Seminarprogramm 2013/14 - Jusos Bayern - BayernSPD

jusos.bayernspd.de

Seminarprogramm 2013/14 - Jusos Bayern - BayernSPD

Spannende inhaltenetteLeuteSeminarprogrammOktober 2013 – August 2014


VorwortInhaltsverzeichnisLiebe Genossin,lieber Genosse,nach der Wahl ist dieses Jahr zwar vor der Wahl – aber trotzdem gibtes natürlich auch noch anderes in der politischen Arbeit. Unser Seminarprogrammzum Beispiel.Auch diesmal haben wir ein umfangreiches Programm zusammengestellt,mit dem wir viele Themen abdecken. Wir hoffen, auch für Dich ist etwasdabei.Wir wollen in vielen Bereichen schulen und mit den Kommissionen gleichzeitiginhaltliche Schwerpunkte setzen. Dabei freuen wir uns, wenn Dudabei bist.Wir hoffen, dass auch Du eines oder sehr gerne mehrere unserer Seminarebesuchst. Und neben dem Erkenntnisgewinn versprechen wir Dir natürlichauch Spaß und spannende Diskussion auf unseren Seminaren.Viel Spaß beim Durchblättern und auf den Seminaren selbst! Wir freuenuns auf Dich!Sozialistische GrüßePhilipp DeesJuso-LandesvorsitzenderImpressum:Herausgeber:Jusos-Landesverband Bayern, Oberanger 38/I, 80331 MünchenTel.: 089 / 23 17 11-37, Fax: 089 / 23 17 11-39,E-Mail: buero@jusos-bayern.deV.i.S.d.P.: Maria Deingruber, Landesgeschäftsführerin der Jusos BayernGesundheitspolitik 4Neumitgliederseminare 5Abschlüsse und Arbeitsmarkt 6Stimme – Auftritt – Publikum. Ein Seminar für Frauen 7Regionalismus in Europa 8Markt.Macht.Monopole – Öffentliche Daseinsvorsorge vs. Privatisierung 9ErzieherInnen vs. ManagerInnen – Das Seminar zum 1. Mai 10Party-PatriotInnen, Deutschpopquote und sozialer Patriotismus 11Demokratie und Sozialdemokratie in Asien 12Lokomotive Deutschland? 13Mehr Rosa. Ideen und Ziele des Demokratischen Sozialismus 14Funkischulung I – Wirtschaft und Soziales 15Funkischulung II – Gleichstellung 16Funkischulung III – Satzungsfragen, BürgerInnenbeteiligung,SPD-Programmatik, Grundlagen Kommunales 17Kalender 18Noch mehr Seminare | Externe Seminartipps 20Sommerschule (BaySem) 21„Ich will Gemeinderat / Gemeinderätin werden“(KommunalAkademie) 22„Frau zeigt Profil – Kommunikationstraining für Frauen,die politisch aktiv werden wollen“ (KommunalAkademie) 23Mitmachen 24Teilnahmebedingungen für die Seminare der Jusos Bayern 32Notizen 342 3


GesundheitspolitikTagesseminarNeumitgliederseminare1. Quartal 2014Die Gesundheitspolitik ist ein Dauerbrennerauf der politischen Agenda.Mit den Veränderungen unserer Lebensumständemuss sich auch das Gesundheitssystemanpassen und an neuenBedürfnissen ausrichten.15.-17.11.2013 oder04.-06.04.2013LeistungPFLEGEVERSICHERUNGGESUNDHEITSSYSTEMBEDÜRFNISSEIn dem Tagesseminar geben wir einenÜberblick über zentrale Aspekte desaktuellen Gesundheitssystems. Außerdembefassen wir uns mit möglichenSystemumstellungen im Gesundheitssystemund unseren Leistungsansätzen.Auch die von der Regierung angedachtenReformen der Pflegeversicherung werdenbehandelt.Das Seminar eignet sich auch fürEinsteigerInnen in das Thema Gesundheitspolitik,da generell ein Überblickgegeben wird und aktuelle Vorschlägedurchleuchtet werden.Der Termin wird rechtzeitig auf unsererHomepage veröffentlicht.www.jusos-bayern.de/seminare4Am Anfang geht’s ganz einfach:Man unterschreibt eine Beitrittserklärungfür die Jusos oder die SPD oder meldetsich online an – und schon ist man Juso.Aber dann?• Wer sind die Jusos eigentlich?• Wie sind sie entstanden?• Mit welchen Themen beschäftigensie sich?• Wie funktioniert eigentlich die konkreteMitarbeit bei den Jusos oder in der SPD?Für alle diese Fragen gibt’s das Juso-Neumitgliederseminar. An diesemSeminarwochenende bringen wir Dir dieGeschichte der ArbeiterInnenbewegungnahe – bewegend und spannend, seitfast 150 Jahren. Außerdem lernst Du, wiedie Jusos und die SPD gegliedert sind.5Wir sagen Dir, wer deineAnsprechpart nerInnen beiden Jusos sind, wie Du selberbei Dir daheim aktiv werdenund mitarbeiten kannst.Wir diskutieren mit Dir überdie Grundwerte der Sozialdemokratie.Außerdem bietenwir Dir einen kleinen Einblickin die weite Welt der Wirtschafts-und Sozialpolitik.Und: Du kannst alle Fragenbei uns loswerden, die Dichseit Deinem Juso-Eintrittbeschäftigen.Wir freuen uns darauf, Dichkennenzulernen!


Abschlüsse und ArbeitsmarktDeutscher und Europäischer Qualifizierungsrahmen (DQR / EQR)TagesseminarStimme – Auftritt – PublikumEin Seminar für Frauen01.12.2013Im Rahmen des Bolognaprozesses sollenalle Bildungsabschlüsse in Europauntereinander vergleichbar werden.Dafür werden sie in einem NationalenQualifizierungsrahmen dem EuropäischenBildungsrahmen zugeordnet.Hat man wirklich die gleiche beruflicheQualifi kation, egal ob man aus derberufliche Ausbildung oder direkt nachdem Abitur von der Schule kommt? Wowerden berufliche Abschlüsse eingeordnet?Welchen akademischen Abschlüssenwerden sie gleichgestellt? Oder sindallgemeinbildende Abschlüsse gesondertzu betrachten? Welche Probleme aberauch Chancen für die Durchlässigkeit derAusbildungslandschaft und den Arbeitsmarktergeben sich?Darüber wollen wir mit Mario Patuzzi,Referent des DGB Bayernfür Bildungspolitik, Forschungs- undTechnologiepolitik, diskutieren.Ob bei Versammlungen, Sitzungen oderDiskussionen …. Wir stehen oft vor dieserpraktischen Herausforderung: Vor einerGruppe sprechen zu müssen!Warum wird meine Stimme aber dabeiso grell? Wie überwinde ich die plötzlicheinsetzende Schnappatmung? Wie wirkeich auf andere? Wie vermittle ich meinWissen? Und wohin mit den Händen?In dem Seminar lernen wir, wie wirunsere Stimme wirkungsvoll einsetzenund unseren Impulsen vertrauen. Wirerkennen, welche Stellschrauben fürunser individuelles, authentischesZusammenwirken von Körpersprache undsprachlichen Gestaltungsmitteln nützlichsind. Ergänzt werden diese Seminarinhaltedurch rhetorische Anregungen ausden Bereichen Rede und Präsentation.Aus der Sprechkunst kommen weitereElemente und Regeln zur sinnvollenSatzbetonung hinzu.In diesem Seminar für Frauen werdenwir von einer professionellen Sprecherzieherinund Stimmbildnerin gecoacht.Wir erhalten individuelles Feedback,machen zahlreiche Übungen und prüfenGelerntes in ersten Auftritten aus dempolitischen Kontext (Redebeitrag,Antragsvorstellung etc.).Wir lernen, wie...… wir auf den Punkt sprechen.… wir uns verständlichausdrücken.… wir die Modulationsfähigkeitunserer Stimmeerweitern.… wir lästige Füllwörtervermeiden.… wir Redesituationenvorbereiten und meistern.… wir den Raum für unsnutzen.03.-05.01.20146 7


Regionalismus in EuropaMarkt.Macht.MonopoleÖffentliche Daseinsvorsorge vs. Privatisierung17.-19.01.2014UnabhängigkeitRegionalismusSelbstverwaltungSchottInnen wollen keine EngländerInnensein, und KatalanInnen schon gleichgar keine SpanierInnen. Und Bayernginge es doch ohne den Rest vonDeutschland auch besser, oder? VonFranken ganz zu schweigen ... In denletzten Jahren sehen wir einen zunehmendenTrend in ganz Europa, dass sichRegionen stärker über ihre eigeneGeschichte und Tradition definieren.Manchmal führt das, wie in Schottlandoder Katalonien, zu der ganz offenenForderung nach Unabhängigkeit oderzumindest nach weitreichender Autonomie.• Ist dies nun der Weg in die endgültigeKleinstaaterei oder ist der Anspruch aufregionale Selbstverwaltung gerade ineinem geeinten Europa sogar legitim?• Welche Möglichkeiten und Wegewerden beschritten um nationale undregionale Interessen in Einklang zubringen?• Und ist dieser Trend zum Regionalismusnicht vielleicht sogar eine Strategie zurÜberwindung des Nationalstaates, deraus internationalistischer Perspektiveinteressant wäre?Mit diesen und weiteren Aspekten diesesspannenden Themas wollen wir unsim Rahmen des Wochenendseminarsausgiebig beschäftigen.Volkswirtschaft• Musstet Ihr in den letzten Jahren auchlänger auf Eure Post warten, ist EuerMobilfunk- und Internetzugang immernoch unzureichend?• Müsst Ihr auch immer mehr Mietebezahlen?• Kennt Ihr das auch aus Eurer Stadt?• Ist die Daseinsvorsorge, d.h. dieVersorgung mit Wasser, Strom, Gas etc.bei Euch noch in städtischer Hand?• Ist eine weitere Privatisierung undLiberalisierung gesellschaftlich /volkswirtschaftlich sinnvoll, oder sollteman möglichst auf eine gegenteiligeEntwicklung hin zu mehr öffentlichemEigentum hinwirke?PRIVATISIERUNGWir werden Beispielsfällediskutieren und thematischeLeitlinien für ein künftigesVorgehen in diesem Bereicherarbeiten. Außerdem werdenwir uns mit den Möglichkeitendes Bundeskartellamtsund diversen Regulierungsbehördenbeschäftigen.Ebenso werden wir mitführenden Persönlichkeitenaus dem Bereich der ÖffentlichenDaseinsvorsorgediskutieren.Wenn Euch das interessiertoder Ihr Euch erste Informationenaneignen wollt, meldetEuch an. Wir freuen uns aufEuch.Der Geschäftsführer derStadtwerke München, FlorianBieberbach, wird von derSituation in den Kommunenund insbesondere in derLandeshauptstadt berichtenund wir alle werden sicherlicheine lebhafte Diskussion zumThema haben.07.-09.02.2014Soziale Marktwirtschaft07.-09.02.20148LIBERALISIERUNG9


ErzieherInnen vs. ManagerInnen –Das Seminar zum 1. MaiParty-PatriotInnen, Deutschpopquote und sozialerPatriotismus – wie halten wir’s mit Deutschland?Tagesseminar02.-04.05.2014Gehaltsgrenzenfürprekäre BeschäftigungLohnunterschiede, Wert der ArbeitManagerInnenBGE-DiskussionAn was wird das Gehalt für einen Berufgemessen? An der physischen Anstrengung,die man dafür aufbringen muss?Oder doch an der psychischen Belastung,die viele Berufe mit sich bringen? Oder istes das Übernehmen von Verantwortung,für das man entlohnt wird? Und welcheVerantwortung wiegt mehr – die überviele Arbeitsplätze oder über ein Menschenlebenoder über die Entwicklungeines Kindes?In diesem Seminar schauen wir uns diejeweiligen Pole des Arbeitsmarktes inDeutschland an: Die schlecht bezahltenJobs, den Niedriglohnsektor und dieAuswüchse der Leiharbeit und der prekärenBeschäftigung einerseits. Andererseitsdie top-bezahlen Jobs, die Bonizahlungenund Zuschläge bestimmterBerufe. Geht die Schere unserer Gesellschaftwirklich immer weiter auseinander?Wir werden über vieles diskutieren:Gehaltsgrenzen für ManagerInnen,Bedingungsloses Grundeinkommen,Lohnsteigerungen und Arbeitszeitverkürzungen…Deutschland – „ein Sommermärchen inschwarz-rot-gold“? Nicht erst seit derWeltmeisterschaft 2006 zeichnen vieleMedien ein Bild eines „unverkrampften“und freundlichen Patriotismus, mit dem„dunklen Schatten“ der deutschenGeschichte endlich überwunden wordenseien. Parallel dazu zeigen z. B. Studiender Friedrich-Ebert-Stiftung und der UniBielefeld ein erschreckendes Maß anChauvinismus, Rassismus und Antisemitismusin Deutschland.Kurz vor der Weltmeisterschaft 2014wollen wir uns die Frage stellen, ob eswirklich so einfach ist, zwischen einem„guten Patriotismus“ und einem „bösenNationalismus“ zu unterscheiden.Sind Nationen und Völker etwas überJahrtausende Entstandenes oder vielleichtdoch nur relativ junge Konzepte des19. Jahrhunderts?Wie gut vertragen sich demokratischerSozialismus und Nationalismus?GESCHICHTENation & VOLKDEMOKRATIEGUT und BÖSE1. Juni 2014PATRIO TISMUS10 11


Demokratie und Sozialdemokratie in AsienTagesseminarLokomotive Deutschland?Unerschütterliche Wirtschaftskraft?07.06.2014INTERNATIONALE ARBEIT DER JUSOSDemokratie in AsienDer größte Kontinent mit der „größtenDemokratie der Welt“. Und doch sind eseher die autoritären Systeme wie China,die Freiheitskämpfe in Burma oder diesozialen Proteste gegen eine korruptePolitikerInnenkaste in Thailand, die unserBild von der asiatischen Politik bestimmen.Im Rahmen eines Tagesseminar wollenwir uns genauer mit der Lage der Demokratiein Asien beschäftigen. Besondersgehen wir dabei der Frage nach, warumnur so wenige sozialdemokratischeParteien in dieser Region vorhanden sindund welchen Beitrag die internationaleArbeit der Jusos und anderer sozialistischerJugendverbände in den verschiedenenDemokratisierungsbewegungenspielt.Ein besonderer Schwerpunkt wird dabeiauf unserer Partnerschaft mit derAkbayan Youth von den Philippinen undder Arbeit mit SocDem Asia, demZusammenschluss sozialdemokratischerParteien und Verbände in Asien, liegen.Die Wirtschaftskrise macht den europäischenLändern noch immer sehr zuschaffen: Griechenland muss regelmäßigum die Zusage von Hilfskrediten bangen;junge GriechInnen und SpanierInnenverlassen aufgrund der horrendenJugendarbeitslosigkeit ihre Länder, um inanderen europäischen Volkswirtschaftenihr Glück zu suchen; Frankreich schwenktauf einen rigiden Sparkurs ein.Und Deutschland? Deutschland rühmtsich mit Arbeitslosenzahlen, die dennegativen Prognosen nicht genügen undverweist auf das Wiedererlangen desTitels „Export-Vizeweltmeister“ im Jahre2013. Die Lokomotive Deutschlandscheint also ungetrübt weiterhin vorauszu dampfen.• Doch ist Deutschland tatsächlich dieseLokomotive, deren Wirtschaftskraftunerschütterlich scheint?• Oder geht es Deutschland als Wirtschaftsraumgerade deswegen gut, weildie anderen europäischen Länder in derKrise versinken?• Welche Rolle spielt Deutschland in derWirtschaftskrise?Neben diesen und weiteren Fragen,wollen wir uns auf unserem Seminarauch mit volkswirtschaftlichen Grundlagenbefassen.27.-29.06.201412 13


Mehr Rosa.Ideen und Ziele des Demokratischen SozialismusFunkischulung I – Wirtschaft und Soziales11.-13.07.2014Jusos und SPD bekennen sich zumDemokratischen Sozialismus. Aber wasist das eigentlich? Passt der Begriff nochzu einem modernen, fortschrittsorientiertenVerband? Worin besteht eigentlichder Unterschied zum („realexistierenden“)Sozialismus, den wir noch aus derZeit der Klassenkämpfe kennen? Oder istdas Ganze doch nur ein „Kommunismuslight“?Wir wollen versuchen, diese ganzenBegrifflichkeiten einzuordnen und zudiskutieren, welche Ansprüche wir vonden Grundwerten des DemokratischenSozialismus für unser konkretes politischesHandeln ableiten: Wie stellen wirJusos uns eine emanzipatorische Gesellschaftvor, die auf Freiheit, Gerechtigkeitund Solidarität fußt?Die Schulungsreihe für Funktionärinnenund Funktionäre der Jusos Bayern richtetsich hauptsächlich an Mitglieder der Juso-Bezirksvorstände, an potenzielle KandidatInnenfür Funktionen auf Landes ebene,sowie an alle Verantwortlichen in denUnterbezirken und Kreisverbänden.Im Gegensatz zu Basisseminaren fürNeu einsteigerInnen ist das Ziel dieserSchulungsreihe, tiefergehendes inhaltlichesWissen über die politische Ausrichtungder Jusos Bayern als linker, feministischerund internationalistischerRichtungsverband innerhalb der SPD zuvermitteln. Die Vermittlung vielfältigerHandlungskompetenzen, die für dieArbeit bei den Jusos Bayern erforderlichsind, gehört auch zur Konzeption unserer„Funkischulungen“.SOZIALSTAATMakroökonomieSCHULDENKRISE08.-10.11.2013Das Seminar gibt Einblick indie historische Entwicklungder Sozialdemokratie undzeigt Aspekte für eine inhaltlicheErneuerung der SPD auf.Beim Blick auf die 150-jährige Geschichteder Sozialdemokratie werden wir unsaußerdem anschauen, welche inhaltlichenVeränderungen sich in der SPDseitdem vollzogen haben. Von der klassenkämpferischenArbeiterpartei überRichtungsstreitigkeiten zur Jahrhundertwende1899–1901, bis hin zur Volksparteiund der “Neuen Mitte” hat die SPDviele inhaltliche Neuausrichtungen durchgemacht.Das Leitbild des DemokratischenSozialismus ist geblieben, wurdeaber jeweils unterschiedlich interpretiert.Im Modul 1 beschäftigen wir uns schwerpunktmäßigmit der Wirtschafts- undSozialpolitik. Wir erklären Zusammenhängeund Wirkungsweisen, die eineprogressiv-linke Wirtschafts- und Sozialpolitikvon neoliberalen Konzeptenunterscheidet. Neben steuerpolitischenGrundkonzeptionen der Jusos Bayernstehen auch arbeitsmarktpolitischeKonzepte und Ideen für eine Weiterentwicklungdes Sozialstaates im Fokusdieses Seminares.Wir werden gesamtwirtschaftlicheZusammenhängediskutieren und insbesondereeinen Blick auf die Schuldenkrisein Europa werfen undeingeleitete Maßnahmen derEU auf ihre Sinnhaftigkeit undWirksamkeit hin überprüfen.1415


Funkischulung II – GleichstellungFunkischulung III – Satzungsfragen, BürgerInnenbeteiligung,SPD-Programmatik, Grundlagen Kommunales09.-11. Mai 2014GleichstellungDas Modul 2 beschäftigt sich ausführlichmit der Gleichstellung der Geschlechter.Hier wird der gesellschaftliche Ist-Zustanddetailliert analysiert:• Welche Rahmenbedingungen schafftder Staat für eine wirklicheGleichstellung?• Welche Stellung haben Frauen inunserer Gesellschaft?• Wie stark sind tradierte Rollenbilderimmer noch im Denken und Handelnvon Politik und Gesellschaft verankertund wie wirken diese auf die persönlicheEntwicklung junger Frauen?• Mit welchen Schwierigkeiten habenFrauen am Arbeitsmarkt zu kämpfen?Desweiteren werden wir uns auch dieSituation innerhalb unseres Verbandesund unserer Partei anschauen.Wir beschäftigen uns mit gleichstellungspolitischenInstrumenten wie Quote undReißverschluss und wollen Ideen entwickeln,wie eine wirkliche Gleichstellungder Geschlechter innerhalb der SPD undder Jusos entscheidend vorangetriebenwerden kann.Im Modul 3 werden wir die Entwicklungder SPD-Programmatik beleuchten.Wir setzen uns insbesondere mit demvon Gerhard Schröder und Tony Blairskizzierten “dritten Weg” für die Sozialdemokratiezwischen wirtschaftsliberalemKapitalismus und der klassischenArbeiter Innenpartei auseinander.Wir beschäftigen uns darüber hinaus mitorganisationspolitischen und satzungstechnischenFragen und zeigen, wie manerfolgreich Anträge für Juso-Konferenzenund SPD-Parteitage schreibt.Grundlagen der Kommunalpolitik undFragen der BürgerInnenbeteiligung vorOrt runden die Seminarreihe ab.SPD-ProgrammatikDie Anmeldung zu diesemSeminar erfolgt über dieJuso-Bezirksverbände.Wenn Du Interesse an derFunkischulung hast, meldedich bitte bei deiner /deinem Bezirksvorsitzenden.Die Bezirksvorständeentscheiden dann, wervom jeweiligen Bezirk zurFunkischulungsreiheentsandt wird.Eine Teilnahme an allen3 Modulen setzen wirvoraus!18.-20.07.201416 17


19201320142014123456789101112131415161718192021222324252627282930123456789101112131415161718192021222324252627282930123456789101112131415161718192021222324252627282930311234567891011121314151617181920212223242526272829303112345678910111213141516171819202122232425262728SeptemberJanuarOktoberNovemberDezemberFebruarMärzAprilMaiJuniJuli August12345678910111213141516171819202122232425262728293031123456789101112131415161718192021222324252627282930123456789101112131415161718192021222324252627282930311234567891011121314151617181920212223242526272829301234567891011121314151617181920212223242526272829303112345678910111213141516171819202122232425262728293031„Ich will Gemeinderat/Gemeinderätin werden.“EXTERN:„Frau zeigt Profil.“Demokratie undSozialdemokratie in AsienAbschlüsse &ArbeitsmarktNeumitglieder-SeminarNeumitglieder-SeminarErzieherInnen vs.ManagerInnenLokomotiveDeutschland?Mehr Rosa.Ideen und Ziele desDemokratischenSozialismusFunkischulung IIISatzungsfragen,BürgerInnenbeteiligungFunkischulung IWirtschaftundSozialesFunkischulung IIGleichstellungParty-PatriotInnenStimme – Auftritt –PublikumMarkt.Macht.MonopoleRegionalismusin Europa12345678910111213141516171819202122232425262728293031SommerschuleEXTERN:


