GreCon Brochure

grecon.com.tw

GreCon Brochure

Schutz von TrockneranlagenSchutz von MühlenFunken und Glimmnester können bei der Materialtrocknungjederzeit auftreten. Die Risiken entstehen z. B. durchunkontrolliertes Abschalten oder durch überhitzte Anbackungen.Sobald glimmende Teile aus einem Trockneraustreten und mit Luftsauerstoff in Verbindung kommen,steigt die Brand- und Explosionsgefahr. NachfolgendeAnlagenbereiche und auch der Trockner selbst könnenzerstört werden. Da die Temperaturen in diesem Bereichdie Betriebstemperaturen für Standardfunkenmelderüberschreiten, ist die Verwendung von Lichtleiterfunkenmeldernerforderlich.Die Funkenerkennung kann sowohl in den pneumatischenTransportleitungen der Trockner als auch in denAusfallschächten oder in den mechanischen Förderernerfolgen.Mühlen arbeiten meist mit hohen Umlaufgeschwindigkeiten.Wenn Fremdkörper, wie z. B. Metallteile oder Steine,in diese Mühlen gelangen oder wenn ein mechanischerSchaden auftritt, kommt es zu heftiger Funkenbildung.Die Funkenmelder erkennen die Funken und aktivierendie Löschautomatik.Durch die serienmäßige Funkenzählung kann bei vereinzeltauftretenden Funken nur die Löschung ohne Produktionsunterbrechungerfolgen. Erst beim Überschreiten derFunkenschwelle soll die Mühle sofort abgeschaltet undz. B. mit Wasser geflutet werden.Sobald Funken erkannt werden, werden automatischGegenmaßnahmen eingeleitet, z. B. Auslösung einerLöschautomatik, Absperrung oder Umlenkung desTransportweges oder in besonders kritischen FällenAbschaltung und gegebenenfalls Flutung des Trocknersmit Wasser.3

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine