationen

Leos Hütte, Fritz-Reuter-Oberschule, Dorfkate

in Falkenberg und endet um 20:00 Uhr beim

Fort Robinson. Danach geht es zur Fritz-Reuter-

Oberschule, wo um 20:30 Uhr das Konzert „Roter

Mond“ beginnt.

Rad-Tour

Jugendkunstschule Lichtenberg Demminer Str. 4

Fotos: Armin Grimm

17


Karte

18 18

Albatros-Lebensnetz gGmbH

Schloss Hohenschönhausen

Mies van der Rohe Haus

baerbel malek textilkunst

Ateliergemeinschaft Pinel –

Alte Feuerwache

Manet Club Pinel gGmbH

Galerie 100

Allee-Center


15:00–23:00 Uhr

Ausstellung und Lesung:

Regine Röder-Ensikat

Die Künstlerin, seit 1999 Autorin von Kriminalgeschichten,

stellt ihre Werke aus und wird von 17:00–

19:00 aus ihren Romanen lesen und Bücher signieren.

Die Ausstellung ist vom 28.05.–05.09.2011 zu besichtigen.

Tour II

Schloss Hohenschönhausen Hauptstr. 44

REGINE RÖDER-ENSIKAT

Baumkopf

1942 in Aschersleben/Harz geboren, nach dem Abitur Studium der Werbeökonomie an der Fachschule für Angewandte Kunst in

Berlin. Nach dem Abschluss des Studiums als Werbedesignerin folgten freiberufliche Tätigkeiten als Texterin, Malerin,

Kinderbuchillustratorin und Leiterin des Jugendkabaretts „Die Distelchen“.

Katze mit Strumpfband

19


20

Tour II

baerbel malek textilkunst Leuenbergerstr. 12 / 6. Etage

15:00–22:00 Uhr

Ausstellung: „Soweit die Arme reichen“

Aus überwiegend Hanf-Papier wird Papierpulp.

Hinzugefügt werden Farbe, textile Stoffe, Papierspitze,

Naturmaterialien, Metall u.v.a.m.

Die Gestaltungsidee wird zum Wandbild, zum

filigranen Objekt.

SonneWasserLeben.Soweit die Arme reichen

Das nächste PapierPulpPleinair veranstaltet Bärbel Malek vom

09.–23.07.2011 wieder in der Jugendkunstschule Berlin-Lichtenberg.

Interessierte melden sich bitte unter baerbel@malektextilkunst.de.

Bilder von links nach rechts: Mit Riesenschritten, Abendmantel Nunofilz, Alte Gemäuer, Regenwaldgedanken


15:00–20:00 Uhr

Ausstellung: „Kunstpostkarten“

Offener Nachmittag mit Kultur, Musik und Kunst sowie Vorstellung des „Postkarten

Pinel“ Projekts und von Arbeiten aus den Kreativgruppen.

Was ist „Postkarten Pinel“?

Fotos von Originalkunstwerken aus den verschiedenen Kunstgruppen bzw. von

Künstlern wurden bei Pinel digital bearbeitet, für den Druck aufbereitet und als

Postkarten gedruckt. Im Pinel-eigenen Kiosk und an anderen öffentlichen Orten

sollen diese verkauft werden. Damit entstand zum ersten Mal eine geschlossene

Produktionskette von der künstlerischen Idee bis zur Vermarktung. So

kommt Kunst von Psychiatrieerfahrenen in den öffentlichen Raum und erfährt

Aufmerksamkeit und Wertschätzung.

Tour II

Manet Club Pinel gGmbH Große-Leege-Str. 97/98

Roberto Pappalerdo: Kunstpostkarten

21


22

Tour II

Ateliergemeinschaft Pinel – Alte Feuerwache Waldowstr. 1

18:00–01:00 Uhr

Ateliergemeinschaft Pinel

Die Ateliergemeinschaft Pinel malt, fotografiert und zeichnet nach eigenen

Themen, teils in Projekten und Workshops, verbunden mit Besuchen von

Ausstellungen, Museen und Galerien. Sie organisiert Ausstellungen und arbeitet

seit 2010 in einem eigenen Atelier.

Die Sprache der Kunst erlaubt, Erfahrungen, Gefühle, äußere und innere

Welten auszudrücken. Gerade bei Krisen und Krankheiten ist die Kunst eine

heilende Kraft. Indem Kunstschaffende - ob psychisch erkrankt oder nicht

- sich ausdrücken, schaffen sie eine Verbindung zwischen Menschen. Dies

trifft besonders auf die gemeinsame Arbeit in der Gruppe zu. Im Austausch

mit sich selbst und anderen stehend, wirkt die Kunst therapeutisch hilfreich,

die künstlerische Arbeit stärkt unmittelbar das Selbstwertgefühl und

unterstützt den Selbstfindungsprozess.

Programm

18:00 Uhr – Besichtigung des Ateliers und

Atelier-Party mit DJ Lawo

Thomas Fromm


Mies van der Rohe Haus Oberseestr. 60

11:00–17:00 Uhr

Ausstellung: „innen ist außen“ – Nelly Rudin

Nelly Rudins künstlerisches Werk steht für „Transparenz, Klarheit des Denkens, Sparsamkeit

der gestalterischen Mittel, Erfindungsgeist, Spielfreude – und Stille“, so der Schweizer Schriftsteller

Ernst Halter. Nelly Rudin gehört zu den Zürcher Konkreten. Sie wird im Zusammenhang

mit der Gruppe um Bill, Graeser, Lohse, Loewensberg und Vivarelli genannt. Mit Nelly Rudins

Werk verbindet sich die Vorstellung einer eigenständigen, erfinderischen Entwicklung der rational-sensiblen

Zürcher Konkreten Kunst. In der Ausstellung im Mies van der Rohe Haus wird

Nelly Rudin das Licht und den fließenden Raum thematisieren. Die Rahmenobjekte der Künstlerin

korrespondieren in ihrer Leichtigkeit mit den Lichträumen des modernen Baus. Den Objekten,

die Rudin eigens für die Räume entworfen hat, kann

man sich von „innen und außen“ nähern. Die Ausstellung

ist vom 01.05.–31.07.2011 zu besichtigen.

Das Mies van der Rohe Haus (Landhaus Lemke) wurde

1932 für den Druckereibesitzer Karl Lemke errichtet.

Der Architekt des Hauses, Ludwig Mies van der Rohe

(1886–1969), gehört zu den bedeutendsten Architekten

des 20. Jahrhunderts. Das Mies van der Rohe Haus ist

heute ein international anerkanntes Baudenkmal.

Tour II

Fotos: Reiner Hausleitner

23


24

Tour II

Albatros-Lebensnetz gGmbH Anna-Ebermann-Str. 26

17:00–01:00 Uhr

Ausstellung:

„HolzKlangSchnitzWerkstatt“

Jürgen Sackschewski und

Anette Kirchner

Die Vernissage findet um 17:00 Uhr statt.

Ab 19:00 Uhr inszeniert Anette Kirchner

stündlich „Klangwelten“. Die Ausstellung ist

vom 02.07.–29.07.2011 zu besichtigen.

Für unsere BesucherInnen halten wir

ein Kaffee- und Imbissangebot bereit.

Die Kleinsten können von 16:00–19:00 Uhr

im Vorgarten Naturmaterialien als Klanginstrumente

entdecken und spielerisch gestalten.


Galerie 100 Konrad-Wolf-Str. 99

Bilder von links nach rechts: o.T. 2010, Weiblicher Torso mit Tuch 2008, Mein Atelier 1994, Stillleben am Meer 1999

16:00–22:00 Uhr

Ausstellung: „Malerei und Skulpturen“ – Jürgen Pansow

Die Ausstellung vom 30.06.–17.08.2011 ehrt den im März 2010 verstorbenen Bildhauer

und Maler Jürgen Pansow. Programm um 18:00 Uhr: Ein Apfel für Eva – Texte aus

Mark Twains „Tagebuch von Adam und Eva“ verwoben zu einem musikalischen Dialog. Ein

Programm mit der Schauspielerin Juliane Eyermann (Text) und den Musikerinnen Henriette

Jüttner-Uhlich und Ute Metzkes, Blockflöten.

Tour II

25


26

Tour II

17.00 Uhr

Eröffnungsveranstaltung „Lange Nacht der Bilder“

Begrüßung

Allee-Center Landsberger Allee 277

Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister von Berlin (angefragt)

Christina Emmrich, Bezirksbürgermeisterin von Lichtenberg

Bianka Käppler, Center-Managerin

Dr. Gerhard Schewe, Vorstandsvorsitzender Kulturring in Berlin e. V.

Laudatio: Frau Bultmann-Gersdorf (GALERIE ART CRU BERLIN)

Musik

Thomas Schulze (Piano-Schulze): Blues, Boogie-Woogie

Thomas Zöltsch

Ateliergemeinschaft Pinel

Oliver Kuhnert

Ateliergemeinschaft Pinel

Marion Bennewitz

Ateliergemeinschaft Pinel


Kunst- und Ausstellungsprojekt:

„Zeichen/Circle“

Vom 02.07.–12.07.2011 werden sich im Allee-

Center etwa 50 internationale und nationale

Künstler/innen mit mehr als 100 Bildern und

Skulpturen beteiligen. Es sind Vertreter der

„Outsider“-Kunst.

Was ist darunter zu verstehen?

Die „Outsider“-Kunst, also die Kunst der Nicht-Etablierten, der „Außenseiter“,

spiegelt in dem Wort Zirkel die Situation der Künstler wider: Wo befindet sich

ihr Ort, ihr Mittelpunkt? Im eigenen Ich? Im Zusammenschluss mit Gleichgesinnten?

Im abgegrenzten Bereich außerhalb des „Mainstream“, der etablierten

Kunst? Auf diese Frage wird jeder eine eigene Antwort geben, eine Antwort als

Bildsprache, in der Symbolik von Innen und Außen, Zirkel, Kreis, Spirale ...

Kathrin Loest: Familie

Lankwitzer Werkstätten

Sibylle Wolf: ohneTitel

Lankwitzer Werkstätten

27


28 28

Volkshochschule Lichtenberg

KörperAtelier

ratskeller

AOK Nordost

Keramikatelier Lichtenberg


14:00–20:00 Uhr

Ausstellung: „Kunst im Dialog“

Die Lankwitzer Werkstätten bieten Menschen

mit Behinderung seit 25 Jahren

Teilhabe an Arbeit und Gesellschaft. Neun

Künstler des Kunstbereiches zeigen eine

Auswahl von Bildern, die ihre Gefühle und

Lebenswelten sichtbar machen. Die Künstlerinnen

und Künstler treten über ihr Werk

mit uns in Beziehung und laden uns zum

Dialog ein.

Begrüßung

Stefanie Antal, Niederlassungsleiterin der

AOK Nordost, Lichtenberg

Laudatio

Christian Meyerdierks, Außenstellenleiter

der Lankwitzer Werkstätten gGmbH

Carola Schultz, Leiterin Kunstbereich Lank-

Tour III

AOK Nordost Deutschmeisterstr. 16

Kathrin Loest: „Fünf Vögel und der bunte Wahnsinn“ 2011

witzer Werkstätten gGmbH Jana Benesch: „Weit weg“ 2010

Annette Kühnlenz: „Gartenschnecken“ 2011

29


30

Tour III

KörperAtelier Parkaue 32/34

15:00–01:00 Uhr

Fotoausstellung: „Erna Roder“ – Uli Pschewoschny

Aus Anlass ihres 95. Geburtstages und zur Erinnerung an ihr Lebenswerk stellt

die Galerie die farbigen Kalenderbilder von Erna Roder und Schwarz-Weiss-Fotos

vom Fotografen Uli Pschewoschny aus. Die Ausstellung ist bis August 2011 zu

besichtigen.

Viele Menschen schätzen das Lebenswerk von Erna Roder. Sie nahm sich der Schwachen

in unserer Gesellschaft an und fragte dabei nicht nach Herkunft oder Zugehörigkeit.

Sie half, wo menschliche Not herrschte, ob es Kinder waren, schwer erziehbare

Jugendliche, kranke oder alkoholabhängige Menschen. Helfen ohne gefragt zu werden

war das, was sie besonders auszeichnete. Zu jeder Zeit hatte sie ein offenes Ohr

und sagte unverblümt auch schon einmal ihre Meinung.


15:00–22:00 Uhr

Fotoausstellung: Nicola Cioni

Nicola Cioni, geboren 1965 in Livorno, lebt in Fucecchio

(Nähe Florenz) und fotografiert seit mehr als

15 Jahren. Seine Schwarz-Weiß-Fotografien der

1990er Jahre erzählen Geschichten, die er nicht einer

gesehenen, sondern einer empfundenen Realität

abschaut. Darin überlagern sich Gedanken, Erinnerungen,

Visionen und Träume. Insofern sind seine fotografischen

Serien vergleichbar mit den Bildserien

des amerikanischen Fotokünstlers Duane Michals.

Cioni arbeitet kreativ mit dem fotografischen Medium,

indem er Skizzen anlegt und Situationen inszeniert.

Die Bedeutungen seiner metaphorischen

Bildarrangements, zu deren Realisierung er mehrmals

verlassene Fabrikgebäude aufsuchte, sind

oft philosophisch. Die Ausstellung ist vom 29.06.–

31.09.2011 zu besichtigen.

Tour III

ratskeller – Galerie im Rathaus Lichtenberg Möllendorffstr. 6

31


32

Tour III

Volkshochschule Lichtenberg Paul-Junius-Str. 71

Elke Baars-Margeit: Tulpen – Aquarell

18:00–24:00 Uhr

Ausstellung: „Gemalt, kreiert und fotografiert“

Präsentation von Teilnehmerarbeiten aus dem Bereich Kunst-Kultur-Gestalten.

Die Ausstellung ist bis Dezember 2011 zu besichtigen.

Programm

Lesung der Schreibkurse

Malexperimente

Kurzkurse Fotografie

Abschlussball der Kurse

Gesellschaftstanz

Tango „Mitternachtssalon“

Grillspezialitäten und

Getränke

Hartmut Nicks: Haus – Acryl


16:00–22:00 Uhr

Ausstellung

In der Dauerausstellung werden Keramiken

der Kursteilnehmer gezeigt. Um

17:00 und 19:00 Uhr werden Führungen

durch das Keramikatelier durchgeführt.

Tour III

Keramikatelier Lichtenberg Frankfurter Allee 203

Tag der offenen Tür

Das Keramikatelier Lichtenberg ist eine

Kultureinrichtung des Bezirksamtes und

besteht seit 1987.

Es bietet eine breite Palette der Keramik

als handwerklich-künstlerische Freizeitgestaltung

auf hohem Niveau an.

Unsere Kurse und offenen Werkstätten

werden hauptsächlich von Erwachsenen

besucht, daneben gibt es aber auch Ver-

anstaltungsreihen für Familien, Jugendliche,

Schülergruppen und Rehabilitanden.

Dabei reicht das Alterspektrum unserer

TeilnehmerInnen, die aus ganz Berlin

kommen, vom Schulalter bis über 80

Jahre.

33


Karte

34 34

Kunstverein Mal-Heure

Galleri Heike Arndt DK

„alte feuerwache“

grafikstudiogalerie

Ring-Center I u. II

Atelier Kunstraum

R70 – Die kleine Galerie

Galerie der Berliner Graphikpresse

Galerie im Turm

Fotogalerie Friedrichshain


Tour IV

„alte feuerwache“ Bezirksamt Friedrichshain/Kreuzberg Marchlewskistr. 6

15:00–01:00 Uhr

Ausstellung: microwesten11

In diesem Jahr feiert die Künstlergruppe

microwesten (Berlin_München_Hamburg)

ihr 11-jähriges Bestehen. Gegründet

in den 1990er Jahren an der

Kunsthochschule Kassel, hat sich in den

Folgejahren eine feste Gruppe entwickelt,

die durch die ständige Einbindung

von Gästen immer wieder neue Impulse

aufnimmt. Zur festen Besetzung von

microwesten gehören: Kim Dotty Hachmann

(Video), Julia Hürter (Malerei),

Matthias Roth (Video, u. a.), Bertram

Schilling (Malerei, Collage), Ricarda Wallhäuser

(Malerei, Collage).

Am 02.07.2011 um 19:00 Uhr eröffnet

microwesten zunächst die Ausstellung

microwesten11 mit seiner Kerngruppe,

Gästen und einem Musikprogramm.

Ab dem 03.08.2011 wird mit WESTPA-

KETE ein weltweites Paketkunst-Projekt

präsentiert, bei dem an microwesten

zum Geburtstag gesendete Westpakete

– „Geschenksendung, keine Handelsware“

– ausgestellt werden. Die Ausstellung

ist bis zum 13.08.2011 zu sehen.

Musik: Matze Schmidt, 38317

Granhorno/Catherine Lorent, Lieder vom

Versteckspiel, Neues von der Spukinsel

35


36

Tour IV

Ring-Center I u. II Frankfurter Allee 111

17:00 Uhr

Ausstellungseröffnung am 20.06.2011

Begrüßung

Dr. Werner Baumgart – Kulturring in Berlin e. V.

Einführende •

Worte

Christina Emmrich – Bezirksbürgermeisterin von Lichtenberg

Dr. Franz Schulz – Bezirksbürgermeister von Friedrichshain-

Kreuzberg

Marius Lorbach – Center-Manager

Ausstellung:

„Lange Nacht der Bilder trifft Kunstkreuz“

Mit 15 Berliner KünstlerInnen: Irina Afanasieva, Bärbel Ambrus,

Vera Antipina, Christian Behring, Viktor Bondartschuk, Lidia Fischer,

Mary Grunwald, Simone Kehl, Andre Kiehtreiber, Hartmut

Kretschmer, Leontina Kulko, Anahit Mkrtchyan, Yuri Slis,

Irina Weisel und Marko Zahn. Die Ausstellung ist vom 20.06.–

02.07.2011 zu sehen.

Hartmut Kretschmer: Birkenweg Irina Afanasieva: Pajazzy Simone Kehl: DUENDE


18:00 Uhr

Finissage am 02.07.2011

Bekantgabe der Sieger des Kunstwettbewerbs,

die von den Kunden des Ring-Center per Stimmzettel

ausgewählt wurden. Unter denen, die einen

Stimmzettel abgegeben haben, werden drei Bilder

der Preisträger verlost.

Live-Musik und Künstler-Aktionen

Viktor Bondartschuk: ohne Titel

Lidia Fischer: Die Schaukel Vera Antipina: Hinterhof

Christian Behring: Strassenbahn Frankfurter Tor

Mary Grunwald: ohne Titel

37


38

Tour IV

Fotogalerie Friedrichshain Helsingforser Platz 1

Fotoausstellung: „Indien – Ansichten“ – Varda Carmeli

Varda Carmelis Fotografien von Indien entziehen den Momenten das Essentielle – es

sind fesselnde Momente des Selbstseins oder der sozialen Interaktion, die sich vor surrealistisch

anmutenden Kulissen ereignen und eine ästhetische, traumhaft anmutende

Komposition schaffen. Obgleich sie sich auf die Tradition der Schnappschüsse beziehen,

reflektieren Carmelis Fotografien keinesfalls Zeitweiligkeit. Vielmehr beobachten und

bewahren sie die in den Momenten enthaltene Zeit und Kontinuität. Die Konstellation

der Fotografien entfaltet einen ganz besonderen Blick – Varda Carmelis intim-vertraute

Betrachtungsweise von Indien, ihre Indien-Ansichten.

Die Vernissage findet am 16.06.2011

statt und die Ausstellung ist vom 17.06.–

29.07.2011 zu besichtigen.

19:15–21:00 Uhr

Konzert mit der Gruppe „4D“

Es spielen Eddie Sey (Keyboard/Gesang), Morris (Schlagzeug/Vocal), Chloé

Lourdel (Saxophon/ Vocal).


R70 – Die kleine Galerie Rigaer Str. 70

16:00–01:00 Uhr

Ausstellung

Die „Galerie R70“ ist ansässig im Samariterviertel rund um die gleichnamige Kirche.

Hier haben sich die drei norddeutschen KünstlerInnen Thomas Bühler, Zoppe Voskuhl und Anja Wetterney

getroffen, sich gemocht und Pläne geschmiedet. Ergebnis war die Künstlergemeinschaft „unterwegs“

mit ganz verschiedenen Themen und Arbeitsweisen und doch vielen Gemeinsamkeiten.

Programm der Galerie sind figürliche Arbeiten in Öl, Acryl, Aquarell, Zeichnungen, Holz- und Linol-

Zoppe Voskuhl: Die ersten Blumen

Anja Wetterney: Bahnhof

schnitte, Radierungen, Plastiken

und Skulpturen. Der

Mensch mit seinen Stärken

und Schwächen ist das zentrale

Thema und zeigt manchmal

auf boshafte, manchmal

auf liebevolle Art und Weise,

wie wandelbar sein Wesen ist.

Die Ausstellung ist vom

02.07.–25.08.2011 zu besichtigen.

Tour IV

Thomas Bühler: Kopfreiterin

39


40

Tour IV

Galerie der Berliner Graphikpresse Gabelsberger Str. 6

15:00–01:00 Uhr

Ausstellung: „Blick ins Land“ – Otto Niemeyer-Holstein

Wir zeigen in unserer Ausstellung Ölmalerei, Aquarelle, Zeichnungen und Graphiken

von Otto Niemeyer-Holstein (*11. Mai 1896 in Kiel; † 20. Februar 1984 in Koserow).

Der berühmteste Maler der Insel Usedom hinterließ ein umfangreiches Werk und war

bereits zu Lebzeiten hoch geachtet. Seine Themen sind die ihn umgebende Natur, das

Achterwasser, sein Garten in Lüttenort und immer wieder der Mensch, den er in einfühlsamen

Bildern porträtiert.

Begleitend präsentieren wir zur Langen

Nacht der Bilder eine umfangreiche

Auswahl druckgraphischer Arbeiten aus

unserem Galerieprogramm, wobei vorrangig

namhafte ostdeutsche Künstler

vertreten sind. Die Ausstellung ist vom

31.05.–02.07.2011 zu besichtigen.

Landschaft mit Weinbergen, Öl auf Karton, 1954

Angeschwemmtes Wrack, Radierung, Aquatinta, 1965


15:00–01:00 Uhr

Ausstellung

Unsere Vereinsmitglieder stellen ihre Arbeiten vor und

stehen dem kulturintressierten Publikum Rede und Antwort.

Es werden Snacks und Getränke gereicht.

Wir sind über 70 aktive Laienkünstler/innen, Anfänger

und Fortgeschrittene. Vorwiegend wird gemalt (Aquarell,

Acryl, Öl), aber auch gezeichnet, gedruckt, collagiert. Unter

Anleitung ausgebildeter Künstler/innen finden derzeit

7 Kurse an 4 Wochentagen statt – offen für alle, die Spaß

haben am kreativen Gestalten, an Exkursionen in Kulturmetropolen

und Ausstellungsbesuchen im Inland.

Tour IV

Kunstverein Mal-Heure/Studio Otto Nagel e. V. Eckertstr. 16

Daniela Pusinelli: Montmartre in Paris, 2007 – Acryl auf Leinwand

41


42

Tour IV

grafikstudiogalerie Rigaer Str. 62

16:00–22:00 Uhr

Ausstellung: Rahel Mucke

Neben den Aquarellen hat Rahel Mucke in der Monotypie zu einer ihr gemäßen

Ausdrucksform gefunden. Vielleicht, weil das Ergebnis nie völlig vom

künstlerischen Willen beeinflusst werden kann, weil ein Moment des Ungesteuerten

hineinspielt. Gerade hier hat Rahel Mucke ihren Humor für das

Absurde, Abwegige entfalten können.

Die Ausstellung ist bis zum 18.07.2011 zu besichtigen.

Bilder von Linde Bischof, Elli Graetz, Paul Kiddo, Günter Blendinger, Karlkurt

Köhler und Georg Matthäus ergänzen die Ausstellung.

KUK Köhler: „das Scheusal“ – Kupferstich


Søren Bjælde (DK): 2 minuter før Klaksvik

Technik: Holzschnitt, 2007

13:00–22:00 Uhr

Ausstellung

Die Galerie repräsentiert überwiegend

skandinavische und in Deutschland arbeitende

Künstler. Vom 25. Mai bis 2.

September 2011 zeigen wir eine Ausstellung

mit wechselnden grafischen

Arbeiten von skandinavischen Künstlern.

Galleri Heike Arndt DK Voigtstr. 12

Hans Ticha (DE): Bruderkuss

Technik: Acryl und Öl auf Leinwand, 1989

In unserem Galerie-Bestand befinden

sich außerdem mehr als 400 grafische

Werke und Originalwerke von international

anerkannten deutschen Künstlern –

unter anderem Heike Ruschmeyer (Malerei)

und Hans Ticha (Grafik, Malerei,

Illustration).

Tour IV

Heike Ruschmeyer: Schlafe, mein Kindchen, schlaf ein

Technik: Ölfarbe auf Nessel, 2004

43


44

Tour IV

Atelier Kunstraum Sonntagstr. 27, Quergebäude, EG

15:00–01:00 Uhr

Fotoausstellung: „Auf Spurensuche“ – Michael Harms

Der 1964 geborene Photograph öffnet

sein Atelier am Ostkreuz und zeigt Ausschnitte

aus verschiedenen Arbeiten.

Wiederkehrendes Bildmotiv sind Spuren

der verschwundenen DDR. In seiner Arbeit

„Perdue“ zeigt er zurück gelassene

Stühle in zwei verschiedenen ehemaligen

Kombinaten in Berlin und Riesa. Die

Stühle werden zu Stellvertretern der

früheren Arbeiter in beiden Werken.

Die festgehaltenen Szenen erinnern an

die Bilder aus Prypjat in der Nähe von

Tschernobyl, wo die Menschen innerhalb

kürzester Zeit alles zurück lassen

mussten. Mit seiner Arbeit „Sprechender

Wald“ dokumentiert Michael Harms

Spuren der sowjetischen Soldaten in der

Nähe von Potsdam. Die in Bäume einge-

ritzten kyrillischen Buchstaben erzählen

von der Anwesenheit und der Hoffnung

auf die Rückkehr in die ferne Heimat.

Gern gibt der Künstler Auskunft über

weitere Projekte.


14.00–01.00 Uhr

Ausstellung: „schwarzweissträger“ – Achim Niemann

Galerie im Turm Frankfurter Tor 1

Es werden Objekte, Zeichnungen und Bilder ausgestellt.

Die Vernissage findet am 30.06.2011 um 20:00 Uhr statt und die Ausstellung ist

geöffnet vom 30.06.–29.07.2011.

Porto Colom, 2003

Oase Douz

Tour IV

Kopf

45


46 46

Karte

KEH Carfeteria

KEH Kapelle

Atelier Lisa Pakschies

Museum Kesselhaus Herzberge e. V.

Alte Gießerei Berlin e.V.

Dong Xuan Center

Atelier Christian Awe

Der Blaue Laden (ALBATROS)

theARTer

Atelier Silke Konschak


15:00–02:00 Uhr

Ausstellung:

„complex systems and the other side“

Hoa Luo, Corinna Wrana, Wiliam Minke,

Carla Stock, Franziska Schulz, Roland

Barth, monkey, Susann Pöhnisch, Jimmy

Draht, K. H., Damin Tran, J. Kurpiers

Die jungen KünstlerInnen aus Wien und Berlin zeigen

Malereien, großformatige Graffiti, Plakate aus

handgefertigtem Siebdruck und Licht-Raum-Objekt-

Installationen. Die Ausstellung ist vom 02.07.–

08.07.2011 zu besichtigen.

Programm

15:00 Uhr – Vernissage mit Führung und Gespächen

mit den Künstlern

17:00 Uhr – Klanginstallation von Jona Kurpiers in

der ehemaligen Halle der Gießerei

19:00 Uhr – Eröffnung der Lichtinstallation

21:00 Uhr – Afterhour mit elektronischen

Klangkünstlern

Tour V

Alte Gießerei Berlin e.V. Herzbergstr. 123

Ich liebte einen alten EGODINO

47


48

Tour V

Atelier Silke Konschak Gudrunstr. 1

15:00–01:00 Uhr

Ausstellung: „Bildsucht“ bzw. „Sehsucht“

Silke Konschak zeigt Bilder und Grafiken aus verschiedenen Schaffensperioden und unterschiedlichen Techniken. Nur wenige

Tage ist die Künstlerin dann aus Griechenland zurück. Sie werden vielleicht ihre neuesten Reisebilder betrachten können.

Foto: Marion Schwartz Bild: Fische, 2009, Öl auf Leinwand

Konzert

16:00 Uhr – Konzert mit den Klassik-Couranten,

2 Cellisten spielen verschiedene Musikstücke

– Bekanntes und Unbekanntes

18:00 Uhr – Improvisationen auf 2 E-Pianos,

vorgetragen von Erdmute und Sigrid

Für Getränke und kleine Speisen zum Selbskostenpreis

ist gesorgt.


Tour V

theARTer Hagenstr. 56

15:00–01:00 Uhr

Ausstellung: „Was ihr wollt!“

Künstler: C.eS. und andere Künstler der theARTer Galerie, wie z.B. Greta Ida Csatlos, Alf

Ator, Vitali Geyer, Torsten Gebhardt

Es wird geboten, was ihr wollt und dennoch widerspricht

man dem und macht doch nur das, was man selbst will!

Präsentiert wird die Kunst der Gegensätze und trotzdem

bleibt der eigenwillige Stil der theARTer Galerie erhalten.

Eine harte Mischung mit teilweise weichen Übergängen zwischen

Surrealismus, Realismus, Comic Art, Dark Art, Action

Painting und modernen Anleihen. Schön ist nichts!

von hinten

19:00 Uhr

Portrait Konzert

Der Schulz - Singer-Songwriter vom Sänger und Meisterhirn von Unzucht, mit B.Deutung (u.a. Deine Lakaien) und Richard Pappik (Element

Of Crime) Elias Matt & (the) Rescue Mission - Minimal Electro mit Wave-Gothic-Attitüden Meystersinger – Das neue Projekt von

Luci van Org, das erste Mal mit der Electro-Version Sweet Sister Pain – Dark-Romantic Gothic-Rock-Pop (u.a. mit dem Produzenten

von Gregorian, Sarah Brightman, dem Schlagzeuger von KMFDM). Die einzigartige Unplugged-Variante nur mit Cello, Gitarre, zwei

Stimmen und Percussion.

49


50

Tour V

Der Blaue Laden (ALBATROS) Hagenstr. 5

15:00–01:00 Uhr

Ausstellung

Die Besucher erwarten Bilder aus der

Mal- und Kreativ-Gruppe in unterschiedlichen

Techniken und zu verschidenen Themen,

die die Teilnehmer der Gruppe während

der letzen Monate gemalt haben.

Der kreative Prozess wird zu einer Wechselbeziehung zwischen Leben, Kunst und Persönlichkeit.

Mit ein bisschen Ermutigung, Unterstützung und Erfahrung zeigen die Teilnehmer

was sie im Innersten bewegt und bringen es zum Ausdruck. Schwarz und Weiss,

Hell und Dunkel, Kalt und Warm, Gross und Klein sind Gegensätze, die uns im Bild helfen,

andere Gegensätze aus der Welt und in uns wiederzugeben.


15:00–02:00 Uhr

Offenes Atelier

Einblick in Ausstellungsprojekte in Zusammenarbeit mit der Princeton

University und dem Goethe Institut Tiflis.

Zeitgenössische Kunst im Spannungsfeld figürlich abstrakter Malerei

und Urban Art.

Lesung

Jürgen Awe liest anlässlich der „Langen Nacht der Bilder“ um 18:00

und 21:00 Uhr aus seinen Büchern „Von wegen alt“ und „Keine Zeit

zum Jammern“.

Tour V

Atelier Christian Awe Siegfriedstr. 204 A

„Color runs through my Veins“ 2010

51


52

Tour V

19:30–22:30 Uhr

Austellung: „Hyper Image“

Lisa Pakschies

Atelier Lisa Pakschies Herzbergstr. 84

Im großen lichtdurchfluteten Atelier

werde ich eine Installation meiner Bilder

auf einer sechs Meter hohen Wand

zeigen. Dieses sogenannte Hyper Image

fasst die einzelnen Komponenten einer

Werkgruppe zusammen, welches ausgehend

von den Lehren zur Typografie des

Jan Tschichold von mir malerisch entwickelt

wurde.

o. T., 2010, Tempera auf Leinwand

Die abstrakten Bilder eröffnen utopische

Räume, welche klar gegliedert und

zumeist nur einem Farbton unterstellt

sind. Die formalen Überlegungen sind an

sich nachvollziehbar, dennoch bringt der

spezifische Duktus eine Farbtextur zum

Klingen, die das formale Gerüst des Bildes

quasi von innen heraus zu sprengen

versucht.

Lisa Pakschies wird zur Langen Nacht

der Bilder zum Gespräch im Atelier anwesend

sein.


Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge, Kapelle Herzbergstr. 79

Open

Verwicklung Grosse Befreiung

Tour V

All For Love

19:00–01:00 Uhr

Ausstellung: „Seelenwelten“ – Alexander Heil

Die Vernissage findet um 19:00 Uhr statt. Die Laudatio hält Pfarrer Winfried Böttler und es singt die isländische Opernsängerin Drifa

Hansen, begleitet von Professor Roland Bader am Flügel und an der Orgel. Am 05.07.2011 findet um 16.00 Uhr ein Orgelkonzert

mit dem Organisten Joachim Thoms und einem Künstlergespräch statt. Die Ausstellung ist vom 02.07.–07.08.2011 zu besichtigen.

53


54

Tour V

Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge, Cafeteria Herzbergstr. 79

Ausstellung: „Nah und Fern“

Carola Frentrup

Die Ausstellung umfasst Berliner Ansichten (meistens als Aquarelle)

und viele Landschaftspastelle als Urlaubsimpressionen.

Boddenlandschaft auf Rügen (Pastell)

Winterstimmung (Pastell)

Fotoausstellung : „Berlin – da steh ick druff“

Lichtenberger Fotoklub „Lichtblick“

Künstler :

Angelika Butter

Günter und Ingeborg König

Klaus Claasen

Klaus Küster

Roland Albert

Sabine Geschke

Siegfried Rüger

Wolfgang Scharf

Programm

Live-Musik und Künstlergespräche. Um 15:00 Uhr und 16:00

Uhr findet eine Buchlesung mit Angelika Butter statt.


Ausstellung: „Blaues Ei auf gelbem Kreuz“

Galina und Nikolay Skryl

In ihrer Malerei und ihren Objekten erforschen die Künstler

naturwissenschaftliche und kulturelle Gegebenheiten.

Die Ausstellung ist vom 26.05.–10.07.2011 zu besichtigen.

Constance Schrall

Museum Kesselhaus Herzberge e. V. Herzbergstr. 79

Galina Skryl: Stadt bei Nacht

Tour V

Ausstellung im Eingangsbereich: „Malerei & Enkaustik“

Constance Schrall und Arturo Walb (Skulpturen)

Tatiana Burghenn-Arsènie: SEMILUNA ll

Schiefertafeln, Rost, Sand, Harz, Samen und Pflanzen, Steine, Teer und Tonerden sind Elemente, deren

Struktur sowohl assoziativ, als auch tatsächlich in die Bilder von Constance Schrall einfließen.

Ausstellung im Blankenstein-Saal: „Linie-Fläche-Raum“

Maja-Helen Feustel, Martha Pflug, Tatiana Burghenn-Arsènie

Es werden Druckgrafiken und Malerei präsentiert. Die Ausstellungen im Eingangsbereich und im Blankenstein-Saal

sind vom 28.06.–12.07.2011 zu besichtigen.

55


56

Tour V

Dong Xuan Center Herzbergstr. 128-139

15:00–22:00 Uhr

Ausstellung: „Kunst im Dong Xuan“

Es stellen die Künstler Antony Chu (Malerei) und

Herr Doan, Herr The Dung sowie Cuong (Malerei

und Fotografie) ihre Werke im großen Saal

des Kulturhauses des Dong Xuan Centers aus.

Die Ausstellung ist vom 02.07.–09.07.2011 in

der Zeit von 15:00–20:00 Uhr zu besichtigen.

Anthony Chu: Shanghai in memory – Öl auf Leinwand

Programm

Anthony Chu: „8 Pferde“ Fengshui Bild – Tusche auf Papier

16:00 Uhr Eröffnung der Ausstellung mit einem folkloristischen Programm:

vietnamesische Musiker, Sänger und die Frauentanzgruppe Dan ca quan ho

Kinh Bac (Kinh Bac Folklore Dance Group – Auftritte um ca. 16:15 und 18:15

Uhr), vietnamesische Spezialitäten und Getränke


Rätseltour

Treffpunkt: Eingang zum Stadtpark Lichtenberg, Parkaue/am Theater

Wer findet die 6 Fehler im rechten Bild?

Rätseltour für Kinder ab 6 Jahre mit Frau Simons

Ein versteckter Berg, ein verschwundenes Schloss, ein ABC ohne X – im Stadtpark Lichtenberg, rund um das Rathaus und im

Wohngebiet Frankfurter Allee Süd gibt es viel Überraschendes zu entdecken. Bei unserem Spaziergang gilt es Verborgenes zu

finden und kleine Rätsel zu lösen. Am Ziel, dem Studio Bildende Kunst in der Villa Skupin, erhält jeder Teilnehmer eine Urkunde.

Wer Lust hat, kann dort am großen Zeichenspiel teilnehmen oder unter Anleitung Grafiken drucken.

57


58 58

Karte

Studio Bildende Kunst

Nachbarschaftshaus ORANGERIE

musik erlaubt & canteatro

Keramikwerkstatt

BLO-Ateliers

Galerie in der Victoriastadt

Okazi Gallery

Galerie am Tuchollaplatz

Museum Lichtenberg


musik erlaubt & canteatro – Das unkonventionelle Musiktheater Wiesenweg 5–9

Ausstellung: Graffiti

Es werden Graffiti-Arbeiten auf Leinwand ausgestellt. Die Arbeiten können auch käuflich

erworben werden.

Programm

Graffiti-Live-Aktion: Gestaltung der Außenfassade durch ein weltweit bekanntes Berliner

Profi-Team

Workshops: Graffiti-Techniken auf Leinwänden

Street Dance und Electronic Music for Kids

Bühne: Open Air und Indoor

17:00–23:00 Uhr – Bands (Abelha

Supersónica, Brokof, Feline & Strange

and many more)

23:00–8:00 Uhr – Party im Club (electronic

music to dance)

08:00–12:00 Uhr – Künstlerbrunch

open air

Tour VI

59


60

Tour VI

Studio Bildende Kunst John-Sieg-Str. 13

15:00–01:00 Uhr

Ausstellungen

In der laufenden Ausstellung „JugendStich“ sind Kupferstiche

der Leipziger Künstler Christoph Schaffarzyk, Falk Geißler und

Alexej zu sehen. Besichtigung vom 24.06.–04.08.2011. Im

Atelier ist am 02.07.2011 die Ausstellung „Skizzen“ von

Tatjana Kan zu sehen.

Sommerfest mit Live-Musik, Kunstständen,

Aktionen und Workshops

15:00–18:00 Uhr – Grafiken mit der Druckpresse erstellen

16:00–17:00 Uhr – Origami mit Tatjana Kan

16:00–19:00 Uhr – Zeichenworkshop mit Michaela Nasoetion

16:15–17:45 Uhr – Konzert mit der Gruppe „4D“

19:00 und 22:30 Uhr – Führung der ausstellenden Künstler durch das Haus

20:30–21:30 Uhr – Tucholsky-Programm: Marlis und Wolfgang Helfritsch, Manfred Rosenberg am Piano

21:30 Uhr – Lichtinstallation von Christiane Hochbaum

22:00 Uhr – Dia-Show zu Kunstwerken der Langen Nacht der Bilder und Animationsfilme aus dem Studio

„Talking Animals“ von Absolventen der Filmhochschule. Nele Saß in Kooperation mit der Filmhochschule

Konrad Wolf.


15:00–24:00 Uhr

Fotoausstellung: „Berliner Brücken“

Fotozirkel Kiezspinne FAS e. V.

Tour VI

Nachbarschaftshaus ORANGERIE Schulze-Boysen-Str. 38

Der Fotozirkel des Kiezspinne FAS e. V. präsentiert seine Fotoausstellung mit dem Thema: Berliner Brücken.

Mitglieder des Zirkels werden von 18:00–22:00 Uhr den interessierten Besuchern mit Hilfe eines Beamers ihre Arbeiten zeigen, so beispielsweise

Frau König mit „Eindrücke von Südtirol“, Herr Mattern mit „New Yorker Impressionen“ und es werden Fragen beantwortet.

Die Ausstellung ist vom 09.06.–05.08.2011 zu besichtigen.

61


62

BLO-Ateliers Kaskelstr. 55

Ausstellungen

Die BLO-Ateliers beherbergen eine der interessantesten

und größten Künstlergemeinschaften

im Osten Berlins. Kreative, Kulturschaffende

und Künstler präsentieren ihre

Arbeiten und Projekte.

Programm

Tour VI

14:00 Uhr – Familien- und Kinderprogramm

14:00 Uhr – Autorinnen-Lesung

„2044 Deine Seele Dein Blut“

Sciencefiction-Fantasy-Crossover

von Katrin Weiland

Maria Fernandez Verdeja: Einhorn

16:00 Uhr – Führung durch die Ateliers

19:00 Uhr – Führung durch die Ateliers

20:00 Uhr – Abwechslungsreiches Musik- und Unterhaltungsprogramm

21:00 Uhr – Autorinnen-Lesung „2044 Deine Seele Dein Blut“

Sciencefiction-Fantasy-Crossover von Katrin Weiland

22:00 Uhr – Führung durch die Ateliers

Jens Schlathölter: Memento Mortis


11:00–01:00 Uhr

Werkstattbesichtigung

Seit Ende 2006 bin ich in der Kaskelstraße mit der Werkstatt

und dem Laden ansässig. Ich drehe meine Gefäße auf

der Töpferscheibe.

Nach dem ersten Brand werden sie glasiert und dann male

ich ihnen Bilder auf den Leib.

So entstehen in der alten Weise,

der Faycencemalerei, ganz

individuell Teller, Tassen, Fliesen,

Schalen und Pötte, Katzen

und mehr.

Im Laden werden nicht nur

meine Tonwaren verkauft,

sondern man kann allerlei

Nützliches und Unnützes

finden. Klamotten aus zweiter

Hand und altes Geschirr,

Tour VI

Keramikwerkstatt Kaskelstr. 29

Taschen und Schuhe, Bilder und Schmuck, Wäsche

und Gestricktes und und und …

Jeder kann nach Lust und Laune stöbern und staunen,

was es so alles für ulkige Sachen gibt.

63


64

Tour VI

Galerie in der Victoriastadt Türrschmidtstr. 12

Michaela Grüneberg, Ingeborg Walter: Jahressampler 2011 Gabriele Grohmann: Jahressampler 2011 Serife Cilic: Jahressampler 2011 – Fotos: C. Wolters

16:00–01:00 Uhr

Ausstellung: „Die Farbe Grün: Jahressampler 2011“

Zeitgenössische Textil-Kunst und Design. 93 Arbeiten von 86 Teilnehmern werden ausgestellt, mit dabei die 16 PreisträgerInnen.

Die Ausstellung kann vom 02.07.–10.09.2011 nach telefonischer Anfrage besichtigt werden. Das Café Fidel bietet zur „Langen Nacht

der Bilder“ in der Galerie Speisen und Getränke an.

Preisträgerinnen:

Magdolna Acélosne Solymar (Ungarn), Gülüzar Altun (Türkei), Joachim Blank (Deutschland), Leonore Blennemann (Deutschland), Monika

Brückner (Deutschland), Marie-Christine Chammas (Deutschland), Gabriele Grohmann (Deutschland), Michaela Grüneberg & Ingeborg

Walter (Deutschland), Mareike Herberg (Deutschland), Serife Kilic (Türkei), Adelheid Lau (Deutschland), Bärbel Malek (Deutschland),

Elke von Nieding (Deutschland), Aytal Olzmen (Türkei), Birgit Vogler (Deutschland), Rita Zepf (Deutschland).


15:00–01:00 Uhr

Ausstellung: „Portage“

Es findet eine Gruppenausstellung von 6 kanadischen Künstlern

statt. Diese widmet sich einem spezifischen Thema, welches durch

die Künstler in unterschiedlichen Stilen und mit diversen Medien

interpretiert wird. Darunter sind unter anderen Miles Collyer und

Derrick Hodgson, die sich bereits eine internationale Reputation erarbeitet

haben. Die Vernissage mit Buffet und einem musikalischen

Begleitprogramm findet am 02.07.2011 um 15:00 Uhr statt. Die

Ausstellung ist bis zum 06.08.2011 zu besichtigen

Tour VI

okazi gallery Türrschmidtstr. 18

Andrew Waite: Swarm – Schnitzerei in mit Tinte behandeltem Holz

65


66

Tour VI

Galerie am Tuchollaplatz Türrschmidtstr. 19

15:00–01:00 Uhr

Ausstellung

Die Galerie am Tuchollaplatz beschäftigt

sich mit dem Design vom Biedermeier bis

zum Bauhaus. Ein besonderer Schwerpunkt

sind hier Berliner Biedermeiermöbel aus der

Zeit um 1820 ergänzt mit den entsprechenden

Wohnaccessoires bestehend aus Leuchtern,

Gläsern, Bildern und Dosen. Im Design

liegen die Hauptinteressen an Bauhaus Originalen

u.a. von Peter Behrens, Walter Gropius,

Maria Brandt und Mies van der Rohe.

Bei den Malern sind besonders Ludwig Dill

und Adolf Kaufmann zu benennen.

Highlight

Präsentation von Fotos des Berliner Künstlers

„DOME“ Dominik Thomas. Die Wurzeln

seiner Kunst liegen in der Graffiti Szene

Ende der 80er Anfang der 90er Jahre. Seit

dieser Zeit wurde vom Künstler dieser Stil

immer wieder neu interpretiert und grafisch

reduziert. Das geschaffene Design ist seit den

letzten Jahren immer mehr national aber auch

international positioniert.

Um 16:00 Uhr wird der Künstler Dominik Thomas

zur Vorstellung seiner Werke persönlich

anwesend sein. Bei einem Umtrunk kann hier

mit dem Künstler direkt über seine Werke diskutiert

werden.


18:00–23:00 Uhr

Ausstellung: „Wohnkultur“

Holger Herschel

Gartenlaube an der Ostsee, Arbeiterwohnung in Chemnitz,

Schauspieler in Berlin ...

Verschiedene Menschen haben dem Fotografen ihre Wohnungstüren

geöffnet und ihn in Küche und Wohnzimmer

und sogar ins Schlafzimmer gelassen. Entstanden 1992

als Auftragsarbeit für eine soziologische Untersuchung

der Wohnkultur in Ostdeutschland, zeigen die Bilder achtzehn

Jahre später nicht nur Einblicke in verschiedene Lebenswelten,

sondern auch Rückblicke in längst vergangene

Zeiten. Die Fotografien sind in einem Land im Übergang

entstanden. Holger Herschel fotografierte Wohnungen die

zum großen Teil lange vor 1989 eingerichtet wurden und in

denen die neue Konsumkultur sich oft schon allzu deutlich

ausbreitet. Somit mischen sich Gegenstände aus zwei verschiedenen

Systemen, und eine andere Wohnkultur wird

eingeleitet. Die Ausstellung ist vom 02.07.–24.07.2011

zu besichtigen.

Tour VI

Museum Lichtenberg Türrschmidtstr. 24

Holger Herschel: Wohnkultur, Fotografie, 2009

67


68 68

Karte

Nicaragua Wandbild

Atelier Behlke & Busse

Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Kiezgarten

Galerie OstArt

Künstlergemeinschaft-Galerie

Atelier Andre Kiehtreiber

Café Galerie Teneriffa

Keramikwerkstatt Neef

Sozialkasse

Galerie Camera Sédici

Max-Taut-Schule


Sally Busse: ach so

Atelier Behlke & Busse Friedastr. 13

15:00–01:00 Uhr

Ausstellung: „Schaukasten 2011“

Tour VII

Die beiden Meisterschülerinnen der Universität

der Künste arbeiten in Lichtenberg seit 2 Jahren

in den Bereichen Malerei, Installation und

Objektkunst. Josephine Behlke komponiert komplexe

Landschaftsräume, die durch eine Vielzahl

von Perspektiven, Qualitäten und Kontrasten die

Gleichzeitigkeit verschiedener Eindrücke zum Thema

haben.

Wie in einem Schaukasten ordnet Sally Busse

Josephine Behlke: Hochmoor

malerische Fragmente und Versatzstücke in einer

räumlichen Dimension an und trennt damit wörtlich den Bildraum in einen Vordergrund und

Hintergrund. Darüber hinaus werden kleine Tonfiguren zu sehen sein, die eine ergänzende

Form zur Malerei bilden. Sie haben die Möglichkeit, sich bei einem Glas Wein ein Bild zu machen.

Schauen Sie im Schaukasten vorbei und lassen sich überraschen.

69


70

Tour VII

Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Heinrichstr. 31

19:30–24.00 Uhr

Ausstellungen: „Forgotten Souls Of Berlin“ und „Göttliche Landschaften/wunderschöne Welt“

Berlin verändert ständig sein Erscheinungsbild, einstürzende Fabriken, verlassene Gebäude, verwilderte Grünanlagen prägen das Stadtbild.

Diese Orte des urbanen Verfalls bieten ihrem Betrachter eine fast romantische und melancholische Stimmung. Die Künstler Daniela

Toman (Fotographie & Video) und Jay Hyme (Musikproduzent & DJ)

haben diese melancholisch, düstere Atmosphäre der Endlichkeit in ihrer

Ausstellung „Forgotten Souls of Berlin“ eingefangen.

Parallel stellt die Künstlerin Oxana Schmidt unter dem Motto „Göttliche

Landschaften/wunderschöne Welt“ vom 27.06.–10.07.2011 aus. Mit

ihren Fotografien möchte sie neue Perspektiven schaffen und Momente

einfangen, die uns die Schönheit des Lebens bewusst werden lassen.

Programm

19:30 Uhr – Vernissage mit Vorstellung der Künstler und des

Programms

20:00 Uhr – Klangcollagen zum Thema

21:00 Uhr – Austellung untermalt mit Dubtech und Detroit

(Jay Hyme)

A Glance Beyond


16:00–20:00 Uhr

Programm

Fotoausstellung über Ergebnisse eines Kinder-Malwettbewerbs anlässlich des traditionellen

Berlin-Marathons bzw. des 1. Internationalen Nicaragua-Marathons in

Masaya/Monimbó.

Führungen am Nicaragua-Giebelwandgemälde unter anderem mit Christel Schemel,

Conny Nitzer und dem an der künstlerischen Reproduktion beteiligten Künstler

Gerd Wulff.

Informationszelt mit Möglichkeit zum Erwerb von Wandbild-Kunstkarten, Souvenirs

und Kunst-Anteilscheinen.

Um 17.00 und 19.00 Uhr werden zwei Film-Chronika über die Geschichte bzw. die

Initiative zum Erhalt des Nicaragua-Wandbildes im Kiez-Café Piccolo vorgeführt.

Tour VII

Nicaragua Wandbild Skandinavische Str. 26

Foto:Armin Grimm

71


72

Tour VII

Kiezgarten Münsterlandstr. 46

15:00–24:00 Uhr

Kunstfest im Kiezgarten

Während der „Langen Nacht der Bilder“ gibt es im

Kiezgarten ein buntes künstlerisches Treiben. Künstler

stellen einen Teil ihrer Arbeiten aus und bieten sie zum

Kauf an.

Um 16:00 und 17:00 Uhr findet die Lesung „Sprechende

Bilder“ mit Ursula Zimmermann statt.

Kinder können malen und basteln. Dazu gibt es Musik

und Unterhaltung und das „Kleine Café“ serviert Spezialitäten

vom Grill, Kaffee, Kuchen und Getränke. Das

Kunstfest im Kiezgarten findet in Kooperation mit der

Stadtbild Agentur Lichtenberg und dem Lichtenberger

Kulturverein statt.


14:00–01:00 Uhr

Ausstellung : „Cadavre Exquis“

Isabelle Krieg und Verena Klette

Das kuratorische Prinzip der Ausstellung orientiert sich

an der von den Surrealisten entwickelten Methode, dem

Zufall bei der Entstehung von Bildern Raum zu geben.

Sukzessiv wird an vier aufeinander folgenden Terminen

im Juni der Ausstellungsraum von den an der Ausstellung

beteiligten Künstlern gefüllt. Die thematische und

räumliche Wechselwirkung zwischen den Exponaten

erfolgte ohne konzeptionelle Absprache. Entstanden ist

dadurch ein kollektives Ensemble, das sich aus den einzelnen

Beiträgen spontan und mit einer gewissen Zufälligkeit

zusammensetzt. Über den Ausstellungszeitraum

stellen 33 Künstler ihre Werke aus.

Programm

22.00 Uhr – Live-Musik mit Michael Freerix und Martin

Backes

Künstlergemeinschaft-Galerie Rupprechtstr. 35

Tonio Mundry: Actual Online Profile

Tour VII

Charlotte Iwaniuk: Stilleben Weimar 2010

73


74

Tour VII

Atelier Andre Kiehtreiber Emanuelstr. 10

16:00–01:00 Uhr

Ausstellung: „Naturverbundenheit“ – Hartmut Kretschmer

Gezeigt werden Arbeiten des Berliner Malers Hartmut Kretschmer, Naturverbundenheit

in Öl oder Pastell, Landschaften aber auch seine spezielle Sicht auf die Dinge unserer

Zeit.

Zu sehen ist auch eine Tiefdruckwerkstatt. Und somit gibt es Interessantes über das

Entstehen von Radierungen und Kupferstichen zu erfahren, auch werden einige Ölbilder

Kiehtreibers zu sehen sein, deren Inhalt auf Werken deutscher Literaturnobelpreisträger

wie Theodor Mommsen oder Gerhart Hauptmann basieren.

Buchlesung

„USA“ ist der Titel des Reisebuches, in welchem Dietrich Strohbach seine Erfahrungen

und Erlebnisse unzähliger Reisen durch den Südwesten Nordamerikas zusammentrug.

Dietrich Strohbach erzählt unterhaltsam von Leuten die in „coffee shops“ arbeiten, von

netten Polizisten und von pragmatischen Navajo-Indianern.


15:00–01:00

Ausstellung: „Kunst im Kiez“

Keramikwerkstatt Neef

Es werden etwa 60-80 keramische Exponate und

Bilder der Keramikwerkstatt Neef gezeigt und zum

Kauf angeboten. Die Ausstellung ist bis zum 03.07.

2011 in den Räumen des Cafés zu besichtigen.

Tour VII

Café Galerie Teneriffa Emanuelstr. 9

75


76

16:00–17:00 Uhr und

19:00–20:00 Uhr

Tour VII

Werkstattbesichtigung

Keramikwerkstatt Neef Leopoldstr. 24

In der Keramikwerkstatt Neef erhalten die Besucher

Einblick in den Herstellungsprozess. Keramiken präsentiert

das nahegelegene Galerie Café Teneriffa.


„Neulich da oben“ 2007 Bildbearbeitung

15:00–01:00 Uhr

Ausstellung: „Wechselwirkung“

Thomas Bühler

Bildschöpfungen mit Pinsel, Stift

und Maus

Schon immer, so der Berliner Maler und Grafiker

Thomas Bühler, war es für ihn wichtig, dass ein

Künstler in seinem Schaffen Kind seiner Zeit sein

sollte. Es war für den gelernten Werbetechniker

und Diplom-Designer ganz selbstverständlich, sich

der technischen Neuerungen aus den angewandten

Bereichen der Gestaltung und der grafischen

Produktion zu bedienen. Der Künstler wird zur

Langen Nacht der Bilder in der Galerie anwesend

sein und Einblicke in seine Arbeit geben. Sie können

ihm ein wenig über die Schulter schauen, während

er an einem seiner typischen Werke arbeitet,

die zum Teil mit digitalen Techniken vorbereitet

wurden.

Tour VII

Galerie OstArt Giselastr. 12

15:00–01:00 Uhr

Ausstellung: „Wechselwirkung“ –

Thomas Bühler

Bildschöpfungen mit Pinsel, Stift

und Maus

„Gross geworden“ 2003 digitale Zeichnung

77


78

Tour VII

Sozialkasse des Berliner Baugewerbes Lückstr. 72

Alexander Schrödter: o. T. Alexander Schrödter: o. T. Wolfgang Stübner: Kubische Wächter

15:00–01:00 Uhr

Ausstellung: „Holzskulpturen und Malerei“

Es werden eindrucksvolle mit den Kettensägen geschaffene Holzskulpturen der Bildhauer Wolfgang

Ramisch und Wolfgang Stübner gezeigt. Außerdem stellt der Künstler Alexander Schrödter eine Auswahl

seiner aktuellen Malerei-Serie „Chamäleons – unendliche Farben“ aus. Die Ausstellung ist bis zum

10.07.2011 zu besichtigen.

Wolfgang Ramisch: Janus


15:00–01:00 Uhr

Ausstellung: „Zwischen Nacht und Tag“

Wagener & Wagener

Die meist großformatigen schwarz/weißen Gemälde wirken

nur auf den ersten Blick abstrakt. Dann findet sich der Betrachter

in einer Landschaft wieder.

Transparente Grautöne, durchzogen von Rissen, Kratzern und

feinen Linien bilden Räume. Wuchtige Pinselstriche werden zu

schwankenden Bäumen oder schroffen Felsen, Risse zu Gräsern

oder Hagelschauern. Die Ausstellung ist vom 16.06.–

01.09.2011 zu besichtigen.

Programm

Künstlergespräch von 15:00 Uhr bis 23:00 Uhr

„Klamm“ – Video von Bernd Freyer

Tour VII

Galerie Camera Sédici Wönnichstr. 109

79


80

Tour VII

Max-Taut-Schule / Flatback and cry e. V. Fischerstr. 36

15:00–01:00 Uhr

Ausstellung: „50 Jahre Mauer – Soll und Haben“

Es werden 20 Plakate zu verschiedenen Themen und 6 Computerinstallationen

mit Zeitzeugen gezeigt.

Zudem findet zu allen geraden Stunden (16:00 Uhr, 18:00

Uhr usw.) eine Filmvorführung und zu allen ungeraden Stunden

(15:00 Uhr, 17:00 Uhr usw.) eine Führung durch die Ausstellung

statt. Die Ausstellung ist vom 20.06.–02.07.2011 zu besichtigen

18:00–23:00 Uhr

Ausstellung: „wir2sind1“ – Lothar Knopp

Fotografien und mediale Kunst. Die Ausstellung ist

vom 01.07–03.07.2011 im Foyer zu besichtigen.

Programm

Vom 01.07.–03.07.2011 ist jeweils um 20:00 Uhr

die Tanzperformance „Artefakte6“ von „Flatback

and cry“ in der Aula zu sehen.


ADRESSVERZEICHNISS

Albatros-Lebensnetz gGmbH, Kieztreff

13053 Berlin, Anna-Ebermann-Str. 26,

Tel. 9811313, www.albatros-lebensnetz.de, E-

Mail: kieztreff@albatros-lebensnetz.de, Tour 2,

S75 Gehrenseestraße, Tram M5, M17 Anna-

Ebermann-Straße, Bus 294 Bennostraße

Allee-Center

13055 Berlin, Landsberger Allee 277, Tel.

9710010, www.allee-center-berlin.de, E-Mail:

info@allee-center-berlin.de, Tour 2, Tram M6, 16

Genslerstraße, Bus 256 Landsberger Allee

alte feuerwache – projektraum

10243 Berlin, Marchlewskistr. 6, Tel.

293479426, www.kulturamt-friedrichshainkreuzberg.de,

E-Mail: projektraum@kulturamtfk.

de, Tour 4, U5 Weberwiese

Alte Gießerei Berlin e. V.

10365 Berlin, Herzbergstr. 123, Tel. 0163

7060067, www.alte-giesserei-berlin.de, E-Mail:

alte.giesserei.berlin@googlemail.com, Tour 5,

Tram M8, 21 Herzbergstraße Industriegebiet

AOK Nordost

10367 Berlin, Deutschmeisterstr. 16, Tel. 0800

2650800, www.aok.de, service@bb.aok.de, Tour

3, Tram M13,16, U5, S8, S41, S42, S85 S+U

Frankfurter Allee

Atelier Andre Kiehtreiber

10317 Berlin, Emanuelstr. 10, Tel. 0163

1392298, www.andre-kiehtreiber.de, E-Mail:

info@andre-kiehtreiber.de, Tour 7, S5, S7, S75

S-Nöldnerplatz

Atelier Bärbel Malek

13055 Berlin, Leuenberger Str. 12, Tel.

97999666, www.malek-textilkunst.de, E-Mail:

baerbel@malek-textilkunst.de, Tour 2, Tram M5

Bus 256 Hauptstraße/ Rhinstraße

Atelier Behlke & Busse

10317 Berlin, Friedastr. 13, www.josephinebehlke.de,

E-Mail: art@josephine-behlke@gmx.de,

Tour 7, Tram 18, 21, Bus 108, 240, 296, U5,

S5, S7, S75 U+S-Lichtenberg

Atelier Christian Awe

10365 Berlin, Siegfriedhöfe-Siegfriedstr. 204 A,

www.christianawe.com, E-Mail: contact@christianawe.com,

Tour 5, U5, S5, S7, S75 U+S-Lichtenberg,

Tram 37

Ateliergemeinschaft Pinel – Alte Feuerwache

13053 Berlin, Waldowstr. 1, www.agp-pinel.de,

E-Mail: kontakt@agp-pinel.de, Tour 2, Tram M5

Oberseestraße

Atelier Kunstraum

10245 Berlin, Sonntagstr. 27, Quergeb., EG, Tel.

809 22 602, www.kunst-raum.de , Tour 4, S41,

S42, S8, S85, S9 Ostkreuz

Atelier Lisa Pakschies

BBJ Corvus Complex, 10365 Berlin, Herzbergstr.

84, Tel. 0157 71477074, www.lisapakschies.com,

E-Mail: lp@lisapakschies.com, Tour 5,

Tram M8, 21 Herzbergstraße/ Siegfriedstraße

81


82

82

Atelier Silke Konschak

10365 Berlin, Gudrunstr. 1, E-Mail: sikont@gmx.

de, Tour 5, U5, S5, S7, S75 U+S-Lichtenberg

BLO-Ateliers

10317 Berlin, Kaskelstraße 55, Tel. 55669393,

www.blo-ateliers.de, E-Mail: info@blo-ateliers.de,

Tour 6, S5, S7, S75 S-Nöldnerplatz

Bürgerbüro Dr. Gesine Lötzsch

13051 Berlin, Ahrenshooper Str. 5, Tel.

99270725, www.gesine-loetzsch.de, E-Mail:

wahlkreis@gesine-loetzsch.de, Tour 1, Tram M5

Ahrenshooper Straße

Der Blaue Laden Albatros

10365 Berlin, Hagenstr. 5, 5578484, www.

albatrosggmbh.de, E-Mail: kbs.liberg@albatrosggmbh.de,

Tour 5, U5, S5, S7, S75 U+S-Lichtenberg

Dong Xuan Center

10365 Berlin, Herzbergstr. 128-139, Tour 5,

Tram M8, 21 Herzbergstraße Industriegebiet

Dorfkate Falkenberg

13057 Berlin, Dorfstr. 4B, Tel. 9244003, www.

dorfkate-falkenberg-berlin.de, E-Mail: info@dorfkate-falkenberg-berlin.de,

Tour 1, Bus 197, 294,

Tram M4, M17 Falkenberg

Eulentours

13057 Berlin, Dorfstraße 4A, www.eulentours.

de, E-Mail: buero@eulentours.de, Fahrradtour,

Bus 197, 294, Tram M4, M17 Falkenberg

Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

10317 Berlin, Heinrichstr. 31, Tel. 55779044,

E-Mail: pastorin@efg-berlin-lichtenberg.de, Tour

7, Bus 240, U5, S5, S7, S75 U+S-Lichtenberg

Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth

Herzberge–Kapelle und Cafeteria

10365 Berlin, Herzbergstr. 79, Tel. 5472-0,

www.keh-berlin.de, Tour 5, Tram M8, 18, 21, 37

Ev. Krankenhaus (KEH)

Fotogalerie Friedrichshain

10243 Berlin, Helsingforser Platz 1, Tel.

2961684, www.kulturring.org, E-Mail: fotogalerie@kulturring.org,

Tour 4, S3, S5, S7, Tram

M13 Warschauer Straße

Fritz-Reuter-Schule

13059 Berlin, Prendener Str. 29, Tel. 9248873,

www.tab.europapool.de, E-Mail: m.List@musik-

List.de, Tour 1, Tram M4, M17 Falkenberger

Chaussee/ Prendener Straße

Galerie am Tuchollaplatz

10317 Berlin, Türrschmidtstraße 19, E-Mail:

ffice@plan-art-ingenieuere.de, Tour 6, S5, S7,

S75 Nöldnerplatz

Galerie der Berliner Graphikpresse

10247 Berlin, Gabelsberger Str. 6, Tel.

42012440, www.galerie-berliner-graphikpresse.

de, E-Mail: roeske@galerie-berliner-graphikpresse.de,

Tour 4, U5 Samariterstraße

Galerie Camera Sédici

10317 Berlin, Wönnichstr. 109, Tour 7, Bus

194, 240, 396 Lückstraße

Galerie im Turm

10243 Berlin, Frankfurter Tor 1, Tel. 4229426,

www.kulturamtfk.de, E-Mail: Galerie-im-turm@kulturamtfk.de,

Tour 4, Tram M10, U5 Frankfurter

Tor


Galerie in der Victoriastadt

10317 Berlin, Türrschmidtstr. 12, Tel.

3053238, www.textile-art-berlin.de, E-Mail: info@

textile-art-berlin.de, Tour 6, S5, S7, S75 Nöldnerplatz,

Bus 240 Nöldnerplatz/Schlichtallee

Galerie OstArt

10317 Berlin, Giselastr. 12, Tel. 5139749,

www.kulturring.org, E-Mail: vorstand@kulturring.

org, Tour 7, S5, S7, S75 Nöldnerplatz, Bus 240

Münsterlandplatz

Galerie 100

13055 Berlin, Konrad-Wolf-Str. 99, Tel.

9711103, www.kultur-in-lichtenberg.de, E-Mail:

galerie100@kultur-in-lichtenberg.de, Tour 2, M5

Werneuchener Straße

Galleri Heike Arndt DK

10247 Berlin, Voigtstr. 12, Tel. 48624152,

www.heike-arndt.dk, E-Mail: mail@heike-arndt.dk,

Tour 4, U5 Samariterstraße, Tram 21 Samariterstraße

grafikstudiogalerie

10247Berlin , Rigaer Str. 62, Tel. 42780873,

E-Mail: grafikstudioneumann@gmx.com, Tour 4,

U5, S8, S41, S42, S85 U+S-Frankfurter Allee

Jugendclub „Leos Hütte“

13059 Berlin, Grevesmühlener Str. 43, Tel.

9287116, www.leos.libg-jugend.de, E-Mail: info@

leos.libg-jugend.de, Tour 1, Bus 256, 359, Tram

M4, M17 Falkenberger Chaussee/ Prendener

Straße

Jugendkunstschule Lichtenberg

13059 Berlin, Demminer Str. 4, Tel. 9248873,

www.juks-lichtenberg.de, E-Mail: mail@juks-lichtenberg.de,

Tour 1, Bus 256, 359 Grevesmühlener

Straße, Tram M4, M17, S75 S-Hohenschönhausen

Keramikwerkstatt Neef

10317 Berlin, Leopoldstr. 24, E-Mail: erhardneef@alice-dsl.net,

Tour 7, S5, S7, S75 S-Nöldnerplatz,

Bus 240 Nöldnerplatz/ Schlichtallee

Keramikatelier Lichtenberg

10365 Berlin, Frankfurter Allee 203, E-Mail:

keramikatelier@kultur-in-lichtenberg.de, Tour 3,

U5, S5, S7, S75 Lichtenberg , Bus 240 Atzpodienstraße

Keramikwerkstatt

10317 Berlin, Kaskelstr. 29, Tour 6, S5, S7, S75

S-Nöldnerplatz, Bus 240 Nöldnerplatz/ Schlichtallee

Kiezgarten / Stadtbildagentur

10317 Berlin, Münsterlandstr. 46, Tel.

9789108400, Tour 7, U5 U+S-Lichtenberg, S5,

S7, S75 S-Nöldnerplatz, Bus 240 Nöldnerplatz/

Schlichtallee

Kieztreff Falkenbogen

13059 Berlin, Grevesmühlener Str. 20, Tel.

96063233, E-Mail: ebertberlin@aol.com, Tour

1, Bus 154, 256, 359,Tram M4, M17, S75 S-

Hohenschönhausen

83

83


84

84

Kietz für Kids e. V.,

Abenteuerspielplatz „Fort Robinson“

13057 Berlin, Wartiner Str. 79, Tel. 92 08 192,

www.kietzfuerkids.de, E-Mail: asp@kietzfuerkids.

de, Tour 1, Bus 154, 294 Seehausener Straße

Kirche zu Wartenberg

13059 Berlin, Falkenberger Chaussee 93, Tel.

9251490, www.kirche-berlin-wartenberg.de,

E-Mail: evkgwartenberg@web.de, Tour 1, Tram

M17, S75 S-Hohenschönhausen

KörperAtelier

10367 Berlin, Parkaue 32/34, Tel. 25045403,

www.koerperatelier.com, E-Mail: info@koerperatelier.com,

Tour 3, U5, S8, S41, S42, S85 S+U

Frankfurter Allee, Tram M13,16 Rathaus Lichtenberg

Kunstverein Mal-Heure

Studio Otto Nagel e. V.

10249 Berlin, Eckertstr. 16, Tel. 42803260,

www.mal-heure.de, E-Mail: kontakt@mal-heure.

de, Tour 4, Tram M10, U5 Frankfurter Tor

Künstlergemeinschaft – Galerie

10317 Berlin, Rupprechtstr. 35, E-Mail: ludwigmenzel@gmx.net

und info@annetteerlenwein.

com, Tour 7, S5, S7, S75 Nöldnerplatz, Bus 240

Nöldnerplatz/ Schlichtallee

Manet Club Pinel gGmbH

13055 Berlin, Große-Leege-Str. 97/98, Tel.

98106240, www.agp-pinel.de, E-Mail: kontakt@

agp-pinel.de, Tour 2, Tram M5 Oberseestraße

Max-Taut-Schule

10317 Berlin, Fischerstr. 36, Tel. 52280148,

www.max-taut-schule.de, E-Mail: schulleitung@

max-taut-schule.de, Tour 7, Bus 194, 240, S5,

S7, S75 S-Nöldnerplatz

Mies van der Rohe Haus

13053 Berlin, Oberseestr. 60, Tel. 97000618,

www.miesvanderrohehaus.de, E-Mail: info@miesvanderrohehaus.de,

Tour 2, Tram M5 Oberseestraße,

Tram 27 Degnerstraße

Museum Kesselhaus Herzberge e. V.

10365 Berlin, Herzbergstraße 79, Tel.

54722424, www.museumkesselhaus.de, E-Mail:

museum@keh-berlin.de, Tour 5, Tram M8, 21,

18, 37 Ev. Krankenhaus KEH

Museum Lichtenberg

10317 Berlin, Türrschmidtstr. 24, Tel.

57797388-12, www.museum-lichtenberg.de, E-

Mail: museumlichtenberg@kultur-in-lichtenberg.

de, Tour 6, Bus 194, 240, 295, S5, S7, S75 S-

Nöldnerplatz

musik erlaubt & canteatro –

Musik- und Medienzentrum

10365 Berlin, Wiesenweg 5-9, www.musik-erlaubt.de,

E-Mail: mail@musik-erlaubt.de, Tour 6,

S41, S42, S8, S85, S9 Ostkreuz, Tram M13, 16,

U5, S8, S41, S42, S85 S+U Frankfurter Allee

Nachbarschaftshaus ORANGERIE

10365 Berlin, Schulze-Boysen-Str. 38, Tel.

55489635, www.kiezspinne.de, E-Mail: info@

kiezspinne.de, Tour 6, S5, S7, S75 S-Nöldnerplatz,

U5 Magdalenenstraße


Nicaragua Wandbild

10317 Berlin, Monimbó-Platz/Skandinavische

Str. 26, E-Mail: schemel@guweb.de, Tour 7, Bus

240, U5, S5, S7, S75 U+S-Lichtenberg

okazi gallery

10317 Berlin, Türrschmidtstr. 18, Tel.

70226615, www.okazigallery.com, E-Mail: info@

okazigallery.com, Tour 6, Bus 194, 240, 295, S5,

S7, S75 S-Nöldnerplatz

R70 – Die kleine Galerie

10247 Berlin, Rigaer Str. 70, Tel. 42105210,

www.Rigaer70.eu, E-Mail: ursula@wetterney.de,

Tour 4, U5 Samariterstraße

ratskeller –

Galerie im Rathaus Lichtenberg

10367 Berlin, Möllendorffstr. 6, Tel.

902963713, www.kultur-in-lichtenberg.de, E-

Mail: ratskeller@kultur-in-lichtenberg.de, Tour 3,

U5, S8, S41, S42, S85 S+U Frankfurter Allee,

Tram M13,16 Rathaus Lichtenberg

Ring-Center I u. II

10247 Berlin, Frankfurter Allee 111, Tel.

4226470, www.ece.com, Tour 4, Tram M13, 16,

U5, S8, S41, S42, S85 S+U-Frankfurter Allee

Schloss Hohenschönhausen

13055 Berlin, Hauptstr. 44, Tel. 97895600,

www.schlosshsh.de, E-Mail: FoerdervereinHhnsch@gmx.de,

Tour 2, Tram M5, Bus 256, 294

Hauptstraße/ Rhinstraße

Sozialkasse des Berliner Baugewerbes

10317 Berlin, Lückstr. 72, Tel. 51539-0, www.

sozialkasse-berlin.de, E-Mail: post@sozialkasseberlin.de,

Tour 7, S5, S7, S75 S-Nöldnerplatz,

Bus 194, 240 Nöldnerplatz/ Schlichtallee

Studio Bildende Kunst

10365 Berlin, John-Sieg-Str. 13, Tel. 5532276,

www.kulturring.org, E-Mail: studio@kulturring.

org, Tour 6, U5, S8, S41, S42, S85, Tram M13,

16 S+U-Frankfurter Allee

studio im hochhaus –

kunst- und literaturwerkstatt

13051 Berlin, Zingster Str. 25, Tel. 9293821,

E-Mail: studioimhochhaus@kultur-in-lichtenberg.

de, Tour 1, Tram M4, M5 Ahrenshooper Straße

theARTer

10365 Berlin, Hagenstr. 56, Tel. 50381385,

www.theARTer.de, E-Mail: galerie@thearter.de,

Tour 5, U5, S5, S7, S75 U+S-Lichtenberg

Volkshochschule Lichtenberg

10369 Berlin, Paul-Junius-Str. 71, Tel.

902965971, www.vhs-lichtenberg.de, E-Mail:

vhs@lichtenberg.berlin.de, Tour 3, Tram M8,

M13, 16, 21 Herzbergstraße/ Weißenseer Weg

85

85


86

IMPRESSUM

Organisation/Redaktion:

Dr. Werner Baumgart, Elena

Belenkaya, Birgit Boden, Uwe Ehlert,

Armin Grimm, Antje Mann,

Dirk Schulze, Claudia Wetzel, Lutz

Wunder (verantwortlich)

Layout und Titelfotos:

Armin Grimm

www.crazyproduction.de

Grafische Aufbereitung:

Uwe Ehlert und Armin Grimm

www.crazyproduction.de

Druck:

SPPrint Consult, Berlin

Logo:

Gunnar Müller

Auflage:

10.000 Exemplare

Herausgeber:

Kulturring in Berlin e. V.

Giselastr. 12, 10317 Berlin

Tel. (030) 5 13 97 49

www.kulturring.org

Redaktionsschluss:

16. Mai 2011

Änderungen im Programm

vorbehalten

Infos zur Langen Nacht der Bilder:

Tel. (030) 5 53 22 76,

Fax (030) 55 15 58 48

Abbildungsnachweis:

Die verwendeten Fotos wurden

freundlicherweise von den jeweiligen

Einrichtungen bzw. Künstlern

zur Verfügung gestellt.

Die Lange Nacht der Bilder 2011 ist

eine Veranstaltung des Kulturrings

in Berlin e. V. in Zusammenarbeit

mit dem Bezirksamt Lichtenberg.

Mit freundlicher Unterstützung von:

Forum Weitlingkiez

Spenden: Kulturring in Berlin e. V. | Berliner Bank | BLZ 100 708 48 | Konto-Nr. 525621901


Tolle Wohnungen, starke Extras …

Ob im grünen Norden Berlins, im beschaulichen Karlshorst

oder in Citynähe – bei der HOWOGE fi nden Sie Ihre neue

Wohnung. Und auch für Ihre Geschäfts idee haben wir die

passenden Immobilien.

Zur Zeit sind wir dabei, 2.300 Wohnungen im Pankower

Ortsteil Buch komplett zu sanieren und den gesamten Stadtteil

aufzuwerten.

Unsere Mieter profi tieren von umfangreichen Serviceleistungen.

Mit der HOWOGE-Service-Karte können sie reduzierte Eintrittspreise

bei Freizeiteinrichtungen wie z. B. dem Tierpark,

Rabatte im Baumarkt sowie Vorzugskonditionen bei Versicherungen

und anderen Dienstleistungen in Anspruch nehmen.

Besuchen Sie uns auch mal auf facebook.

87

Unternehmenssitz:

Ferdinand-Schultze-Straße 71

13055 Berlin

Telefon: 030/54 64-0

Fax: 030/54 64 12 60

www.howoge.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine