MONTENEGRO - Reisebüro der VR-Bank Uckermark-Randow eG

meinreisebuero.online.de

MONTENEGRO - Reisebüro der VR-Bank Uckermark-Randow eG

Im Reisepreis sind folgende Leistungen eingeschlossen:E Flug mit germanwings von Berlin-Tegel nach Dubrovnik (Kroatien)und zurück in der Economy-ClassE Flughafensteuern und –gebühren inkl. aktuellem Kerosinzuschlag(Stand September 2013: € 43,- pro Person)E 7 Übernachtungen in einem Hotel der gehobenen MittelklasseE Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WCE Halbpension, Getränke beim Abendessen inklusive(Wein, Wasser, Saft)E Schinken- und Käseverkostung, Weinprobe im WeinkellerSipcanik, Imbiss auf einem BauernhofE Besichtigungen, Ausflüge und Transfers lt. ProgrammE Alle Eintrittsgelder, Nationalparkgebühren und Bootsfahrtlt. ProgrammE Örtliche deutschsprechende ReiseleitungE Reiserücktritts-, Reiseabbruch-, Reisekranken-, Reisegepäck-Versicherung, medizinische Notfallhilfe; RundumSorglos-Service- alle Versicherungsleistungen mit Selbstbehalt *)E ReiseliteraturE Reisebegleitung ab/bis PrenzlauDie Kundengelder sind bei der R+V Versicherung abgesichert.*) Auf Wunsch kann das Versicherungspaket bis auf dieReiserücktrittskostenversicherung ausgeschlossen werden.Bustransfer zum/vom Flughafen wird vom Reisebüro derVR-Bank Uckermark-Randow zusätzlich angeboten.Reisepreis pro Person: € 998,--Einzelzimmerzuschlag: € 139,--Tagesausflug nach Dubrovnik: € 40,-- p.p.Mindestteilnehmerzahl 26 Personen*WICHTIGE HINWEISE:Einreisebestimmungen:Zur Einreise nach Montenegro benötigen deutsche Staatsangehörige einenmindestens noch 3 Monate gültigen Personalausweis (bei Aufenthaltvon bis zu 30 Tagen) oder einen Reisepass. Ein Aufenthalt von bis zu 90Tagen ist visumfrei. Jeder Reiseteilnehmer ist für die Einhaltung der Pass-,Visa-, Zoll- und Devisenbestimmungen selbst verantwortlich.Klima:Im Hinterland Montenegros herrscht Kontinentalklima, an der AdriaküsteMittelmeerklima. Die Temperaturen reichen von ca. 5-10°C im Winter biszu ca. 22-30 und mehr °C im Sommer. Die meisten Niederschläge fallenin den Monaten November und Dezember.Reisebedingungen:Es gelten die Reisebedingungen der RV Touristik. Weitere Hinweise erhaltenSie mit den Reiseunterlagen. Sie reisen in ein fremdes Land, um neueErlebnisse und Eindrücke zu gewinnen – genießen Sie es und vergleichenSie bitte nicht alles mit den Verhältnissen in Deutschland.Reiserücktritt:Sie können jederzeit durch schriftliche Erklärung von der Reise zurücktreten.Bei Rücktritt werden folgende Stornogebühren pro Person vom Gesamtpreisfällig:bis 36. Tag vor Reisebeginn: 20 % des Reisepreises, maximal € 250,00ab 35. bis 15. Tag vor Reisebeginn: 30% des Reisepreisesab 14. bis 8. Tag vor Reisebeginn: 50 % des Reisepreisesab 7. bis 1 Tag vor Reisebeginn: 70 % des Reisepreisesam Abreisetag bzw. bei no show: 80 % des Reisepreises.Zahlung des Reisepreises:Mit Aushändigung des Sicherungsscheins wird eine Anzahlung von 20 %des Reisepreises fällig. Der Restbetrag ist 4 Wochen vor Reisebeginn fällig.Bitte beachten Sie:Flugsicherheitsgebühren, -steuern und Kerosinzuschlag entsprechen demZeitpunkt der Drucklegung (September 2013). Eine Nachbelastung eventuellerErhöhungen im Rahmen der gesetzlichen Richtlinien müssen wiruns vorbehalten.MONTENEGROGemeinsam die Welt erleben*) Bei Nichterreichen der genannten Mindestteilnehmerzahl wird das Rechtvorbehalten, die Reise bis 28 Tage vor Reisebeginn abzusagen.Reisetermin: 05. bis 12. Oktober 2014www.rv-touristik.de05. bis 12. Oktober 2014Auskunft und Anmeldung bei:Ihrem Kundenberater derVR-Bank Uckermark-Randow eG oderReisebüro der VR-Bank Uckermark-Randow eGReiseveranstalter:RAIFFEISEN- und VOLKSBANKENTOURISTIK GmbHAmalienstraße 9b – 11D-80333 MünchenNiederlassung Leipzig:Kleine Fleischergasse 2D-04109 Leipzig17291 PrenzlauFriedrichstr. 2aTel.: 03984 / 363-364Frau Bernhild JakobFrau Gundula Kamp17268 TemplinAm Markt 1603987 / 53544Frau Maria-L. Lackner


MONTENEGRO... die schönsten Küsten der Adria!Programmänderungen, insbesondere in der Reihenfolge des Ablaufes, vorbehalten.An- und Abreisetag dienen ausschließlich zur Erbringung der Beförderungsleistung.Das kleine Montenegro, auch genannt “die Perle der Adria”, hatfast 200 km Küste. Besucher finden dort fjordartige Meeresarmewie die Bucht von Kotor, aber auch Sandstrände und -buchten.Sveti Stefan ist ein ehemaliger Fischerort und zugleich weltbekannteHoteldestination, u.a. von Sophia Loren oder ClaudiaSchiffer. Montenegro ist aber auch für seine vielseitigen Landschaftenbekannt. Die kleine Republik hat sich 1991 als ersterStaat zum Umweltstaat erklärt, um den besonderen Schutz derNatur des Landes zu garantieren. Seinen Bekanntheitsgrad steigernkonnte Montenegro auch im Jahre 2006, als es Hauptschauplatzdes 21. James Bond-Spielfilms “Casino Royale” war. Es gibtalso viele Gründe, nach Montenegro zu reisen!REISEPROGRAMM1. Tag: Flug nach Dubrovnik (A)Ankunft am Flughafen Dubrovnik. Sie werden von Ihrer Reiseleitung fürdie kommenden Tage empfangen und reisen nach Montenegro ein. Siefahren um die malerische Bucht von Kotor mit üppiger Mittelmeervegetationund schönen Ortschaften. Ihr Standorthotel beziehen Sie in Budva,einer der ältesten Städte Montenegros und gleichzeitig einem derrenommiertesten Badeorte des Landes. (7 ÜN)2. Tag: Cetinje – Njeguši – Kotor – Budva (F, A)Nach dem Frühstück starten Sie zu Ihrem ersten Ausflug durch Monte-negro. Zunächst Fahrt nach Cetinje, ehemalige Hauptstadt Montenegrosund über 450 Jahre alte und historisch-kulturelle montenegrinischeKönigsstadt. Über eine romantische Bergstraße erreichen Sie Ihrnächstes Ziel, das kleine Dorf Njeguši, wo Sie mit Schinken und Käse verköstigtwerden. Nach einer Fahrt über eine eindrucksvolle Serpentinenstraßeund eine der schönsten Panoramastraßen Europas kommen Sienach Kotor, am südlichsten Fjord Europas gelegen: Steil tauchen die Bergeaus dem dunklen Wasser empor. Die Altstadt von Kotor, die auf derWeltkulturerbeliste der UNESCO steht, ist ein architektonisches Kleinodund gehört zu den besterhaltenen mittelalterlichen Städten. BekannteKultur-Denkmäler sind die Kathedrale „St. Tiphun“ und der „Grgurina“-Palast aus dem 17. Jahrhundert, in dem heute ein Schifffahrts- und Ozeanographiemuseumuntergebracht sind. Weiterfahrt nach Budva. DieStadt ist mit über 2500 Jahren eine der ältesten Siedlungen auf dem Balkan.Der Legende nach wurde sie von Kadmo, einem phönizischen Königssohngegründet. Der montenegrinische Ferienort Budva besteht auseiner reizvoll auf einer Landzunge gelegenen Altstadt und südlich davonsich an langen Sandstränden ausdehnenden Hotelanlagen. Ein Rundgangdurch die Altstadt von Budva ist “ein Muss” bei Ihrem Besuch von Montenegro.3. Tag: Bar – Ulcinj – Petrovac (F, A)Heute geht es zunächst zum ehemaligen Fischerdorf Sveti Stefan, wo Sieoberhalb der Stadt einen schönen Fotostop einlegen und die Hotelinselder Schönen und Reichen von der Ferne begutachten können. Der Zutrittzu Sveti Stefan ist nämlich nur noch für die eigenen Hotelgäste möglich.Die Fahrt führt Sie weiter auf der Küstenstraße immer am Meer entlangnach Bar. Die Altstadt von Bar gleicht einem Freilichtmuseum und ist ca.4 km von der Küste entfernt. Stari Bar zeugt mit ihren vielen Sehenswürdigkeitenvon einer ereignisreichen Geschichte mit wechselnden Eroberernaus verschiedensten Kulturen. Danach erreichen Sie Ulcinj, die südlichsteStadt Montenegros, deren Fundamente die Griechen errichtetenund deren Festungsmauern die Römer, Venezianer und Osmanen ergänzten.Die ehemalige Seeräuberfestung und der Sklavenplatz erinnern andie Zeiten, als Piraten ihre Gefangenen verkauften. Unter ihnen war auchder berühmte Verfasser des „Don Quijote”, Miguel de Cervantes. Auf derRückfahrt legen Sie noch einen Halt in Petrovac ein. Diese kleine und sehrreizvolle Stadt bietet eine alte Festung, eine schöne Strandpromenadeund ist ideal für einen Nachmittagsspaziergang.4. Tag: Skutarisee – Kloster Ostrog (F, A)Nach dem Frühstück fahren Sie in Richtung Virpazar, das am Ufer desSkutari Sees liegt. Der größte Binnensee des Balkans ist ein Paradies fürunzählige Vogel- und Fischarten und zählt zu einer der wichtigsten NatursehenswürdigkeitenMontenegros. Den Höhepunkt des Tages erlebenSie bei einer Bootsfahrt auf dem See! Anschließend geht es weiter zumKloster Ostrog, das unzählige orthodoxe Pilger anzieht. Das Kloster istmalerisch in den Fels gehauen und der bekannteste montenegrinischeWallfahrtsort. Da Reisebusse nicht zum Kloster fahren können, werdenSie mit Minibussen zum Kloster gebracht.5. Tag: Moraca – NP Biogradska Gora (F, A)Nach dem Frühstück fahren Sie vorbei an Podgorica durch die tiefe undlandschaftlich überaus beeindruckende Moraca Schlucht zum gleichnamigenKloster „Moraca“, einem der monumentalsten mittelalterlichen BauwerkeMontenegros. Das Kloster wurde im späten 14. Jahrhundert vonden Türken zerstört und danach aufgegeben. Erst im 16. Jahrhundert bekamdie Kirche wieder ein Dach und wurde erneuert. Viele der Freskenim Inneren stammen daher aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Weitergeht es zum Nationalpark Biogradska Gora, der in der gebirgigen Bjelasica-Regionin Zentral-Montenegro, rund 100 Kilometer nördlich derHauptstadt Podgorica, liegt. Vor allem ist der Park bekannt wegen seines16 km² großen Urwalds mit über fünfhundert Jahre alten Bäumen,der sich rund um den Biogradsko Jezero erstreckt. Er gilt als einer derganz wenigen urzeitlichen Wälder Europas. Ein relativ flachverlaufen-der ca. 3 km langer Rundweg führt um den See. Bei passendem Wetterunternehmen Sie hier einen schönen Spaziergang. Festes Schuhwerkist auf dem Waldpfad empfehlenswert.6. Tag: Tag zur freien Verfügung oder fakultativer Ausflug nachDubrovnik (F, A)Heute Zeit zur freien Verfügung! Genießen Sie den Tag im Hotel, amPool oder am Strand zum Ausruhen, Baden und Sonnen oder unternehmenSie alternativ einen kleinen Spaziergang und bummeln Siedurch die schöne Altstadt von Budva. Oder nehmen Sie am fakultativenAusflug nach Dubrovnik teil: Dubrovnik ist eine der attraktivstenund bekanntesten Städte in Südeuropa. Von der UNESCO als Weltkulturerbegeschützt, präsentiert sie eine der schönsten Altstädte Europasund besitzt eine einzigartige politische und kulturelle Vergangenheit.Weltbekannte Kulturdenkmäler sowie prächtige Kirchen, Klöster undPaläste befinden sich im mittelalterlichen Stadtkern, welcher von einerhohen Stadtmauer umgeben ist.7. Tag: Weinkeller Sipcanik – Podgorica – Rijeka Crnojevica (F, A)Heute fahren Sie nach Tuzi, in die nördlicher gelegenen, großen montenegrinischenWeinplantagen. Sie besuchen den berühmten unterirdischenWeinkeller von Sipcanik. Der ehemalige Hangar für Flugzeugewurde vor einigen Jahren in einen Weinkeller verwandelt und ist heuteProduktions- und Lagerstätte von Spitzenweinen – überzeugen Sie sichbei einer Probe selbst. Anschließend schauen Sie sich die montenegrinischeHauptstadt Podgorica an und fahren weiter zum Bauernhof Kovacevic,auf dem Sie das ehemalige Bauernleben auf dem Balkan kennenlernen werden. Lassen Sie sich montenegrinischen Schinken undKäse schmecken, während der Hofherr Ihnen auf dem landestypischenMusikinstrument “Gusle” vorspielt. Auf dem Rückweg halten Sie nochim malerischen Fischerdorf Rijeka Crnojevica und unternehmen einenkleinen Spaziergang durch die wunderschöne Natur.8. Tag: Flughafen Dubrovnik – Deutschland (F)Fahrt zum Flughafen Dubrovnik und der Rückflug nach Deutschland.(F= Frühstück, A= Abendessen)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine