Aufrufe
vor 3 Jahren

Ihr Europa, Ihre Rechte - Europe Direct Lüneburg

Ihr Europa, Ihre Rechte - Europe Direct Lüneburg

127.

127. Gesundheitsversorgung im AuslandGemäß EU-Recht können Sie sich einer medizinischen Behandlung in einem anderenEU-Land unterziehen und haben eventuell Anspruch auf Kostenrückerstattung durch IhreKrankenkasse im Heimatland.Benötigen Sie Hilfe?WeitereInformationen?GesunDheitsveRsoRGunGwähRenD KuRzeR auFenthalteBevor Sie vereisen – ob in den Urlaub, auf eineGeschäftsreise oder zum Studium –, sollten Sie sichbei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse eine kostenloseEuropäische Krankenversicherungskarte besorgen.Mit dieser Karte können Sie staatliche Gesundheitsdienstleistungenerhalten, wenn Sie in einem EU-Landunerwartet erkranken oder einen Unfall haben.Wenn Sie Ihre Karte einem Arzt, Zahnarzt,Krankenhaus oder einer Apotheke vorlegen, erhalten Sieunter denselben Bedingungen wie Einheimische eine medizinischerforderliche Behandlung.Selbst wenn Sie Ihre Karte nicht dabeihaben, habenSie Anspruch auf Gesundheitsversorgung. Wiederzuhause, können Sie bei Ihrer Krankenkasse eineRückerstattung beantragen.Geplante meDizinische veRsoRGunGWenn Sie eine medizinische Behandlung imAusland planen und möchten, dass Ihre Krankenkassedie Kosten übernimmt, müssen Sie eventuell vorhereine Genehmigung beantragen.Wenn Sie das tun, brauchen Sie normalerweisenicht im Voraus für die Behandlung zu zahlen. Siesollten sich vor Ihrer Abreise bei Ihrer Krankenkassenach den finanziellen Bedingungen erkundigen, da dieVerfahren und Rückerstattungsraten möglicherweiseunterschiedlich sind.Die Genehmigung darf nicht verweigert werden,wenn die erforderliche Behandlung in IhremHeimatland von der Versicherung gedeckt ist und diemedizinischen Umstände Ihres Falles vermuten lassen,dass Sie dort möglicherweise nicht rechtzeitig behandeltwerden.Wenn Sie im Ausland eine geplante Gesundheitsversorgungerhalten, sollten Sie zu denselbenBedingungen wie eine Person behandelt werden,die unter das Gesundheitsversorgungssystem desBehandlungslandes fällt.Dies Könnten auch sie sein ...Kirsti aus Estland verbringt einige Monate in Litauen, um ihrStudium abzuschließen.Eines Abends bricht sie sich beim Sport den Knöchel.Kirsti erhält in Litauen alle erforderlichen Behand lungen,indem sie einfach ihre Europäische Krankenversicherungskarteund ihren Ausweis vorzeigt.Sie wird in Litauen genauso behandelt, als hätte sie Beiträgeins litauische Versorgungssystem eingezahlt, und sollte dorteine entsprechende Rückerstattung erhalten.http://europa.eu/youreurope/citizens/health/index_de.htm

8. Studium im Ausland13Als EU-Bürger/-in haben Sie das Recht, in jedem EU-Land unter denselben Bedingungenzu studieren wie Staatsangehörige dieses Landes.Zulassung zu einer HochschuleDie Zulassungsregeln unterscheiden sich von Landzu Land und von Hochschule zu Hochschule erheblich,aber unabhängig von den sonstigen Bedingungendarf Ihnen der Zugang zu Bildung oder Ausbildungin einem anderen EU-Land nicht aufgrund IhrerStaatsangehörigkeit verwehrt werden.In einigen Ländern müssen Sie eventuell eineSprachprüfung ablegen, um Ihre Kenntnis der Landessprachenachzuweisen.Anerkennung vonHochschulabschlüssenHochschulabschlüsse werden nicht automatischEU-weit anerkannt. Wenn Sie in einem anderenEU-Land studieren möchten, sollten Sie vorab prüfen,ob und in welchem Maße Ihr derzeitiger akademischerGrad dort anerkannt wird.Mehr zur Anerkennung von Berufsqualifikationenfinden Sie in Kapitel 3.Gebühren und finanzielleUnterstützungWenn Sie eine Hochschule in einem anderenEU-Land besuchen, sollten Sie die gleichenStudiengebühren zahlen müssen wie Staatsangehörigedieses Landes.Diese Gleichbehandlung gilt nicht automatisch fürUnterhaltsbeihilfen und -darlehen. Fragen Sie bei denBehörden im Heimatland nach, ob Sie von dort eineUnterhaltsbeihilfe erhalten oder eine bestehendebehalten können.Wenn Sie als EU-Bürger/-in rechtmäßig und ständigseit mindestens 5 Jahren in einem anderen EU-Landleben, haben Sie zu denselben Bedingungen Anrecht aufUnterhaltsbeihilfen wie Staatsangehörige dieses Landes.Eine weitere mögliche Quelle für die FinanzierungIhres Teilstudiums im Ausland ist das Erasmus-Programm der EU.Dies könnten auch Sie sein ...Sie haben Anspruch auf einheimische Studienbeihilfen,wenn Sie seit mindestens 5 Jahren in demLand leben.Elitsa ist Bulgarin und lebt seit ihrem 12. Geburtstagin Frankreich. Sie möchte eine französische Universitätbesuchen, kann sich das aber nur leisten, wenn sie eineBeihilfe erhält.Da sie seit über 5 Jahren in dem Land lebt, hat sieAnspruch auf die gleichen Unterhaltsbeihilfen wie französischeStudierende.http://europa.eu/youreurope/citizens/education/university/index_de.htmBenötigen Sie Hilfe?WeitereInformationen?

das Europa-Spiel - Europe Direct
Ihre Rechte der sozialen Sicherheit in Irland - Europa
33Was bringt mir pocket europa? - EU-Direct
HT VOR RECHT. - ACE Auto Club Europa eV
Firmen- Broschüre downloaden (PDF 783 kb) - ES Club - Europa ...
EUJLS08B - HOME - SIS II - Leaflet V22.indd - Europa
downoad (PDF 3.165 KB) - EU-Direct
Ein Europa - eine Nummer: 112-FLYER - Europe - Direct Stuttgart
Intelligente Energie Europa IEE - EUROPE DIRECT in Hagen
Unionsbürgerrechte - Europe Direct Kreis Lippe
zugang zu sozialen rechten in europa - Horus
Das eine Recht im einen Europa In Europa nach den Kriegen ist die ...
50 Argumente für Europa - EU-Direct
Ausschreibung KURZFILMWETTBEWERB für ... - Europe Direct
Nachdenken über Europa - Open Europe Berlin
Europa in Bewegung halten - Ad Europe
Leitfaden - Arbeiten in einem anderen ... - Europa in Bremen
Als Datei zum Download - Ostalbkreis
Wehrhafte Demokratie? Korruption in Europa und in ... - fnf-europe
Europa auf dem "rechten" - Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung
Fuer ein Europa der Rechte in einer Welt ohne Kri - GBM