NOCH MEHR SEMINARESommerschule PolitikBaySem-Seminar | Externer SeminartippNoch mehr Seminare ...... gibt es bei den Juso-BezirksverbändenNeben dem Landesverband führen auch die Juso-Bezirksverbände Seminaredurch. Auch hier bist Du natürlich herzlich willkommen, meistensauch, wenn Du aus einem anderen Bezirk kommst. Die aktuellen Terminefindest Du auf den Homepages der Bezirksverbände.Infos auf www.jusos-bayern.de/ueber-uns/vor-ort.... gibt es beim Juso-BundesverbandVor allem Tagungen zu aktuellen Themen gibt es beim Juso-Bundesverband.Einladung bekommst Du über die Homepage des Juso-Bundesverbandes(www.jusos.de), wo Du auch den Newsletter abonnierenkannst.... gibt es bei SPD-nahen BildungseinrichtungenNeben den Jusos gibt es auch SPD-nahe Bildungseinrichtungen, dieSeminare anbieten. Anders als bei den Jusos sind diese zwar nicht kostenfrei,aber Hinfahren lohnt sich!Angeboten werden Seminare von der Georg-von-Vollmar-Akademie inKochel am See (www.vollmar-akademie.de), der Franken-Akademie inSchloss Schney (www.franken-akademie.de), dem Bayerischen Seminar fürPolitik (www.baysem.de) und der Akademie Frankenwarte in Würzburg(www.frankenwarte.de).Auch das Regionalbüro Regensburg und das Bayernforum derFriedrich-Ebert-Stiftung führen Seminare durch (www.fes-regensburg.de,www.bayernforum.de).Cyan = 90 / 15 / 0 / 0Du bist gerade neu bei einer politischenJugendorganisation oder kannst Dir gutvorstellen, irgendwann mal politisch aktivzu werden? Dich interessiert, was impolitischen Betrieb so alles läuft? Duwillst Jugendliche aus ganz Bayerntreffen, die auf Deiner Wellenlänge sind,und auch gern über Politik reden und sicheinmischen? Du willst dich mit denGrundlagen wichtiger Politikfeldervertraut machen?Dann solltest Du Dir dieses Seminar aufkeinen Fall entgehen lassen! In dieser Wochelernst Du viel über die Geschichte derdemokratischen Parteien in Deutschland,über deren Grundwerte und darüber, wieDu bei Dir vor Ort Politik mitgestaltenkannst.Außerdem beschäftigen wir uns mitWirtschafts- und Sozialpolitik, sowiemit der Gleichstellung zwischen Frauenund Männern und bieten einen kleinenEinblick in die kommunalpolitische Arbeit.In diesem Seminar bekommst Du also vielwichtiges Handwerkszeug für einenerfolgreichen Start in die politische Arbeit.Veranstalter:Bayerisches Seminar für Politik e.V.Für Mitglieder der Jusos,die an dem Seminar teil -nehmen möchten, übernehmenwir gern Fahrtkostenund Teilnahmebeitrag.Melde Dich dazu nachAnmeldung beim BaySembitte bei uns im Landesbüro.Der QR-Code führt zumOnline-Flyer für das Seminar18.-22.08.2014Kochel am See20 21


„Ich will Gemeinderat / Gemeinderätin werden“Externer Seminartipp„Frau zeigt Profil – Kommunikationstraining für Frauen,die politisch aktiv werden wollen“ | Externer Seminartipp26.10.2013LandshutDer QR-Code führt zumOnline-Flyer für dasSeminarVeranstalter:KommunalAkademieBayern der FESFür Juso-Frauen, die bei denKommunalwahlen imnächsten Jahr kandidierenund an beiden Seminarender FES teilnehmen möchten,bieten wir an, dieÜbernachtungs- undFahrtkosten sowie denTeilnahmebeitrag zuübernehmen. Melde Dichdazu bitte bei der Frauenkommissionder JusosBayern.Die Kandidatur für Gemeinderat oderStadtrat einer kreisangehörigen Gemeindeist eine persönliche Herausforderung.Wer antreten möchte, muss sich daraufbesonders vorbereiten und einstellen.Inhalt:• Grundlegende Informationen zur undeinen breitgefächerten Überblick überdie Kommunalpolitik• Erfahrungsaustausch mit anderenKandidatinnen und Kandidaten• Antworten auf wichtige Fragen imBereich der Kommunikation z. B.:- Wie erreiche ich Bürgerinnen undBürger, Wählerinnen und Wähler?- Was erwarten diese von mir, wannbeginnt Opportunismus?- Wie offen kann/muss ich sein?In einer Diskussion „Rund um dieKommunalpolitik!“ können auch weiterekommunalpolitische Themen nachInteressen der TeilnehmerInnen eingebrachtwerden.Gesprächspartner ist unser AkademiegastFlorian Pronold, Vorsitzender derBayernSPD und Mitglied des DeutschenBundestages.Das Kommunikationstraining richtet sichausschließlich an interessierte Frauen,die politisch aktiv werden wollen.Brigitta Stöber, Moderatorin und Dozentinin der politischen Erwachsenenbildung,wird dabei auf Folgendes inKurzreferaten und Übungen eingehen:• Grundlagen der Kommunikation undArgumentation• Die äußere Erscheinung – Vom Smalltalkzum Statement.• Viel Raum bleibt im Seminar auch fürden Erfahrungsaustausch und dieDiskussion.Brigitta Stöber ist 2. Bürgermeisterin inHersbruck. Im Seminar unterstützt wirdsie von Anja König aus Landshut.Der QR-Code führt zum Online-Flyerfür das SeminarVeranstalter:KommunalAkademie Bayern der FES27.10.2013Landshut22 23


MitmachenMitmachenUnsere Kommissionen:Die Kommissionen der Jusos Bayern diskutieren aktuelle und grundsätzlicheFragen, erarbeiten Positionen, die dann als Anträge an die Landeskonferenzengehen, führen Fachtagungen mit Expertinnen und Expertendurch und einiges mehr. Die Kommissionen tagen etwa drei Mal im Jahr.Die aktuellen Termine bekommst Du über unsere Homepage oder indemDu Dich in die Verteiler der Kommissionen eintragen lässt, die Dichinteressieren. Dafür wendest Du Dich am besten an die jeweiligen Kommissionsleitungen.Bei den Jusos Bayern gibt es aktuell folgende Kommissionen:Kommission Innenpolitik, Rechtspolitik und DemokratieDie Kommission „Innenpolitik, Rechtspolitik und Demokratie“ soll dievielfältige Arbeit der Jusos Bayern zu diesem Themenbereich bündeln.Die Projektgruppe Rechtsextremismus und Antifa ist als zentraler Bestandteilder Kommission weiterhin für die inhaltliche Arbeit undorganisatorische Vernetzung der gegen Rechts Aktiven zuständig undkann bei Bedarf auch außerhalb der Kommissionswochenende tagen.Der inhaltliche Schwerpunkt der Arbeit der Kommission umfasst u. a. dieReform und Abschaffung des Verfassungsschutzes, den Bereich Datenschutzund Netzpolitik. Zusammen mit der Juso-Hochschulgruppe solldie Broschüre zu studentischen Verbindungen und Burschenschaften neuaufgelegt werden.Kommission Internationales und EuropaDer Arbeitskreis Internationales befasst sich mit den internationaleBegegnungen der Jusos Bayern. Er leistet inhaltliche Arbeit mit Kommissionswochenendenund Seminaren.Im kommenden Jahr wollen wir uns in der Kommission für Internationalesund Europa besonders mit zwei Schwerpunkten auseinandersetzen: Zumeinen werden wir unsere Überlegungen zur Responsibility to Protect (R2P)und zu Auslandseinsätzen und Rüstungsexporten allgemein fortsetzenund zu diesen Themen Anträge erarbeiten. Zum anderen wird die Kommissionim Zeichen der Europapolitik und den anstehenden Europawahlen2014 stehen. Hier werden wir uns intensiv mit den Position der JusosBayern und unserem Beitrag zum Europawahlprogram der SPD auseinandersetzen.Darüber hinaus kümmert sich die Kommission natürlich auchweiterhin um die Beziehungen zu unseren internationalen Schwesterverbändenund um diverse Austauschprogramme auf Bayernebene.Besonders intensiv werden wir uns in allen Sitzungen mit dem ThemaGleichstellung und Feminismus auf internationaler Ebene beschäftigen.Dazu werden wir an jedem Kommissionswochenende zumindest eineninhaltlich passenden Block zum Feminismusschwerpunkt fest einplanen.Leitung der KommissionDaniel Mann: daniel.mann@jusos-bayern.deLeitung der KommissionTobias Afsali: tobias.afsali@jusos-bayern.deIsabella Fiorentino: isabella.fiorentino@jusos-bayern.deDaniel Fritsch: daniel.fritsch@jusos-bayern.deVeronika Kopf: veronika.kopf@jusos-bayern.de24 25


MitmachenMitmachenKommission Umwelt- und EnergiepolitikWir werden das Thema Kernenergie im Bezug auf die Endlager- undRückbaufrage angehen. Wie bisher wird die Umweltkommission auchWünsche und Anregungen der Basis aufnehmen und versuchen, diesekurzfristig umzusetzen.Weitere Themen der Kommission werden Lärmemissionen und Verkehrund „Infrastruktur überall, aber bitte nicht bei mir!“ sein. Hier wird dieUmweltkommission wieder verstärkt mit Bündnispartnern zusammenarbeitenund so weiter für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mitparteiexternen Gruppierungen sorgen. Einen besonderen Schwerpunktwird auch das Thema Materialien einnehmen. Bereits geplant ist eineFachbroschüre zum Thema „Dezentrale Energiewende“. Hier werdenneben den beschlossen Positionen auch eine fundierte Argumentation zuden Aspekten „Pro/Contra zentrale Energiebereitstellung (desertec,offshore)“, „Was sind die Gefahren, falls es nicht gemacht wird“,„Auswirkungen auf die Natur (weniger Höchstspannungstraßen,Landschaftsversiegelung etc.)“ und „Kommunale Stadtwerke, staatlicheFörderung“.Leitung der KommissionStefanie Gröger: stefanie.groeger@jusos-bayern.deMichael König: michael.koenig@jusos-bayern.deAmelie Otto: amelie.otto@jusos-bayern.deKommission Wirtschafts- und SozialpolitikDie Kommission wird sich im Sitzungsjahr 2013/2014 schwerpunkt mäßigmit dem Themenkomplex „Ausbeutung im Arbeitsmarkt“ befassen,Hierbei werden aus wirtschafts- und sozialpolitischer Sicht verschiedensteTeilaspekte, wie soziale Sicherung, Verteilungsgerechtigkeit und dieRe-Regulierung des Arbeitsmarktes aber auch des Finanzmarktes beleuchtetwerden. Zusätzlich wird das Schwerpunktthema „Jugendliche undArbeitsmarkt“ fortgeführt werden.Ziel unserer Kommissionswochenenden ist, neben der Diskussion aktuellerProblemfelder und Lösungsansätze, die Erarbeitung jungsozialistischerPositionen im Bereich der Wirtschafts- und Sozialpolitik, weshalb dieAntragsarbeit außerhalb der Sitzungstermine ebenso im Zentrum derKommission stehen wird.Leitung der KommissionPeter Reiß: peter.reiss@jusos-bayern.deYasemin Yilmaz: yasemin.yilmaz@jusos-bayern.deFrauenkommissionGleichstellung? Die haben wir doch längst! Frauen haben doch alleChancen, wie Männer auch! Gleichstellungsforderungen sind doch alteHüte aus den 70er Jahren. Ach ja???Die Realität sieht anders aus: Arbeit, Macht und Geld sind zwischenMännern und Frauen ungleich verteilt! Frauen verdienen im Schnitt 23 %weniger als Männer. Auf Frauen lastet überwiegend die Fürsorgepflichthinsichtlich Kinderbetreuung, Haushalt oder Pflege von Familienangehörigen– damit geht ein Bruch in der Erwerbsbiographie einher, der Frauenoft vom Arbeitsmarkt abhängt. In Führungspositionen sind Frauen stark26 27


MitmachenMitmachenunterrepräsentiert und auch in Entscheidungspositionen dominierenMänner – so weisen in Deutschland die Parlamente einen Frauenanteilvon nur ca. 30 % auf. Alleinerziehende sind überwiegend Frauen, was miteiner Begrenzung auf Teilzeitarbeit oder gar Arbeitslosigkeit einhergehtund meist in Altersarmut endet.Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist also noch lange nichterreicht! Antifeministische Stimmen, die der Emanzipation die Schuld ander demographischen Entwicklung zuschreiben, eine gefühlte Benachteiligungder Männer feststellen und in einer Frauenquote die Gefahr sehen,unzureichend qualifizierte Frauen würden besser ausgebildete Männerverdrängen, sind noch lange nicht verstummt! Dass wir an diesem Punkteine an Realitätsferne kaum zu übertreffende Ministerin für Familie,Senioren, FRAUEN und Jugend haben, wirkt wie Sand im Getriebe!Die Frauenkommission der Jusos Bayern hat die Aufgabe, Gleichstellungspolitikim Sinne von Frauenpolitik in den Fokus zu nehmen und Forderungenzu stellen, wo Missstände herrschen.Macht mit!Leitung der KommissionIsabella Fiorentino: isabella.fiorentino@jusos-bayern.deCarolin Hagl: carolin.hagl@jusos-bayern.deTheresa Nöth: theresa.noeth@jusos-bayern.deJuso-SchülerInnen BayernBei der Juso-SchülerInnen-Gruppe, in Bayern Juso-SchülerInnenBayern (JSB), organisieren sich alle Jusos, die eine Schule besuchen.Im Moment befindet sich das bayerische Schulsystem in einem desolatenZustand. Die Chance eines Kindes aus oberen Sozialschichten, das Gymnasiumzu besuchen, ist 6,5 mal höher als die Chance eines Kindes ausunteren Sozialschichten. Die Sitzenbleiberquote ist mit 4,7 % fast doppeltso hoch wie im Bundesdurchschnitt. Und in Bayern besuchen klägliche8,5 % der SchülerInnen eine Ganztagesschule, im Vergleich zu über einemViertel der Schüler im Bundesdurchschnitt. Diese alarmierenden Zahlensprechen für sich: Fast nirgendwo in Deutschland hängt der schulischeErfolg so sehr vom Engagement und Geldbeutel der Eltern ab wie imFreistaat Bayern. Durch das Festhalten an pädagogisch unsinnigen Kon -zepten wie Förderschulen und dem dreigliedrigen Schulsystem, dermangelhaften Inklusion und dem halbherzigen Ausbau der Ganztagsschulebremst die aktuelle bayerische Staatsregierung junge Menschenaus und verbaut Tausenden von SchülerInnen die Zukunft. In Bayernentscheidet nicht die Begabung über schulisches und berufliches Weiterkommen,sondern die soziale Herkunft.Diese Zustände wollen wir ändern. Die JSB fordert die konsequente Einführungeiner Gemeinschaftsschule, in der sich alle SchülerInnen gemeinsambilden können. Integration und Inklusion sind wichtig, werden heuteaber vernachlässigt. Die Juso-SchülerInnen haben es sich daher zum Zielgesetzt, Akzeptanz und Verständnis bei den Betroffenen, den SchülerInnen,zu schaffen und den SchülerInnen selbst eine Möglichkeit zu geben,Politik aktiv mitzugestalten. Zu diesem Zweck arbeiten die Juso-SchülerInnenBayern eng mit der AfB (der Arbeitsgemeinschaft für Bildung in derSPD) und diversen anderen Juso- und SPD-Gliederungen zusammen undsind bei den Jusos auf Landesebene antragsberechtigt. Die Juso-SchülerInnenBayern sind in der bundesweiten Juso-SchülerInnen-Gruppe (BJSG)organisiert und unterstützen sowohl die bundesweite Bildungsstreikbewegungals auch andere SchülerInnenvertretungen und -projekte.28 29


MitmachenMitmachenGeleitet werden die Juso-SchülerInnen Bayern durch eine gleichberechtigteDreierkoordination, aktuell bestehend aus Lara Albert, Andre Candidusund Cosmas Tanzer. Für die bundesweite Koordinierung sind derzeitJosefine Geib (Baden-Württemberg), Sercan Alkaya (Bremen) und MauriceWeinheimer (Nordrhein-Westfalen) verantwortlich.Kontakt:E-Mail: JSB@Jusos-Bayern.deTwitter: @JSBayernFacebook: facebook.com/JusosSchulerInnenBayernJuso-Hochschulgruppen in BayernWir, die Juso-Hochschulgruppen und die bayerischen Jungsozialist Innen,wollen uns hier mit unseren politischen Zielen darstellen. Natürlichwollen wir, dass Du uns auch bei den Hochschulwahlen und die SPD beiWahlen unterstützt.Doch rot wählen reicht nicht aus: Die Politik, egal ob im ‚Großen‘ oder im‚Kleinen‘, wird nur besser, wenn wir uns einmischen. Und dafür kommt esauf jeden und jede an. Wer sich nicht einmischt, wer nicht versucht, selbstPolitik besser zu machen, überlässt sie denen, die es bisher schon soschlecht gemacht haben. Deshalb nicht nur rot wählen, sondern auch rotwerden! Wir Jusos kämpfen ‚in‘ und ‚mit‘ der SPD für eine Gesellschaft mitmehr Gleichheit und mit mehr Gerechtigkeit.Wir kümmern uns um die ‚kleinen Dinge im Leben‘...Politik heißt für uns Interessenvertretung. Wir Jusos wollen insbesonderedie Interessen von jungen Menschen, von SchülerInnen, von Studierendenund ArbeitnehmerInnen vertreten. Deshalb kümmern wir uns auch umdie ‚kleinen Dinge‘ im Leben und in der Politik. Politik bestimmt auchunmittelbar unser eigenes Lebensumfeld. Dort setzen wir an, um zuverändern, zu verbessern und zu gestalten.Vor Ort treten Jusos für konkrete Verbesserungen in den Städten undGemeinden ein. Die Palette der Initiativen und Erfolge vor Ort ist groß:Jugendtreffs, Anruf-Sammeltaxis, Band-Übungsräume, Frauen-Notruf-Telefone, öffentlicher Nahverkehr, uvm.Auch an den Hochschulen geht es uns um die konkrete Gestaltungunserer Lebens- und Arbeitsverhältnisse.Deshalb engagieren sich die Juso-Hochschulgruppen auch für konkreteProjekte und Anliegen in den jeweiligen Universitäten. Und wir beteiligenuns an den Hochschulwahlen, selbst wenn die Veränderungsmöglichkeitender Studierendenvertretung noch sehr gering sind....und um ‚die große Politik‘Die Rahmenbedingungen für die Gestaltung der konkreten Lebensverhältnissewerden aber in der ‚großen Politik‘ bestimmt.Deshalb mischen wir uns dort ein. Wir bieten selbst Seminare und Info-Material zu den verschiedensten politischen Themen an, denn nur werdie Abläufe in der Politik wirklich versteht, kann sie auch verändern. WirJusos mischen uns in der SPD ein, um auch in den Parlamenten unsereInteressen durchzusetzen. Beim Verbot von Studiengebühren und bei derBekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit hat sich unser Einsatz zum Teilschon bezahlt gemacht.Wenn auch Du nicht nur regiert werden willst, wenn Du Deine Anliegenund Ideen in der Politik einbringen willst, dann melde Dich bei uns.An jeder Universität und an vielen weiteren Hochschulen gibt es eineJuso-Hochschulgruppe.Freya Altenhöner: freya.altenhoener@jusos-bayern.deYasin Cetin: yasin.cetin@jusos-bayern.de30 31


Teilnahmebedingungen für die Seminareder Jusos BayernWie kann ich an Seminaren teilnehmen?Um teilnehmen zu können, musst Du Dich beim Juso-Landesbüro anmelden:Mit der Anmeldekarte auf der hinteren Umschlagseite, über dasInternet, (www.jusos-bayern.de/seminare) per E-Mail oder per Fax an dasJuso-Landesbüro.Um an unseren Seminaren teilzunehmen, musst Du nicht Mitglied derJusos oder der SPD sein. Du musst allerdings unter 35 Jahre alt sein und inBayern wohnen.Wenn Du noch keine 14 Jahre alt bist, benötigen wir eine schriftlicheEinverständniserklärung deiner Eltern bzw. Erziehungsberechtigten.Was kosten mich die Seminare?• Alle Seminare – die Teilnahme selbst, Unterkunft und Verpflegung –sind kostenlos.• Fahrtkosten bis DB 2. Klasse werden Dir erstattet.• Allerdings ist Deine Anmeldung verbindlich. Wenn Du Dich kurz vor demSeminar ohne triftigen Grund wieder vom Seminar abmeldest, stellenwir uns entstehende Ausfallgebühren in Rechnung. Dies gilt natürlichnicht, wenn Du z. B. krank wirst.Was passiert nach der Anmeldung?Etwa eine Woche vor dem Seminar bekommst Du von uns eine detaillierteBestätigung, wenn Du teilnehmen kannst. In dieser Bestätigung findestDu auch genauere Informationen zur Anreise und zum Seminarablauf.Sollte es für das Seminar zu viele Anmeldungen geben, informieren wirDich möglichst schnell, ob Du teilnehmen kannst. Normalerweise führenwir eine Warteliste, auf die Du aufgenommen wirst.Wir erwarten, dass Du während des gesamten Seminars anwesend bist.Noch Fragen?Dann wende Dich an das Juso-Landesbüro: Telefon 089-23 17 11-37.Unsere Landesgeschäftsführerin Maria Deingruber(maria.deingruber@spd.de) und unser/e studentische/r Mitarbeiter/inhelfen Dir gerne weiter.Was ist, wenn ich Kinder habe?Wir bieten auf unsere Seminaren eine qualifizierte und kostenloseKinderbetreuung an. Wenn Du diese benötigst, melde Dich bitte rechtzeitig– spätestens zwei Wochen vor dem Seminar – im Juso-Landesbüro.32 33


NotizenIch möchte an folgenden Seminaren der JusosBayern teilnehmen:Seminar:Seminar:Seminar:Vor-Nachname:Geb.datum:Telefon:E-MailIch benötige KinderbetreuungIch möchte Veget. EssenIch benötige BarrierefreiheitSonstiges:Jusos-Landesverband BayernOberanger 38 / I80331 MünchenIch habe die Teilnahmebedingungen gelesen undstimme ihnen zu.UnterschriftPostkarte für Interessierte:Ich möchte Informationen über die JusosBayern.Ich möchte Mitglied werden.Vor-Nachname:Straße, Hausn.:PLZ, Ort:Geburtsdatum:E-Mail:Jusos-Landesverband BayernOberanger 38 / I80331 MünchenTel.34Unterschrift

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine